PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen und Erfahrungsberichte zu DCM?


Isador
31.07.2011, 22:30
Ich war gestern mit meinem Rotti beim Ta und es wurde eine DCM http://www.tierkardiologie.lmu.de/besitzer/dcm.html diagnostiziert:-(

Er hatte Leistungseinbrüche und ist immer sehr schnell außer Atem:-(
Nun liest man im Internet leider nicht so schöne Sachen über den Verlauf der Krankheit:-(
Hat jemand Erfahrung mit dem Verlauf und wie alt sind die Hunde damit geworden...

Welche Medis habt ihre eurem Hund gegeben?

Hoffentlich hat jemand Tips für mich. Diese Diagnose macht mich total fertig und ich hoffe das er zu denen Hunden gehört die alt damit werden können...

Caro-BX
01.08.2011, 05:24
Also unsere Boxernase Stella ist jetzt 5 1/2 Jahre alt.

Diagnostiziert wurde die DCM vor ca. 2 1/4 Jahren - allerdings nicht auf Grund Leistungsverlust, sondern weil unsere TÄ mir empfohlen hatte, bei Stella unbedingt nach dem Einleben einen Herzultraschall zu machen, weil Boxer halt oft Herzprobleme haben.

Wer Stella davor hat rennen sehen, wäre niemals auf ein Herzproblem gekommen!

Sie bekommt seitdem 2 X 5 mg Vetmedin tgl. - bei einem Gewicht von inzwischen ca. 29 Kilo. Herzultraschall wird regelmäßig gemacht - jetzt im Abstand von 1 Jahr. Bei der letzten Untersuchung waren alle Werte wieder im Norm- also Sollbereich.

Bei Hitze merkt man schon, dass sie schneller aus der Puste ist, allerdings rennt sie grundsätzlich ersteinmal wie eine bekloppte beim Gassi - bei Wärme halt nur zehn Minuten, bei kühlen Temperaturen düst sie auch mehr als eine halbe Stunde hinter ihrem Ball her.


Wie alt ist denn dein Rotti? Die Dosis von jedem Herzmedi ist ja Gewichtsabhängig und natürlich von der schwere Erkrankung.

Nessie
02.08.2011, 09:41
http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/8633-erfahrungen-hund-mit-dilatativer-kardiomyopathie-dcm.html

http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/2092-vetmedin-eilt.html

Isador
02.08.2011, 11:34
Danke für die Antworten:-)

Mein Rotti wird im Oktober 4 Jahre alt und bekommt Frühs und Abends jeweils 2 Kapseln Vetmedin und jeweils eine 1/4 Tablette Furosemid.

Es wird am Donnerstag noch eine Blutuntersuchung gemacht um den Taurinwert bestimmen zulassen, denn hat der Hund eine Unterversorgung von Taurin, kann es auch zu einer DCM kommen.

Wielang musstet du warten bis die Tabletten ihre Wirkung gezeigt haben?
Er schafft momentan nicht mehr wie ca 1 Stunde spazieren zugehen:-(
Dann muss er sich immer hinlegen und ist total aus der Puste.
Frühs ist er auch immer total fit, aber wenn er dann so seine 5 Min. hatte, merkt man das es ihm schon wieder etwas schlechter geht.

Uschi
02.08.2011, 12:43
Mein Seelenhund Friedel erkrankte an DCM im Alter von 8 1/4 Jahren, besser gesagt, da wurde ein Herzultraschall gemacht und DCM festgestellt.
Er wurde auf der Hinterhand schwächer und war nicht mehr so agil.

Leider verstarb er dann im Alter von 8 1/2 Jahren.

Er bekam Vetmedin.

Entwässerungstabletten brauchte er zum Glück keine.


Dies nahm ich zum Anlass, meine derzeitigen Hunde regelmäßig schallen zu lassen. Denn nur so hat man Gewissheit. Abhören reicht da nicht aus.

Es gibt jetzt ganz aktuell Vetmedin auch in Tablettenform und in 10 mg. Im Vergleich zu den 5 mg auch günstiger. Ist aber wirklich ganz neu und noch nicht jeder Arzt hat die vorrätig.

Einer meiner jetzigen Doggen hat seit Jahren Herzrythmusstörungen. Er ist im Mai 7 Jahre geworden. Noch braucht er keine Medikamente.
Im Herbst werd ich wieder zum Ultraschall fahren.

Isador
02.08.2011, 20:11
Danke für den Tip, da werd ich meinen Ta gleich mal drauf ansprechen....

Das mit deiner Friedel tut mir sehr leid, es ist immer schwer ein geliebtes Tier gehen zulassen.

Ich hoffe das Nero noch viele glückliche Jahre mit uns zusammen hat:-)

Jule69
02.08.2011, 21:06
Ich hoffe das Nero noch viele glückliche Jahre mit uns zusammen hat:-)

Die Diagnose ist immer niederschmetternd :(, aber gerade wenn rechtzeitig erkannt, kann man Herzerkrankungen oft gut einstellen und dem Hund ein schönes Leben ermöglichen.

Meine Notnase hatte DCM und eine Herzklappeninsuffizienz und wurde 14 Jahre alt.

Er bekam Vetmedin und Karsivan.

Mit Taurin kannst du das Herz sicher unterstützen, man bekommt es als Pulver in der Apotheke.
Ist aber auch viel in Grünlippmuschelmehl und Herz enthalten. Da kannst du gleich doppelt was Gutes tun ;).

Lass den Kopf noch nicht so dolle hängen! Ihr habt sicher noch eine schöne Zeit. :lach4:

Isador
03.08.2011, 23:05
Ach das ist schön auch Berichte zuhören wo der Hund noch viele glückliche Jahre hatte:-)
Wenn man so durchs Netz surft, liest man einen schreckens Bericht nach dem anderen.

Es ist einfach komisch mit anzusehn, wenn der Hund so schlapp ist, das bin ich von ihm garnicht gewöhnt.....

Grünlippenmuschel bekommt er sowieso und das mit dem Taurin werde ich auch in Angriff nehmen.

Morgen wird ihm ja Blut abgenommen und der Tauringehhalt gemessen:-)

Jule69
04.08.2011, 17:38
@ Isador
Dann Berichte doch mal, sobald du die Ergebnisse hast, was der Doc gesagt hat.
Ich hoffe er konnte dir Mut machen :lach4:

Isador
05.08.2011, 12:38
Ja ich werde berichten, aber die Tierärztin hat mir gestern beim Blut abnehmen auch gut zugeredet und wir ja froh sein können das wir es so früh erkannt haben.
Bin schon auf die Ergebnisse gespannt, entweder morgen oder dann am Montag.

Sonne 92
05.08.2011, 12:47
Gute Besserung zu Euch rüber!
BARF`st Du oder nicht?
Welches Futter gibst Du?

Isador
08.08.2011, 23:21
@Sonne92: Danke:-)
ja ich barfe:-) warum?

Hast du Tips was das Thema Ernährung angeht?

Isador
08.08.2011, 23:22
Ach leider ist im labor was schief gelaufen und somit muss ich mit Nero Mittwoch erneut zur Blutabnahme:-( also müssen wir noch etwas warten....

Isador
25.08.2011, 23:37
so endlich sind alle Blutwerte komplett und alle Werte liegen im Normbereich. Also handelt es sich um eine erworbene Form der DCM.
Klar bin ich froh das die Werte in Ordnung sind, aber wenn es an einer Unterversorgung gelegen hätte, hätte man es wieder heilen können:-(
Nun gut wir leben jetzt damit und er ist erstmal gut auf seine Tabletten eingestellt.
Ich hoffe einfach nur das er damit glücklich alt werden kann.

Grazi
27.08.2011, 06:48
Ich hoffe einfach nur das er damit glücklich alt werden kann. Das hoffe ich auch!
Wir wünschen euch jedenfalls alles Gute für die Zukunft! :lach4:

Grüßlies, Grazi

Isador
28.08.2011, 22:56
Danke Grazi:-)

rasti
17.09.2013, 08:57
Unser Goldi ist mit 7,5 Jahren plötzlich gestorben.
Wir haben nicht gemerkt, dass Rasti so schwer krank war.
Er hat noch auf seiner "Wiese" herumgetobt und auch wie immer gebadet.
Unser GOLDI hat nur noch unruhig geschlafen in der Nacht vor...
Am nächsten morgen haben wir noch mit ihm im Bett gekuschelt und auch
im Wohnzimmer auf dem Sofa.
Leider haben wir nicht gewußt und auch nicht geahnt, wie schlecht es um ihn
stand.
Bei unserem Tierarzt habe ich unseren Goldi im Auto gelassen, weil die TÄ
noch einen anderen Patienten hatte.
Als sie ihn untersuchen wollte, war er schon .... Die TÄ sagte uns, er sei
am plötzlichen Herzstillstand gestorben. (DCM????)
Er war bis zuletzt total fit, wir haben auch am letzten Tag noch gemeinsam
auf seiner Wiese getobt, Bälle apprtiert und auch noch gebadet.
Es war alles wie an jedem Tag. Unser GOLDI war ein Traumhund.
Leider ist er viel zu früh gestorben.

LG

Grazi
20.09.2013, 09:58
Das tut mir sehr leid für euch... :(

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung