PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit "reBellos"


scheuerlappen
13.09.2011, 08:44
[Anmerkung Mod: Da dieses Thema im Vorstellungsthread nichts verloren hat, wurde ihm ein eigener Thread in der richtigen Rubrik gegönnt]

sry das ich einen uralten thread aufrufe aber ich bin sowas von erbittert über diesen "verein" mal ein paar eindrücke gefällig? ich habe mir eine hündin dort abgeholt. staff boxer schäferhund mix. ein wunderschönes tier nur wenn man ausser acht lässt das sie mit 3 monaten 6 kilo gewogen hat und total verstört ist. mittlerweile ist sie 8 monate und hat ne totale macke. da es mein erster hund ist (opa war züchter) wusste ich nicht wie ich drauf eingehen soll bzw. hasbe viel viel zeit im netz verbracht. jetzt war ich mit in der hundeschule weil meine mutter auch dort hin muss. in bayern müssen sogar rottis einen wesenstest ablegen. so hundetrainerin sagte meine dicke wurde defenetiv abgerichtet und viel durch das schema deswegen wurde sie abgegeben. vielen dank rebellos. die frau dort wo ich meine dicke holte hatte auch eine 2 jährige steff hündin die total abgemagert war. die angeblichen brüder von meiner dicken wurden im hof gehalten bei schweine kälte. alles vollgeschissen und kein futter. seit dem ich meine dicke hab ist die internetseite offline sowie von dem vermeindlichen partner

Peppi
13.09.2011, 09:57
Überaschung! :hmm:

AlHambra
13.09.2011, 10:32
Ich stehe diesem Verein auch sehr skeptisch gegenüber, ohne allerdings eigene Erfahrungen gemacht zu haben (zum Glück)...

Etwas verstehe ich aber auf Deine Hündin bezogen nicht - Du hast sie mit 3 Monaten übernommen und sie war schon abgerichtet ?
Dass ein Junghund da schon eine Macke mitbekommt, kenne ich auch, aber abgerichtete 3 monatige Hunde ... Was meint denn Deine Trainerin damit ?

Alano-Dennis
13.09.2011, 10:45
Ich stehe diesem Verein auch sehr skeptisch gegenüber, ohne allerdings eigene Erfahrungen gemacht zu haben (zum Glück)...

Etwas verstehe ich aber auf Deine Hündin bezogen nicht - Du hast sie mit 3 Monaten übernommen und sie war schon abgerichtet ?
Dass ein Junghund da schon eine Macke mitbekommt, kenne ich auch, aber abgerichtete 3 monatige Hunde ... Was meint denn Deine Trainerin damit ?

Chucky die Mörderpuppe oder watt? Nen Welpen abrichten hört sich schon sehr nach Nullpeilung und Märchenstunde an. Das Untergewicht ist da schon besorgnisseregender, Mangelerscheinungen, Spätfolgen und Verhaltensstörung ist da kein Wunder.

MfG

Doc_S
13.09.2011, 10:57
hey ho. sonnige grüße aus dem tiefen bayern. ganz ehrlich hab mich eig nur angemeldet wegen dem verein wo ich meine hündin her hab um diese miesen machenschaften aufzudecken. aber jetzt wo meine blinde wut vorbei ist kam mir der gedanke das hier auch hilfe wartet. :D

wir sind ein junges pärchen mit einer jungen staff boxer schäferhund hündin ;)

na dann auf ein fröhliches miteinander

Kenn den Laden nicht, aber du bist dir dessen was du hier schreibst auch bewußt?
Les dir mal http://by.juris.de/by/gesamt/LstrVG_BY.htm
Art. 37 und Art. 37a durch.

scheuerlappen
13.09.2011, 11:26
hey hey hey mal genaz langsam. ich bin nicht gewollt hier angepisst zu werden. das ist ein forum wo man sein frust bzw. erfahrungen tauschen kann. also immer cool bleiben. meine trainerin ist eine junge erfahrene frau die mir sagte das sie abgerichtet wurde bzw. es wurde sehr früh damit angefangen. hungern scharf machen. zu uns ist sie die liebste hündin der welt wie immer halt wie es jeder sagt. ich kann es mit reinem gewissen schreiben da ich ein 1 halb jahre alten bub hier hab nämlich meinen sohn. sie ist von grundauf verstört anderen leuten hunden katzen usw. wir als neue besitzer eines ersten hundes haben gedacht wir holen uns keinen reinen rassenhund deswegen haben wir einen mischling genommen. sie hört auf uns auf das wort es sei denn es kommen fremde in 500 meter entfernung da merk ich schon das sie unruhig wird und anfängt zu zittern. kommen sie näher geht sie auf abstand bellt und versucht die person anzugreifen/anzuspringen. ich bin froh das ich den schritt in eine hundeschule gewagt habe mit so einer verständnissvollen trainerin. ist nicht bös gemeint aber mit gesetzen brauch mir keiner kommen. ich bins leid den geistigen dünnpfiff zu lesen. es ist ein tier und kein gegenstand.

Sorella
13.09.2011, 13:09
hey hey hey mal genaz langsam. ich bin nicht gewollt hier angepisst zu werden. das ist ein forum wo man sein frust bzw. erfahrungen tauschen kann. also immer cool bleiben. meine trainerin ist eine junge erfahrene frau die mir sagte das sie abgerichtet wurde bzw. es wurde sehr früh damit angefangen. hungern scharf machen. zu uns ist sie die liebste hündin der welt wie immer halt wie es jeder sagt. ich kann es mit reinem gewissen schreiben da ich ein 1 halb jahre alten bub hier hab nämlich meinen sohn. sie ist von grundauf verstört anderen leuten hunden katzen usw. wir als neue besitzer eines ersten hundes haben gedacht wir holen uns keinen reinen rassenhund deswegen haben wir einen mischling genommen. sie hört auf uns auf das wort es sei denn es kommen fremde in 500 meter entfernung da merk ich schon das sie unruhig wird und anfängt zu zittern. kommen sie näher geht sie auf abstand bellt und versucht die person anzugreifen/anzuspringen. ich bin froh das ich den schritt in eine hundeschule gewagt habe mit so einer verständnissvollen trainerin. ist nicht bös gemeint aber mit gesetzen brauch mir keiner kommen. ich bins leid den geistigen dünnpfiff zu lesen. es ist ein tier und kein gegenstand.

Reg dich mal ab, ganz ruhig.Noch hat keiner hier jemanden "angepisst"!
Ich denke du solltest dich ein Bißchen besser ausdrücken, man versteht echt nicht so gut was du hier beschreiben willst.

Du meinst nicht abgerichtet, sondern der Grundstein wurde versucht zu legen!
Man kann keinen 3 Monaten alten Welpen abrichten, man kann ja auch keinen Säugling das Alphabet beibringen!
Warscheinlich wurde sie schon mißhandelt um agressiv zu werden und hat deswegen Angst.
Ich denke das meinte deine Trainerin damit!

blue
13.09.2011, 13:22
Ein 12 Wochen alter Welpe durch Hungern scharf gemacht....Leute....:hmm:

anna1
13.09.2011, 13:36
Ein 12 Wochen alter Welpe durch Hungern scharf gemacht....Leute....:hmm:

Na klar, meine Babys beißen mit schon mit 4 Wochen die Finger blutig, wenn das Tartar nicht schnell genug gereicht wird. ;)

scheuerlappen
13.09.2011, 14:00
Ein 12 Wochen alter Welpe durch Hungern scharf gemacht....Leute....:hmm:

hast du irgendwelche probleme? ich bin kein hundeflüsterer:sorry:

also die trainerin meinte das sie scharf gemacht wurde ganz gezielt. deswegen mach ich mir solche sorgen. klingt wohl eindeutig genug? ich habe keine angst vor ihr oder sowas. geniesse nur ihre kraft mit gesundem respekt ist ja schliesslich kein kuscheltier.

ich mache mir nur solche sorgen. das was und wie sie es ausgedrückt hat ist echt krass. ich habe noch 2 andere leute mitgehabt also meine mutter, bruder und frau.

also ich komm mir schon angepisst vor durch solche sätze wie da oben. schliesslich hat nicht jeder die erfahrung wie manch anderer hier und macht sich grosse sorgen wenn er sowas hört. die frau will keinesfalls geld mit mir machen einfach aus dem grund da ich kostenlos hin darf. meine mutter zahlt und ich als "2. hund" kann kostenlos

Peppi
13.09.2011, 14:04
meine mutter zahlt und ich als "2. hund" kann kostenlos

Cool, Hundeschule mit Rabattsystem. :ok:

scheuerlappen
13.09.2011, 14:19
jepp. kannst dir ja mal die hp anschauen..... http://www.sanftehundeschule.de/

muss sagen von ihren methoden bin ich hellauf begeistert. sie ist so ruhig und aber auch konsequent. jung und nicht rechthaberisch denn sowas kann ich gar nicht ab ich finde es gibt immer eine methode dem gegenüber es normal beizubringen was man meint.

Peppi
13.09.2011, 14:24
Da würd ich auch hingehen, schon deshalb:


"Geprüft nach § 11 Tierschutzgesetz"


:ok: :lach4:

scheuerlappen
13.09.2011, 14:37
ja sicher nehm ich die chance wahr auch allein für meine dicke. ich lieb sie wie mein kind. ganz ehrlich wird sicherlich jeder kennen das ist ne ganz besondere bindung und liebe. man sagt ja der hund bleibt mir im sturme treu - der mensch nicht mal im winde. ;)

Peppi
13.09.2011, 14:38
Und die bildet sogar andere aus! In 30 Tagen Hundetrainer :ok:

AlHambra
13.09.2011, 14:59
@Sorella :08:

Ich würde das Verhalten auch eher als fehlende oder falsche Sozialisation verstehen, insbesondere was die Angst vor Begegnungen angeht.
Aber daran kann man ja arbeiten.

Ich habe vor Ewigkeiten einen 8 Monate alten Dobi übernommen, der war schon "gearbietet worden", man hatte da den Wehrtrieb des Hundes aktiviert.
Sozialisation Fehlanzeige. War ein hartes Stück Arbeit, aber mit viel Einsatz in den Griff zu kriegen.

Man darf sich aber nicht das Blaue vom Himmel versprechen lassen...

blue
13.09.2011, 15:09
Ok, dann mal gaaanz zart:
Hör mal, Freund, es will dich hier keiner anmachen...
Was einige der Leute dir hier nur mal klarmachen wollen ist, das in Deutschland sich jeder Hundetrainer nennen darf, auch solche Menschen, die von Hunden wenig Ahnung haben, aber sicher denken, sie hätten voll den Durchblick.
Einem Welpen von 12 Wochen kann man einiges antun, ohne Frage !
Aber mal ehrlich, ein durchschnittlicher Hund hat in dem Alter noch nicht einmal Kontrolle über seine Blase.Die Milch-Zähne fallen mit 12-16 Wochen gerade mal aus.
Ich meine nur, klar kann man den armen Wurm mit Quälen und Grausamkeiten in dem Alter beeinflussen, aber wie um Gottes Willen will man ein solches Tier bis zu dem Alter scharfmachen ?
Ist ja toll, das du einen Hundetrainer zu Rate ziehst und super das du zur Hundeschule gehst.
Aber vielleicht ist das auch etwas Veranlagung ....
Was für ein Mix ist es den ?
Manche Rassen haben es nicht so mit Fremden !
Was tust du sonst mit dem Hund , z.B.Sport,Gassigehen,vieleicht wärend der Arbeit bei Freunden unterbringen...?

Schau, unser früherer Stamm-Hundeplatz ist recht professionell ausgebildet.
Und seit Jahren bekommen wir bei jedem Hund, den wir als Welpe vorbeibringen erzählt, das wir uns hüten sollen, das dieser Hund ein gaaaanz selbstbewuster,dominanter Hund ist.
Tja, jetzt haben wir momentan 7 sehr unterschiedliche Hunde hier, aber von Dominanz kann noch nicht einmal ein Fremder reden....:p

Muss nicht alles wahr sein, was die Leute so von sich geben, auch Hundetrainer....;)

Sorella
13.09.2011, 15:32
Und die bildet sogar andere aus! In 30 Tagen Hundetrainer :ok:

Hab ich mir auch gleich gedacht.Hört sich äusserst kompetent an deine Hundeschule

scheuerlappen
13.09.2011, 15:35
was hier darf sich jeder hundetrainer nennen? das schockiert mich. ich meine nicht genau auf sie jetzt projeziert aber mal ehrlich wie kann man dann sagen das hunde gefährlich währen wenn jeder depp so etwas von sich behaupten darf?

also auf ihr anraten spiele ich gar nicht mehr mit ihr denn sie sagte dann würde ich sie nur provozieren und den jagdtrieb fördern und irgendwann dreht sie völlig ab. wenn sie mich anschaut kommen mir fast die tränen. sie spielt selber aber jetzt wenig. habe viel ball mit ihr gespielt über das feld gejagt lasse sie viel suchen und trainiere jeden tag mit ihr. wenn ich merke sie ist unkonzentriert dann laass ich es bei ein paar minuten bleiben.

also um es mal zu verdeutlichen. meine dicke ist ein american staffordshire, boxer, schäferhund mix. werde gleich bei meinem profil ein paar bildchen in die galerie uploaden. so der einzigste grund warum ich auf die schnelle zu der trainerin mit bin ist weil meine (entschuldigung wirklich tut mir leid) eltern aus dem urlaub kamen und auf einmal einen rottweiler mitbrachten. kein mischling ist mit papieren stammbaum usw. so nun war das fiasko da. meine dicke akzeptiert ihn überhaupt nicht. hat ihn schon angefallen mit einem gesichtsausdruck den ich noch nie erlebt habe. jeder versuch sie zusammen zu führen scheitert an meinen eltern. ooohhhh der arme kleine welpe und bloss immer hutze butz mit ihm machen. meine dicke wird den ganzen tag hier oben in der stube eingesperrt und der kleine schwenzelt vor ihrer nase unten rum. das sie da fuchtig wird in ihrem revier ist ja klar gerade weil sie eh eifersüchtig ist ohne grenzen. ich weiss einfach nicht mehr weiter. tut mir leid wenn ich beleidigend war oder vieles falsch aufgefasst habe ich möchte hier auch keinen schlechten start. bloss egal was ich mache mein hund ist das monster in der familie. vorher war sie der liebste hund auf der welt alle hatten sie lieb und nun ist sie der teufel der ausflippt und alles zerfleischt was ihr nur den weg kreuzt.

die trainerin hatte sie an der leine alles war ok. sie versuchte los zu laufen und schon bellte meine dicke los. sie sagte wenn man sie jetzt den hund los lassen würde dann würde sie sich den erst besten hund raus nehmen den in der luft zerreissen und dann währe sie der liebste hund der welt. meine eltern lesen ihr von den lippen ab. mir kommt das kotzen. alles was man im netz liest ist falsch nur meine eltern haben recht usw. deswegen bin ich eig hier naja und wegen den rebellos aber sich über altes aufregen ergibt eh kein sinn. ehrlich mir fällt nichts anderes mehr ein was ich noch tun kann

Natalie
13.09.2011, 15:58
http://www.molosserforum.de/erziehung/13213-eure-hundeschulen.html

Hier sind einige HuSchu aufgeführt, die von Fories empfohlen werden! Ich würde auch nichts von den "Einschätzungen" der jetzigen Trainerin sagen, sondern einfach kurz und knapp die Knackpunkte schildern.

scheuerlappen
13.09.2011, 16:05
ja danke dafür aber straubing ist 45 km weit weg von mir. da ich selber kein auto besitze und gerade erst den führerschein mache ist es fast unmöglich dort hin zu kommen. meine eltern beide schwer berufstätig. is halt einfach alles zum ........

Natalie
13.09.2011, 16:16
Ich kenne HuSchu, da kommen die Trainer auch zu einem nach Hause, um die Situation vor Ort einschätzen zu können! Gerade wenn es sich um einen sogenannten "Problemfall" handelt, ist die gewohnte Umgebung (zu Hause, gewohnte Gassigehrunde, etc.) für die "Beurteilung" des Hundes oft dienlicher.

Einfach mal anrufen und sich erkundigen, das kostet nicht die Welt!

Drücke die Daumen!

Niederrhein-Fee
13.09.2011, 16:21
Mir fällt spontan erstmal "Wohnungswechsel" ein, um die Situation im eigenen Umfeld zu entschärfen.

LG Karin

scheuerlappen
13.09.2011, 17:23
ja bin erst wieder von th hier her gezogen. alles komliziert. ach so falls einer schauen möchte habe bilder in meine galerie hochgeladen ;) viel spass beim ansehen

Lee-Anne
13.09.2011, 17:43
Lese dir bitte mal den Link durch, den Doc_S hier eingestellt hat.

Mir scheint, du bist dir nicht darüber bewusst, was in Bayern mit Kat. 1 Hunden passiert, die nicht genehmigt sind.

scheuerlappen
13.09.2011, 18:20
ich bin mir bewusst. ich habe eine bescheinigung vom TA das es ein labbi schäfer is. so ist sie auch angemeldet

Scotty
13.09.2011, 20:30
Lese dir bitte mal den Link durch, den Doc_S hier eingestellt hat.

Mir scheint, du bist dir nicht darüber bewusst, was in Bayern mit Kat. 1 Hunden passiert, die nicht genehmigt sind.


Auch Bayern ist lernfähig. Mixe der zweiten Generation sind raus...

http://www.hund-und-halter.de/modules.php?op=modload&name=PagEd&file=index&topic_id=109&page_id=656

wenn es eng werden würde, hilft immer noch der staatlich bestellte und vereidigte Sachverständige...

denn was der Tierarzt schreibt zählt in Bayern wirklich nicht...

Doc_S
14.09.2011, 06:42
Lese dir bitte mal den Link durch, den Doc_S hier eingestellt hat.

Mir scheint, du bist dir nicht darüber bewusst, was in Bayern mit Kat. 1 Hunden passiert, die nicht genehmigt sind.

Danke, wenigstens jemand, der sich darüber auch nen Kopf macht. :lach4:

Tyson
14.09.2011, 08:24
Und die bildet sogar andere aus! In 30 Tagen Hundetrainer :ok:

:kicher::kicher::kicher:

Tyson
14.09.2011, 08:27
was hier darf sich jeder hundetrainer nennen? das schockiert mich. ich meine nicht genau auf sie jetzt projeziert aber mal ehrlich wie kann man dann sagen das hunde gefährlich währen wenn jeder depp so etwas von sich behaupten darf?

also auf ihr anraten spiele ich gar nicht mehr mit ihr denn sie sagte dann würde ich sie nur provozieren und den jagdtrieb fördern und irgendwann dreht sie völlig ab. wenn sie mich anschaut kommen mir fast die tränen. sie spielt selber aber jetzt wenig. habe viel ball mit ihr gespielt über das feld gejagt lasse sie viel suchen und trainiere jeden tag mit ihr. wenn ich merke sie ist unkonzentriert dann laass ich es bei ein paar minuten bleiben.

also um es mal zu verdeutlichen. meine dicke ist ein american staffordshire, boxer, schäferhund mix. werde gleich bei meinem profil ein paar bildchen in die galerie uploaden. so der einzigste grund warum ich auf die schnelle zu der trainerin mit bin ist weil meine (entschuldigung wirklich tut mir leid) eltern aus dem urlaub kamen und auf einmal einen rottweiler mitbrachten. kein mischling ist mit papieren stammbaum usw. so nun war das fiasko da. meine dicke akzeptiert ihn überhaupt nicht. hat ihn schon angefallen mit einem gesichtsausdruck den ich noch nie erlebt habe. jeder versuch sie zusammen zu führen scheitert an meinen eltern. ooohhhh der arme kleine welpe und bloss immer hutze butz mit ihm machen. meine dicke wird den ganzen tag hier oben in der stube eingesperrt und der kleine schwenzelt vor ihrer nase unten rum. das sie da fuchtig wird in ihrem revier ist ja klar gerade weil sie eh eifersüchtig ist ohne grenzen. ich weiss einfach nicht mehr weiter. tut mir leid wenn ich beleidigend war oder vieles falsch aufgefasst habe ich möchte hier auch keinen schlechten start. bloss egal was ich mache mein hund ist das monster in der familie. vorher war sie der liebste hund auf der welt alle hatten sie lieb und nun ist sie der teufel der ausflippt und alles zerfleischt was ihr nur den weg kreuzt.

die trainerin hatte sie an der leine alles war ok. sie versuchte los zu laufen und schon bellte meine dicke los. sie sagte wenn man sie jetzt den hund los lassen würde dann würde sie sich den erst besten hund raus nehmen den in der luft zerreissen und dann währe sie der liebste hund der welt. meine eltern lesen ihr von den lippen ab. mir kommt das kotzen. alles was man im netz liest ist falsch nur meine eltern haben recht usw. deswegen bin ich eig hier naja und wegen den rebellos aber sich über altes aufregen ergibt eh kein sinn. ehrlich mir fällt nichts anderes mehr ein was ich noch tun kann

:hmm: Ich würd mir schnellstens eine neue Trainerin bzw. gute Hundeschule suchen, LG Manuela

Alano-Dennis
14.09.2011, 08:39
also auf ihr anraten spiele ich gar nicht mehr mit ihr denn sie sagte dann würde ich sie nur provozieren und den jagdtrieb fördern und irgendwann dreht sie völlig ab.

Klar darf sich jeder Hundetrainer nennen, siehste doch an dem klasse Rat, Hundespielgruppe oder sonstwas eröffnen macht derzeit auch jede gelangweilte Hausfrau. Die ca.2500€ für nen richtigen Schein hat doch
so gut wie niemand investiert. Schon erschreckend.

Anja
14.09.2011, 09:04
Mir stellen sich die Nackenhaare hoch:schreck:

Mit 12 Wochen schon abgerichtet, wat fürn Bullshit...!!!

Such Dir schleunigst eine andere Hundeschule

scheuerlappen
14.09.2011, 12:39
ja bin auch am überlegen mal sehen ob ich meine eltern überzeugt bekomme. sind ja so überzeugt von ihr

Wie Waldi
14.09.2011, 13:53
Auf den Bildern siehst Du aber schon aus wie 18 ;)

scheuerlappen
14.09.2011, 20:05
lol sicherlich. bin 24. aber bin erst voriges jahr nach nem bösen familienkrach ausgezogen. will nicht das es wieder so weit kommt

Lennox_1201
15.09.2011, 06:05
Jetzt bohr ich auch noch ein wenig weiter:
Bist du dir darüber bewusst, dass dir Aqua unter Umständen eingezogen wird, da du sie in Bayern nicht halten darfst?

Ihre Mutter ist ja bekannt, deshalb erscheint mir das ganze nicht so easy :hmm::hmm:
Ich weiss wer ihre Mutter ist, hab ein kleines bisschen recherchiert.....

scheuerlappen
15.09.2011, 09:33
ja jetzt willste mir ein strick drehen? na ganz klasse

Lennox_1201
15.09.2011, 09:53
Im Prinzip hast du kein recht über die rebellos zu schimpfen!
Du bist genauso verantwortungslos!
Wer wissentlich mit einem Kat.1 Hund nach Bayern zieht, spielt mit dem leben seines Hundes.

Dir muss doch klar sein, wenn du so viel Fakten preisgibst, von wegen labbi-Schäfer, dass hier gegenreaktionen kommen.

Das geht gar nicht!!!!! Und hat auch nichts mit Strick drehen zu tun

scheuerlappen
15.09.2011, 10:02
klar darf ich meine dicke hier in bayern halten. du erzählst einfach nur mist mehr isses nich. ganz ehrlich einen hilfesuchenden hier noch so zu denunzieren. ausserdem hatte ich "aqua" in thüringen weil ich dort gewohnt habe da war es bis dato 1.8 nicht verboten so einen hund zu halten.

Lennox_1201
15.09.2011, 10:08
klar darf ich meine dicke hier in bayern halten. du erzählst einfach nur mist mehr isses nich. ganz ehrlich einen hilfesuchenden hier noch so zu denunzieren. ausserdem hatte ich "aqua" in thüringen weil ich dort gewohnt habe da war es bis dato 1.8 nicht verboten so einen hund zu halten.

In Bayern wirst du in keiner Gemeinde einen Liste 1 HUnd genehmigt bekommen - das ist Fakt.

Von Thüringen spricht doch überhaupt niemand, denn wie du geschrieben hast, hatte Thüringen keine Liste.

Aber jetzt wohnst du in Bayern mit einem Staff-Mix.

Peppi
15.09.2011, 10:19
In Bayern wirst du in keiner Gemeinde einen Liste 1 HUnd genehmigt bekommen - das ist Fakt.

Ist in Bayern die Aufnahme eines Hundes aus dem Tierschutz kein "besonderes Interesse"?

Zumindest in NRW ist das so und die beiden landeshundegesetze sind sich ansonsten inhaltlich sehr ähnlich.

????????

scheuerlappen
15.09.2011, 10:28
der xxx mix ist als labbi mix bescheinigt. so lange nichts passiert wird es auch niemand wissen. meine güte so ein terror. der verein hat einfach mist gemacht und damit ist gut. bis dato wo ich mein hund dort geholt hatte war auch nicht zu denken das wir wieder nach bayern ziehen. ich bin in den abgelegensten ecken mit ihr spazieren. meine güte es ist ein hund keine liste. ich habe ihr die chance gegeben in einer intakten stabilen familie fuß zu fassen und nicht im tierheim zu versauern. ich hab mich gestern noch mal mit der hundetrainerin unterhalten. die hatte es noch mal überdacht und anders ausgedrückt. auf jeden fall ist kira ein angst beisser. das kann nicht aus dem umfeld kommen wo angeblich ihre mutter her kommt. ausserdem ist ihre mutter klar nur ihr vater nicht. wenn du schon schnüffelst dann mach es richtig. ansonsten wieder ein hoch auf die rebellos denn dann haben sie wieder kacke erzählt. sie haben nur gesagt ihr mutter währe verstört. nicht die kinder da sie noch nicht da waren wo die mutter geholt wurde.

Lennox_1201
15.09.2011, 10:43
Ist in Bayern die Aufnahme eines Hundes aus dem Tierschutz kein "besonderes Interesse"?

Zumindest in NRW ist das so und die beiden landeshundegesetze sind sich ansonsten inhaltlich sehr ähnlich.

????????

Nein, das gilt für Bayern nicht!
Wie geschrieben, du wirst in BAyern keinen Liste 1 Hund genehmigt bekommen.

Lennox_1201
15.09.2011, 10:49
der xxx mix ist als labbi mix bescheinigt. so lange nichts passiert wird es auch niemand wissen. meine güte so ein terror. der verein hat einfach mist gemacht und damit ist gut. bis dato wo ich mein hund dort geholt hatte war auch nicht zu denken das wir wieder nach bayern ziehen. ich bin in den abgelegensten ecken mit ihr spazieren. meine güte es ist ein hund keine liste. ich habe ihr die chance gegeben in einer intakten stabilen familie fuß zu fassen und nicht im tierheim zu versauern. ich hab mich gestern noch mal mit der hundetrainerin unterhalten. die hatte es noch mal überdacht und anders ausgedrückt. auf jeden fall ist kira ein angst beisser. das kann nicht aus dem umfeld kommen wo angeblich ihre mutter her kommt. ausserdem ist ihre mutter klar nur ihr vater nicht. wenn du schon schnüffelst dann mach es richtig. ansonsten wieder ein hoch auf die rebellos denn dann haben sie wieder kacke erzählt. sie haben nur gesagt ihr mutter währe verstört. nicht die kinder da sie noch nicht da waren wo die mutter geholt wurde.
Sobald ein Eltertier einer Liste 1- Rasse angehört, ist der Nachwuchs auch automatisch ein Liste 1- Hund. Das ist Fakt! Deshalb interessiert es in deinem Fall auch nicht, wer Aqua´s Vater war, die Mutter war ein Staff und Ende.

Und bezüglich verstört und gestört ist ein Meilenweiter Unterschied.
Die Mutter Kira wurde aus schlechter Haltung befreit, das ist belegbar.
Ansonsten war Kira sehr verschmust und zutraulich. Die Babies wurden ja erst nach der Rettung geboren, deshalb - lieber nachdenken, bevor schreiben!

Diese Info´s wirst du von zahlreichen Tierschützern erhalten, da für Kira (die Mutterhündin), die zu diesem ZEitpunkt hochtragend war, dringend ein übernehmender Verein gesucht wurde, wo sie in aller Ruhe ihren NAchwuchs bekommen darf. Dies ging durch alle Tierschutz-Verteiler.

Das sind keine Infos von den Rebellos - da ich weder von Sandy, noch von Frank etwas halte.

Hier ist Kira mit Babies:
http://up.picr.de/8221175jjm.jpg
http://up.picr.de/8221192kar.jpg

scheuerlappen
15.09.2011, 11:35
wow ich bin ehrlich gesagt geplättet. ich habe nie diese fotos gesehen. hast du evtl. noch mehr davon?

Ansonsten war Kira sehr verschmust und zutraulich. Die Babies wurden ja erst nach der Rettung geboren, deshalb - lieber nachdenken, bevor schreiben!

das weiss ich selber das sie erst danach geboren wurden. pass auf ich will hier keinen endlosen streit über wenn und aber. fakt ist das sie verstört ist durch die umgebung die dort herrschte. das war mein anliegen das mitzuteilen nicht mehr nicht weniger.

auf jeden fall interessiert es mich ehrlich gesagt nicht ob liste oder keine liste. es ist mein wautzi die ich über alles liebe. sie ist so tief in unsere familie verankert das sie nicht mehr wegzudenken ist. ich möchte kein stress mit den behörden/justiz denn das hatte ich mittlerweile schon über 6 jahre. ich möchte das meine dicke ein wegbegleiter ist und ich sie auf ihren weg begleite bis zum bitteren ende. aus dem grund geh ich zur hundeschule damit sie ein ruhiges wesen bleibt weil sie eben irgendwas erfahren hat was ihr nicht gut tat. nun ende der geschichte. der verein ist/war mist und so wollte ich es äußern. liste hin oder her.

Peppi
15.09.2011, 11:52
Vielleicht mal der Hinweis, dass Welpen auch im Mutterleib Stimmungsschwankungen der Mutter mitbekommen...:sorry:

Hola
15.09.2011, 12:41
wohne selber in Bayern und hab schon mehrere Pittis hier gesehen....frag mich dann wo die her kommen oder wie die angemeldet sind?!?!

Lennox_1201
15.09.2011, 12:52
wohne selber in Bayern und hab schon mehrere Pittis hier gesehen....frag mich dann wo die her kommen oder wie die angemeldet sind?!?!

Frag doch einfach beim nächsten Mal nach, ob es ein Boxer-Mix ist ;)

Auszug:
Bayern

Der Freistaat Bayern hat bereits seit 1992 eine rassespezifische Hundeverordnung. Sie enthält Rasselisten für Kampfhunde, das „sind Hunde, bei denen auf Grund rassespezifischer Merkmale, Zucht oder Ausbildung von einer gesteigerten Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren auszugehen ist“.[7] Hunderassen werden dort aufgeführt in[8]:

Kategorie 1: Die Eigenschaft als Kampfhund wird stets vermutet.
Kategorie 2: Die Eigenschaft als Kampfhund wird vermutet, solange nicht für den einzelnen Hund ein entsprechender Negativnachweis geführt ist.
Die Haltung von Kampfhunden – ausgenommen Diensthunde – bedarf der Erlaubnis, die nur erteilt werden darf, wenn unter anderem ein berechtigtes Interesse an der Haltung nachgewiesen wird.[7]

Lennox_1201
15.09.2011, 12:54
wohne selber in Bayern und hab schon mehrere Pittis hier gesehen....frag mich dann wo die her kommen oder wie die angemeldet sind?!?!

Oder da du ja grenznah wohnst, sind es Baden-Württemberger.
Bei uns ist die Haltung ja mit Wesenstest erlaubt...

Cherry
15.09.2011, 16:59
auf jeden fall interessiert es mich ehrlich gesagt nicht ob liste oder keine liste.

Das mag schon sein, nur wenn Dich jemand anzeigt bzw. beim OA meldet, wird Dich das interessieren müssen.... Und dann kann der Hund auch jederzeit eingezogen werden. Darum geht es. Ich denke nicht, dass Du möchtest, dass Dein Hund ins Tierheim "verbracht" wird.

Sollte es für Dich machbar sein, wende Dich zwecks Training doch bitte mal an Sonja Meiburg von der Hundeschule Holledau.

VG

Claudia

scheuerlappen
15.09.2011, 18:49
also war heut noch ma bei einem anderen TA der sagte es währe ein dobermann. um gottes willen er sagte er hat über 40 jahre hundeerfahrung. ja danke cherry ich schau mal wie weit es weg ist.

Scotty
15.09.2011, 20:22
Nein, das gilt für Bayern nicht!
Wie geschrieben, du wirst in BAyern keinen Liste 1 Hund genehmigt bekommen.
Das stimmt sicher für alle größeren Städt.

Es gibt aber durchaus legal gemeldete und gehaltene Kat 1 Hunde in Bayern.
Gerade in kleineren Gemeinden, hat man mit der Anmeldung eines solchen Hundes manchmal Glück.

Manchmal ist es nur Großzügigkeit, oft das Wissen das diese Listen Quark sind, manchmal auch das Nichtwissen bzw. informiert sein darüber (auf der Gemeinde) das es solch eine Gefahrenhundeverordnung gibt manchmal auch nur Vitamin B.

Schwank beim Anmelden unseres Pflegehundis Snoopi, nach dem Umzug von Hessen nach Bayern... O-Ton Sachbearbeiter im Amt zuständig für (Hochzeiten, Geburten, Sterbefälle und Kampfhunde)

Auflagen, Kampfhundsteuer ..."Blödsinn, ja glabbst das mer des fir di extra ei fiere"


Trotzdem nocheimal...sämtliche Ausführungen bezüglich der Rasse des Hundes sind in Bayern NUR RELEVANT, wenn diese von einen vereidigten Gutachter gemacht wurden (da zählt auch ein Amtstierarzt nicht)

Zur F2 Generation hatte ich schon ein Urteil eingestellt.

scheuerlappen
15.09.2011, 23:03
wow guter beitrag danke für die infos

Mushu
15.09.2011, 23:26
Ein Hallo aus dem tiefsten Niederbayern...hab das ganze jetzt mal mitverfolgt...da ich selber mit Hunden arbeite und auch schon Staffbull, Amstaff etc. auf dem Hupla hatte würde mich sehr interessieren woher du kommst und auf welcher Huschu du bist...gerne auch per PN...die Aussage deiner Trainerin ist ja nun mehr als merkwürdig.....:lach4:

Grazi
17.09.2011, 05:33
Auszug:Bayern

Der Freistaat Bayern hat bereits seit 1992 eine rassespezifische Hundeverordnung. Bitte eine Quellenangabe nachliefern!

Grüßlies, Grazi

BlackCloud
17.09.2011, 07:38
Ist in Bayern die Aufnahme eines Hundes aus dem Tierschutz kein "besonderes Interesse"?

Zumindest in NRW ist das so und die beiden landeshundegesetze sind sich ansonsten inhaltlich sehr ähnlich.

????????

Nein - in Bayern gibt es diese Regel nicht - die Staffs und Pittis in bayrischen Tierheimen dürfen ausnahmslos nur in andere Bundesländer vermittelt werden! Es ist in Bayern verboten einen Listenhund der Kat 1 zu halten.

Ein bayrischer Politiker hat als "berechtiges Interesse so einen Hund zu halten" folgendermaßen erläutert:

Wenn sie so eine abgerichtete Waffe als Zirkusnummer auftreten lassen wollen, kriegen sie ne Genehmigung.

Ergo: es ist unmöglich eine Genehmigung zu bekommen.

BlackCloud
17.09.2011, 07:41
wohne selber in Bayern und hab schon mehrere Pittis hier gesehen....frag mich dann wo die her kommen oder wie die angemeldet sind?!?!

Wer sagt, dass sie angemeldet sind?

Gibt genug Deppen, die ihr Glück mit Labrador-Boxer versuchen - bis sie mal erwischt werden - dann ist der Hund weg und versauert im Tierheim.

Es gibt vereinzelte Fälle, die ihre Hunde behalten dürfen, weil sie die schon vor dem Gesetz hatten ...

Peppi
17.09.2011, 07:50
Nein - in Bayern gibt es diese Regel nicht - die Staffs und Pittis in bayrischen Tierheimen dürfen ausnahmslos nur in andere Bundesländer vermittelt werden! Es ist in Bayern verboten einen Listenhund der Kat 1 zu halten.

Ein bayrischer Politiker hat als "berechtiges Interesse so einen Hund zu halten" folgendermaßen erläutert:

Wenn sie so eine abgerichtete Waffe als Zirkusnummer auftreten lassen wollen, kriegen sie ne Genehmigung.

Ergo: es ist unmöglich eine Genehmigung zu bekommen.

Also das steht in den Durchführungsanweisungen anders.

Scotty
17.09.2011, 07:58
Bitte eine Quellenangabe nachliefern!

Grüßlies, Grazi



Hallo Grazi,


ich bin es (Silvia) Milan ist noch mit Momo spielen. Ich kann leider nicht mehr an meine Daten um das alte Kampfhundgesetz einzustellen. Das hieß wirklich Kampfhundgesetz :(

Stimmt trat 1992 in Kraft...94 gab es vorübergehend eine kurze Erleichterung.
Die Tierheime quollen in Bayern über und andere Bundesländer waren es leid Bayerns Hunde aufzunehmen
Es gab hier auch sehr sehr viele Kat 1 Mixe wg. der stationierten Amerikaner
Deswegen war vorübergehend das tierschützerische Interesse legitim.

In den Ausführungen des Innenministeriums steht dies auch immer noch so. gehändelt wird es seit ca 11 Jahren so nicht mehr , bzw. findet sich keine Stadt/Gemeinde die dies genehmigt.

Das aktuelle Gesetz läuft seit1.11.2002 und ist für 10 Jahre gültig...
z.Z. wird an der 3. Generation "gebastelt" :hmm:das wären dann 30 Jahre Hundehetze in Bayern...


Auf Grund von Art.37 Abs.1 Satz 2 Halbsatz 2 des Landesstraf- und Verordnungsgesetzes - LStVG - (BayRS 2011-2-I) erlässt das Bayerische Staatsministerium des Innern folgende Verordnung:

(bla bla bla...)

Diese Verordnung tritt am 1 November 2002 in Kraft.
München, den 02. Oktober 2002
Bayerisches Staatsministerium des Innern
Dr. Günther Beckstein, Innenminister

Anmerkung:

"Der Rottweiler und fünf weitere Hunderassen, bei denen von einer gesteigerten Gefährlichkeit auszugehen ist, werden ab November 2002 als Kampfhunde der Kategorie II eingestuft," gab Innenminister Dr. Günther Beckstein heute in München bekannt. "Damit tragen wir einem Urteil des Bayerischen Verfassungsgerichtshof von 1994 Rechnung, das den Gesetzgeber verpflichtet, geeignete Maßnahmen zum Schutz der Allgemeinheit zu ergreifen, wenn neue Erkenntnisse über die Gefährlichkeit bestimmter Hunderassen vorliegen." Nach neuen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass Rottweiler aufgrund ihres Temperaments im Zusammenspiel mit ihrer rassenspezifischen Muskel und Beißkraft eine besondere Gefahr für Mensch und Tier darstellen können. So kam es in den letzten Monaten vermehrt zu Angriffen von Rottweilern, Opfer waren dabei überwiegend Kinder. Die Änderung der Kampfhundeverordnung tritt zum 1. November 2002 in Kraft.

Neben dem Rottweiler werden die folgenden 5 weiteren Hunderassen neu als Kampfhunde der Kategorie II eingestuft:

(bla bla)


Beckstein wies darauf hin, dass die Bayerische Kampfhundeverordnung jedoch keine Einbahnstraße ist. Aus der Liste der Kampfhunde herausgefallen ist der sogenannte Rhodesian Ridgeback. In einer Reihe von Überprüfungen wurden festgestellt, dass diese Rasse nur ein geringes zuchtbedingtes Aggressionspotential aufweist, so dass nicht mehr von der ursprünglich vermuteten Gefährlichkeit ausgegangen werden kann. Für die Haltung eines derartigen Hundes ist daher in Zukunft keine behördliche Erlaubnis mehr erforderlich.


Man kann am Text der aktuellen jedoch auch erkennen das es vorher auch schon ein Gesetz dazu gab

hach doch noch in den tiefen des PCs fündig geweorden...

Landesstrafrecht Art. 37

http://www.hund-is-hund.de/docs/vwv-bayern_10Jul92.pdf

Scotty
17.09.2011, 08:03
Nein - in Bayern gibt es diese Regel nicht - die Staffs und Pittis in bayrischen Tierheimen dürfen ausnahmslos nur in andere Bundesländer vermittelt werden! Es ist in Bayern verboten einen Listenhund der Kat 1 zu halten.

Ein bayrischer Politiker hat als "berechtiges Interesse so einen Hund zu halten" folgendermaßen erläutert:

Wenn sie so eine abgerichtete Waffe als Zirkusnummer auftreten lassen wollen, kriegen sie ne Genehmigung.

Ergo: es ist unmöglich eine Genehmigung zu bekommen.

Stimmt nicht so deine Aussage. Es gibt einzelne wenige kleinere Gemeinden die die Genehmigung dazu erteilen...klar ist dies fast wie ein 6er im Lotto und als TSV würde ich auch nicht nach Bayern vermitteln. Generell explizit verboten ist Kat 1 jedoch nicht!

Ich mag es absolut nicht wenn falsches verbreitet wird - noch dazu zu einem Gesetz das seit 19! Jahren existiert und inzwischen wirklich bekannt sein sollte.

Ich kann überhaupt nicht mehr zählen wie oft ich (unter meinen Account) dies eingestellt habe.
Hier im Forum mussten die Ausführungen dazu auch zu finden sein...

ah sorry nicht ausgeloggt...ich bin es noch einmal Silvia (Monty)

Grazi
17.09.2011, 10:28
@Silvia: Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast. Du gibst in der Regel auch immer brav die Quellen an...
leider tun dies nicht alle User und bei Lennox_1201 fehlte sie halt. Daher meine Aufforderung an sie/ihn.

Grüßlies, Grazi

Lennox_1201
17.09.2011, 20:03
Frag doch einfach beim nächsten Mal nach, ob es ein Boxer-Mix ist ;)

Auszug:

Sorry....

Hier die Quelle
http://de.wikipedia.org/wiki/Rasseliste

Scotty
17.09.2011, 20:27
Wer sagt, dass sie angemeldet sind?

Gibt genug Deppen, die ihr Glück mit Labrador-Boxer versuchen - bis sie mal erwischt werden - dann ist der Hund weg und versauert im Tierheim.

Es gibt vereinzelte Fälle, die ihre Hunde behalten dürfen, weil sie die schon vor dem Gesetz hatten ...

Also sorry, du schreibst wirklich Müll.
In Bayern besteht das Gesetz seit 1992! Ein Hund der noch unter Altbestand fiele wäre inzwischen fast 20 Jahre alt, selbst wenn er erst kurz vorher geboren worden wäre.

Für den Altbestand gab es damals eine Übergangsfrist von einigen Monaten, um ihn anzumelden und zu legalisieren. Auflagen wurden trotzdem (meist) verhängt.

Es mag durchaus sein, das hier einige APBT herumlaufen, die nicht legitim sind...aber glaube mir 99% sind es und wenn sie dann ein amtliches Gutachten als Kat2er haben, der Hund auf einer US Base lebt oder ähnliches...der Bayer findet Wege um seinen Hund legal zu halten.

BlackCloud
18.09.2011, 08:56
Ist ja gut - tut mir Leid, wenn ich mich geirrt habe.

Ich weiß nur, dass die Listis der Kat 1, die in den Tierheimen in Bayern sitzen, nicht innerhalb Bayerns vermittelt werden. Das steht sogar bei den Vermittlungstexten dabei "nur Vermittlung in andere Bundesländer".

Wenn es Ausnahmen gibt, ist das toll, aber eben ne Ausnahme.

Ich weiß das von meinem damaligen Patenhund. Eine Frau aus Bayern wollte ihn übernehmen, bekam aber keine Genehmigung, da Listenhund Kat 1.

Bin auch nur ein Mensch und nicht allwissend :sorry:

leavinblues
18.09.2011, 10:00
In unserer Gemeinde ist es egal ob Kategorie 1 oder 2 Vertreter vom Landratsamt kommt sowie und schaut an in welcher Umgebung der Hund gehalten wird. Bei Hunde Kategorie 1 aus dem Tierheim nur innerhalb von Bayern ist es nach Absprache mit Landratsamt sowie Gemeinde möglich das Tier zu halten. Die Einfuhr aus anderen Bundesländern auch Tierheimhunde Kat 1 ist nicht zulässig. Meine Erfahrung mit Kat 1. (ging um eine Hündin tosa-inu aus einem anderen Bundesland)

Scotty
18.09.2011, 12:56
Ist ja gut - tut mir Leid, wenn ich mich geirrt habe.

Ich weiß nur, dass die Listis der Kat 1, die in den Tierheimen in Bayern sitzen, nicht innerhalb Bayerns vermittelt werden. Das steht sogar bei den Vermittlungstexten dabei "nur Vermittlung in andere Bundesländer".

Wenn es Ausnahmen gibt, ist das toll, aber eben ne Ausnahme.

Ich weiß das von meinem damaligen Patenhund. Eine Frau aus Bayern wollte ihn übernehmen, bekam aber keine Genehmigung, da Listenhund Kat 1.

Bin auch nur ein Mensch und nicht allwissend :sorry:

Sorry stimmt wieder nicht,

wenn das ein oder andere Tierheim sich nicht die Mühe macht oder die finanziellen Mittel hat, den Hund bei einen staatlich b. + vereidigten Gutachter, begutachten zu lassen und für den Hund ein wohlgesonnenes Gutachten erstellen zu lassen ;) ist dies nicht generell so.

btw. für Rechtsfragen gibt es Rechtsanwälte, um sich über die Rechtslage zu informieren, sollte man das Gesetz lesen...und nicht irgendetwas (auch wenn es gut gemeint ist) nachplabbern.

BlackCloud
19.09.2011, 17:41
Sorry stimmt wieder nicht,

wenn das ein oder andere Tierheim sich nicht die Mühe macht oder die finanziellen Mittel hat, den Hund bei einen staatlich b. + vereidigten Gutachter, begutachten zu lassen und für den Hund ein wohlgesonnenes Gutachten erstellen zu lassen ;) ist dies nicht generell so.

