PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kampfhundesteuer


AlHambra
16.09.2011, 15:01
Hier mal eine Auflistung der HuSteuersätze einzelner Gemeinden:

http://zergportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/zergportal.de/tiere/Hundesteuer

Teils stehen mir echt die Haare hoch, kein Wunder, dass so viele Kampfis in den TH bleiben.:mies:

Ich denke mmer wieder darüber nach, mal eine Internet-Pranger-Seite zu basteln, mit einer Shitlist der Abzockergemeinden. :boese2:

Natalie
16.09.2011, 15:14
Da stehen einem wirklich die Haare zu Berge.:schreck:
Bei uns bezahlt man zum Glück "nur normale Hundesteuer". Meines Erachtens pure Abzocke :boese1:

thygugri
16.09.2011, 19:31
behämmert...echt!

Scotti
16.09.2011, 19:35
Ich finds vor allem komisch wie das geregelt wird.
Bei uns gibt es keine Kampfhunde, in der Gemeinde wo meine Freundin die Hundesteuer verwaltet auch nicht, noch einen Ort weiter kostet ein Kampfi über 600 Euro im Jahr.

Grazi
17.09.2011, 06:14
Irgendwie steige ich nicht so recht durch die Datenbank durch.
Man kann ja sogar die Steuer für einen dritten Hund angeben, sowie Kommentare.... wo kann man sich die anzeigen lassen?

Leider gab es auch schon fehlerhafte / unvollständige Eingaben zur Stadt Bonn, u.a. mit verschiedenen PLZs und der Steuersatzung von 2010. Das verfälscht das Bild natürlich.

Nur mal so als Info, was ich bei Bonn eingetragen habe:

1. Hund: 150
2. Hund: 194
3. Hund: 240

1. Anlagehund: 780
2. Anlagehund: 1020

Steuerbefreiung für Tierheimhunde: ja - für 12 Monate

Kommentar:

Die Steuerbefreiung gilt nicht für Anlagehunde.
Der Steuersatz erhöht sich pro Hund, sprich: bei jedem zusätzlichen Hund wir auch der Ersthund teurer. Ab 3 Hunden zahlt man bei uns also 240,- € je Hund.

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung