PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abrufen von 2 Hunden


chrieso
23.06.2011, 22:16
hallo.

ich habe zur zeit etwas probleme meine beiden hunde , bordeauxdogge 11mon. und bordeaux/alano/mastiff mix 9 mon in bestimmten situationen abzurufen.

wenn wir am baggersee spazieren gehen oder wir woanders sind hoeren beide hunde sehr gut.

wenn wir aber bei mir hinterm haus sind auf den anliegenden wiesen und feldern wo die hunde natuerlich selbstsicherer sind ist doch eine art spontaner gedaechtnissschwund zu erkennen was die kommandos angeht.
wenn dann noch der schaeferhund vom nachbarn da langschleicht ist es oft garnicht mehr moeglich die hunde zu rufen und ich muss hingehen und sie anleinen.

hatte jemand schon mal das gleiche problem?

es ist auch nur so wenn ich mit beiden hunden rausgehe ... gehe ich nur mit einem hoert dieser sehr gut.

oder kennt jemand ein gutes buch das sich speziell mit dem training von 2 hunden befasst.

waere ueber jeden tip dankbar

Peppi
24.06.2011, 14:33
Poste mal wo diese Wiese ist, nicht das ich da irgendwann zufällig vorbei laufe, wenn sich Deine Hunde nicht zurückpfeifen lassen...:hmm:

Das Maychen
24.06.2011, 15:42
Bücher kannste vergessen, die helfen nicht. Generell gibt es sehr wenig über Mehrhundhaltung - und Führung zu finden. Habe 2 Hunde, beide 16 Monate alt. Sind vor 3 Monaten bei uns eingezogen. Es wird dir jeder nur sagen das du es Einzeln üben sollst bis es sitzt....

Alano-Dennis
24.06.2011, 16:02
Bei 2 Junghunden isses natürlich noch komplizierter, da sie sich gegenseitig "anstacheln" und ablenken. Ansonsten völlig normales Verhalten in dem Alter, da hilft auch spezielles Training nicht allzu viel, der Realitätsfall läuft ja dann meißt eh anders ab. Und du hast ja scheinbar keine Hunde die draußen grundsätzlich nicht hören, von denen es ja nunmal genug gibt. Geh davon aus das sie zeitweise einfach so abgelenkt sind das sie dich nicht hören können- die Ohren zu und Faxen im Koppe. Die durchleben ihre alle paar Wochen wechselnden Phasen, werden selbstsicherer und aufmüpfig, wenn die Bindung stimmt legt sich das irgendwann auch ohne spezielles Training. Zumindest meine Erfahrung. Bei weglauf-, alles anpöbel- und überall hinrenn Terroristen muss man natürlich anders vorgehen, das versteht sich von selbst.

MfG

Monty
24.06.2011, 16:10
Mein Alptraum - zwei halbstarke Hunde, die vor Übermut nicht hören wollen. Sorryaber das geht gar nicht und ist unfair anderen Hunden gegenüber die nicht abgeleint werden können.
Trainiere mit beiden einzeln bis der Rückruf sitzt (Schleppleine und Notfallsignal)

Peppi
25.06.2011, 07:28
Bücher kannste vergessen, die helfen nicht.

Man sollte direkt alle verbrennen! :kicher:

Conner
25.06.2011, 07:40
http://www.molosserforum.de/veranstaltungen-and-tv-tipps/16443-thomas-baumann-seminar-iserlohn.html

Zu dem Seminar kommt auch ein Buch raus. Es sind noch Plätze für Teilnehmer mit Hund frei.

BX-Isabell
25.06.2011, 07:54
Wenn sie nicht hören kannst Du sie auch nicht ableinen.
Ansonsten immer den Chef der Beiden ansprechen,und sich nur auf Diesen konzentrieren.
Aber Du solltest an der Unterordnung arbeiten,wenn der Hund nicht hört obwohl er das Komando kennt,akzeptiert er Dich wahrscheinlich nicht als Rudelführer.

cane de presa
25.06.2011, 10:19
das erinerre mich jetzt an dein satz
die hunde ueberstuerzt kaufen ohne sich zu informieren. oder die hunde aus welchem grund auch immer schnell los werden muessen.
hoffe du findest schnell einen weg,bevor was passiert.du hast ja auch das :wurdet ihr schon mal gebissen thema aufgemacht :schreck:

mimitattos
25.06.2011, 11:39
Ich habe das Problem so ähnlich ich habe 2 seit einem Monat und der jüngere mit einem Jahr lässt sich immer abrufen, der Ältere mit seinen 2 Jahren lässt sich immer abrufen aber jetzt ist es schon 2mal passiert das er nach dem abrufen und weiterlaufen plötzlich wieder zurück ist und er überhaupt nicht mehr auf mich reagiert hat, der Kopf war zu, er hat mich gar nicht mehr wahgenommen. Das geschah allerdings immer nur wenn wir mehrere Hunde auf einmal treffen. Jetzt rufe ich ihn ab, leine ihn an und erst nach etlichen Metern wenn ich merke er ist wieder bei mir leine ich ihn wieder ab. Er saß über ein Jahr in Einzelhaft und ich denke zuviele Hunde aufeinmal machen ihn noch etwas kirre. Denn ansonsten ist er ein Traum von einem Hund!

Sonne 92
25.06.2011, 14:15
Würde gern einen einfacheren Tipp geben, aber::sorry::3D03:

Fleischwurst oder seltenes Lieblingsleckerchen einpacken und üben, üben, üben ...
In jeder Situation, ob allein, zusammen mit anderen, üben, üben ...,
-niemals schimpfen-, loben und Leckerlie bei gut gemacht.
Dann wird es auch viele Erfolge geben!:ok:

Sonne 92
25.06.2011, 18:25
Kommando HALT!

Muss und ist Pflicht, geübt sein zu 100 %,
das müsste vielleicht vorher gehen? Glaube HALT ist super-super wichtig.
:lach3:

Hat bei uns bisher gut geklappt! Oder nein!

Monty
25.06.2011, 22:13
... Jetzt rufe ich ihn ab, leine ihn an und erst nach etlichen Metern wenn ich merke er ist wieder bei mir leine ich ihn wieder ab. Er saß über ein Jahr in Einzelhaft und ich denke zuviele Hunde aufeinmal machen ihn noch etwas kirre. Denn ansonsten ist er ein Traum von einem Hund!

wenn er zu dir kommt, nachdem du ihn gerufen hast dann mach Party für ihn. Gib ihn eine ganz tolle Superbelohnung, lass ihn z.B. aus einer Futtertube schlecken (dauert länger, als ein Stück Fleischwurst abschlucken). Nimm ihn bitte nicht nur an die leine. Tobe und spiele mit ihn und gib ihn als Belohnung dann wieder frei...

Sonne 92
25.06.2011, 22:32
Prima, ja
sobald der Lieblingshund im Ansatz anfängt zu tun, was ich als Hundeführer von ihm verlange, wird verbal gelobt und Lieblingsfutter bei Beendigung gegeben!
Dann tut (bei uns) der Hund alles für uns, neugierig auf neue Lehren, die ihm wieder das feini einbringen.
Aber harte Arbeit -puuh- und Belobigungen und Lieblingsfutter!:ok::ok::ok:
Genau,
Dann klappt das auch mit dem Nachbarn! :D:D
Das ist so!
Niemals vergessen zu loben oder Leckerchen geben bei gut gemacht, feini, prima, tüchtig ... !

Das läuft super, wenn der Hund sozialisiert ist.
Sonst läuft es nur gut mit Menschenumgang.
Sozialisierung mit Artgenossen kann man mM. nach sehr ... schwer, falls überhaupt nachholen.

chrieso
25.06.2011, 23:49
das erinerre mich jetzt an dein satz

hoffe du findest schnell einen weg,bevor was passiert.du hast ja auch das :wurdet ihr schon mal gebissen thema aufgemacht :schreck:

hy.,,

ja das thema habe nur aus neugier mal eroeffnet... und das hat mit diesem thema eig nichts zu tun.

chrieso
25.06.2011, 23:54
hy...

das hatte ich am anfang vielleicht nicht deutlich genug geschrieben. man darf es sich jezt nicht so vorstellen als wenn die hunde ueberhaupt nicht hoeren und mir hier wer weiss wie auf der nase rumtanzen.

fahrradfahrer an der strasse, jogger , andere hunde, das ist alles kein problem.

da hoeren sie sehr sehr gut. es ist eben nur wenn vom nachbarn der schaeferhund ankommt... der kommt dann naemlich uerber den acker bis in meinen garten.

es geht also eig nicht um schlechtes benehmen im allgemeinen... es geht also eig nur um diesen speziellen fall.

Monty
26.06.2011, 07:20
Wenn es sonst klappt, dann übe eben dies Situation und verhalte dich vorausschauend, damit du das Problem (den Schäferhund) rechtzeitig siehst...

christlgo
26.06.2011, 08:48
Stimmt, Bücher kannst du echt vergessen, die helfen gar nichts, man müsste sie vorher lesen.... :kicher:
Es gibt eine ganz lange Liste, die ich dir dazu empfehlen könnte, sie sind alle hier schon mal wo aufgelistet, ... mir persönlich hat die Lektüre zu manchen Themen schon das eine oder andere Stück weiter geholfen!
Wünsch dir viel Erfolg! Das wird schon, mit viel Übung und Geduld, Vorausschau und Konsequenz!:lach4:

Doc_S
26.06.2011, 09:23
Es soll ja auch Profis geben, welche sich mit der kynologischen Materie beruflich befassen. Nur mal so am Rande.
Wer dir zu 2, fast gleichaltrigen Jungspunden geraten hat, weiß ich nicht, nun hast du sie ja an der Backe. Also heißts jetzt üben,üben,üben und das mit Konsequenz. :lach4:

Peppi
26.06.2011, 10:08
Das läuft super, wenn der Hund sozialisiert ist.
Sonst läuft es nur gut mit Menschenumgang.

Aha?! :35:

@TS:

Wenn die Hunde hören, aber in dieser einen Situation nicht, dann ist die Schlussfolgerung, dass Ihnen diese Situation mehr Freude bereitet, als zu Herrchen zu kommen.

Diesem Lustgefühl, geben die Hunde nach.

Das nennt man Selbstbelohnung.

Es ist nur eine Fleissaufgabe, sie am Hinlaufen zu dem SH zu hindern. (=rechtzeitiges Heranrufen, Schleppleine in Gefahrenzeiten, etc.).

Dies steht im Einklang mit der Theorie der positiven Bestärkung und stützt diese sogar.

Nur ist es hier der aus Deiner Sicht - unerwünschte Fall! (so wie die Krümel am Frühstückstisch für den bettelnden Hund!).

Die Hunden belohnen (pos. Bestärkung) sich selbst.

Diesen Ablauf muss man lediglich durchbrechen und es wird sich "ausschleichen". Aber wie Doc S. sagt: KONSEQUENT!

Dauert allerdings dann auch ein bisschen.


PARALLEL kann man solche Situationen mit Reizangeltraining üben. Dabei aber auch darauf achten, immer an verschiedenen Orten zu üben, dass der Hund es nicht nur mit einer Situation verknüft, sondern anfängt zu generalisieren.

Kann man dann ergänzend mit Bällchen und Stöckchenspielen trainieren, wo Hund erst auf Freigabe der "Beute" nachrennen darf.

Sonne 92
26.06.2011, 13:24
Sehr gut!

Reizangeltraining bedeutet Prägung und Vertrauensaufbau auf Herrchen!
Herrchen ist immer so sehr interessant!
:fuerdich: :sonne03:

Üben, üben, üben, (-nerv, schwitz-)

Vlg. Marion u Co

Sonne 92
04.07.2011, 07:45
hallo.

ich habe zur zeit etwas probleme meine beiden hunde , bordeauxdogge 11mon. und bordeaux/alano/mastiff mix 9 mon in bestimmten situationen abzurufen.

wenn wir am baggersee spazieren gehen oder wir woanders sind hoeren beide hunde sehr gut.

wenn wir aber bei mir hinterm haus sind auf den anliegenden wiesen und feldern wo die hunde natuerlich selbstsicherer sind ist doch eine art spontaner gedaechtnissschwund zu erkennen was die kommandos angeht.
wenn dann noch der schaeferhund vom nachbarn da langschleicht ist es oft garnicht mehr moeglich die hunde zu rufen und ich muss hingehen und sie anleinen.

hatte jemand schon mal das gleiche problem?

es ist auch nur so wenn ich mit beiden hunden rausgehe ... gehe ich nur mit einem hoert dieser sehr gut.

oder kennt jemand ein gutes buch das sich speziell mit dem training von 2 hunden befasst.

waere ueber jeden tip dankbar

Und schon Erfolge gehabt?

