PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher ist der bessere?


Seiten : [1] 2

Hartmut
03.07.2011, 18:41
Hallo
Bin neu hier und hab da auch mal gleic eine Frage an euch

Ich suche eine Hunderasse die in meiner Abwesenheit sehr gut auf HAus und Hof aufpasst.
Alles was ich so im Netz bislang gelesen habe, hat mich noch nicht dazu bewegt, das ich mich für eine Rasse entschieden habe.

Bislang würde ich den fila brasileiro an erster Stelle stellen und danach dann den cane corso.

Grundstück ist mehr als groß und eingezäunt. Hund hätte 24 freilauf mit Familienanschluss

Welche Rasse ist die bessere von den Beiden, oder gibt es noch eine andere die nach besser aufpasst und keinen Fremden aus Grundstück läst.

Bin für jeden Tipp dankbar

BlackCloud
03.07.2011, 18:51
Wenn du was willst um dein Grundstück zu bewachen ist ne Alarmanlage das Beste, was du dir holen kannst. Ein Hund sollte nicht nur zur Abschreckung und alleinige Hofbewachung dienen. Zumal Hunde nicht zwischen guten Absichten und bösen Absichten unterscheiden können.

Oder du holst dir nen Haufen Gänse, die sind lauter und aggressiver als jeder Hund es sein könnte ;)

Hartmut
03.07.2011, 18:58
Wenn du was willst um dein Grundstück zu bewachen ist ne Alarmanlage das Beste, was du dir holen kannst. Ein Hund sollte nicht nur zur Abschreckung und alleinige Hofbewachung dienen. Zumal Hunde nicht zwischen guten Absichten und bösen Absichten unterscheiden können.
Die Alarmanlage hab ich. Zum Abschrecken hab ich mein Frau hier:kicher: nee Spass beiseite. Wenn ich einen wollte der nur Als wachhund dient, dann hätte ich mich hier nicht angemeldet


Oder du holst dir nen Haufen Gänse, die sind lauter und aggressiver als jeder Hund es sein könnte ;) Davon habe ich reichlich

Monty
03.07.2011, 19:15
...das was du in deinen ersten Beitrag schreibst sollte nicht Kriterium sein, einen Hund zu euch zu holen.

Was meinst du mit 24 Freilauf? 24 h Freilauf? 24 Hektar???

Hartmut
03.07.2011, 19:18
...das was du in deinen ersten Beitrag schreibst sollte nicht Kriterium sein, einen Hund zu euch zu holen.

Was meinst du mit 24 Freilauf? 24 h Freilauf? 24 Hektar???


sorry, da hab ich wohl die stunden vergessen :sorry:
meinte das sie 24 stunden freilauf auf über 2500 qm haben

Peppi
03.07.2011, 20:00
Ich an Deiner Stelle würde mich ganz eindeutig bei den "aufgeweichten" HSH umsehen. Also keine echte Arbeitslinie.

Dann aber unter fachkundiger Anleitung vernünftig sozialisieren.

blue
03.07.2011, 20:02
Der Fila ist sicherlich ein toller Wachhund,meist auch unbestechlich.
Leider lässt er oft auch Freunde und entfernte Verwandte nicht gerne rein....
Und es kann sehr schnell nach hinten gehen,wenn er nicht wirklich Familienanschluss hat,dann bist du nämlich auch der Eindringling....
Also unbedingt enger Familienanschluss.
Wie alle anderen Rassen hat auch der Fila einige rassetypischen Krankheiten,da sollte man sich vorher informieren.
Als Wachhund ist wohl am besten ein CAFIB - Fila geeignet, wobei sich die Grenzen hier in Deutschland da stark vermischen....

Cane Corso kenn ich persönlich keine,habe aber gehört,das sie sehr gut in der Innengestaltung sind...:sorry:

Diggimon
03.07.2011, 20:48
Kann Blue da nur Zustimmen ;)
Wenn Ihr weiter Besuch möchtet , dann solltet Ihr auf einen Fila verzichten .
Sich nur als Wachhund ein Tier zuzulegen finde ich pers. nicht so Prall . Der Fila z.B.ist sehr auf seine Familie bezogen und möchte auch immer bei Ihnen sein ;) Er eignet sich auch nicht für die Zwingerhaltung und kann bedingt durch das kurze Fell nicht das ganze Jahr draußen verbringen . Was für Eigenschaften und Charakterzüge sollte denn der Hund mitbringen , was erwartet Ihr speziell von Ihm ?? Könnt Ihr das neue Familienmitglied auch anderweitig Auslasten (HuSchu etc.) Eine gute Sozialisierung für Fila und Co . ist das A&O und ein absolutes "Muß" !! Welche Erfahrungen habt Ihr in der Hundehaltung und viel Wichtiger ,wie sieht es mit Haltererlaubnis etc. aus ??
Fila ist in vielen Bundesländern auf der tollen Liste :hmm:

BlackCloud
03.07.2011, 21:07
...das was du in deinen ersten Beitrag schreibst sollte nicht Kriterium sein, einen Hund zu euch zu holen.

Jipp - genauso sehe ich das eben auch - das sollte doch wohl eher weit hinten stehen.

Alano-Dennis
03.07.2011, 23:54
Fast alles Rassen nur für erfahrene HF.....
zB ein Kangal und änl.

Monty
04.07.2011, 05:14
Der Fila ist sicherlich ein toller Wachhund,meist auch unbestechlich.
Leider lässt er oft auch Freunde und entfernte Verwandte nicht gerne rein....
Und es kann sehr schnell nach hinten gehen,wenn er nicht wirklich Familienanschluss hat,dann bist du nämlich auch der Eindringling....
Also unbedingt enger Familienanschluss.
Wie alle anderen Rassen hat auch der Fila einige rassetypischen Krankheiten,da sollte man sich vorher informieren.



Trifft auf den CC so auch zu - nur mit engen Familienanschluss btw. als Raumgestalter kenne ich sie nicht.

Bulli82
04.07.2011, 06:23
Freunde von mir haben einen Kaukasischer Hirtenhund ... der is der Hammer.:love:..
Dieser Hund will gar nichts anderes als sein Grundstück und Familie beschützen..:cop:. nur wenn es der erste Hund ist rate ich ab da er eine sehr starke Hand braucht. Ich kann nur von Bullmastiff reden die schrecken allein durch ihr da sein ab aber sollte mal wirklich einer unser Haus ausrauben würde Cindy ihn mit einem Schweifwedeln dabei zusehen:kicher: und Boris würde es verschlafen... :hmm:
Was haltest von einem Rhodesian Ridgeback... Familien Anschluss braucht ein jeder Hund is e klar :D

Sonne 92
04.07.2011, 06:38
Freunde von mir haben einen Kaukasischer Hirtenhund ... der is der Hammer.:love:..
Dieser Hund will gar nichts anderes als sein Grundstück und Familie beschützen..:cop:. nur wenn es der erste Hund ist rate ich ab da er eine sehr starke Hand braucht. Ich kann nur von Bullmastiff reden die schrecken allein durch ihr da sein ab aber sollte mal wirklich einer unser Haus ausrauben würde Cindy ihn mit einem Schweifwedeln dabei zusehen:kicher: und Boris würde es verschlafen... :hmm:
Was haltest von einem Rhodesian Ridgeback... Familien Anschluss braucht ein jeder Hund is e klar :D

Also ich habe verstanden. Rassetypische Anfrage: Ist das richtig?

Zusätzl. Hovawart wäre viell. auch eine Kandidatenrasse?

Aber ihr braucht auch einen Hund, der zu eurer Familie paßt! Den ihr alle lieben könnt!

Grundstück bewachen, tun fast alle Hunde, wenn es ihnen bei euch gut geht! Und gefällt! -Fast jeder verteidigt sein eigenes, schönes Zuhause!-
:lach3:

blue
04.07.2011, 08:15
Nun,Hundeerfahrung sollte doch bei 2 vorhandenen Hunden schon da sein...
Selbst habe ich schon zwei Hollandse Herder und suche nun noch einen weiteren Mitbewohner
Und er fragt nach Fila oder Cane,nicht nach Kangal oder Hovawart oder Ridgeback.
Die Auswahl sollte schon dem Interessenten überlassen sein...;)

Suko
04.07.2011, 09:22
Hallo Hartmut,

wir haben 2 CC. Beide sind sehr wachsam und würden keinen, egal ob Mensch oder Tier, aufs Grundstück lassen. Es sei denn, ich bin dabei und sage, dass es ok ist.
In regelmässigen Abständen patrouillieren sie unser gesamtes Grundstück.

Zur Raumgestaltung kann ich nichts beitragen, da unsere Hunde noch nichts kaputt gemacht haben.

Bei der Gartengestaltung sieht es anders aus. Wir hatten mal einen Rasen, den haben die beiden aber leider in eine Geröllwüste umgewandelt.

Guayota
04.07.2011, 11:37
Wie sind denn die Herder?

Angeblich doch auch ganz ausgezeichnete Wachhunde, oder nicht?

Hartmut
05.07.2011, 16:48
Hallo
Es sind ja einige Postings eingegangen. Dafür erst mal Danke

Ich oder besser meine Familie und ich haben und in Richtung Fila brasileiro oder eben Cane corso entschieden weil es eben die bessten Aufpasser sein sollen und wie schon beschrieben auch keinen aufs Grundstück lassen.

Was mich bei dem durchlesen etwas getroffen hat, was sind denn rassetypische Krankheiten der beiden Rassen?
Oder ist es dann doch besser eine Kreuzung von den beiden Rassen zu nehmen, wenn man auf die Krankheiten verzichten will oder sie aus dem weg gehen will? Ihr merkt Fragen über Fragen.

Ach so, Hollandse Herder sind Holländische Schäferhunde. Es sind Arbeitshunde die gefordert werden wollen.

BlackCloud
05.07.2011, 17:18
Ehm - entscheidet ihr nur nach der Eigenschaft des Wachens?? Wachen tut jeder Hund!

Was ist denn mit dem restlichen Charakter? Was ist, wenn das nicht passt?

Wie schon geschrieben wurde: wenn ihr Pech habt und bei der Erziehung und eurem Verhalten versagt, lassen diese Rassen (besonders der Fila) nicht einmal mehr euch auf das Grundstück.

Im Übrigen ist es schwachsinnig eine Mischung aus beiden Rassen haben zu wollen - denn wenn du Pech hast, hat dieser Mischling von beiden Rassen die typischen Krankheiten - doppelt gemoppelt oder wie???

Von einem guten und seriösen Züchter ist das Risiko geringer einen krankheitsanfälligen Hund zu bekommen.

Beim Mischling hast du die Katze im Sack.

Hartmut
05.07.2011, 17:34
Ehm - entscheidet ihr nur nach der Eigenschaft des Wachens?? Wachen tut jeder Hund!
Das wachen steht bei uns oben an bei der Entscheidung, Nur jeder hund sorgt eben nicht dafür das kein Fremder das Grundstück betritt.

Wie schon geschrieben wurde: wenn ihr Pech habt und bei der Erziehung und eurem Verhalten versagt, lassen diese Rassen (besonders der Fila) nicht einmal mehr euch auf das Grundstück. Was wäre denn wenn man einen Hund, ZB aufnimmt der nicht mehr gehalten werden kann und der schon erzogen ist? Zumal ich sagen muss auch ein Holandse Herder braucht Erziehung. Das denk ich mal hab ich ganz gut im Griff


Im Übrigen ist es schwachsinnig eine Mischung aus beiden Rassen haben zu wollen - denn wenn du Pech hast, hat dieser Mischling von beiden Rassen die typischen Krankheiten - doppelt gemoppelt oder wie???
So meinet ich das auch nicht mit der Mischung, Ich meine Zb Fila mit Börböl oder so. DA hab ich mich dann wohl etwas falsch ausgedrückt.

genesisis
05.07.2011, 17:43
Das wachen steht bei uns oben an bei der Entscheidung, Nur jeder hund sorgt eben nicht dafür das kein Fremder das Grundstück betritt.

Was wäre denn wenn man einen Hund, ZB aufnimmt der nicht mehr gehalten werden kann und der schon erzogen ist?.....

Dann wäre das rasseunabhängig wahrscheinlich das beste Suchkriterium. Du kannst bei jder Rasse solche und solche bekommen, wo du als Welpe gar nicht weißt, wie er sich entwickelt. Such doch einfach nach den Wachkriterien einen Hund, der schon "fertig" ist, und sein Zuhause aus was für Gründen auch immer verloren hat. Dann hast du "fast" eine Garantie, auch das zu bekommen, was du suchst...

Scotti
05.07.2011, 17:59
Aber wachen denn eure Herder nicht?
Oder arbeiten die mit euch und der Wachhund bleibt zu hause?

Man spricht es übrigens Buur Buul aus, nicht BörBöl.;)
Sorry fürs Klugscheissen. :)

Hartmut
05.07.2011, 18:24
Such doch einfach nach den Wachkriterien einen Hund, der schon "fertig" ist, und sein Zuhause aus was für Gründen auch immer verloren hat. Dann hast du "fast" eine Garantie, auch das zu bekommen, was du suchst...
JA aber
Dann kommt doch das, bei falscher Erziehung kann es sein das er , sprich mich, dann nicht mal mehr ausf Grundstück lässt. Oder seh ich das falsch?
Zum anderen weiss man nicht was er mit gemacht hat undweiter vorn steht doch das die Erziehung ganz wichtig ist. Bei einem fertigen Hund , wi edu es nennst kennt man die ganze Vorgeschichte nicht.
Im übrigen, mit welchem alter sind die denn fertig?
Also Hollandse Herder fangen mit 1,5 Jahren erst richtig an aufzudrehen.

Jule69
05.07.2011, 20:19
[QUOTE=BlackCloud;279583]Ehm - entscheidet ihr nur nach der Eigenschaft des Wachens?? Wachen tut jeder Hund!

Vielleicht kannst du das meinem BM Willi bei Gelegenheit mal erklären :D
Immerhin ist er ab und an wach :kicher:!
Für ´nen ordentlichen Kalbsknochen würd der noch beim raustragen helfen. Als man uns letzten November mein/sein Auto, welches direkt vor dem Schlafzimmerfenster stand (er nächtigt auch im Schlafzimmer!), gestohlen hat, hat er seelig geschnarcht.

Bei meinem anderen BM Buddy hingegen, würde ich niemandem dazu raten Haus oder Grundstück zu betreten. Wer es (in unserer Abwesenheit) hier rein schaffen sollte, der kommt garantiert nicht mehr raus :boese1:.

Was ich sagen will, auch innerhalb einer Rasse kannst du den Charakter nicht pauschalisieren.

Peppi
05.07.2011, 20:25
Die Wahrscheinlichkeit bei Arbeitsrassen ist aber einfach um Einiges höher. Deshalb auch meine Empfehlung.

Guck Dir doch mal die Königsdogge/das Projekt Saupacker an.

Jule69
05.07.2011, 20:25
[QUOTE=BlackCloud;279583]Ehm - entscheidet ihr nur nach der Eigenschaft des Wachens?? Wachen tut jeder Hund!

????????????????:wie:

Vielleicht kannst du das meinem BM Willi bei Gelegenheit mal erklären :D
Immerhin ist er ab und an wach :kicher:!
Für ´nen ordentlichen Kalbsknochen würd der noch beim raustragen helfen. Als man uns letzten November mein/sein Auto, welches direkt vor dem Schlafzimmerfenster stand (er nächtigt auch im Schlafzimmer!), gestohlen hat, hat er seelig geschnarcht.

Bei meinem anderen BM Buddy hingegen, würde ich niemandem dazu raten in unserer Abwesenheit, Haus oder Grundstück zu betreten. Wer es hier rein schaffen sollte, der kommt garantiert nicht mehr raus :boese1:.

Was ich sagen will, auch innerhalb einer Rasse kannst du den Charakter nicht pauschalisieren.

Jule69
05.07.2011, 20:32
:schreck: HILFE!!!!!

Sorry, bitte einmal löschen!!!!!!!!!
Das übliche Problem, zuerst überträgt es gar nicht, dann gleich doppelt . SORRY!!!!! :sorry::sorry::sorry:

Lee-Anne
05.07.2011, 20:35
Da kann ich genesisis nur recht geben. Such dir einen „fertigen“ Wachhund. Ich kenne einige CCs, die dem Einbrecher noch beim „Tüten tragen“ behilflich sein würden und ich weiß, es gibt auch andere Exemplare.

Ich kenne nur einen Fila persönlich, und der wollte ich heute noch nicht ohne Besitzer begegnen, obwohl sie schon über 11 Jahre ist.

Ich habe ja eher unfreillig so eine „Bärbäl“ und weiß auch da, dass es sehr große Unterschiede gibt, von sehr ängstlich, bis „ich gehe sofort drauf“.

Meine letzten Hunde waren alles „Nothunde“ und ich wusste auch nicht, wie die Vorgeschichte war. Ein Welpe ist meines Erachtens allerdings genauso ein „Überraschungspaket“, egal ob Fila, CC oder Bärbel ;-)

Alano-Dennis
05.07.2011, 21:31
Beim Welpen hat man den Vorteil ihn selbst prägen und gewöhnen zu können.
Wenn man nen verantwortungsvollen Züchter hat, hat der Welpe mit 8-12 Wochen schon einiges erlebt, worauf man aufbauen kann. Die Welpen selbst sind ja meißt noch sehr unerschrocken und können an vieles problemlos gewöhnt & rangeführt werden. Umgebungen, Untergründe, Meschenmassen, Straßenverkehr, Geräusche, andere Tiere und und und.......... ein Fila zB der sehr änglich ist, würd mir absolout zu denken geben, entweder wurde mit dem Hund von Kindesbeinen an so gut wie nix gemacht, oder/und es ist alles falsch gelaufen was falsch laufen kann, oder es ist von Wesen/Charakter nen Einzelfall. Auch der sichere Umgang Menschen und mit Fremden kann früh gelernt werden, zB wenn man nicht im Junghundealter damit aufhört ihn von Fremden überall betüddeln und verwöhnen zu lassen, wird der Hund dies "alle Leute sind grundsätzlich nett, ich renn erstma hin und will gesteichelt und bespaßt werden" Verhalten ne ganze Weile oder immer mit sich rumschleppen, als Wachhund also nicht so der Hitt. Da kann man beim Molosser dann schonmal 3 Jahre abwarten bis überhauptsowas wie Wachsamkeit aufkommt. Das sind zumindest meine persö. Beobachtungen. Sprich; wenn man an nen Hund bestimmte Erwartungen hat, im Zweifelsfall immer nen Welpen aus passender Verpaarung. Kenne zZ nur einen CC und der wacht "noch" kein bisschen.

MfG

sina
05.07.2011, 21:36
Hartmut, darf ich mal fragen ob Du in einer gefährlichen Gegend lebst wo Du neben den schon vorhandenen Hunden noch einen weiteren Wachhund brauchst?:sorry:

Bei mir dürfte kein Fremder rein kommen wenn Biene und Heinrich alleine sind...und das ist auch gut so!:D

Urmel
05.07.2011, 22:06
Ich verstehe den Fred auch nicht.
Wer braucht in Deutschland noch so 'scharfe' Hunde, die im Ernstfall dann eingeschläfert werden.
Die optische Abschreckung reicht doch voll und ganz, da reicht jeder grosse Hund, der bellt.
Wenn jemand wirklich einbrechen will, dann hindert ihn auch kein Hund, notfalls hilft Gift, oder eine läufige Hündin.
Das kenne ich hier aus Südamerika, funktioniert immer, Polizei kommt selten, meistens erst, wenn die Einbrecher schon weg sind, dadurch haben sie weniger Arbeit.
Bei mir ist in 18 Jahren noch nie eingebrochen worden, da meine 'Wachhunde', im Haus schlafen und sie deswegen nicht vergiftet werden konnten, alle meine Nachbarn haben schon öfters mal, ihre Häuser geleert bekommen.
Wenn du nicht möchtest, das jemand dein Grundstück betritt, bau einen Zaun drum.
Übrigens, der beste und unbestechlichste Wächter, ist für mich der Rotti, der kriegt alles mit und dank Medienhystherie, kennt ihn auch jeder und hat Angst.
Meine MAN Hündin würde nur was hören, was lauter als ihr Geschnarsche ist, Flugzeugabsturz und ähnliche Dinge, dann würde sie aber trotzdem nur aufstehen, wenn es unmittelbar neben ihr passieren würde, sonst wäre es ihr der Mühe nicht wert.

Cira
06.07.2011, 03:33
Ich kann gar nicht genau ausdrücken, was mir an dem Threat jetzt ein so negatives Gefühl gibt.
Wahrscheinlich kann jemand wie ich, die einen Hund hat, weil ich seine Gesellschaft genieße, ihn als Familienmitglied sehen und gern überall mit dabei habe, es nicht nachvollziehen, wenn ein Tier nur und ausschließlich seines Jobs wegen angeschafft wird.

Es ist ja nichts daran auszusetzen, wenn Hunde eine Aufgabe erfüllen, im Gegenteil, ich denke Hunde lieben es einen Job zu haben, für den sie prädistiniert sind, aber dass er quasi ausschließlich nur dafür da sein soll, stört mich irgendwie...
Es macht auf mich den Eindruck, als wenn man sich eine Maschine anschafft, die zu funktionieren hat.

Mir tun die Hunde leid, die Zeit ihres Lebens immer nur den einen Ort zu sehen bekommen, nämlich das Grundstück, welches sie bewachen sollen.

Aber vllt sehe ich das einfach zu eng, ich weiß es nicht.
Bei vielen Menschen scheint es ja normal zu sein, einen Hund so zu nutzen, halt als Nutztier.

...

Monty
06.07.2011, 05:22
Ne bist nicht alleine, das Gefühl teile ich mit dir.

BlackCloud
06.07.2011, 06:29
Was passieren kann, wenn man seine Hunde nur für sein Grundstück bewachen "nutzt", könnt ihr hier sehen:

http://www.hundemoerder.de.tl/

Der Mann hatte 6 Schäferhunde - 3 davon wurden getötet, als jemand auf das Grundstück eingebrochen ist und es anzündete.

Fakt ist: trotz Hunde wurde eingebrochen, das Haus angezündet und die Hunde sind tot!

(Und laut der Aussage des Typens waren seine Schäferhunde gute Wachhunde, die auch angegriffen haben)

Peppi
06.07.2011, 08:41
Na wenn Du hier schon einen Fall postest, dann lässt sich der Rest ja ganz seriös ableiten.


Mit Familienanschluss und entsprechenden ergänzenden Aktivitäten, würde ich jedem Hund gratulieren, der die Möglichkeit bekommt, einen Garten zu bewachen und wählen kann, ob er rein geht oder lieber draussen bleibt! :ok:

Susanne
06.07.2011, 08:59
Na wenn Du hier schon einen Fall postest, dann lässt sich der Rest ja ganz seriös ableiten.


Mit Familienanschluss und entsprechenden ergänzenden Aktivitäten, würde ich jedem Hund gratulieren, der die Möglichkeit bekommt, einen Garten zu bewachen und wählen kann, ob er rein geht oder lieber draussen bleibt! :ok:

:ok:

Genau so sehe ich das auch!
Alle unsere Fila hatten/haben sehr engen Fam.-Anschluß, Aktivitäten und für die Rasse Fila haben wir uns bewußt entschieden u.a. wegen der sehr guten Bewachung und absoluter Unbestechlichkeit!

Susanne

BlackCloud
06.07.2011, 09:19
Mit Familienanschluss und entsprechenden ergänzenden Aktivitäten, würde ich jedem Hund gratulieren, der die Möglichkeit bekommt, einen Garten zu bewachen und wählen kann, ob er rein geht oder lieber draussen bleibt!

Jipp - und ich habe bis jetzt nur Hunde kennengelernt, die lieber im Haus bei ihrem Rudel waren als draussen im Garten.

Lucy
06.07.2011, 09:20
Ich gebe Peppi vollkommen recht :ok:

Peppi
06.07.2011, 09:38
Jipp - und ich habe bis jetzt nur Hunde kennengelernt, die lieber im Haus bei ihrem Rudel waren als draussen im Garten.

Jedem selbst überlassen, welchen Schluss man daraus ziehen soll/kann/darf! ;)

:lach4:

Doc_S
06.07.2011, 09:52
Jipp - und ich habe bis jetzt nur Hunde kennengelernt, die lieber im Haus bei ihrem Rudel waren als draussen im Garten.

Ich kann dir deine Erfahrungen nicht absprechen. :hmm:
Aber meiner Meinung nach sind Peppi's Ausführungen richtig. Einem molossoiden Hund die Möglichkeit geben, den ursprünglichen Teil seiner Verwendung nachzugehen, und das mit Familienanschluß/ Kontakt und Bindung zur Bezugsperson.
Hätten diese Möglichkeit mehr Hunde dieses oben genannten Schlags würde es wahrscheinlich auch weniger solcher vermenschlichten Hunde geben und auch viele Interessenten würden von solchen Hunden die Finger lassen, was vielen Rassen schon nützen würde.
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Gewisse Rassen in einer Stadtwohnung ohne Garten/ Territorium zu halten ist eigentlich ein Fall für den Tierschutz: Nicht artgerechte Haltung.
Und nun zum eigentlichen Thema: Zum Bewachen sind beide Rassen geeignet. Ich würde eher zum CC tendieren. Fila ist mir persönlich ein bisschen zu schwierig.

Peppi
06.07.2011, 10:14
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Gewisse Rassen in einer Stadtwohnung ohne Garten/ Territorium zu halten ist eigentlich ein Fall für den Tierschutz: Nicht artgerechte Haltung.

naja, der Hund erkennt ja nicht zwangsläufig "unsere Reviergrenzen" auch als die seinen an. Er denkt dann "vielleicht", der ganze Block ist meins.

Wenn da nur angeleinte Hunde rumliefen, wäre das glaube ich ein kleineres Problem. Aber die Realität in der Großstadt sieht leider anders aus. Deshalb ist m.E. auch nicht der Hund, sondern die Rücksichtslosigkeit der Hundehalter das Problem. Ändert am Ergebnis allerdings wenig! ;)

Ich denke man muss am Ende das Individuum betrachten. Ich behaupte es gibt auch Hunde, die allein auf Ihrem Grund und Boden glücklich sind und andere, die wollen halt auch mal raus und "Zeitung lesen", oder noch andere für die das Zentrum des Lebens ist, Herrchen/Frauchen zu begleiten.

Da kommt man in den Bereich positiver/negativer Stress...

Lucy
06.07.2011, 10:28
Ich habe zwei verschiedene Exemplare zu Hause, nur um das drin und draussen mal zu zeigen.

Meine Hündin ist 5 Jahre alt, sie geht gern in den Garten und sie geht auch gerne gassi! Im Sommer waren (als wir noch das Haus hatten) unsere Türen zum Garten von 8 Uhr morgens bis meist 21 Uhr abends auf, somit freie Wahl wohin sie wollen!
Die Hündin ist lieber drinne auf der Couch und schaut ab und an raus!
Wenn wir drinnen sind ist sie viel lieber drinnen wenn wir draußen sind geht sie auch raus, aber ist doch öfters drinnen.

Meine zwei Rüden gehen um 8 Uhr morgens raus und sind mit kurzen unterbrechungen auch bis 21 Uhr abends draussen. Dennen ist es egal wo wir sind hauptsache sie können draussen liegen und alles beobachten. Da sehen sie auch mehr!

So gehen sie auch ihrem Job nach und bewachen das Grundstück und sind meiner Meinung nach damit mehr als zufrieden.

Aber nicht das jetzt jemand glaubt wir würden nicht gassi gehen, das stimmt nämlich nicht.

Sanny
06.07.2011, 12:06
Ich denke auch, das ist von Hund zu Hund unterschiedlich.

Ich könnte Sanny damit bestrafen, ihn allein in den Garten zu "sperren". Da geht er nur hin, wenn wir mit draußen sind. Trotzdem passt er auf, allerdings nur wenn er wach ist. Wen er schläft, könnte eine Bombe neben ihm explodieren und wacht nich auf :kicher:

Hartmut
06.07.2011, 14:52
@ Doc_S

Warum ist deiner Meinung nach denn der Fila schwieriger als der cane corso?

@ all
wenn ich das so lese ist gkaucb ich der trent das ich einen älteren hund aufnehmen soll.
oder bring ich da jatzt was durcheinander?
Ich will nicht unhöflich sein, aber warum ich einen Wachhund suche, das möchte ich nicht unbedingt heir preisgeben. Muss nach meiner Meinung auch jeder selber wissen was er sucht.

Für mich ist wichtig welche Rasse und vielleicht noch welches Alter man nehmen sollt e und vielleicht auch noch einige Adressen wer die beiden Rassen hat und wo man mal voerbei kommen darf um sich ein Bilder machen zu können.
Denn was in Büchern steht muss nicht immer stimmen, Hab da so meine Erfahrungen gesammelt

Doc_S
06.07.2011, 15:43
Hartmut, meine Aussage beruht rein auf meinen Erfahrungen.
Es gibt welche, die aus der Art schlagen hüben wie drüben, aber im großen und ganzen, schätze ich den CC, im Vergleich zu einem Fila, als leichter zu handeln ein. Meine Erfahrung. Wachsam bekommst du beide. Dann geht es halt darum, wie gut die Hunde gesichert sind und wie du es mit Publikumsverkehr/ Besuch handhaben willst.
Aber es gibt noch so viele weitere Wächter- und Schützer-Rassen, welche für deine Anforderungen in Frage kommen.

BlackCloud
06.07.2011, 17:08
Ich kann dir deine Erfahrungen nicht absprechen. :hmm:
Aber meiner Meinung nach sind Peppi's Ausführungen richtig. Einem molossoiden Hund die Möglichkeit geben, den ursprünglichen Teil seiner Verwendung nachzugehen, und das mit Familienanschluß/ Kontakt und Bindung zur Bezugsperson.
Hätten diese Möglichkeit mehr Hunde dieses oben genannten Schlags würde es wahrscheinlich auch weniger solcher vermenschlichten Hunde geben und auch viele Interessenten würden von solchen Hunden die Finger lassen, was vielen Rassen schon nützen würde.
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Gewisse Rassen in einer Stadtwohnung ohne Garten/ Territorium zu halten ist eigentlich ein Fall für den Tierschutz: Nicht artgerechte Haltung.


Hrm ... ich habe lediglich ausdrücken wollen, dass ich persönlich nur Hunde kenne, die halt lieber bei ihrem Rundel sind, nicht aber, dass ich das schlecht finde, wenn Hunde im Garten sind. Nicht, dass das falsch verstanden wird.

Ich habe keinen eigenen Garten, jedoch hat meine Hündin bei meiner Mutter den ganzen Tag Zutritt zu unserem Garten, der eingezäunt ist. Trotzdem geht sie da nur zum Ankommen und zum Abschied einmal raus, ansonsten findet sie den langweilig.

Jeder Hund ist individuell.

Hartmut
06.07.2011, 18:11
Hartmut, meine Aussage beruht rein auf meinen Erfahrungen.
Es gibt welche, die aus der Art schlagen hüben wie drüben, aber im großen und ganzen, schätze ich den CC, im Vergleich zu einem Fila, als leichter zu handeln ein. Meine Erfahrung. Wachsam bekommst du beide. Dann geht es halt darum, wie gut die Hunde gesichert sind und wie du es mit Publikumsverkehr/ Besuch handhaben willst.
Aber es gibt noch so viele weitere Wächter- und Schützer-Rassen, welche für deine Anforderungen in Frage kommen.

Erfahrungen sind auch besser als was man in Büchern liest. DAher frage ich ja hier nach
Besuch bekommen wir selten und wenn dann werden die Hunde weggesperrt, Denn wie sollen sie sonst erkennen wer zur Familie gehört und wer nicht,
Welche Rassen schlägst du denn noch vor? Bin ja für alles offen

blueyes71
06.07.2011, 20:12
Mich würde mal interessieren,ob du überhaupt Hundeerfahrung hast?Und wenn ja welche rassen hattest du denn?Meine Meinung ist das man sich bestimmte hunderassen ohne jegliche erfahrung nicht anschaffen sollte.

Lucy
07.07.2011, 05:34
Also ich habe zwei CC´s, und naja wie soll ich sagen, der eine Wacht und der andere kein Stück! Ich glaub das hat auch viel mit veranlagung zu tun und wie selbstsicher der Hund ist!

Denke du solltest dir eine Rasse aussuchen, leute Fragen wo sie ihre Hunde herhaben und dann beobachten!

Aber am besten weisst du es bei einem Erwachsenen Hund denn der wird sich nicht mehr sooooooooo großartig verändern!

Peppi
07.07.2011, 09:02
Erfahrungen sind auch besser als was man in Büchern liest. DAher frage ich ja hier nach
Besuch bekommen wir selten und wenn dann werden die Hunde weggesperrt, Denn wie sollen sie sonst erkennen wer zur Familie gehört und wer nicht,
Welche Rassen schlägst du denn noch vor? Bin ja für alles offen


Das kannst Du aber gut verstecken ;)

Im Fila fliesst m.W. nach ordentlich HSH Blut. Deshalb verstehe ich nicht, wieso Du Deine Auswahl auf CC & FB beschränkst. M.M.m. zwei Rassen mit völlig verschiedener Veranlagung. Derweil stark gebeutelt von Modetrends, sehr unterschiedlich bei den Individuen...etc., etc.

Sich mal über Herdenschutzhunde schlau machen, kostet nix. Und ich denke Du wirst sehr schnell verstehen was ich meine!

Aber Du bist ja alt genug! Viel Erfolg weiterhin! :lach4:

Sonne 92
07.07.2011, 11:29
Ein Blindenführhund fällt auch nie vom Himmel!

Jeder Hund meldet bei besonderen Vorkommnissen, es sei denn der Hund ist völligst psychisch (durch den Menschen) kaputt!!!

Zusätzlich machen Molosser noch Eindruck, beim Entgegenlaufen und bellen!

Nehmt einen Hund, eine Rasse, die euch gefällt!
Gebt ihm Sicherheit, Geborgenheit, Liebe, Beschäftigung ..., mit dem, den ihr euch aussucht wird es dann bestimmt was werden können!

genesisis
07.07.2011, 12:34
@ Sonne: Sorry, das ist Quatsch. Blindenführhunde werden sehr genau ausgewählt und ausgebildet, und nur einer von hundert ist dazu überhaupt tauglich. Man kann eben nicht aus jedem Hund das rauserziehen, was man eben gerade möchte, wenn man die Veranlagunfg dazu im Hund nicht hat. Ich bin nach wie vor der Meinung, nehmt euch einen erwachsenen Hund. Sonst hast du wenns blöd kommt (ums mal hart zu sagen) das Leben eines Welpen versaut, bis du nach 3 jahren merkst, der taugt dir nicht zum Wachen. Vorher ist das nämlich nicht seine Aufgabe. Molosser sind Spätzünder. Also nimm dir einen erwachsenen. (oder schau dir die HSH an, wie Peppi vorgeschlagen hat)

Isgo
07.07.2011, 12:42
Hallo Hartmut,
wir haben jetzt den zweiten MAN , die erste war ein Weibchen,sehr gemütlich und verschlafen, die hättest Du mit ihrer Decke wegbringen können und wäre sie wach geworden, eine Flasche Bier und sie hätte Dir geholfen die Möbel raus zu tragen.:D
Unser jetztiger Rüde ist da ein ganz anderes Kaliber, er ist sehr territorial und ungefragt kommt da keiner aufs Grundstück,:boese1:(wobei er ausserhalb des selben ein ganz lieber und verschmuster Rabauke ist und sich von jedem anfassen läßt)selbst wenn man meint das er tief und fest schläft, Pustekuchen, er bekommt jedes noch so kleine Geräusch mit das nicht zu seiner Umgebung gehört.:schreck:
Will Dir damit nur sagen, ein und dieselbe Rasse setzt nicht immer das gleiche Verhalten vorraus.
Nimm Dir mal Peppis Rat an und such bei den Herdenschutzhunden,diese Rassen wurden extra für das Bewachen der Herden ohne Hirten gezüchtet, sie agieren im Alleingang, allerdings Hundeerfahrung ,solltest Du da schon mitbringen.

Doc_S
07.07.2011, 12:52
Da du ja schon Hunde hast, welche eigentlich Rassemäßig auch zum Wachen geeignet sind, es nach deinen nebulösen Beschreibungen bezüglich Intension zur Anschaffung eines weiteren Wächters- und Schützers für mich nicht erschließt, ob und wieviel Erfahrung du hast, kann ich dir keine Rasse empfehlen. Wie schon genannt, paßt evtl. ein HSH'ler http://de.wikipedia.org/wiki/Herdenschutzhund, aber bitte lese vorher das Buch "Herdenschutzhunde" von T.A. Schoke. :lach4:

Um sicher zu gehen, wie wärs mit
A) S&W 686 Target Champion DL oder
B) AK 47

Mehr Schutz geht nicht. ;)

Hartmut
07.07.2011, 14:29
Irgendwie dreht sich das hier doch im Kreis.

Hab so das Gefühl da manche nur eben kurz mal ein posting lesen und antworten. Versteh ich leider nicht
Warum Zb soll ich einen Herdenschutzhund suchen, wenn meine Frage war, Wer der bessere ist.

Mich würde man intresieren wer aus der Ecke Osnabrück, Hannover kommt
Vielleicht darf ich da ja mal den ein oder anderen Besuchen und kann mir dann ein Bild machen.
Wer läd mich ein?

zantoboy
07.07.2011, 14:46
Hartmut,

mich würde -wie einige andere hier auch- mal interessieren ob du schon vorher Hunde hattest und was für welche.

Da ein Hund ein Lebewesen ist und diese die Eigenart haben ein Individuum zu sein, kann dir niemand sagen welcher Hund besser für dich ist. Und wenn sich der Hund nicht sooo entwickelt wie du es dir vorstellst.... wird er dann umgetauscht? Für ein Lebewesen gibt es keine Garantien. Es kann sich ein Fila als totale Schnachnase und Schisser entpuppen, genau so kann es dir bei jedem anderen Hund gehen. Muss nicht, aber kann.

Und wenn du Garantien brauchst: Eine elektronische Alarmanlage oder S&W. Auf beides gibt es Garantien auf die Funktionstüchtigkeit.

BlackCloud
07.07.2011, 14:47
Warum Zb soll ich einen Herdenschutzhund suchen, wenn meine Frage war, Wer der bessere ist.

Weil du nach nem Hund suchst, der ausschliesslich wacht - und genau das tut der HSH für sein Leben gerne. Ohne großes Grundstück, was er eigenständig bewachen kann, ist ein HSH nicht glücklich.

Was ist also so abwägig daran, wenn der HSH in deine Vorstellungen viel besser reinpasst als ein Fila oder CC?

Peppi
07.07.2011, 14:56
Irgendwie dreht sich das hier doch im Kreis.

Hab so das Gefühl da manche nur eben kurz mal ein posting lesen und antworten. Versteh ich leider nicht
Warum Zb soll ich einen Herdenschutzhund suchen, wenn meine Frage war, Wer der bessere ist.

Mich würde man intresieren wer aus der Ecke Osnabrück, Hannover kommt
Vielleicht darf ich da ja mal den ein oder anderen Besuchen und kann mir dann ein Bild machen.
Wer läd mich ein?

Sorry, aber ich glaub Du liest nicht richtig. :sorry:

Suchst Du jetzt einen Hund nach Eigenschaft, nach Deinen optischen Vorlieben, oder als Statussymbol?


Allein die Frage: "Wer ist der Bessere?"

Was willst Du denn hören?

Sonne 92
07.07.2011, 15:32
Ein Blindenführhund fällt auch nie vom Himmel!

Jeder Hund meldet bei besonderen Vorkommnissen, es sei denn der Hund ist völligst psychisch (durch den Menschen) kaputt!!!

Zusätzlich machen Molosser noch Eindruck, beim Entgegenlaufen und bellen!

Nehmt einen Hund, eine Rasse, die euch gefällt!
Gebt ihm Sicherheit, Geborgenheit, Liebe, Beschäftigung ..., mit dem, den ihr euch aussucht wird es dann bestimmt was werden können!

Nein, nein Hartmut sucht einen Hund und möchte Infos!

Wir haben jetzt zwei Mastiffs und beide passen volle Elle auf!
Trotzdem sind beide unterschiedlich im zusammenleben! Na und?
Übrigens auch unsere anderen, vorherigen Molosser passten, trotz Charakterunterschiede immer auf!

Sonne 92
07.07.2011, 15:38
Irgendwie dreht sich das hier doch im Kreis.

Hab so das Gefühl da manche nur eben kurz mal ein posting lesen und antworten. Versteh ich leider nicht
Warum Zb soll ich einen Herdenschutzhund suchen, wenn meine Frage war, Wer der bessere ist.

Mich würde man intresieren wer aus der Ecke Osnabrück, Hannover kommt
Vielleicht darf ich da ja mal den ein oder anderen Besuchen und kann mir dann ein Bild machen.
Wer läd mich ein?
Wir würden Dich einladen, aber wir haben keinen Hund zum mitnehmen für Dich!

Hartmut
07.07.2011, 18:12
Wieso lese ich nicht richtig?
Ok kan sein, zum Glück bin ich dann nicht der einzigste.

Habe noch weitere Hunde und auf den ist Seiten vorher auch eingegangen worden. Daher versteh ich nicht warum da immer wieder nachgefragt wird.

Nochmal. Ich möchte doch nur wissen wer der bessere edr Beiden ist Fila brasileiro oder cane corso.
Die beiden Rassen muss man doch gegeneinander aufwiegen könner. Wer was für vor und NAchteile hat.

Ich suche eine Hund der keine Fremden aufs Grundstück lässt. Einen der das im Blut hat, wie man so schön sagt. Bislang geht es um Cane Corso und um Fila barsileiro.
Sollte eine ganz andere Art in Betracht kommen. So müsste sie mit bei der Aufstellung vor und NAchteile mit aufgenommen werden.

Lee-Anne
07.07.2011, 19:21
Na ja, was ich hier so rauslese ist „es gibt keinen Besseren“. Du kannst sowohl beim Fila als auch beim CC eine (für dich) „Niete“ ziehen, und dass jeder Hund ein einzigartiges Individuum ist, der sich, intelligenterweise, nicht in „Rassebeschreibungen“ pressen lässt.

Sonne 92
07.07.2011, 19:53
Also ich glaube, es geht um einen Hund, der auf das Grundstück aufpasst,
u.a. besonders!
Dann könnte man auch den Mastiff, Bullmastiff empfehlen, oder Mischlinge?

Wer lädt Hartmut denn zum Anschauen ein?

Ich, wir finden es toll, Hartmut möchte sich -bevor- informieren, :ok:

Animal
07.07.2011, 19:53
wie wärs mit einem sicherheitsdienst,bei dem was unsere hunde fressen und sonst noch für kosten verursachen(wesenstest,tierarzt,usw.)kannst du locker einen wachmann mit hund,s&w,gummiknüppel und reizgas haben, der dann zweimal in der nacht mit der taschenlampe in dein schlafzimmer leuchtet. :D
dann wirst du auch gleich immer erinnert das du in sicherheit bist!
welcher hund ist besser? mit dieser frage würdest du von mir,würde ich züchten niemals einen hund bekommen!ich habe gelernt mich auf mein bauchgefühl und nicht immer nur auf meinen kopf zu verlassen,und das sagt mir hier stinkt was!wundert mich das hier soviele überhaupt auf deine fragen eingehen.wie oft willst du bei leuten vorbeischaun um das zu ersetzen was ein gutes buch dir gibt?du schreibst du hast 2 hunde,warum reichen die nicht?was soll ein dritter bewirken?die amis hängen 1000 riesige schilder ans tor,vor denen fürchte ich mich mehr als alles andere,wäre auch noch ein vorschlag.
du mußt mir jetzt auch nix bezahlen,die beratung war völlig kostenlos!

Lee-Anne
07.07.2011, 19:55
Also ich glaube, es geht um einen Hund, der auf das Grundstück aufpasst,
u.a. besonders!
Dann könnte man auch den Mastiff, Bullmastiff empfehlen, oder Mischlinge?

Sorry, aber meine BMs waren zum Bewachen so geeignet wie eine Kuh zum Tauchen.

blue
07.07.2011, 19:58
Mich würde man intresieren wer aus der Ecke Osnabrück, Hannover kommt
Wir sind noch ca. 4 Wochen hier im Elsass, ist aber wohl zu weit, nicht ??
Hier leben 3 Filas, wobei alle drei Ausstellungstiere und recht friedlich sind.
Aber für einen Eindruck zum Wachdienst reicht es wohl....;)

Hartmut
07.07.2011, 20:00
wie wärs mit einem sicherheitsdienst,bei dem was unsere hunde fressen und sonst noch für kosten verursachen(wesenstest,tierarzt,usw.)kannst du locker einen wachmann mit hund,s&w,gummiknüppel und reizgas haben, der dann zweimal in der nacht mit der taschenlampe in dein schlafzimmer leuchtet. :D
dann wirst du auch gleich immer erinnert das du in sicherheit bist!
welcher hund ist besser? mit dieser frage würdest du von mir,würde ich züchten niemals einen hund bekommen!ich habe gelernt mich auf mein bauchgefühl und nicht immer nur auf meinen kopf zu verlassen,und das sagt mir hier stinkt was!wundert mich das hier soviele überhaupt auf deine fragen eingehen.wie oft willst du bei leuten vorbeischaun um das zu ersetzen was ein gutes buch dir gibt?du schreibst du hast 2 hunde,warum reichen die nicht?was soll ein dritter bewirken?die amis hängen 1000 riesige schilder ans tor,vor denen fürchte ich mich mehr als alles andere,wäre auch noch ein vorschlag.
du mußt mir jetzt auch nix bezahlen,die beratung war völlig kostenlos!
danke:D für die kostenlose beratung
frage mich zwar wem die jetzt geholfen hat. hast siche lange in die tasten gehauen um den texst zu erstellen.
leider geholfen hat er mir nicht.
hättest du was abzugeben, so wollte ich nicht mal was von dir haben.

sorry
aber musste mal raus

Peppi
07.07.2011, 20:06
Ich suche eine Hund der keine Fremden aufs Grundstück lässt. Einen der das im Blut hat, wie man so schön sagt. Bislang geht es um Cane Corso und um Fila barsileiro.
Sollte eine ganz andere Art in Betracht kommen. So müsste sie mit bei der Aufstellung vor und NAchteile mit aufgenommen werden.


Mal schreibst Du Du seist offen, dann wieder nur die zwei und jetzt das.

Beschränk Dich nicht auf die beiden. Das ist nach wie vor mein Tipp.

Animal
07.07.2011, 20:19
ich hätte erwartet du läßt mehr raus,wie so ein schrottplatztyp,verstehst du!
aber da gibts ja auch ausnahmen,wie die vier brüder im fernsehen. harhar: :harhar::harhar::harhar:

Simone
07.07.2011, 20:32
Hallo!

Die Wachsamkeit an sich unterscheidet sich ja nicht nur von Rasse zu Rasse, sondern auch von Hund zu Hund und auch von Geschlecht zu Geschlecht. Ich halte z.B. Rüden im Durchschnitt für wachsamer. Es sind sicher beide Rassen - FB und CC - sehr wachsame Hunde, ABER nicht alle werden gleich gut das Grundstück bewachen. Ich hatte bislang 3 Bullmastiffs und davon hätte eine jeden ins Haus gelassen, eine hat etwas aufgepaßt und ein Hund war sehr wachsam. Davor hatten wir einen Boxer, der extrem wachsam war, einen Bouvier, der eher freundlich reagiert hat und einen Bernhardiner, der auch gut aufgepaßt hat. Ich habe alle Hunde als Welpen bekommen und somit wußte ich vorher nicht, wie sich der Hund vom Charakter her entwickeln wird. Zudem kannst Du richtige Wachsamkeit und Mut auch erst von einem erwachsenen Hund erwarten, somit nicht vor seinem 3. Geburtstag.

Ich halte die Herdenschutzhunde für die wachsamsten Hunde, denke aber, dass diese Hunde bei den meisten "normalen" Familien und insb. bei unerfahrenen Hundehaltern nicht gut aufgehoben sind. Arbeitsrassen an sich können in normalen Familien selten so ausgelastet werden, wie sie es eigentlich bräuchten.

Du solltest somit, abgesehen von Deinem Wunsch nach einen gutem Wachhund, auch schauen, ob Du in der Lage sein wirst, einen solchen Hund hundegerecht halten zu können. Ein Hund ist nicht glücklich und ausgelastet, nur weil er 24 Stunden tgl. Auslauf in einem Garten hat... Das macht keinen Hund müde.... Der Hund braucht auch ausreichende Spaziergänge, Beschäftigung, Arbeit und vor allem Erziehung. Deine ausgewählten Rassen FB und CC sind beides keine Anfängerhunde und benötigen eine sehr gute Sozialisation und Erziehung sowie auch Auslastung! Sonst kann das alles auch schnell nach hinten losgehen...

Tja, ansonsten wundert es mich auch, dass jemand hier in Deutschland so dringend einen so guten Wachhund sucht/braucht... Wie wäre es mit einem Umzug? Ich habe den Wunsch nach einem richtigen Wachhund in Südafrika mehrfach erlebt und die Hunde dort waren wirklich extrem wachsam und haben dies bei Einbrüchen auch unter Beweis gestellt. Dort lebten aber mehrere Bullmastiffs bzw. Boerboels in einem Haus. Bei ernsthafter Gefahr ist ein Hund alleine ja nicht unbedingt die totale Sicherheitsgarantie...

gretel
07.07.2011, 20:33
also bei der ernsthaftigkeit des threads muss ich mal meinen wachhund beschreiben und wie er 100 % seine aufgabe erfüllt:

mein dogo ist eine garantie, dass mir keiner zu nahe kommt. es graust jedem wenn leute ihn sehen und bleiben auf abstand. er ist nämlich ein sabberhund. und er stinkt leider auch bestialisch, einmal streicheln und man kann händewaschen gehen.
auch für hundefreunde ist er eine herausforderung.
bewachen tut er allerdings nicht.

tja, illusion zerstört.

Sonne 92
07.07.2011, 21:04
also bei der ernsthaftigkeit des threads muss ich mal meinen wachhund beschreiben und wie er 100 % seine aufgabe erfüllt:

mein dogo ist eine garantie, dass mir keiner zu nahe kommt. es graust jedem wenn leute ihn sehen und bleiben auf abstand. er ist nämlich ein sabberhund. und er stinkt leider auch bestialisch, einmal streicheln und man kann händewaschen gehen.
auch für hundefreunde ist er eine herausforderung.
bewachen tut er allerdings nicht.

tja, illusion zerstört.

... nun weiß es niemand, außer Eingeweihte!
Prima, wenn jeder Abstand nehmen möchte!
Bei uns genauso!:lach3:

Sonne 92
07.07.2011, 21:16
Hallo!
Simone ...

Es geht hier darum, jemand möchte sich informieren!
Bei jeder Rasse, bei jedem Wurf gibt es so oder so!
Es gibt aber auch Rassen, da sind viele Leute vorsichtig mit!
Trotzdem kann es dem Hund doch auch gut gehen, vielleicht wird er auch geliebt?

:lach4:

blueyes71
07.07.2011, 21:56
Ich find es ja super wenn man sich vor einer Anschaffung eines Hundes Informiert.Nur geht s hier um einn Hund der keine Leute aufs grundstück lassen sollte.Und wenn einer aufs grundstück geht er zubeissen sollte.Na ja vieleicht habe ich eine andere Auffassung wie man hunde halten sollte.Ich würde dir auch niemals einen Hund verkaufen denn du kommst schon was merkwürdig rüber.

Jule69
07.07.2011, 22:40
Wieso lese ich nicht richtig?
Ich suche eine Hund der keine Fremden aufs Grundstück lässt. Einen der das im Blut hat, wie man so schön sagt. Bislang geht es um Cane Corso und um Fila barsileiro.

Versuch´s doch mal mit dem. Klingt wie für dich gemacht :ok:!

Das du deine Hunde wegsperren musst, damit sie verstehen wer zur Familie gehört und wer nicht, läßt mich zumindest an deinem Hundeverstand zweifeln :( :sorry:

Ansonsten find ich hier mittlerweile jedes Wort zuviel!!!

:sorry: :sorry: :sorry:

Cira
08.07.2011, 01:14
Mit Familienanschluss und entsprechenden ergänzenden Aktivitäten, würde ich jedem Hund gratulieren, der die Möglichkeit bekommt, einen Garten zu bewachen und wählen kann, ob er rein geht oder lieber draussen bleibt!

Ja, wenn es denn so läuft.
Aber den Eindruck habe ich hier eben nicht, hier wird einfach nur eine Wachmaschine gesucht, die ihren Zweck erfüllt.
Ich halte nichts davon Hunde zu vermenschlichen -Hunde die ihre Affinität ausleben dürfen und vernünftig ausgelastet werden, sind definitiv die glücklicheren Hunde- aber zur heutigen Zeit wissen wir wohl auch dass sie i.d.R. mehr brauchen, als lediglich stupide ein Grundstück zu bewachen.

Erfahrungen sind auch besser als was man in Büchern liest. DAher frage ich ja hier nach
Besuch bekommen wir selten und wenn dann werden die Hunde weggesperrt, Denn wie sollen sie sonst erkennen wer zur Familie gehört und wer nicht,
Welche Rassen schlägst du denn noch vor? Bin ja für alles offen

Ganz toll und auch so unglaublich hundeerfahren.
Ja, wie soll so ein Hund wohl wissen, wer zur Familie gehört, wenn man ihn nicht wegsperrt, dass wüste ich wirklich auch gern.
Zumindest nicht indem man ihn wegsperrt!
Inwiefern soll er denn dadurch lernen, wer zur Familie gehört?

Gebt ihm Sicherheit, Geborgenheit, Liebe, Beschäftigung...

So vielleicht?
Das Gefühl dazu zu gehören, zusammen mit der Familie zu leben, gemeinsame Erlebnisse, enger Sozialkontakt.
Dann weiß ein Hund ganz genau wer dazu gehört und dass er ebenfalls dazu gehört, deswegen sperrt man ihn nicht weg.


Dass er den (wenn auch seltenen) Besuch frisst, vermeidet man, indem man es ihm von Anfang an beibringt und etabliert, das heißt Arbeit und Zeit investiert.
Kein Hund muss sich von Fremden anfassen und knuddeln lassen, aber wenn ich als Familienoberhaupt sage: "Lass es , das wird akzeptiert" (also der Besuch), dann respektiert mein Hund das, -und zwar ganz ohne dass ich Gewalt auf ihn ausüben muss- weil er mir und meiner Meinung vertraut.
Egal um welche Rasse es sich handelt.

Wenn ein Hund dermaßen vernünftig sozialisiert und erzogen ist vermeidet man auch solche Unfälle wie die, die wir alle Nase lang von der Presse serviert bekommen wo Menschen zu Schaden kommen und die Hunde hinterher entsorgt werden müssen, weil sie von unvernünftigen, unbedarften oder gewissenlosen Menschen zu aggressiven Monstern gemacht wurden, ohne Sozialkontakt, vernünftige Erziehung und Beschäftigung.

Aber genau das will TE ja, habe ich den Eindruck.
Einen Hund den man vorsorglich wegsperren muss, damit er weiß wer zur Familie gehört und der sonst alles frisst, was ihm unterkommt.

Wir faseln hier im Forum ständig darüber, wie man gerade unsere Molosser und andere leichter "anfällige" Rassen vernünftig erzieht, dass sie nicht zur Gefahr für Familie und Umwelt werden und dann im nächsten Threat interessiert es niemanden, dass so wie hier dargestellt, genau so der Grundstein dazu gelegt wird.
Es gibt ja auch bereits reichlich Hunde die so dahinvegitieren müssen, wen störts ob einer mehr oder weniger.

"Wer ist der bessere", allein schon diese Fragestellung ist mir suspekt.
Frage dich lieber, welchem Hund Du wirklich gerecht werden kannst.

Du solltest somit, abgesehen von Deinem Wunsch nach einen gutem Wachhund, auch schauen, ob Du in der Lage sein wirst, einen solchen Hund hundegerecht halten zu können. Ein Hund ist nicht glücklich und ausgelastet, nur weil er 24 Stunden tgl. Auslauf in einem Garten hat... Das macht keinen Hund müde.... Der Hund braucht auch ausreichende Spaziergänge, Beschäftigung, Arbeit und vor allem Erziehung. Deine ausgewählten Rassen FB und CC sind beides keine Anfängerhunde und benötigen [B]eine sehr gute Sozialisation und Erziehung sowie auch Auslastung![/B Sonst kann das alles auch schnell nach hinten losgehen...

Genau das, samt engen Sozialkontakt zu seiner Familie.

Dort lebten aber mehrere Bullmastiffs bzw. Boerboels in einem Haus. Bei ernsthafter Gefahr ist ein Hund alleine ja nicht unbedingt die totale Sicherheitsgarantie...

@ Simone
Bring ihn nicht noch auf Ideen. ;)

Zumindest von BBs weiß ich, dass sie unter einer solchen Haltung, mit nur wenig Ansprache und Anregung leiden.
Sie sind sensibel, sie wollen und brauchen eine enge Bindung zu ihrer Familie.
Der Schutz und die Bewachung sind nur eine der vielen Aufgaben, die sie wirklich ausfüllen.
Vernünftig erzogen und ausgelastet respektieren sie jeden Besucher.
Unvernünftig und ahnungslos gehalten können sie sogar ihrer eigenen Familie gegenüber zur Gefahr werden.
Ich bin aber der Meinung aber da sind sich viele Molosserrassen sehr ähnlich.


back
Das hier ist ein Forum für Hundefreunde und Liebhaber, den meisten Leuten hier liegt das Wohlergehen von Hunden am Herzen, deswegen fragen sie auch nach.
Das man damit bei Dir vor die Wand läuft macht nochmal misstrauischer, finde ich, schließlich will niemand deinen Namen noch Adresse, noch andere vertrauliche Infos.
Für eine pure Gebrauchanleitung bist Du hier falsch, zumindest hoffe ich das.

...

zantoboy
08.07.2011, 04:53
[QUOTE=Hartmut;280062]Ansonsten find ich hier mittlerweile jedes Wort zuviel!!!



Dem schließe ich mich völlig an. Von mir würde er keinen Hund bekommen, noch nicht mal einen Chihuahua. :lach4:

Urmel
08.07.2011, 13:08
@Cira, hast es auf den Punkt gebracht.:ok:

Sonne 92
08.07.2011, 22:59
Ohhhh, puuuh ha, was ist denn hier los,
hier putscht sich irgendwie was auf??????

Vielleicht gibt es Menschen, die sich schriftlich nicht so gut ausdrücken können, sich aber im vorab informieren wollen!

:sorry: ... und dem Hund ein liebevolles, artgerechtes tolles Zuhause bieten wollen und können, inkl. tollem Futter, med. Versorgung und mit Anschluß (Familie u sozialen Partnern etc.). U S W !!!!

Tipps für den richtigen, neuen, zusätzlichen, ... Hund?

:schreck:, sorry Thema für Hartmut verfehlt!:traurig:

Hartmut
09.07.2011, 10:45
ja dann will ich auch noch mal meinen senf zu diesem thema ablassen.

bis auf ein zwei die die hier geposten haben, ist von dem anderen nur müll gekommen.
es steht oben eine frage, darauf hätte ich ja gern eine antwort.
was kommt von einigen von euch, mü....

also schulmässig einen 5
thema verfehlt würde da stehen

aber ist schon toll zu erfahren wie man sein fachwissen an jemanden weiter gibt der rat sucht
kein wunder warum tierheime voll sind

Jule69
09.07.2011, 10:54
@ Hartmut, :sorry: aber die Frage ist Müll!!!
Deshalb wirst du hier auch sicher keine Antwort finden.

Grazi
09.07.2011, 11:10
@Cira: :08:

Mag sein, dass der virtuelle Eindruck täuscht... aber so wie die Anfrage gestellt wurde und was bisher an Infos / Vorstellungen von dem TE kam, würde ich ihm überhaupt keinen Hund empfehlen.

Einzige Ausnahme: einen erwachsenen Nothund mit den gewünschten Wacheigenschaften, der aufgrund bestimmter Problematiken nicht mehr in ein "normales" soziales Umfeld vermittelt werden kann.

Grüßlies, Grazi

Sari
09.07.2011, 11:16
Hallo Hartmut,
es gibt Foren, da wirst du sofort gesteinigt bei der Formulierung, "Ich suche einen Wachhund."
Auf Grund unserer "Kampfhundehysterie":schreck::traurig: sollte man den Vierbeiner nicht mehr als reinen Wach- und Beschützerhund ansehen.

Ob ein Hund wachsam ist kann man nie im voraus sagen.
Es gibt Rassen die sind von Haus sehr wachsam, aber du wolltest ja nur den Rat über den Fila und CC.
Dazu kommt noch die Schwierigkeit, nur per Worte sich auszudrücken kann hin und wieder auch mal daneben gehen.

Mein Rat, besuch Besitzer dieser Rassen und schau genau hin.

Ich hatte Fellnasen, die haben keine Fremden nur einen 1 m an mich rangelassen oder überhaupt ins Haus, aber niemals würde ich es darauf ankommen lassen.
Dazu wären mir meine Hund einfach zu schade, sie gehören zur Familie werden geliebt.

Hartmut
09.07.2011, 11:37
@ Hartmut, :sorry: aber die Frage ist Müll!!!
Deshalb wirst du hier auch sicher keine Antwort finden.

ja dann will ich mal höflich auf deinen müll antworten

wenn du ein auto kaufen möchtest, und hast zwei dir dir in etwas zusagen, könnte dann die frage von dir nicht genaus so gestellt sein,

ja wer fragt, den bestrafft das leben. in diesem fall die hunde. denn anstatt das mal brauchbare antworten kommen. kommt nur ......

Jule69
09.07.2011, 12:32
wenn du ein auto kaufen möchtest, und hast zwei dir dir in etwas zusagen, könnte dann die frage von dir nicht genaus so gestellt sein,


Mir streuben sich allmählich die Nackenhaare :boese1:.
Es geht nicht um irgendein Auto, sondern um einen Hund. Ein Lebewesen!!!!
Aber das scheint für dich ja keinen großen Unterschied zu machen.

Bevor ich hier die Contenance verliere, im Rahmen der Netiquette, bin ich an dieser Stelle besser raus!


:sorry:

Hartmut
09.07.2011, 13:19
Mir streuben sich allmählich die Nackenhaare :boese1:.
Es geht nicht um irgendein Auto, sondern um einen Hund. Ein Lebewesen!!!!
Aber das scheint für dich ja keinen großen Unterschied zu machen.

Bevor ich hier die Contenance verliere, im Rahmen der Netiquette, bin ich an dieser Stelle besser raus!


:sorry:

der eine fragt wegen autos der andere wegen tiere der andere wegen urlaubsorte, es ist egal um was es geht,


wie heisst es so schön :kicher:

es ist schön mit den eigenen waffen geschlagen zu werden und wenn dann die argumente ausgehen gibts den rückzug. :sorry::D

susanneth
09.07.2011, 13:39
Der Rückzug kommt nicht aus Mangel an Argumenten sondern eher aus Frustation:hmm:

Bei Deinen Fragen gehts doch nur ums schnellste Auto, ääh besten Wachhund, nix von ich finde die und die rasse toll, hab einen kennen gelernt der war super o. kinderlieb o. hatte ne tolle Art, bei Dir klingt das sehr lieblos nach der besten Wachmaschine.
Andere zukünftige Hundebesitzer haben auch persönliche Bedürfnisse an den Hund wie grosse Anhänglichkeit o. mehr selbstständigkeit, Du fragst nur nach einer Eigenschaft, dass reduziert den Hund auf einen einzigen Aspekt in einem doch hoffentlich eigentlich facettenreichem leben.

Hartmut
09.07.2011, 13:45
Der Rückzug kommt nicht aus Mangel an Argumenten sondern eher aus Frustation:hmm:

Bei Deinen Fragen gehts doch nur ums schnellste Auto, ääh besten Wachhund, nix von ich finde die und die rasse toll, hab einen kennen gelernt der war super o. kinderlieb o. hatte ne tolle Art, bei Dir klingt das sehr lieblos nach der besten Wachmaschine.
Andere zukünftige Hundebesitzer haben auch persönliche Bedürfnisse an den Hund wie grosse Anhänglichkeit o. mehr selbstständigkeit, Du fragst nur nach einer Eigenschaft, dass reduziert den Hund auf einen einzigen Aspekt in einem doch hoffentlich eigentlich facettenreichem leben.

ach so, mensch das hab ich dann ja alles ganz komisch verstanden.
gut dann fange ich mal wie ein 2 jähriges kind an zu fragen

beist der auch? bellt der? hat der vier beine?
ich welcher welt lebst du

Guayota
09.07.2011, 13:50
Einzige Ausnahme: einen erwachsenen Nothund mit den gewünschten Wacheigenschaften, der aufgrund bestimmter Problematiken nicht mehr in ein "normales" soziales Umfeld vermittelt werden kann.

Ich verstehe das in dem Zusammenhang nicht ganz oder vielleicht irgendwie falsch! :gruebel: Das lässt mir gerade keine Ruhe...
Kannst du das mal näher erklären und was meinst du genau mit "bestimmten Problematiken"?

Würde ein Interessent mit dem dargestellten Profil nur einen Problemhund aus dem Tierschutz bekommen - oder wie ist das gemeint?
Kann sein, dass ich auf dem Schlauch stehe heute, Grazi, aber Hunde mit "bestimmten Problematiken" werden doch bevorzugt an Plätze vermittelt, wo man daran arbeitet, Erfahrung damit hat, etc.! Oder? :sorry:

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass Hartmut grosse Chancen hätte, heutzutage einen Hund vom Tierschutz zu bekommen. Ich meine das überhaupt nicht böse (in Richtung Hartmut), aber in D werden doch eher "Sofaplätze" vergeben und für die "schwierigen Fälle" der "Therapieplatz" - sozusagen.
Grosses Grundstück, Familienanschluss und ein "Job", den sehr viele mir bekannte Hunde mit Hingabe und Leidenschaft ausfüllen würden - was ist denn daran eigentlich soooo verkehrt oder "nicht normal"? Und warum wird gleich unterschwellig unterstellt, dass er nie Gassi geht und auch sonst mit dem Hund absolut nichts macht? (überspitzt) Irgendwie drängt sich mir bei euren Interpretationen fast schon das Bild des Kettenhundes auf - aber das ist doch (noch?) garnicht herauszulesen.
Klar hat er sich ein wenig ins Abseits geschossen mit der "Wegsperren, damit er keinen mag"-Aussage und jetzt mit ein paar mehr oder weniger nachvollziehbaren "Trotzreaktionen", aber er sprach meines Erachtens nach davon, den Hund nur solange wegzusperren, wie der Besuch da ist. Und nicht ganztägig oder so - im Gegenteil. Siehe Post 1!

@Hartmut: Ich persönlich bin immer ganz froh, wenn meine Hunde unseren Besuch auch ins Herz schliessen. Wäre ja schlimm, wenn ich meinem Besuch in irgendeiner Form misstrauen würde.

Alano-Dennis
09.07.2011, 14:22
Denke auch das hier zuviele Schwarzleser antworten, gereizt auf dieses Wachhund Thema anspringen, und direkt negatives Gedankengut in die knappen und wenig aussagenkräftigen Aussagen von Hartmut hinein interpretieren und die ganze Situation mit Kopfkino und Spinnerrein als Horrorszenario aufbauschen und so die Sache endlos weiterführen. Beiträge zum eigentlichen Thema der beiden Rassen kann man ja an einer Hand abzählen!
Würde sachlich vorallem von den dazu gehörigen Haltern über Wesen und Verhalten der beiden Rassen mit pro´s und contras diskutiert werden, ist das vll auch nicht ganz unintressant für außenstehende Mitleser und Intressenten, mich eingeschlossen. Sachlicher Informationsaustausch, dafür sollte ein Forum stehen.
:lach4:

Jule69
09.07.2011, 14:33
Nochmal. Ich möchte doch nur wissen wer der bessere edBeiden ist Fila brasileiro oder cane corso.


Wie soll man auf so eine Frage sachlich, fachlich, richtig, vernünftig... antworten????


Stiftung Warentest? :sorry:

karol2206
09.07.2011, 14:36
Ach Hartmut bleib locker, des ist hier im Forum immer so. Wenn die meißten schon das Wort "Wachhund" hören denken die meisten zufort an Tierquälerei!
Aber das manche Hunde extra für dieses Aufgabengebiet gezüchtet worden sind, vergessen die meißten hier. Außerdem wollen viele Hunde von Natur aus bewachen und die Familie beschützen oder Hof etc. Manchmal kommt es mir so vor als seien manche Fragen richtig unerwünscht! Aber wie die meißten Hunde im Ausland behandelt werden, ohhh Gott da haben Sie es bei dir bestimmt wie im siebten Himmel.

Mfg Karol

Hartmut
09.07.2011, 14:53
sollte sich heir was ändern?

also wenn ich die letzen postings lese, würd ich dem zustimmen

viellicht kann man die an eine hand aufzuzählenden vor uns nachteile, oder wie man das nennen mag, mal aufschreiben.
bin sicher das es mehreren intresiert

und noch was
ich bleib locker, nur wer mir dumm kommt, dem komm ich ebenso zurück

karol2206
09.07.2011, 15:10
Ahja des versteh ich doch auch, hab nur damit gemeint das man sich hier gar nicht aufregen sollte wegen manchen Usern :D. Die kommen einem immer dumm!
Also ich würde den Fila bevorzugen, der ist ein wirklich guter Wachhund. Kannte mal jemand aus Polen der die züchtete und ich durfte erst hinein, als man die Hunde wegsperrte. Das sagt woll alles! Aber du musst dann dir im klaren sein, das einfach mal Besuch bekommen nicht mehr so einfach zu gestalten ist hehe.
Ach ja der Boerboel wäre auch eine alternative. Ist ein guter Wächter ohne überraus aggressiv zu sein.

Mfg Karol

Hartmut
09.07.2011, 15:14
Ahja des versteh ich doch auch, hab nur damit gemeint das man sich hier gar nicht aufregen sollte wegen manchen Usern :D. Die kommen einem immer dumm!
Also ich würde den Fila bevorzugen, der ist ein wirklich guter Wachhund. Kannte mal jemand aus Polen der die züchtete und ich durfte erst hinein, als man die Hunde wegsperrte. Das sagt woll alles! Aber du musst dann dir im klaren sein, das einfach mal Besuch bekommen nicht mehr so einfach zu gestalten ist hehe.
Ach ja der Boerboel wäre auch eine alternative. Ist ein guter Wächter ohne überraus aggressiv zu sein.

Mfg Karol

was wäre denn für vor und nachteile zwischen fila und boerboel?

karol2206
09.07.2011, 15:22
Hmmm des ist schwer zu sagen, da ich leider keinen von diesen Rassen selber besitze. Da ich aber beide schon kennen lernen durfte, bleibt meine Einschätzung recht oberflächlich aus. Ich kann nur berichten was ich gesehen habe und erzählt bekommen habe. Ich hoffe das genügt fürs erste und dann solltest du unbedingt Kontakt mit Besitzern dieser Rasse knüpfen, wenn du dich für eine dieser Rassen entschieden hast. Suchst du nur nach Wächtereigenschaften oder auch nach dem Äußeren?

Hartmut
09.07.2011, 15:31
suche nach beidem

auf alle fälle muss er kurzes fell haben, darf keinen weissen brustfleck haben, dann sollte er dunkel oder noch besser gestromt sein.

es ist schwer zu beschreiben.
wenn ich ihn seh muss es klick machen, und ich sagen der ist es

karol2206
09.07.2011, 15:47
Ok, ich liste dir paar Hunderassen auf, wo Ich meine, dass Sie die richtigen für dich seien.(mit Bild).

Fila Braileiro: Bild 2

Boerboel: Bild 5

Tosa Inu(mein Traumhund):Bild 1

Cane Corso: Bild 3

Dogo Canario/Presa Canario: Bild 4

Anmerkung Mod: Bilder wegen Copyright-Verletzung gelöscht

bx-junkie
09.07.2011, 15:58
Ach Hartmut bleib locker, des ist hier im Forum immer so. Wenn die meißten schon das Wort "Wachhund" hören denken die meisten zufort an Tierquälerei!

Ach und das hast du schon nach 13 eigenen Postings rausgefunden, ja? Alle User hier haben null Plan und du davon ne ganze Menge?
Man bin ich froh das wir dich haben...dann kannst du ja Hartmut prima weiterhelfen und wir Dummies halten uns bedeckt:)


Aber das manche Hunde extra für dieses Aufgabengebiet gezüchtet worden sind, vergessen die meißten hier. Außerdem wollen viele Hunde von Natur aus bewachen und die Familie beschützen oder Hof etc. Manchmal kommt es mir so vor als seien manche Fragen richtig unerwünscht! Aber wie die meißten Hunde im Ausland behandelt werden, ohhh Gott da haben Sie es bei dir bestimmt wie im siebten Himmel.

Mfg Karol

Meine Herren, was du alles weißt... http://up.picr.de/7611242wlo.gif

karol2206
09.07.2011, 16:04
Och gott jetzt fühle ich mich aber angegeriffen haha totlach.
War ja klar das erfahrung gleich mit posts gesetzt wird, lächerlich!
Wenn es dir nur darum geht mich jetzt zu belehren oder zu verurteilen, denke ich nicht das dies das richtige Thema dafür ist. Also verkneif dir bitte deine Kommentare oder machs per PN.

Mfg Karol


P.S Das hilft dem Hartmut auch nicht weiter!

BlackCloud
09.07.2011, 16:05
Na das wird ja immer besser, jetzt geht es nicht nur darum, dass er nur wachen soll, sondern er soll auch noch so und so aussehen ... jetzt mal ganz im Ernst: wenn ich mich für eine Rasse interessiere und entscheide, dann wohl eher nach den Wesenszügen und nicht nach der Fellfarbe!! (Als wenn Hunde mit weißem Brustfleck nicht wachen können *augenverdreh*)

Also gloobstes .....

Grazi
09.07.2011, 16:07
Ok, ich liste dir paar Hunderassen auf, wo Ich meine, dass Sie die richtigen für dich seien.(mit Bild). Woher stammen die Fotos? Ich denke nicht, dass du sie selber gemacht hast (insbesondere Antikdogge - nicht CC - und der Presa). Hast du die Genehmigung der Fotografen, die Bilder hier einzustellen?

Gruß, Grazi

karol2206
09.07.2011, 16:09
Omg das ist doch seine Entscheidung!
Verdammt nochmal kapiert das keiner hier!
Er hat doch ganz normal nach Info gefragt und ihr wisst nichts besseres als den Hartmut zu verurteilen. Wenn ihr nichts produktives zu melden habt, dann lasst doch den Thread in ruhe und kümmert euch doch um etwas anderes.

Mfg Karol

BlackCloud
09.07.2011, 16:10
insbesondere Antikdogge - nicht CC

Auch so'n Ding - da kann jemand den CC nicht von der Antikdogge unterscheiden .... :hmm:

karol2206
09.07.2011, 16:11
Woher stammen die Fotos? Ich denke nicht, dass du sie selber gemacht hast (insbesondere Antikdogge - nicht CC - und der Presa). Hast du die Genehmigung der Fotografen, die Bilder hier einzustellen?

Gruß, Grazi

Mach ich damit Werbung, dass ist doch nur "Anschaungsmaterial" von google.de

bx-junkie
09.07.2011, 16:11
Och gott jetzt fühle ich mich aber angegeriffen haha totlach.
War ja klar das erfahrung gleich mit posts gesetzt wird, lächerlich!

Lächerlich machst höchstens du dich...mal richtig lesen, dann wüßtest du auch worauf ich Bezug nehme...
Davon abgesehen...das du null Erfahrungen hast, hast du doch selbst geschrieben...also wie denn nu?


Wenn es dir nur darum geht mich jetzt zu belehren oder zu verurteilen, denke ich nicht das dies das richtige Thema dafür ist. Also verkneif dir bitte deine Kommentare oder machs per PN.

Mfg Karol

Ach weißt du...du warst derjenige der die User hier angegriffen hat, nicht ich...das zum einen...zum anderen habe ich weder die Lust noch die Intention mich mit dir per Privater Nachricht auszutauschen, da es nichts auszutauschen gibt...alles was ich dir zu sagen respektive zu schreiben habe, mache ich öffentlich, genauso wie ich es auch im "realen" Leben machen würde...da mache ich ja auch keine schriftliche Eingabe.

Und ob ich hier Kommentare ablasse (so wie du es ja auch gemacht hast) oder nicht...das hast nicht du zu entscheiden, sondern ich :lach3:
Und nu gib mal schön deine Erfahrungen und dein Wissen weiter...ich lese still mit und lerne :D

bx-junkie
09.07.2011, 16:12
Mach ich damit Werbung, dass ist doch nur "Anschaungsmaterial" von google.de



Schon mal was von Copyright gehört du Schlauberger? :hmm:

karol2206
09.07.2011, 16:13
Auch so'n Ding - da kann jemand den CC nicht von der Antikdogge unterscheiden .... :hmm:

Na ja wenn du alles besser weißt dann geh doch auf die Hompage und korregiere deine Antwort noch einmal lol

Jule69
09.07.2011, 16:14
Ach und das hast du schon nach 13 eigenen Postings rausgefunden, ja? Alle User hier haben null Plan und du davon ne ganze Menge?
Man bin ich froh das wir dich haben...dann kannst du ja Hartmut prima weiterhelfen und wir Dummies halten uns bedeckt:)



Meine Herren, was du alles weißt... http://up.picr.de/7611242wlo.gif


@ Claudia
Nicht aufregen, ich glaube das ist es nicht wert :shake:!
Ich finde ganz gut, das er anscheinend endlich einen ebenbürtigen Gesprächspartner gefunden hat.
Die Parallelen sind ja unverkennbar!

Dann können wir Dummies uns wenigstens raushalten.
Da kommt doch eh nichts Sinnvolles bei rum. :lach1:

bx-junkie
09.07.2011, 16:17
@Jule

Da magst du wohl recht haben ;)
Eigentlich hab ich auch ganz andere Probleme...deswegen wohl auch meine Empfindlichkeit...sonst schmunzel ich über sowas auch :)

karol2206
09.07.2011, 16:21
Wasn schöner Zickenterror hier.
Ich möchte keinesweges als Schlaumeier bezeichnet werden, da ich bestimmt keiner bin. Außerdem werde ich mich zukünftig zurückhalten in Bezug auf manche User, da diese relativ schnell explodieren und aufmüpfig werden. Da ich selber Hunde besitze oder besitzt hatte die diesen Rassen ähneln, denke ich das ich etwas Erfahrung im Bezug auf Wesen und Cahrakter habe.

Grazi
09.07.2011, 16:23
Ich verstehe das in dem Zusammenhang nicht ganz oder vielleicht irgendwie falsch! :gruebel: Das lässt mir gerade keine Ruhe...
Kannst du das mal näher erklären und was meinst du genau mit "bestimmten Problematiken"?

Würde ein Interessent mit dem dargestellten Profil nur einen Problemhund aus dem Tierschutz bekommen - oder wie ist das gemeint?
Kann sein, dass ich auf dem Schlauch stehe heute, Grazi, aber Hunde mit "bestimmten Problematiken" werden doch bevorzugt an Plätze vermittelt, wo man daran arbeitet, Erfahrung damit hat, etc.! Oder? :sorry: Sorry, das hätte ich tatsächlich genauer ausführen müssen, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.

Da es selbst bei Hunderassen mit ausgesprochenen Wachhundeigenschaften und einem geradezu natürlichem und starken Misstrauen Fremden gegenüber immer wieder Ausnahmen gibt, kann niemand garantieren, dass sich der Wunsch-Welpe/Junghund so entwickelt, wie der TE sich das wünscht. Hier wäre es also grundsätzlich sinnvoller, sich nach einem erwachsenen Hund umzuschauen, von dem man ganz genau weiss, ob er die gewünschten Eigenschaften mitbringt oder nicht.

Es kommen immer wieder Hunde in die Vermittlung, die gerade wegen eines sehr territorialen, wenig "sozialen" Verhaltens abgegeben werden, weil die 08/15-Familie nicht mit ihnen zurechtkommt. Solche Hunde gehören in erfahrene Hände, die sie zu lenken und zu erziehen wissen, um mit ihnen problemlos in einem normalen sozialen Umfeld (incl. dem Empfang von Besuch, relaxten Spaziergängen, Umgang mit Artgenossen etc.) zurechtzukommen.

Auch so ein Hund käme prinzipiell für den TE in Frage, wenn denn der Rest, den du ihm hier freundlicherweise unterstellst, passt... aber das können Vermittler ja durch eine gründliche Überprüfung des Interessenten incl. Vorkontrolle abchecken.

Dann gibt es wiederum Hunde, die bereits auffällig geworden sind... die irgendwo jahrelang als Wachhund gelebt haben und ihren Job sehr ernst nehmen.... die so schwierig sind, dass bereits daran gedacht wird, sie einzuschläfern. Leider finden sich dringend erforderliche "Therapieplätze" nicht so ohne weiteres... und da ist es durchaus denkbar, dass selbst THs in eine Haltung vermitteln, wo zwar bereits Erfahrung mit nicht ganz einfachen Arbeitshunden (wie z.B. dem Herder) besteht und wo man durchaus bereit wäre, mit dem Hund zu arbeiten und ihn wieder alltagstauglich zu machen... wo man es aber auch "verschmerzen" könnte, wenn es nicht zur Gänze gelingt und man eben mit Einschränkungen wie dem Wegsperren, wenn Besuch kommt, leben kann....

Grüßlies, Grazi

Peppi
09.07.2011, 16:26
suche nach beidem

auf alle fälle muss er kurzes fell haben, darf keinen weissen brustfleck haben, dann sollte er dunkel oder noch besser gestromt sein.

es ist schwer zu beschreiben.
wenn ich ihn seh muss es klick machen, und ich sagen der ist es

Also der CC ist definitiv besser.

Jetzt musst Du nur noch Bilder angucken und Du hast einen perfekten Wachhund! ;)

[Anmerkung Mod: Link gelöscht -> in diesem Forum ist selbst die indirekte Werbung für solche Plattformen unerwünscht]

Hartmut
09.07.2011, 16:30
Na das wird ja immer besser, jetzt geht es nicht nur darum, dass er nur wachen soll, sondern er soll auch noch so und so aussehen ... jetzt mal ganz im Ernst: wenn ich mich für eine Rasse interessiere und entscheide, dann wohl eher nach den Wesenszügen und nicht nach der Fellfarbe!! (Als wenn Hunde mit weißem Brustfleck nicht wachen können *augenverdreh*)

Also gloobstes .....

soso
mir bleibt jabald die spucke weg

nehmen wir mal an du magst nur blaue autos
kaufts dir dann einen mit gelben türen, einem weissen dach, die motorhaube ich schwarz usw

wenn ich mir ein tier zulege, dann muss eben alles passen

Isgo
09.07.2011, 16:34
Hallo

Welche Rasse ist die bessere von den Beiden, oder gibt es noch eine andere die nach besser aufpasst und keinen Fremden aus Grundstück läst.

Bin für jeden Tipp dankbar

Du fragtest nicht nur nach den beiden Rassen, siehe oben.
Finde es dann schon ein bisschen schnodderig wenn Du unterstellst, das manche User nicht richtig lesen,wenn man Dir einen Rat zwecks einer anderen Rasse gibt!

Peppi
09.07.2011, 16:36
Du fragtest nicht nur nach den beiden Rassen, siehe oben.
Finde es dann schon ein bisschen schnodderig wenn Du unterstellst, das manche User nicht richtig lesen,wenn man Dir einen Rat zwecks einer anderen Rasse gibt!

Es hat auch irgendwo auf "Doc S"s Post geantwortet, er sei für alles offen...


Vielleicht Alzheimer...:kicher:


Also muss es eigentlich Kunjunktiv 2, Irrealis sein... wäre für alles offen.

Gruß an die Sonne!

Hartmut
09.07.2011, 16:43
wenn man das als aussenstehnder liest fragt man sich wo man hier ist.
also kindergarten ist gar kein ausdruck.
schulisch einzustufen geht nicht denn bis auf ganz wenige postings, alles am thema vorbei

hier scheint es nur noch drum zu gehen, den machen wir fertig, von so einem lassen wir uns doch nix sagen, was will der dumme denn, wir haben hier die ahnung usw

ich frag mich die ganze zeit, warum
warum sind menschen so, warum wird man gleich verurteilt wenn man eine frage stellt?

Hartmut
09.07.2011, 16:47
Du fragtest nicht nur nach den beiden Rassen, siehe oben.
Finde es dann schon ein bisschen schnodderig wenn Du unterstellst, das manche User nicht richtig lesen,wenn man Dir einen Rat zwecks einer anderen Rasse gibt!

ach so eine andere rasse nennen das it dann ein rat?

prima, da weiss man dann auch gleich die vor und nachteile gegenüber den beiden rassen wo ich nach gefragt habe

ich mach es mal nach deinen wünschen:D
du suchst einen gelbbrustara oder einen dunkelroten ara, fragst nach den unterschieden und dich biete dann mal eben einen soldatenara an
ok du weisst jetzt alles klar:ok::kicher:

Hartmut
09.07.2011, 16:49
Es hat auch irgendwo auf "Doc S"s Post geantwortet, er sei für alles offen...


Vielleicht Alzheimer...:kicher:


Also muss es eigentlich Kunjunktiv 2, Irrealis sein... wäre für alles offen.

Gruß an die Sonne!

bin ich keine frage, wenn dann sollte man aber doch mit etwas mehr argumenten kommen, warum denn diese art hund was sein könnte als gerade mal den namen oder noch besser mal eben mit zwei buchstaben daher zu kommen.
wir sind ja schlisslich alle so schlau und wissen was das für eine hunderasse dann ist.:sorry:

BlackCloud
09.07.2011, 17:01
soso
mir bleibt jabald die spucke weg

nehmen wir mal an du magst nur blaue autos
kaufts dir dann einen mit gelben türen, einem weissen dach, die motorhaube ich schwarz usw

wenn ich mir ein tier zulege, dann muss eben alles passen

Es wurde bereits schon erwähnt, dass man Autos nicht Hunden vergleichen kann - es handelt sich um hierbei um ein Lebewesen, nicht um einen Gegenstand.

Aber selbst beim Auto gucke ich doch nur nicht auf die Farbe! Sondern auf die PS, den Sitzkomfort, den Extras, den Platz etc - die Farbe dabei interessiert mich nen feuchten Furz!!!

Hartmut
09.07.2011, 17:14
Es wurde bereits schon erwähnt, dass man Autos nicht Hunden vergleichen kann - es handelt sich um hierbei um ein Lebewesen, nicht um einen Gegenstand.

Aber selbst beim Auto gucke ich doch nur nicht auf die Farbe! Sondern auf die PS, den Sitzkomfort, den Extras, den Platz etc - die Farbe dabei interessiert mich nen feuchten Furz!!!

sorry
aber du hast bislang nicht verstanden worum es mir bei dem vergleich ging, und so wie ich dich jetzt einschätze, wirst du es auch nicht

über leg mal sebst was da mit dem auto geschrieben hast

Isgo
09.07.2011, 17:20
ach so eine andere rasse nennen das it dann ein rat?

prima, da weiss man dann auch gleich die vor und nachteile gegenüber den beiden rassen wo ich nach gefragt habe

ich mach es mal nach deinen wünschen:D
du suchst einen gelbbrustara oder einen dunkelroten ara, fragst nach den unterschieden und dich biete dann mal eben einen soldatenara an
ok du weisst jetzt alles klar:ok::kicher:

Nein, dann suche ich im großen WWW in einem ganz großen Suchportal nach dem "Soldatenara" und weiß dann mehr!!!!!
Ausserdem noch einmal, Du fragtest nicht nur nach den beiden Rassen sondern nach noch anderen Rassen die Deine Anforderungen erfüllen.
Lies bitte mal Deine eigenen Postings!!!
Aber für Spitzfindigkeiten habe ich heute keine Lust und keine Zeit, verbringe ich lieber mit meinem MAN.

Hartmut
09.07.2011, 17:32
Nein, dann suche ich im großen WWW in einem ganz großen Suchportal nach dem "Soldatenara" und weiß dann mehr!!!!!

und da steht dann alles was du wissen willst? da steht dann immer das richtige, so wir heir in diesem thema jetzt? dann setzt du ihn auch in einen runden käfig, denn da steht das internet ja voll von
armer ara knn ich da nur sagen


Ausserdem noch einmal, Du fragtest nicht nur nach den beiden Rassen sondern nach noch anderen Rassen die Deine Anforderungen erfüllen.
Lies bitte mal Deine eigenen Postings!!!
stimmt, aber wenn mir eine eine andere rasse nennt, meinst nicht das es dann hilfreich wäre, ein paar vor oder nachteile gegenüber den beiden genannten rassen zu schreiben? denn warum frage ich denn hier? weil ich mich zwischen den beiden rassen noch nicht mal entschieden haben



Aber für Spitzfindigkeiten habe ich heute keine Lust und keine Zeit, verbringe ich lieber mit meinem MAN.
das tu man und wenn der keine zeit hat beschäftigst dich mit den tieren.
so bleibt dann.........

bx-junkie
09.07.2011, 17:48
das tu man und wenn der keine zeit hat beschäftigst dich mit den tieren.
so bleibt dann.........

Ich mach mir gleich in die Hose vor lachen...das wird immer besser....hat einer Popcorn? :D

Hartmut
09.07.2011, 17:54
Ich mach mir gleich in die Hose vor lachen...das wird immer besser....hat einer Popcorn? :D

ja lange hab ich still gehalten
aber diese antwort zeig dein nevau

das denk ich von dir
ja einen hab nich noch, da kann ich doch nal mal was zu schreiben

zantoboy
09.07.2011, 18:06
Hartmut bevor du hier beleidigend gegenüber den Forenteilnehmern wirst:

MAN ist die Abkürzung für Mastino Napoletano. Und das ist ein Hund. Aber nix für dich, der hat einen weißen Brustfleck :D

bx-junkie
09.07.2011, 18:10
Hartmut bevor du hier beleidigend gegenüber den Forenteilnehmern wirst:

MAN ist die Abkürzung für Mastino Napoletano. Und das ist ein Hund. Aber nix für dich, der hat einen weißen Brustfleck :D

Merci! :ok:

karol2206
09.07.2011, 18:41
Und Hartmut welcher der aufgelisteten Rassen bevorzugst du rein nach dem äußeren ?


Mfg Karol

Grazi
09.07.2011, 18:43
@Karol: Da du gerade online bist, erwarte ich als Mod eine Antwort auf meine Bilderfrage (http://www.molosserforum.de/allgemeines/17003-welcher-ist-der-bessere-11.html#post280425)

Gruß, Grazi

Jule69
09.07.2011, 18:48
Ich mach mir gleich in die Hose vor lachen...das wird immer besser....hat einer Popcorn? :D

ja einen hab nich noch, da kann ich doch nal mal was zu schreiben



Boah, Popcorn klingt prima :D! Kamma da auch noch n Wörterbuch zu hamm :56:?

:sorry: Vielleicht sind es ja auch nur die Nerven ;)!


:shake: Worauf haben wir uns hier nur eingelassen? Was für ein Niveau :schaem:.

karol2206
09.07.2011, 18:50
@Karol: Da du gerade online bist, erwarte ich als Mod eine Antwort auf meine Bilderfrage (http://www.molosserforum.de/allgemeines/17003-welcher-ist-der-bessere-11.html#post280425)

Gruß, Grazi

Och yehh.
Na gut, also ich denke mal das Bilder, welche im Internet öffentlich zu schau gezeigt werden und sich mit rechter Maustaste speicher lassen ohne das eine Fehlermeldung a la copyright erscheint rechtlich in Ordung sind. Falls dies nicht der Fall sein sollte, werde ich um gehend die Bilder aus diesem Forum rausnehemen!

Grazi
09.07.2011, 18:57
Na gut, also ich denke mal das Bilder, welche im Internet öffentlich zu schau gezeigt werden und sich mit rechter Maustaste speicher lassen ohne das eine Fehlermeldung a la copyright erscheint rechtlich in Ordung sind. Nein, ist es nicht. Nicht jeder Webseitenbetreiber baut solche Warnhinweise ein (ich z.B. auch nicht...wüsste gar nicht, wie das geht :hmm:).

Auch Bilder, die im Internet frei zugänglich sind, stehen nicht grundsätzlich zur freien Verfügung. Die Bilder müssen daher entfernt werden... und da du das im Nachhinein laut Foreneinstellung nicht tun kannst, werde ich das jetzt tun.

Gruß, Grazi

karol2206
09.07.2011, 19:02
Nein, ist es nicht. Nicht jeder Webseitenbetreiber baut solche Warnhinweise ein (ich z.B. auch nicht...wüsste gar nicht, wie das geht :hmm:).

Auch Bilder, die im Internet frei zugänglich sind, stehen nicht grundsätzlich zur freien Verfügung. Die Bilder müssen daher entfernt werden... und da du das im Nachhinein laut Foreneinstellung nicht tun kannst, werde ich das jetzt tun.

Gruß, Grazi

Schade dachte wir leben in einer medien freien Welt und nicht in der ehmaligen UdSSR oder China. Naja ist ja auch nicht deine Schuld, denke aber das die eigentlichen rechtlichen Inhaber nichts daran auszusetzen hätten.
Ach ja und wie kann man solche Bilder hier veröffentlichen und wie prüft ihr ob diese genehmigt wurden.

Grazi
09.07.2011, 19:21
Ach ja und wie kann man solche Bilder hier veröffentlichen und wie prüft ihr ob diese genehmigt wurden. Solche Bilder dürfen hier nur mit Genehmigung der Fotografen eingestellt werden. In deinem Fall ;) müsste ich darauf bestehen, mir eine schriftliche Genehmigung vorlegen zu lassen.
Und damit ist EOD.

Gruß, Grazi

Diggimon
09.07.2011, 19:37
Schade dachte wir leben in einer medien freien Welt und nicht in der ehmaligen UdSSR oder China. Naja ist ja auch nicht deine Schuld, denke aber das die eigentlichen rechtlichen Inhaber nichts daran auszusetzen hätten.
Ach ja und wie kann man solche Bilder hier veröffentlichen und wie prüft ihr ob diese genehmigt wurden.

Wenn Du meine Bilder so einfach ich sage mal Lustig "Mopsen" würdest , dann hättest Du bald ein Problem ;) Ich als Fotograf findes es nämlich gar nicht Lustig wenn irgend ein Dödel mit meinem Eigentum macht was Er will :hmm:
Meine Bilder unterliegen alle einem © ob das Wasserzeichen nun auf dem Bild ist oder nicht ;) Wer das nicht Beachtet , der bekommt Post von meinem RA :boese1: Also vorher Fragen , das erspart Dir eine Menge Ärger :ok:

Animal
09.07.2011, 20:40
@karol,

ist nun mal so,ich bin in einer community von i-net shop betreibern,gute bilder zu schießen ist recht aufwendig,bilder von produktfotografen sind teuer!
wir haben ständig probleme mit leuten die einfach unsere bilder klauen und zb.bei ebay verwenden.manche shopbetreiber machen nicht lang rum und schicken dir eine rechnung! ist rechtens!

ich stell jetzt noch hier den antrag an die administration den user hartmut zu löschen!
sowas kann doch nicht angehn!

zantoboy
09.07.2011, 20:42
ich stell jetzt noch hier den antrag an die administration den user hartmut zu löschen!
sowas kann doch nicht angehn!

Neee Hartmut stellt doch die Bilder nicht hier rein sondern Karol. Hartmut ist der mit dem Popcorn :D

Animal
09.07.2011, 20:47
ach zantoboy,

du verbuchselst wieder die wechstaben :hmm:

zantoboy
09.07.2011, 20:56
Guck mal Post 97 (Karol) unten steht in Grün : Bilder vom Mod gelöscht. Hartmut ist der mit den tollen Fragen bzgl. des Autos und des Brustfleckes ;)

bx-junkie
09.07.2011, 21:00
Guck mal Post 97 (Karol) unten steht in Grün : Bilder vom Mod gelöscht. Hartmut ist der mit den tollen Fragen bzgl. des Autos und des Brustfleckes ;)

Korrekt und der mit den Vögeln und dem Nivau (ist das ne Hunderasse?) und so ;) Karol wollte Hartmut ja nur behilflich sein...

Animal
09.07.2011, 21:15
ich meinte doch nicht karol wegen der bilder zu löschen,sondern den unruhestifter!
hab das wohl unverständlich geschrieben!

bitte um absolution!

sina
09.07.2011, 21:45
:troll: :troll:

Alano-Dennis
09.07.2011, 21:50
Wieso bietet man als MOD dem ganzen nach der 10. Seite gequatsche nicht einfach einhalt, wenn absehbar wird das das Thema entgleißt und noch zig Seiten zank und grober Unfug dabei herauskommen???????????:gruebel::35:

Jule69
09.07.2011, 22:07
ich stell jetzt noch hier den antrag an die administration den user hartmut zu löschen!
sowas kann doch nicht angehn!

hab das wohl unverständlich geschrieben!


Nöööö, find ich nicht! Ist doch ziemlich unmissverständlich und dazu auch noch eine ausgesprochen gute Idee :ok:!!!

Ist aber eigentlich doch auch egal, was gelöscht wird. Am besten ALLES!
Das ist doch eh für´n *räusper* Allerwertesten :sorry:.

Ich würde deinen Antrag auf jeden Fall gerne unterstützen :D.

Bloß schade um´s Popcorn ;).

Hartmut
09.07.2011, 22:13
@karol,

ist nun mal so,ich bin in einer community von i-net shop betreibern,gute bilder zu schießen ist recht aufwendig,bilder von produktfotografen sind teuer!
wir haben ständig probleme mit leuten die einfach unsere bilder klauen und zb.bei ebay verwenden.manche shopbetreiber machen nicht lang rum und schicken dir eine rechnung! ist rechtens!

ich stell jetzt noch hier den antrag an die administration den user hartmut zu löschen!
sowas kann doch nicht angehn!

ja we fragt dem gibt man nicht gern antwort
schon mal garnicht wenn man im nachhinein seine eigenen postings noch mal gelesen hat
frag mich nur warum man mich löschen soll, wenn dir das nicht passt wie und was ich frage, dan überlies es doch ganz einfach

stimmt ja von mir kommen sicher noch mehr fragen oder themen und bevor da was zurückfällt, weg damit löschen

ich muss sagen , ich find es gut das die administration so viel rückrad hat und das ganze stehen läst.
denn bislang ging es hier ohne beleidigungen zu

Hartmut
09.07.2011, 22:18
ja wenn man nicht ins schema passt, dann hilft nur eins

löschen, sperren
schon klar, ist ja die einfachste sache hier wieder frieden zu bekommen, nicht war?

oder aber
man überliest das was man nicht lesen will, aber das ist hier zu schwer, das habe ich sehr schnell gemerkt. denn wenn man die wirklichen hilfreichen postings zusammen fast passendie auf drei seiten,
leider muss aber ein jeder seinen senf dazu geben und alles zerreissen

schade das einem der fragt. solche antworten vorgesetzt werden

Grazi
09.07.2011, 22:29
Ich sehe (bisher noch) keinen Anlass, das Thema zu schließen oder einen User zu sperren.

Es wäre zwar schön, wenn man wieder zu einer vernünftigen Diskussion zurückfinden könnte, aber wenn es euch lieber ist, euch virtuell zu hauen... :hmm:

Gruß, Grazi

Animal
09.07.2011, 22:51
adieu!!

Cira
10.07.2011, 07:52
Grosses Grundstück, Familienanschluss und ein "Job", den sehr viele mir bekannte Hunde mit Hingabe und Leidenschaft ausfüllen würden - was ist denn daran eigentlich soooo verkehrt oder "nicht normal"? Und warum wird gleich unterschwellig unterstellt, dass er nie Gassi geht und auch sonst mit dem Hund absolut nichts macht? (überspitzt) Irgendwie drängt sich mir bei euren Interpretationen fast schon das Bild des Kettenhundes auf - aber das ist doch (noch?) garnicht herauszulesen.
Klar hat er sich ein wenig ins Abseits geschossen mit der "Wegsperren, damit er keinen mag"-Aussage und jetzt mit ein paar mehr oder weniger nachvollziehbaren "Trotzreaktionen", aber er sprach meines Erachtens nach davon, den Hund nur solange wegzusperren, wie der Besuch da ist. Und nicht ganztägig oder so - im Gegenteil. Siehe Post 1!


Findest Du die Art wie er sich nach den Wacheigenschaften und Schärfe der Rassen erkundigt denn unbedenklich?
Dass er Hunde mit Autos vergleicht und noch nicht ein einziges Mal darauf eingegangen ist, wenn jemand Bedenken geäußert oder mal nachgefragt hat?
Dass im Gegenteil sofort abgeblockt wird und man sich lediglich und ausschließlich zu der Frage zu äußern hat?
Dass er Hunde mit Autos vergleicht, dass er offenbar keine Ahnung hat, wie man einen Hund vernünftig erzieht, sich weder in die Karten schauen lässt, noch auf die Bedenken mal eingeht und sie ausräumt, so dass man auch guten Gewissens seiner Frage nachkommen kann?

Das er die Vorbehalte überhaupt kein bißchen nachvollziehen kann und sich bemüht sie zu zerstreuen, allein das finde ich schon bedenklich.
Selbstverständlich ist er dazu nicht verpflichtet, aber unsereiner ist ja nun auch nicht verpflichtet dann auf seine Frage einzugehen.

Wenn er es getan hätte, wenn man mit ganz normalen Fragen - die man natürlich hat - nicht bei ihm vor die Wand laufen würde, würde man seine Frage doch auch gern beantworten.
Doch wenn mich das Gefühl beschleicht, da stimmt irgendetwas nicht, möchte ich auf keinen Fall mit daran beteiligt sein, dass noch so eine arme Socke ihr Leben als lebendige Alarmanlage fristet, auch wenn es scheinbar unweigerlich sowieso dazu kommen wird.

Ich möchte nochmal klarstellen, dass ich es durchaus befürworte, wenn ein Hund mit den Anlagen diese Aufgabe zusätzlich erfüllen darf, - mein Hund passt auch eifrig mit auf seine Familie und sein Zuhause auf - dass daneben aber auch noch andere wichtige Aspekte eine Rolle spielen, damit es dem Wachhund auch wirklich gut geht und dass dies auch mit eine Rolle bei der Auswahl der Rasse spielt.

Und wenn ich von einem User den Eindruck habe, dass er sich dessen bewusst ist, bin ich gern bereit einen Rat zu geben, soweit ich mich auskenne.
Hier aber habe ich aber nur den Eindruck, irgendetwas ist komisch, er scheint was zu verstecken, es geht ihm nur um Schärfe und Äußerlichkeiten, was der Hund sonst für Bedürfnisse haben könnte interessiert ihn nicht und eigentlich weiß er gar nicht, wie man einen (solchen) Hund erziehen und mit ihm umgehen sollte.
Ich hätte es besser gefunden, wenn er sich die Mühe gemacht hätte die Bedenken zu zerstreuen, anstatt sie Müll zu schimpfen.

Was denkt er denn, das man hier verpflichtet ist, auf seine Fragen einzugehen, dass man seine Meinung und Bedenken, wenn man sie hat, nicht äußern darf, nur weil ihm das nicht passt?

Ich bin i.d.R. ein hilfsbereiter Mensch und auch wenn es mir nicht immer leicht fällt bemühe ich mich zumindest höflich zu sein, doch es gibt auch Grenzen.

Ich hoffe aber ehrlich, dass ich mich im Sinne des zukünftigen Wachhundes, dieses Users irre.

...

BlackCloud
10.07.2011, 08:31
Cira :ok::ok::ok:

Guayota
10.07.2011, 09:04
....wenn denn der Rest, den du ihm hier freundlicherweise unterstellst, passt...

Ich scheine wirklich ein Problem damit zu haben, mich so auszudrücken, dass Menschen nicht das Gegenteil von dem verstehen, was ich sagen wollte.
Ich habe garnichts unterstellt und wollte eigentlich dafür plädieren damit aufzuhören. Egal in welche Richtung.

Danke für die Erklärung! (OT)

Findest Du die Art wie er sich nach den Wacheigenschaften und Schärfe der Rassen erkundigt denn unbedenklich?

Sich nach Wacheigenschaften zu erkundigen finde ich legitim. Die "Art & Weise", wie er es hier anfangs gemacht hat, fand ich persönlich bis zu einem gewissen Punkt weder bedenklich noch unbedenklich.


Dass er Hunde mit Autos vergleicht und noch nicht ein einziges Mal darauf eingegangen ist, wenn jemand Bedenken geäußert oder mal nachgefragt hat?
Dass im Gegenteil sofort abgeblockt wird und man sich lediglich und ausschließlich zu der Frage zu äußern hat?
Dass er Hunde mit Autos vergleicht, dass er offenbar keine Ahnung hat, wie man einen Hund vernünftig erzieht, sich weder in die Karten schauen lässt, noch auf die Bedenken mal eingeht und sie ausräumt, so dass man auch guten Gewissens seiner Frage nachkommen kann?

Cira, der ganze Schwachsinn mit den Autos, Fellfarben und den Papageien kam nach meinem Beitrag - leider bin ich nicht in der Lage, in die Zukunft zu sehen. Allerdings konnte man zumindest bis zu meinem Beitrag nicht herauslesen, ob er "keine Ahnung hat, wie man einen Hund vernünftig erzieht" - nur weil er vielleicht die Sprachgabe von einem Kanarienvogel hat.

Selbstverständlich ist er dazu nicht verpflichtet, aber unsereiner ist ja nun auch nicht verpflichtet dann auf seine Frage einzugehen.

Ja.

Doch wenn mich das Gefühl beschleicht, da stimmt irgendetwas nicht, möchte ich auf keinen Fall mit daran beteiligt sein, dass noch so eine arme Socke ihr Leben als lebendige Alarmanlage fristet, auch wenn es scheinbar unweigerlich sowieso dazu kommen wird.

Genau das ist Spekulation - und der Rest auch. Und natürlich kann sie sich als wahr erweisen. Wir wissen es alle nicht - wenn schon das nicht die Wahrheit war...
Grundstück ist mehr als groß und eingezäunt. Hund hätte 24 freilauf mit Familienanschluss
...dann kann ich doch nu wirklich auch nichts dafür.
Ich habe übrigens weder einen Tipp in Richtung einer Rasse abgegeben, noch bin ich auf seine Frage nach dem besseren Wachhund eingegangen - nur so nebenbei.
Allerdings glaube ich nach den Seiten nach meinem Beitrag...mein Gott...sind gerade Schulferien, oder?;)

Monty
10.07.2011, 09:05
Doch wenn mich das Gefühl beschleicht, da stimmt irgendetwas nicht, möchte ich auf keinen Fall mit daran beteiligt sein, dass noch so eine arme Socke ihr Leben als lebendige Alarmanlage fristet, auch wenn es scheinbar unweigerlich sowieso dazu kommen wird.

...

Mir geht es genauso und treffender als Cira hätte man es nicht beschreiben können.Ich hoffe dennoch ehrlich, dass ich mich im Sinne des zukünftigen Wachhundes, dieses Users irre, weil ich mir auch vorstellen kann das für den "passenden" Hund die angebotenen Bedingungen gut sein könnten.

@ Hartmut nach wie vor bin ich der Meinung das ein Welpe für euch ungeeignet ist, da bei keiner Rasse abzusehen ist wie sich das einzelne Individuum Hund entwickelt. Bei einen erwachsenen Hund ab 3 Jahren sind die Charaktereigenschaften ausgebildet. Ein solcher Hund wäre dann keine Überraschungswundertüte und es wäre für diesen Hund und euch sinnvoll.

Du schreibst in einen Beitrag es muss "klick" machen...prima für alle Beteiligten. Ich rate dir, nach einen erwachsenen Hund mit den von dir gewünschten Eigenschaften zu suchen. Dabei kannst du doch problemlos dich parallel bei beiden von dir in Erwägung gezogenen Rassen umsehen.
Das kann dann zwar einige Zeit dauern bis sich der passende Hund im Tierschutz oder aus zweiter Hand findet, aber ein Welpe würde auch nicht sofort Haus und Hof bewachen.

Hartmut
10.07.2011, 09:05
Findest Du die Art wie er sich nach den Wacheigenschaften und Schärfe der Rassen erkundigt denn unbedenklich?
Dass er Hunde mit Autos vergleicht und noch nicht ein einziges Mal darauf eingegangen ist, wenn jemand Bedenken geäußert oder mal nachgefragt hat?
Dass im Gegenteil sofort abgeblockt wird und man sich lediglich und ausschließlich zu der Frage zu äußern hat?
Dass er Hunde mit Autos vergleicht, dass er offenbar keine Ahnung hat, wie man einen Hund vernünftig erzieht, sich weder in die Karten schauen lässt, noch auf die Bedenken mal eingeht und sie ausräumt, so dass man auch guten Gewissens seiner Frage nachkommen kann?
Ich habe das Beispiel mit den Autos gebracht weil nicht nur der karakterm die eigenschaften sondern auch das aussehen bei mir eine grosse rolle spielt.
wenn ich denn solche dinge lese, das aussehen intresiert mich nicht, gehen mir die nackenhaare hoch, denn das stimmt nicht. keiner der weisse autos nicht mag kauft sich einen weil die ps zahl und die sitze passen. der sucht weiter,

Das er die Vorbehalte überhaupt kein bißchen nachvollziehen kann und sich bemüht sie zu zerstreuen, allein das finde ich schon bedenklich.
Selbstverständlich ist er dazu nicht verpflichtet, aber unsereiner ist ja nun auch nicht verpflichtet dann auf seine Frage einzugehen.
ich frag mich warum du dann antwortest, es ist keiner verpflichtet mir zu antworten, ich frag mich nur warum tun es denn so viele? alles hilfsangebote?
das glaub ich kaum, leider


Wenn er es getan hätte, wenn man mit ganz normalen Fragen - die man natürlich hat - nicht bei ihm vor die Wand laufen würde, würde man seine Frage doch auch gern beantworten.

so wie du es schreibst , siehst das das hier so, es wird eine frage gestellt, dann kommen erst von dir gegenfragen und dann erst wenn mir die antworten gefallen, dann antworte ich?
also dann muss ich sagen, thema verfehlt.


Ich möchte nochmal klarstellen, dass ich es durchaus befürworte, wenn ein Hund mit den Anlagen diese Aufgabe zusätzlich erfüllen darf, - mein Hund passt auch eifrig mit auf seine Familie und sein Zuhause auf - dass daneben aber auch noch andere wichtige Aspekte eine Rolle spielen, damit es dem Wachhund auch wirklich gut geht und dass dies auch mit eine Rolle bei der Auswahl der Rasse spielt.
das sehe ich genau so und die anderen aspekte kommen mit sicherheit nicht zu kurz. ichbin stolz das ich der lage bin meinen hunden 24 stunden freilauf auf 2500 qm gönnen zu können, ich bin davon überzeugt das fast die hälfte der hunde die ihr habt das nicht geniessen. aber das ist ein anderes thema. mir ist sehr wohl bewusst das viel mehr dahinter steckt, als nur aussehen und die wacheigenschaften


Und wenn ich von einem User den Eindruck habe, dass er sich dessen bewusst ist, bin ich gern bereit einen Rat zu geben, soweit ich mich auskenne.
Hier aber habe ich aber nur den Eindruck, irgendetwas ist komisch, er scheint was zu verstecken, es geht ihm nur um Schärfe und Äußerlichkeiten, was der Hund sonst für Bedürfnisse haben könnte interessiert ihn nicht und eigentlich weiß er gar nicht, wie man einen (solchen) Hund erziehen und mit ihm umgehen sollte.
der eindruck täuscht, und wenn ich gefragt hätte wer der bessere ist der rehpinsher oder der fila , dann könnte ich das verstehen,
da aber der fila und der cane fast gleich sind, versteh ich so was nicht



Ich hätte es besser gefunden, wenn er sich die Mühe gemacht hätte die Bedenken zu zerstreuen, anstatt sie Müll zu schimpfen.
und ich hätte es besser gefunden wenn man etwas anders an fragen rangeht. man fragt nicht gleich gegenfragen, das hab ich zuminds in der schule gelernt. dieses könnte man wieder gut mit dem autovergleich erklären, aber ich lass es, es gibt eben einige die es verstehen wollen und andere die lieber nur drauf hauen

Was denkt er denn, das man hier verpflichtet ist, auf seine Fragen einzugehen, dass man seine Meinung und Bedenken, wenn man sie hat, nicht äußern darf, nur weil ihm das nicht passt?
nein das denke ich nicht, ich denke auch nicht das sich jeder bei jeder frage immer angesprochen fühlen muss, ich vermute auch, das einer der die beiden gefragten rassen hält, besser antworten kann , als einer der eine andere art hat. oder meinst du das ein zb porsche fahrer in einer trabbiwerkstatt nachfragt was mit seinem auto sein kann?

Hartmut
10.07.2011, 09:16
@ monty

find ich ja gut das du mir zu einem drei jährigen hund rätst, aber sind wir schon so weit?
ich weiss ich drück mich nicht immer glücklich aus.
aber wenn ich mir noch nicht mal klar bin welcher der beiden rassen oder doch vielleicht eine ganz andere art, dann sollte das doch erst mal geklärt sein,
wenn dann die rasse feststeht dann kann ich überlegen, welpe junghund oder eben ein drei jähriger

gerade gestern war ich noch in einem zooladen
da war eine mutter mit ihrem 10 jährigen jungen, der junge wünschte sich zwei merrschweinichen und die mutter , neine du bekommst zwei wellensittiche.
ja mal ehrlich was glaubt ihr wie das da abgegangen ist und was der junge am ende bekommen hat?
er hat zwei wellensittiche bekommen und ich sage euch heute schon, die wird er nie so versorgen als seine es die tiere gewesen die er sich wünschte.
was ich damit sagen will, einem was aufzureden bringt nicht viel, besser würde ich es finden die erfahrungen die die fila und cane halter mit ihren tieren gemacht haben und machen, mit mitzuteilen, so kannm an dann sehen wer der bessere für mich ist
nur mal so zum nachdenken

Diggimon
10.07.2011, 09:22
Hallo Hartmut !
Du kannst auch die Bordsuche verwenden , dann bekommst Du auch einige Infos ;)
Z.B Hier :
http://www.molosserforum.de/erziehung/15369-fila-als-zweithund.html
http://www.molosserforum.de/allgemeines/12457-ich-hab-eine-frage-zum-fila-standard-verhalten.html

Gast270412
10.07.2011, 09:38
Hallo Hartmut,

also wenn ich einen Fila oder CC hätte, dürftest du Ihn besuchen kommen. Kann aber nur mit einem Bullmastiff dienen.

Jule69
10.07.2011, 10:11
@ Cira :ok::ok::ok:!!!!!!!!!!!!!!!!

Monty
10.07.2011, 10:25
@ monty

find ich ja gut das du mir zu einem drei jährigen hund rätst, aber sind wir schon so weit?


Ich denke Ja, denn es geht dabei darum, dass du einen Hund bekommst der die von dir gewünschten Charaktereigenschaften hat.

Die Rassefrage besteht immer noch klar, ich glaube aber das sich die Frage welche Rasse, von selbst erledigt, wenn du anders an die Suche nach den nächsten Hund ran gehst.

Ich kann nur sagen, wie ICH es händeln würde...offen für alle Hunderassen suchen, darauf achten das der Hund die nötigen Charaktereigenschaften hat und dann muss es natürlich auch noch klick machen bzw. mir der Hund optisch noch zu sagen bzw. das außen herum noch alles stimmen.

Cira
10.07.2011, 11:24
eine Frage nach dem besseren Wachhund eingegangen - nur so nebenbei.
Allerdings glaube ich nach den Seiten nach meinem Beitrag...mein Gott...sind gerade Schulferien, oder?;)

*grins* Ich weiß nicht, bei uns noch nicht, aber in anderen Bundesländern, durchaus möglich. :)


Ich habe das Beispiel mit den Autos gebracht weil nicht nur der karakterm die eigenschaften sondern auch das aussehen bei mir eine grosse rolle spielt.
wenn ich denn solche dinge lese, das aussehen intresiert mich nicht, gehen mir die nackenhaare hoch, denn das stimmt nicht. keiner der weisse autos nicht mag kauft sich einen weil die ps zahl und die sitze passen. der sucht weiter,

Ich denke, fast alle Menschen, wenn nicht alle, haben optische Vorlieben und das ist auch nichts schlechtes, wenn man es nicht übertreibt.
Aber mir beispielsweise stellen sich die Nackanhaare hoch, wenn man Hunde mit toten Gegenständen vergleicht, weil es fühlende Wesen sind, denen man gerecht werden muss.
Außerdem werden Hunde sooft lediglich wegen ihres Äußeren gekauft und im Nachhinein stellt sich heraus dass man mit ihm nicht klarkommt, weil man sich überhaupt nicht darüber informiert hat, was der Hund benötigt um ausgeglichen und zufrieden zu sein.
Einen Hund sollte man in erster Linie nach seinen Rasseeigenschaften aussuchen und sich dann innerhalb dieser Rassen den aussuchen, der einem gefällt und der gut zu einem passt.
Wenn man sich damit nicht anfreunden kann, sollte man lieber davon Abstand nehmen.



ich frag mich warum du dann antwortest, es ist keiner verpflichtet mir zu antworten, ich frag mich nur warum tun es denn so viele? alles hilfsangebote?
das glaub ich kaum, leider

Wir sind hier in einem Forum, wo jeder zu einem Thema schreibt, was er wichtig findet gelesen zu werden.
Du kannst nicht in ein öffentliches Forum schreiben und dann erwarten, dass man hier seine Meinung nicht äußert, auch wenn es vllt nicht das ist was Du gerade hören möchtest.
Glaub mir, das geht nicht.
Niemand lässt sich den Mund verbieten, gerade nicht im Forum.
Und auch wenn es manchmal üble Ausmaße annimmt, ist es eigentlich gut so.
Ich stimme aber mit Dir überein, dass man nicht beleidigend werden muss.



so wie du es schreibst , siehst das das hier so, es wird eine frage gestellt, dann kommen erst von dir gegenfragen und dann erst wenn mir die antworten gefallen, dann antworte ich?

Absolut, ja!
Für mich ist das völlig normal, dass man erstmal nachfragt und ich hätte auch überhaupt kein Problem auf solche Fragen einzugehen und die Bedenken zu zerstreuen, wenn ich etwas wissen wollte.
Kommt natürlich immer darauf an, wie Fragen gestellt werden, aber der Ton war hier zu Anfang eigentlich völlig okay.



also dann muss ich sagen, thema verfehlt.

Du bist das offenbar nicht gewohnt, das man nachhakt und Dir widerspricht. ^^





das sehe ich genau so und die anderen aspekte kommen mit sicherheit nicht zu kurz. ichbin stolz das ich der lage bin meinen hunden 24 stunden freilauf auf 2500 qm gönnen zu können, ich bin davon überzeugt das fast die hälfte der hunde die ihr habt das nicht geniessen. aber das ist ein anderes thema.

Es ist schön das zu "hören".
Wobei ich sagen muss, mein Hund (ein Boerboel) braucht keine 24 Stunden Freilauf und 2500qm Garten.
Mein Hund braucht seine Familie, in deren Nähe sie sich 24 Stunden täglich aufhält, sie braucht das Gefühl angenommen und Teil der Familie zu sein und sie liebt gemeinsame Spaziergänge und mit anderen Hunden zu spielen und zu toben.
Sie will eigentlich immer nur mit dabei sein und genau das genießt sie.
Wir haben einen Garten den sie gar nicht nutzt, es sei denn wir gehen mit.
Ich glaube die meisten Hunde halten sich i.d.R. am liebsten in der Nähe ihrer Familie auf.

mir ist sehr wohl bewusst das viel mehr dahinter steckt, als nur aussehen und die wacheigenschaften

Was genau ist Dir denn bewusst?
Und was würdest Du Eurem zukünftigen Wachhund noch bieten, außer 24 Stunden Freilauf auf Eurem Grundstück und seine Bewachung?



der eindruck täuscht, und wenn ich gefragt hätte wer der bessere ist der rehpinsher oder der fila , dann könnte ich das verstehen,
da aber der fila und der cane fast gleich sind, versteh ich so was nicht

Öhm... nee, das denke ich nicht.




und ich hätte es besser gefunden wenn man etwas anders an fragen rangeht. man fragt nicht gleich gegenfragen, das hab ich zuminds in der schule gelernt. dieses könnte man wieder gut mit dem autovergleich erklären, aber ich lass es, es gibt eben einige die es verstehen wollen und andere die lieber nur drauf hauen

Bevor ich komplexere Fragen beantworte, will ich erstmal genaueres wissen und offenbar geht es anderen ebenso.
Das ist nicht unhöflich, sondern Interesse, außerdem will man wissen, wofür man da Tipps gibt.
Wenn dann gemauert wird, ist es nicht verwunderlich, dass Du man so nicht weiterkommt.
Wo wäre denn das Problem gewesen, auf die Fragen einzugehen?
Du wolltest doch schließlich etwas hier von den Usern im Forum, dann sollte man sich auch entgegenkommender verhalten.


nein das denke ich nicht, ich denke auch nicht das sich jeder bei jeder frage immer angesprochen fühlen muss, ich vermute auch, das einer der die beiden gefragten rassen hält, besser antworten kann , als einer der eine andere art hat. oder meinst du das ein zb porsche fahrer in einer trabbiwerkstatt nachfragt was mit seinem auto sein kann?

Das wirst Du hier aber niemandem abgewöhnen können.
Wenn Du damit ein solch immenses Problem hast bist Du im Forum wirklich fehl am Platz.
Außerdem gibt es hier viele User, die sich durchaus nicht nur mit der Rasse auskennen, die sie selber halten.
Und trotzdem wollen sie erstmal wissen, wem sie da wozu raten, damit sie sich damit wohlfühlen.
Zumindest denke ich das, weil es mir auch so geht.

Schon wieder die Autos.^^
Du hast definitiv einen Schrottplatz oder Gebrauchtwagenhandel. ;)

...

Hartmut
10.07.2011, 11:52
Ich denke, fast alle Menschen, wenn nicht alle, haben optische Vorlieben und das ist auch nichts schlechtes, wenn man es nicht übertreibt.
Aber mir beispielsweise stellen sich die Nackanhaare hoch, wenn man Hunde mit toten Gegenständen vergleicht, weil es fühlende Wesen sind, denen man gerecht werden muss.
Außerdem werden Hunde sooft lediglich wegen ihres Äußeren gekauft und im Nachhinein stellt sich heraus dass man mit ihm nicht klarkommt, weil man sich überhaupt nicht darüber informiert hat, was der Hund benötigt um ausgeglichen und zufrieden zu sein.
Bei den Vorlieben muss es wohl etwas anders sein. denn es ist ja von anderen zu lesen, das aussehen ist mir ganz egal. das auto ist halt des menschen lieblinskind oder wie wird es immer wieder beschrieben, daher eben die vergleiche damit. ich kann das auch mit nutztieren machen, kein thema, ich habe schon zieg mal gesagt, es muss eben alles passen



Einen Hund sollte man in erster Linie nach seinen Rasseeigenschaften aussuchen und sich dann innerhalb dieser Rassen den aussuchen, der einem gefällt und der gut zu einem passt.
Wenn man sich damit nicht anfreunden kann, sollte man lieber davon Abstand nehmen.
so das habe ich , steht auch schon viel weiter vorn, nur naoch mal so zur info und dabei ist dann rausgekommen das ich gern wissen möchte wer der bessere ist, posting 1,




Wir sind hier in einem Forum, wo jeder zu einem Thema schreibt, was er wichtig findet gelesen zu werden.
Du kannst nicht in ein öffentliches Forum schreiben und dann erwarten, dass man hier seine Meinung nicht äußert, auch wenn es vllt nicht das ist was Du gerade hören möchtest.
Glaub mir, das geht nicht.
Niemand lässt sich den Mund verbieten, gerade nicht im Forum.
da geb ich dir recht, meinetwegn kann auch jeder seinen senf dazugeben, nur wenn dann sollte es doch mit dem eigendlichen thema zu tun haben.



Bevor ich komplexere Fragen beantworte, will ich erstmal genaueres wissen und offenbar geht es anderen ebenso.
Das ist nicht unhöflich, sondern Interesse, außerdem will man wissen, wofür man da Tipps gibt.
intresse wonach, und wozu tipps geben.
also wer posting 1 gelesen hat weiss worum es geht. wozu muss ich dann hinterfragen anch erziehung, familienanschluss usw. das hat mit der eigendlichen frage nichts zu tun
oder gehst du beim milch kaufen in den supermarkt und fragst , kommt die mich von einen schwarzweissen oder braun weissen kuh?

Cira
10.07.2011, 12:12
intresse wonach, und wozu tipps geben.

Die Frage ist schon zigmal und mehr als ausführlich beantwortet worden, es kommt aber nichts davon bei Dir an.

Du suchst einen Schrottplatzhund oder etwas ähnliches und der wird außer dem nichts anderes in seinem Leben zu sehen bekommen.

Familienanschluss?
Im Leben nicht, als Nutztier.

...

Hartmut
10.07.2011, 12:36
Die Frage ist schon zigmal und mehr als ausführlich beantwortet worden, es kommt aber nichts davon bei Dir an.
das bezog sich auf dein posting vorher, und in erster linie geht es um posting 1

es geht weder um einen schrottplatzhund , noch um einen der ohne familienanschluss
es geht um
Ich suche eine Hunderasse die in meiner Abwesenheit sehr gut auf HAus und Hof aufpasst.
Alles was ich so im Netz bislang gelesen habe, hat mich noch nicht dazu bewegt, das ich mich für eine Rasse entschieden habe.

Bislang würde ich den fila brasileiro an erster Stelle stellen und danach dann den cane corso.

Grundstück ist mehr als groß und eingezäunt. Hund hätte 24 freilauf mit Familienanschluss

Welche Rasse ist die bessere von den Beiden, oder gibt es noch eine andere die nach besser aufpasst und keinen Fremden aus Grundstück läst.

Cira
10.07.2011, 13:00
Irgendwie erinnerst Du mich an eine Aufziehsprechpuppe.
Der kann man auch erzählen was man will, sie nimmt ebenfalls nichts auf und antwortet immer nur dasselbe.

Naja, viel Spass noch.

...

Peppi
10.07.2011, 13:06
Welche Rasse ist die bessere von den Beiden, oder gibt es noch eine andere die nach besser aufpasst und keinen Fremden aus Grundstück läst.[/U]

Eine Rasse unter dem Oberbegriff "Herdenschutzhund". Die wurden urtümlich - und als das gelten diese Rassen immernoch - zur Selbstständigen Arbeit gezüchtet, bzw. selektiert. Keine verzüchtete Schowrasse, sondern Hunde denen es vielleicht eher im Blut liegt, nicht mit ständigem Familienanschluss zu leben.

Wachen tun wahrscheinlich alle Hunde irgendwie. Aber bei ganz vielen Hunden die ich kenne, ist der Familienanschluss wichtiger. Auch unsere kleben uns immer an den Hacken und sind drin wenn wir drinnen sind.

Das ist bei HSH - zumindest aus meiner begrenzten Erfahrung - anders und kommt der Haltung dieser Rassen - so wie Du es beschreibst am ehesten Entgegen.

Da würde ich mich aber an Deiner Stelle noch genauer informieren und vielleicht ein Spezialforum aufsuchen, wenn Dich das anspricht. Das sind halt noch richtige Hunde, die einiges von Geburt an mitbringen. (Je nach Linie und Zucht!)

http://www.herdenschutzhund-service.de/

gretel
10.07.2011, 13:46
ich würde dir auch zu einem herdenschutzhund raten, da diese hunde nicht so zu leiden haben, wenn du sie mal aussperrst. molosser sind da sehr sensibel und mein hund (dogo canario) "spinnt" auch öfter, wenn man ihm die badezimmertür vor der nase zumacht. sind eher wie kleine kinder, meiner ist oft trotzig und wenig ernsthaft.

schau dir mal folgende rassen im google an: kangal, zentralasiatischer owtscharka, kaukase

aber: diese hunde sind für kenner und nicht leicht händelbar. sie brauchen eine klare führung! sonst akzeptieren sie dich nicht als herrchen. durch ihr eigenständiges handeln ist das schon gefährlich.

Angel
10.07.2011, 14:18
@Hartmut

da aber der fila und der cane fast gleich sind, versteh ich so was nicht

Deutlicher kannst DU nicht demonstrieren, das DU entweder Null-Ahnung hast bzw. das Du dich mit über keiner der von Dir ausgesuchten Rassen wirklich informiert hast.
Ich hatte schon einige Hunde, angefangen bei einem Rauhaardackel, über Boxer, Schäferhund, Border-Mix, SH/Rotti-Mix bis hin zum Cane Corso und einer Mischung aus Deutscher Dogge und Fila Brasileiro. (habe die wichtigen Rassen jetzt bewusst ausgeschrieben, damit auch DU es verstehst)
Und ich kann nur sagen der Cane Corso und der Fila Brasileiro sind so grundverschieden wie Ananas und Zwiebeln!
Ich lehne mich sogar soweit aus dem Fenster und behaupte, dass jeder Hund insbesondere der Molosser, bei artgerechter Erziehung, Sozialisierung und artgerechter Haltung instinktiv seine Familie und sein Revier (Haus und Hof) beschützen wird.
Und ich gebe meinen Vorrednern (ähm schreibern) Recht, wenn Du 100% Schutz für deine Familie und Dein Anwesen suchst kauf Dir eine Alarmanlage, die kostet in der Anschaffung vielleicht etwas mehr (unsere für den Laden hat 6.000 Euro gekostet) aber Du hast keine Folgekosten wie Futter, Tierarzt, Hundeschule, Versicherung, Steuern usw.
Ausserdem kannst Du frei über Deine Zeit verfügen und kannst Dir, ich vergaß wie wichtig Dir die Optik ist, sogar das Design aussuchen.
Ich hab mir heute Mittag mal die Zeit genommen hier alles durch zu lesen (unser Welpe schläft gerade so schön) und bin zu der Überzeugung gekommen, dass Du wenig bis keine Ahnung von Hunden hast.

Selbst Hundehalter wie ich, die seit mehr als 20 Jahren immer Hunde hatten, sind sich bei vielen Dingen was Hunde angeht unsicher und stellen Fragen, zum Glück gibt es Foren wie dieses wo man sich austauschen kann.
Aber ich kenne es nur so, das wenn ich eine Frage stelle und darauf Antworten erhalte, denke ich darüber nach, denn deshalb stelle ich meine Fragen. Wenn von Useren Gegenfragen kommen , weil in meiner Fragestellung etwas unklar ist, beantworte ich diese Fragen sachlich und nicht wie DU, mit blöden Vergleichen wie Autos oder irgendwelchen Papageien.

Elke

Alano-Dennis
10.07.2011, 14:35
Ich lehne mich sogar soweit aus dem Fenster und behaupte, dass jeder Hund insbesondere der Molosser, bei artgerechter Erziehung, Sozialisierung und artgerechter Haltung instinktiv seine Familie und sein Revier (Haus und Hof) beschützen wird.

Das stimmt so nicht, nur vereinzelte tun das,
nicht unbedingt Rasseabhängig, so kann dies auch beim Westie
oder Windhund auftreten. Natürlich gibts Rassen bei denen das
im Verhältniss stärker vertreten ist, aber sicher nicht von Molossern allein gepachtet . Verallgemeinern kann man dieses somit nich. Kurz auf den Punkt gebracht; Wenn es wirklich hart auf hart kommt, stellt/verlässt sich der normale Hund auf seinen Cheff und sucht dort Schutz. Fremde Leute durch den Zaun ankleffen sagt über den Wehrtrieb einfach mal nix aus, dazu gehört deutlich mehr.

MfG

Hartmut
10.07.2011, 14:50
Und ich kann nur sagen der Cane Corso und der Fila Brasileiro sind so grundverschieden wie Ananas und Zwiebeln!
Achso ? Komisch und das wird mir hier doch vermittelt das die fast gleich sind. So falsch kann ich die MAils und Pn´s nicht verstehen das ich das da nicht rauslese.


Ausserdem kannst Du frei über Deine Zeit verfügen und kannst Dir, ich vergaß wie wichtig Dir die Optik ist, sogar das Design aussuchen.
Ich hab mir heute Mittag mal die Zeit genommen hier alles durch zu lesen (unser Welpe schläft gerade so schön) und bin zu der Überzeugung gekommen, dass Du wenig bis keine Ahnung von Hunden hast.
Es können halt nicht alle gleich schlau sein. aber hier scheint es ja noch einige mehr zu geben, die nicht alles wissen, die aber vielleicht der ansicht sind hier besser nicht öffendlich zu schreiben und mir das auf andere weise zukommen zu lassen.



Aber ich kenne es nur so, das wenn ich eine Frage stelle und darauf Antworten erhalte, denke ich darüber nach, denn deshalb stelle ich meine Fragen. Wenn von Useren Gegenfragen kommen , weil in meiner Fragestellung etwas unklar ist, beantworte ich diese Fragen sachlich und nicht wie DU, mit blöden Vergleichen wie Autos oder irgendwelchen Papageien.

Elke
ja dann frag ich mich erst mal wo denn die antwort ist, eine antwort drauf kann ich in den 17 seiten leider nicht finden, wer der bessere ist.

denn du schreibst ja selbst, wenn ich dann eine antwort erhaltenhabe.....

nur geht das ja nicht weil ja nur angezweifelt wird was ich mit dem hund mache, ob ich ahnung habe, was ich will , ob ich nur auf aussehen achte usw.

Diggimon
10.07.2011, 15:52
Du fragst immer wieder welche Rasse die Bessere ist :hmm:
Das lieber Hartmut kann und will Dir hier bestimmt keiner sagen , denn für mich z.B ist der Fila der Bessere :D logisch habe ja auch einen ;)
Für einen CC Halter wird dieser der Bessere sein , verstehst Du nun ?? Du mußt für Dich ganz alleine entscheiden welche der beiden von Dir genannten Rassen für Euch in Euer leben passt . Wenn ich nun hier lese , wie der Hund leben soll , dann würde ich pers. auch zu einem Herdi raten , denn der ist Robust und dem macht auch das Leben im "Freien" nicht viel aus ganz im Gegenteil ;) Ich hoffe doch Du hast mal in die von mir eingestellten Freds reingeschaut und bist einwenig Schlauer geworden was den Fila angeht ;)

Hartmut
10.07.2011, 16:31
Du fragst immer wieder welche Rasse die Bessere ist :hmm:
Das lieber Hartmut kann und will Dir hier bestimmt keiner sagen , denn für mich z.B ist der Fila der Bessere :D logisch habe ja auch einen ;)
Für einen CC Halter wird dieser der Bessere sein , verstehst Du nun ?? Du mußt für Dich ganz alleine entscheiden welche der beiden von Dir genannten Rassen für Euch in Euer leben passt . Wenn ich nun hier lese , wie der Hund leben soll , dann würde ich pers. auch zu einem Herdi raten , denn der ist Robust und dem macht auch das Leben im "Freien" nicht viel aus ganz im Gegenteil ;) Ich hoffe doch Du hast mal in die von mir eingestellten Freds reingeschaut und bist einwenig Schlauer geworden was den Fila angeht ;)

wieso kann das keiner sagen? kann sicher will das nur nicht oder wer weiss was.
es muss ja unterschiede geben, ich denk jetzt mal laut
du hast einen fila und kennst die cane , daher müsstest du mir doch sagen können war wer für vor und nachteile hat.

in den links hab ich reingeschaut

suifeng
10.07.2011, 16:44
Hey Hartmut!

Ein Fila kann so oder so sein, ein CC kann so oder so sein.

Vom Gefühl her würde ich sagen, dass ein Fila deinen Ansprüchen eher gerecht wird, als ein CC. Die CC, welche ich bisher erleben durfte, hatten ein eher angenehmes Gemüt und verhielten sich eher wie Hofhunde, denn als Wachhunde. Ich habe bisher 2 Fila in meinem Leben getroffen und die Besitzer sagten mir, bitte deutlich Abstand nehmen. Diese Info gebe ich aber auch den Menschen, wenn sie auf meine beiden zugehen.

Aber, ein Individuum einer Rasse kann, auch wenn bestimmte Merkmale durch die Zucht versucht wurde hervorzuheben, auch ganz anders daher kommen, als "rassetypisch" erwünscht.

Dieses ist ein Text, die beste Beschreibung des RR, die ich kenne, die genau auf die Problematik anspricht. Ist auch eine schöne Passage über die "Wachsamkeit" enthalten.

http://www.rhodesian-ridgeback.org/fileadmin/pic/ausbildung/ridgeback.pdf

Vielleicht verstehst du dann eher, warum es so schwer ist, von einem besser oder weniger gut zu reden.

Gute Anlagen zum Bewachen können der FB und der CC haben. Können, nicht müssen.

Eine Frage wäre noch, sollen die Hunde "nur" Anschlagen oder sollen sie im Ernstfall mehr tun müssen? Wenn ja, wie?

LG
Nicole

Diggimon
10.07.2011, 16:46
Die CC kenne ich nur von Bilder und von Austellungen , habe selbst mit keinem pers. Kontakt und würde mir deshalb auch keine Meinung über die Rasse erlauben ;)

sina
10.07.2011, 16:47
Ich glaube das die Art und Weise der Fragestellung von Hartmut die User auf die Palme treibt.
Warum macht er solch ein Geheimnis um sich und den Grund warum er scharfe Wachhunde braucht.
Da ist es kein Wunder das die Befürchtung besteht das der Hund nur verbraucht werden soll und evtl. wirklich auf dem Schrottplatz landet.

In diesem Forum bekommt man wirklich Hilfe wenn man offen und ehrlich ist!

Hartmut
10.07.2011, 16:51
ich mache keine hel aus etwas, was ich suche weiss ja mitlerweile jeder der mitliest.

ich suche einen hund der aufpasst das keine fremden aus grundstück gehen. sollte ich mal nicht da sein, so darf er sie stramm stehen lassen bis ich wieder da bin, wenn man ihm dann weh tut, dann darf er das auch :D

Guayota
10.07.2011, 16:56
...sollte ich mal nicht da sein, so darf er sie stramm stehen lassen bis ich wieder da bin, wenn man ihm dann weh tut, dann darf er das auch :D

Rein rechtlich nicht - jedenfalls nicht ohne Folgen.
In welchem Bundesland lebst du eigentlich?

Hartmut
10.07.2011, 16:59
Rein rechtlich nicht - jedenfalls nicht ohne Folgen.
In welchem Bundesland lebst du eigentlich?

komme aus niedersachsen

Grazi
10.07.2011, 17:12
Ich scheine wirklich ein Problem damit zu haben, mich so auszudrücken, dass Menschen nicht das Gegenteil von dem verstehen, was ich sagen wollte.
Ich habe garnichts unterstellt und wollte eigentlich dafür plädieren damit aufzuhören. Egal in welche Richtung. Nein, Jörg... da muss ich dir widersprechen: offenbar habe ich mich mal wieder missverständlich ausgedrückt.

Die "Unterstellung" hätte ich wohl besser in Anführungszeichen gestellt... ich wollte damit sagen, dass du bei dem TE offenbar von einer positiven Grundannahme (bzgl. Haltungsbedingungen, persönlichen Umgang mit dem Wachhund, Integration in die Familie etc.) ausgehst. Etwas was mir schwerfällt, angesichts der Fragestellung und all dem, was ich zwischen den Zeilen herauszulesen meine. Trotzdem habe ich mich bemüht, sachlich zu bleiben und zu erklären, warum ich einen erwachsenen Hund für den TE für geeigneter halte.

Grüßlies, Grazi

Angel
10.07.2011, 17:33
ja dann frag ich mich erst mal wo denn die antwort ist, eine antwort drauf kann ich in den 17 seiten leider nicht finden, wer der bessere ist.

denn du schreibst ja selbst, wenn ich dann eine antwort erhaltenhabe.....

nur geht das ja nicht weil ja nur angezweifelt wird was ich mit dem hund mache, ob ich ahnung habe, was ich will , ob ich nur auf aussehen achte usw.

@Hartmut,

ich denke mal weil Du eine Frage gestellt hast, die man nicht beantworten kann.
es gibt keinen Hund der besser ist oder schlechter ist.
Ich z. B. hätte nach dem tod unseres CC und und unserer DD/FB sehr gerne einen Mastiff gehabt, nach reiflicher Überlegung sind wir dann aber zu der Überzeugung gekommen, das ein CC wohl doch besser in unser Leben passt.
Deshalb ist aber nicht generel der CC besser als der Mastiff.
Elke

Hartmut
10.07.2011, 17:43
@Hartmut,

ich denke mal weil Du eine Frage gestellt hast, die man nicht beantworten kann.
es gibt keinen Hund der besser ist oder schlechter ist.
Ich z. B. hätte nach dem tod unseres CC und und unserer DD/FB sehr gerne einen Mastiff gehabt, nach reiflicher Überlegung sind wir dann aber zu der Überzeugung gekommen, das ein CC wohl doch besser in unser Leben passt.
Deshalb ist aber nicht generel der CC besser als der Mastiff.
Elke

ich denk schon das man die beantworten kann, bei einer anderen tierart könnte ich dir das beantworten, aber das gehört hier nicht her

und bei deinen überlegungen hast du da nur das aus den büchern entscheiden lassen oder hast dich auch anderweitig umgehört wegen dem mastiff?
den satz ,es gibt keinen Hund der besser ist oder schlechter ist.
teile ich nicht ganz mit dir
es gibt unterschiedliche rassetypen, und daran kann man schon einige unterschiede festmachen. denn warum hat ein jäger einen jagdhund und keinen schaferhund mit auf jagd?
also einfach so alles pauschalisieren geht auch nicht

suifeng
10.07.2011, 17:48
unterschiede festmachen. denn warum hat ein jäger einen jagdhund und keinen schaferhund mit auf jagd?
also einfach so alles pauschalisieren geht auch nicht

Darum hat sich eine Bekannte von mir einen Berhardiner zu sich geholt. Die Jagen nicht, die liegen nur rum.... Und dann gibt es diese Hündin. Sie hetzt für ihr Leben gerne und geht super Spuren nach :D . Ein Jäger wäre glücklich mit ihr - die Bekannte hat nun eine Aufgabe, die sie eigentlich nicht haben wollte.

suifeng
10.07.2011, 17:50
Was sagen denn die Fila und CC Züchter dazu? Ich denke mal, du hast schon eingige kontaktiert und hast auch ihre Hunde angeschaut?

Hartmut
10.07.2011, 17:57
Darum hat sich eine Bekannte von mir einen Berhardiner zu sich geholt. Die Jagen nicht, die liegen nur rum.... Und dann gibt es diese Hündin. Sie hetzt für ihr Leben gerne und geht super Spuren nach :D . Ein Jäger wäre glücklich mit ihr - die Bekannte hat nun eine Aufgabe, die sie eigentlich nicht haben wollte.

das ist einer unter wie viel tausenden
aber ich denk schon das du weist was ich damit sagen wollte

zu dem anderen posting
lies mal weiter vorn;

Angel
10.07.2011, 18:06
ICh habe sicher nicht nur nach Büchern entschieden.
Seitdem wir unseren ersten CC aus dem ZH geholt haben ist unsere gesamte Familie Molosser-Verrückt, für und kommt an Hunden nur ein Molosser in Frage.
Die Entscheidung gegen den Mastiff hat mehr mit unseren Räumlichkeiten zu tun, wir haben zwar ein 140qm grosses Hau, allerdings verteilen sich diese qm auf zwei Etagen, somit hat der Hund seinen Aufenthaltsort in der unteren Etage, meistens bei uns im Wohnzimmer, welches eigentlich recht groß ist.....aber und das war unsere Meinung nicht groß genug um einem Hund Platz zu bieten, der unter Umständen 90-100cm Schülterhöhe und bis zu 100kg erreichen kann.
Also fiel unsere Wahl wieder auf einen CC, diesmal einen Welpen. Auch wenn wir mit unserem ersten CC, den wir 3jährig aus dem TH geholt haben großes Glück hatten (bis auf ein paar kleine Macken, mit denen wir aber umgehen konnten)
Zu deiner Frage nach einem Fila, ich habe zwei Filas kennengelernt, selbe Besitzerin, einmal die Mutter unserer Buffy. Diese Hündin musste mit zwei Leinen gesichert werden und hätte jeden zerfleischt der ihr zu nahe kam, unsere Buffy hatte zum Glück nicht die Gene ihrer Mutter.
Dann noch die Oma unserer Buffy, diese Hündin war total verschmust, mit jedem und allem.
Du siehst also man kann nicht anhand einer Rasse oder Rassebeschreibung davon ausgehen einen guten oder weniger guten Wachhund zu bekommen.

Und wenn ich Deine Beiträge lese, graut es mir davor, das Du dir einen Welpen anschaffst, und nach spätestens 3 Jahren, dann erst sind Molosser "fertig" ausgewachsen nicht nur körperlich sondern auch geistig, feststellen könntest der taugt nicht als Wachhund. Was passiert dann?
Molosser sind äusserst sensibele Hunde, die sich schwer tun sich an neue Menschen zu gewöhnen. Oder dann doch besser TH und mit einem neuen Welpen einer anderen Rasse versuchen?
Wer schützt Dein Anwesen in der Zeit bis der Welpe erwachsen ist?

Vielleicht bekomme ich ja mal ein paar Fragen beantwortet.

Elke

Hartmut
10.07.2011, 18:16
Und wenn ich Deine Beiträge lese, graut es mir davor, das Du dir einen Welpen anschaffst, und nach spätestens 3 Jahren, dann erst sind Molosser "fertig" ausgewachsen nicht nur körperlich sondern auch geistig, feststellen könntest der taugt nicht als Wachhund. Was passiert dann?
Molosser sind äusserst sensibele Hunde, die sich schwer tun sich an neue Menschen zu gewöhnen. Oder dann doch besser TH und mit einem neuen Welpen einer anderen Rasse versuchen?
Wer schützt Dein Anwesen in der Zeit bis der Welpe erwachsen ist?

Vielleicht bekomme ich ja mal ein paar Fragen beantwortet.

Elke

ich versteh nicht wie du auf solche fragen kommst, ob welpe oder junghund das steht doch noch garnicht an. erst mal muss ich wissen welche rasse es wird, aber das szeht ja alles schon weiter von.
was mich aber sehr wundert, ich soll einen älteren hund nehmen, so wird mir ja hier geraten, richtig?
und dann schreibst du was von sensibel und schwer mit neuen menschen klar zu kommen.
mehr wiedersprechen kann man sich in meinen augen leider nicht. zumal ich das dann noch so sehe, ein ältere hund hat seine geschichte und wenn er da nicht gut behandelt wurde, soll ich mir un meiner familie so was antun? einen hund nehmen deren geschichte ich nicht kenne?
zu dem was ist wenn er kein guter wachhund wird, dann geht er nicht ins th so viel ist sicher, es ist dann schon langst zu einem familienmitglied geworden so das er bleiben würde.

fragen beantwortet?

harlekin68
10.07.2011, 18:22
Hallo Hartmut,ich habe von dem ersten Posting bis jetzt alles mit gelesen.Das du einen Wachhund haben möchtest mag legetim sein,aber ich glaube nicht das hier dir jemand schreibt,der Fila ist schärfer als der CC oder umgekehrt.Ich gehe davon aus das du Hundeerfahren bist und somit müßte dir Bewußt sein,dass es auch in der gleichen Rasse unterschiedliche Charaktere gibt.Setz doch die Vorschläge um und schau dich bei Züchter dieser Rassen um.Nimm einen Ausgewachsenen,da ist der Charakter schon sichtbar.
Nun werde ich gläubig,ich hoffe nein ich bete das wenn du so einen Hund hast dieser niemals alleine von deinem Grundstück runter kommt und durch knallt,den dann steht es in der Blöd-Zeitung und alle Fila oder CC-Besitzer werden über einen Kamm gescherrt und die Hetz auf Listenhunde geht weiter.

Hartmut
10.07.2011, 18:31
@ harlekin68
ich versteh nicht wieso du jetzt auf schärfe kommst. mitlerweile dnk ich ihr lest alle was, was niergens steht.

jetzt geb du mir doch mal eine antwort auf die frage warum einen ausgewachsenen wo man den karakter schon sieht?

dagegen setze ich jetzt
Molosser sind äusserst sensibele Hunde, die sich schwer tun sich an neue Menschen zu gewöhnen,
der hund kommt mit in die familie, es leben da kleinkinder, was nun?

zantoboy
10.07.2011, 18:40
Hartmut ganz ehrlich, egal für welche Rasse du dich entscheidest: ein seriöser Züchter würde dir keinen Hund verkaufen wenn du auch nur annähernd so dort auftrittst wie hier. Somit ist es m.E. völlig egal wofür du dich entscheidest. Ich rate dir weiterhin zu S&W :lach4:

harlekin68
10.07.2011, 18:52
Schärfe, meine aussage,deine wer hat es im Blut,ist unterm Strich das selbe.

jetzt geb du mir doch mal eine antwort auf die frage warum einen ausgewachsenen wo man den karakter schon sieht?

Da hast du dir doch schon die Antwort gegeben,ein Welpe mit 10-12 Wochen kann man nicht einschätzen.Wie du sagst,wenn er die Schärfe nicht hat,behälst du in trotzdem,finde ich gut,aber dann gehst du wieder auf suche.

Du hast doch Hundeerfahrung dann solltest du auch in der Lage sein einen Junghund in deine Familie zu integrieren.

sina
10.07.2011, 18:58
Hartmut ganz ehrlich, egal für welche Rasse du dich entscheidest: ein seriöser Züchter würde dir keinen Hund verkaufen wenn du auch nur annähernd so dort auftrittst wie hier. Somit ist es m.E. völlig egal wofür du dich entscheidest. Ich rate dir weiterhin zu S&W :lach4:

:ok: :08:

Hartmut
10.07.2011, 19:06
langsam dreht es sich hier im kreis
also bei fast 20 seiten ist fast nicht zu finden woman sagen könnte der fila oder der cane wäre besser.

es wird von einigen dagegengesetzt
nehm einen herdenschutzhund, dann heme einen älteren, dann ist er sensibel wenn er in ein neus zu hause kommt, dann verkauft dir kein züchter einen, dann dies dann das

ja was soll ich denn jetzt?

also nach eurer ansicht ist es jetzt so
ich soll einen älteren hund nehmen wo ich die vorgeschichte nicht kenne, denn dann mit den kleinen kindern unbeaufsichtigt laufen lassen?
dann soll ich einen äkteren nehmen, frag mich dann auch, warum wird der abgegeben, was hat der denn für macken, warum muss der weg?
dann frag ich mich, du hast jetzt fast 20 seiten hier gelesen und was hat es dir bei der entscheidung zwischen den beiden gebracht, nichts?

Monty
10.07.2011, 19:10
ja was soll ich denn jetzt?



Mache dich an die Arbeit, bzw. auf den Weg und versuche möglichst viele Hunde (der beiden Rassen) persönlich kennen zulernen (egal ob beim Züchter, im Tierheim oder von privat) - dann kannst du dich immer noch entscheiden, was besser passt

Hartmut
10.07.2011, 19:14
:ok: :08:

das zb sind postings die helfen :D

:sorry:

solche kann man sich auch gleich verkneifen
bin jetzt mal frech und antworte dreist hier rauf

sina nehmen wir mal an einer der keine erfahrung mit hunden hat liest hier, der sieht die schönen aussagefähigen smelys und freut sich, man ist das kalsse da. die haben ja schnalle, den glaub ich ich hol mir mal einen älteren hund, das schreiben sie ja hier, dann kann der gut auf mein kind im kinderwagen aufpassen.:ok:

und dann. oh es ist was passiert:traurig:


ja toll hast klasse hinbekommen mit den schönen zeichen
denn ich lehn mich jetzt auch mal aus dem fenster, ich denk mal das einige garnicht mehr wissen was alles geschrieben wurde und mal eben nur ihren senf dazu geben wollen.

Hartmut
10.07.2011, 19:16
Mache dich an die Arbeit, bzw. auf den Weg und versuche möglichst viele Hunde (der beiden Rassen) persönlich kennen zulernen (egal ob beim Züchter, im Tierheim oder von privat) - dann kannst du dich immer noch entscheiden, was besser passt

ja gern
aber da hier die anfrage war, kann ich mich vor einladungen und adressen kaum retten
das mal eben am rande, denn das ist auch schon mehr als drei mal gepostet worden

harlekin68
10.07.2011, 19:19
ja was soll ich denn jetzt?

SELBST EINE ENTSCHEIDUNG TREFFEN!!

und dafür die Verantwortung tragen.

Wir haben glaube ich mal sagen zu dürfen den Hund als Liebhabertier gekauf,ist er wachsam,gut ist er ein schisser gut..wir nehmen ihn so an wie er ist oder versuchen ihn in die richtige Richtung zu lenken,als Hund mit Familienanschluß und so Sozialisiert,das wir mit ihm auch Fremde begegnen können ohne gleich wider die Gemüter der Hundenichtverstehe/Hasser zu schürfen.

Du erwartest von uns das wir dir eine entscheidung abnehmen,in dem wir dir Raten sollen wer es im Blut hat.Das wirst du hier nicht als Antwort bekommen

Hartmut
10.07.2011, 19:29
ja was soll ich denn jetzt?

SELBST EINE ENTSCHEIDUNG TREFFEN!!

und dafür die Verantwortung tragen.

Wir haben glaube ich mal sagen zu dürfen den Hund als Liebhabertier gekauf,ist er wachsam,gut ist er ein schisser gut..wir nehmen ihn so an wie er ist oder versuchen ihn in die richtige Richtung zu lenken,als Hund mit Familienanschluß und so Sozialisiert,das wir mit ihm auch Fremde begegnen können ohne gleich wider die Gemüter der Hundenichtverstehe/Hasser zu schürfen.

Du erwartest von uns das wir dir eine entscheidung abnehmen,in dem wir dir Raten sollen wer es im Blut hat.Das wirst du hier nicht als Antwort bekommen

leider lese ich hierraus das man wohl viel schreiben will aber direkt antworten will man nicht.
es kann doch nicht schwer sein unterschiede zwischen den rassen aufzuzählen.
auf dem hundeplatz sind einige malis und auch ein paar hh und da ich von malis nun mal nicht viel verstehe, aknn ich da doch sagen was vor und nachteile zum hh sind. es ist dann zwar meine meinung, die muss ja auch nicht jeder mit mir teilen, aber es ist eine antwort im gegensatz zu den 20 seiten die ihr geschrieben wurden.

danke kann ich zumal denen sagen, die mir per pn was geschrieben haben. das hat zumindest etwas weiter geholfen

sina
10.07.2011, 19:30
Hartmut, mein "Problem" mit Dir ist das es Dir nicht um den Hund geht sondern
das Du dich nur danach erkundigst welcher wachsamer/schärfer ist.
Für mich sind meine Hunde Familienmitglieder, die alleine durch ihre liebevolle Erziehung sehr wachsam sind!
Es sollte sich kein Fremder trauen in meinen Garten oder Haus alleine zu gehen!
Hättest Du Deine Frage und die Antworten anders und nicht ganz so provokant gestellt, das Thema wäre wohl schon lange beendet!

BlackCloud
10.07.2011, 19:43
ich soll einen älteren hund nehmen wo ich die vorgeschichte nicht kenne, denn dann mit den kleinen kindern unbeaufsichtigt laufen lassen?

Hunde und Kinder lässt man niemals und unter keinen Umständen unbeaufsichtigt - würden das endlich mal so einige Eltern begreifen, würde es nicht "ständig" zu Beissunfällen mit Kindern kommen :hmm:

suifeng
10.07.2011, 19:54
Hier hat schon mal jemand dieselbe Frage gestellt! Die Antworten sind interessant :) !

http://answers.yahoo.com/question/index?qid=20080427191726AAuzN7r

Emma
10.07.2011, 22:48
Zu deiner Frage nach einem Fila, ich habe zwei Filas kennengelernt, selbe Besitzerin, einmal die Mutter unserer Buffy. Diese Hündin musste mit zwei Leinen gesichert werden und hätte jeden zerfleischt der ihr zu nahe kam, unsere Buffy hatte zum Glück nicht die Gene ihrer Mutter.
Dann noch die Oma unserer Buffy, diese Hündin war total verschmust, mit jedem und allem.
Du siehst also man kann nicht anhand einer Rasse oder Rassebeschreibung davon ausgehen einen guten oder weniger guten Wachhund zu bekommen.

Elke

OT
ich kann mich sooo gut erinnern wie wir mit Mone die kleinen ******** angeschaut haben :love:
und es tut mir soooo leid das Buffy so früh gehen mußte.....

Emma
10.07.2011, 23:04
langsam dreht es sich hier im kreis
also bei fast 20 seiten ist fast nicht zu finden woman sagen könnte der fila oder der cane wäre besser.

da geb ich den anderen Recht, keiner hat das Recht zu sagen:
Der oder Der ist besser
Lebensumstände, Verhaltensweise oder auch nur Neigung entscheiden da

also nach eurer ansicht ist es jetzt so
ich soll einen älteren hund nehmen wo ich die vorgeschichte nicht kenne, denn dann mit den kleinen kindern unbeaufsichtigt laufen lassen?

wenn ICH kleine Kinder hätte, wäre fast jeder Hund den du suchst nicht geeignet

ich bin eine innige Liebhaberin von Filas, ich habe mich über diese Rasse informiert
und
ich habe mich entschlossen keinen zu halten
sollte ich einen mega wachsamen Fila erwischen den ich bei Besuch wegsperren müßte NEIN
da würde mir meine Familie genau so leid tun wie der Hund

die Kinder wollen Kumpels einladen "ständig"
und dann immer den Hund wegsperren ?????

ich glaube es ist fast nicht realisierbar was du dir vorstellst

Mega Wachhhund mit Familienanschluß UND kleinen Kindern
irgendwo mußt du Abstriche machen

Cira
11.07.2011, 00:04
Ich denke tatsächlich mittlerweile Sina hat Recht und es handelt sich wirklich um einen Troll.
Aber um einen guten, das muss man ihm lassen, er kennt genau das richtige Maß seine Posts immer wieder mal mit Aussagen zu spicken, die einem die Haare zu Berge stehen lassen, ohne völlig zu übertreiben.
Der führt uns vor.

...

bx-junkie
11.07.2011, 04:43
langsam dreht es sich hier im kreis
also bei fast 20 seiten ist fast nicht zu finden woman sagen könnte der fila oder der cane wäre besser.



Kauf dir ein Buch und dann entscheide dich...
Oder melde dich in einem Fila und CC Forum an und stelle da deine Fragen, die sind bestimmt kompetenter als hier... :hmm:

Diggimon
11.07.2011, 07:27
Dann noch die Oma unserer Buffy, diese Hündin war total verschmust, mit jedem und allem.
Elke

Ich glaube Du meinst mein Faychen :D
Siehst Du Hartmut es gibt Solche und Solche ;)
Aber trotzdem kann Heute niemand mehr auf unser Grundstück ohne Meldung :lach3:

Samtschnauze
11.07.2011, 08:10
Ich verfolge diesen Fred nun von Anfang an und sorry Harrmut, ich würde Dir auch keine dezidierte Anwort geben, da mir vor Deinem Beweggrund einen Hund bestimmert Rasse zu halten einfach nur graust. :hmm:

Persönlich kenne ich einige Vertreter beider Rassen bzw. selbst bei "meiner" Rasse würde ich Dir keinerlei Tipps geben -> Begründung siehe oben.

Auch den Tipp von den HSH find ich persönlich nicht prickelnd, da sich diese, sollte der Halter sich nicht damit genau auskennen, gerne mal gegen die Familie stellen....dann kommst nicht mal Du auf Dein zu beschützendes Grundstück. Schon oft genug erlebt und der Weg ist dann oft das Einschläfern.

Gerade in der heutigen Zeit, wo sich kein Hund mehr nur irgenwas erlauben darf (nicht einmal am eigenen Grundstück bzw. selbst wenn DU es gutheißt!!), nimmst Du es in Kauf, daß er/sie einen Einbrecher mehr als nur stellt. Informier Dich mal lieber WAS das heute für Folgen für Deinen Hund haben würde. :hmm:

Weiters stellt sich mir (und wahrscheinlich nicht nur mir) schon die ganze Zeit die Frage, WAS mit dem Hund bei Dir passiert, wenn er Deine Anforderungen doch nicht erfüllt. :hmm:

Hättest Du nur gefragt, welcher Hund ist imposanter und schreckt schon durch seine Anwesenheit ab, ist aber in Wirklichkeit ein Lamm, könntest Du Dich vor Tipps wahrscheinlich nimmer retten. Aber so? :hmm:

Isis78
11.07.2011, 08:28
@ Samtschnauze: Vielen Dank, besser hätte ich es nicht beschreiben können:ok:

Die Wahrscheinlichkeit, dass genau das beschriebene Szenario eintritt, halte ich auch für sehr groß. Und gerade ein Fila wird es nicht beim Stellen bleiben lassen.
Völlig wurscht, ob es um einen Fremden geht oder im worst Case um die eigene Familie.

Dazu frage ich mich, warum das Not tut. Du hast zwei Hollandse Herder, offensichtlich noch sehr jung, aber die Herder die ich kenne, bewachen ihre Grundstücke auch und zwar sehr gut.
Ich kenne viele die im Schutzdienst bei der Polizei ausgebildet werden, ich finde sie stehen Malis in nichts nach.

Damit manifestiert sich bei mir der Eindruck, dass es in erster Linie um ein Prestigeobjekt geht.
Sorry Hartmut, aber mir macht es genauso Bauchschmerzen, wie vielen anderen hier:(
Insbesondere, weil ich beide Rassen gut kenne und ich um die damit verbundenen Risiken weiß.
Und dem Hinweis vieler User, dass Dein Hund sein Grundstück nicht kompromisslos verteidigen darf, solltest Du bitte auch mal nachgehen!

Peppi
11.07.2011, 10:52
Hartmund sorry,

Du hast einige ernstgemeinte Tipps bekommen und hast auf der anderen Seite jetzt wiederholt in Deinen letzten Postings bescheinigt, dass Du eigentlich gar keinen Plan von den verschiedenen Rasse(gruppe)n und dem Begriff "Rasse" im Wandel der Zeit - ja sogar dem "Hund an sich" hast. Du verstehst einfach die Antworten gar nicht.

Du schreibst Dinge die jeder Laie nach zwei Stunden Internetrecherche alleine rausfinden kann - ohne Forum, wenn er es ernsthaft vorhätte.

Ich tippe deshalb jetzt auch auf Troll, oder aber so unerfahren, dass Du Dir besser ne Alarmanlage einbauen solltest.

Viel Spaß weiterhin. :lach4:

Angel
11.07.2011, 11:06
:ok::ok::08:

Angel
11.07.2011, 11:11
OT
ich kann mich sooo gut erinnern wie wir mit Mone die kleinen ******** angeschaut haben :love:
und es tut mir soooo leid das Buffy so früh gehen mußte.....

Hallo Emma,

ja das mit Buffy war schlimm, obwohl ich sagen muss ich hatte damit gerechnet, sie war so sehr auf Odin fixiert, dass sie nach Odins Tod nur noch gestresst war, daher wohl auch die MD, eine andere Erklährung habe ich dafür nicht, denn es war ein Tagesablauf wie immer.
Dennoch hatte Buffy eine schöne zeit bei uns und auch ein längeres Leben als einer ihrer Brüder, der wurde nur ein Jahr alt.......Herzfehler.

Jetzt haben wir unseren Lennox und der fordet uns alle so sehr, das wir kaum noch Zeit zum trauern haben. Und doch erwische ich mich immer wieder dabei, das ich feststelle das Lennox unserem Odin immer ähnlicher wird.

Lieber Gruß
Elke

P.S.
was ist eigentlich mit Mone? von der lese ich so gar nix mehr.

Angel
11.07.2011, 11:17
Ich glaube Du meinst mein Faychen :D
Siehst Du Hartmut es gibt Solche und Solche ;)
Aber trotzdem kann Heute niemand mehr auf unser Grundstück ohne Meldung :lach3:


Genau so ist es, ich habe Fay als absolut verschmusten Fila kennengelernt, ihre Tochter Brasil dagegen war nicht zu bändigen und musste wirklich mit zwei Leinen gesichert werden.
Und was aus einem lammfrommen Fila werden kann wenn er falsch behandelt hast Du ja erlebt als Du Fay übernommen hast.

LG
Elke

BlackCloud
11.07.2011, 11:24
Ich rate doch schon von meinem ersten Post an zu einer Alarmanlage oder Gänsen :D

Gast270412
11.07.2011, 14:38
Hallo Hartmut,

Großes Grundstück, 2 Hunde vorhanden, Familienanschluss gegeben und du suchst ein Hund der seinen Aufgaben nachgehen darf.

Besser geht nicht!!!

Ich würde dir sofort einen verkaufen.

LG

Sonne 92
11.07.2011, 14:49
Puhh ha, hier ist was los, aber doch teilweise sachlich!

Vielleicht hat Hartmut seine Frage nur bischen unglücklich, mißverständlich gestellt?

:D - :lach3:

zantoboy
11.07.2011, 16:02
Hallo Hartmut,

Großes Grundstück, 2 Hunde vorhanden, Familienanschluss gegeben und du suchst ein Hund der seinen Aufgaben nachgehen darf.

Besser geht nicht!!!

Ich würde dir sofort einen verkaufen.

LG


Ich habe mir mal deine ganzen bisherigen (in meinen Augen völlig unqualifizierten) Beiträge angesehen und wundere mich natürlich nicht darüber dass von dir jetzt eine solche Äußerung hier kommt.

Am besten solltest du eine WG mit Hartmut gründen. :shake:

Samtschnauze
11.07.2011, 16:03
Vielleicht hat Hartmut seine Frage nur bischen unglücklich, mißverständlich gestellt?

:D - :lach3:

Nein hat er sicher nicht.....er hat sie so gestellt, wie er es sich´s denkt und genau DAS stößt vielen (einschließlich mir) hier sauer auf.

Besonders aber denen, welche sich mit den Hundegesetzen bzw. Nothunden laufend auseinandersetzen bekommen Krampfadern bei solchen Beweggründen einen Hund zu nehmen.

So und ich klink mich hier nun aus, halte ich doch weder die eine noch die andere Rasse bzw. werde ich mich hüten auch nur in irgendeiner Weise dahingehend einen Tipp abzugeben. :lach4:

Anja
11.07.2011, 16:39
Wenn du dich, zwischen den beiden Rassen nicht entscheiden kannst...ok
Aber die Aussage, welcher der Bessere ist..ist doch :schreck:

Genauso gut, hättest du schreiben können welcher ist schärfer...nimmt sich bei deinen Kriterien auch nicht viel. ( So zumindest, liest es sich für mich )

Bin übrigens aus der Nähe von Hannover, und besitze ein Exemplar was beide Rassen vereint.

Hartmut
11.07.2011, 17:57
sorry das ich das sagen muss denn das muss sein
mir platz bald der kragen

ich versteh nicht was ihr immer habt mit schärfe usw

wisst ihr eigendlich noch was ich gefragt habe?
anscheinend ist der unterschied bei den beiden rassen ja nur die schärfe.

wenn ihr mehr unterschiede nicht wisst, dann ist gut

Monty
11.07.2011, 17:59
Ich habe mir mal deine ganzen bisherigen (in meinen Augen völlig unqualifizierten) Beiträge angesehen und wundere mich natürlich nicht darüber dass von dir jetzt eine solche Äußerung hier kommt.

Am besten solltest du eine WG mit Hartmut gründen. :shake: :D:kicher::D

Samtschnauze
11.07.2011, 21:32
sorry das ich das sagen muss denn das muss sein
mir platz bald der kragen



Auf gut österreichisch...baba und foi (fallen) ned :lach4:

karol2206
11.07.2011, 22:17
Das geht ja munter weiter. Herrlich wie jeder seinen Senf zu diesem Thema abgibt. Also eins muss mal gesagt werden, Hartmut du polarisierst wie kein Zweiter. Ich würde dir raten nichts mehr zu schreiben, da dies nichts mehr bringt. Es dreht sich eh alles nur gegen dich, wie du schon germerkst hast! Laß den Thread einfach sacken, sonst wirds noch der Spamrekordhalter hier im Forum.

Mfg Karol

tpgbo
12.07.2011, 07:29
Hallo Hartmut,

ich habe mich nun durch die ersten 15 Seiten des Themas gelesen und möchte mich nun auch mal äußern.
Auch mir ist bei Deinem ersten Beitrag sofort ein schlechtes Gefühl aufgestiegen.
Du erweckst den Eindruck in Deinen Posts, daß der Hund einfach nur wachsam genug sein sollte.
Alles andere wie Familienfreundlichkeit oder Krankheiten, geschweige denn Tierliebe kommen bei Dir nicht zur Sprache.
Es wirkt, als wolltest Du nur einen Hund als Mittel zum Zweck.
Und genau das stößt bitter auf!
Wir alle lieben unsere Hunde abgöttisch und diejenigen, die im TS arbeiten, erleben viel zu häufig, daß Hunde aufgenommen werden, die Verhaltensstörungen durch falsche Haltung, Erziehung und Unerfahrenheit nahezu unvermittelbar sind.

Und genau das befürchten einige, wenn sie Deine Kommentare lesen.
Und genauso sehe ich das auch!

Lucy
12.07.2011, 07:39
Hallo
Bin neu hier und hab da auch mal gleic eine Frage an euch

Ich suche eine Hunderasse die in meiner Abwesenheit sehr gut auf HAus und Hof aufpasst.
Alles was ich so im Netz bislang gelesen habe, hat mich noch nicht dazu bewegt, das ich mich für eine Rasse entschieden habe.

Bislang würde ich den fila brasileiro an erster Stelle stellen und danach dann den cane corso.

Grundstück ist mehr als groß und eingezäunt. Hund hätte 24 freilauf mit Familienanschluss

Welche Rasse ist die bessere von den Beiden, oder gibt es noch eine andere die nach besser aufpasst und keinen Fremden aus Grundstück läst.

Bin für jeden Tipp dankbar

Hab das mal von Hartmut kopiert damit das nochmals jeder lesen kann!

hmmmmmmmmmm ich lese hier nicht raus das er eine Bestie möchte!
Er Fragt nach unseren Erfahrungen und wenn er nach erfahrungen fragt dann könnt ihr doch antworten wer wachsam ist und wer nicht, wer gefährlich werden könnte und wer nicht und auch was für Krankheiten die einzelnen Rassen haben!
Manchmal glaub ich ihr lest schon gerne was raus was garnicht drin steht!

Gebt ihm doch Tips wies laufen kann und was schlecht laufen kann!


Also ich bin der Meinung das ein CC der auf einem Grossen Grundstück lebt mit Familienanschluss, der auch im Haus sein darf und den ganzen Tag auf der Wiese liegen kann und beobachten glücklicher ist wie einer der 3 mal am Tag raus darf, das für 4 std am Tag und dann wohlmöglich an der Leine mitten in der Fussgängerzone!

Klar sollte der CC nicht nur als Wachhund benutzt werden und nicht beachtet bzw nicht mit ihm gearbeitet werden aber ich lese das nirgends bei Hartmut!

Wenn ich mich täuschen sollte und er das expliziet schreibt dann wo? Hab mir alles durchgelesen, vielleicht auch etwas überlesen

Lucy
12.07.2011, 07:53
so nun zu meinen Tips:

Ich bin CC besitzer und kein Filabesitzer somit erzähle ich nur von den Eindrücken zu den Fila´s.

1. wichtig ist sich einen guten Züchter zu suchen, lieber mehr Geld zahlen und nen gesunden Hund bekommen. Gesund im Bewegungsapparat und gesund im Kopf. Der Kopf ist wichtig da du Kinder hast!

2. Ausgewählten Hund genauso gut erziehen wie alle anderen und mit Familienanschluss aufwachsen lassen, somit auch immer nahe bei den Kinder, das ist wichtig. Ausserdem wenn er die Familie liebt bewacht er meiner Meinung nach besser Haus und Hof

3. Hunde nieeeeeeeeeeeee bei besuch wegsprerren, sonst meint der Hund jeder Besuch ist ein Feind! Kann somit später extreme Probleme geben.

Ich würde an deiner Stelle eher zum CC tendieren! Wieso? Bewacht Haus und Hof ist aber nicht ganz so "fremdenfeindlich" wie Fila somit evtl auch nicht so viel stress bei gewünschtem Besuch.
Beim CC musst du sehr auf die Hüften also HD und die Ellenbogen achten also ED. Schau auch das er rein im Kopf ist, also die Elterntiere genau anschauen und auch die Vorfahren überprüfen. (Kopf musst aber bei allen Rassen schauen allein schon wegen deinen Kindern) Schau dir die Züchter an damit der Hund von anfang an gut geprägt ist und schon was mitbekommen hat.

Was ich dir aber auch rate wie alle anderen das du dir dessen bewusst bist, das wenn der Hund jemanden beisst der auf dein Grundstück geht, dein Hund weg kommt evtl. eingeschläfert wird :schreck: und du auch riesige Probleme bekommen kannst.
Es wäre am besten wenn er nur droht und stellt aber nicht beisst! Beissen kann echt gefährlich ausgehen für den Hund und wer seinen Hund liebt der will das eher weniger.

Ansonsten viel Glück bei der Suche

Peppi
12.07.2011, 09:14
Klar sollte der CC nicht nur als Wachhund benutzt werden und nicht beachtet bzw nicht mit ihm gearbeitet werden aber ich lese das nirgends bei Hartmut!


naja, es steht schon irgendwo, dass der Hund weggesperrt werden soll, wenn Besuch kommt.

Mein könnte einen Hund auch zur "Loyalität" erziehen, aber das bedeutet natürlich Arbeit... :sorry:

Lucy
12.07.2011, 09:41
Es ist halt eine Gradwanderung wie man was macht!
Bei besuch wegzusperren finde ich weniger gut muss ich sagen

blue
12.07.2011, 10:36
Noch einmal meld' ich mich zu Wort.
Irgendwie habe ich hier das Gefühl,es werden von dir nur die negative Beiträge gelesen,alle anderen überlesen....

Unsere drei Filas sind Ausstellungshund, wurden mit Mühe und Geduld an alle Alltags-Situationen gewöhnt.
Alle unsere Hunde sind, wenn auch mit etwas Fingerspitzengefühl händelbar ! Trotzdem würde ich keinem raten unser Grundstück allein zu betreten....
Auch Freunde und Verwante, die mit dem Hund Kontakt haben, nicht !
Der Fila ansich ist durch sein Fremden-Misstrauen kein einfacher Hund .
Desweiteren würde ich nie die Filas zu den Spielkameraden meines Sohnes lassen, da die Situation nicht kontrollierbar wäre.
Bei den Bullterriern habe ich da Null Bedenken,solange ich dabei bin.

Unser erster Fila war eben ein solcher Hund, der aufwuchs, wie viele User bei dir befürchten. Er wuchs in einem Riesen-Grundstück mit Restaurant als Wachhund auf.
Enger Kontakt zur Familie war da, aber er war tagsüber auf dem abgegrenzten Grundstück und nachts allein im Restaurant...
Als sich die Lebensumstände der Besitzer durch Krankheit änderten, wurde der Hund zur Belastung, da nicht händelbar....Sie zogen von der Einöde in ein kleines Dorf, dort war der Hund den ganzen Tag nur am bellen !
Kam jemand wirklich an dem Haus vorbei, ging es richtig los !!
Am Schluss musste er an der Kette gehalten werden, weil kein Zaun den 80kg standhielt....

Es ist bei Filas unbedingt wichtig, möglichst viel Kontakt zu Fremden zu haben.
Keine Angst, ein Fila , der sich von Fremden anfassen lässt, ist immer noch eher selten....
Und wachen tun (fast) alle, auch ohne solch gesonderte Aufzucht !!
Da muss man sich keine Gedanken machen.

Aber das wurde ja schon mehrfach hier und woanders angesprochen .
Ich kann dir leider auch nicht sagen, welche Rasse besser ist....
Wird keiner können !
Du musst dir schon eigene Gedanken machen....
Infos hast du genug !

karol2206
13.07.2011, 16:35
Hallo Hartmunt!
Falls du immer noch unschlüssig bist, würde ich dir diese website empfehlen um deine Entscheidung zu erleichtern. Leider ist die Seite nur auf english, da ich aber davon ausgehe, das heutzutage jedermann etwas english kann oder versteht, bin ich sicher das dies keine Problem für dich sein sollte.

website: www.molosserdogs.com


P.S. die werden dir 100% helfen!

Susanne
13.07.2011, 17:14
@ Hartmut

Sind das rein zufällig deine Suchanzeigen bei ....(Portal darf ja nicht genannt werden)

Suche einen Cane Corso ohne weissen Brustfleck, Sollte nicht älter als ca 1 Jahr sein.

Suche einen fila brasileiro ohne weissen Brusrfleck. Alter bis ca 1 Jahr

:shake:

Susanne

Hartmut
13.07.2011, 17:36
Hallo Hartmunt!
Falls du immer noch unschlüssig bist, würde ich dir diese website empfehlen um deine Entscheidung zu erleichtern. Leider ist die Seite nur auf english, da ich aber davon ausgehe, das heutzutage jedermann etwas english kann oder versteht, bin ich sicher das dies keine Problem für dich sein sollte.

website: www.molosserdogs.com


P.S. die werden dir 100% helfen!

Das ist gut gemeint , nur kan ich kein englisch

Hartmut
13.07.2011, 17:38
@ Hartmut

Sind das rein zufällig deine Suchanzeigen bei ....(Portal darf ja nicht genannt werden)

Suche einen Cane Corso ohne weissen Brustfleck, Sollte nicht älter als ca 1 Jahr sein.

Suche einen fila brasileiro ohne weissen Brusrfleck. Alter bis ca 1 Jahr

:shake:

Susanne

nee
wie soll ich denn was sauchen, wenn ich noch nicht mal weiss welches der richtige für mich ist

Sonne 92
13.07.2011, 19:46
:lach4:, dann feiern wir ja bald Weihnachten und Ostern zusammen,
:hmm::shake:

Doc_S
14.07.2011, 07:45
:lach4:, dann feiern wir ja bald Weihnachten und Ostern zusammen,
:hmm::shake:

Ja, klaro, aber nur „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt…“ ;)

gretel
14.07.2011, 08:58
also der link ist echt super, hab grad reingeschaut. und englisch gehört zur allgemeinbildung, das sollte schon jeder können.
tja und die internetannouncen sind so oberflächlich gehalten, dass es eigentlich eindeutig ist :kicher:.

bx-junkie
15.07.2011, 10:48
Ja, klaro, aber nur „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt…“ ;)

wohl klar, das er keine ehrliche Antwort geben würde, oder ;) Ich denke das die Texte an Eindeutigkeit kaum zu überbieten sind...somit hat sich doch der Groll und das Misstrauen einiger hier, als richtig erwiesen.

Man kann nur hoffen das er niemals einen weiteren Hund bekommt, aber das bleibt wohl Wunschdenken :hmm:

Monty
15.07.2011, 12:37
Also ehrlich gesagt finde ich Hartmut etwas eckig, kantig in der Wortwahl. Das er nicht alles offen darlegt und erzählt ist sein gutes Recht - dafür steckt er die meisten Kommentare passabel weg.

Kommt nicht mehr Info von Ihn - kann man nicht mehr raten, als schon geschehen.
Ich kann mir aber vorstellen das im real life da durchaus ein "vernünftiger Mensch" dahinter steht.

Alles in allen gibt es sicher sehr viel schrulligere, bösartigere oder dümmere User die unangenehm auffallen.

Wie Waldi
15.07.2011, 12:47
Wieso zieht Ihr das Thema denn noch ständig nach oben?
Wenn jetzt noch was folgen sollte, dann doch wohl eher vom TE.
(m.M.)

Hartmut
15.07.2011, 13:53
was man sich doch so zusammenreimt. so entstehen gerüchte :(

Wie Waldi
15.07.2011, 14:41
Sorry, ich vergaß das Wort "gehaltvolles"

Hartmut
15.07.2011, 18:18
Bekomme nun immer mehr gesagt ich solle einen Kangal nehmen.

Wie sehr ihr das denn?

emmilie
15.07.2011, 18:36
Hallo Hartmut,
vieleicht hilft Dir diese Seite weiter..dort stehen viele Infos über Kangals.
http://www.herdenschutzhund-service.de/
Ich fahr auch morgen wieder hin und bringe Kauartikel zu den Hundis.
Mit Kangal kenne ich mich leider nicht so aus,habe aber auch 2 HSH und mag diese Rassen sehr.
Im Endeffekt denke ich,das man nicht wirklich sagen kann,welcher Hund den nun "Besser" sei..dies ist doch von Hund zu Rasse zu äusseren Umständen unterschiedlich.
Man muss sich die Rasse aussuchen,die zu einem passt und zu den gegebenen Umständen.

Peppi
16.07.2011, 06:22
Bekomme nun immer mehr gesagt ich solle einen Kangal nehmen.

Wie sehr ihr das denn?

Ein HSH!

Laut Deiner dürftigen Erklärungen weit vorne für Eure Situation...

...sag ich doch! :p

Lies Dir mal den letzten Threat zum Wolf von bayr. Dingenskirchen durch! ;)

Monty
16.07.2011, 08:52
Guten Morgen Hartmut...da ihr euch noch nicht wirklich entschieden habt, welche Rasse es denn sein soll - kann man(n) doch sich mal (natürlich unverbindlich) umsehen

Hartmut
17.07.2011, 11:11
mir wurde jetzt eine 16 monate alte fila hündin angeboten
abgabe wegen der neuen feundin, der fila mag sie nicht

lohnt sich ein ansehen oder besser gleich die finger von lassen weil hier ja kleine kinder sind?

Monty
17.07.2011, 14:34
Auf jeden Fall lohnt sich das Ansehen. bzw. ICH! wäre sofort interessiert und neugierig.

Lasst euch Zeit beim schauen und verbringe soviel wie möglich Zeit mit den Hund. Frage bis die Löcher in den Ohren haben.

Ich würde auch die Hunde mitnehmen die Ihr schon zuhause habt um zu sehen, ob ein Miteinander (zwischen den Hunden) überhaupt möglich ist.

Ihr habt absolut nichts zu verlieren dabei, sondern die Chance einen jungen Hund kennen zulernen und dabei (unverbindlich) zu gucken, ob er "DAS" ist nachdem ihr sucht.

Ich gehe jetzt davon aus, das DEINE Kinder den Umgang mit Hunden, durch die vorhandenen Hunde kennen und entsprechend erzogen sind.
Generell Probleme weil es ein "Secondhand-Hund" ist sehe wg. Kindern nicht.

Susanne
17.07.2011, 19:39
mir wurde jetzt eine 16 monate alte fila hündin angeboten
abgabe wegen der neuen feundin, der fila mag sie nicht

lohnt sich ein ansehen oder besser gleich die finger von lassen weil hier ja kleine kinder sind?

Frag auch nach der Verbindung aus der sie stammt. Einige Charakterzüge sind da dann, unter bestimmten Umständen, schon abzuleiten.

Susanne

desolcasa
18.07.2011, 08:06
mir wurde jetzt eine 16 monate alte fila hündin angeboten
abgabe wegen der neuen feundin, der fila mag sie nicht

lohnt sich ein ansehen oder besser gleich die finger von lassen weil hier ja kleine kinder sind?

Wenn der Fila die neue Freundin schon nicht mag ist die frage überhaupt ob sie so einfach ein Neubesitzer übergeben werden kann ?

Unsere erfahrung bei viele Filás ist das ein Besitzerwechsel nicht so einfach ist wie hallo hier ist dein neuer Besitzer, ins auto und aus wiedersehen. Es kann gut gehen aber es kann auch lange dauern.

Wenn die Hündin ein fila typisches Verhalten hat kann es auch einige Zeit dauern bevor Sie dir akzeptiert, die Frage ist dann auch ob sie jeder in deiner Familie akzeptiert.

Es kann gut gehen aber es kann auch nicht gut gehen. Normal wenn wir ältere Hunde ermitteln kommen die Neubesitzer erst par mal zu Besuch, gehen spazieren mit dem Hund, erst zusammen, danach mal alleine. Wenn alles gut geht kann der Hund gehen.

Also wenn du interesse hasst und die Hündin gefällt nicht gleich mitnehmen aber erst par mal besuchen, spazieren gehen, alleine, mit der familie und sehen wie die Hündin reagiert.

Hartmut
18.07.2011, 17:19
das ist ein gut gemeinter tipp
aber das sind auch mal eben 200 km ein weg
da fährt man dann aber auch nicht unbedingt oft hin und her

bobbie
18.07.2011, 17:46
das ist ein gut gemeinter tipp
aber das sind auch mal eben 200 km ein weg
da fährt man dann aber auch nicht unbedingt oft hin und her

Warum? :hmm:

Menschen fahren jedes WE 100 bis 200 km nur um Skifahren zu gehen oder am Bodensee/in den Alpen zu bummeln/wandern. Da ist kein Weg zu weit.

Ein Tier dürfte eine -ach so große Streckenstrapaze- schon wert sein. Oder etwa nicht?

VG
Bobbie

Angel
18.07.2011, 17:53
Für unsere Buffy sind wir 4X 500km (einf. Strecke gefahren), also insgesamt 2000 km,.
Von ihrer 3. Lebenswoche an, waren wir jedes 2. WE da um sie zu besuchen und einmal zum abholen.
Wenn mir eine Sache wirklich wichtig ist, nehme ich das in Kauf.
Es gibt auch Leute die fahren für ihren Traumhund 2000 km und weiter.

Ist eine Sache wie wichtig einem ein Tier ist und wie stark das Interesse ist.

Und bevor der nächste Einwand kommt, wir sind berufstätig, schlimmer noch, wir sind selbstständig, da hat man keine festen Urlaubstage die man sich mal so eben nehmen kann. Für uns bedeutet jeder Tag an dem wir nicht arbeiten fehlende Einnahmen.

Gruß

Elke

Monty
18.07.2011, 18:15
das ist ein gut gemeinter tipp
aber das sind auch mal eben 200 km ein weg
da fährt man dann aber auch nicht unbedingt oft hin und her

dann fahrt nur einmal und nehmt euch dort 1 Zimmer für z.B. eine Woche oder wenigstens ein sehr langes Wochenende...

kitty-kyf
18.07.2011, 18:58
Wenn ich mal meinen Senf dazu geben darf:
Wenn du einen Hund suchst, der da ist um mögliche Einbrecher abzuschrecken, dann ist es vollkommen egal was für eine Rasse du dir holst, weil ein mittelgroßer bis großer Hund diesen Effekt immer erfüllen wird.

Will du aber einen Hund, der dich wirklich gegen Leute die über den Zaun steigen schützt, dann ist er rein technisch nicht sinnvoll sich einen großen Hund anzuschaffen.
Der bietet ein viel zu großes Ziel für eine Schusswaffe.
Sinnvoller wäre es sich mehrere kleine Hunde anzuschaffen, die dann auch wirklich "los gehen".
Ich kenne da ein Paar sehr mutige Jack Russel, denen ich das durchaus zutrauen würde. Oder noch vor ein Paar Jahrzehnten sehr beliebt, jetzt fast nirgends mehr zu sehen: der Spitz. Ein kleiner Wachhund, dessen kleine spitze Zähne sehr unangenehm sein können. Und kleine, aber mehrere Hund mit einer Waffe zu treffen ist viel schwieriger.

Sorry, wenn das schon wer geschrieben hat... Ich habe nicht alle 25 Seiten gelesen.

meana
18.07.2011, 20:52
Hallo,

also ich habe mich bislang ja aus dem Thema rausgehalten,aber das mit der Wegstrecke kann ich auch nicht nachvollziehen!
Bei unserem Retriever-Rüden bin ich damals ab der 3. Lebenswoche jede Woche 350km pro Strecke gefahren, damit er mich und ich ihn kennen lernen kann.
Für die Vermittlung meiner CC-Hündin habe ich mir einen Transporter geliehen(Gepäck für Baby und großen Hund für mehrere Tage passt nicht in meinen Kombi) und bin samt Baby etwa 500 km eine Strecke gefahren, da mir das Wohlergehen beider Hunde am Herzen lag. Ich würde Dir auch empfehlen mehrere Besuche oder eine Woche Urlaub an dem jetzigen Wohnort der Hündin zu verbringen. Ein Besuch wird da sicher nicht reichen.

Die Leute, wo ich meine CC-Hündin mit circa 4 Monaten geholt habe, hatten ihre Hunde auch hauptsächlich als Wachhunde gehalten. Mit Familienanschluss, wie sie uns zeigten, aber dennoch hauptsächlich als Wachhunde. Sie hatten aus diesem Grund keine gute Sozialisierung, was wir an unserer Hündin dann sehr schnell mitbekamen. Bis zum Schluss konnten wir ihr die daraus resultierende Unsicherheit trotz intensivster Arbeit leider nicht nehmen!:(

Impressum - Datenschutzerklärung