PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vieleicht hat jemand einen Tipp?


Isgo
20.09.2011, 11:50
Hallo,
ich brauchte mal einen Tipp, wie ich Nike das knippen abgewöhnen kann.:boese1:
Da mein Sohn eine neue Stelle angenommen hat und keinen Hund mehr auf den LKW mitnehmen darf, sind wir jetzt die Pflegeeltern für Nike,am WE holt ihn dann mein Sohn(der zieht im Jan.in unsere Einliegerwohnung,so das Nike sowieso auf dem Grundstück zu Hause ist).
Nike und Gonzo sind ein Herz und eine Seele, nur wenn die beiden laufen knippt Nike ihn überall hin wo er ihn erwischen kann,gestern hat er ihm sogar etwas Fell mit ausgerissen:schreck:,der Dicke wehrt sich natürlich in keinster Weise,ich würde dem kleinen Teufel das natürlich gerne abgewöhnen, aber auf Pfui und Aus reagiert er beim laufen überhaupt nicht, Wasserpistole= Fehlanzeige.
Wenn die beiden spielen oder im Haus sind, dann macht er es nicht, er knibbelt dann höchsten ganz liebevoll an Gonzo`s Ohren und kuschelt sich zu ihm.
Und die zweite Unart die er an sich hat, er nimmt Gonzo alles weg,ich funke zwar immer dazwischen aber sobald ich ausser Reichweite bin,zack hat er es sich wieder geholt und zu seinem Häufchen dazugelegt.
Ansonsten ist er ein ganz drolliges liebes Kerlchen der im Sturm mein Herz erobert hat:herz:.
Kennt ihr auch solche Situationen und wie geht ihr damit um?
Wäre für gute Tipps sehr dankbar.

Peppi
20.09.2011, 12:02
Was is'n Nike?

Isgo
20.09.2011, 12:11
Kein Turnschuh Peppi!:D
Tschuldige bitte, es ist ein kleiner rumänischer Straßenfindling(Hund)

Peppi
20.09.2011, 12:16
Vielleicht was aus dem Bereich "Hüteverhalten" ???

Doc_S
20.09.2011, 12:18
Vielleicht was aus dem Bereich "Hüteverhalten" ???

Ist mir auch in den Sinn gekommen.
Abteilung Wadelbeißer.

Isgo
20.09.2011, 12:32
@Peppi
könnte schon sein!

@Doc-s
nein, Wadeln beist er nicht!


und das ist der Zwerg:

Peppi
20.09.2011, 12:42
Ja, da sehe ich meine Vermutung schon in der Optik "bestärkt" ;)


Guck Dir mal alte Hütehunderassen (z.B. westerwälder Kuhhund) an. Da steht die Optik nicht im Vordergrund und kaum einer kennt diese "Rassen" noch.

http://www.google.de/search?q=westerw%C3%A4lder+kuhhund&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&hl=de&tab=wi&biw=1280&bih=864

Oder schwarzer SH (Schäferhund !!!) mal Border o.ä. ???

Isgo
20.09.2011, 21:20
Ja, da sehe ich meine Vermutung schon in der Optik "bestärkt" ;)


Guck Dir mal alte Hütehunderassen (z.B. westerwälder Kuhhund) an. Da steht die Optik nicht im Vordergrund und kaum einer kennt diese "Rassen" noch.

http://www.google.de/search?q=westerw%C3%A4lder+kuhhund&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&hl=de&tab=wi&biw=1280&bih=864

Oder schwarzer SH (Schäferhund !!!) mal Border o.ä. ???


Ja, schwarzer Schäferhund habe ich zu meinem Mann auch schon gesagt,
aber Du hast mich da auf eine Idee gebracht und so habe ich ein bisschen gegoogelt und bin dabei auf den Schipperke gestossen, Größe, Verhalten und Aussehen passen zu Nike, könnte also eine gute Portion von dieser Rasse abbekommen haben.
http://www.schipperke.de,
werde mich da jetzt mal weiter schlau machen und sehen wie wir das "Problemchen" in den Griff kriegen!

Cira
04.10.2011, 19:36
Unsere Hündin hat sowas auch gemacht.
Sobald meine Kinder mal aufgedrehter waren, sich gekebbelt haben oder etwas herumgetobt, ist sie hingegangen und hat irgendwohin gezwickt, i.d.R. in die Arme oder Beine.
Auch bei mir einmal, wir hatten alle schonmal einen winzig kleinen blauen Fleck.
Mir war nicht ganz bewusst ob sie uns eigentlich am Shirt oder der Hose festhalten oder ob sie uns bewusst in die Haut kneifen will.
Auch bei ihrer Motivation schwankte ich zwischen zuviel Erregung wodurch es zu einer Übersprungshandlung kommt oder eine Maßregelung ihrerseits, um Ruhe zu schaffen.
Vllt auch beides zusammen.

Hüterverhalten halte ich durchaus für schlüssig.
Auch Boerboels wurden unter anderem dazu gezüchtet mit Rindern zu arbeiten, sie zum Teil fest zu halten und zu dirigieren.
Es könnte also auch bei unserem Hund seinen Ursprung dort haben.

Kurze Rede langer Sinn, wir haben es ihr abgewöhnt, indem sie konsequent sofort eine Auszeit bekam, sobald sie auch nur versuchen wollte zu"knipsen", wir haben sie dazu für 2 Minuten auf ihren Platz geschickt und die Zeiten verlängert, wenn sie es nicht sein lies.
Solange bis es ihr so langweilig wurde, dass sie deutlich entspannte.
Das konnte auch mal eine gute Viertelstunde dauern.

Sie hat sich dann auch irgendwann eingeprägt, dass sie immer länger weggeschickt wird, wenn sie kneifen wollte und bei uns bleiben darf, wenn nicht, aber es hat sicher drei bis vier Monate gebraucht, bis sie es wirklich zuverlässig sein lies.
Wir haben häufig absichtlich solche Situationen herbei geführt, um es zu üben.

Sie ist zwar auch heute auch immer noch etwas wibbelig, wenn die Kinder mal Spaßrangeln (ist halt aufregend), sie gesellt sich dann dazu und macht den Eindruck als würde sie gern mitmachen, aber sie knipst überhaupt nicht mehr.

Wenn wir sehen dass die Situation zuviel für sie wird, schicken mein älterer Sohn oder ich sie auf die Decke, weil sie sonst in ihrer grobmotorischen Art zu sehr aufdreht.

Bei uns hat es so geklappt, ich weiß allerdings nicht ob man es so auch auf Hunde übertragen kann, die diese Verhaltensweise so sehr verinnerlicht haben, wie beispielsweise ein Border Collie aus einer Arbeitslinie.
Wobei ich Anfangs auch dachte das wird nie was, aber plötzlich hat sie es begriffen oder war in der Lage den Reiz besser zu kontrollieren.

...

Isgo
04.10.2011, 20:59
@ Cira
danke für Deine Antwort.
Also, der Stand ist derzeit so das er bei uns sofort auf ein "Aus" reagiert, aber sobald er ausser Reichweite ist, eben doch wieder zwickt.
Mit der Erziehung habert es ja auch noch bei dem jungen Mann, aber wir sind fleißig am üben und Gonzo zeigt ihm jetzt auch schon mal wo`s langgeht indem er ihn mit seinem Kopf vor sich herschiebt und ihn auch schon mal in die Beinchen zwickt.
So wie es aussieht und was meine Recherchen ergeben haben ist wirklich ein gutes Stück Schipperke in der kleinen Flitzepipe,(der kleinste belgische Schäferhund früher von den Binnenschiffern zum jagen von Ratten und Mäusen auf den Schiffen eingesetzt) ,auf jeden fall hält er uns ordentlich auf Trapp, und was der manchmal aus dem Garten anschleppt:schreck:(Zb.ausgetrocknete Frösche)
mein Mann nennt ihn nur noch unser "Wiesel"weil er den ganzen lieben langen Tag nur am wuseln ist.
Aber er ist schon ein kleines lustiges Kerlchen und wir müssen sehr oft herzhaft über diesen Kobold lachen.

Cira
08.10.2011, 10:24
Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Erfolg. :)

...

Impressum - Datenschutzerklärung