Gabi
04.07.2011, 09:55
Ich habe ja auch die zwei gleichaltrigen Boxer. War mit beiden zusammen in der Welpen- und Junghundestunde, da haben wir auch beide abrufen und Fuß gehen geübt. Seit sie 9 Monate sind, gehen wir auf den Hundeplatz. Beide gehen ohne Leine auch schön zusammen Fuss, mit Leine habe ich auch Probleme, wenn uns ein Hund entgegenkommt, dann ziehen die wie verrückt da hin. Auf dem Hundeplatz legen wir ja die Hunde immer ab. Das funktioniert auch, wenns hektisch wird ganz gut, da legen sie sich ab und bleiben liegen- aber wie gesagt, ich finde es auch nicht einfach mit zwei Halbstarken, aber machbar und üben, üben üben. Ich übe auch viel mit beiden einzeln.

susanneth
07.07.2011, 11:18
Wie siehts den bei Euch aus mit Abruf aus dem Spiel mit anderen Hunden?

Das Jeckyllchen kommt zwar aber von sofort kann auch bei aller Beschönigung nicht die Rede sein.

bx-junkie
07.07.2011, 11:36
Wie siehts den bei Euch aus mit Abruf aus dem Spiel mit anderen Hunden?

Das Jeckyllchen kommt zwar aber von sofort kann auch bei aller Beschönigung nicht die Rede sein.

Aus dem Spiel abrufen überhaupt kein Problem, bei beiden nicht...wenn sie aber hinwollen und ich sehe es zu spät, ist der Bart ab und ich kann rufen bis ich blau anlaufe:hmm: Meistens belasse ich es auch bei einmaligem Ruf oder lass es ganz, wenn ich weiß das sie eh die Ohren auf Durchzug haben und gehe sie abholen.

Sonne 92
07.07.2011, 12:38
Oder halt mit Pfeiffe, oder Klicker üben?
Anschließend hier? Mit Pfeife oder Klicker? Üben?

Grazi
09.07.2011, 19:41
wenn sie aber hinwollen und ich sehe es zu spät, ist der Bart ab und ich kann rufen bis ich blau anlaufe:hmm: Meistens belasse ich es auch bei einmaligem Ruf oder lass es ganz, wenn ich weiß das sie eh die Ohren auf Durchzug haben und gehe sie abholen. Yep... ist bei uns genau so.

Aus dem Spiel abrufen ist kein Prob. Jagdabbruch ist da deutlich schwieriger. :hmm:

Heute war ich aber megamäßig erstaunt (und stolz), dass es geklappt hat. Waren auf den Mendener Siegwiesen unterwegs, alle Hunde vorneweg... als plötzlich ein riiiiiesiger Hase aus der Wiese über den Trampelpfad gen Flussböschung sprang. Alle vier rasten los. :schreck:

Ich habe mit leichter Verzögerung (weil Schrecksekunde) ein langgezogenes "Hiiiiiier" ertönen lassen.... Vega warf sich sofort rum, einen Sekundenbruchteil später folgte auch schon Mortisha.

Und in solchen Momenten lasse ich mein "Indianergeheul" erschallen... laut und anfeuernd, damit die Hunde auch wirklich zackig und auf direktem Wege zu mir kommen.
Jedenfalls hat dieses Geheul auch Simba und schließlich auch Feli zum Jagdabbruch bewegt. :36:

Grüßlies, Grazi ... die dank solcher Erlebnisse nicht die Hoffnung aufgibt

chrieso
09.07.2011, 20:21
Und schon Erfolge gehabt?

hy...

ja es ist schon eine deutliche besserung eingetreten.

ich habe einfach mal mehrere spielsachen mit raus genommen und zwischendurch immer gewechselt...
das macht mich wie es aussieht doch interessanter..

und wenn ich rausgehe halte ich die hunde kurz am halsband fest bei den ersten 2 metern damit die nicht sofort losballern ...

der schäferhund hat zwar immer noch ne wirkung wie n hamburger auf 4 füßen aber auch das hat sich schon deutlich gebessert...

ich danke nochmals allen usern für ihre tipps.

haben schon was gebracht:ok:

sina
09.07.2011, 22:12
Schön das es besser geworden ist, freut mich!:ok:

Wenn ich mit den Bullys unterwegs bin schlage ich plötzlich Haken, lauf zurück oder im Kreis!
Dann sind sie ganz begeistert und ich kann sie gut abrufen denn ich bin ja soooo interressant!:D

bx-junkie
10.07.2011, 06:49
Yep... ist bei uns genau so.

Aus dem Spiel abrufen ist kein Prob. Jagdabbruch ist da deutlich schwieriger. :hmm:

Heute war ich aber megamäßig erstaunt (und stolz), dass es geklappt hat. Waren auf den Mendener Siegwiesen unterwegs, alle Hunde vorneweg... als plötzlich ein riiiiiesiger Hase aus der Wiese über den Trampelpfad gen Flussböschung sprang. Alle vier rasten los. :schreck:

Ich habe mit leichter Verzögerung (weil Schrecksekunde) ein langgezogenes "Hiiiiiier" ertönen lassen.... Vega warf sich sofort rum, einen Sekundenbruchteil später folgte auch schon Mortisha.

Und in solchen Momenten lasse ich mein "Indianergeheul" erschallen... laut und anfeuernd, damit die Hunde auch wirklich zackig und auf direktem Wege zu mir kommen.
Jedenfalls hat dieses Geheul auch Simba und schließlich auch Feli zum Jagdabbruch bewegt. :36:

Grüßlies, Grazi ... die dank solcher Erlebnisse nicht die Hoffnung aufgibt

:ok: Supi! Solche Erlebnisse habe ich GsD auch hin und wieder, das motiviert einen dann schon...nur wäre es ganz schön wenn das mal kontinuierlich so weiter gehen würde :D

Grazi
10.07.2011, 07:37
nur wäre es ganz schön wenn das mal kontinuierlich so weiter gehen würde :D Oh jaaaa! Das wünschte ich mir auch! :D

Grüßlies, Grazi

christlgo
10.07.2011, 09:34
Wow, Grazi! Das ist Königsklasse... für mich zumindest! Gratuliere!:lach4:

Grazi
10.07.2011, 14:50
Wow, Grazi! Das ist Königsklasse... Nö: das war pures Glück. Da mache ich mir keine Illusionen. :D

Grüßlies, Grazi

Sonne 92
14.07.2011, 04:06
Oh nein, - mit den schönsten Leckereien
- als interessantester Mensch auf Erden
- mit den Lieblingsspielen
-als Ruhepol und einzige Vertrauensperson
- etc. ....
wird man nie oft ignoriert.
Erstmal ist es so, das wird danach immer besser und besser,
deswegen : Üben, üben, üben, üben .....!
Das klappt, bestimmt! :ok:
COOL!
Ich hoffe jawohl, wir sind alle auf dem richtigen Weg!?

Wie Waldi
14.07.2011, 10:23
Also das war jetzt endgültig zu viel für mich...

harlekin68
14.07.2011, 10:26
Also das war jetzt endgültig zu viel für mich...

was meinst du ?:hmm:

Wie Waldi
14.07.2011, 10:29
Ich tu mir das Gefasel nicht länger an.

harlekin68
14.07.2011, 10:33
Ich tu mir das Gefasel nicht länger an.

