PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TA Verhalten


sina
28.07.2011, 21:39
Seit langer Zeit gehe ich mit den Bullys zu einem TA in Hamburg, zu ihm kommen die HH aus ganz Deutschland.
Man braucht sich weder zur OP noch zur normalen Behandlung anmelden.
Nun ist mir aber aufgefallen das dort die OP's wie am Fliessband gehen und die alltäglichen Untersuchungen darunter leiden.

Mit Heini bin ich fast jeden Monat da, er ist meine kleine Großbaustelle.:(
Als ich vor 2 Wochen da war und nach sehr langer Wartezeit ins Behandlungszimmer kam wurde mir garnicht die Möglichkeit gegeben um die Probleme mit Heini zu zu erzahlen,
er bekam eine Kortisonspritze und ich wurde schnell wieder rausgeschmissen (alle waren im OP und hatten keine Zeit)!

Ich war so platt das ich erst im Auto wieder klar denken konnte und mein Hals wurde immer dicker!:boese1:
Zuhause angekommen war ich so sauer das ich eine Beschwerde E-Mail schickte!
Am nächsten Tag bekam ich eine Antwort: Wir hatten in der Chirurgie einen Tsunami, machen es wieder gut!

Gestern war ich wieder mit Heinrich da, er hat starken Haarausfall und rosa Pusteln auf der nackten Brust.
Der TA wusste auch nicht was es sein kann und meinte es soll ein großes Blutbild gemacht werden.
Das ist aber im Juni gemacht worden ..nur war es nicht in Heinis Kartei abgespeichert.:schreck:
Ich sollte heute anrufen und er wollte mir den weiteren Behandlungsablauf sagen.
3x hab ich angerufen, jedes Mal wurde gesagt er sei im OP und würde zurück rufen....nichts passierte!

Ich bin stinkesauer und werde in der nächsten Woche mit meinem Moppel zu Prof. Dr. Ali Hassan gehen.
Da zahle ich zwar mehr, aber ich und der Heini werden freundlich behandelt und es wird sich Zeit für eine gründliche Untersuchung genommen!

Das musste ich mal los werden ( oder hätt es besser in die Meckerecke gepasst?)!

Faltendackel
28.07.2011, 21:45
Ich hasse solche Tierärzte, die sich mit einem grossen Namen brüsten aber keine Zeit für den Patienten haben, das selbe gilt für Tierkliniken, die müssen Profit machen sonst bekommen sie Aerger mit den Aktionären, ich könnte kotzen wenn ich so was lese.

Ich gehe wieder zm TA meines Vertrauens, da weiss ich das ich gut aufgehoben bin, als das ich ein haufen Geld für einen Namen rauschmeisse die gar nichts erkennen.

sina
28.07.2011, 21:53
Mich ärgert besonders, dass wenn man schon so lange Kunde / Patient ist oft keine Befunde oder Medikamente richtig abgespeichert werden!
Ein Arzt sagt er hat eine Allergie, der andere sagt es ist keine und alle in einer Praxis!

harlekin68
29.07.2011, 05:25
Es ist doch immer wieder schön wenn die Rechte Hand nicht weis was die Linke weis.Mein TA ist mit den Jahren auch nicht mehr das was er mal war,nur noch schnell schnell,Zeit ist Geld.Beim vorletzten Besuch habe ich mir dem entsprechend Luft gemacht.Beim letzten Besuch hat es gefruchtet.Am Anfang habe ich ja noch entschuldigungen gesucht ,doch das sehe ich garnicht ein.Bin da doch nicht Kassenpatient ;),also hat er sich Zeit zu nehmen.

kitty-kyf
29.07.2011, 07:30
Da lobe ich mir meinen kleinen Dorftierarztpraxis. Man wartet zwar länger, aber dafür ist auch ein kleinen Schätzchen mit drin.

Gut Besserung deinen Hundis.

Lee-Anne
29.07.2011, 13:47
Gestern war ich wieder mit Heinrich da, er hat starken Haarausfall und rosa Pusteln auf der nackten Brust.
Der TA wusste auch nicht was es sein kann und meinte es soll ein großes Blutbild gemacht werden.

Hast du bei Heini mal die Schilddrüse testen lassen?

Lunchen hatte ja auch ganz extrem Allergie. Bei ihr wurden die Pusteln immer größer und dort ging auch das Fell komplett weg. Zum Schluss der Saison, so ab August, hatte sie sogar bis zum Rücken hoch kahle Stellen.

Nachdem ich öfter gelesen habe, dass das auch gerne mal von der SD kommen kann habe ich ihre SD-Werte testen lassen. Und seit sie von der Schilddrüse her gut eingestellt ist, hat sich auch ihre Allergie dermaßen verbessert. Kaum noch Pusteln und wenn, dann nur ganz vereinzelt am Bauch oder den Innenschenkeln.

Ich drück mal die Daumen für eine ordentliche Diagnose, auch wenn dein Thema eher dem Verhalten deines TA galt ;-)

sina
29.07.2011, 14:13
Danke euch für die guten Wünsche!:ok:

Die Schild.Werte sind auch ok.
Die Pusteln sind etwas weniger geworden aber ich lasse in der nächsten Woche noch einen Allergietest machen.
Merkwürdigerweise scheinen die Pusteln nicht zu jucken und das Moppelchen ist richtig fit!:lach3:

Ich finde es schade das sich die TA Praxis so geändert hat, leider wird man wie am Fliessband behandelt
und dafür zahle ich nicht soviel Geld!

Bei einem DorfTA war ich fast 30 Jahre mit meinen Katzen und Hunden und war eigentlich zufrieden.
Erst als ich Calle und Heini bekam fingen die Probleme an denn, auch wenn es kaum glaubbar ist, er kannte nicht den Unterschied
zwischen einem FB und EB!
Ausserdem hat er Brunos Unfall als nicht so schlimm abgetan, hätt er eingestanden nicht zu wissen was er machen soll
und uns gleich in die Klinik geschickt....vielleicht hätte mein kleiner Bumbum es überlebt.
Als mein Retriever gehen mußte kam er nach hause und erlöste ihn.
Kaum hatte er die Spritze rausgezogen sagte er ich solle doch gleich bezahlen.
Ausserdem tratscht er über HH die in seiner Praxis waren, auch das geht nicht.

So kann man sich in einem Menschen irren dem man so viele Jahre geglaubt und seine Tiere anvertraut hat!

sina
06.08.2011, 16:25
Gestern war ich nun mit Heini in der T Klinik und er wurde gründlich untersucht!

Von seinem Zwischenzehenekzem wurde eine Gewebeprobe entnommen und auf Parasiten untersucht, negativ!
Dann wurde ihm noch einmal Blut entnommen um eine neues Blutbild zu erstellen, aus dem letzten ging hervor das der Moppel viel zu hohe Kaliumwerte hat..das hatte mir der TA nicht gesagt.

Nun hab ich heute die neuen Werte bekommen.
Heinis Nieren produzieren kaum noch eigenes Kortison.:schreck:

Nachdem ihm der andere TA alle 4 bis 5 Wochen Kortison gespritzt hat fangen jetzt auch die Nebenwirkungen an, in dem ihm das Fell ausfällt und die Nieren nicht richtig produzieren!

Ich bin stink sauer, hab immer gefragt was gespritzt wird, ob es schädlich sein kann und da vielleicht auch der Haarausfall her kommen könne.
Immer wurde mir versichert die Spritzen nicht schaden würden, es sei nur eine Art Kortison.

Heini wurde ja beim letzten Besuch überhaupt nicht untersucht wie ich schon berichtet habe.

Nun scheinen wir endlich in den richtigen Händen zu sein, ich hoffe Heinrich erholt sich bald wieder und seine Nieren arbeiten wieder normal!

Zum Thema Bananen:
Ich wusste nicht das Bananen zuviel Kalium erzeugen können.
Also lieber eine weniger als zuviel!
Heini darf i.Mo. keine bekommen und muß in 4 Wochen wieder einen Bluttest machen, dann lass ich Calle auch gleich anzapfen.

Jule69
06.08.2011, 17:57
Hallo Sylvia, :lach4: Bananen und auch Milchprodukte enthalten reichlich Kalium, aber soweit mir bekannt ist, ist es bei ausgewogener Fütterung kaum überzudosieren. Bei einer normalen, gesunden Nierenfunktion wird m.W. überschüssiges Kalium über den Urin ausgeschieden :hmm:.
Ich denke demnach hängt bei deinem Wüterich der hohe Kaliumwert in direktem Zusammenhang zu der eingeschränkten Nierenfuntion :(.

Aber woher nun das Zwischenzehenekzem kommt, weißt du immer noch nicht??

Ich hoffe auf jeden Fall das sich seine Nieren schnell erholen und du auch seine Hautprobleme in den Griff bekommst. :lach4:

Scotti
06.08.2011, 18:43
Hat er Morbus Addison?

Hola
06.08.2011, 18:44
Es gibt wohl eine Hypokaliämie (unterversorgung ) und eine hyperkaliämie ( überversodgung) und wenn mich nicht alles täuscht kann beides zu Kammerflimmern führen! Also kacke!

sina
06.08.2011, 21:34
Hat er Morbus Addison?

Nein, zum Glück nicht aber es kann dazu führen.
Darum müß der Heinrich auf Milchprodukte und Bananen z.Z. verzichten, er mag aber sehr gerne Wassermelone, die darf er!
Es müssen weitere Blutuntersuchungen folgen um Gewissheit zu bekommen.

arko
06.08.2011, 21:56
ach mennoo syl, ich drück dir mal ganz doll die daumen ,dass alles gut wird mit dem heini und ich weiß was es heißt ,nen guten ta zu haben ..mussten auch erst vor kurzen nen kleinen verlust hinnehmen, weil unsere tä nicht da war und wir zur klinik mussten :hmm:

sina
06.08.2011, 22:15
Das tut mir leid für Dich wenn Du einen Freund verfloren hast Evi.

Ich denke jetzt sind wir in guten Händen, die Ärztin nimmt sich viel Zeit und erklärt alles sehr genau.
Die Hauptsache ist wirklich das meinem Moppelchen geholfen werden kann und ich lass alles machen das es ihm besser geht!:ok:

arko
06.08.2011, 22:22
na das hoff ich dann ma ganz doll für euch . der heini muss doch wieder auf de beine kommen ;)

tja, unsere tk is für uns nen rotes tuch und es gibt auch einige andere aus unserem verwanten und bekannten kreis ,die nicht gut auf die tk zu sprechen sind ,obwohl es die "größte" klink is hier in md.

aaber wir drücken dir daumen ,dass für heini alles gatn wird.

Grazi
07.08.2011, 06:24
Oh Mann.. das darf doch nicht wahr sein. :(
Ich drücke die Daumen, dass ihr den kleinen Möppel wieder hinbekommt!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/gifs/gute_besserung3.gif

Grüßlies, Grazi

Sonne 92
07.08.2011, 07:16
Wir drücken auch die Daumen und wünschen Gute Besserung!
Allheilmittel wüßten wir auch nicht, vielleicht Immunsystem aufbauen und Entgiftungskur versuchen!
:lach3:
Viel Erfolg!

sina
18.09.2011, 19:24
So, nun sind einige Wochen vergangen und ich möchte euch kurz berichten wie es um Heini steht.
Da er nun schon etliche Wochen kein Cortison bekommen hat erholt sich sein kleiner moppeliger Körper sichtbar davon!:ok:
Das Fell wächst wieder und die Zwischenzehenekzeme sind noch da aber viel kleiner!:)
Endlich mal eine gute Nachricht von uns und vielen Dank fürs Daumendrücken!:lach3:

Tyson
18.09.2011, 21:10
:ok: Das freut mich zu lesen, weiterhin alles Gute für Euch, LG Manuela

thygugri
19.09.2011, 00:38
das ist schön zu hören, klasse :ok:

Grazi
20.09.2011, 07:31
Super! :ok:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung