PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ahh ich muss jetzt auch barfen


Sorella
29.07.2011, 10:37
Oh man,

ich muss jetzt auch barfen.Raidens entzündete Ohren werden nicht besser, sobal ich die Tropfen absetze gehts nach ner Woche wieder los.Liegt also wohl doch nicht an den Pollen.
Habe grad mal im Internet geschaut, da ich das gefrorene Fleisch dort bestellen will.Preise sind Ok denke ich, aber ich muss mal schaun.
Oh man, ich hab doch kaum Zeit für mich zu kochen...wie soll das dann für meinen Vielfrass werden und den Platz den ich benötige...wohnen doch noch in der provesorischen Einliegerwohnung, da habe ich keinen riesigen Kühlschrank nur 3 Tiefkühlfächer und auch ´keinen Platz für ne Kühltruhe (Haus ist ja noch nicht fertig)
Dann arbeite ich den ganzen Tag, komme nach hause und verschwinde 1-1,5 stunden mit den Hunden.Dann noch was im Garten machen und von 20-21 Uhr noch mal kurz aufs Sófa ( es sei mir gegönnt), dann ab ins Bett.Wie schafft ihr das ?

Guayota
29.07.2011, 11:25
Tierarzt?

Sorella
29.07.2011, 11:41
Tierarzt?

Was meinst du?

Guayota
29.07.2011, 11:47
Hast du die entzündeten Ohren einem Tierarzt gezeigt?

Sorella
29.07.2011, 11:49
Wir haben mit Tropfen,Ohrspülung+Schampo​o behandelt.
Jetzt hab ich wieder abgesetzt und es geht von vorne los.Letztes Jahr war es nach der Behandlung vorbei-deswegen habe ich auf Pollen getippt
Das mach ich weil der Artzt es mir gesagt hat, sonst bekommen wir da nicht in den Griff, wir müssen ausschließen und das kann man nur so.6 Wochen zb.Rind, dann 6.Woch schwein und so weiter.Tja und wenn ich weiß, welches Fleisch das auslöst, kann ich den Fertigfuttern auch nicht vertrauen.das seh ich dann aber noch.Das zieht sich vielleicht bis Weihndachten erstmal hin.

Guayota
29.07.2011, 11:53
Das mach ich weil der Artzt es mir gesagt hat

Okay - das hattest du nicht geschrieben.
Ich würde noch zu einem anderen TA gehen. Eine Entzündung im/am Kopf sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Sorella
29.07.2011, 11:57
habe ich das dem Tierarzt gezeigt......schon im letzten Jahr, dann war es weg und ist vor ein paar wochen aufgetaucht.

Sorella
29.07.2011, 11:59
Okay - das hattest du nicht geschrieben.
Ich würde noch zu einem anderen TA gehen. Eine Entzündung im/am Kopf sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Es befinden sich 3 Tierärtzte in der Klinik, alle haben es gesehen.Es ist ein Pilz im Ohr, Abstrich etc. wurde alles gemacht.Eine Allergie gegen Pollen oder Fleisch.Pollen schließen wir jetzt aus....jetzt gehe ich ans Auschlußverfahren beim Fleisch....

Guayota
29.07.2011, 12:07
Haben die 3 Tierärzte einen Abstrich gemacht und den Pilz bestimmt? Was waren das für Tropfen? Antimykotika?
Wie lange geht das schon?

Ich frage nur aus Interesse. Eine Ohrenentzündung und Behandlung mit falschem Antibiotikum hat meinen Hund mal ziemlich umgehauen...

Sorella
29.07.2011, 12:34
Haben die 3 Tierärzte einen Abstrich gemacht und den Pilz bestimmt? Was waren das für Tropfen? Antimykotika?
Wie lange geht das schon?

Ich frage nur aus Interesse. Eine Ohrenentzündung und Behandlung mit falschem Antibiotikum hat meinen Hund mal ziemlich umgehauen...

Warum sollten alle 3 Tierärtze einen Abstirch in der gleichen Klinik machen?verstehe den Sinn nicht.Aber ja alle drei haben ihn sich angesehen, da ich nie unbedingt weiß, wer gerade für mich Zeit hat.Es ist eine richtige Klinik, keine kleine Praxis..alle haben es als Pilz erkannt, der geht auch auf die Haut über und Raiden stinkt dann extrem ranzig...

Tropfen sind hervorragend heißen Surolan oder so.
Antibiotika nein haben wir nicht bekommen, ist ja auch nicht gegen Pilze...auch wenn es mittlerweile gegen alles eingesetzt wird.

Er hatte es im letzte Jahr so gegen Frühling/Sommeranfang....ca. 14 Tage, dann war es nach der Behandlung weg.Tierartzt meine es können vom Fleisch kommen.Dann war es weg und ich dachte es kommt von den Pollen.

Dieses mal ist es vor 3 Wochen aufgetreten, ein Ohr koplett entzündet das andere fing an..dann der Geruch. 2 Wochen Sorulan und Spülung 2 Mal die Woche.
1 Woche dann Ruhe und heute morgen wieder entzündet.Ist ja auch egal...ich möchte hier ja was übers barfen, bzw wie ihr das in den Tagesablauf kriegt, erfahren.

Die Ursache werde ich dadurch dann ja herrausfinden....es ist zu 90% eine Allergie gegen das Futter.(habe es auch schon mehrmals gewechselt,daran kann ich nicht erkennen, da sie jedes Tier da reinstecken, auch wenn Huhn draufsteht, muss jetzt nur wissen welches Vieh er nicht verträgt und dann selber zubereiten)

GinosFrauchen
29.07.2011, 12:37
Was das Barfen betrifft fühle ich absolut mit dir mit.
Ich baue zwar kein Haus aber bin mit Gino oft unterwegs und nehme ihn auch mit wenn ich beruflich in München oder so bin,- da fängt das Problem auch schon an. Frisches Fleisch im Hotel,-äh............können sie das mal kalt stellen? Das geht ja nicht,-also bekommt er immer noch öfters Pro Plan, was sündhaft teuer ist,- was er aber richtig gut verträgt, auch weil er einen sensiblen Magen hat bekommt er meistens die Sorte mit Fisch, ist auch gut für Allergiker.
Manchmal kratzt meiner sich auch am Ohr, zu sehen ist von aussen nichts, alles schön sauber-die Tierärztin hat auch gesagt es sei alles in Ordnung.
Ich will Ihn ja umstellen aber es ist natürlich mehr Aufwand, ich wünsch dir, dass du schaffst rauszufinden an was es liegt mit den Ohren deines Hundes.............viel Glück.lg

Guayota
29.07.2011, 13:08
Warum sollten alle 3 Tierärtze einen Abstirch in der gleichen Klinik machen?verstehe den Sinn nicht.

Einen Abstrich, nicht drei.:hmm:

Viel Glück

Sorella
29.07.2011, 13:15
Einen Abstrich, nicht drei.:hmm:

Viel Glück

ach so, meine doch klingt komisch

Jule69
29.07.2011, 18:24
Oh man,

Oh man, ich hab doch kaum Zeit für mich zu kochen...wie soll das dann für meinen Vielfrass werden und den Platz den ich benötige...wohnen doch noch in der provesorischen Einliegerwohnung, da habe ich keinen riesigen Kühlschrank nur 3 Tiefkühlfächer und auch ´keinen Platz für ne Kühltruhe ?


:lach4: ich glaub die mangelnde Truhe ist dein größtes Problem. Hast du nicht irgendeine Ecke im Keller o.ä.?
Gekocht werde muss ja für Raiden nicht. Alles auftauen und fertig.
Wenn du TK Ware bestellst, macht es nicht viel mehr Arbeit als Dose oder Sack auf :).

Sorella
29.07.2011, 19:08
:lach4: ich glaub die mangelnde Truhe ist dein größtes Problem. Hast du nicht irgendeine Ecke im Keller o.ä.?
Gekocht werde muss ja für Raiden nicht. Alles auftauen und fertig.
Wenn du TK Ware bestellst, macht es nicht viel mehr Arbeit als Dose oder Sack auf :).

Ja habe heute mal ein Bißchen gelesen und festgestellt ,ich habe irgendwie schlimmere Vorstellungen gehabt.Ist ja wirklich nicht mehr als auftauen, Gemüse schnibeln und das wars.Habe gerade 8-10 Kilo "Schlachtabfälle" bei unserem Schlachter bestellt.(Schlund, Lunge etc.) keine Eingeweide oder so.Zusätzlich gibts noch ab und zu Muskelfleisch und Tartar.Reicht für den Anfang.
Grade habe ich aus den hier vorhandenen Resten hier sein Abendbrot zubereitet:
Erbsen (eingelegt),Gurke,Zuccini mit Schmand und Honig.
Fand er lecker.
Für Morgen früh hab ich noch Schweinefleisch...dann muss ich einkaufen, Schlachter hat erst Montag meine Bestellung dort.

bx-junkie
29.07.2011, 19:11
Für Morgen früh hab ich noch Schweinefleisch...

Das aber nicht(!) roh verfüttern!! Nur gekocht...du weißt das sicher, aber ich sags lieber nochmal ;)

Gabi
29.07.2011, 19:50
ich finde Barf nicht aufwendiger als Trockenfutter. Das einzige was man braucht ist ne Truhe. Ich habe 2 große Tupperschüsseln, da fülle ich immer gefrorenes Fleisch rein und lasse es über Nacht auftauen. Im Kühlschrank stinkt es dann auch weniger. Gemüse nehme ich was ich so da habe, notfalls gibt es die Karottenpellets von Olewo auch mal oder geriebene Äpfel.

Schnuff
29.07.2011, 20:55
...oft kommen so Reaktionen von Gluten-haltigem Getreide, wie es in Fertigfutter ist. Im Futterhaus und bei Knudsen kann man sich das Rohfutter in Einmalportionen abfüllen lassen (auch wenn manche Verkäufer da etwas genervt sind), das haut man dann morgens nur ins Näpfchen und fertig. Bestimmt liegt das am Getreide.

BÖR
29.07.2011, 20:56
ich kann nur immer wieder unser Fertig- Komplettbarf empfehlen.
Wir haben heute den Monatsbedarf abgeholt, der paßt in zwei Schubladen vom Gefrierschrank.
Abends nehme ich zwei von den 500 gr Würsten raus und morgens ist es aufgetaut. Ach ja und alle paar Tage koche ich Pellkartoffeln. Die, oder Kartoffelreste vom Abendessen oder Reis gibt es noch dazu.
Einfacher geht es nicht.:)

Surolan wirkt nicht antimykotisch, sondern antibakteriell und entzündungshemmend, siehe Wirkstoffe.
Es enthält AB und Cortison.

Schnuff
29.07.2011, 21:01
...mein Vater ist Sarde und meine Familie züchtet Cane Corso für die Jagd auf Schweine, wie die meisten in Spanien und Italien. Unser Hund (Alano-Mix) frisst das auch viel und ist gesund und stark und hat ein richtig golden glänzendes Fell),ohne kochen. Laut Literatur dachte ich, kein Schwein ungekocht, wegen dem Aujetski-Virus- hoffe einigermaßen richtig geschrieben, aber ist das gibt es laut Seuchenbericht seit einigen Jahren nicht mehr in deutschem Schweinefleisch.

Jule69
29.07.2011, 21:33
.. Laut Literatur dachte ich, kein Schwein ungekocht, wegen dem Aujetski-Virus- hoffe einigermaßen richtig geschrieben, aber ist das gibt es laut Seuchenbericht seit einigen Jahren nicht mehr in deutschem Schweinefleisch.

Ich habe einen Jäger in der Verwandschaft und der sagt auch das sei Quatsch, dieser Virus ist schon deutlich länger nicht mehr nachgewiesen, als offiziell bestätigt. Ich verzichte dennoch weitestgehend auf Schwein, schon weil es recht hohes Allergiepotenzial hat und der Gedanke halt im Kopf festsitzt :boese1:.


Surolan wirkt nicht antimykotisch, sondern antibakteriell und entzündungshemmend, siehe Wirkstoffe.
Es enthält AB und Cortison.

Ich verstehe nicht, warum es bei Pilzbefall verordnet wurde.
Pilz und Cortison, das verträgt sich doch m.W. nach nicht??:schreck:

BÖR
29.07.2011, 21:47
Ich verstehe nicht, warum es bei Pilzbefall verordnet wurde.
Pilz und Cortison, das verträgt sich doch m.W. nach nicht??:schreck:

ich verstehe das auch nicht:hmm:

bx-junkie
30.07.2011, 05:51
aber ist das gibt es laut Seuchenbericht seit einigen Jahren nicht mehr in deutschem Schweinefleisch.

Wenn du dich darauf verlassen magst...ich würde/werde das Risiko nicht eingehen...denn wenn er das hat, dann ist nichts mehr zu machen. Es gibt doch genügend andere Fleischsorten, die ungefährlich sind, warum also unbedingt Schwein?? Versteh ich nicht, aber jeder wie er will... :hmm:

Guayota
30.07.2011, 10:31
...mein Vater ist Sarde und meine Familie züchtet Cane Corso für die Jagd auf Schweine, wie die meisten in Spanien und Italien.

Ich habe schon von "Sau-Packern" gelesen, die daran verendet sind.
Aber nicht in D (ist ja hier auch verboten).
Quelle müsste ich lange suchen...:o

Scotti
30.07.2011, 15:00
Unser Nachbarshund ist an Aujetzky verstorben, ich kann man nachfragen wann das war.
In Wildschweinen soll es angeblich auch in Deutschland noch nachgewiesen werden und mal ehrlich, wer weiß woher sein gekauftes Schwein genau kommt?
Ich bin mir nicht sicher ob das nicht aus einem Nachbarsland ist wenn es vom Diskounter (was hier natürlich niiiiemand füttert und auch nicht selber isst) kommt. ;)

bx-junkie
30.07.2011, 16:59
Das schlimme daran ist, für den Menschen ist es ungefährlich somit bin ich mir nicht mal sicher ob vernünftig oder überhaupt darauf untersucht wird...es gehen denen noch ganz andere Dinge dadurch.
Deswegen null vom Schwein, weder Wild noch Hausschwein! Und wenn es denn unbedingt sein muß (wie gesagt verstehe nicht wieso) dann nur gekocht!

Scotti
30.07.2011, 20:06
Schwein ist in vielen Hundefuttern enthalten, da billig.
Doof, da meiner es nicht verträgt.

Sorella
30.07.2011, 21:35
Das aber nicht(!) roh verfüttern!! Nur gekocht...du weißt das sicher, aber ich sags lieber nochmal ;)

Nein, wusste ich nicht...am Anfang hielt ich garnichts vom rohen Fleisch, jetzt dachte ich alles roh.

Sorella
30.07.2011, 21:39
ich verstehe das auch nicht:hmm:

Hilft aber...Ohr erholte sich super und schnell-Nur nach dem Absetzen fing es wieder an, schlagartig.

Sorella
30.07.2011, 21:42
Unser Nachbarshund ist an Aujetzky verstorben, ich kann man nachfragen wann das war.
In Wildschweinen soll es angeblich auch in Deutschland noch nachgewiesen werden und mal ehrlich, wer weiß woher sein gekauftes Schwein genau kommt?
Ich bin mir nicht sicher ob das nicht aus einem Nachbarsland ist wenn es vom Diskounter (was hier natürlich niiiiemand füttert und auch nicht selber isst) kommt. ;)

Das Schweinefleisch was ich gekauft habe , bei unserer Schlachterei, stammt hier von unseren umliegenden Bauern

BÖR
30.07.2011, 21:46
Hilft aber...Ohr erholte sich super und schnell-Nur nach dem Absetzen fing es wieder an, schlagartig.
dann ist es aber kein Pilz, sondern eine Entzündung

sina
30.07.2011, 22:06
Auch wenn alle SF füttern würden, meine bekommen keinen Fitzel Schweinefleisch!

bx-junkie
31.07.2011, 06:50
Das Schweinefleisch was ich gekauft habe , bei unserer Schlachterei, stammt hier von unseren umliegenden Bauern

Wie bereits geschrieben...da dieses Virus für den Menschen ungefährlich ist, werden die Untersuchungen darauf nicht besonders gründlich durchgeführt, von daher würde ich die Finger davon lassen :hmm:

Es erstaunt mich immer wieder wieviele Menschen dieses Vabanquespiel mit ihrem Hund treiben (du bist damit nicht gemeint), wo es überhaupt keine Notwendigkeit dafür gibt, Schwein zu füttern...

@Scotti
Das mag sein das in TroFu Schwein ist, da sind noch ganz andere eklige Sachen drin...aber das ist eben nicht roh und darauf kommt es an...wer meint Schwein füttern zu müßen kann das ja gerne tun, aber eben gekocht!

Monty
31.07.2011, 06:55
Erst einmal Gute Besserung, Ohrenschmerzen sind nicht schön.

Am einfachsten wird sein dir einen kleinen event. gebrauchten Gefrierschrank zuzulegen und den in den Keller , auf den Dachboden oder in die Garage zu stellen.

Bei uns am Ort liegt der Schlachthof und direkt daneben ein kleines Hundefuttergeschäft (der Versand ist nicht so klein wie der Direkthandel, was aber daran liegt das die meisten hier dann ihr Fleisch direkt beim Schlachthof holen).

Ich kann es nur empfehlen und stehe zu 100% dahinter, das es sich um 1A Qualität handelt.

Das Fleisch kommt direkt vom nebenan gelegenen Schlachthof, der fast ausschließlich nur Vieh der umliegenden Landwirte verarbeitet.

Der Händler selbst schaut das er möglichst aus "vernünftiger" Haltung Fleisch bekommt - wirbt dennoch nicht damit weil er nicht garantieren kann, das event. 1Tier aus kommerzieller Haltung mit bei ist.

Gehe mal stöbern auf der Seite, da findest du auch Fertigpackungen, die sind sehr praktisch wenn man voll berufstätig ist. Bei "Fleischüberresten" werden diese in Dosen konserviert. (Ohne Zusatz und Konservierungsmittel).

Ich habe immer solche Dosen hier und lagere die ganz normal im Küchenschrank..lies selbst vielleicht ist es eine Alternative
http://pets-frost.de/Fleisch-in-der-Dose/?XTCsid=df487ca2863cf8fe00d078f7381f5e1a

Es ist möglich nur Fleisch in der Dose zu erhalten oder auch ein komplett Menü. Ich finde die Inhaltsangaben so toll z.B. Fleisch, Gemüse

Sorella
31.07.2011, 08:07
dann ist es aber kein Pilz, sondern eine Entzündung

Durch den Pilz ist das Ohr entzündet, er kratzt dann auch dran.Er hat trockene Stellen ums Ohr rum bekommen und am Oberkopf, er riecht sofort ranzig, es ist defenitiv ein Pilz als Auslöser für die Entzundung.Sage ja der Abstrich wurde gemacht und hat den Verdacht bestätigt.Ich denke die Ärzte müssen das doch wissen, zumal sie alle Mal drauf geschaut haben:35:

Sorella
31.07.2011, 08:15
So hab da mal Erklärungen zu gefunden, ich denke der Text kann das besser wiedergeben als ich, ich verhardere mich nur.


Otitis
Auch genannt: Ohrenentzündung, Ohrzwang, Ohrmilben, Entzündung des äußeren Gehörganges

Ohrenentzündung, Ohrzwang,

Was ist Otitis?
Das Wort "Otitis" bezeichnet eine Entzündung des Gehörganges. Diese Entzündung kann den äußeren Gehörgang (Otitis externa), den inneren Gehörgang (Otitis interna) oder das Mittelohr (Otitis media) betreffen. In den meisten Fällen wird die Entzündung durch eine Infektion mit Bakterien oder Hefepilzen begleitet. Sie kommt bei Hunden häufiger vor als bei Katzen.

Symptome der Otitis sind normalerweise Schmerzen an den Ohren, Kopfschütteln oder Kratzen an den Ohren. Einige Tiere zeigen auch einen starken Geruch oder Ausfluß, der aus einem oder beiden Ohren austritt. Selten kann Otitis Kopfschiefhaltung oder Gleichgewichtsprobleme hervorrufen. Manchmal ist Otitis ein kurzfristiges Problem, das ohne Behandlung von alleine verschwindet. Manchmal jedoch müssen Ohrenerkrankungen über Monate und Jahre behandelt werden.

Wodurch wird Otitis hervorgerufen?
Die Mehrzahl der Fälle von Otitis wird durch bakterielle- und Hefepilz-Infektionen kompliziert. Obwohl diese Organismen Juckreiz, Schmerzen, Geruch, Sekret in den Ohren sehr verstärken, sind sie jedoch nicht primäre, d.h. auslösende Ursache der Erkrankung. Bakterien und Hefepilze finden wir in geringer Anzahl auch im gesunden Ohr. Allergien, erhöhte Feuchtigkeit, Haare im Ohrkanal oder Ohrmilben können die Vermehrung dieser Organismen hervorrufen. Wird dieser Prozess erst einmal in Gang gesetzt, kann die Anzahl von Bakterien und Hefepilzen sehr schnell zunehmen. (Raiden keine Milben und nicht viele Haare im Ohrkanal. erhöhte Feuchtigkeit denken wir auch nicht)

Wie wird Otitis diagnostiziert?
Normalerweise beruht die Diagnose auf der klinischen Untersuchung durch ein Instrument, das Otoskop genannt wird und durch das man tief in die Ohren hinein sehen kann. Hierbei werden Sekretproben für die mikroskopische Untersuchung entnommen, durch die wir in der Lage sind, Typ und Anzahl der vorhandenen Organismen zu bestimmen.

In vielen Fällen senden wir Material für eine Bakterienkultur ein. Durch diese Untersuchung erfahren wir, welche Medikamente in diesem Fall am besten wirken. Manchmal erschwert uns eine Ansammlung von Entzündungssekret die vollständige Untersuchung des Gehörganges. In diesen Fällen ist es notwendig, den Gehörgang sauber zu spülen. Dies geschieht am besten nach der Gabe eines Beruhigungsmittels, denn oft ist die Otitis sehr schmerzhaft. Besteht die Otitis über längere Zeit oder stellt sie ein wiederkehrendes Problem da, so kann die Identifikation der beteiligten Organismen der erste Schritt zur Behandlung sein. Man sollte jedoch immer versuchen herauszufinden, warum diese Erkrankung entstanden ist. Hierzu können weitergehende Untersuchungen, wie z.B. Allergietests, notwendig sein.

Wie wird Otitis behandelt?
Die Behandlung besteht aus der Bekämpfung der bestehenden Infektion und der zu Grund liegenden Ursache. Behandlung der Infektion: Als erstes verordnen wir einen Ohrreiniger oder eine Reinigungsflüssigkeit zur Anwendung durch den Besitzer. Dieses soll die Entfernung des entzündlichen Materials, welches als Nährstoff für die Bakterien und Hefepilze dient, ermöglichen.

Danach sollen spezielle Ohrenmedikamente, wie Tropfen oder Lotionen in das Ohr verbracht werden, um die Organismen abzutöten und die Entzündung zu vermindern. Darüber hinaus erfordern einige Fälle die Gabe von Tabletten, dies ist besonders bei tiefen Entzündungen der Fall. Lang andauernde Infektionen werden oft durch eine starke Ansammlung von Entzündungssekret in den Ohren begleitet, die für den Tierbesitzer schwierig zu entfernen ist. Dieses Material kann oft nur durch Spülung unter Sedierung vollständig entfernt werden.

Behandlung der zu Grunde liegenden Ursache
Wenn die zu Grunde liegende Ursache erkannt werden kann, so muß sie behandelt werden, um zukünftigen Infektionen vorzubeugen. Da Allergien so häufig Ursache von Otitis sind, gehören Allergietest und Ausschlußdiät zu den meist eingesetzten Untersuchungsmethoden. Bei einigen Hunden scheint die Infektion durch starke Feuchtigkeit oder Ohrschmalzbildung hervorgerufen werden. Regelmäßige Reinigung helfen, bei diesen Tieren die Infektion im Rahmen zu halten.

Quelle:WWW.Welpen.dehttp://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.welpen.de/service/loewenstein/bilder/otitis.jpg&imgrefurl=http://www.welpen.de/service/loewenstein/otitis.htm&usg=__FytLamY3TQTkUPpiuCyGqJADigM=&h=320&w=414&sz=54&hl=de&start=0&zoom=1&tbnid=oj_F6x5RXr0mOM:&tbnh=161&tbnw=214&ei=3_80Tv85g6T6BrnUmY4N&prev=/search%3Fq%3Dhundeohr%2Bentz%25C3%25BCndet%2Bdurch %2Bpilz%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dfirefox-a%26hs%3Dpml%26sa%3DN%26rls%3Dorg.mozilla:de:offic ial%26channel%3Dnp%26biw%3D1280%26bih%3D807%26tbm% 3Disch&um=1&itbs=1&iact=hc&vpx=200&vpy=103&dur=4113&hovh=197&hovw=255&tx=133&ty=122&page=1&ndsp=20&ved=1t:429,r:0,s:0

Hola
31.07.2011, 08:15
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00053293.01?inhalt_c.htm

im WWW steht überall drin das Surolan gegen Pilze hilft.

Guayota
31.07.2011, 08:21
Surolan wirkt nicht antimykotisch, sondern antibakteriell und entzündungshemmend, siehe Wirkstoffe.
Es enthält AB und Cortison.

Ich habe gerade mal nach Surolan gegoogelt und mich etwas gewundert.
Der Wirkstoff mit dem grössten Anteil ist Miconazolnitrat. Miconazol ist ein Antimykotikum mit effektiv pilzabtötender Wirkung.
http://www.medicanimal.com/setSessionLocale/product?product_id=871&newLocale=de_DE&ptc=googlebase

@TE: Vielleicht hast du es nicht lange genug gegeben? Rede doch nochmal mit dem TA, der Surolan verschrieben hat.
Hast du es abgesetzt, als die Entzündung vorbei war, oder hast du es noch eine zeitlang (wie vielleicht vom TA angeraten?) weitergegeben?
Barf ist bestimmt nicht verkehrt - zusätzlich würde ich noch das Immunsystem stärken...

*Aldo*
31.07.2011, 09:00
Erst einmal Gute Besserung, Ohrenschmerzen sind nicht schön.

Am einfachsten wird sein dir einen kleinen event. gebrauchten Gefrierschrank zuzulegen und den in den Keller , auf den Dachboden oder in die Garage zu stellen.

Bei uns am Ort liegt der Schlachthof und direkt daneben ein kleines Hundefuttergeschäft (der Versand ist nicht so klein wie der Direkthandel, was aber daran liegt das die meisten hier dann ihr Fleisch direkt beim Schlachthof holen).

Ich kann es nur empfehlen und stehe zu 100% dahinter, das es sich um 1A Qualität handelt.

Das Fleisch kommt direkt vom nebenan gelegenen Schlachthof, der fast ausschließlich nur Vieh der umliegenden Landwirte verarbeitet.

Der Händler selbst schaut das er möglichst aus "vernünftiger" Haltung Fleisch bekommt - wirbt dennoch nicht damit weil er nicht garantieren kann, das event. 1Tier aus kommerzieller Haltung mit bei ist.

Gehe mal stöbern auf der Seite, da findest du auch Fertigpackungen, die sind sehr praktisch wenn man voll berufstätig ist. Bei "Fleischüberresten" werden diese in Dosen konserviert. (Ohne Zusatz und Konservierungsmittel).

Ich habe immer solche Dosen hier und lagere die ganz normal im Küchenschrank..lies selbst vielleicht ist es eine Alternative
http://pets-frost.de/Fleisch-in-der-Dose/?XTCsid=df487ca2863cf8fe00d078f7381f5e1a

Es ist möglich nur Fleisch in der Dose zu erhalten oder auch ein komplett Menü. Ich finde die Inhaltsangaben so toll z.B. Fleisch, Gemüse

Kurze Frage zur Menge: würde gern mal dieses Testpaket bestellen, da Aldo ja auch das gleiche Problem mit den Ohren hat (auch ein Pilz wie sich jetzt herausgestellt hat): http://pets-frost.de/Barf-Paket--Easy-/?XTCsid=df487ca2863cf8fe00d078f7381f5e1a
Sind da ca. 1 KG am Tag OK? Er wiegt z.Zt. 45 KG und ist ca. 2.5 Jahre alt...

BÖR
31.07.2011, 09:40
Ich habe gerade mal nach Surolan gegoogelt und mich etwas gewundert.
Der Wirkstoff mit dem grössten Anteil ist Miconazolnitrat. Miconazol ist ein Antimykotikum mit effektiv pilzabtötender Wirkung.
http://www.medicanimal.com/setSessionLocale/product?product_id=871&newLocale=de_DE&ptc=googlebase


Barf ist bestimmt nicht verkehrt - zusätzlich würde ich noch das Immunsystem stärken...


:sorry::sorry::sorry: Lesefehler von mir, habe Metronidazol statt Miconazol gelesen, das ist natürlich gegen Pilze.

Monty
31.07.2011, 09:43
Das sind (ich lese esw aber nur ab, weil ich nie bestelle, wohne doch gleich da):
20x250g = 5kg für 15,95 EUR (3,19 pro 1kg) = Paket Easy 250

Gratis dazu: Probe von Kartoffelflakes und Puffreis
Das sind die 250gr. Dosen

Das Menü easy gibt es aber auch mit: Easy 500
30 x 500 gr = 15kg 44,50 EUR

(2,97 EUR pro 1kg )

oder die m.M. beste Wahl (ich kenne keinen Hund, der das Futter nicht liebt)
Menü Easy 1000

25x1000g
Gratis dazu: Probe von Kartoffelflakes und Puffreis
67,50 EUR
(2,70 EUR pro 1kg)

ich sehe gerade dir geht es um die Menge, die du füttern sollst. Da bin ich überfragt...ich füttere nach Gefühl. Mein Stinker wiegt 19 kg, der Kleine 8kg. Ich gebe beiden ca. eine halbe Dose tägl. mal mehr , mal weniger kommt auch darauf an, wie die Bewegung aussieht. Nach 50km am Radl gibt es auch 1 ganze Dose für den Bulli.

Normalerweise bei durchschnittlicher Bewegung müsste 1 Dose (1000g) aber mehr als reichlich sein.
Ich füttere was gefressen wird - nimmt der Hund dabei zu, gibt es wieder etwas weniger...wenn uns der Jäger ein halbes Reh in den Garten wirft mag ich auch nicht wirklich dies zerlegen, wiegen und rationieren. Die Hunde fressen und nach 15 Min. kommt es weg...
Bei den Dosen schaue ich auch nicht so drauf...

mimitattos
31.07.2011, 20:51
Auszug aus einem Barfforum:
Sie führt den Laden seit über 25 Jahren und ist Heilpraktikerin.
Was sie mir sagte, überdenkt einfach alles und ich weiß nicht mehr, was richtig oder falsch ist....

Ihre Meinung: Sie selbst verkauft ein Paket a´ 500 gramm. Es besteht nur aus Rindermuskelfleisch, Pansen und Blättermagen, mehr nicht. Sie ist absolut gegen Gemüse/Obst-wäre ihrer Meinung nach nur Füllmaterial, Öle wären auch Quatsch. Schlundfleisch+Kehlkopf wären sogar quasi als "gefährlich" einzustufen da dort immer noch Teile der Schilddrüse-also Hormone-mit dranhängen. Huhn+Pute ist sehr fettreich und kein gutes Fleisch. Leber oder sonstige Innereien sollten nicht gefüttert werden, da der Hund schnell einen Vitamin A-Überschuss bekommen kann. Einen Knochen ab und an dazu wäre ok. Knorpel rät sie auch ab, da das die Magenwand des Hundes kaputtmachen würde.

sina
31.07.2011, 21:35
Ich bin zwar kein Barfspezialist, würde aber sagen die Dame hat nicht viel Ahnung von ihrem Geschäft!

Da ich mir unsicher bin ob meine Bande beim Barf alles bekommt was wichtig ist gibt es bei mir Barf, Gemüse, Obst und Milchprodukte, Essenreste, Hühnereintöpfe extra für die Nasen gekocht, Kartoffeln, Nudeln, Reis.
Mal ne Dose Ölsardinen oder Thunfisch, also alles durcheinander und es bekommt ihnen gut!:ok:

mimitattos
31.07.2011, 21:52
Ich mache das auch nicht so, ich füttere viel Knorpel und jeden Tag Knochen und Gemüse nur Reste und wie schon geschrieben Obst nur was im Garten liegt aber dafür oft Pansen. Getreide füttere ich sehr selten und nur getrennt vom Fleisch (Tipp von einem Doggenzüchter soll Magendrehung vorbeugen und generell besser verdaut werden)

Scotti
01.08.2011, 06:16
Naja, an Schlund und Kehlkopf hängt schon häufig Gewebe mit Hormonen dran, in so fern ist es nicht zur regelmäßigen häufigen Fütterung zu empfehlen, gerade wenn das Tier Schilddrüsen Probleme hat. Das ist auch das Problem an Fertigmischungen, man weiß nie ob das nicht in größeren Mengen enthalten ist, da billig. Da sollte man den Hersteller schon mal fragen.
Ab und an mal ein Kehlkopf ist aber sicher ok.;)
Der Rest den die Dame behauptet ist meiner Meinung nach völliger Blödsinn.

Monty
01.08.2011, 06:51
Auszug aus einem Barfforum:
Sie führt den Laden seit über 25 Jahren und ist Heilpraktikerin.
.

Meinst du damit den von mir genannten Ladeninhaber ???Der Shop gehört einen Kerl und beschäftigt sind dort nur 1 Frau, die für das packen der Pakete zuständig ist

Peppi
01.08.2011, 09:21
Naja, an Schlund und Kehlkopf hängt schon häufig Gewebe mit Hormonen dran, in so fern ist es nicht zur regelmäßigen häufigen Fütterung zu empfehlen, gerade wenn das Tier Schilddrüsen Probleme hat.

Man, bei der Steffi lernt man noch was. :ok:

Danke für den Hinweis, hab ich bisher noch nie drauf geachte... :lach4:

mimitattos
01.08.2011, 13:50
nee das ist ne frau: http://www.carnenobile.de/
ich habe das nur mal reingestellt weil es beim barfen soviele unterschiedliche Meinungen gibt.Da gibt es ja auch total extreme da liest sich der Speiseplan wie in einem 5 Sternerestaurant und dann noch Pülverchen drüber und teures Öl.

Monty
02.08.2011, 05:47
Ich dachte du beziehst dich auf den von mir eingestellten Link :http://pets-frost.de/index.php da ist der Inhaber:Rolf Böhmer
Siegelsdorfer Straße 40
90768 Fürth

kairos
02.08.2011, 10:58
Hallo
ich kann das Barfen nur empfehlen, wobei ich das mit dem Gemüse und Obst nicht so eng sehe. Ich habe bei meinem Hund einen "Teil- Barf- Mix" und er frisst sehr gut und verträgt das auch. Der Aufwand dafür ist sicher höher als Sack auf Futter in den Napf, ist aber mit ca. 5min pro Mahlzeit im vertretbaren Rahmen.
Weitere Ausführungen sind auf meiner Homepage.

LG

Sorella
04.08.2011, 12:38
ich kann nur immer wieder unser Fertig- Komplettbarf empfehlen.
Wir haben heute den Monatsbedarf abgeholt, der paßt in zwei Schubladen vom Gefrierschrank.
Abends nehme ich zwei von den 500 gr Würsten raus und morgens ist es aufgetaut. Ach ja und alle paar Tage koche ich Pellkartoffeln. Die, oder Kartoffelreste vom Abendessen oder Reis gibt es noch dazu.
Einfacher geht es nicht.:)

Surolan wirkt nicht antimykotisch, sondern antibakteriell und entzündungshemmend, siehe Wirkstoffe.
Es enthält AB und Cortison.

Beziehts du dein Futter aus dem Netz, kannst du mir den link über diese Würstchen schicken?

corso
02.09.2011, 15:21
Hallo , wollte mal fragen was nun jetzt zum muskelfleisch gehört und was zum normalen Fleisch ? Weil von zu viel muskelfleisch könnten unsere wauzis nierenprobs bekommen:(...habe ich irgendwo gelesen...

Vg Natalie

Miez
02.09.2011, 16:33
Hmm,vlt hilft ja auch ein hypallergenes Trockenfutter?

Miez
02.09.2011, 16:34
hypo,meinte ich ;-)

corso
02.09.2011, 16:42
Danke;)
Aber ich meine das allgemein;)

Scotti
02.09.2011, 18:25
Hallo , wollte mal fragen was nun jetzt zum muskelfleisch gehört und was zum normalen Fleisch ? Weil von zu viel muskelfleisch könnten unsere wauzis nierenprobs bekommen:(...habe ich irgendwo gelesen...

Vg Natalie

Muskelfleisch ist normales Fleisch.;)
Ein Schnitzel ist Muskelfleisch, ein Steak ist Muskelfleisch, ein Magen ist Muskelfleisch, Leber ist Innerei.
Es gibt noch Innereien, und RFK (rohe, fleischige Knochen), Knorpel und Fett.

corso
02.09.2011, 19:51
Aha okay danke schön :)

Ich dachte das muskelfleisch ist proteinvoller oder so .und mageres zu normalem Fleisch gehört ...vielleicht klingt das doof:D

Vg

Scotti
02.09.2011, 19:53
Mach dir nix draus, ich habe mich das am Anfang auch gefragt.;)
Steak klingt halt besser als Muskelfleisch.

corso
02.09.2011, 19:57
:p

Jule69
02.09.2011, 23:01
Hallo , wollte mal fragen was nun jetzt zum muskelfleisch gehört und was zum normalen Fleisch ? Weil von zu viel muskelfleisch könnten unsere wauzis nierenprobs bekommen:(...habe ich irgendwo gelesen...

Vg Natalie

@Natalie
nicht ganz verkehrt, das liegt aber nicht am Eiweiß, sondern am Phosphor. Eigentlich ist alles Muskelfleisch, was du vllt. als reines Fleisch bezeichnen würdest. Viele HH meinen, sie würden ihren Hunden damit was besonders Gutes tun und schneiden möglicherweise noch das Fett ab :hmm:.
Muskelfleisch sollte nicht mehr als 50% des tierischen Futteranteils ausmachen.
Zuviel Phosphor führt evtl. zu Nierensteinen, vermindert die Calciumaufnahme und führt zu Magnesiummangel.
Knochen enthalten ebenfalls sehr viel Phosphor ;), darum sollte der Anteil an RFK nicht über 10-15% liegen.

Aller Anfang ist schwer ;) :lach4:

corso
03.09.2011, 09:16
Danke Jule für deine ausführliche antwort:lach4:
Vg

Impressum - Datenschutzerklärung