PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Notfall: Spike Mastiff/Doggen-Mix (Rüde, 2 1/2 Jahre) im TH Eisenach!


bullkess
27.07.2011, 20:33
Hallo zusammen,
ich habe Grazi vor 2 Tagen eine PN zukommen lassen.Leider habe ich bis heute keine Antwort erhalten,somit versuche ich es selber mit der Vermittlung von Spike.
Bevor diverse "kluge Beiträge" kommen,ich mache das mit Absprache der jetzigen Halter und bin von einem OA Mitarbeiter in Erfurt um Mithilfe gebeten worden diesen Hund schnell möglichst zu vermitteln.

Nun zu Spike,er ist 2,5 Jahre jung.Kinder ab 12 Jahre sind kein Problem.Mit Rüden hat er es nicht so.Er kennt die Grundkommandos,frisst ausschließlich Trofu,ist gechipt und geimpft.Es ist dringend,seine Halterin studiert demnächst und der Halter muss beruflich ins Ausland. Es wäre super toll wenn er bis Anfang August ein neues zu Hause finden würde.
Kleine Randinfo,laut Aussage der Besitzer hat sich unser Tierheim in Erfurt geweigert den Hund aufzunehmen.
Bei weiteren Fragen würde ich an die derzeitgen Besitzer weiterleiten,da sie mehr Auskunft geben können.
Ich drücke alle Daumen und Pfotern das er schnell ein neues zu Hause findet.
Sollten hier noch Verbesserungsvorschläge kommen,bitte diese mitzuteilen,da ich keinerlei Erfahrung mit zu vermittelnden Tieren habe.Danke für Euer Verständnis.
Es grüßt daumendrückend die Jeannette.

Grazi
28.07.2011, 05:17
Sorry.... ich habe deine PN gerade erst gelesen, nachdem man mir mitgeteilt hatte, dass du mich öffentlich angesprochen hast. :hmm:

Fotos von dem Hund erhöhen die Vermittlungschancen ganz erheblich.

Dazu noch Aussagen zum Kastrationsstatus, Verträglichkeit (Artgenossen, Kleintiere/Katzen), Gesundheit, "Macken", ob er alleine bleiben kann etc. pp.
Je ausführlicher, desto besser.
Ein bisschen Mühe sollten sich die Halter schon machen, wenn ihnen wirklich etwas an dem Hund gelegen ist und sie ihn nur "umständehalber" abgeben müssen.

Weiterhin ganz wichtig: eine Kontaktmöglichkeit (email und/oder Telefon), damit dich nicht nur registrierte User anschreiben können.

Falls gewünscht, können wir Spike natürlich auch bei der Molosser-Vermittlungshilfe aufnehmen und ihn zusätzlich als Notfall durch die Verteiler schicken.
Kurze mail (grazi@molosser-vermittlungshilfe.de) oder Beitrag hier genügt.... in den Nothundebereich schaue ich nämlich (im Gegensatz zum Rest des Forums) täglich.

Grüßlies, Grazi

Grazi
28.07.2011, 11:45
Das ist Spike... ein wirklich bildschöner junger Hund:

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/DSC_1453.jpg

Weitere Fotos, den ganzen Vermittlungstext sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: Spike bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/bullmastiff/old-english-mastiff-x-bullmastiff-ruede-2008-dringend/)

Grüßlies, Grazi

Grazi
29.07.2011, 06:09
Auf Rückfrage bei der Halterin haben wir nun erfahrne, dass Spike nicht kastriert ist.
Zu seiner Katzenverträglichkeit kann leider nichts gesagt werden.

Grüßlies, Grazi

Faltendackelfrauchen
16.08.2011, 20:51
"Spike", geb. Nov. 2009, Mastiff-Doggen-Mix. In erfahrene Hände abzugeben. Er wird, bevor er vermittelt wird noch kastriert, hat alle Impfungen, ist gechipt u. entwurmt. Spielt gerne mit Ball u. Stock, kennt sich im Land u. Stadtleben aus, hat einige Grundkenntnisse, Gewicht 55 Kg, liebt Spaziergänge aber nicht zu lang, er ist mit Leckerlies bestechlich, Kinder kennt er nicht, da die ehemaligen Bes. keine hatten. Katzen sollten nicht vorhanden sein auch nicht im Umfeld, Spike ist ein richtiger Schatz auch wenn er beim spielen die Leute fasst umrennt, ich finde ihn toll, er ist einfach zum knutschen, aber bitte wirklich nur in Mastiff erfahrene Hände. Hundeschule wäre anzuraten, "Bei Fuss" kann er noch nicht - gibt aber Pfötchen. Guter Wachhund - schlägt an wenn jemand kommt - kein Beißer. TH Eisenach, Kerstin Wolf, Tel. 03691/890050, Tierschutzverein-Eisenach[at]t-online.de

http://home.mnet-online.de/nothilfe/_molosser/spike_theis2.jpg

weitere Bilder unter:
http://home.mnet-online.de/nothilfe/_molosser/rescue_m.html

ciran2000
26.08.2011, 13:23
Auf Rückfrage bei der Halterin haben wir nun erfahrne, dass Spike nicht kastriert ist.
Zu seiner Katzenverträglichkeit kann leider nichts gesagt werden.

Grüßlies, Grazi


Spike ist heute kastriert worden und hat laut Aussage vom Tierheim leider Katzen zum Fressen gern.
Er braucht aber dringendst ein neues Zuhause.

Grazi
27.08.2011, 04:41
Angeblich kann in diesem TH niemand (selbst ein kräftiger Mann) nicht mit dem Hund spazierengehen. :(

Heute wird eine sehr engagierte junge Dame Spike besuchen und mit Einverständnis der TH-Leitung versuchen, mit ihm zu "arbeiten". Sie kann ihn zwar leider nicht selber nehmen, doch so bekommen wir dann eine gute Einschätzung zu dem Hund.... und vor allem ist Spike mit weiteren Besuchen geholfen, so dass er wenigstens ein bisschen beschäftigt wird.

Grüßlies, Grazi

Faltendackelfrauchen
27.08.2011, 10:57
Angeblich kann in diesem TH niemand (selbst ein kräftiger Mann) nicht mit dem Hund spazierengehen. :(

Bevor der Hund jetzt in einem schlechte Licht erscheint: Ich kenne das TH von einem anderen Molosser-Notfall, der dort vor einiger Zeit war. Ich war damals selbst dort. Es liegt sicher nicht am Hund, wenn da keiner mit dem Hund spazieren geht! Dort sind einfach keine Leute, die sich mit großen, kräftigen Hunden auskennen. In dem Tierheim sind überwiegend Katzenkenner! Und ganz selten so große Hunde. Warten wir ab, was Kathrin zu berichten hat!

Noch eine Anmerkung: Die Hunde sind in einem ganz hinten gelegenen Zwingertrakt untergebracht. Will man mit den Hunden Gassi gehen, muss man am Katzenbereich vorbei. Dort sind auch einige Freigängerkatzen. Bei einem durchschnittlich lebhaften unerzogenen großen Junghund, der keine Katzen kennt, ist das sicher schon eine Herausforderung! Wenn man unerfahren ist (in Bezug auf 50 - 60 kg Hund an der Leine), kann es schon sein, dass es dann heißt, dass niemand mit ihm spazierengehen kann.....

ciran2000
27.08.2011, 19:49
Angeblich kann in diesem TH niemand (selbst ein kräftiger Mann) nicht mit dem Hund spazierengehen. :(

Heute wird eine sehr engagierte junge Dame Spike besuchen und mit Einverständnis der TH-Leitung versuchen, mit ihm zu "arbeiten". Sie kann ihn zwar leider nicht selber nehmen, doch so bekommen wir dann eine gute Einschätzung zu dem Hund.... und vor allem ist Spike mit weiteren Besuchen geholfen, so dass er wenigstens ein bisschen beschäftigt wird.

Grüßlies, Grazi


Heute Vormittag habe ich Schnuffelbacke Spike im Tierheim besucht. Spike hat die OP gut überstanden.

Vorweg muß ich zu dem Tierheim noch ein paar Sätze verlieren, da sonst vielleicht ein falscher Eindruck entsteht. Das TH ist absolut fit, was Stubentiger betrifft. Hunde gehören nur zur Pflicht. Es mangelt an kompetentem Personal, die sich trauen, mit großen Hunden zu "arbeiten". Ich will das Personal nicht schlecht machen, sie tun im Rahmen ihrer Möglichkeiten sicherlich ihr bestes. Wenn man mit einem Hund Gassi gehen will, muß man ca. 60 m an diversen Katzengehegen vorbei, ganz zu schweigen von den unzähligen Freigängern. Da Spike keine Katzen und sonstigen Tiere kennt, ist es kein Wunder, dass er so wild an der Leine reagiert. Ich denke, so ist die Aussage von oben zu verstehen.

Zu Spike kann ich noch nicht sehr viel sagen. Er ist eine wunderschöne Schnuffelbacke im besten Flegelalter. Ich halte ihn eher für einen Bullmastiff-Doggen-Mix. Mit genügend Leckerli und Konsequenz wird aus ihm sicher ein angenehmer und treuer Begleiter. Zur Zeit ist er total verunsichert und pöpelt viel und alles an. Dabei halte ich ihn weder für aggressiv oder bösartig. Er hat eine Menge Energie und Temperament, die beschäftigt werden müssen. Da reichen "Sitz" und "Pfötchen geben" nicht aus, was seine gegenwärtige Beschäftigung ist. Somit stehe ich auch vor einer schwierigen Situation. Vorerst darf Spike das Tierheimgelände nicht verlassen. So können wir nur vor den Hundezwingern auf einer relativ kleinen Wiese üben mit 25 anderen Hunde als Zuschauer. Und die feuern die Akteure lautstark an.

Aber eines kann ich mit absoluter Sicherheit schon sagen. Er braucht dringend ein neues Zuhause. Ich werde zwar versuchen, ihn täglich ein bis zwei Stunden zu bespaßen, aber das ist viel zu wenig. Also Ihr lieben Leser, helft bitte bitte mit, Spike ein neues Zuhause zu suchen. Ich werde versuchen, hier regelmäßig über Spike zu schreiben.

Bis dahin liebe Grüße
Kathrin

Grazi
09.09.2011, 07:52
Leider erreichen wir Kathrin nicht mehr... und laut TH-Leitung war sie nur 2x da. Vielleicht ist sie ja krank oder sonstwie verhindert.

Wir befürchten aber, dass Spike derweil gar nicht beschäftigt oder spazierengeführt wird. :hmm:

Ist vielleicht irgendjemand in der Nähe und könnte mal vorbeispringen... einfach mal schauen, wie's dem Burschen geht? Wie er sich gibt? Evtl. mal (falls möglich) Kontakt macht?

Falls das jemand tun könnte, würde uns allen ein Riesenstein vom Herzen fallen!

Da ich gleich über's WE wegfahre, wäre es lieb, wenn sich potentielle Helfer entweder bei Astrid (astrid@molosser-vermittlungshilfe) melden oder hier im Forum bei Katharina (Faltendackelfrauchen) von der Molosser-Nothilfe. :lach4:

Grüßlies, Grazi

Faltendackelfrauchen
10.09.2011, 11:01
Ich habe gerade mit Frau Wolf vom TH Eisenach gesprochen. Sie sagt, der Spike sei ein total temperamentvoller junger Hund, ein Rohdiamant, der noch Erziehung braucht. Das Tierheim selbst hat viel zu wenig Leute, um sich ausreichend mit Spike zu beschäftigen. Sie haben auch keine "robuste" Hündin, die als Spielpartner in Frage käme. Es wäre wirklich total wichtig, wenn molossererfahrene Leute ihn regelmässig besuchen könnten und zumindest auf der Hundewiese vom Tierheim mit ihm spielen und arbeiten würden. Frau Wolf ist damit einverstanden, dass ich mich umhöre, ob es außer Kathrin noch jemanden gibt. Laut Mitgliederkarte sind einige aus der weiteren Umgebung. Vielleicht findet sich jemand???

Ich habe nun auch von Frau Wolf das 2. Mal den Hinweis bekommen, dass Spike wohl Prolbeme mit Leuten hat, die nach Alkohol riechen. Ansonsten ist er zunächst zurückhaltend und wenn er Leute kennt, umgänglich.

Faltendackelfrauchen
10.12.2011, 10:44
Leider hat sich bis heute niemand für Spike ernsthaft interessiert. Warum prügeln sich um manche Nothunde die Leute und andere interessieren niemanden??

Hier die aktuellen Infos des Vereins:
"Leider hat sich bis heute keiner gemeldet. Ruhiger ist er etwas geworden aber es tut weh dass er nicht ins Warme kann... Seine Hütte ist neu u. isoliert. - auch groß genug."

Auf Deutsch: Der Bub sitzt Tag und Nacht im Freien. Nicht, weil die Leute dort nicht wollen, sondern weil sie kein beheiztes Hundehaus für alle Hunde haben. Das TH Eisenach ist ein wirklich armes Tierheim.

blue
15.04.2012, 16:27
Ist Spike noch auf der Suche ?
Im TH Eisenach konnte ich den Jungen nicht finden...

Faltendackelfrauchen
15.04.2012, 22:46
Frau Wolf hat mir nicht gesagt, dass er vermittelt ist.

Grazi
17.04.2012, 07:30
Von Frau Wolf haben wir auch nichts gehört.... Hakst du nach, Katharina? Oder sollen wir nachfragen?

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
17.04.2012, 08:34
Hab gerade mit Frau Wolf telefoniert(ich hoffe das war ok)
Sie sagt Spike sucht immer noch, sie hat ihn kurzfristig von der Seite genommen, weil man ihm ein Stück der Rute amputieren musste.
Er hatte sie sich wohl blutig geschlagen am Gitter :(
Jedenfalls sucht er weiterhin ein Zuhause und wird wieder auf die Seite gesetzt wenn er wieder gesund ist...

Grazi
17.04.2012, 10:25
Vielen Dank für dein Engagement und das Nachfragen. :lach4:

Wir ergänzen die Info natürlich ach bei der MVH und wünschen dem Burschen derweil eine gute Besserung!

Grüßlies, Grazi

didgit
21.06.2012, 09:55
Spike ist wieder auf der Tierheimseite. Wäre schön, wenn er bald ein nettes Plätzchen bekommt. Frau Wolff war so nett und hat mir ein aktuelles Bild geschickt.

http://files.homepagemodules.de/b59373/f15t1304p20004n2.jpg

didgit
19.08.2012, 15:32
Habe grad eine Mail von Frau Wolf bekommen. Spike ist vermittelt :ok:
Alles Liebe für den Racker ;)

bullkess
19.08.2012, 15:46
Hallo zusammen,
an alle ein herzliches Danke die sich für die Vermittlung von Spike eingesetzt haben :ok:.
Es grüßt die Jeannette :lach3:

Grazi
19.08.2012, 18:36
Mensch, das ist ja großartig! :36:

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
20.08.2012, 05:09
na endlich :ok: Alles Gute Burschi

Krauti
09.09.2012, 17:49
Habe grad eine Mail von Frau Wolf bekommen. Spike ist vermittelt :ok:
Alles Liebe für den Racker ;)

SOOOOO KLASSE ! :ok:

Eifelhexe
26.09.2012, 13:46
Ein freundliches Hallo aus der Eifel,

ja ich bzw. meine Familie sind die Glücklichen die Spike als Familienmitglied aufnehmen durften. Wir haben Spike über dieses Forum hier gefunden.. Zum Werdegang und die ganze Geschichte zu Spike möchte ich später noch einiges Schreiben und auch ein paar Bilder hochladen. In der Kürze nur erstmal soviel: Wir sind super glücklich ! Spike auch !!! Er hat ein absolut liebes Wesen, Aggressionen überhaupt keine.

So bis später (muss arbeiten !) und dann mehr!

Liebe Grüsse
Eifelhexe

didgit
26.09.2012, 14:38
Das hat mir den Tag verschönt. Ich freue mich riesig, dass der Süsse endlich sein Plätzchen gefunden hat. Ganz lieben Dank dafür :ok:

Jule69
26.09.2012, 15:01
Ein freundliches Hallo aus der Eifel,

ja ich bzw. meine Familie sind die Glücklichen die Spike als Familienmitglied aufnehmen durften. Wir haben Spike über dieses Forum hier gefunden.. Zum Werdegang und die ganze Geschichte zu Spike möchte ich später noch einiges Schreiben und auch ein paar Bilder hochladen. In der Kürze nur erstmal soviel: Wir sind super glücklich ! Spike auch !!! Er hat ein absolut liebes Wesen, Aggressionen überhaupt keine.

So bis später (muss arbeiten !) und dann mehr!

Liebe Grüsse
Eifelhexe

:36: Super! Ich freu mich schon auf mehr!

Bei ihm hab ich bedauert das er so weit weg sitzt resp. saß.
Mir würde es Freude bereiten mich von einer Notnase (auch/oder insb "Problemwolf") als part time Hund auf Trab halten zu lassen.
Meine Senioren sind ja nicht mehr so lauffreudig und Zeitintensiv, daher ist oft Zeit übrig (und mir fehlen die Märsche).

Aber immer alle zu weit weg :(.

bx-junkie
26.09.2012, 16:19
Das hat mir den Tag verschönt. Ich freue mich riesig, dass der Süsse endlich sein Plätzchen gefunden hat. Ganz lieben Dank dafür :ok:

:ok: Jawohl, mir auch!! Klasse und ich freue mich auf Berichte und Bilder, gaaaanz viele Bilder :)

Eifelhexe
26.09.2012, 16:54
Fotos von Spike im Album Spike (in meinem Profil).

Eifelhexe
26.09.2012, 16:55
Noch ein paar weitere Handyfotos:

didgit
26.09.2012, 16:56
:herz::herz: Spike sieht ja schon echt klasse aus :ok::34:

Grazi
27.09.2012, 07:57
Ist das schön! :ok:

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
27.09.2012, 10:26
einfach nur toll :34: Ich freue mich sehr für den Jungen!