Ich hab von den Tierheimen gesprochen, auf deren HP ich war und da stand es. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

Scotty
19.09.2011, 18:40
Ich hab von den Tierheimen gesprochen, auf deren HP ich war und da stand es. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

Dann bringe dies bitte auch deutlich zum Ausdruck
zur Erinnerung - deine Worte

Ist ja gut - tut mir Leid, wenn ich mich geirrt habe.

Ich weiß nur, dass die Listis der Kat 1, die in den Tierheimen in Bayern sitzen, nicht innerhalb Bayerns vermittelt werden. Das steht sogar bei den Vermittlungstexten dabei "nur Vermittlung in andere Bundesländer".



und dies liest sich für mich schon nach einer Behauptung deinerseits...die aber eben so nicht stimmt

blueyes71
19.09.2011, 20:18
Ich finde es gut,das du dir Hilfe gehohlt hast und zu einer hndetrainerin gehst.Auch find ich es ziemlich merkwürdig das der "Verein" keine Internetseite mehr hat und auch nicht mehr im netz ist um weitere Hunde zu vermitteln.Sollte es wahr sein das du so einen zustand wie du erzählt hast (die angeblichen brüder von meiner dicken wurden im hof gehalten bei schweine kälte alles vollgeschissen und kein futter)dann hätte ich das zuständige Veterinärsamt eingeschaltet.,denn das ist bestmmt nicht im Tierschutz sinne.

Lucy
20.09.2011, 14:01
Es gibt Wege einen Staff bei uns (Bayern) legal zu halten!
Aber erstens sind oft die Auflagen so schwierig und langwierig das das keiner in Kauf nehmen möchte oder du zahlst Kohle und zwar richtig oder die Gemeinde kennst sich nicht aus, so wie meine! Hab da mal zur Gaudi nachgefragt und gesagt das ich mir einen Staff kaufen möchte und ob das okay ist und die hat gesagt ja wo es denn da Probleme geben sollte :hmm: :hmm:
Muss sagen war aber die Urlaubsvertretung von dem der es sonst macht :)

Aber die meisten haben diese Hunde als Boxermix gemeldet. Oder Amis haben die Hunde!!
Wie gesagt, einen weg gibt es immer aber ob das der gesündeste für den Hund ist, ist die Frage.

@Scheuerlappen:
Was machst du wenn dein Nachbar dich anzeigt wegen dem Hund, und es rauskommt das es ein Staff ist der illegal gehalten wird?
Dann ist das geheule wieder groß. Ich versteh sowas nicht, entweder ich steh dazu oder lass es bleiben!!!!!

Mr. Schnullerbacke
20.09.2011, 17:24
Dann ist das geheule wieder groß. Ich versteh sowas nicht, entweder ich steh dazu oder lass es bleiben!!!!!

Gibt aber auch grenzwertige Fälle ;)

Ich hatte vor Jahren einen recht stämmigen APBT eines Oktobermorgens im Wald am baum angebunden gefunden. nach kurzer Kontaktaufnahme nahm ich ihn mit, ohne mir richtig im Klaren drüber zu sein was ich (lt. Gesetzgebung) da eigentlich tue.
Nach rund 14 Tagen wunderschöner Zeit mit dem Hund kam es mir (nach einem Besuch beim TA) zu Bewusstsein, auf was ich mich eingelassen hatte.
Erkundigungen eingezogen. Ressümee: Ich hätte den Hund nie und nimmer behalten dürfen. WT etc. wäre nicht mehr möglich gewesen, da er schon illegal in meinem Besitz war.
Beim TH nachgefragt. Antwort: Sie können ihn ins TH geben, aber SIE (ich) werden ihn nicht wieder bekommen können, da sie der Abgeber waren (auch mit W;)T nicht).

Was willste in so einer Situation machen? (außer "Wege" finden) :lach4:

BlackCloud
20.09.2011, 18:19
und dies liest sich für mich schon nach einer Behauptung deinerseits...die aber eben so nicht stimmt

Warum???

Ich habe doch geschrieben, dass bei den Vermittlungstexten dabei steht, dass diese Hunde nur in andere Bundesländer vermittelt werden - das ist also eine Tatsache und keine Behauptung!

Lee-Anne
20.09.2011, 20:09
Es gibt sicher Grenzfälle und es gibt sicher auch Kat. 1 Hunde die in Bayern legal angemeldet sind, manchmal auch mit seltsamen Auflagen wie z.B. Türklinken abbauen und stattdessen drehbare Türknöpfe an allen Türen anzubringen. Karl Valentin hätte sicher seinen Spaß daran gehabt.

Dass jemand mit einem Kat. 1 Hund, oder eben Mischling daraus, der diesen Hund hier illegal eingeführt und dazu noch wissentlich falsch angemeldet hat, so ein „Grenzfall“ ist, oder werden könnte, muss ich leider stark bezweifeln.

Ich wünsche Scheuerlappen eine friedliche Nachbarschaft und einen Plan-B für den Notfall.

Mr. Schnullerbacke
20.09.2011, 20:48
Dass jemand mit einem Kat. 1 Hund, oder eben Mischling daraus, der diesen Hund hier illegal eingeführt und dazu noch wissentlich falsch angemeldet hat, so ein „Grenzfall“ ist, oder werden könnte, muss ich leider stark bezweifeln.



Da hast Du allerdings auch wieder Recht...:hmm:

Lennox_1201
17.04.2013, 10:59
Update:

....und täglich grüsst das Murmeltiert......:(

Die Hündin des TE wurde bereits vor etlicher Zeit beschlagnahmt (bzw. von der Mutter des TE an ein Tierheim übereignet) zusammen mit ihren Welpen :traurig::( - der Vater der Welpen der Rottweiler der Mutter !!!
Natürlich war keine Genehmigung für die Haltung eines Kat.1 - Hundes vorhanden - die Hündin war als Mischling gemeldet.....

Die Welpen sind schon seit einiger Zeit gut vermittelt, jedoch sitzt die Hündin noch immer ein :(:(

.....und somit wieder ein Hund, der aufgrund der Unfähigkeit und Uneinsicht der Halter, das Süppchen auslöffeln muss.....

Wir können gespannt sein, ob vom TE hierzu noch ein Statement kommt

bx-junkie
17.04.2013, 11:14
wohl kaum zu erwarten :hmm: Traurig für die Hündin :(

Lucy
22.04.2013, 15:34
Wie traurig und als hätten wir es nicht gewußt

Wie Waldi
23.04.2013, 11:36
Und da wird sich andernorts aufgeregt, weil man hier Neulinge nicht mehr unbedingt mit Samthandschuhen anfasst...

Impressum - Datenschutzerklärung