PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ... und manchmal ist FB doch hilfreich!


Natalie
22.10.2011, 11:10
http://tierschutznews.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=640%3Atierquaeler-wurde-nach-facebook-eintrag-verhaftet&catid=102%3Akunterbunt&Itemid=545

:ok::ok::ok:

kairos
22.10.2011, 11:21
:shit:Ich finds ja wirklich auch super, dass dieses Riesen- A****lo** verhaftet wurde! Mann sollte solche Leute auf die gleiche Weise bestrafen!
Es liegt ja nicht mal ein weit entfernter Grund für die Bestrafung des Hundes vor, was nicht heisst, dass ich es dann gutheissen würde!:schreck::07:

:3D04:Achtung das Video ist nichts für schwache Nerven!!!!
Ich könnte den stundenlang ***********!:3D04:

Manuela
22.10.2011, 11:29
kranker A****:mad::mad::mad:

hoffentlich bekommt er eine ordentliche Strafe!! :mad:

bx-junkie
22.10.2011, 12:03
Ich hab es auch gelesen...ich find das total genial :ok: Hoffentlich bezieht er mal richtig Prügel!
Schön auch das der Schnuffel nie wieder zum Besitzer zurück muß und ein Riesendank auch an den der es veröffentlichte!!
Nur das Video werde ich mir nicht anschauen...ich traue mich nicht :(

Manuela
22.10.2011, 12:29
das Video hab ich mir auch nicht angeschaut, musste nicht sein, weil mich nimmt sowas so deratig mit, wenn jemand brutal zu Tieren (und Kindern!) ist - da fang ich micht echt tagelang nicht :(

bx-junkie
22.10.2011, 12:36
das Video hab ich mir auch nicht angeschaut, musste nicht sein, weil mich nimmt sowas so deratig mit, wenn jemand brutal zu Tieren (und Kindern!) ist - da fang ich micht echt tagelang nicht :(

geht mir genauso...das läuft mir ständig nach...:(

BlackCloud
22.10.2011, 13:39
Der kleine Staffbull steht vor der Wohnungstür und möchte einfach nur rein. Dieser kranke W***** haut den Hund dann immer wieder mit nem Stock - er macht immer wieder die Tür auf und zu, dann schlägt er ihm auf den Kopf und tritt nach ihm ... der kleine Wurm hat bloß totale Angst, wehrt sich nicht - und steht trotz dieser Attacken immer wieder vor der Tür ...

bx-junkie
22.10.2011, 14:37
Der kleine Staffbull steht vor der Wohnungstür und möchte einfach nur rein. Dieser kranke W***** haut den Hund dann immer wieder mit nem Stock - er macht immer wieder die Tür auf und zu, dann schlägt er ihm auf den Kopf und tritt nach ihm ... der kleine Wurm hat bloß totale Angst, wehrt sich nicht - und steht trotz dieser Attacken immer wieder vor der Tür ...

und nu? :hmm: Ist das für die gedacht die den Film nicht ansehen mögen, oder was soll das grade?

Mickey48
22.10.2011, 15:51
und nu? :hmm: Ist das für die gedacht die den Film nicht ansehen mögen, oder was soll das grade?

Das soll heißen, dass der Hund wahrscheinlich davon überzeugt ist, dass "sein Mensch" ihm nichts Böses will, bestimmt nur schlechte Laune etc. hat und er sicher bald herein darf...:(
Er vertraut diesem Etwas blind, trotz der Schläge...:traurig:

kairos
22.10.2011, 15:52
Der kleine Staffbull steht vor der Wohnungstür und möchte einfach nur rein. Dieser kranke W***** haut den Hund dann immer wieder mit nem Stock - er macht immer wieder die Tür auf und zu, dann schlägt er ihm auf den Kopf und tritt nach ihm ... der kleine Wurm hat bloß totale Angst, wehrt sich nicht - und steht trotz dieser Attacken immer wieder vor der Tür ...


