PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Muskelaufbau bei älterer Hündin


BlackCloud
13.08.2011, 09:58
Hallo liebe Forengemeinde,

ich überlege jetzt schon seit längerem, wie ich langanhaltend die Muskeln meiner Hündin an den Hinterbeinen stärken kann.

Linda war 6 Jahre an der Kette und dann fast 3 Jahre im Tierheim, weswegen sie nie wirklich richtig viele Muskeln aufgebaut hat. Sie musste erst einmal zunehmen, dann wurde sie leider zu dick und musste wieder abnehmen. Der Speck ist runter, aber ihre Hinterbeine sind in meinen Augen zu wenig bemuskelt, es schwabbelt mehr. Zittern tun die Beine nicht, aber hin und wieder scheint sie hinten zu schwächeln.

Linda ist 11, das heißt schon eine Oma, aber sie ist wirklich fit und hält locker mit den Jungspunden bei größeren Spaziergängen (so um die 2 Stunden) mit. Auch sprintet sie gern hin und wieder mal. Das soll auch so bleiben, weswegen ich mehr Muskeln haben möchte.

Schwimmen tut sie für ihr Leben gerne - daher hat sie im Sommer bessere Muskulatur, weil ich das schwimmen für ihr Alter als sehr schonend empfinde. Aber was mache ich im Winter?

Wie kann ich ihr beim Muskelaufbau helfen, außer mit ihr schwimmen zu gehen?

Gibt es vllt auch Futterzusätze, die beim Muskelaufbau helfen? (und damit meine ich keine chemische Anabolika).

Vllt könnt ihr mir Tipps geben - danke.

thygugri
13.08.2011, 14:25
da kann grazie dir bestimmt weiter helfen nach mortis geschichte?!
ich hätte sonst auch keine andere idee als schwimmen gehabt..

Grazi
16.08.2011, 06:22
Für einen Pitti-Mix (die meist quasi "von Natur aus" dicke Muskelpakete haben) ist Linda tatsächlich nicht allzu stark bemuskelt. In Anbetracht ihres Alters und ihrer Vorgeschichte sieht sie aber sehr gut aus... keine Atrophien, kein richtiges Schwächeln. Außerdem hat Madame eine gute Kondition.

Wie wir dir am Sonntag schon gesagt haben: keinesfalls schonen (dafür besteht bei ihr zum jetzigen Zeitpunkt nämlich wirklich kein Anlass), sondern brav weiter bewegen und belasten.

Gezieltes langsames Erklimmen von Anhöhen, damit sie die Hinterläufe schön fest aufsetzt und die Muskulatur trainiert. Außerdem physiotherapeutische Übungen wie das "Radfahren". Ich zeige dir bei Gelegenheit noch ein oder zwei Übungen... an die ich beim Spaziergang nicht gedacht hatte.

Grüßlies, Grazi

BlackCloud
16.08.2011, 07:44
Danke dir Grazi - das Fahrradfahren haben wir gestern schon ausprobiert - allerdings muss ich das an Tagen machen, an denen sie mal keinen Clown gefrühstückt hat - sie war gestern dabei total albern :kicher: aber allgemein glaube ich findet sie das sogar sehr angenehm.

Grazi
16.08.2011, 08:05
Ähm... wie komme ich auf Pitti-Mix? Ich meinte natürlich Staff-Mix! :sorry:

Knuddels an den süßen Clown, Grazi

BlackCloud
16.08.2011, 08:19
Dachte ich mir - ich hab das Pitti-Mix elegant überlesen :kicher:

Knuddler reiche ich weiter - sobald die Hexe wach ist - ich schmeiß sie jetzt mal aus dem Bett.

Impressum - Datenschutzerklärung