PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NOTFALL: AmStaff Easy (Hündin, 4 Jahre) im TSV Halle


Grazi
18.06.2011, 04:15
Easy

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/1.jpg

American Staffordshire Terrier, Hündin, 4 Jahre alt

Easy ist ein „Opfer“ der so genannten Hundeverordnung in Sachsen-Anhalt. Ihr Halter konnte sich den Wesenstest nicht leisten und musste sie daher schweren Herzens abgeben.

Easy ist eine sehr liebebedürftige Hündin, die viele Streicheleinheiten braucht. Man merkt deutlich, dass es ihr vorher an nichts gefehlt hat und sie treuer Fernsehpartner auf der Couch gewesen sein muss.

Easy macht ihrem Namen alle Ehre: Sie ist unkompliziert, weiß sich zu benehmen und beherrscht die Grundkommandos. Besonders zeichnet sie sich durch ihre Gutmütigkeit aus. Easy ist sehr menschenbezogen und mag daher auch keine Artgenossen – weder Rüden noch Hündinnen. Auch für Katzen interessiert sie sich kein bisschen: Sie ignoriert sie einfach.

Ihre vorigen Besitzer haben es mit Leckerlis und Schokolade sehr gut gemeint, weshalb Easy ein bisschen übergewichtig ist, was wir aber in den letzten Wochen sehr gut hinbekommen haben.

Den ganzen Vermittlungstext, einige Fotos sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: Easy bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/pit-bull-staff-und-co/american-staffordshire-terrier-hundin-2007/)

Grazi
16.12.2011, 05:01
Es gibt ein unerfreuliches Update:

NOTFALL!

Easy lebt nun schon seit fast einem Jahr beim Tierschutz Halle. Die ersten Tage hat sie nur geweint und wirklich sehr gelitten. Da sie aber sehr verschmust und lieb war, hatte sie bald viele Freunde und spürte den Trennungsschmerz nicht mehr so.

Im Sommer konnte Easy vermittelt werden, kam sie aber bereits nach einer Woche zurück, da sie anfing, die anderen Familienmitglieder anzuknurren. Im TSV war dann erst mal wieder alles ganz normal, bis sie plötzlich anfing, Mitarbeiter anzuknurren.

Mittlerweile kann Easy nur noch mit Maulkorb raus, da sie außer auf ihren Pfleger auf alles losgeht. Wenn der eine Mitarbeiter nicht da ist, traut sich keiner zu ihr rein und sie kann nicht ausgeführt werden.

Easy wurde in der Tierklinik Leipzig gründlich untersucht, um herauszufinden, ob vielleicht ein Tumor die Ursache für ihr Verhalten ist, aber es konnte nichts gefunden werden. Offenbar stresst sie “nur” das viele Alleinsein ganz fürchterlich. Sie leidet.

Da man im TSV nur eine Handvoll ehrenamtlicher Mitarbeiter und ein paar Bürgerarbeitsplätze hat, aber keine ausgebildeten Hundepfleger, und auch das Zeitpotenzial für solche ”Problemhunde” einfach nicht da ist, weiss man nicht mehr weiter. So kann das Leben für die Hündin nicht weitergehen. Und es wäre eine Schande, Easy einschläfern zu müssen. :(

petra
19.12.2011, 15:55
Es gibt ein unerfreuliches Update:

NOTFALL!

Easy lebt nun schon seit fast einem Jahr beim Tierschutz Halle. Die ersten Tage hat sie nur geweint und wirklich sehr gelitten. Da sie aber sehr verschmust und lieb war, hatte sie bald viele Freunde und spürte den Trennungsschmerz nicht mehr so.

Im Sommer konnte Easy vermittelt werden, kam sie aber bereits nach einer Woche zurück, da sie anfing, die anderen Familienmitglieder anzuknurren. Im TSV war dann erst mal wieder alles ganz normal, bis sie plötzlich anfing, Mitarbeiter anzuknurren.

Mittlerweile kann Easy nur noch mit Maulkorb raus, da sie außer auf ihren Pfleger auf alles losgeht. Wenn der eine Mitarbeiter nicht da ist, traut sich keiner zu ihr rein und sie kann nicht ausgeführt werden.

Easy wurde in der Tierklinik Leipzig gründlich untersucht, um herauszufinden, ob vielleicht ein Tumor die Ursache für ihr Verhalten ist, aber es konnte nichts gefunden werden. Offenbar stresst sie “nur” das viele Alleinsein ganz fürchterlich. Sie leidet.

Da man im TSV nur eine Handvoll ehrenamtlicher Mitarbeiter und ein paar Bürgerarbeitsplätze hat, aber keine ausgebildeten Hundepfleger, und auch das Zeitpotenzial für solche ”Problemhunde” einfach nicht da ist, weiss man nicht mehr weiter. So kann das Leben für die Hündin nicht weitergehen. Und es wäre eine Schande, Easy einschläfern zu müssen. :(


Beim lesen des Artikels ist mir gleich in den Kopf gekommen,daß die Hündin quasi durchdreht,nachdem sie von ihrem Halter weg mußte.Wir hätten mal spenden sollen,damit der Wesenstest gemacht werden kann und die Hündin wäre beim alten Besitzer geblieben.Ist nun mal K...e,wenn Hunde aus der gewohnten Umgebung gerissen werden und jeder will was von den Tieren.
Echt schade!

Grazi
20.12.2011, 05:24
Nur zur Info, weil ja auch schon in den TS-Verteilern die wildesten Spekulationen und ungerechtfertigte Kritik gegen den TSV herumgeistern: eine Kostenübernahme wurde angeboten. Die Ex-Besitzer hatten aber kein Interesse daran. Offenbar sind ihnen Wesenstest & Co. zuviel Arbeit...

Grüßlies, Grazi

Grazi
07.01.2013, 13:11
Easy lebt nun schon seit einiger Zeit bei einem TH-Mitarbeiter, der dort auf dem Gelände wohnt. Sie war immer schon sehr auf ihn fixiert und nun lebt sie bei ihm im Haus und schläft mit im Bett. Da die beiden ein Herz und eine Seele sind, ist das wohl die beste Lösung gewesen! :lach4:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung