PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Brimborium um BARF


bx-junkie
18.10.2011, 07:44
Ich weiß nicht ob es schon einmal gepostet wurde, aber ich finde das sollten sich einige Extremisten mal zur Gemüte führen...ist viel wahres dran! ;)

Noch vor wenigen Jahren war der Begriff BARF als Bezeichnung für Hundefutter aus rohen, frischen Nahrungsmitteln in Deutschland völlig unbekannt, heute ist BARF in aller Munde.
Als die erste, die durch das Medium Internet das Konzept von BARF in Deutscher Sprache verbreitet hat, konnte ich sehr gut dessen Entwicklung in Deutschland beobachten. 1996 bekam ich einen Internetzugang und entdeckte eine völlig neue Welt. Ich stellte mit Begeisterung fest, dass die Art, wie ich meine Hunde seit Jahren fütterte, einen Namen hatte, nämlich B.A.R.F. (Bones And Raw Food). Es gab Bücher zu BARF, Mailinglisten zu BARF, Interessengemeinschaften zu BARF, nur gab es keine einzige Deutsche Internetseite zum Thema BARF. Ich schrieb daraufhin diese Internetseite in Deutsch, die sich mit den Themen BARF, Impfungen und Naturheilkunde befasste[...]

weiterlesen... (http://www.barfers.de/das_brimborium_um_barf.html)

blue
18.10.2011, 09:38
Hmm, hab da was im Kopf, das der Swanie-Artikel schon mal hier gepostet wurde....
Wegen all der Foren bin ich mir jetzt nicht mehr sicher.

Gabi
18.10.2011, 09:59
habe ich auch so im Kopf, aber trotzdem ein guter Link!

bx-junkie
18.10.2011, 11:57
Hmm, hab da was im Kopf, das der Swanie-Artikel schon mal hier gepostet wurde....
Wegen all der Foren bin ich mir jetzt nicht mehr sicher.

würde mich jedenfalls nicht wundern ;) Aber wenn einer durch Zufall drüber stolpert, darf der Thread hier gerne gelöscht werden :)

kairos
18.10.2011, 12:29
Danke BX- Junkie!!!:sorry:
Das ist wohl das beste und neutralste, was ich bis jetzt zum Thema BARF gelesen habe!:ok::ok::ok:
Ich hatte vor nicht allzu langer Zeit gerade (wieder-)einmal ein Gespräch zum Thema Hundefütterung... ich hab mich da als Teil- Barfer geoutet und versucht einigen Leuten die Angst vor der Barf- Fütterung zu nehmen. Rohes Fleisch? Gemüse? Kräuter? Arbeitsaufwand? etc. etc. Mit einem Gegenüber war ich wohl nicht einer Meinung im Bezug auf einzelne Bestandteile der Fütterung (Zwiebeln, Knoblauch...) und plötzlich wurde mir die Frage gestellt: "Wenn du schon Ernährungsexperte bist, dann kannst du mir sicher das Verhältnis von Phosphor und Kalcium sagen?"
Meine Antwort war: "Ich weiss von was du sprichst, ist für mich jedoch nicht so ausschlaggebend! Ich denke, wenn man abwechslungsreich füttert, dann pendelt sich das von alleine ein." Na ja, jetzt gibts also doch noch Leute, die das auch so sehen, das beruhigt mich ungemein, vorallem im Hinblick auf die zitierten Auseinandersetzungen zwischen HH und TA und anderen Experten.:lach4:

bx-junkie
18.10.2011, 13:15
Danke BX- Junkie!!!:sorry:


Oh nicht dafür! Ich hab es ja nicht geschrieben, nur verlinkt ;) Freut mich aber das er dir gefällt :ok:

Sorella
18.10.2011, 13:27
Super.Ich bin beruhigt, und mein Grundgedanke wurde bestätigt.

Danke für den Link:ok:

Jule69
18.10.2011, 13:36
Das ist die Einleitung der Swanie Simon Broschüre "BARF". Wer sich dafür begeistern kann, sollte einfach mal 5,-€ in die Broschüre investieren :lach4:

Peppi
18.10.2011, 13:40
Das ist die Einleitung der Swanie Simon Broschüre "BARF". Wer sich dafür begeistern kann, sollte einfach mal 5,-€ in die Broschüre investieren :lach4:


Ich wusste doch, das da irgendwo um Geld geht, wenn Frau Simon drauf steht!

Clevere Geschäftsfrau! :ok:

Jule69
18.10.2011, 13:48
Ich wusste doch, das da irgendwo um Geld geht, wenn Frau Simon drauf steht!

Clevere Geschäftsfrau! :ok:

Ich denke man gibt oft für weniger informatives deutlich mehr Geld aus ;).

Peppi
18.10.2011, 14:29
Ich denke man gibt oft für weniger informatives deutlich mehr Geld aus ;).

das auf jeden Fall...

Aber ist das ein Grund? ;)

Jule69
18.10.2011, 15:09
das auf jeden Fall...

Aber ist das ein Grund? ;)

Ja, wenn es mir (oder sosnt irgendjemandem) hilft, das ganze "Brimborium" und die Dinge die ich tue besser zu verstehen, finde ich den Einsatz gering.

Für mich wird die Sache übrigens erst rund in Verbindung mit (zumindest) auch der Broschüre "BARF im Alter und bei Erkrankungen" ;).

Peppi
18.10.2011, 15:59
Ich möchte lösen:


Du bist Swanie! ;)

kairos
19.10.2011, 07:04
Ich möchte lösen:


Du bist Swanie! ;)


:harhar:

chrieso
19.10.2011, 14:00
also ich hab die 5 euro ausgegeben bevor ich mit barf angefangen habe...
ich denke der preis für die broschüre ist ok

Jule69
19.10.2011, 16:02
Ich möchte lösen:


Du bist Swanie! ;)

Sorry, aber manchmal fehlt mir einfach das Verständnis für solch geistreiche Beiträge :35:.
Hier gab es einige User (ich glaube Kairos gehörte auch dazu :hmm:) die den Link von Claudia gut fanden, und vielleicht hat der eine oder andere Lust oder die Notwendigkeit, z.B. weil er eben einen Allergiker oder einen Hund mit Nahrungsmittelunverträglichkeit etc. hat, sich weiter zu informieren.
Ich bin der Meinung das man in diesen Broschüren evtl. einige Anworten auf offene Fragen bekommt und es somit möglicherweise manch einem die Unsicherheit zu barfen nehmen könnte.

Übrigens hat S.S. meines Wissens nach nie behauptet, ein heiliger Samariter zu sein ;).

Peppi
19.10.2011, 16:11
Und ich hatte gehofft man hätte mit Humor die Situation "entschärfen" können.

Ich bin halt anderer Meinung:

Das Brimborium um Barf ist sehr gut geschrieben. Und ich kann mir vorstellen, dass SS irgendwo sitzt, sich den Bauch vor Lachen hält, ein Wette gewonnen zu haben, dass manche Menschen sogar nach diesem Wink mit dem spirchwörtlichen Zaunpfahl noch 5,- ausgeben!

Aber es soll ja jeder mit seinem Geld machen was er will.

Bei mir ist es wahrscheinlich aber nur der Neid, nicht selber so abgewi*t zu sein!


Schonmal "ENTSCHULDIGUNG" - profilaktisch, falls meine Meinung nicht gefallen sollte! :sorry:

AlHambra
19.10.2011, 16:19
Ich möchte lösen:


Du bist Swanie! ;)

:kicher::kicher::kicher::kicher:

Jule69
19.10.2011, 16:44
Und ich hatte gehofft man hätte mit Humor die Situation "entschärfen" können.

Ich bin halt anderer Meinung:

Das Brimborium um Barf ist sehr gut geschrieben. Und ich kann mir vorstellen, dass SS irgendwo sitzt, sich den Bauch vor Lachen hält, ein Wette gewonnen zu haben, dass manche Menschen sogar nach diesem Wink mit dem spirchwörtlichen Zaunpfahl noch 5,- ausgeben!

Aber es soll ja jeder mit seinem Geld machen was er will.

Bei mir ist es wahrscheinlich aber nur der Neid, nicht selber so abgewi*t zu sein!


Schonmal "ENTSCHULDIGUNG" - profilaktisch, falls meine Meinung nicht gefallen sollte! :sorry:

Manchmal ist dein Humor vielleicht etwas schwierig :hmm:.
Sollte mein Verständnis für deinen Humor, dem du wohl einiges an Ironie nicht abstreiten kannst, nicht immer ausreichen, bitte ich meinerseits (auch prophylaktisch) um Entschuldigung und ggfs Nachhilfe :sorry:.

Wenn es mir und meinen Hunden in irgendeiner Weise hilft, kann mich meinetwegen der Zaunpfahl erschlagen, oder sonstwem der Bauch platzen. Das ist für mich völlig irrelevant :D.

blue
19.10.2011, 17:54
Ich möchte lösen:


Du bist Swanie! ;)

Ah, komm ich hab glaub ich alle Swanie-Brochüren zuhause und find die Frau echt gut...klar, Saarländerin....find barfen super, aber der war jetzt echt gut ! :kicher::kicher::ok:

Dega
19.10.2011, 22:46
Ich glaube ja, SS hat den Artikel geschrieben als Reaktion auf die Probleme, die von manchen Menschen um die ganze Barferei herum konstruiert werden.
Das ist ja mega-kompliziert, das alles, wenn man einer bestimmten Subgruppierung Glauben schenkt, die alles aufs Mikrogramm genau berechnen will und meint, der Hund leide sofort an Mangelerscheinungen, wenn er sein Vitamin XY oder sein Mineral YZ nicht in ausreichender Menge und regelmäßig zur Verfügung gestellt bekommt. Und die sich stundenlang darüber streiten, welcher Knochen von welchem Beutetier nun mehr oder weniger Kalzium enthält, warum das so ist und ob man dem Hund nun 20 oder 40 Prozent davon geben und an wie vielen Tagen in der Woche man das tun soll.

Ich habe die Broschüre auch und finde sie besser als viele andere Bücher zum Thema, die inzwischen wie die Pilze aus dem Boden schießen - und das nicht, weil die Broschüre ein gutes Stück billiger ist. Sie hat mir geholfen, mich in das Thema überhaupt erst einmal einzulesen - ging auch schnell, weil sie ja nicht so viele Seiten hat.

Peppi
20.10.2011, 05:57
und meint, der Hund leide sofort an Mangelerscheinungen, wenn er sein Vitamin XY oder sein Mineral YZ nicht in ausreichender Menge und regelmäßig zur Verfügung gestellt bekommt. Und die sich stundenlang darüber streiten, welcher Knochen von welchem Beutetier nun mehr oder weniger Kalzium enthält, warum das so ist und ob man dem Hund nun 20 oder 40 Prozent davon geben und an wie vielen Tagen in der Woche man das tun soll.

Die man aber alle auch - nur für alle Fälle natürlich - in SS Shop kaufen kann. :kicher:

Wasser predigen und in aller Öffentlichkeit Wein in rauen Mengen saufen!


Wenn jeder, solche Hilfestellungen nur unter kommerziellen Aspekten vermarkten würde, gäbe es keine Internetforen mehr. ;)

Dega
20.10.2011, 08:08
Die man aber alle auch - nur für alle Fälle natürlich - in SS Shop kaufen kann. :kicher:

Wasser predigen und in aller Öffentlichkeit Wein in rauen Mengen saufen!

Klar, sie hat eine Marktlücke entdeckt und nutzt sie. Das darf sie - sie lebt, wie wir alle, in einer Welt, in der die Nachfrage das Angebot bestimmt (oder war das umgekehrt :hmm:)
Aber Mann - das sind Nahrungsergänzungen, keine Medikamente. Das vergessen nur manche und bewerten diese Sachen völlig über.


Wenn jeder, solche Hilfestellungen nur unter kommerziellen Aspekten vermarkten würde, gäbe es keine Internetforen mehr. ;)

Ich sag dir was: Internetforen machen alles nur noch schlimmer! :schreck:
Wenn du dich völlig verwirren lassen willst, dann lies mal einen Nachmittag lang Internetforen, bunt gemischt. Du wirst auf Millionen von Mittelchen, Nahrungsergänzungen, gymnasitsche Übungen und so weiter stoßen, die du in einem Hundeleben gar nicht alle anwenden kannst, wenn du deinem Hund nebenbei noch was Futter geben willst.
Und die Heimtierindustrie von A bis Z lacht sich ins Fäustchen. Und in den Zusammenhang gestellt ist SS doch eher ein kleiner Fisch.

bx-junkie
20.10.2011, 08:11
@Michele

Das ist eine Grundeinstellung bei Peppi ;) (und nicht mal eine so schlechte)


[...]Ich mach halt den Kommerz nicht mit.

Scotti
20.10.2011, 08:18
Naja, einige der Mittel und gzmnastischen Uebungen haben durchaus ihren Sinn. ;)

Ich finde allerdings auch dass es zu viel wird mit den ganzen Zusaetzen und der Rechnerei. Ich glaube dass ist die Reaktion der Rohfuetterer auf das ewige "Rohfuetterung schafft Maengel" Gelaber der Fertigfuetterer und Tieraerzte. Das schafft Durck und schuert Angst, somit knallen sie alles in den Hund rein was geht.
Swantje hat natuerlich ihren Reibach gemacht, sei ihr auch gegoennt, so wie ich jedem mit kluger Idee es goenne, ich muss es ja nicht kaufen.
Ihre Broschueren finde ich fuer den Anfang sehr gut um den ersten Schritt weg vom Fertigfutter zu machen.
Ich fange jetzt langsam wieder an Scotti Rohes anzubieten, er vertraegts zum Glueck wieder einwandfrei, da ich es zum FF gebe brauche ich eh nicht zu rechnen. Bin ich wieder bei voellig roh angelangt, setze ich mir einen groben Rahmen an den ich mich halte.
Und ehrlich gesagt habe ich auch keinen Bock mehr auf Diskussionen, egal ob es nun die Rohfuetterer sind die mir erzaehlen ich muesse genau rechnen, oder ob es die Fertigfuetterer sind die mir Maengel, Krankheiten und kommende Blutruenstigkeit meines Hunden prophezeien.
Ich fuettere meinen Hund und meine Katzen wie ich es moechte und gut ist. Mir wurst was die Anderen machen.

Peppi
20.10.2011, 08:41
Und ehrlich gesagt habe ich auch keinen Bock mehr auf Diskussionen, egal ob es nun die Rohfuetterer sind die mir erzaehlen ich muesse genau rechnen, oder ob es die Fertigfuetterer sind die mir Maengel, Krankheiten und kommende Blutruenstigkeit meines Hunden prophezeien.
Ich fuettere meinen Hund und meine Katzen wie ich es moechte und gut ist. Mir wurst was die Anderen machen.

:ok:

Dega
20.10.2011, 10:30
Genau so halte ich das auch. Und deshalb kriegt der eine hund bei mir sein Barf, und der andere kriegt sein Trofu. Ich nach kein Dogma daraus und alle sind zufrieden und verdauen gut. ;)
Scotti, ich sage ja nicht, dass alle Pülverchen Nepp sind. Kriegen meine ja auch, aber ich kaufe nicht alles zeug, das der Markt hergibt.

bx-junkie
20.10.2011, 10:42
Genau so halte ich das auch. Und deshalb kriegt der eine hund bei mir sein Barf, und der andere kriegt sein Trofu. Ich nach kein Dogma daraus und alle sind zufrieden und verdauen gut. ;)
Scotti, ich sage ja nicht, dass alle Pülverchen Nepp sind. Kriegen meine ja auch, aber ich kaufe nicht alles zeug, das der Markt hergibt.

Sehe ich genauso. Wenn man das alles mitmachen würde, würde man ja arm werden :schreck:

kairos
20.10.2011, 11:26
Genau so halte ich das auch. Und deshalb kriegt der eine hund bei mir sein Barf, und der andere kriegt sein Trofu. Ich nach kein Dogma daraus und alle sind zufrieden und verdauen gut. ;)
Scotti, ich sage ja nicht, dass alle Pülverchen Nepp sind. Kriegen meine ja auch, aber ich kaufe nicht alles zeug, das der Markt hergibt.


Seh ich genau so, habe mir auch Gedanken über die Zusätze gemacht und bin darum beim Teil- Barf stehen geblieben. Ich füttere das Trofu als Zusatz, da sind die Pülverchen alle darin enthalten und kosten tut das auch wesentlich weniger...:ok::lach4:

Jule69
20.10.2011, 11:59
Ich habe die Broschüre auch und finde sie besser als viele andere Bücher zum Thema, die inzwischen wie die Pilze aus dem Boden schießen - und das nicht, weil die Broschüre ein gutes Stück billiger ist. Sie hat mir geholfen, mich in das Thema überhaupt erst einmal einzulesen - ging auch schnell, weil sie ja nicht so viele Seiten hat.

Ich sehe das auch so. Man kann aber natürlich auch 30,-€ für 296 Seiten gebundenes Buch ausgeben und ist dann anschließend noch verwirrter als vorher :hmm:. Ich denke, wenn man das Gröbste einmal verstanden hat, ist der Rest eben kein Hexenwerk mehr.

Übrgens schreibt SS auch, das der gesunde Hund bei der Rohfütterung in der Regel keine Nahrungsergänzungsmittelchen braucht.
Das es aber beim alten oder kranken Hund durchaus sinnvoll sein kann.

Ich habe bis heute noch nichts in ihrem Shop bestellt, obwohl ich es durchaus legitim finde diese Dinge anzubieten und auch damit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Dafür weiß ich aber heute das (Un)kraut aus meinem Garten sinnvoll zu nutzen und hab begriffen, das viele Mittelchen einfach unnötig sind, weil im natürlichen Nahrungsspektrum ausreichend erhalten. Viel verdient hat sie an mir also nicht :D.

Unterm Strich bin ich aber durchaus auch der Meinung, das jeder so füttern sollte, wie er es für richtig hält und es seinem Hund gut tut.

Peppi
20.10.2011, 12:47
Steht doch auch alles auf Ihrer Homepage... zumindest früher, kostenlos!

War schon lange nicht mehr da!

Und Ihre Herleitung hat Lücken :sorry:

Jule69
20.10.2011, 13:59
Steht doch auch alles auf Ihrer Homepage... zumindest früher, kostenlos!

Jepp, so ist es. Zumindest so einiges.
Aber manch einer hat vielleicht nicht immer die Zeit, Möglichkeit, Lust, Muße oder wie auch immer zu surfen und mag mal was auf Papier nachschlagen :sorry:.

Peppi
20.10.2011, 14:05
das unterschreib ich als Freund von Fachbüchern! ;)

Impressum - Datenschutzerklärung