PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blut im Kot!


sina
24.07.2011, 08:37
Heute hat Biene ihren Haufen auf trockenem Untergrund gemacht und ich sah
durch Zufall das etwas Blut am Rande war!:schreck:

Ist das nun schlimm, muß ich mir Sorgen machen und zum TA gehen?

Gestern Nachmittag hat sie 4 rohe Hühnerhälse bekommen und abends hat sie immer ihre Rute "fangen" wollen, ob das der Grund war?

Ich hab angst um meine Maus!

Scotti
24.07.2011, 08:42
War es helles Blut?
Ich würde es beobachten, das kann schonmal passieren.
Scotti hat das auch ab und an, dann geht einfach mal eine kleine Ader kaputt, er bekommt keine Knochen.
HüHä sind ja sehr gut in Fleisch eingepackt.
Wenn du unsicher bist, ruf bei Tierarzt an, die Frage ist ja auch wie viel es ist.

sina
24.07.2011, 08:47
Danke Steffi,
es sah so aus als ob aus dem einen kleinen Würstchen etwas blutige Flüssigkeit daraus gelaufen war, verstehst Du was ich meine?
Bei dem große Haufen war nichts zu erkennen.

Es ist ja auch schwierig bei diesem Regen etwas zu erkennen und wenn wir unterwegs sind macht sie ihre Geschäfte meist im Gras.
Dann werd ich mal ganz genau nachsehen!

Scotti
24.07.2011, 09:06
Scotti hat ab und an mal eine Strähne von oben bis unten, das ist dann wirklich nur ein kleines Blutgefäß was kaputt gegangen ist.
Beoachte den nächsten Kot einfach genauer, normalerweise ist das am nächsten Tag weg. :)
So lange kein Schwall rauskommt und es dem Hund gut geht, würde ich mir keine Gedanken machen.

Paulchen
24.07.2011, 11:53
Paul hat auch hin und wieder blutüberzogenen Kotabsatz.

Anfänglich hatte er immer Durchfall mit viel Blut, dann wieder normalen Kotabsatz, dann mal Kotabsatz mit Blut.... er hatte Koxidien( schreibt man die so?).
Er wurde mit Antibiotikum( TSO) behandelt.

Jetzt ist er Koxidien frei und hat immernoch mal Blut im Kot.
Meine TÄ meint es sei eine Allergie gegen bestimmtes Futter.
Jetzt wird er ausschließlich mit Geflügelfleisch mit Kartoffeln und TroFU Pro Plan Lachs und Reis gefüttert.... seitdem toi, toi, toi.

Es kann aber auch wirklich sein, das da mal ein kleines Äderchen geplatzt ist, haben wir ja auch mal.

Beobachte es erstmal! Wenn es öfters vorkommt würde ich zum TA gehen.

Gute Besserung!

Jule69
24.07.2011, 12:48
?
Gestern Nachmittag hat sie 4 rohe Hühnerhälse bekommen und abends hat sie immer ihre Rute "fangen" wollen, ob das der Grund war?

Ich hab angst um meine Maus!


:lach4: Macht sie das denn sonst auch?

Hatte sie Probleme beim Kotabsatz?

Hühnerhälse sind doch sehr weiche Knochen, wenn sie das gewohnt ist, verursachen sie auch keine Probleme.

Vielleicht kam es auch von den Analdrüsen?

Liebe Grüße, Jule ;)

Gabi
24.07.2011, 20:03
Meine beiden hatten das auch mal, nachdem ich entwurmt habe, war es wieder gut. Vielleicht hat sie Würmer? wenn es weiter so bleibt würde ich ne Kotprobe abgeben. ich glaube aber nicht, dass es was Schlimmes ist, wenn der Stuhl ansonsten normal aussíeht.

corso
24.07.2011, 20:11
Könnten es vielleicht hemoroieden sein? Schreibt Mann das so?

sina
24.07.2011, 20:58
Beim Spaziergang heute Mittag hat Biene wieder einen Haufen gemacht und ich hab es genau untersucht!:D
Es war wie eine richtige Wurst fast nur aus gedrehten Grashalmen aber ohne Blut.
Heute Abend war auch kein Blut im Kot, vielleicht kam es ja von dem vielen Gras.
Das hat sie sicher gefressen als sie mit meinem Sohn gestern spazieren war.
Vorsichtshalber habe ich Biene etwas Heilerde ins Futter gemacht, das kann nie schaden.

Vielen Dank für eure lieben Antworten und Ratschläge!:lach3:

sina
24.07.2011, 21:01
Könnten es vielleicht hemoroieden sein? Schreibt Mann das so?

Hämorrhoiden!:lach3:

Nein, das glaube ich nicht denn dann würde es öfter und stärker bluten.

Mickey48
24.07.2011, 21:35
Du kannst die blutende Stelle ganz einfach grob lokalieseren.
Ist das Blut noch rot und somit nicht mit Magensäure in Kontakt gekommen, muss es wohl aus dem darm stammen.
Ist es ein schwarzer fester Klumpen, kam es mit Magensäure in Berührung und wurde verdaut.
Somit muss sie es entweder oral aufgenommen haben (z.B. Fleisch wärend der Essenszubereitung stibitzt oder eine Maus gefangen und im Ganzen geschluckt) oder sie blutet(-e) von Mund und Nase abwärts.

lunatic
26.07.2011, 20:54
Könnten es Einzeller sein?
Meine Hündin hatte seinerzeit Kokzidien - Die stellten sich auch so da.

sina
26.07.2011, 21:40
Ich achte genau darauf und es ist zum Glück nichts mehr gekommen!:ok:

Impressum - Datenschutzerklärung