PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe, ich weiss nicht mehr weiter...!


Merlinvommühlenhof
03.09.2011, 10:18
Hallo,
unsere neun jahre alte deutsche dogge ist ständig am schleim brechen:-(wir waren schon bei versch. tierärzten und keiner weiß mehr weiter:-(blutwerte sind super,herzultraschall war auch gut und auf den röntgenbildern ist auch nix auffälliges(ausser spondilose die aber wohl bei den großen rassen nicht selten ist) zu sehen!haben schon antibiotika gegeben und solange er sie bekommt gehts ganz gut,aber sobald ich sie absetzte gehts wieder los:-(und das meistens nachts:-(buscopan hilft auch nicht :-(kennt das vielleicht jemand von euch???
Gruß,Andrea:traurig:

Kirsten BM
03.09.2011, 13:29
Wie sieht der Schleim denn aus? Gelblich/grün wie Galle oder eher weißlich? Mit Futterresten oder ohne?

Bin kein TA, aber akutes längeres Erbrechen kann man mit Vomex-Saft (für Kleinkinder) eine Weile unterbinden (nicht dauerhaft!).

Unser alter BM bricht, wenn er zu schnell frisst alles wieder aus (TroFu). Deshalb wird jetzt eingeweicht, da verträgt er es besser.

Viell. mal eine 2. TA Meinung einholen...
Wenn die Doggi auf Antibiot. anspricht sind viell. irgendwelche "Monsterbaterien" am Werk. So wie beim Mensch bei Gastritis o.ä.

Alles Gute für das "Alterchen" und schnelle Besserung!!!!:lach3:

Susanne
03.09.2011, 13:40
Du schreibst ja das deine Dogge ansonsten gesund und ohne Befund ist. Falls dies wirklich zutrifft würde ich zu einer Kurznarkose und einer Magenspiegelung anraten!

Susanne

Merlinvommühlenhof
03.09.2011, 15:12
der schleim ist weiß und manchmal sind auch hier und da mal ein paar futterbröckchen dabei,aber nicht viele!also er bricht nicht!!sein futter aus sondern nur diesen schleim:-(
wir waren schon bei mehreren tierärzten und auch schon in der tierklinik!aber immer nur antibiotika.....und wenn ich sie absetzt geht s wieder los:-(

über eine spiegelung haben wir auch schon nachgedacht aber ich habe angst das der alte opa nicht mehr wach wird...trotz guter werte.weil neun ist ja schon ein alter für eine dogge.und der ta sagte auch das da schon ein gewisses risiko besteht:-(

Merlinvommühlenhof
03.09.2011, 15:15
ach so...futter einweichen haben wir auch schon gemacht...aber erstens mag er s nicht und zweitens bringt s leider auch nix....:-(
wir stehen alle vor einem rätsel..:-(

Peppi
03.09.2011, 15:39
Fremdkörper im Magen komplett ausgeschlossen?

Merlinvommühlenhof
03.09.2011, 16:28
auf röntgenbildern und ultraschal war nix zu sehen!und für genaueres müsste man halt spiegeln...und dazu brauch er narkose...:-(und da hab ich wie gesagt angst das er mir nicht mehr wach wird:-(
aber ich denke wenn irgendwo ein fremdkörper wäre ,wäre auch eine entzündung da!? aber die leukos sind völlig ok...

Scotti
03.09.2011, 16:33
Konnte der Arzt die Mandeln sehen?
Speicheln spricht ja unter Umständen auch für eine Halsentzündung.

Grazi
03.09.2011, 17:00
Unsere Kleine hat sich irgendwann nur noch übergeben.... und wir haben Ewigkeiten rumgerätselt, alles Mögliche untersucht.
Letztendlich war es ein Speiseröhren- und Mageneingangsproblem. Verdachtsdiagnose durch Röntgenkontrastaufnahme und schließlich die Bestätigung durch Magenspiegelung (in Narkose).

Wenn eine Narkose zu riskant ist und ein Internist vermutet, dass evtl. eine (Reflux-)Oesophagitis vorliegt, könnte man - falls der TA mit einem solchen Versuch einverstanden ist - erst einmal ein Antazidum verabreichen.

Mortisha bekommt täglich Cimetidin und zusätzlich vor jedem Fressen Gelusil Liquid (letzteres gibt's rezeptfrei in der Apotheke). Seitdem übergibt sie sich nicht mehr... selbst wenn ihr Futter ausnahmsweise mal nicht eingeweicht wird.

Aber wie gesagt: bitte erst ärztlich abklären lassen, ob dies eine mögliche Ursache sein könnte.

Grüßlies, Grazi

Merlinvommühlenhof
03.09.2011, 17:21
also wenn eine entzündung vorliegen würde wären sicher die entzündungswerte erhöht!

@Grazi:vielen dank ich werde das mal mit dem ta besprechen!

und auch vielen dank allen anderen für die tips:-)

Simone
03.09.2011, 18:44
Hallo!

Bitte berichte mal, was bei Deinem Hund heraus kommt. Meiner Katze (14 J.) geht es nämlich sehr ähnlich. Bei ihr ist auch Röntgenbild (ausser Arthrose, was für ihr Alte aber nicht ungewöhnlich ist), Herzultraschall, Blut ok., trotzdem bricht sie häufiger Schleim, insb. nachts. Ich habe den Verdacht, dass es je nach Futtersorte mehr oder weniger ist, bin mir da aber nicht ganz sicher.

Bonsai
03.09.2011, 19:05
Was bekommt der Dicke denn zu fressen?

Peppi
04.09.2011, 06:09
auf röntgenbildern und ultraschal war nix zu sehen!und für genaueres müsste man halt spiegeln...und dazu brauch er narkose...:-(und da hab ich wie gesagt angst das er mir nicht mehr wach wird:-(
aber ich denke wenn irgendwo ein fremdkörper wäre ,wäre auch eine entzündung da!? aber die leukos sind völlig ok...

Bei unserem Hund hat weder Röntgen, noch Ultraschall noch Endoskopie klare Ergebnisse gebracht.

http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/14417-fremdkoerper-verschluckt-2.html#post238084

Hola
04.09.2011, 13:08
holzstücke kann man weder im Röntgen noch ultraschall sehen....mein ich zumindest zu wissen!

gretel
09.09.2011, 20:59
meinem hund ist es letztes jahr auch so gegangen, ich dachte zuerst auch an verschluckte holzstücke. es war aber eine halsentzündung! lass mal in den rachen schaun.

Mickey48
10.09.2011, 02:42
meinem hund ist es letztes jahr auch so gegangen, ich dachte zuerst auch an verschluckte holzstücke. es war aber eine halsentzündung! lass mal in den rachen schaun.
Woran erkennt man eine Person, die zuviel englisch liest? Im müden Zustand beginnt man sich zu fragen, was der arme Shaun im Rachen soll.
:wand:

AlHambra
10.09.2011, 09:38
http://www.molosserforum.de/regenbogenbruecke/17684-traurig.html

:traurig:

gretel
10.09.2011, 20:02
oje, da hab ich anscheinend einen unpassenden kommentar abgegeben. ich hab nicht alles durchgelesen..
sorry. es tut mir sehr leid, dass ihr ihn einschläfern musstet.:sorry:

Impressum - Datenschutzerklärung