PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arthrose


zantoboy
09.08.2011, 05:27
Dice entwickelt seit des Hirninfarktes durch die unnatürliche únd ungleichmäßige Belastung seiner Beine eine dicke Arthrose. :traurig:

Er hat starke Probleme beim Aufstehen, mag (besonders bei kaltem nassem Wetter) nicht mehr so gerne Gassi gehen, bleibt stehen. Läuft die ersten 50 Meter extrem steifbeinig.

Wie kann ich ihm helfen bzw. ihn unterstützen? Bleibt nur Schmerzmedikation?

bx-junkie
09.08.2011, 05:30
Vitamin C hochdosiert soll sehr gut helfen...schau mal hier:
http://www.barf-fuer-hunde.de/vitaminc.html

Ich gebe es zur Zeit auch (seit 2 Tagen), im Moment in reiner Form, also Ascorbinsäure, etwa 1 Teelöffel (ca.6gr) täglich...da das aber auf Dauer schädlich für den Magen sein kann, habe ich jetzt Hagebuttenschalenpulver bestellt im Kräuterhaus.de.
Ich hoffe es hilft wirklich so gut wie dort beschrieben...einen Versuch ist es aber wert.

Uschi
09.08.2011, 07:40
Mein Jung hat schwere Arthrose und Spondy.

Hab schon sehr viel ausprobiert.

Im Moment bekommt er Gelenk-Phyt und Grünlippmuschel, beides von DHN. Ich muss sagen, er läuft wesentlich besser.

Ansonsten steht bei mir - gedanklich - noch Dorntherapie und Blutegeltherapie an.

sina
09.08.2011, 21:44
Vitamin C hochdosiert soll sehr gut helfen...schau mal hier:
http://www.barf-fuer-hunde.de/vitaminc.html

Ich gebe es zur Zeit auch (seit 2 Tagen), im Moment in reiner Form, also Ascorbinsäure, etwa 1 Teelöffel (ca.6gr) täglich...da das aber auf Dauer schädlich für den Magen sein kann, habe ich jetzt Hagebuttenschalenpulver bestellt im Kräuterhaus.de.
Ich hoffe es hilft wirklich so gut wie dort beschrieben...einen Versuch ist es aber wert.

Ich suche auch das Hagebuttenpulver, hab es in der Suchfunktion dort angegeben, auf der HP wird es aber nicht angeboten.

BÖR
09.08.2011, 22:13
versuche es doch mal mit Zeel Tabletten.
Das ist ein homöopatisches Mittel bei degenerativen Erkrankungen, vom gleichen Hersteller wie den Traumeel Tabl., die bei Verletzungen und akuten Geschichten sehr gut wirken.

bx-junkie
10.08.2011, 04:19
Ich suche auch das Hagebuttenpulver, hab es in der Suchfunktion dort angegeben, auf der HP wird es aber nicht angeboten.

Ich hab die falsche Domain genommen, sorry!
Es heisst Kraeuterhaus.net

hier mal der direkte Link zu dem Hagebuttenschalenpulver, ein bißchen runterscrollen (alphabetisch angeordnet)

http://www.kraeuterhaus.net/index.php/krauter-a-z.html?p=2


Hab es gestern bekommen...die liefern auch bei Erstbestellern auf Rechnung.

zantoboy
10.08.2011, 04:59
versuche es doch mal mit Zeel Tabletten.
Das ist ein homöopatisches Mittel bei degenerativen Erkrankungen, vom gleichen Hersteller wie den Traumeel Tabl., die bei Verletzungen und akuten Geschichten sehr gut wirken.


Ich gebe ihm schon seit Monaten Zeel. Jedoch ohne irgendeine Besserung der Beschwerden. Werde es sogar absetzen, wenn die Tabletten Ende August wieder aufgebraucht sind :-(

Jule69
10.08.2011, 05:33
Grünlippmuschelmehl+MSM (hat eine gute schmerzstillende Eigenschaft), wird durch die zusätzliche gabe von Vit.C besser verwertet :lach4:

Grazi
10.08.2011, 05:35
Bei uns hat Zeel leider auch nie was gebracht. :(

Bei Grünlipppulver muss ich quasi bei jedem Hund eine neuer Versuchsreihe starten und gucken,welches Produkt bei diesem Patienten am besten wirkt.

Mit Dexboron forte und Bogamove haben wir immer gute Erfolge erzielt... allerdings immer nur als Kur und nicht als Dauer"medikation". nach einer Weile wirkte es nicht mehr so gut.

Grüßlies, Grazi

BÖR
10.08.2011, 06:26
das ist aber schade, daß Zeel so gar nicht hilft:(

hast Du schon Physiotherapie, noch besser Osteopathie probiert?
Such dir jemanden, der sich mit Blutegeltherapie auskennt und da mal ein paar Egel dransetzt.
Warst du schon bei einen THP?

tpgbo
10.08.2011, 07:42
Wir geben Dasha seit einem halben Jahr drei verschiedene Mittel, weil sie immer gehinkt hat.
Das Röntgenergebnis zeigte eine leichte Arthrose der Knie.
Es dauerte zwar 2-3 Monate, bis die volle Wirkung da war, jetzt aber komplett lahmfrei!
Sie bekommt:
3x2 Tbl Vermiculite D6
3x1 Kps Grünlippmuschel
2x1 Kps Glucosamin
Die Kosten sind echt überschaubar mit circa 10 € pro Monat und die Wirkung total gut.

Vielleicht hilft ihr aber auch nur die mittägliche Ration Leberwurst, in der wir die Tbl verstecken...;)

zantoboy
10.08.2011, 07:54
Ich habe 9 Monate Physio mit Dice hinter mir. Wir hatten gehofft dass das Schleifen seines Vorderfußes (Überköten) besser wird. Aber das wurde nicht besser. Er hat Physio mit Bewegungsübungen, Unterwasserlaufband und Akupunktur bekommen. Die Physiotherapeutin sagt er ist austherapiert.

Keine Ahnung warum das Zeel nicht hilft. :35:

Gestern habe ich ihm Metacam gegeben, da wurde es besser. Ich möchte aber nicht zur Dauermedikation damit übergehen. Er bekommt schon genug Medis (Schilddrüse Forthyron und durchblutungsfördernde Medis Karsivan)

BÖR
10.08.2011, 08:53
ich finde es immer so schade, wenn ein Therapeut etwas von "austherapiert" sagt. Mit seinen Möglichkeiten vielleicht, aber es gibt ja auch noch andere Therapien, die helfen können.
Ich, als Osteopathin kann dir nur sagen, daß mit Osteopathie noch viel erreicht werden kann, wenn der Physiotherapeut aufgibt.(beim Menschen jedenfalls:))

AlHambra
10.08.2011, 10:38
Meine Hundeomi (wird bald 13) hat in den letzten Jahren auch sehr unter Arthrose gelitten: Humpeln, Steifheit nach dem Aufstehen, abends kam sie meist nicht mehr selber vom Lager für die letzte Gassirunde. Sie bekam Schmermittel, gelegntlich starke Schmerzen, wenn ein starker Schub kam, dann Traumeel, das wir aber ausgeschlichen haben im Juli 2010, wo wir mit Aloegel angefangen haben.
Seit einem Jahr geben wir das Aloe-gel (mit Chondroitin, Glucosaminsulfat, MSM) und alle Anzeichen für Arthrose sind weg.

Beim Check-up im Frühjahr war die TA ganz begeistert, da sie nichts mehr davon feststellen konnte (Druckschmerz, Beweglichkeit etc).

:ok:

Peppi
10.08.2011, 11:01
Wir waren bei einer ganz netten Therapeutin in Witten! Wenn das interessant ist für Dich...:(

Peppi
10.08.2011, 12:59
Mein Postfach ist voll.

http://tiergesundheit-kania.de/


Ich fand die sehr nett und die hat uns gesagt was wir selber machen können... daheim. Man hatte nicht das Gefühl, sie will einem das geld aus der Tasche ziehen.

Sowas schafft bei mir immer Vertrauen.

Einen Vergleich hab ich nicht.

Alles Gute.

Gabi
10.08.2011, 13:27
Weihrauch soll gut bei Arthrose helfen.

Jule69
10.08.2011, 16:32
Ich kann dir, falls du interessiert bist auch noch die Adresse/Tel.Nr. einer Chiropraktikerin/Osteopathin nennen. Eigentlich ist sie TÄ, hat sich aber für diesen Weg entschieden. Spezialisiert ist sie auf Pferde, was mir sehr gefallen hat, da sie sich somit besonders gut mit großen Gebäuden auskennt.
Sie kommt ins Haus, nimmt sich viel Zeit, geht den ganzen Hund durch, löst vorhandene Blockaden, macht Akkupunktur und zeigt dir dann wie du selber massieren, dehnen u.s.w. kannst.
Eine sehr liebe Person aus Ratingen.
Kostenpunkt für den Hund bei Hausbesuch 70,- €.
Ich hatte das Gefühl ihm was Gutes zu tun :).

Ich würde es aber auf jeden Fall auch mal mit MSM versuchen. Es hat viele gute Eigenschaften und gilt als eins der sichersten und zuverlässigsten Mittel bei Schmerzen.
Allerdings habe ich mich gegen die chemische Variante entschieden.
Bekomme es aus Österreich fü 55,-€/Kilo. :lach4:

liberte
13.08.2011, 22:21
Unsere Hündin hat innerhalb kürzester Zeit zwei sehr schwere Arthroseschübe gehabt, sie wurde mit Rimadyl vom Tierarzt behandelt (jeweils eine 10 Tage Kur).
Sie konnte zwar zwei Tage später wieder stark hinkend laufen, aber gelahmt hat sie auch nach 10 Tagen noch sehr stark.
Wir geben ihr jetzt Teufelskralle, jeweils morgens und abends eine Tablette. Nach ca. 14 Tagen hat sich eine deutliche Besserung eingestellt.
Es wirkt echt Wunder

Alles Gute und Liebe Grüße

Impressum - Datenschutzerklärung