PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um HILFE


Bulli82
17.06.2011, 06:33
Also die Geschichte dazu : :(
Cindy BM hatte so vor 1 ½ Jahren noch 52 kg. Sie hat damals 1 kg Fleisch mit Zusatzpulver bekommen. Natürlich wahr sie ein kleines Pummelchen , sie hat ja auch gern gefressen.
Im April 2010 hab ich dann Boris BM dazu bekommen.
Cindy hat sich im Sommer etwas schwer getan mit Luft bekommen und aus diesem grund hab ich das Futter von einem auf jeweils einen halben kg reduziert.
War ja alles noch kein Problem.
Cindy hat schön etwas abgenommen, mit Luft bekommen hat sie sich auch wieder leichter getan also alles hat gepasst.
So jetzt nimmt sie aber seit so ungefähr 4-5 Monaten nur mehr ab !!??
Am Anfang wars nicht so schlimm und ich hab dann wieder angefangen ihr 1 kg zu füttern nur es hilft nichts mehr !? sie nimmt bei vollem Apetitt ab !?
Der letzte Stand 15.06.2011 wahren 41,8 kg .... :traurig:
Der Tierarzt hat sie komplett untersucht und sie ist eigentlich gesund ?!
Bluttest hat ergeben das sie zu wenig Eiweiß und zu wenig rote und weiße Blutkörperchen hat und das ist nicht normal.
Weiß vielleicht jemand wie man so etwas ausgleichen kann ??? oder welche Produkte ich ihr geben kann die die Produktion von Blutkörperchen anregen ?
Wenn man sie sieht würde man nur denken... oh der Hund ist aber sehr dünn .
Aber die frisst normal trinkt normal der Kot ist in Ordnung sie springt und tobt also überhaupt keine offensichtlichen Zeichen das ihr was fehlt. :(
Vielen lieben dank für eure Ratschläge

Grazi
17.06.2011, 11:57
Was ist denn alles untersucht worden?
Irgendeinen Grund wird es geben... ich hoffe, dein TA übersieht nichts.

Grüßlies, Grazi

Scotti
17.06.2011, 12:54
Gibst du nur Fleisch?
Keine Kohlehydrate?

Jule69
17.06.2011, 13:00
Wie oder was fütterst du überhaupt.
Fleisch, ja? Aber welches? Roh, gekocht oder aus der Dose?

Bulli82
17.06.2011, 13:13
Also: meine Hündin ist leider auf fast alles Allergisch.. :(
Sie verträgt kein : Schwein, Trockenfutter, Getreide, Reis, Flocken, ich glaub das wars..
Ich füttere Kopffleisch und Kutteln ungeputzt roh mit Kartoffeln Karotten,... und einem eigenen Pulver für Hunde die Barfen.
Dieses Futter bekommt sie mittlerweile schon fast 3 ½ Jahre und nie gab es Probleme. :)
Hab heute wieder mit einem ANDEREN Tierarzt gesprochen , eine Freundin von mir is auch TA, dadurch kann ich mir immer wieder Ratschläge holen, und die meinte das man Krebs nicht am Blutbild sieht wenn man kein Kontrastmittel Spritzt.. also wird wieder ein Blutbild gemacht. Sie wird am Montag geröngt und ein Ultraschall wird auch gemacht.
Ich muss leider zugeben das ich mir von Anfang an Gedanken über Krebs gemacht habe und ich noch immer der Meinung bin das es der Grund is.
Mein Züchter meinte vor 1-2 Jahren mal zu mir das gerade die Zeit war wo in Österreich sehr viele Bullis an Krebs gestorben sind und alle so um die 4-5 Jahre...
Jetzt bekomm ich halt schon federn das mein Baby auch so etwas hat aber wenn’s so sein sollte kann ich es nicht ändern.... :traurig::traurig:

Jule69
17.06.2011, 13:29
Meiner ist ebenso ein Allergiker.
Wie sieht es mit Innereien aus? Leber, frisches Blut, Eier, Gemüse (rote Beete, Spinat), Vit B. 6/12/13, Folsäure, alles Blutbildend.

Jetzt glaub mal nicht gleich das Schlimmste, es gibt doch eine menge Ursachen.

Bulli82
17.06.2011, 13:40
Meiner ist ebenso ein Allergiker.
Wie sieht es mit Innereien aus? Leber, frisches Blut, Eier, Gemüse (rote Beete, Spinat), Vit B. 6/12/13, Folsäure, alles Blutbildend.

Jetzt glaub mal nicht gleich das Schlimmste, es gibt doch eine menge Ursachen.


DANKE :ok: genau nach dem hab ich gesucht...
hab leider nur in der arbeit internet dadurch tu ich mir mit dem suchen ab und zu schwer weil ich einfach keine zeit hab aber du hast mir gerade einen großen gefallen getan... Blutbildende dinge
innerein bekommen sie eigentlich selten ..schon... aber nicht regelmäßig !

Sonne 92
29.06.2011, 11:29
Also: meine Hündin ist leider auf fast alles Allergisch.. :(
Sie verträgt kein : Schwein, Trockenfutter, Getreide, Reis, Flocken, ich glaub das wars..
Ich füttere Kopffleisch und Kutteln ungeputzt roh mit Kartoffeln Karotten,... und einem eigenen Pulver für Hunde die Barfen.
Dieses Futter bekommt sie mittlerweile schon fast 3 ½ Jahre und nie gab es Probleme. :)
Hab heute wieder mit einem ANDEREN Tierarzt gesprochen , eine Freundin von mir is auch TA, dadurch kann ich mir immer wieder Ratschläge holen.. also wird wieder ein Blutbild gemacht. Sie wird am Montag geröngt und ein Ultraschall wird auch gemacht.


Und was ist draus geworden, falls wir mal fragen dürfen?
Hoffentlich nur gute Nachrichten?

Impressum - Datenschutzerklärung