PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cartrophen & Bogamove


Faltendackelfrauchen
09.07.2011, 09:10
Nachdem meine Experimente mit Muschelextrakt, Arthovet und Aleovera gescheitert sind und mich mal wieder einiges an Geld gekostet haben...aber dem armen Karlchen bei seinen Arthroseschmerzen nicht geholfen haben, suche ich weiter.

Wer von Euch kennt Cartrophen und Bogamove aus eigener Erfahrung, hat es oder gibt es über Jahre mit wirklich guten erkennbaren Erfolgen??

Grazi
09.07.2011, 11:20
Bogamove hat Shila mit recht gutem Erfolg erhalten. Allerdings ließ die Wirkung nach ein, zwei Monaten nach.

Grüßlies, Grazi

Lee-Anne
15.07.2011, 18:55
Persönlich habe ich mit beiden Mitteln keine Erfahrung, von Bogamove allerdings auch Gutes gehört.

Ich habe Lunchen wegen der Arthrose-Schmerzen vor zwei Wochen vergolden lassen und bis jetzt bin ich optimistisch und habe ein gutes Gefühl. Sie hatte schon einige Male Liegepositionen, die ich so vorher bei ihr noch nie gesehen habe.

Ob sie komplett schmerzfrei ist, kann ich allerdings erst beurteilen wenn sie das erste Mal wieder richtig toben darf und das dauert noch gute vier Wochen. Gebe dir aber gerne Bescheid, wenn es dich interessiert.

Lucy
15.07.2011, 19:14
:lach3:

Mich interessiert das sehr!!!

Lee-Anne
15.07.2011, 20:08
:lach3:

Mich interessiert das sehr!!!

Dich habe ich doch schon auf meiner to do-Liste ;-)

Cira
16.07.2011, 08:03
Mich interessiert das sehr!!!

Mich auch. :lach4:

...

Lee-Anne
16.07.2011, 18:59
Damit dieses Thema nicht geshreddert wird: Ich mache zu gegebener Zeit ein Extra-Thema auf mit meinen Erfahrungen zu Lunchens Goldakupunktur. Also sobald sie wieder richtig springen darf und ich das beurteilen kann, ob oder bzw. was genau es gebracht hat.

Impressum - Datenschutzerklärung