PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Molosser im 5. Stock halten?


Bonsai
12.08.2011, 16:31
HiHo!

Von meiner Wohnungsesellschaft habe ich die Info bekommen, dass ich nun ausziehen muss (nicht wegen den Hunden! :)).
Derzeit bin ich also auf der Wohnungssuche in Berlin.
Ich wünsche mir ja sehr, etwas ausserhalb zu wohnen, am besten direkt am Feld!

Nun hat es sich ergeben, dass wir DIE pefekte Wohnung gefunden haben!
4 Zimmer, riiiesen Terasse, Feld direkt an der Hintertür, Hunde erlaubt, Bad richtig schön.. ein TRAUM!

ABER: Die Wohnung liegt im 5. Stock.
Was nun?
Ginge das für Bonnie?
Bei Leelah mache ich mir keine Sorgen, die bekommt das locker hin.
Aber da Molosser ja eh schon ziemlich Gelenkbelastet sind, habe ich klitzekleine Bedenken, ob ich Bonnie damit nicht schaden würde?
Die Treppenstufen sind recht 'platt' weil es ein Neubau ist. Aber immerhin 5 Stockwerke..

Hat jemand Erfahrung damit?

Grazi
12.08.2011, 18:10
Ich würd's nicht machen.... wenn denn kein Aufzug vorhanden ist.

Bonnie ist in CC, da gibt es gerne mal Probs mit dem Bewegungsapparat (z.B. HD, Kreuzbandriss). Wenn man mal eine OP oder auch nur mal ein kurzzeitig schmerzhaftes Problem hat, haben weder Bonnie noch ihr wirklich Freude daran, euch mehrmals täglich 5 Stockwerke rauf- und runterzuquälen.

Grüßlies, Grazi

Ute
12.08.2011, 18:17
Lass besser die Finger davon. Ich habe zwei Jahre mit unserem weißen Schäferhund in der vierten Etage gewohnt. Solange der Hund fit ist, geht es. Aber als wir Charly auf HD röntgen liessen und er nach der Narkose noch nicht wieder ganz da war, habe ich einige Stunden im Auto verharrt, bis er wieder richtig fit war. Da wurde mir klar, dass soo viele Treppenstufen nicht der Bringer sind.
Und wenn der Hund einfach nur mal Durchfall hat, kann es schon schwierig werden .....
Den Rest hat Grazi ja schon geschrieben.
Ich würde es nie wieder machen und freue mich heute über Haus mit Garten :lach3:

TaMa
12.08.2011, 18:35
Hallo....

Was würdes du denn ungefähr ausgeben wollen...Denn unser Nachbarhaus ist noch frei...!!!

Bonsai
12.08.2011, 18:36
ca. 500 warm. :lach4:

Mittlerweile zweifle ich auch daran, dass es klappen würde..

TaMa
12.08.2011, 18:40
Bei dem Haus mußt du eher das gleich nochmal darauf lege...!!:hmm:

Bonsai
12.08.2011, 18:44
Das habe ich erwartet! :D
Deshalb beisse ich mir auch so in den Po! Die Wohnung ist so toll, riesig und wunderschön.
Aber die Treppen.. die verfluchten Treppen!

Peppi
12.08.2011, 19:35
Ach Du findest was besseres! Erdgeschoss mit Garten! ;)


Denk ans Alter, oder wenn Du sie mal tragen muss'!

Bonsai
12.08.2011, 19:40
Ja, ich denke auch, dass ich die Wohnung nicht nehmen werde.


Allerdings stellt sich mir nun die Frage: Wo ist die 'Schmerzgrenze'?

Peppi
12.08.2011, 19:49
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Molosser was an den Knochen bekommt!?! :(

Grazi
12.08.2011, 19:50
Nach meiner Erfahrung.... verdammt hoch. :(

Grüßlies, Grazi

Bonsai
12.08.2011, 19:50
Also Erdgeschoss/ Hochparterre?

Peppi
12.08.2011, 19:53
man muss ja auch nicht päpstlicher sein als der Papst. Es werden auch viele Hunde "über 2 Etagen" gehalten.

Zumindest wenn's nachts ins Bett geht. ;)


Ein gesundes Maß. Erdgeschoß ist natürlich perfekt!

sina
12.08.2011, 20:17
Also Erdgeschoss/ Hochparterre?

Würd ich schon sagen denn wie lange kannst Du einen ausgewachsenen
CC die Treppen hoch tragen????

Jule69
12.08.2011, 20:44
Wenn der Hund mal Schmerzen hat und sich nicht tragen lassen will (z.B. Wirbelsäule) dann steht du unten vor der Treppe, wie der berühmte Ochse vor dem Berg :(.
Dann können wenige Stufen oder der Einstieg in´s Auto schon zu einem Abenteuer werden.

meana
12.08.2011, 20:59
Ich würde auch EG oder Hochparterre empfehlen. Unsere CC Hündin musste wegen einer OP 1 x vom Auto in die Wohnung getragen werden und es war eine Katastrophe! Es waren nur 5 Stufen, aber die haben wirklich gereicht!

Bonsai
13.08.2011, 10:25
Ich schau mich jetzt nach einer Erdgeschosswohnung oder einer Wohnung mit Fahrstuhl um.. :lach3:

Anja
13.08.2011, 10:32
5. Stock, da würd ich die Finger von lassen.
Meine Bekannte hat mit ihrem ca 30kg Hund im 4. Stock Altbau gewohnt,
Hundi wurde krank und dann hieß es -tragen-:schreck:

Urs
13.08.2011, 10:39
Ich würd's nicht machen.... wenn denn kein Aufzug vorhanden ist.

Bonnie ist in CC, da gibt es gerne mal Probs mit dem Bewegungsapparat (z.B. HD, Kreuzbandriss). Wenn man mal eine OP oder auch nur mal ein kurzzeitig schmerzhaftes Problem hat, haben weder Bonnie noch ihr wirklich Freude daran, euch mehrmals täglich 5 Stockwerke rauf- und runterzuquälen.

Grüßlies, Grazi

:ok:

thygugri
13.08.2011, 14:31
ich schliesse mich den anderen hier an!
am besten erdgeschoss, ein/zwei stufen wären auch nicht so tragisch..aber man muss immer bedenken dass man den hund notfalls hochwuchten muss wenn etwas ist..also wir haben momentan dasselbe problem..alle guten wohnungen sind weiter oben und ohne fahrstuhl...da kann man leider nix machen ausser weiter suchen...:hmm:

aber sieh es so, was lange währt wird endlich gut ;):lach4:
viel erfolg euch!

Lee-Anne
13.08.2011, 15:10
Fünfter Stock und Molosser ist für mich undenkbar.

Wie andere bereits schon geschrieben haben: Lass den Hund mal einen Kreuzbandriss haben, was ja leider auch öfter mal vorkommt, dann hast du ein großes Problem.

Oder „nur“ eine Blasenentzündung oder Durchfall, wo es schnell gehen muss nach draußen zu kommen. Da kann selbst ein Aufzug manchmal nicht schnell genug sein.

Ich wohne im 2. Stock und finde das schon nicht so optimal. Allerdings habe ich die Möglichkeit bei meiner Mutter im EG unterzukommen, nach einer Operation oder bei sonstigen Beschwerden. Da würde ich meinen Hund nämlich nicht mal in den 2. Stock bekommen.

Vielleicht findest du ja eine entsprechende schöne und bezahlbare Wohnung auch im EG. Ich drück dir die Daumen.

Impressum - Datenschutzerklärung