Eifelhexe
28.09.2012, 15:38
Hallo Molosserfreunde,

zuerst einmal möchte ich mich für Eure Arbeit und diese Seite bedanken, da Ihr mir zu meiner süssen Schlabberbacke verholfen habt... Warum? Nun, nachdem wir im Juli unseren geliebten Rottweiler nach 9 tollen gemeinsamen Jahren einschläfern lassen mussten (er hat mit 11 Jahren einen riesigen den Brustkorb füllenden Tumor bekommen und dann sehr schnell ein Lungenendym) wollten wir NIE NIE wieder einen Hund. Zu schmerzlich waren die letzten Wochen gewesen, zu gross der Verlust.....
Ich habe aber in den vergangenen Jahren immer wieder Tierheimseiten durchgeforstet und mir bei den dort beschriebenen Schicksalen die Augen ausgeheult. Auch jetzt fing ich wieder an zu schauen und dachte sehr schnell daran, erneut einem armen Tier eine Chance zu geben. Tierheimhund war von Anfang an klar, aber welcher und wie alt? Aufgrund des Schmerzes um unseren Rotti und weil dieser ach so gefährliche Kerl uns in den gemeinsamen Jahren NIE irgendwelche Probleme gemacht hatte, wollte ich keinen neuen Rottweiler haben, unseren Anspruch hätte KEIN Hund befriedigen können. Also flott mal ALLE Tierheimseiten durchforsten (von PLZ 0 bis Ende alle, die ich finden konnte). Immer auf der Suche nach Notfällen. Dabei stiess ich auf Eure Seite und die Bilder von SPIKE- ein Bild von einem Hund. Und da ich mit Mastinos aufgewachsen bin, sind Molosser meine Wahl an Hunden.Da dieser Hund aber so toll aussah, habe ich zunächst nach anderen Notfällen geschaut,die wegen Handicap oder ähnlichem weniger Chancen hätten.....Nach ca. 14 Tagen á mind. 4 Std. surfen und schauen, hatte ich mich auf 3 Hunde reduziert und schaute nochmal auf Eure Seite- wo inzwischen ein neues Bild von Spike eingestellt worden war- das mit der kupierten Rute. Danach war klar: entweder er oder eine Mischlings-Hündin, die auf einem Auge blind ist. Also schrieb ich für beide Hunde eine mail...woraufhin Frau Wolf (TH Eisenach) sich sehr schnell bei mir meldete.Wir haben einige Dinge besprochen-wie der Hund ist, ob er Erfahrungen mit anderen Hunden hat...etc..
Wir haben uns dann auch sehr kurzfristig zwecks Besuch auf den Weg gemacht, mit unserer ebenfalls im Haus lebenden Schäfermix-Hündin (span. Tötung). Da diese einen dominanten Partner braucht (bei schwächeren Hunden ist sie ein Miststück), hatten wir vorher mit unserem Hundetrainer den Erstkontakt besprochen. Aufgrund der Fahrtstrecke (ca. 400km) wollten wir den Hundekontakt auch direkt mitausprobieren.
Nach ca. 4 Std. Fahrt kamen wir bei strömenden Regen an. Eine Mitarbeiterin des Tierheims), mit der ich am vorherigen Tag den Termin besprochen hatte,begrüsste uns zwar freundlich ABER mit folgenden Worten: "Wir haben schon den ganzen Morgen versucht, Sie zu erreichen, damit Sie nicht kommen brauchen." ???
Hintergrund sei,dass Spike sich nicht mit anderen Hunden vertrage,er habe auch schon einen Mops im Mund gehabt und mit anderen Hunden...ging gar nicht...
Nachdem wir uns so einiges angehört hatten,wollten wir uns doch wenigstens diesen zwar süssen aber heiklen Hund anschauen. Eine ebenfalls eigentlich sehr nette Dame führte uns zur Zwingeranlage, wo uns ein sehr misstrauischer, verunsicherter Hund erwartete. Dieser zeigte sich "insoweit aggressiv",dass er leicht knurrte und sich in den hinteren Bereich des Zwingers zurückzog. Wir hatten allerdings Leckerchen dabei, die wir zunächst vorsichtig hineinwarfen...nach einigen Minuten traute er sich diese (es waren Stäbchen) sogar schon von vorne zu holen, wobei wir ihn erst "Sitz" machen liessen und dann belohnten.
In der Zwischenzeit war dann auch seine "Bezugsperson" eingetroffen, eine total in ihn verliebte Dame,die sich als einzige an ihn herantraute. Bzgl. der von allen erwähnten Futterneidichkeit von Spike sei gesagt, dass sich keiner der anderen traute ihn zu füttern, bei seiner Bezugsperson aber noch nie ein Problem aufgetreten sei. Zudem wurde uns gesagt, es habe vor ca. 1 Woche einen Beissvorfall (!) gegeben. Eine FREMDE Person habe ihm 3x Leckerchen auf der flachen Hand angeboten und beim 3. mal habe er den Daumen mitgebissen (geratzt).
Nun wollten wir Spike doch wenigstens ausserhalb seines Zwingers erleben. Wir mussten (aufgrund seiner Gefährlichkeit(?)) den Zwingerbereich, der gleichzeitig Auslauf ist, verlassen, so dass seine Pflegerin ihn aus den Zwinger holen konnte. Sie hat dann zunächst mit ihm Bällchen gespielt. Sämtliche Gedanken bzgl. seiner eventuellen Aggressionen verflogen bei uns in dem Moment, wo es ums Spielen ging. Es war ein 200%ausgetauschter Hund im Vergleich zu vorher-man hat noch Lebensfreude bei ihm gespürt....
Nun wollten wir dieses Prachtstück doch wenigstens 1x streicheln...
Leider haben wir auch einen Fehler gemacht und uns etwas zu nah an dem Ausgang positioniert. Spike ging vor (!), sah uns und wollte aus Angst/Unsicherheit zurück in den Auslauf-und wurde von seiner Begleitung direkt darin bestärkt. Sie kam also gar nicht zu uns,sondern blieb im Zwinger...Wir haben also unseren Besuch ohne Kontakt, geschweige den mit Kontakt zu unserer Hündin abgeschlossen.
Zur allgemeinen Verteidigung sei gesagt, dass alles (sowohl die 400km Hinfahrt) als auch der Kontakt bei Strömendensten Regen stattgefunden hat,so dass wir auch keine Lust auf mehr Regen hatten.Leider war Frau Wolf hierbei auch nicht zugegen-sie wäre mit uns wahrscheinlich auf die Auslaufwiese gegangen.
Ich habe am nächsten Tag mit Frau Wolf telefoniert und unser weiteres Vorgehen erklärt, da ein normales Kennenlernen aufgrund der Entfernung nicht möglich sei:
Wir hatten im Vorfeld bzgl. Spike und seiner Einbürgerung mit unserem Hundetrainer gesprochen. Da Spike soooo schwierig sein sollte, wollten wir ihn zunächst dort in Pension unterbringen, um ihn kennenzulernen und mit ihm zu arbeiten. Bei unserem Rotti (den wir auch von diesem Trainer hatten-er arbeitet mit dem Tierschutz zusammen) hatten wir auch erst einige Besuche hinter uns gebracht, bevor er ins Haus durfte. Ich habe schon Respekt vor einem 4-jährigen Molosser!
Dies erklärten wir den Mitarbeitern- und verabredeten uns, Spike nach den Sommerferien abzuholen. Dies war dann -endlich- am 18.08. der Fall. An einem strahlenden Sommertag kamen wir in Eisenach an,wo vor allem Spike´s Bezugsperson der ganzen Sache mit einem lachenden und einem weinenden Auge zusah. Ich konnte Sie so gut verstehen, hatte ich doch vorher erst meinen Hund verloren....Aber hier sollte ja eine Seele gerettet werden. Sie holte also Spike aus dem Zwinger und vorsichtig näherten wir uns. Er zeigte sich komplett lieb und verschmust- aber verschüchtert.

Spike wurde also ins Auto verladen und ab ging es in die Eifel. Nach knapp 4 Std. kamen wir in der Pension an.Spike wurde herausgelockt und sprang angesichts des Lärms um ihn herum wieder ins Auto zurück. Also nochmal von vorne...Wir liessen ihn in der Pension, um die nächsten Tage jeweils morgens und abends zu einem Spaziergang vorbeizukommen. Von Aggressionen keine Spur-so dass wir nach 4Tagen den ersten Kontakt zu unserer Hündin herstellten. Auch hier alles in Ordnung.So gut, dass wir Spike direkt mit nach Hause nehmen konnten.Hier waren wir v.a. deshalb beruhigt,weil die von ihm gezeigten Schwierigkeiten/ Aggressionen (?) wahrscheinlich nur auf die Tierheimsituation zurückzuführen waren.
Und Spike ?....
Er ist inzwischen ein "kleiner" aufmüpfiger Kerl geworden. Seine Unsicherheit hat sich sehr schnell gelegt.Wenn ihm jemand Führung gibt, dann ist er absolut selbstsicher. Wir arbeiten z.Zt. noch an seiner "Ressourcen"-Verteidigung. D.h. dass er zwar nicht schnappt,aber z.B. draussen nach seinem Bällchen pöbelt und dieses auch nicht gerne abgibt. Selbiges beim Essen, wobei wir ihm die Schüssel wieder abnehmen können. Bei den Leckerchen üben wir noch. Die frisst er lieber...Er hat eine gute Grunderziehung,an der wir weiter arbeiten.

Es ist schön zu sehen,wie aus einem verängstigten Kerl ein aufmerksamer Rüde geworden ist.
Für mich ist es am erstaunlichsten zu merken,wie liebesbedürftig er ist. Da ist es mir manchmal sehr unheimlich, wenn er auf Schnauzenkontakt geht, um meinen Mundinhalt zu beschnüffeln. Oder sich auf der Couch neben mir hinstreckt, den Kopf aber auf meine Brust/meinen Kopf legt um zu schmusen und nachts seinen Kopf an/auf meinen kuschelt.

Mein Rottweiler hat ca. 1 1/2 Jahre gebraucht, um Kopf an Kopf zu liegen und hat selbst nach 9 Jahren lieber nicht ganz so engen Kopfkontakt gehabt. Spike kommt mit dem Kopf und legt ihn auf meiner Schulter ab...

Ihr habt uns, v.a. auch mit der Erklärung der Situation im Tierheim Eisenach bei unserer Entscheidung geholfen,ihn zu nehmen. Die Leute in Eisenach lieben ihre Tiere und arbeiten mit allen Mitteln für die Tiere. Leider fehlt es hier wirklich v.a. am Geld um z.B. den Hundebereich besser auszubauen und vom Katzenbereich zu trennen. Auch fehlt es etwas an Grosshundeerfahrung. Klar zog er gigantisch an der Leine - er ist ein absoluter LAUFHUND- wenn er nicht mind. 2 Std. am Tag laufen kann,rennt er den nächsten Spaziergang wie ein blöder los. Und in Eisenach hatte er 1 Jahr nicht diese Möglichkeit. Wie sollen sie auch bei so vielen Hunden? Aber sie kümmern sich rührend und bis jetzt haben wir alle paar Tage Kontakt incl. Foto-und Videobeweis,damit die wissen, dass es ihm gutgeht. Ein normaler Kontrolltermin ist bei der Entfernung ja leider nicht drin.

Auf jeden Fall vielen dank an Euch,wir haben auch durch Eure Arbeit einen ganz lieben Kerl bekommen- unseren "Stöpsel". So nennen wir ihn zwischenzeitlich,wenn er seiner neuen Lieblingsbeschäftigung nachgeht.Vorne nach China buddeln und hinten mit dem kupierten "Stöpsel" den Weg zeigen.

Hoffentlich haben wir noch viele glückliche Jahre vor uns. Bilder folgen - auf Wunsch- später gerne noch einmal.

Vielen Dank

Die Hexe

didgit
28.09.2012, 16:56
Lieben Dank für deinen Bericht. :ok: Es ist soooo schön, dass der Racker jetzt so glücklich aussieht. Ihr habt in kurzer Zeit schon wirklich viel geschafft mit dem Schätzchen. :34:

Eifelhexe
19.10.2012, 15:28
Hallo,

anbei ein paar Fotos von Spike.....langsam hat er sich richtig eingelebt und wird schon ziemlich frech!

Die Hexe

Schnuck-Schnuck
19.10.2012, 15:59
Ein toller Bursche und es freut mich so für ihn,dass er sein Happy End gefunden hat.:lach4:

didgit
19.10.2012, 17:05
Ein wenig frech darf er ja sein :) Spike sieht wieder richtig schön aus. Vielen Dank für die Bilder :ok:

bx-junkie
19.10.2012, 19:21
:34: Einfach gigantisch! Danke für deinen Bericht und die Bilder, es ist schön zu sehen wie gut es der Junge angetroffen hat :ok:

Impressum - Datenschutzerklärung