Eigentlich habe ich gehofft, mit meiner Warnung ein paar Leuten diese Erfahrung und die bleibenden Bilder im Kopf zu ersparen! :schreck:
Da kam aber eine schwarze Wolke und hat alles verdustert...:hmm::kicher:

kairos
22.10.2011, 15:55
Das soll heißen, dass der Hund wahrscheinlich davon überzeugt ist, dass "sein Mensch" ihm nichts Böses will, bestimmt nur schlechte Laune etc. hat und er sicher bald herein darf...:(
Er vertraut diesem Etwas blind, trotz der Schläge...:traurig:

Und nein kein Vertrauen, der möchte nur endlich einmal in die Wohnung rein können, so wies aussieht, ist der sonst immer draussen, oder wird viel rausgesperrt und muss da ganz alleine verharren. Jedes Mal wenn die Türe aufgeht zieht der den Schwanz ein, duckt sich und verkrümelt sich so gut er kann... also definitiv kein Vertrauen:traurig: - Sorry für meine Ausführungen:schreck:

Sari
22.10.2011, 16:02
Bin sehr froh, daß sie das ....... haben und der arme Hund nie wieder dort hin muß.
Aber das Video schau ich mir nicht an, solche "Sachen" will ich nicht sehen.

Mickey48
22.10.2011, 17:00
Und nein kein Vertrauen, der möchte nur endlich einmal in die Wohnung rein können, so wies aussieht, ist der sonst immer draussen, oder wird viel rausgesperrt und muss da ganz alleine verharren. Jedes Mal wenn die Türe aufgeht zieht der den Schwanz ein, duckt sich und verkrümelt sich so gut er kann... also definitiv kein Vertrauen:traurig: - Sorry für meine Ausführungen:schreck:

Ich habe das Video auch nicht gesehen, ich konnte es einfach nicht, ich habe nur aus der Bemerkung geschlussfolgert.:sorry:

Manuela
22.10.2011, 17:25
Der kleine Staffbull steht vor der Wohnungstür und möchte einfach nur rein. Dieser kranke W***** haut den Hund dann immer wieder mit nem Stock - er macht immer wieder die Tür auf und zu, dann schlägt er ihm auf den Kopf und tritt nach ihm ... der kleine Wurm hat bloß totale Angst, wehrt sich nicht - und steht trotz dieser Attacken immer wieder vor der Tür ...

ich denke eigentlich auch, dass alle die sich das Video nicht angeschaut haben, nicht wirklich eine ausführliche Erklärung über die Vorgänge darin haben wollten :hmm:

bx-junkie
22.10.2011, 17:44
Eigentlich habe ich gehofft, mit meiner Warnung ein paar Leuten diese Erfahrung und die bleibenden Bilder im Kopf zu ersparen! :schreck:
Da kam aber eine schwarze Wolke und hat alles verdustert...:hmm::kicher:

:ok: Danke! Du hast es verstanden...

ostseesternchen
22.10.2011, 18:30
Einfach nur absolut krank solche Menschen, ich hab mir das Video angeschaut und hoffe ihm wird es mal noch viel schlimmer ergehen als dem armen Hundchen.

BlackCloud
23.10.2011, 00:07
Wenn sich keiner das Video angesehen hätte, würde der Hund wohl immer noch verprügelt werden ...

Nu denn - sorry :sorry:

bx-junkie
23.10.2011, 06:33
Wenn sich keiner das Video angesehen hätte, würde der Hund wohl immer noch verprügelt werden ...

Nu denn - sorry :sorry:

Zum einen war der Hund bereits gerettet(also zu dem Zeitpunkt als das Video HIER reingesetzt wurde) zum anderen hast DU nicht zu entscheiden wann ich mir etwas anschaue oder nicht...

BlackCloud
23.10.2011, 07:44
Wie gut, dass ihr speziell gar nicht gemeint wart (ist ja wohl klar, dass ihr den Hund nicht rettet mit dem ansehen des Videos) - aber ich hab mich entschuldigt. Ich wollte lediglich, dass die Leute, die das Video nicht sehen wollen, trotzdem wissen, worum es eigtl geht (eben dass der Hund vor der Wohnung steht usw) - kam anscheinend nicht so gut an - tut mir Leid, kein Mensch ist fehlerfrei. Also kein Grund zickig zu werden ...

bx-junkie
23.10.2011, 07:53
Wie gut, dass ihr speziell gar nicht gemeint wart (ist ja wohl klar, dass ihr den Hund nicht rettet mit dem ansehen des Videos)

So? Warum schreibst du es dann?


- aber ich hab mich entschuldigt. Ich wollte lediglich, dass die Leute, die das Video nicht sehen wollen, trotzdem wissen, worum es eigtl geht (eben dass der Hund vor der Wohnung steht usw) - kam anscheinend nicht so gut an - tut mir Leid, kein Mensch ist fehlerfrei. Also kein Grund zickig zu werden ...

Wo hat dich denn einer um eine Inhaltsangabe gebeten?
Und bis zu diesem Posting konnte ich keine Entschuldigung erkennen(obwohl ich auch keinen Wert drauf lege)... wenn ich mich gegen etwas wehre bin ich zickig? Naja gut, dann ist das wohl so, trotzdem lasse ich mir nicht gerne irgendwas aufdrücken, du doch sicher auch nicht, oder? ;)

Ute
23.10.2011, 08:01
Hat es nicht auch was mit Sensationslust zu tun wenn man sich solche Videos anschaut???
Ich finde es schrecklich, dass alles gefilmt und ins Inet gestellt werden muss :boese1:. Bringt sicherlich einige auf blöde Gedanken (Trittbrettfahrer).
Von der Seite sollte man sich das auch mal betrachten ......

BlackCloud
23.10.2011, 12:41
Naja gut, dann ist das wohl so, trotzdem lasse ich mir nicht gerne irgendwas aufdrücken, du doch sicher auch nicht, oder? ;)

Doch - ich gehöre nämlich zu den Menschen, die, wenn sie ein Video nicht sehen können, trotz allem wissen wollen, worum es dabei geht - nur ohne die Bilder selbst.

Tja, leider habe ich dann vergessen, dass es auch andere Exemplare gibt.

ostseesternchen
23.10.2011, 17:47
Tja aber eben diese Sensationslust hat diesen armen Kerl gerettet. Und verschafft diesem I.....n hoffentlich eine saftige Strafe

Ute
23.10.2011, 18:36
Tja aber eben diese Sensationslust hat diesen armen Kerl gerettet. Und verschafft diesem I.....n hoffentlich eine saftige Strafe

Nein, dass ist in diesem Fall falsch. Laut Bericht wurde das Tier auf Grund der Aufnahmen da raus geholt worden. Warum danach das Video bei FB auftaucht entzieht sich meinem Verständnis, weil nun alle zu Hause auf dem Sofa sitzen, sich die Bilder ansehen und darüber aufregen. Dem Hund hilft das nicht aber der Sensationslust und der dazugehörigen Gänsehaut und der Möglichkeit, sich aufzuregen.

Natalie
23.10.2011, 19:59
@Ute: Es befindet sich Unbeschreibliches im Netz. :traurig::boese1:
Ich versuche es mal zu umschreiben. Es gibt Menschen, zu denen gehöre ich unter anderem auch, die Tierschutz-Gruppen auf FB helfen. Es gibt sehr viele Menschen, die sich mit dem Einstellen Videos entsprechenden Inhaltes profilieren müssen. Es geht in diesen Fällen bestimmt nicht darum, irgendwie zu helfen. Auch werden Hundekämpfe gefilmt und der eigene Hund noch angepriesen. Ich gehe nicht ins Detail. Und gerade solche Videos auf FB werden dann nach entsprechender Anzeige vieler Personen von FB löschen. Denn leider ist FB auf diese Hinweise angewiesen. Aber ich zeige kein Video an, über dessen Inhalt ich mich nicht selbst vergewissert habe. Denn manchmal sind es z. B. auch nur spielende Hunde!

Leider ist es vor deutschen Gerichten so, je mehr Bildmaterial vorliegt, um so schlechter für den Tierquäler o.ä., da oft die reine Schilderung für Gerichte oft nicht subjektiv genug ist. Somit war es m.E. nicht falsch, diese Misshandlung festzuhalten.
Ich kenne die Vorgehensweise der Polizei bei solchen "Vorkomnissen" in England nicht. Aber mal Hand aufs Herz, glaubst Du ernsthaft, die wären ansonsten so schnell vor Ort gewesen und hätten dem armen Kerl geholfen? Ich glaube das nicht, somit war es in diesem Fall nicht verkehrt, FB usw. auch mal für sich zu nutzen und auch durch die Menge Druck auszuüben.
Auch wird in manchen Fällen direkt Interpol informiert.