Ach so,darf man fragen was du dagegen unter nehmen möchtes?
Ich versuche es mit überspringen.:sorry:

Gonzalez
14.07.2011, 11:23
Nö: das war pures Glück. Da mache ich mir keine Illusionen. :D

Grüßlies, Grazi

Glück muß man sich erabreiten:ok:

Peppi
14.07.2011, 11:38
Also das war jetzt endgültig zu viel für mich...

http://www.youtube.com/watch?v=A7F2X3rSSCU

:D

Monty
14.07.2011, 16:04
was meinst du ?:hmm:

Zuviel "Sonne"? :D

Ute
14.07.2011, 16:30
:ok: Jetzt weiß ich endlich wo der Ausdruck herkommt :D

Ute
14.07.2011, 16:32
Sorry, die obere Anmerkung von mir ist leider in der falschen Rubik gelandet :sorry:
Also bitte streichen :D

Monty
14.07.2011, 16:56
Irgendwie passt es aber als Antwort

Ute
14.07.2011, 18:00
@Monty: hast Recht :D

Grazi
14.07.2011, 18:54
Ach so,darf man fragen was du dagegen unter nehmen möchtes?
Ich versuche es mit überspringen.:sorry: Man kann einzelne User auf "Ignore" setzen... dann werden ihre Beiträge nicht mehr angezeigt.
Dafür muss man in sein "Kontrollzentrum" und kann dort die "Ignorier-Liste" bearbeiten".

Grüßlies, Grazi

Wie Waldi
15.07.2011, 11:05
Da fällt mir ein: gibt es eigentlich diese LukeAmy noch? ;)

Doc_S
15.07.2011, 11:23
Da fällt mir ein: gibt es eigentlich diese LukeAmy noch? ;)

Hab ich mich letztens auch schon mal gefragt!? Schon lange keine AB's mehr im Kinderwagen gesehen.

Monty
15.07.2011, 12:28
Ich hoffe schon, das es Sie noch gibt und es den Tieren gut geht - ich hoffe aber auch, das ich mit Ihrer Anwesenheit verschont bleibe...

GinosFrauchen
17.07.2011, 13:58
auch wenn es komplizierter ist.
ist es besser wenn man sich einmal am tag mit beiden hunden alleine beschäftigt.
als die trennung zu meinem letzten partner anstand war schon klar, dass er alleine mit seinem hund schwierig klar kommt. er machte viele fehler und so zog ich mit gino und leon so hieß der andere hund wieder zu mir.
ich hatte also nicht nur gino als jungen hund, sondern noch einen weiteren.
die beiden sind zusammen aufgewachsen und waren natürlich ein team.

mir hat das mal ein trainer so erklärt.
wenn man in japan wohnt und die sprache nicht beherrscht dann wird man sein feierabendbier nicht bei japanern trinken sondern zu einem deutschen gehen.
das machen hunde auch, sie werden sich wahrscheinlich mit ihrem artgenossen verbinden
und sich an ihn halten.

also ist es wichtig zu jedem hund eine verbindung zu bekommen, natürlich benehmen sich sich alleine auch anders.
und das alles, weißt du ja bestimmt. ob das gassi gehen ist oder sonst was.

ich hatte ähnliche probleme und als ich anfing mit beiden junghunden einzeln gassi zu gehen und mal den einen mit zum einkaufen zu nehmen und mal den anderen wurde es besser............jeder von ihnen hat auch die aufmerksamkeit genossen und so klappten die übungen einzeln viel schneller und wenn sie dann mal zusammen waren klappte es auch besser.

es ist ja auch so, dass nicht alle gleich sind. manch hund ist sensibler und andere brauchen wieder eine dominantere stimmte.

meine freundin geht immer mit allen dreien raus, sie hat einen sensiblen rüden und die anderen 2 brauchen eine feste hand also auch mal nen lauteres wort, mit flüstern kommt man dort nicht weit.
das hat zurfolge, dass der rüde sehr ängstlich geworden ist und kaum noch kommt wenn sie ihn ruft, er fühlt sich von den anderen kommandos immer angesprochen und es ist schade um diese liebe seele.

so muss das nicht sein aber vielleicht wird es dir ja auch helfen, einmal am tag mit beiden einzeln zu üben,- ich glaube auch 15-20 minuten würden helfen damit sich jeder hund mal nur an dir orientiert.................

viel glück:)

Impressum - Datenschutzerklärung