PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was beachten beim Dänemark Urlaub


Sorella
07.07.2011, 11:18
Hallo zusammen,

wir haben für dieses Jahr einen Urlaub mit unseren 2 Sabberschnuten geplant(im September).
Nach langen hin und her, haben wir uns für ein schönes Ferienhaus nähe des Henestrandes entschieden.Das Haus liegt aber ausserhalb ca.2 km entfernt vom Strand, damit wir auch mal ungestört sind und ich auch mal mit den Hunden alleine laufen kann.
Angeblich ja eine der Regionen, wo viele Deutsche mit Hunden ihren Urlaub verbringen.Ich hab keine Ahnung was da auf mich zukommt.Manche nennen es ja sogar Hundebalaton, hörte ich nachdem ich gebucht hatte.War jemand von euch schon dort, vorallem mit Molossern.

Wie sind die Menschen da, was muss ich beachten?

"Einfuhrregeln":
EU-Impfpass, Chip kommen natürlich mit.

Wäre für ein paar Tipps dankbar

Peppi
07.07.2011, 11:21
nach der Novellierung des Hunde Gesetzes, fahre ich aus Solidarität nicht nach Dänemark! :ok:

bx-junkie
07.07.2011, 11:29
nach der Novellierung des Hunde Gesetzes, fahre ich aus Solidarität nicht nach Dänemark! :ok:

:ok::ok: DITO!

BÖR
07.07.2011, 11:37
ob das jetzt der TE so wirklich weiter hilft?:kicher::hmm:

Die Grenzkontollen nicht vergessen.;)

bx-junkie
07.07.2011, 11:38
ob das jetzt der TE so wirklich weiter hilft?:kicher::hmm:

Die Grenzkontollen nicht vergessen.;)

Nicht wirklich, aber aus diesem Grunde weiß ich nicht soviel über die Einreisebestimmungen...und da gibt es ja auch noch Google (welches ich um zu antworten auch bemühen müßte ;) ) Und sie fragte ja ob schon mal jemand da war :)

Sorella
07.07.2011, 11:58
Da ich keinen Listenhund habe, nur nen Bullmastiff heißt es Leinenpflicht...da mit kann ich leben.Ist in Deutschland ja auch so an bewegten Plätzen.

An der Ostsee war ich schonmal mit meiner Hündin, das hat mir nicht gefallen.Die ausgewiesenen Hundestrände sind viel zu klein und überfüllt, es gab enorme Spannungen zwischen den Hunden und viele Beißerrein, da dort jeder Hans und Franz seinen Köter mitnimmt., ob erzogen oder nicht und man kann nicht ausweichen.
Ich wollte diesmal alles weitläufiger und ruhiger, auch für meine Tiere.

didgit
07.07.2011, 12:23
Grenzkontrollen sind nur ab und an. Und waren eigentlich schon immer. ;)

Tollwutimpfung sollte okay sein. Aufgrund der neuen Bestimmungen in Dänemark solltet Ihr die Ahnentafel, bzw. eine Kopie davon,mitführen. Habt Ihr das nicht , dann eine Bescheinigung von Eurem Tierarzt holen, um was für eine Rasse es sich bei Eurem Hund handelt. Sollten Kontrollen sein, könnt Ihr Euch sonst eine Geldstrafe einhandeln. Diese dann auch bei Spaziergängen mitnehmen.

Wir machen auch keinen Urlaub mehr in DK. Aber da mein Mann dort arbeitet, müssen wir zwangsläufig oft dort rüber.

genesisis
07.07.2011, 12:24
Ich würde auch nicht hinfahren. hast du für deinen BM FCI- Papiere? Ansonsten kann es auch dumm ausgehen...

In Dänemark gelten seit 1. Juli 2010 13 Hunderassen
als besonders gefährlich:

- Pitbull Terrier
- Tosa Inu
- Amerikan Staffordshire Terrier
- Fila Brasileiro
- Dogo Argentino
- Amerikan Bulldog
- Boerboel
- Kangal
- Zentralasiatischer Owtcharka
- Kaukasischer Owtcharka.
- Südrussischer Owtcharka.
- Tornjak.
- Sarplaninac.

Einreise, Haltung und Züchtung von diesen Hunderassen,
und von Hunden aus Kreuzungen dieser Hunderassen,
sind streng verboten, und wird mit einem Bußgeld
oder einer Haftstrafe des Hundebesitzers bestraft,
sowie mit der Einschläferung des Hundes.
Es obliegt dem Halter des Hundes,
die Rasse oder den Typ zu dokumentieren
(es werden nur FCI-Papiere als Nachweis anerkannt),
ebenso den Zeitpunkt der Anschaffung.

Die neuen Regeln gelten auch für Touristen,
die ihre Tiere nach Dänemark einführen!!!

Alle anderen Hunderassen sind in Dänemark erlaubt,
mit Ausnahme von den Einzelfällen,
in denen ein Tier als gefährlich eingestuft worden ist.
Ein Hund wird als gefährlich eingestuft (egal welche Rasse),
wenn er eine Person angegriffen oder andere
erhebliche Schäden verursacht hat, oder falls
es andere Gründe zu vermuten gibt, dass der Hund
für die Umgebung gefährlich ist.
Solche gefährliche Hunde sind in Dänemark
nicht willkommen, und die Polizei kann dem Hund
Leinenzwang, Maulkorb oder beides anordnen,
sowie über eine Einschläferung des Tieres entscheiden.


Leinenzwang
Bzgl. Leinenzwangs für nicht-gefährliche Hunde
gelten in Dänemark folgende Bestimmungen:

o An den Stränden besteht vom 1. April bis 30. September
Leinenzwang.
o In Wäldern besteht ganzjährig Leinenzwang.

Quelle: Dänische Botschaft, Berlin

genesisis
07.07.2011, 12:27
Im Übrigen kann man sich die bescheinigung vom TA über die Rasse sparen, da wirklich nur FCI-Papiere anerkannt werden. Ansonsten ist der Hund das, was der jeweilige Kontrolleur in ihm sieht. Und die Aussage "falls
es andere Gründe zu vermuten gibt, dass der Hund
für die Umgebung gefährlich ist." ist auch sehr schwammig auszulegen....

Scotti
07.07.2011, 12:27
nach der Novellierung des Hunde Gesetzes, fahre ich aus Solidarität nicht nach Dänemark! :ok:

DITO :ok::ok:
Wer trotzdem hinwill, auf der Seite der Dänischen Botschaft steht mit Sicherheit alles was man beachten muss.

Sorella
07.07.2011, 12:28
Ich würde auch nicht hinfahren. hast du für deinen BM FCI- Papiere? Ansonsten kann es auch dumm ausgehen...

In Dänemark gelten seit 1. Juli 2010 13 Hunderassen
als besonders gefährlich:

- Pitbull Terrier
- Tosa Inu
- Amerikan Staffordshire Terrier
- Fila Brasileiro
- Dogo Argentino
- Amerikan Bulldog
- Boerboel
- Kangal
- Zentralasiatischer Owtcharka
- Kaukasischer Owtcharka.
- Südrussischer Owtcharka.
- Tornjak.
- Sarplaninac.

Einreise, Haltung und Züchtung von diesen Hunderassen,
und von Hunden aus Kreuzungen dieser Hunderassen,
sind streng verboten, und wird mit einem Bußgeld
oder einer Haftstrafe des Hundebesitzers bestraft,
sowie mit der Einschläferung des Hundes.
Es obliegt dem Halter des Hundes,
die Rasse oder den Typ zu dokumentieren
(es werden nur FCI-Papiere als Nachweis anerkannt),
ebenso den Zeitpunkt der Anschaffung.

Die neuen Regeln gelten auch für Touristen,
die ihre Tiere nach Dänemark einführen!!!

Alle anderen Hunderassen sind in Dänemark erlaubt,
mit Ausnahme von den Einzelfällen,
in denen ein Tier als gefährlich eingestuft worden ist.
Ein Hund wird als gefährlich eingestuft (egal welche Rasse),
wenn er eine Person angegriffen oder andere
erhebliche Schäden verursacht hat, oder falls
es andere Gründe zu vermuten gibt, dass der Hund
für die Umgebung gefährlich ist.
Solche gefährliche Hunde sind in Dänemark
nicht willkommen, und die Polizei kann dem Hund
Leinenzwang, Maulkorb oder beides anordnen,
sowie über eine Einschläferung des Tieres entscheiden.


Leinenzwang
Bzgl. Leinenzwangs für nicht-gefährliche Hunde
gelten in Dänemark folgende Bestimmungen:

o An den Stränden besteht vom 1. April bis 30. September
Leinenzwang.
o In Wäldern besteht ganzjährig Leinenzwang.

Quelle: Dänische Botschaft, Berlin

Ja das habe ich auch gelesen.Habe aber keine FCI-Papiere.Im EU-Ausweis steht ja Bullmastiff,reicht das nicht?Fahre eh bald wieder zum Tierarzt, dann kann ich ihn ja nochmal fragen, o´b er mir was ausstellt.

Scotti
07.07.2011, 12:30
Der EU Ausweis hat nichts zu sagen, da kann man eintragen was man möchte.
Wenn du keine FCI Papiere hast und die wirklich als einziger Nachweis gelten, könntest du ein Problem bekommen.
Dürfen die nicht sogar die Touristenhunde einziehen und töten?
Jaja, Dänemark, war mal ein angenehmes Land für Hundehalter.

bx-junkie
07.07.2011, 12:30
Ja das habe ich auch gelesen.Habe aber keine FCI-Papiere.Im EU-Ausweis steht ja Bullmastiff,reicht das nicht?Fahre eh bald wieder zum Tierarzt, dann kann ich ihn ja nochmal fragen, o´b er mir was ausstellt.

Nein der Impfausweis reicht nicht ebenso wenig wie eine Bescheinigung des TA...hatte Agnes doch geschrieben!
Wenn ich keine FCI Papiere habe für den Hund um im Notfall klarzustellen, das der Hund auch die angegebene Rasse ist, dann würde ich an deiner Stelle und deines Hundes zuliebe, den Urlaub dort nicht oder nur ohne Hund antreten!

Die Gefahr das du ohne Hund zurückkommst ist nicht unerhebluch, das sollte dir klar sein:hmm:

didgit
07.07.2011, 12:30
Im Übrigen kann man sich die bescheinigung vom TA über die Rasse sparen, da wirklich nur FCI-Papiere anerkannt werden. Ansonsten ist der Hund das, was der jeweilige Kontrolleur in ihm sieht. Und die Aussage "falls
es andere Gründe zu vermuten gibt, dass der Hund
für die Umgebung gefährlich ist." ist auch sehr schwammig auszulegen....

Nicht ganz richtig. Wir haben direkt beim Konsulat und der Polizei angerufen, weil wir auch einen Nothund ohne Papiere hatten. Dort bekamen wir die Auskunft, eine Bescheinigung vom Tierarzt würde auch anerkannt.

bx-junkie
07.07.2011, 12:31
Der EU Ausweis hat nichts zu sagen, da kann man eintragen was man möchte.
Wenn du keine FCI Papiere hast und die wirklich als einziger Nachweis gelten, könntest du ein Problem bekommen.
Dürfen die nicht sogar die Touristenhundem einziehen und töten?

In NL war es so...und da die Dänen ja irgendwie im Moment genauso hart durchgreifen, würde ich es nicht riskieren...

bx-junkie
07.07.2011, 12:34
Nicht ganz richtig. Wir haben direkt beim Konsulat und der Polizei angerufen, weil wir auch einen Nothund ohne Papiere hatten. Dort bekamen wir die Auskunft, eine Bescheinigung vom Tierarzt würde auch anerkannt.

Ganz ehrlich Manu? Ich würde mich darauf nicht verlassen! Die haben damals in Holland auch ganz andere Dinge versprochen, die die Kontrolleure dann nicht eingehalten haben...wenn die sagen der Hund ist eine Mischung oder Kampfhund, nutzen dir solche Dinge recht wenig...allein an offiziellen Papieren kommen sie nicht vorbei...

genesisis
07.07.2011, 12:38
Der EU Ausweis hat nichts zu sagen, da kann man eintragen was man möchte.
Wenn du keine FCI Papiere hast und die wirklich als einziger Nachweis gelten, könntest du ein Problem bekommen.
Dürfen die nicht sogar die Touristenhunde einziehen und töten?
Jaja, Dänemark, war mal ein angenehmes Land für Hundehalter.
Genau das ist es. die ziehen den Hund ein und töten ihn, wenn der kontrollierende Polizist darin eine verbotene Rasse oder einen anderweitig gefährlichen Hund sieht. Dann sieh mal zu, wie du bis zum Urlaub an FCI-Papiere kommst....:sorry:
Auf irgendwelche telefonischen Auskünfte würde ich mich auch nicht verlassen, es steht so im Gesetz, und (was am Wichtigsten ist) es wird so gehandhabt.

didgit
07.07.2011, 12:43
Claudia, wir sind alle zwei Wochen in DK. Bis jetzt war da gar nichts. Und wir haben ja nun nicht ganz unauffällige Hunde. Kann natürlich sein, dass wir Sonderbonus haben, weil Schleswiger Autokennzeichen, aber ich glaube eher nicht. Wir haben bisher auch weiter nichts Negatives von dort gehört.

Wie gesagt, Urlaub gibt es für uns dort auch nicht mehr. In der Hoffnung, dass die Dänen auch mal wieder aufwachen ;)

Peppi
07.07.2011, 12:50
Claudia, wir sind alle zwei Wochen in DK. Bis jetzt war da gar nichts. Und wir haben ja nun nicht ganz unauffällige Hunde. Kann natürlich sein, dass wir Sonderbonus haben, weil Schleswiger Autokennzeichen, aber ich glaube eher nicht. Wir haben bisher auch weiter nichts Negatives von dort gehört.

Wie gesagt, Urlaub gibt es für uns dort auch nicht mehr. In der Hoffnung, dass die Dänen auch mal wieder aufwachen ;)


Die BX ist aber auch eindeutig zu erkennen.

ich könnte mir vorstellen, dass einem "Laien" die Unterschiede Tosa Inu, Boerboel, Bullmastiff nicht sofort ins Auge springen...

... und wie gesagt, wo bleibt die Solidarität unter den Hundehaltern? :(

Sorella
07.07.2011, 12:53
FCI-Papiere?Mein Hund besitz keine, und der Züchter den gibts nicht mehr?Wo bekommt man das denn noch?Ich hab da nicht wirklich Ahnung von...hab mir damals nur die Liste durchglesen, Bullmastiff steht nicht drauf.!!

Wiso können die mir den Hund an der Grenze bei Einreisen wegnehmen, ich kann doch auch wieder umdrehen?

EmJoPu
07.07.2011, 13:01
Ach nee war Schweden ein schönes Land für den Urlaub :)

genesisis
07.07.2011, 13:03
Legal bekommst du nachträglich gar keine Papiere mehr, das ist das Problem. Und sie können ihn dir nicht nur bei der Einreise wegnehmen, sondern auch im Land bei jeder Kontrolle. Und stimmt (mal von der Solidarität abgesehen) eine BX ist nicht unbedingt einer der auf der Liste stehenden Rassen ähnlich, ein BM schon....

Peppi
07.07.2011, 13:09
http://www.molosserforum.de/allgemeines/13356-achtung-wichtig-fuer-alle-daenemark-urlauber-rasseliste.html

:(

didgit
07.07.2011, 13:33
Die BX ist aber auch eindeutig zu erkennen.

ich könnte mir vorstellen, dass einem "Laien" die Unterschiede Tosa Inu, Boerboel, Bullmastiff nicht sofort ins Auge springen...

... und wie gesagt, wo bleibt die Solidarität unter den Hundehaltern? :(

Uns konnte der dänische Polizeibeamte noch nicht mal sagen, ob er eine Englische Bulldogge von einer Dogge unterscheiden kann :hmm: Er meinte, Pudel, Dackel und Schäferhund bekommt er noch hin :hmm: Und so wird es sehr vielen Kontrollorganen dort gehen. Selbst hier im schönen Schleswig-Holstein werden wir manchmal gefragt, ob unsere Hunde nicht Kampfhunde wären :hmm:
Auch betr. unserer French Bulldog Hündin :hmm:

Dänemark hat sich jedenfalls mit dieser Sch.... keinen Gefallen getan, da sie ja hauptsächlich vom Tourismus leben.

Lucy
07.07.2011, 13:43
Mir persönlich wäre das zu gefährlich! Stell dir mal vor der sagt deiner ist einer der auf der Liste steht und nimmt ihn dir und lässt ihn einschläfern nur weil er schlechte laune hat weil seine Frau ihn nicht drüber gelassen hat!

Ne du es gibt so viel schöne Orte um Urlaub zu machen dann doch lieber wo anderes hin!

Und Nordsee oder Ostsee immer im Frühjahr oder Herbst wurde mir gesagt, denn da ist nix los!

bx-junkie
07.07.2011, 13:51
FCI-Papiere?Mein Hund besitz keine, und der Züchter den gibts nicht mehr?Wo bekommt man das denn noch?Ich hab da nicht wirklich Ahnung von...hab mir damals nur die Liste durchglesen, Bullmastiff steht nicht drauf.!!

Wiso können die mir den Hund an der Grenze bei Einreisen wegnehmen, ich kann doch auch wieder umdrehen?

Wenn du deutsches Grenzgebiet verlassen hast und das hast du bei einer dänischen Kontrolle, haben sie das Recht dazu...ich denke aber das eine Umkehr noch möglich wäre, nur warum der Aufwand? Nur um dann im Land eventuell doch schlechte Erfahrungen zu machen? Und dann ist es zum umkehren zu spät...musst du ja selber wissen, mir wäre jedoch das Risiko zu hoch und zum anderen unterstütze ich diese Drecksgesetze nicht auch noch!
Ist nicht böse gemeint dir gegenüber ;)

@Manu
Ich habe auch niemals Probs mit den Holländern gehabt, obwohl die da am Rad gedreht haben...ich bin aber nicht mehr hin, erst nachdem sie die grausamen Gesetze novelliert haben...nun fangen die Dänen an, die die eigentlich am meisten am "Hunde" Tourismus verdient haben...

Peppi
07.07.2011, 13:51
Auch betr. unserer French Bulldog Hündin :hmm:


:kicher:

bx-junkie
07.07.2011, 13:55
Uns konnte der dänische Polizeibeamte noch nicht mal sagen, ob er eine Englische Bulldogge von einer Dogge unterscheiden kann :hmm: Er meinte, Pudel, Dackel und Schäferhund bekommt er noch hin :hmm: Und so wird es sehr vielen Kontrollorganen dort gehen. Selbst hier im schönen Schleswig-Holstein werden wir manchmal gefragt, ob unsere Hunde nicht Kampfhunde wären :hmm:
Auch betr. unserer French Bulldog Hündin :hmm:

Dänemark hat sich jedenfalls mit dieser Sch.... keinen Gefallen getan, da sie ja hauptsächlich vom Tourismus leben.

Genau deswegen hätte ich auch Sorge dort hin zu fahren...wenn dem der Bart nach Kampfhund gewachsen ist an dem Tag, da machste nix dran...außer du hast Papiere und selbst dann hätte ich Schiss...

P.S.
DU hast ja auch Kampfhunde...ist doch schrecklich mit was die so zu kämpfen haben...Liegestuhl-Sofaplatz etc. :D

Sorella
07.07.2011, 13:58
Ja gut das ich das Thema hier angesprochen haben, wollte eigendlich Tipps zu schönen Orten mit Hund in DK.

Jetzt läuft es darauf hinaus das ich Schweißperlen auf der Stirn habe und am rutieren bin.Selbst wenn ich das Konsulat fragen würde, bei ner Kontrolle kann ich ja schlecht sagen;"Fr.Müller hat aber gesagt.....!"

So ein Mist.Ist ja schon alles gebucht, jetzt bin ich am überlegen nur mit der Hündin zu fahren und meinen Dicken bei unserer Hundetrainerinn zu lassen..Da ist er gerne, darf ja auch immer die Spielrunden etc..mitmachen und ist bei ihr im Haus dabei.

Erlich gesagt habe ich aber auch ein schlechtes gewissen, muss heute abend mal mit meinen Freund sprechen, wir haben den Urlaub ja extra für die Hunde ausgelegt..sonst hätten wir eine Reise zu meinen Verwandten nach Italien gemacht.

Peppi
07.07.2011, 14:12
http://www.molosserforum.de/allgemeines/13466-7-american-bulldog-welpen-5-wochen-alt.html

genesisis
07.07.2011, 14:13
Na dann... das nächste Mal besser VOR dem Buchen nachfragen....

didgit
07.07.2011, 14:48
P.S.
DU hast ja auch Kampfhunde...ist doch schrecklich mit was die so zu kämpfen haben...Liegestuhl-Sofaplatz etc. :D

Das sage ich dir :D und wie sie kämpfen :kicher: sogar manchmal mit Übergewicht :D

Ronja
08.07.2011, 07:58
Hallo,
oh weija ich oute mich als Dänemarkfan, auch weiterhin.
Aus Solidarität nicht nach Dänemark fahren…dies habe ich bei Holland und Frankreich so gehandhabt aber bei Dänemark kann ich einfach nicht. SORRY jetzt zerfetzt mich aber bitte nicht.
Dänemark ist einfach ein Hundeparadies und ich habe es noch nirgends so schön für Hunde erlebt wie dort.

Ich muss jetzt aber doch mal fragen, weil ich etwas nicht so ganz verstehe….dieses neue Gesetz gilt seit Juli 2010 und es wird doch extra in diesem erwähnt, dass es nur um Listenhunde geht die NACH dem 1 Juli angeschafft wurden:

„Vom Stichtag 1. Juli an sind Zucht und Verkauf dieser 13 Rassen in Dänemark verboten. Hundebesitzer, die vor dem 1. Juli in den Besitz von Kampfhunden gekommen sind, dürfen diese behalten. Allerdings gelten für sie verschärfte Haltungsvorschriften wie Maulkorb und eine kurze Leine, die maximal zwei Meter lang sein. Welpen, die nach dem Stichtag 17. März geboren sind und bis zum 1. Juli nicht verkauft sind, müssen eingeschläfert oder ins Ausland verkauft werden. „

Wenn man also nachweisen kann, dass Hund vor diesem Zeitraum Geboren oder Angeschafft wurde….sollte dies doch dann auch reichen, meint Ihr nicht?
Dann muss man doch auch nicht unbedingt die Rasse nachweisen, sollte doch dann für alle oder „angeblichen“ Listenhunde gelten?
Dann dürfen die einem doch den Hund nicht weg nehmen?

bx-junkie
08.07.2011, 08:49
Hallo,
oh weija ich oute mich als Dänemarkfan, auch weiterhin.
Aus Solidarität nicht nach Dänemark fahren…dies habe ich bei Holland und Frankreich so gehandhabt aber bei Dänemark kann ich einfach nicht. SORRY jetzt zerfetzt mich aber bitte nicht.
Dänemark ist einfach ein Hundeparadies und ich habe es noch nirgends so schön für Hunde erlebt wie dort.

Zerfetzen nicht, aber meine Meinung sag ich dir dazu, auch wenn sie dir nicht gefällt ;)

Landschaftsmäßig ist DK sicherlich ganz nett, aber ansonsten wohl eher nicht. Und wenn mein Hund, der zu den Listenhunden gehört im Urlaub nur mit Maulkorb und 2 Meter Leine geführt werden darf,dann frage ich mich allen Ernstes was daran toll für Hunde/meinem Hund sein soll :hmm: Hundeparadies? Wohl eher nicht.


Welpen, die nach dem Stichtag 17. März geboren sind und bis zum 1. Juli nicht verkauft sind, müssen eingeschläfert oder ins Ausland verkauft werden. „

Und in einem Land wo so etwas verlangt und durchgesetzt wird, willst du Urlaub mit Hund machen?? Sorry aber dafür fehlt mir jegliches Verständnis!
Tierliebe hört nicht beim eigenen Tier auf...


Wenn man also nachweisen kann, dass Hund vor diesem Zeitraum Geboren oder Angeschafft wurde….sollte dies doch dann auch reichen, meint Ihr nicht?
Dann muss man doch auch nicht unbedingt die Rasse nachweisen, sollte doch dann für alle oder „angeblichen“ Listenhunde gelten?
Dann dürfen die einem doch den Hund nicht weg nehmen?

Ein Nachweis wird verlangt, ob du es nun für logisch hältst oder nicht...

didgit
08.07.2011, 09:45
Wir lieben es auch, in DK Urlaub zu machen, zumal mein Mann ja fast Däne ist ;) Aber wir haben uns dagegen entschieden, weil wir der Meinung sind, dass diese Hundelisten der letzte Müll sind.

Nächstes Jahr machen wir halt Urlaub in Schweden :D In der Hoffnung, dass die nicht nachziehen und den gleichen Müll fabrizieren wie die Dänen :hmm:

Sorella
08.07.2011, 10:02
Wir lieben es auch, in DK Urlaub zu machen, zumal mein Mann ja fast Däne ist ;) Aber wir haben uns dagegen entschieden, weil wir der Meinung sind, dass diese Hundelisten der letzte Müll sind.

Nächstes Jahr machen wir halt Urlaub in Schweden :D In der Hoffnung, dass die nicht nachziehen und den gleichen Müll fabrizieren wie die Dänen :hmm:

Müssen da die Hunde nich in Karantäne, erzählte mir gerade ein Arbeitskollege, der die Fähre von DK nach Schweden nehmen wollte..

Die Einfuhr mit Raiden wird nicht das Problem sein, den lt.Konsulta reicht der EU-Heimtierausweiß mit Chipnummer und ggf.der Kaufvertrag.
Aber die Sorge habe ich wenn ich schon drinnen bin.Wäre ja mit 2 Hunden gefahren.Wenn meine kleine Hündin aus irgendwelchen Gründen von einem anderen Hund angekläfft wird (nur wenn er groß ist), dann hält sie Abstand und kläfft kurz auf.Raiden will sie dann beschützen, es kann séin das er dann auch mal dem anderen Hund "verbal" die Meinung geigt....So, jetzt lass das mal nen Polizisten sehen.Der hat seine Bestätigung "gefährlicher Kampfund"...und davor habe ich Angst.Hat er Hundeverstand und tut die Sache abwenden oder geht er auf Konfrontation und nimmt mir den Hund weg!

Ich werde zu 90 % ohne den Dicken fahren, Urlaub ist schon lange gebucht.Mein Freund und ich freuen uns und haben noch ein befreundetes Pärchen zum Urlaub überredet, da kann ich jetzt nicht abspringen.Raiden wird bei seiner Hundetrainerin (annerkante Hunderverhaltenstherapeutin) bleiben müssen,er ist in guten Händen und wird viel Spaß auf ihrem Hof haben...

Beim nächsten Mal weiß ich bescheidt.

Peppi
08.07.2011, 10:03
Tierliebe hört nicht beim eigenen Tier auf...


:sorry::sorry::sorry:

:ok:

Ronja
08.07.2011, 10:55
Zerfetzen nicht, aber meine Meinung sag ich dir dazu, auch wenn sie dir nicht gefällt ;)

Landschaftsmäßig ist DK sicherlich ganz nett, aber ansonsten wohl eher nicht. Und wenn mein Hund, der zu den Listenhunden gehört im Urlaub nur mit Maulkorb und 2 Meter Leine geführt werden darf,dann frage ich mich allen Ernstes was daran toll für Hunde/meinem Hund sein soll :hmm: Hundeparadies? Wohl eher nicht.

Und in einem Land wo so etwas verlangt und durchgesetzt wird, willst du Urlaub mit Hund machen?? Sorry aber dafür fehlt mir jegliches Verständnis!
Tierliebe hört nicht beim eigenen Tier auf...

Ein Nachweis wird verlangt, ob du es nun für logisch hältst oder nicht...


Kein Problem, natürlich darfst Du mir Deine Meinung sagen, dafür sind wir ja hier.
Ich hätte ja auch nicht verraten müssen, dass wir weiterhin nach DK fahren, also bin ich niemanden über seine Meinung böse….solange man nicht unverschämt wird.

Da Ronja kein Listenhund in DK ist, fällt das mit dem Maulkorb und nur an der Leine geführt werden weg. Auch haben wir FCI Papiere und fühlen uns sicher.
Daher ist es für uns ein Hundeparadies und auch weil man überall mit Hund laufen darf.
Bis jetzt konnten wir sie dort immer frei laufen lassen, auch wenn zu bestimmten Zeiten für alle Hunde Leinenpflicht bestand, niemand hat danach geschaut.
Wie gesagt, an der Nordseeseite und Nebensaison, wo eh nicht viel los war.
Auch wurden wir bis jetzt mit Ronja immer überall freundlich empfangen und jeder der mit uns Kontakt hatte, war begeistert über die Rasse Bullmastiff…und verurteilte ebenfalls das neue Gesetz in DK.

Aber ich gebe Dir recht, mit einem Listenhund würde ich nicht nach DK fahren…aber sage mir wo man denn überhaupt noch mit einem Listenhund hin fahren kann, wo man keinen Maulkorb braucht und keine Leinenpflicht besteht?
Und wo es keine extra ausgewiesenen Hundestrände gibt?
Natürlich könnten wir auch nach Schweden fahren oder in den Süden, Schweden ist mir aber zu weit und der Süden für meine Ronja zu heiß….ich kann auch leider nicht immer dann Urlaub nehmen und soviel wie ich es gerne täte….

Ich merke das ich Dich sauer gemacht habe, aber ich denke nicht das Du Tierliebe und Engagement nur danach beurteilen solltest, wohin man in den Urlaub fährt.
Du hast dafür kein Verständnis und das ist Dein gutes Recht aber einen Menschen vielleicht nur daran zu messen, würde ich nicht fair finden.
Ich verurteile diese Gesetze, keine Frage.
Ich verurteile aber auch noch so vieles mehr, wenn ich Dir dies alles aufzählen würde….dann bliebe nicht mehr viel über was ich noch tun dürfte oder sollte.
Das sollte jetzt keine Entschuldigung sein, nur ein Hinweis.

Beim letzteren hast Du mich missverstanden, ich habe nie gesagt das ich etwas für nicht logisch halte….das war nun Deine Interpretation zu meinen Fragen.
Ich habe gesagt, dass ich es nicht verstehe…ist was anderes wie nicht für logisch halten, in meinen Augen.
Und das ein Nachweis verlangt wird ist mir auch klar, es ging mir aber darum ob im Falle von @Sorella , vielleicht ein Geburtsnachweis oder Kaufvertrag, langen würde….weil es eben um Listenhunde nach dem 1.7.2010 geht und Sorella keine Papiere hat.

Peppi
08.07.2011, 11:09
Tretzalledom hätten es die Gesetzgeber nicht so leicht, wenn sich die Hundehalter etwas solidarischer zeigen würden.

Und wer weiss, vielleicht ist bald der Bullmastiff auch auf der Liste. Ich bin mir sicher, dann wärest auch Du froh, würden sich die Halter anderer Rassen solidarisch zeigen.

Aber die mangelnde Solidarität nutzen die Gesetzgeber ja sehr geschickt aus. Schade, dass Hundehalter selten soweit denken (können???) :56:

Doc_S
08.07.2011, 11:19
Alpen, Bayerischer Wald, Schwarzwald, Mecklenburgische Seenplatte, Nord- und Ostsee.
Genau, wir aben doch alles. ;) Selbst bei uns in D haben doch die meißten Länder rassistische Listen.
Warum eigentlich noch in Länder fahren, welche irgendwelche Listen haben? :hmm:

BÖR
08.07.2011, 11:26
ich habe einen dänischen Hund und würde nie im Leben darauf kommen in DK Urlaub zu machen, eben weil ich solidarisch mit anderen HH bin.
Andererseits würde ich mit meinem dänischen Hund auch nicht nach Frankreich fahren, da ich dort die Ahnentafel mit mir rumschleppen muß und soweit mir bekannt ist auch Leinen und Maulkorbpflicht besteht.

Da bleibe ich doch lieber im Lande und weiß worauf ich mich einlasse.:)

Sorella
08.07.2011, 12:07
Tretzalledom hätten es die Gesetzgeber nicht so leicht, wenn sich die Hundehalter etwas solidarischer zeigen würden.

Und wer weiss, vielleicht ist bald der Bullmastiff auch auf der Liste. Ich bin mir sicher, dann wärest auch Du froh, würden sich die Halter anderer Rassen solidarisch zeigen.

Aber die mangelnde Solidarität nutzen die Gesetzgeber ja sehr geschickt aus. Schade, dass Hundehalter selten soweit denken (können???) :56:

Ja und dann kann man sich innerhalb Deutschlands auch nicht mehr bewegen, so ein Blödsinn.Die haben ihre Gründe...Schwachsinn, sicherlich..Aber mein Hund stand nicht drauf, also hat ich vor hinzufahren!

In manchen Bundesländern darf mein Fiffi ja auch nicht alles!Soll ich deswegen den Boden dort nicht mehr betreten!!Urlaub darf man dann fast nirgens mehr machen...

Wenns um Solidarität, na dann erzähl doch mal, was du noch so aus "Solidarität" nicht mehr machst?Würd mich mal interessieren....

Sorella
08.07.2011, 12:39
Zb. Keine deutschen Autos mehr kaufen, welche die meisten Arbeiten per Outsourcing an Firmen in anderen Länder vergeben haben um hier die deutsche Wertarbeit nicht mehr zahlen zu müssen. Dadurch logischer Weise...Mangel an Arbeitsplätzen, Kündigen etc.

Oder wie sieht es aus mit Schnäppchen aus dem Internet, warum nicht beim Fachhändler kaufen?! Ok sie sind im Fachhandel um einiges teurer, aber aus „Solidarität“ zu unserem geschulten Fachpersonal und dem Einzelhandel!!

„Einkaufen in Supermärkten wäre ein No-Go. Wo die deutschen Bauern doch nur durch die Supermarktriesen in den Ruin getrieben werden, weil sie nicht so billig produzieren können wie die ausländischen Bauern( von Subventionen vom Deutschen Staat an ausländische Milch -und Gemüse Produzenten mal ganz abgesehen)

und so weiter....

Also wo fangen wir an und wo hören wir auf, den Vorwurf kann man sich hier sparen oder nicht?

Peppi
08.07.2011, 12:49
Wenns um Solidarität, na dann erzähl doch mal, was du noch so aus "Solidarität" nicht mehr machst?Würd mich mal interessieren....

Ich fahr nicht nach Dänemark. ;)

Allerdings verstehe ich nicht, warum Du Nebenschauplätze eröffnest?

Fahr doch. Ich hab ehrlich gesagt nicht daran geglaubt, dass sich irgendjemands Gewissen regt.

Schließlich ist jeder sich selbst der nächste! ;)

Viel Spaß im Urlaub mit einem Hund! :lach4:

Scotti
08.07.2011, 12:52
Also wo fangen wir an und wo hören wir auf

Ich möchte das nicht als Vorwurf verstanden haben:
Ist es also besser garnicht anzufangen?

Sicherlich hast du Recht mit deinen Beispielen, aber jeder muss dort Änderungen anfangen wo er kann.
Bei mir ist es z.B: der Urlaub der nicht in einem Land mit so abartigen Gesetzen stattfindet, auch wenn ich keinen Listi habe.

Ronja
08.07.2011, 13:17
Oh je wäre ich bloß mal ruhig gewesen, da habe ich aber eine Diskussion entfacht.:)

Peppi, ich sage ja nicht das Du und andere unrecht habt….mit der Solidarität.

Sollte der Bullmastiff irgendwann auch auf der Liste stehen, werden wir dort nicht mehr hinfahren. Dann würde ich mich ärgern und traurig sein.
Ich würde mich dann aber dafür einsetzen den Gesetzgeber umzustimmen, aber sicherlich nicht , indem ich von Menschen mit Nicht-Listenhunden erwarte, dieses Land zu meiden…..und mich nur darauf ausruhe, das ja viele Hundehalter da nicht mehr hinfahren.
Oder wegen weiter bestehen dieser Gesetze, den Hundehaltern die Schuld gebe die dort weiterhin Urlaub machen.

Was unternehmen die, die von Solidarität sprechen, sonst noch?
Die, denen DK als Urlaubsland eh nicht gefällt oder egal ist, unternehmen eh nicht mehr als dieses Land zu meiden. Diejenigen wären doch eh nicht hingefahren, also fällt es Ihnen eh nicht schwer darauf zu verzichten….aber dann vielleicht groß von Solidarität sprechen.
Und denjenigen denen es sehr schwer fällt und die gerne nach DK fahren würden, was machen die ausser DK zu meiden?

Sorella
08.07.2011, 13:20
@Peppi:Was heißt den hier na dann fahr doch?Viel Spaß mit dem Hund?

Ist das Sarkasmus oder wie soll ich das verstehen?
Mein Argumentation war auf "nicht denken können bezogen und Solidaritätgeschwafel" bezogen.

Man kann nicht einfach etwas in den Raum werfen und selber nur die Rosinen rauspicken!

Mir ist es egal, nur man sollte nicht so anfangen....

Ich fahre nicht mit meinem Molosser nach DK, weil es mir zu gefährlich ist.Alle Argumente klingen plausibel, dewegen habe ich mich so entschlossen.

Ich danke euch für die Hilfe und Gedankenstützen.Schön das man hier auch richtige Hilfe findet, sonst wäre ich losgedüst.DK wird für mich auch kein Thema mehr sein....

Alano-Dennis
08.07.2011, 13:23
Ich dagegen frage mich, in wie weit man als durchreisender nach zB Schweden, angst um seinen Hund haben muss?? Auch wenn ich keine Listenhunde und/aber FCI Papiere besitze, find ichs recht heikel bei dem
schwammigen Gesetzestext. Wer weiß schon an welchen Oberamtsman & Rassekenner man uU. gerät..... auf Experimente hätte ich da sicher keine lust.
Als Kopien gehen sicher auch nur beglaubigte durch, orginal Dokumente
wird ja sicher keiner im Handschuhfach mit in den Urlaub nehmen wollen???:hmm:

MfG

Peppi
08.07.2011, 14:09
Mein Argumentation war auf "nicht denken können bezogen ...

Das sehe ich nunmal so. Die Hundehalter merken es erst, wenn es zu spät ist. Und die Hirntätigkeit in dem Zusammenhang, nennt sich nunmal "denken". Und nebenbei war das nicht auf Dich bezogen, sondern eher allgemein. Du hast ja schon angekündigt, Du führest nicht mehr dorthin in Zukunft.

Ich könnte es nicht. Einen Hund daheim lassen und den anderen mitnehmen. Da hätte ich den gesamten Urlaub ein schlechtes Gewissen und wahrscheinlich Alpträume.


und Solidaritätgeschwafel" bezogen.

Als Geschwafel sehe ich das nicht. Ich sehe nur die Macht, die die Hundehalter hätten, wenn alle endlich mal an einem Strang zögen.

Wenn das jemand als "geschwafel" abtut, dann lohnt sich aber jedes weitere Gespräch wohl kaum.

Ist ja auch nicht ganz so leicht zu greifen, dass mit der Solidarität.

Vergelts Gott. :lach4:

bx-junkie
08.07.2011, 14:20
Tretzalledom hätten es die Gesetzgeber nicht so leicht, wenn sich die Hundehalter etwas solidarischer zeigen würden.

Und wer weiss, vielleicht ist bald der Bullmastiff auch auf der Liste. Ich bin mir sicher, dann wärest auch Du froh, würden sich die Halter anderer Rassen solidarisch zeigen.

Aber die mangelnde Solidarität nutzen die Gesetzgeber ja sehr geschickt aus. Schade, dass Hundehalter selten soweit denken (können???) :56:

Genau so ist es! :ok:

Ich merke das ich Dich sauer gemacht habe, aber ich denke nicht das Du Tierliebe und Engagement nur danach beurteilen solltest, wohin man in den Urlaub fährt.
Du hast dafür kein Verständnis und das ist Dein gutes Recht aber einen Menschen vielleicht nur daran zu messen, würde ich nicht fair finden.
Ich verurteile diese Gesetze, keine Frage.
Ich verurteile aber auch noch so vieles mehr, wenn ich Dir dies alles aufzählen würde….dann bliebe nicht mehr viel über was ich noch tun dürfte oder sollte.
Das sollte jetzt keine Entschuldigung sein, nur ein Hinweis.


Du hast mich nicht sauer gemacht, ich kann es nur nicht begreifen wieso man als Hundehalter, nach allem was wir schon durchmachen mußten, immer noch so einseitig egoistisch denkt...mich betrifft es nicht und deswegen kümmert es mich nicht. DAS macht mich in der Tat ärgerlich, denn wie Peppi so treffend sagte, nur wegen dieser mangelnden Solidarität unter den HH hat es die Politik so leicht uns das Leben schwer zu machen!(Ich erinnere nur an B.Höhn "Ja wo sind sie denn alle, die erbosten Hundehalter, die uns ihre Wählerstimme entsagen wollen?") Sie hatte recht...es waren leider nur einige wenige gekommen...alles Halter von SOKAS, kein einziger mit einem Golden Retriever, Schäferhund oder anderen Rassen, die ein besseres Ansehen hatten in der Bevölkerung...traurig war das, ich hab es nach 11 Jahren immer noch vor Augen :(
Sich nur aufregen und verurteilen bringt da nichts, man kann/muß auch handeln wo es möglich ist!
Wer sagt dir denn das nicht irgendwann der Bullmastiff auf dieser Liste stehen wird? Oder wer sagt mir das meine BX nicht mal drauf stehen wird?
Das diese überhaupt runter ist von der Liste, haben wir einigen wenigen zu verdanken, die sich für die Rasse eingesetzt haben und nicht alle hatten BXen ;) Wenn diese Menschen nicht solidarisch gewesen wären mit uns über Nacht zu Kampfhundehaltern mutierten Menschen, hätten wir dumm ausgesehen.

Ich respektiere deine Meinung dazu, das mache ich immer, aber gut finden muß ich sie ja deswegen nicht und an die Köppe kriegen müßen wir uns deswegen auch nicht ;)

Ronja
08.07.2011, 20:14
Hallo Claudia,

Nein, wir kriegen uns deshalb nicht an die Köppe, dass will ich auch nicht.

Ihr seit auch nicht im Unrecht und ich verstehe Euren Unmut, nur musste ich schon mal schlucken das man mir deshalb Egoismus vorwirft.
Ich denke auch nicht „mich betrifft es nicht und deswegen kümmert es mich nicht“ aber es kommt halt so bei Euch rüber, weil ich in diesem Land Urlaub mache.
Es kümmert mich sehr wohl und ich hasse Rasseunterschiede bei Mensch und Tier.
Auch wie Peppi geschrieben hat, es ist gar nicht meine Art zu denken jeder ist sich selbst der nächste.

Es soll jetzt auch nicht so aussehen als suche ich nach einer Entschuldigung, aber es hieße doch dann, dass ich eigentlich vieles nicht machen dürfte und dies überall da wo es Hunde gibt die auf Listen stehen oder wo Maulkorbpflicht besteht usw., wenn man es mal so eng nimmt.
Dann dürfte ich hier in Deutschland auch nicht in die Bundesländer reisen, wo der Bullmastiff noch auf der Liste steht, als kleines Beispiel.

Ich weiß das wir es wenigen zu verdanken haben, dass z.B. der Bullmastiff in Hessen von der Liste runter ist und das unsere Rassen ganz schnell wieder drauf stehen könnten, auch im Ausland.
Ich weiß auch das ich eine große Verantwortung habe so einen Hund zu führen…und so verantwortungsbewusst verhalte ich mich aber auch, was ich leider von anderen nicht immer behaupten kann….das zu der Aussage von Peppi, wir sollten alle an einem Strang ziehen.
Ich bin stolz das ich durch meine tolle Ronja, einigen Menschen diese Rasse bereits positiv näher bringen konnte und auch Vorurteile ausräumen konnte, auch in Dänemark.

Es ist wirklich schwer überhaupt noch ein Urlaubsgebiet zu finden (in der Nähe) wo man nicht mit solchen Dingen konfrontiert wird.
Da wir, auch aus gesundheitlichen Gründen, zur Zeit nur die Ost-oder Nordsee bevorzugen und wir auch nur dort hin wollen wo es uns sehr gut gefällt (was ja logisch ist wenn man Urlaub macht) ist es nicht so einfach was anderes passendes zu finden.

jawoll
08.07.2011, 20:23
Ich wohne in OH. Dänemark ist ein Katzensprung entfernt. Aber: Ich käme seit der letzten Liste bei denen auch nicht auf die Idee, dort Urlaub zu machen. Einfach, weil es mir nicht passt und ich derlei Gesetzesgebung eher Hirnrissig denn Förderlich finde. Und wie fast überall auf der Welt lassen sich Menschen und Gesetze mit Geld umstimmen. Oder eben kein Geld. Zumindest von mir. ;)

Alternativ bietet sich unsere deutsche Küste für Urlaub an. Hier kann man auch mit Listenhunden Urlaub machen.
HIER (http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1189&idcontent=3520&language=1) sind etliche Einreisebestimmungen zusammengefasst.
Ich werde mir mal den Spaß machen und mit so einer Klicker-Uhr die Hunde zählen, die sich bei uns zu Gast befinden. Gibt es diese Zähler auch im 5 stelligen Bereich?

Bensmann
08.07.2011, 23:12
Unser Senf dazu...
Wir standen mit Mampfi vor dem selben Problem, keine Ahnentafel nach FCI und gern einen Urlaub (natürlich mit Hund) in Dänemark.
Dann wurden wir auf die Rasselisten hingewiesen und das Theater ging los.
Anruf bei der DK Botschaft (Hannover?!?) und DK Tourismuscenter (Hamburg?!?) da BM ja nicht auf der Liste steht.
Jetzt zum eigentlichen Problem:
Du bist mit deinem Hund (Groß, massig, schwer, oder was auch immer) in DK und wirst aus irgendeinem Grund von nem Dorfsheriff darauf angesprochen. Der Dorfsheriff ist der Meinung, dass dein Hund zu den Rassen auf der Liste gehört, bzw. ein Mix daraus ist, der Hund wird eingezogen.
Jetzt stehst du in der Pflicht, natürlich nach Dänischem Recht(!!!) zu beweisen, dass dein Wauzi nicht zu der Rasseliste gehört!!!
Ganz klar unmöglich ohne FCI Ahnentafel bzw. einem Hund ohne Papiere aus dem Tierschutz.
Wir haben das Ferienhaus abgesagt, ne Mail an die Botschaft, das Tourismusbüro und den Hausvermieter geschrieben und machen definitiv keinen Urlaub mehr in DK so lange diese Rasselisten bestehen.
Ach ja, unser BM steht auch nicht auf der Liste.
Unsere Kohle ist/war auch in anderen Regionen (in unserem Fall halt die sehr Hundefreundliche Insel Sylt) sehr willkommen...:kicher:
Für uns steht fest, kein Urlaub in DK bis die Rasseliste Geschichte ist.
Gruß von den Bensmännern

Sonne 92
08.07.2011, 23:44
Wir fahren demnächst nach RÖMÖ mit mehreren Hunden, die nicht auf der sog. Rasseliste stehen!
Das hatten wir schon öfter gemacht, immer auch mit schlechtem Gewissen, ohne FCI Papiere - Niemals sind wir auch nur belästigt worden.

Leider wird das Thema hier wohl etwas hochgepuscht?

Frei laufen dürfen die Hunde sobald kaum jemand mit Hund in Sicht ist.
Oder weit weg, dann nehmen wir die Hunde an die Leine.
Oft wurden wir positiv angesprochen und es gab Extra-Streichler!
Wo sollte da das Problem sein?
DK ist gegen die Deutschen nicht voll verhaßt!
Wir belästigen mit unseren Hunden niemanden!

Nur wenn mein Hund nicht soweit astrein wäre, würde ich den gern zuhause lassen.

Bisher war soweit immer alles OK!

Wäre doch traurig, ich buche einen Urlaub mit lieben Hunden und meine Hunde müssten zuhause bleiben müssen - wäre ein "toller" Urlaub!?:traurig:

:traurig: Trotzdem viele Grüße von uns

Peppi
09.07.2011, 06:59
Unser Senf dazu...
Wir standen mit Mampfi vor dem selben Problem, keine Ahnentafel nach FCI und gern einen Urlaub (natürlich mit Hund) in Dänemark.
Dann wurden wir auf die Rasselisten hingewiesen und das Theater ging los.
Anruf bei der DK Botschaft (Hannover?!?) und DK Tourismuscenter (Hamburg?!?) da BM ja nicht auf der Liste steht.
Jetzt zum eigentlichen Problem:
Du bist mit deinem Hund (Groß, massig, schwer, oder was auch immer) in DK und wirst aus irgendeinem Grund von nem Dorfsheriff darauf angesprochen. Der Dorfsheriff ist der Meinung, dass dein Hund zu den Rassen auf der Liste gehört, bzw. ein Mix daraus ist, der Hund wird eingezogen.
Jetzt stehst du in der Pflicht, natürlich nach Dänischem Recht(!!!) zu beweisen, dass dein Wauzi nicht zu der Rasseliste gehört!!!
Ganz klar unmöglich ohne FCI Ahnentafel bzw. einem Hund ohne Papiere aus dem Tierschutz.
Wir haben das Ferienhaus abgesagt, ne Mail an die Botschaft, das Tourismusbüro und den Hausvermieter geschrieben und machen definitiv keinen Urlaub mehr in DK so lange diese Rasselisten bestehen.
Ach ja, unser BM steht auch nicht auf der Liste.
Unsere Kohle ist/war auch in anderen Regionen (in unserem Fall halt die sehr Hundefreundliche Insel Sylt) sehr willkommen...:kicher:
Für uns steht fest, kein Urlaub in DK bis die Rasseliste Geschichte ist.
Gruß von den Bensmännern

:ok:

thomas
09.07.2011, 07:14
Ich war an der polnischen Ostseeküste nähe Wollin . Sehr schöner Strand und alles total hundefreundlich . Wir waren mit 6 Hunden davon 5 Mastiffs unterwegs . Günstig wars noch dazu . Steppt nicht grad der Bär aber zum erholen wunderschön .

Grazi
09.07.2011, 11:39
Gerade gestern kam mit der Post eine Dänemark-Broschüre von visitdenmark.com.

Erster Impuls: direkt in den Papierkorb.

Ich hab's mir dann doch anders überlegt: Ich werde denen eine höfliche und ausführliche mail mit meinen Gründen schicken, mit meinen Hunden keinen weiteren Urlaub mehr in Dänemark zu verbringen ... und sie bitten, meine Daten aus ihrer Kundendatenbank zu löschen.

Und nein: Keiner unserer Hunde ist gelistet.

Aber zum einen ist es mir zu riskant, aufgrund einer phänotypischen Beurteilung eines Ordnungshüters einen oder mehrere Hunde zu verlieren, für die ich (meist Mischlinge, noch dazu Nothunde) natürlich keine FCI-Papiere habe... zum anderen ist es mir ein starkes inneres Anliegen, mich solidarisch zu zeigen.

Grüßlies, Grazi

Isis78
10.07.2011, 13:38
Gerade gestern kam mit der Post eine Dänemark-Broschüre von visitdenmark.com.

Erster Impuls: direkt in den Papierkorb.

Ich hab's mir dann doch anders überlegt: Ich werde denen eine höfliche und ausführliche mail mit meinen Gründen schicken, mit meinen Hunden keinen weiteren Urlaub mehr in Dänemark zu verbringen ... und sie bitten, meine Daten aus ihrer Kundendatenbank zu löschen.


Grüßlies, Grazi

Habe ich bei den Anbietern bei denen wir über 2 Jahrzehnte Urlaub in DK gemacht haben, genauso gehandhabt.
Habe ein sehr betrübtes Feedback erhalten, insbesondere von den privaten FH-Vermietern, aber nachvollziehen konnten es alle.

Sorella
13.07.2011, 12:13
So Urlaub in DK wird heute stoniert...fahre mit meinen beiden Hunden an die Ostsee..

Peppi
13.07.2011, 12:19
:ok::ok::ok: Klasse! :ok::ok::ok:

Scotti
13.07.2011, 12:27
so urlaub in dk wird heute stoniert...fahre mit meinen beiden hunden an die ostsee..

wow!

Lucy
13.07.2011, 12:33
:ok: supiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiii

Mach dann viele Bilder und stell sie hier ein und berichte wo du warst! Will auch an die Ostsee und suche noch anregungen wohin :)

bx-junkie
13.07.2011, 12:34
So Urlaub in DK wird heute stoniert...fahre mit meinen beiden Hunden an die Ostsee..

Das nenne ich konsequent! Supi! :ok::ok::ok::ok:
Ja und bitte viele Bilderchen mitbringen!

Peppi
13.07.2011, 12:35
... und schick dem Reiseveranstalter und den Dänen den Link hierhin!

Lucy
13.07.2011, 12:38
Gute Idee

Scotti
13.07.2011, 12:46
Lieber nicht. Wer weiß auf was für Ideen die dann kommen...

Doc_S
13.07.2011, 12:50
So Urlaub in DK wird heute stoniert...fahre mit meinen beiden Hunden an die Ostsee..

Oder gar nicht erst buchen. :lach4:
Aber: Einsicht ist der ertse Weg zur Besserung. ;)

Peppi
13.07.2011, 12:52
Oder gar nicht erst buchen. :lach4:

Och, die Signalwirkung bei entsprechendem Hinweis ist hier doch größer! ;)

http://www.fejo.dk/de/info/hund-daenemark/

Sorella
13.07.2011, 13:22
Genaues Ziel haben wir auch noch nicht, heute abend wird stoniert und im Anschluss die Ostsee durchwühlt...Fotos werden folgen versprochen.

Lucy
13.07.2011, 13:25
Wenn ihr ein ziel habt gebt doch mal bescheid! Bin neugierig :)

AlHambra
13.07.2011, 13:27
@Sorella : Gut so, das ist konsequent, bei uns war es letztes Jahr derselbe Gedankengang mit selbem Ergebnis !

Grade, wenn ich dran denke, dass man dort Welpen, die nach einem Tag X geboren wurden, einschläfern wollte.... :schreck:

Sorella
13.07.2011, 14:40
Wenn ihr ein ziel habt gebt doch mal bescheid! Bin neugierig :)

Ich war vor 4 Jahren schoneinmal dort, allerdings nur mit meiner Mischlingshündin (Raiden war nocht nicht geboren:-)), wir waren in Scharbeutz..auch sehr schön.Nur mir hat der Hundestrand dort nicht gefallen, oder besser, er war einfach zu voll!Dort waren so viele Leute die ihre Hunde nicht im Griff hatten, ließen sie dort unbeaufsichtigt ohne Halsband und Leine los, fast jeden Tag gabs dort Zankerrein...und die Rüden kloppten sich über die Matten der nichts ahnenden Sonnenbädenden!
Hatte manches Mal etwas Angst um meine kleine Hündin, da dort ein junges Mädel war, die ihre Staffhündin auch nicht unter Kontrolle hatte, der Hund war jung,hyperaktiv und sie hatte ihn wohl neu.Er wollte ins Wassr und sie in die Sonne, er kläffte und fiepste in einer Tour, sie heulte und war verzweifelt, den jeder beschwerte sich über das Theater...dann machte sie in einfach los und sonnte sich, er machte Stunk ( verschwand aber auch geleich wieder, wenn jemand zurück motze)...unverantwortlich
Mal schaun, dieses Mal möchte ich Abseits vom Trubel

Sonne 92
13.07.2011, 23:50
Falls ihr Urlaub machen wollt, an der westl. Ostsee, könnten wir uns treffen,
falls ihr wollt?
Wir haben zwei Mastiffhündinnen, ...
Nach DK - eine Tagestour-, könnte man ja trotzdem fahren (ohne Geld in DK zu lassen!)
Wenn ihr in der Nähe seid und Bock drauf hättet, meldet euch ruhig!
:lach4::lach3:

Ronja
14.07.2011, 07:15
Da Du nach DK in Urlaub gefahren wärst, hättest Du Papiere für Raiden gehabt… finde ich es konsequent, wow, super und Daumen hoch, dass Du Deinen Bub jetzt nicht zu Hause zurück lässt!

Ein Urlaub ohne unsere Lieben ist kein Urlaub!

Peppi
14.07.2011, 09:24
Da Du nach DK in Urlaub gefahren wärst, hättest Du Papiere für Raiden gehabt…

Ist das so?

Ronja
14.07.2011, 12:07
Ist das so?

Ja das ist so, wenn ich mir die Beiträge von Sorella hier alle durch lese....ich weiß natürlich nicht was außerhalb per PN alles so geschrieben wurde.

Peppi
14.07.2011, 12:09
Hab ich auch gemacht, aber einen fundierten Hinweis finde ich nicht.

Vielleicht sagt sie ja noch was dazu. Dann müssen wir nicht spekulieren!

Sorella
14.07.2011, 13:06
Hab ich auch gemacht, aber einen fundierten Hinweis finde ich nicht.

Vielleicht sagt sie ja noch was dazu. Dann müssen wir nicht spekulieren!

Keine FCI Papiere:-)
Nur Heimtierausweiß, Kaufvertrag, Chip.. das wars

Peppi
14.07.2011, 13:07
Keine FCI Papiere:-)
Nur Heimtierausweiß, Kaufvertrag, Chip.. das wars

Das hab ich mitbekommen.

Wärest Du mit FCI Papieren denn gefahren?

Sorella
14.07.2011, 13:57
Ich hatte ja grundsätzlich vor zu fahren (gebucht bereits im Januar), darum ging es ja, wollte nur noch Tipps von euch.Ausserdem achte ich meine Papiere reichen und er steht ja nicht auf der Liste´.....wollte mit ner Kollegin zusammen dort hin und habe mich überreden lassen, DK interessiert mich sonst nicht wirklich, aber ich hätte es ja für meine Wauzis gemacht ( Ja dumm ich weiß es jetzt auch).
Jetzt fährt sie alleine mit Hund und Mann....
Aber
nicht das Diskussion wieder von vorne losgeht......wenn das Gesetz wieder gelockert wird, bzw abgeschafft, dann kann es durchaus sein, das ich mal nen Hundeurlaub dort mache.

Will jetzt an die Ostsee für ein paar Tage und nach Heidelberg und stehe prompt wieder vor ner Rasseliste!!!

Peppi
14.07.2011, 14:02
Ok, danke.

Dann nehm ich das zurück.

:ok::ok::ok: Klasse! :ok::ok::ok:

Sorella
15.07.2011, 10:24
Ok, danke.

Dann nehm ich das zurück.

Kein Problem...kannst es für den Nächsten aufheben, der es verdient hat und solidarisch genug ist, will ja niemanden die Ehre nehmen:ok: ;-)

bx-junkie
15.07.2011, 10:41
Will jetzt an die Ostsee für ein paar Tage und nach Heidelberg und stehe prompt wieder vor ner Rasseliste!!!

Ja Rasselisten gibt es mittlerweile überall, aber nicht mit den Konsequenzen wie im Ausland (sprich DK) zu befürchten gewesen wäre...von daher schönen Urlaub wünsche ich euch!

Sorella
15.07.2011, 10:48
Ja Rasselisten gibt es mittlerweile überall, aber nicht mit den Konsequenzen wie im Ausland (sprich DK) zu befürchten gewesen wäre...von daher schönen Urlaub wünsche ich euch!

Bei mir in Niedersachsen Gott sein Dank nicht, hier habe ich nur einen "Hund".

Na Spaß werden wir haben, Danke.Fotos werden folgen

Sonne 92
19.07.2011, 15:33
Superschönen Urlaub wünschen wir Euch!
:herz2: - :sonne01:
Viel, viel Spaß!

Peppi
08.08.2011, 10:26
Neuesten Berichten zu Folge, hat Dänermark die Rassenliste "unwesentlich" erweitert... 59 (!) Rassen!!!

http://ekstrabladet.dk/kup/kaeledyr/article1595820.ece

rechts stehen die Rassen... Rest versteh ich auch nicht, hat jemand in einem anderen Forum verlinkt der offensichtlich dänisch versteht... hoffentlich! :hmm:

AlHambra
08.08.2011, 10:28
Die spinnen die Dänen (dänische Behörden)!

Bei mir nochmal mehr von der Urlaubs-und Sympathieliste gestrichen :hmm:

Scotti
08.08.2011, 10:42
Gibts das nicht irgendwo in einer Form die man bei Facebook verbreiten kann?

Guayota
08.08.2011, 10:43
Moment.
Geht es da nicht um einen Mieterbund in Aalborg? Irgendein Mieterverein, der die Rassen nicht will - oder sowas???
Kann das jemand übersetzen?

bx-junkie
08.08.2011, 10:43
Neuesten Berichten zu Folge, hat Dänermark die Rassenliste "unwesentlich" erweitert... 59 (!) Rassen!!!

http://ekstrabladet.dk/kup/kaeledyr/article1595820.ece

rechts stehen die Rassen... Rest versteh ich auch nicht, hat jemand in einem anderen Forum verlinkt der offensichtlich dänisch versteht... hoffentlich! :hmm:

Siehste so schnell geht das...nun steht "meine" Rasse auch drauf :hmm: Die haben doch so einen Blattschuss, echt wahr!
Wer da noch Urlaub macht, dem ist echt nicht mehr zu helfen...ich hoffe nur das es sich auch im Staatssäckel bemerkbar machen wird...

Und wenn ich das hier schon sehe Bandog Bandogge dann fällt mir eh nix mehr ein :hmm:

bx-junkie
08.08.2011, 10:47
P.S.

Es scheint aber dort um einen Eigentümerverein zu gehen, der diese Rasseliste erweitert hat. Die Anwohner die einen Hund dieser Rasse (von den 59 aufgeführten) besitzen haben bis zum 1.8.Zeit gehabt um ein Zertifikat vorzulegen, das er (der Hund) eben NICHT zu den Rassen gehört. Ansonsten muß er den Hund abschaffen und/oder die Wohnung wird ihm gekündigt!
Scheint also nichts offizielles zu sein...

Ich bleibe trotzdem dabei...die haben einen Sprung in der Schüssel!

Peppi
08.08.2011, 11:00
Klingt auch nach Google Übersetzer nach der Mieterbund Geschichte...


kann keinder Dänisch hier??? ;)

bx-junkie
08.08.2011, 11:09
Klingt auch nach Google Übersetzer nach der Mieterbund Geschichte...


kann keinder Dänisch hier??? ;)

ich hab ja auch Google Translator benutzt ;) Didgit kann dänisch, eventuell schaut sie mal rein und übersetzt es uns...

bx-junkie
08.08.2011, 11:17
Das ist auch nicht schlecht:
http://ekstrabladet.dk/nationen/article1383355.ece

Da diskutieren sie schon darüber, das "illegale" Rassen von "legalen" nicht oder kaum zu unterscheiden sind :hmm:

Als Beispiel haben sie ein Bild von einem Sarplaniac und einem Berner Sennenmix reingestellt...

didgit
08.08.2011, 11:25
Eine kurze Zusammenfassung:


Es handelt sich hier um eine Wohnungsgesellschaft, die verlangt, dass die Mieter eine Rassenbeschreibung vorlegen, dass keine von den 59 Rassen in ihrem Hund
sind. Wenn sie es nicht tun, müssen sie die Hunde weggeben oder bekommen in äußerster Konsequenz die Kündigung. Gewisse Faktoren spielen noch eine Rolle.
Zum Teil wird drauf gesehen, wann die Hunde angeschafft wurden und den Zeitpunkt für den Einzug der Mieter. Es waren 130 bis 140 Haushalte, die zusammen kamen und
beschlossen haben, diese Rassen auszuschliessen. Es dreht sich um 417 Wohneinheiten. Diese Wohnungsgesellschaft ist in Nordjylland.

Das andere guck ich auch noch mal.

bx-junkie
08.08.2011, 11:29
@Manu
Danke :ok: Ist Google Translator doch nicht sooo falsch, wenn auch gewöhnungsbedürftig :D

didgit
08.08.2011, 11:31
Das ist auch nicht schlecht:
http://ekstrabladet.dk/nationen/article1383355.ece

Da diskutieren sie schon darüber, das "illegale" Rassen von "legalen" nicht oder kaum zu unterscheiden sind :hmm:

Als Beispiel haben sie ein Bild von einem Sarplaniac und einem Berner Sennenmix reingestellt...

Genau Claudia ;)

Hier mal eine Liste: http://multimedia.ekstrabladet.dk/archive/00568/Planche_facitlisteN_568609a.pdf

Ulovlige hunde= ungesetzliche Hunde
Lovlige hunde = erlaubte Hunde

Die sind echt beknackt :hmm: Darum wollen sie die Rassenbeschreibung, die jeder Hundehalter mitzuführen hat. Es sei denn, man hat eine Ahnentafel.

Ich weiss schon, warum wir da nur durchfahren :hmm:

didgit
08.08.2011, 11:32
@Manu
Danke :ok: Ist Google Translator doch nicht sooo falsch, wenn auch gewöhnungsbedürftig :D

Naja..... man kann sich das schon zurecht stricken :) Aber manchmal ist die Übersetzung total blöd........... weil man was missverstehen könnte.

Doc_S
08.08.2011, 14:11
Da waren aber die Verantwortlichen richtig fleißig, welche Rassen da gelistet sind.
[...
14. Bull Terrier + Bull Terrier miniature
...
46. Miniature Bullterrier
...]

Respekt, wirklich, sehr gut recherchiert, ihr Mietvertreter :ok:
Wenn ich Pardogge (Mix aus Staff, Bull, MAN, Dogo, Dingo), Bully Kutta oder Cimarrón gelistet sehe, scheinen mir hier echte Kynologen am Werk gewesen zu sein. Sie haben glaube ich den Campeiro vergessen, wenn sie schon auch alle möglichen Exoten gleich mitlisten wollen.
Riesendeppen.

Guayota
08.08.2011, 14:34
Sie haben glaube ich den Campeiro vergessen, wenn sie schon auch alle möglichen Exoten gleich mitlisten wollen.

Canis Panther! :kicher:

Cimarrón? :schreck: Die lesen hier mit!:schreck:

Peppi
08.08.2011, 14:46
Schei*** Stalker.

Deutsche Behörden lesen aber tatsächlich im Internet mit, frag mal "Bitong", aka...

Wo ist eigentlich der Boerboel Spezialist?

Doc_S
08.08.2011, 16:36
Schei*** Stalker.

Deutsche Behörden lesen aber tatsächlich im Internet mit, frag mal "Bitong", aka...

Wo ist eigentlich der Boerboel Spezialist?

Tja, den/die hast du ja auch mit deiner herzerfrischenden Art "abgeholt". ;)

Guayota
08.08.2011, 16:41
Wo ist eigentlich der Boerboel Spezialist?

Welcher denn? :gruebel:

Peppi
08.08.2011, 16:42
Welcher denn? :gruebel:

der, welchen Du entlarvt hast. Offensichtlich. Danach kam ja nix mehr!:D

Guayota
08.08.2011, 17:02
Ach! Der! :D
Dabei hab ich mir doch nur "seine" Fotos angeguckt...:35:

thygugri
08.08.2011, 18:27
ist ja der wahnsinn was da abgeht...sehr umsymphatisch....
und das wo ich unbedingt mal wieder dort hin wollte um zu sehen ob es noch dieses hammermegageilesauleeckeresupi eis gibt, was ich früher als kind dort immer gegessen habe...:love:
aber so können die sich ihr eis auch sonst wo hinstecken...:hmm:

Scotti
09.08.2011, 06:36
Ich werde die Poelser Hot Dogs vermissen.
Diese rosa Würstchen bekommt man hier nicht. :(

Impressum - Datenschutzerklärung