PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wolfswinkeler Hundetage 2011


Grazi
05.07.2011, 13:25
Bin leider recht spät mit der Ankündigung dran. :sorry:
Ich bin natürlich wieder mit Vega und Mortisha auf dem Seminar. Vielleicht sieht man ja den einen oder anderen aus dem Forum. Würde mich freuen! :lach4:

Hier das Programm:

Wolfswinkeler Hundetage 2011

DER HUND ALS JÄGER

Freitag, den 09.09.2011

Einlass ab 17:00 Uhr

18:00 Uhr: Begrüßung (Dr. Frank G. Wörner)

18:30 Uhr: Jan Nijboer (Natural Dogmanship)
Der Hund als Jäger

- Pause -

19:30 Uhr: Dipl. Biologin E. Emmert
Warum jagen Hunde?

- Pause -

20:30 Uhr: Diskussion

21:00 Uhr Ende

Samstag, den 10.09.2011

Einlass ab 08:00 Uhr

09:00 Uhr: Dr. Franz Straubinger
Begrüßung

09:20 Uhr: René Wiese (Bundesverband der Berufsjäger, Landesgruppe Saarland)
Jagdhunde in der Praxis

- Pause -

10:20 Uhr: Pia L. Gröning (Pfotenakademie - Hundeschule)
Mit dem Vorstehhund den Alltag meistern

11:20 Uhr: Anke Lehne
Jagdgebrauchshundeausbildung mit dem Clicker

12:20 - 13:30 Uhr große Pause

13:30 Uhr: Dr. Ute Blaschke-Berthold
Der Hütehund als Jäger

14:30 Uhr: Dr. Udo Gansloßer
Warum ist Jagdverhalten keine Aggression?

16:30 Uhr: Diskussion

17:00 Uhr Ende

Sonntag, den 11.09.2011

10:00 Uhr Besichtigungsmöglichkeit der “Eberhard Trumler-Station”

oder

10:00 Uhr Hundewanderung in den Wäldern rund um Wolfswinkel
mit Dr. Frank G. Wörner

Isis78
13.07.2011, 09:13
Huhu,

ich bin mit großer Wahrscheinlichkeit wieder dabei und nehme auch noch jemanden mit.
Grazi, hast Du vielleicht eine Idee, wo ich dort günstig übernachten könnte??

Grazi
13.07.2011, 11:45
Grazi, hast Du vielleicht eine Idee, wo ich dort günstig übernachten könnte?? Uff... jetzt noch eine Unterkunft direkt in Wissen zu bekommen, wird nicht einfach sein.
Schau mal hier auf der Seite... da gibt es ein Gastgeber-/Unterkunftverzeichnis: Stadt Wissen (http://www.wissen.eu/index.phtml?mNavID=1638.8)

Ich befürchte, unser Ferienhaus ist mit drei (bis vier) Personen und 4 Hunden schon ausgebucht. Aber ich kann meine Leutchen mal fragen, ob die noch einen heißen Tipp haben.

Grüßlies, Grazi... die sich arg freut, dich dort wiederzusehen! :lach4:

Isis78
13.07.2011, 15:11
Grazi, danke für den Link. Da gibt es ja doch eine Menge Auswahl, wird sich
schon was finden für uns.

Ich freu mich auch auf Euch !!

Grazi
08.09.2011, 06:03
Sodele.... Natascha kann ja nun leider doch nicht kommen. *schnüff*
Irgendeine Chance irgendeinen anderen Forie in Wissen zu sehen?

Grüßlies, Grazi
die sich schon tierisch darauf freut, morgen auf's Seminar zu fahren

bx-junkie
08.09.2011, 06:41
Ich kann leider auch nicht hin :( Aber ich wünsche dir jede Menge Spass und uns viele Bilder :)

Grazi
14.09.2011, 06:57
Leider war das Seminar bei weitem nicht so gut besucht wie in den letzten Jahren.... trotz des sehr interessanten Themas und guter Referenten waren nur ca. 120 Leute gekommen. :(

Besonders ärgerlich: Herr Wörner hatte im Vorfeld zig Jägerverbände, Jägerzeitschriften & Co. angeschrieben und eingeladen, doch es gab nur vereinzelt Rückmeldung und noch weniger Vortragszusagen...

Dafür waren die angereisten Referenten pro Jagd wirklich top!

Zum einen waren da die die Biologin Frau Emmert, ihres Zeichens Bundesvorsitzende des Ökologischen Jagdverbandes (ÖJV (http://www.oejv.de/)) und Co-Autorin des Buches "Jagdwende: Vom Edelhobby zum ökologischen Handwerk".

Zum anderen der saarländische Wildmeister Herr Wiese (http://www.sfa-bodoband.de/), der u.a. Einblicke in die moderne Jagdhundeausbildung gab und von den Anforderungen an einen Berufsjäger.

Außerdem referierte die Diplombiologin, Hundetrainerin und Jägerin Anke Lehne (http://www.cave-canes.de/). Da es kurzfristig ein paar Programmänderungen gab, war sie so nett, gleich zwei Vorträge zu halten. Zuerst berichtete sie sehr anschaulich, wie man Jagdhunde ganz ohne Starkzwang (Zwangsapport u.ä.) und noch dazu erfolgreich mit dem Clicker ausbilden kann. Später folgte dann ein Vortrag über die "Nase beim Jagdhund" .... da mir hier einiges aus dem Mantrailing bekannt war, habe ich diesen Vortrag allerdings dazu genutzt, um mit Vega an der Sieg spazierenzugehen.

Für die aus schwerwiegenden privaten Gründen ausgefallene Ute Berthold-Blaschke war Frank Weißkirchen (http://www.fockenbachmuehle.homepage.t-online.de/index2.html) eingesprungen, ein Hundetrainer und Pettrailer aus dem Westerwald... übrigens selber MAN-Besitzer.

Eine weitere Referentin war Pia Gröning von der Pfotenakademie Ruhrgebiet (http://www.pfotenakademie.de/), eine immer noch schrecklich jung wirkende, aber sehr sympathische und vor allem kompetente Trainerin, die sich insbesondere auf Jagdhunde spezialisiert hat und einige Videos von der Ausbildung ihrer Hunde zeigte.

Ein "Urgestein" in Wolfswinkel war natürlich Jan Nijboer (http://www.natural-dogmanship.de/), der wohl den meisten hier ein Begriff sein dürfte. Wenn man mal das kommerzielle Drumrum und seine Seitenhiebe auf andere Hundetrainer weglässt, ist er gar nicht mal so verkehrt. ;)

Last, but not least der allseits bekannte Zoologe Udo Gansloßer (http://www.einzelfelle.de/), der mal wieder einen mitreissenden Vortrag hielt...hart, aber fair diskutierte... offen kritisierte... und wie immer auf aktuellem wissenschaftlichem Stand war.

Fazit: für mich sind und bleiben die Wolfswinkeler Hundetage ein absolutes Muss. Auch wenn man nicht immer mit prominenten Referenten aufwarten kann und die Orga manchmal etwas konfus ist, sind die meisten Vorträge top und man kann viel lernen. Auch indem man so manche Hundehalter und -trainer im Umgang mit ihren Vierbeinern beobachtet, die als "normale" Teilnehmer dabei sind. ;)

Positiv war, dass in diesem Jahr nicht ganz so viele gestresste Hunde zu sehen waren und bis auf einen Collie niemand den Seminarverlauf störte. Auch musste ich nur 2x andere Hundehalter darauf hinweisen, ihre lieben Bellos nicht unbedingt an der langen Leine quasi unter den Büchertisch krabbeln zu lassen und Vega zu nerven. Auch wenn mein Hund absolut gelassen (und ungesichert) hinter mir liegt, mag sie solche Aufdringlichkeiten nicht und könnte durchaus laut werden.

Ein weiterer und hoffentlich positiver Aspekt war die Wahl eines neuen 2. Vorsitzenden der GfH bei der vorausgegangenen Mitgliederversammlung, der mit viel Elan, Engagement und Geschäftssinn für frischen Wind sorgt. Im Anschluss an das Seminar haben wir uns dann auch zusammengefunden, um Erfahrungen auszutauschen, Verbesserungsvorschläge zu geben und neue Zielsetzungen zu formulieren... und da ich ja (obwohl kein GfH-Mitglied) grundsätzlich meine Klappe nicht halten kann :D, hat der gute Mann sich auch so manches aufschreiben dürfen, was ich in die Runde geworfen habe.

Von daher bin ich echt gespannt, ob sich im nächsten Jahr einiges ändern wird.... zumal im nächsten Jahr das 20-jährige Jubiläum sein wird und dann wirklich alles passen sollte!

Grüßlies, Grazi

Peppi
14.09.2011, 09:05
Danke für Deinen Bericht! Irgendwann schaff ich es auch mal dahin! :lach4:

thygugri
14.09.2011, 22:04
Danke für Deinen Bericht! Irgendwann schaff ich es auch mal dahin! :lach4:

dito!:ok:

Impressum - Datenschutzerklärung