Und hier noch einmal zum besseren Verständnis: Ein Mann wurde gestern Abend in Grimsby/England verhaftet, nachdem am gleichen Tag Filmaufnahmen in verschiedenen sozialen Netzwerken aufgetaucht sind. Innerhalb weniger Stunden nachdem das Video auf Facebook, Twitter und Youtube bekannt wurde, hat sich eine verärgerte Menschenmasse vor dem Haus des Hundebesitzers versammelt. Die Polizei wurde gerufen, welche den Mann anschliessend verhaftete."
Ich verstehe den Bericht so, dass das Video eingestellt wurde, die Leute sich über FB ,etc. verabredet haben und dann bei ihm vor der Haustür standen, oder liege ich da falsch?

Und was die Sensationslust angeht: Ich finde es "erstaunlich", was heutzutage schon in den Nachrichten zu jeder Tageszeit läuft. Das ist sicherlich von Sender zu Sender verschieden, aber ohne Blut und Tod und Elend läuft doch nichts mehr. Viele Menschen gucken sich das beim Frühstück, Mittagessen und am Besten noch mit ihren Kinder zum Abendbrot an. Vielleicht sind die meisten Menschen auch nur desensibilisiert, wer weiß das schon?

Ich kann Deinen Ärger über solche Sachen gut verstehen und glaube mir, ich stehe nicht auf Sensationslust oder Gänsehaut.

Ich habe diese Nachricht hier im Übrigen eingestellt, um denjenigen, die FB sehr negativ gegenüber eingestellt sind, zu zeigen, dass es auch anders geht und man über solche Netzwerke Massen für eine gute Sache mobilisieren kann.

Und wie viele aus diesem Forum wären zu so einem Treffen gekommen, egal ob sie sich das Video angesehen haben oder nicht? Ich glaube weit mehr hätten sich das Video nicht angesehen und wären trotzdem gekommen:lach4:

BlackCloud
24.10.2011, 06:59
Und hier noch einmal zum besseren Verständnis: Ein Mann wurde gestern Abend in Grimsby/England verhaftet, nachdem am gleichen Tag Filmaufnahmen in verschiedenen sozialen Netzwerken aufgetaucht sind. Innerhalb weniger Stunden nachdem das Video auf Facebook, Twitter und Youtube bekannt wurde, hat sich eine verärgerte Menschenmasse vor dem Haus des Hundebesitzers versammelt. Die Polizei wurde gerufen, welche den Mann anschliessend verhaftete."
Ich verstehe den Bericht so, dass das Video eingestellt wurde, die Leute sich über FB ,etc. verabredet haben und dann bei ihm vor der Haustür standen, oder liege ich da falsch?

So habe ich es auch verstanden.

Und was die Sensationslust angeht: Ich finde es "erstaunlich", was heutzutage schon in den Nachrichten zu jeder Tageszeit läuft. Das ist sicherlich von Sender zu Sender verschieden, aber ohne Blut und Tod und Elend läuft doch nichts mehr. Viele Menschen gucken sich das beim Frühstück, Mittagessen und am Besten noch mit ihren Kinder zum Abendbrot an. Vielleicht sind die meisten Menschen auch nur desensibilisiert, wer weiß das schon?

Ja - ich sag nur Gaddafis Leiche schön detailliert und blutverschmiert im Fernsehen bei jeder Nachrichtensendung zeigen :hmm:

Peppi
24.10.2011, 07:24
Nein, dass ist in diesem Fall falsch. Laut Bericht wurde das Tier auf Grund der Aufnahmen da raus geholt worden. Warum danach das Video bei FB auftaucht entzieht sich meinem Verständnis, weil nun alle zu Hause auf dem Sofa sitzen, sich die Bilder ansehen und darüber aufregen. Dem Hund hilft das nicht aber der Sensationslust und der dazugehörigen Gänsehaut und der Möglichkeit, sich aufzuregen.

:ok: genau so! Kollektiv Betroffenheit!

Guayota
24.10.2011, 08:09
Ich habe diese Nachricht hier im Übrigen eingestellt, um denjenigen, die FB sehr negativ gegenüber eingestellt sind, zu zeigen, dass es auch anders geht und man über solche Netzwerke Massen für eine gute Sache mobilisieren kann.

Genauso, wie für eine schlechte.
Ich persönlich (pers. Meinung) halte "soziale Netzwerke", bei denen sich User auch völlig anonym anmelden können, gerade in "diesen Beziehungen" (Tierquälerei, Kinderpornos, sonstige Grausamkeiten, usw.) für sehr gefährlich.
Verbreitung. Nachfrage. Angebot. Kontakte. Organisation. Geld.
Weltweit.

http://www.gulli.com/news/14141-kinderporno-ring-auf-facebook-aufgeflogen-2010-08-27

Wie viele fliegen nicht auf?
Das Ganze hat einfach auch erhebliche Schattenseiten...."das Internet an sich", könnte man argumentieren - stimmt auch, aber Facebook vereinfacht das.
Natürlich ist es positiv, wenn man sich (wie auch immer) organisiert und vor dem Haus steht, wo der Halbaffe seinen Hund schlägt - und das so stoppt.
Traurig, dass man dafür scheinbar erst ein virtuelles soziales Computer-Netzwerk braucht. Aber so ist die Welt vielleicht heute...:hmm:
Ist es nicht bei Facebook, läuft man vorbei. Oder? Zivilcourage, Moral - fast schon das Demokratieverständnis des Einzelnen mal anders definiert.

Wer weiss, vielleicht zündet so ein "wütender Facebook-Mob" (so klingt das Beispiel hier nämlich in dem Link unten) auch mal ein Haus an nach so einem Video...und vielleicht hat genauso ein schlagender Halbaffe eine kleine Tochter im Nebenzimmer liegen...
http://news.ninemsn.com.au/world/8362757/facebook-mob-attack-after-cruel-video-posted

Ich bleibe dabei - ich sehe das Fratzenbuch sehr, sehr kritisch. Anonymität ist wichtig und schützt - bietet aber einfach auch einen annähernd rechtsfreien Raum für alle möglichen Spinner - Schade, dass man diesem "Unternehmen" nicht trauen kann und dass persönliche Daten nicht so behandelt werden, wie daqs eigentlich üblich sein sollte: Vertraulich.

Natalie
24.10.2011, 13:32
Ich kann Deinen Ärger über solche Sachen gut verstehen und glaube mir, ich stehe nicht auf Sensationslust oder Gänsehaut.

Ich habe diese Nachricht hier im Übrigen eingestellt, um denjenigen, die FB sehr negativ gegenüber eingestellt sind, zu zeigen, dass es auch anders geht und man über solche Netzwerke Massen für eine gute Sache mobilisieren kann.
@Guayota: Mein Fehler, ich hätte den Absatz weglassen sollen. Zum einen wollte ich meine Beweggründe darlegen, warum ich diese Nachricht hier eingestellt habe. Dies waren bestimmt nicht Sensationslust oder dergleichen. Zum anderen wollte ich darauf hinweisen, dass FB auch etwas Positives bewirken kann.

Ansonsten stimme ich mit Dir überein, was FB oder ähnliche Plattformen betrifft. Das Internet ist keine Blümchenwiese, was einem bewusst sein muss, und wenn nicht, bewusst gemacht werden muss!! Leider bereitet das www vielen Pervesitäten den Weg und man muss für die Befriedigung seiner Gelüste nicht einmal mehr das Haus verlassen.

Jede Medaille hat zwei Seiten: Ist es der "nette Onkel", der mir wirklich nur ein Bonbon schenken möchte oder ist es der, der mich in sein Auto zerren möchte?

Und Zivilcourage, Moral, etc. sind mittlerweile Begriffe, die für sehr, sehr viele Menschen Fremdwörter sind. Es fängt doch schon "im Kleinen" an: Wer steht denn heutzutage noch im Bus oder der Bahn auf und bietet einem älteren Mitmenschen oder einer Schwangeren seinen Sitzplatz an?

Auch müssen keine Häuser brennen, das ist definitiv übers Ziel hinausgeschossen. Das Leben hat mehr als nur schwarz und weiß zu bieten! :lach4:

Impressum - Datenschutzerklärung