PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Morgen erster Tag bei Trainerin


EmJoPu
04.07.2011, 14:50
Hallo,

vielleicht könnt ihr euch noch einigermaßen an mein "Problem" mit der Emma erinnern. DC-Hündin, die sehr ängstlich ist, was ich aber dadurch ausdrückt, dass sie alles verbellt und in die Leine springt. Bei 45 Kg nicht so witzig und ausserdem viel zu viel Stress für sie und mich ;) Ausserdem weiß man ja nie, ob sie sich doch noch in einen Angstbeisser verwandelt.

Also habe ich mir ein Herz gefasst und endlich mal ein bisschen rumgeguckt wegen Hundetrainer. Habe morgen einen Termin zum Kennenlernen bei Jemanden, die sagt, dass sie zwar keine Erfahrung mit DC hat, aber das Problem sehr gut von anderen Hunden kennt. Ich bin mal gespannt, wie das morgen abläuft.Das erste Treffen ist kostenlos. ;)

Habt ihr ein paar Tips auf was ich achten sollte bei der Trainerin?

suifeng
04.07.2011, 15:00
Huhu!

Nach welchen Kriterien hast du sie dir denn ausgesucht :) ?

Viele Grüße
Nicole

Scotti
04.07.2011, 15:02
Wo ist die denn?

EmJoPu
04.07.2011, 15:07
Huhu!

Nach welchen Kriterien hast du sie dir denn ausgesucht :) ?




Nach der Erreichbarkeit :D und dem Bauchgefühl. Alles weitere sehe ich morgen :D


Wo ist die denn?

In Gehrden :) 15 Minuten entfernt von uns...

Scotti
04.07.2011, 15:08
Das ist ja praktisch, viel Glück.:)
Berichtest du dann?

suifeng
04.07.2011, 15:08
Erreichbarkeit und Bauchgefühl.... Interessant...

Doc_S
04.07.2011, 15:10
Referenzen?
Ausbildung?
Erfahrung?
...?

EmJoPu
04.07.2011, 15:16
Referenzen?
Ausbildung?
Erfahrung?
...?

Ja, auf der Homepage steht ordentlich was...aber ich muss mir die Leute immer angucken, die müssen mir auch sympathisch sein ;)

Sorella
04.07.2011, 15:20
Na dann viel Glück-schau ob das was sie erzählt,plausibel ist (ihre Sichtweise)etc....
eigendlich merkst du schnell ob sie Kopf und Fuß hat oder nich!

Peppi
04.07.2011, 15:29
Na dann viel Glück-schau ob das was sie erzählt,plausibel ist (ihre Sichtweise)etc....
eigendlich merkst du schnell ob sie Kopf und Fuß hat oder nich!

:ok:

Gonzalez
04.07.2011, 16:11
Wer mit kritischen Fragen umgehen kann zeigt in der Regel das er sicher ist in seinem "Handwerk", Menschen die in jeder Frage einen Angriff sehen dokumentieren oftmals damit die eigene Unsicherheit.

Also ruhig mal kritsch Fragen - warum dieser Schluß ich hab was anderes gehört -, - das hab ich bis jetzt noch nie gehört o. gesehen, sind sie sicher das es das Richtige ist -, etc..

Und überhaupt drauf achten wie er/sie mit Deinem H umgeht, alles andere als "sicher" sollte nicht aktzeptiert werden.

Viel Erfolg

Ach ja, wenn der/die Trainerin kommt, sich unter Deinene H legt und anfängt - also hör ma du, isch hab gehört du das du ein problem hast du, du laß uns mal drüber reden du warum du das so machst du

Dann würde ich Dich zwar bitten das ganze aufzunehmen, den Trainer würde ich dann trotzdem nicht nehmen:kicher:

sina
04.07.2011, 16:23
Ich wünsche Dir viel Erfolg mit der Trainerin!

Als wir Probleme hatte bekam ich zum Glück vom Doc_s eine guten Tip.

Obwohl ich den Preis höllisch hoch finde, 70€ pro Std., es hat sich gelohnt und bei uns ist wieder Harmonie zwischen Mensch und Tier!
Ich kann die 3 Nasen sogar wieder alleine Zuhause lassen!:ok:

Was zahlst Du pro Std. und kommt sie zu Dir oder übt ihr auf dem Platz?

BÖR
04.07.2011, 17:16
ich bin immer etwas skeptisch, wenn das 1. Treffen kostenlos ist. Qualität hat seinen Preis und jemand der gut ist, hat das an und für sich nicht nötig.

Lee-Anne
04.07.2011, 20:34
ich bin immer etwas skeptisch, wenn das 1. Treffen kostenlos ist. Qualität hat seinen Preis und jemand der gut ist, hat das an und für sich nicht nötig.

Das war auch oft meine Meinung und wir haben ja auch schon einige „Krauses“ durch ;-)
(Wer das nicht versteht, liest am besten „Herrchenjahre“ ;-)

Ich hatte sowohl sehr hochpreisige, sehr kompetente und auch einige Pfeifen dabei.

Meine jetzige Trainerin, die genauso gut arbeitet und einen Hund genauso gut einschätzen kann wie die „hochpreisigen“ traut sich oft nicht mal 10 Euro die Stunde zu nehmen. Allerdings macht sie das auch nur „nebenher“, als Hobby sozusagen. Sie ist auf meine Euros nicht angewiesen, allerdings ist sie mit Herz und Verstand dabei.

Dass Qualität seinen Preis hat ist ok, aber nicht jeder der teuer ist, liefert auch Qualität. Deswegen finde ich Bauchgefühl da gar nicht so verkehrt.

BÖR
04.07.2011, 21:00
@Lee Anne

das soll nicht heißen, daß teuer = gut ist.
Nach meiner Erfahrung machen aber gerade Berufsanfänger den Fehler solche Kostenlosangebote zu machen. Das bedeutet nicht unbedingt , daß sie schlechter sind als Leute mit Berufserfahrung. Für mich ist das ein Zeichen der Unsicherheit. Wenn man was kann sollte man sein Licht nicht unter den Scheffel stellen und sich das auch entsprechend bezahlen lassen.

Scotti
05.07.2011, 05:49
Bei den Trainern die ich bisher hatte die sich sofort haben bezahlen lassen war das so, dass die sicher genau wussten dass kaum einer wiederkommt weil sie so inkompetente Pfeifen sind und deswegen gleich Geld genommen haben.
Die guten Trainer hier machen auch erstmal eine Probestunde.
Nun brauchten wir allerdings nie Einzelstunden sondern haben immer im Gruppengewusel mitgemacht. Das mag ein Unterschied sein.
Aber bei den Einzelstunden gibt es kaum Trainer in der Umgebung die eine einzelne Stunde geben, mann muss immer mindestens 4 nehmen, die kosten glaube ich 250,-.

Dafür haut man dann seinem Hund mit der dünnen Lederleine ordentlich eins über den Pelz und rennt, wenn er nicht kommt wenn man ruft, die Leine über den Kopf wirbelnd und "Godzilla" schreiend hinter ihm her...

Doc_S
05.07.2011, 06:53
ich bin immer etwas skeptisch, wenn das 1. Treffen kostenlos ist. Qualität hat seinen Preis und jemand der gut ist, hat das an und für sich nicht nötig.

Ein kompetenter Trainer kann sich eine Gratisstunde zum Kennenlernen locker leisten. Und sowas zahlt sich langfristig aus. Überzeugen durch Kompetenz und Sachverstand. In der 1. Stunde wird ja nur der Background durchleuchtet und man "beschnuppert" sich, es werden die Probleme erörtert und es gibt eine Hausaufgabe. :lach4:

Das Maychen
05.07.2011, 07:38
Was hat der Preis mit der Qualität zu tun ? Also meine "Hundwerkerin" trainiert Mensch-Hund-Team zunächst einmal aus eigener Überzeugung.

BÖR
05.07.2011, 07:49
ja wenn sie sich das leisten kann. Manche müssen ihren Lebensunterhalt allerdings verdienen:hmm:
ich sehe das ähnlich, wie bei meinen Heilpraktikerkollegen. Es gibt keinen Standard für die Beurteilung und manche mühen sich ab und machen Angebote, wie Erstanamnese kostenlos usw. und die Praxen bleiben trotzdem leer.
Wenn man entsprechende Ausbildungen gemacht hat, hat man auch ganz schön investiert und muß kaufmännisch denken. Das ist bei jeder Selbstständigkeit so:sorry:

Doc_S
05.07.2011, 07:50
Was hat der Preis mit der Qualität zu tun ? Also meine "Hundwerkerin" trainiert Mensch-Hund-Team zunächst einmal aus eigener Überzeugung.

Ein Mercedes kostet mehr als ein Dacia.
Und solche Unterschieded gibt es bei den Hundetrainern auch. :lach4:

EmJoPu
05.07.2011, 07:59
Ein kompetenter Trainer kann sich eine Gratisstunde zum Kennenlernen locker leisten. Und sowas zahlt sich langfristig aus. Überzeugen durch Kompetenz und Sachverstand. In der 1. Stunde wird ja nur der Background durchleuchtet und man "beschnuppert" sich, es werden die Probleme erörtert und es gibt eine Hausaufgabe. :lach4:

Also ich denke auch, dass die "Gratisstunde" nicht viel über die Fähigkeiten der Trainerin aussagt. Heute soll ja wirklich erstmal ein erstes Kennenlernen sein. Ich werde mich doch auch einfach auf das Bauchgefühl verlassen. Wie sie mit Emma umgeht usw.
Die Einzelstunde soll 35 Euro kosten, dann kämen noch Anfahrtskosten hinzu. Steht zumindest auf der Internetseite.

Ich werde mal berichten :) Bin schon ganz aufgeregt.:)

BÖR
05.07.2011, 08:06
ich wollte da auch keine Doktorarbeit draus machen:D

ich wünsche Euch viel Erfolg!

Peppi
05.07.2011, 09:35
Ein Mercedes kostet mehr als ein Dacia.
Und solche Unterschieded gibt es bei den Hundetrainern auch. :lach4:

Die bringen einen aber beide ans Ziel...

...oder meinst Du Hundetraining als Statussymbol? ;)

Doc_S
05.07.2011, 09:47
Die bringen einen aber beide ans Ziel...

...oder meinst Du Hundetraining als Statussymbol? ;)

:kicher:
Ich habe dieses Bild auf die Qualität bezogen, sozusagen weiter gedacht: Französische Technik, made in Romania verglichen mit Qualität made in Germany.
Und solche Unterschiede (nicht auf die Nation, sondern auf die Qualität bezogen) habe ich leider schon in der Hudneerziehung erlebt.
Ein guter Trainer zeigt dir nicht nur wie, sondern erklärt dir auch warum, weshalb, hat Referenzen, die über den Kurs "1. Hilfe beim Hund" hinaus reichen und hat auch kynologisch gesehen etwas auf dem Kasten. :lach4:

Peppi
05.07.2011, 09:51
:kicher:
Ich habe dieses Bild auf die Qualität bezogen, sozusagen weiter gedacht: Französische Technik, made in Romania verglichen mit Qualität made in Germany.
Und solche Unterschiede (nicht auf die Nation, sondern auf die Qualität bezogen) habe ich leider schon in der Hudneerziehung erlebt.
Ein guter Trainer zeigt dir nicht nur wie, sondern erklärt dir auch warum, weshalb, hat Referenzen, die über den Kurs "1. Hilfe beim Hund" hinaus reichen und hat auch kynologisch gesehen etwas auf dem Kasten. :lach4:

Ich hörte davon, hab aber noch keinen persönlich kennengelernt! Und €70,- für den Tipp ne Futterschüssel zu schmeissen, würde ich nicht bezahlen! Das steht nu wirklich in jedem zweiten Hundebuch! ;)

Doc_S
05.07.2011, 09:53
Ich hörte davon, hab aber noch keinen persönlich kennengelernt! Und €70,- für den Tipp ne Futterschüssel zu schmeissen, würde ich nicht bezahlen! Das steht nu wirklich in jedem zweiten Hundebuch! ;)

...wer lesen kann... ;)

Lucy
05.07.2011, 10:04
Also ich war bei einem Trainer den mir eine Bekannte empfohlen hat!
Kennenlernen war um sonst! Er hat Cielo genommen und hat in 20 sek das geschafft was wir nach einem halben jahr nicht auf die Reihe bekommen haben und andere Trainer mit Sätzen wie:
Also keine Ahnung wie das weitergehen soll und warum das so ist, ich muss mich
mal mit einem kollegen beraten den ich weiss nicht mehr weiter

oder..

das wird nix mehr den haben sie versaut!

Wir waren 1x 3 std dort, hat ziemlich kohle gekostet aber bis jetzt mussten wir nicht mehr hin!!!!!!

EmJoPu
05.07.2011, 10:12
Also ich war bei einem Trainer den mir eine Bekannte empfohlen hat!
Kennenlernen war um sonst! Er hat Cielo genommen und hat in 20 sek das geschafft was wir nach einem halben jahr nicht auf die Reihe bekommen haben und andere Trainer mit Sätzen wie:
Also keine Ahnung wie das weitergehen soll und warum das so ist, ich muss mich
mal mit einem kollegen beraten den ich weiss nicht mehr weiter

oder..

das wird nix mehr den haben sie versaut!

Wir waren 1x 3 std dort, hat ziemlich kohle gekostet aber bis jetzt mussten wir nicht mehr hin!!!!!!

Das meinte eine Bekannte von mir auch, man sollte schon ´ziemlich schnell Erfolge sehen, gut, das 3Std. bei Emma ausreichen, denke ich nicht. Sie ist da schon sehr speziell :D Aber man sollte schon Verbesserungen erkennen.

Mal sehen, ob die Trainerin n Mercedes oder Dacia ist :D

Peppi
05.07.2011, 10:23
http://scatmedia.ch/clients_media/aktehund/?p=250

Lucy
05.07.2011, 10:23
Es war kein Fortschritt zu sehen weil wir ja immernoch wir waren, aber er hat uns gezeigt das der selbe Hund auch anderst sein kann wenn man weiss wie!
Nur wir müssen das jetzt lernen und es richtig umsetzen und dann hoffen wir das es so funktioniert! Glaub mir, unser Hund ist auch ganz speziell, vorallem was andere Hunde angeht!

Alle drei profitieren von der neuen Erziehung! Jetzt sehen wir langsam veränderungen und was ganz lustig ist, so wie es uns der Trainer gesagt hat!

Cielo´s Eier sind kleiner geworden :D

Peppi
05.07.2011, 10:25
Es war kein Fortschritt zu sehen weil wir ja immernoch wir waren, aber er hat uns gezeigt das der selbe Hund auch anderst sein kann wenn man weiss wie!
Nur wir müssen das jetzt lernen und es richtig umsetzen und dann hoffen wir das es so funktioniert! Glaub mir, unser Hund ist auch ganz speziell, vorallem was andere Hunde angeht!

Alle drei profitieren von der neuen Erziehung! Jetzt sehen wir langsam veränderungen und was ganz lustig ist, so wie es uns der Trainer gesagt hat!

Cielo´s Eier sind kleiner geworden :D

Erzähl doch mal! :lach4:

Guayota
05.07.2011, 10:31
Mal sehen, ob die Trainerin n Mercedes oder Dacia ist :D

Ich persönlich würde einen Dacia Kombi zum Beispiel dem SLK vorziehen.
Hab ja 2 grosse Hunde - ausserdem ist der SLK mit "dicken Schlappen" bei regennasser Fahrbahn ein Albtraum.;)

Was ich damit sagen will: Es muss passen - das "Gesamtpaket" zählt.

Berichte dann!:lach4:

Lucy
05.07.2011, 10:38
Wir haben Cielo in eine Position gebracht wo er nicht hin gehört nämlich die als 2. Rudelführer nach Diego! Somit hat er gemeint er müsse uns als Futterbeutel verteidigen! (gegenüber von anderen Hunden)

Unsere Aufgabe ist es jetzt uns wieder an die Vorderste Stelle zu stellen und dem Hund zu zeigen, ich sehe das Wild zu erst, ich sehe den Jogger zu erst und ich weiss sowieso alles und eher wie du! Ausserdem gehen sie jetzt immer beim gassi gehen hinter uns oder neben uns ausser wir sagen sie dürfen laufen!

Praktisch daran ist das wir immer alles zu erst sehen, also Jogger, Radfahrer und andere Hunde!
Ausserdem müssen wir aufpassen das unsere Hunde niemanden fixieren also Jogger usw auch keine anderen Hunde!

Dadurch das sie immer hinter uns gehen und wir sozusagen als Rüdelführer immer alles im Blick haben und immer alles "Wissen" haben sich so manche Probleme von allein erledigt!

Also was der momentane Fortschritt ist, sie ziehen nicht mehr an der Leine, Diego jagt bis jetzt nicht mehr (will mal die Hand nicht ins Feuer legen aber bis jetzt hat es funktioniert). Aber unser hauptsächliches Ziel ist es das Cielo knapp an Hunden vorbei gehen kann ohne das er austickt! Denn überschreiten sie seine Magische Grenze ist es vorbei mit netter Cielo.

Klar dauert das alles denn wir haben die Hunde ja Jahrelang anderst erzogen und Diego tut sich am härtesten da er der Chef war!

Aber bis jetzt haben wir gute Fortschritte gemacht und ich bin auch etwas ruhiger geworden :)

Peppi
05.07.2011, 10:48
Dankeschön! :lach4:

Lucy
05.07.2011, 10:56
Jeder muss seinen eigenen Weg finden :)

Scotti
05.07.2011, 11:16
Wir haben Cielo in eine Position gebracht wo er nicht hin gehört nämlich die als 2. Rudelführer nach Diego! Somit hat er gemeint er müsse uns als Futterbeutel verteidigen! (gegenüber von anderen Hunden)

Unsere Aufgabe ist es jetzt uns wieder an die Vorderste Stelle zu stellen und dem Hund zu zeigen, ich sehe das Wild zu erst, ich sehe den Jogger zu erst und ich weiss sowieso alles und eher wie du! Ausserdem gehen sie jetzt immer beim gassi gehen hinter uns oder neben uns ausser wir sagen sie dürfen laufen!

Praktisch daran ist das wir immer alles zu erst sehen, also Jogger, Radfahrer und andere Hunde!
Ausserdem müssen wir aufpassen das unsere Hunde niemanden fixieren also Jogger usw auch keine anderen Hunde!

Dadurch das sie immer hinter uns gehen und wir sozusagen als Rüdelführer immer alles im Blick haben und immer alles "Wissen" haben sich so manche Probleme von allein erledigt!

Also was der momentane Fortschritt ist, sie ziehen nicht mehr an der Leine, Diego jagt bis jetzt nicht mehr (will mal die Hand nicht ins Feuer legen aber bis jetzt hat es funktioniert). Aber unser hauptsächliches Ziel ist es das Cielo knapp an Hunden vorbei gehen kann ohne das er austickt! Denn überschreiten sie seine Magische Grenze ist es vorbei mit netter Cielo.

Klar dauert das alles denn wir haben die Hunde ja Jahrelang anderst erzogen und Diego tut sich am härtesten da er der Chef war!

Aber bis jetzt haben wir gute Fortschritte gemacht und ich bin auch etwas ruhiger geworden :)

NaturalDogmanship oder Anita Balser?

EmJoPu
05.07.2011, 12:06
Ja, mir geht es auch hauptsächlich darum, dass ich etwas entspannter reagieren kann und nicht, wie momentan, doch leicht in Panik verfalle, wenn uns Menschen/Tiere entgegenkommen.
Ich werde auf das Bauchgefühl hören und alles weitere sehe ich dann. Bin ja beruhigt, dass man nicht alleine mit einem "speziellen" Hund dasteht :):)

Lucy
05.07.2011, 14:06
@ Scotti: Sagt mir alles nix :D

EmJoPu
06.07.2011, 07:25
Sooooo...also.......

Ich fand es ganz gut gestern, sie hat mir ein paar Tipps gegeben. Wir sollen das jetzt erstmal üben und dann eine Rückmeldung geben, inwieweit sich bestimmtes Verhalten verbessert. Sie ist nämlich jetzt erstmal 2 Wochen im Urlaub. Dann würde sie sich gerne Emma noch mal in der eigentlichen Umgebung ansehen, weil Emmaschatzi war natürlich gestern der Vorzeigehund schlecht, weil es ihr viel zu warm war, alles viel zu aufregend war und dadurch war sie einfach fertig und hat sich da nicht ganz so gezeigt, wie sie eigentlich drauf ist. Aber Ansätze ihres Verhaltens konnte man dann teilweise doch erkennen.
Die Trainerin erschien mir sofort sympathisch und hat alles gut und nachvollziehbar erklärt.

Es wird natürlich eine Menge an Arbeit und das natürlich hauptsächlich an mir:hmm:

Mila
06.07.2011, 20:23
Was für Tipps hat sie denn gegeben, bzw. was sollst du/ihr üben?
Bin neugierig :)

Schön auf jeden Fall, dass die Trainerin dir sympatisch war, das ist doch schonmal gut :ok:

EmJoPu
07.07.2011, 12:53
Was für Tipps hat sie denn gegeben, bzw. was sollst du/ihr üben?
Bin neugierig :)

Schön auf jeden Fall, dass die Trainerin dir sympatisch war, das ist doch schonmal gut :ok:

Also es waren zwar mehrere Sachen, die ich bereits im Internet oder auch in Büchern gelesen habe, aber die Umsetzung fand ich doch immer etwas schwierig, weil man viel gar nicht mitbekommt, da fand ich es gut, dass mal jemand da war, der sagt, dass man so viel zu hektisch ist oder sonst irgendwas.
Erstmal grundsätzlich meinte sie, muss ich Emma viel klarer machen,dass ich das regel...das wusste ich ja auch, nur an der Umsetzung haberte es.

Sie meinte zum Beispiel, dass man Emma dran "hindern" soll, dass sie an der Leine beim Spazieren gehen immer ein bisschen vor mir läuft. Da hat sie mir ein paar Sachen gezeigt, wie. Funktioniert MOMENTAN sogar echt gut. Dann meinte sie, man könnte Emma durch das Reizangeltraining sie einerseits noch zusätzlich auspowern und andererseits die "Beziehung" stärken.

Die Trainerin fand ich, hat Ansichten, wie ich bezüglich der Hunde. Sie meinte halt, man muss wissen, was man haben möchte. Ich möchte, dass der Hund noch Hund ist und nicht, wie bei unseren Nachbarn, der Hund 24 Stunden Herrchen angafft, weil er irgendein Kommando erwartet.So, soll das nicht sein, es soll nur entspannter sein und das geht nur, wenn man Emma klar macht, dass ich das schon mache :) Wie gesagt, ich hatte ja genau solche Ansätze, aber es tat gut, wenn man jetzt was genaues hat.
Noch bin ich sehr motiviert :D

Sonne 92
07.07.2011, 15:52
Viel Spass euch weiterhin, hört sich alles sehr gut an!
:lach3:

Sorella
28.07.2011, 11:24
Huhu, gibts hier mal wieder was Neues zu berichteten?Was tut sich bei dir...welche Tipps hast dui gut umsetzten können, was vielleicht nicht so?Bin so neugirig

EmJoPu
31.07.2011, 17:38
Was Neues leider so richtig erstmal nicht...es ist langsam stagniert. Aber witzig, was man durch eine einzige "Handlung" schon machen kann. Was ich allerdings sagen muss, dass ich schon ruhiger geworden bin. Wir werden übernächste Woche nochmal doie Trainerin hier zu uns holen, damit sie mal sieht, wie sie sich im normalen Umfeld verhält. Wenn wir da sind, ist ihre Angst noch größer und sie will eher weg, powert sich dadurch so aus, dass sie ein Engel ist bei der Trainerin ;)

Einen Tipp, den hier manche bestimmt für bklöd halten, fand ich gut. Ich bin ja immer sehr aufgeregt, wenn irgendwas ist. Und sie meinte, wenn ich Emma was verbiete schwankt natürlich meine Stimmlage bei "NEIN", sie meinte, ich sollte das nein einfach durch ein Laut "tsch" ersetzen. Und es ist wirklich so. Ich sage mal so, der Anfang ist gemacht, bin mal gespannt, was sie sonst noch machen will mit Emma und wie die Erfolge aussehen.
Werde dann auch mal wieder berichten ;)

Sorella
03.08.2011, 07:51
Diesen "tsch" laut mache ich auch, klappt super gut.Ich lenke meine kleine Hündin auch ganz gut damit, wenn sie mir wieder helfen muss unsere ausgebüchsten Laufenten zurück aufs Grundstück zu treiben...lasse sie schnell nach vorne sprinten und auf "tsch" muss sie aufhören und stehen beleiben.Also das was sie tut sofort beenden.Ich weiß auch auch nicht, es hat sofort gut geklappt.Raiden bricht auch sehr gut das zuvör Getane damit ab.Besser als "Nein" würde ich jetzt nicht unbedingt sagen.
Denn "nein" ist bei mir für immer nein, das dürfen sie nie tun!Z.B Blumen ausreisen aus meinem Beet!Würde ich "tsch" machen, hält das nur für eine gewisse Zeit, denke ich..Konditioniert habe ich sie damals auf "Nein", aber wer weiß ob sich das nicht verbanneb lässt.


Der "tsch"-Laut wird übrigend auch von Cesar Milan angewandt

EmJoPu
03.08.2011, 08:57
Einigen wir uns darauf, in diesem Zusammenhang ist das Tsch gut, sonst verwende ich auch NEIN, aber in dieser Situation, würde mein gernevtes Nein mal so und mal so klingen ;)

Cesar Milan, kannte ich zwar vorher so nicht. Aber die Trainerin meinte, sie hätte Seminare besucht, in der ihr das so vermittelt wurde. Ich glaube, sie hatte sogar den Namen genannt bezüglich der Art.

Aber wie gesagt, ich muss mit ihr nochmal hin gestern hatten wir wieder das "Vergnügen" auf unsere Nachbarn (5 Hunde) zutreffen, dann war noch ein Radfahrer unterwegs und dann war noch wer im Garten, an denen wir vorbeigehen.
Ich konnte am Ende des Spaziergangs nicht mehr, da braucht man kein Fitnessstudio mehr :) Ich habe aber auch wieder merkt, dass ich extrem aufgeregt war. :(

Peppi
03.08.2011, 09:05
Das worum es bei diesen Lauten geht ist, dass es "emotionslos" ist.

Deshalb nimmt man ja auch Hundepfeife, Klicker, etc.

Alles einfach Signale, in die man keine Emotionen legen kann, die den Hund verwirren KÖNNTEN.

Sorella
03.08.2011, 09:21
Das worum es bei diesen Lauten geht ist, dass es "emotionslos" ist.

Deshalb nimmt man ja auch Hundepfeife, Klicker, etc.

Alles einfach Signale, in die man keine Emotionen legen kann, die den Hund verwirren KÖNNTEN.

Genauso ist es....ich habe meinem Freund auch abgewohnt die Namen der Hunde in diesen Zusammmenhängen zu benutzen.Er machte das auch immer ganz gerne sie mit ihrem Namen+ dunkle Stimlage zu ermahnen.

Als Bestätigung schnalle ich auch mit der Zunge, das verstehen sie sofort.

Mickey48
09.08.2011, 02:54
Genauso ist es....ich habe meinem Freund auch abgewohnt die Namen der Hunde in diesen Zusammmenhängen zu benutzen.Er machte das auch immer ganz gerne sie mit ihrem Namen+ dunkle Stimlage zu ermahnen.

Als Bestätigung schnalle ich auch mit der Zunge, das verstehen sie sofort.

Ersatzwörter bringen oft nach zwei Monaten nix mehr, Chrissy (wird im November 12) heißt seit sie 2 jahre alt war "Hund". :kicher:

Impressum - Datenschutzerklärung