PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternative zu Karsivan gesucht


zantoboy
17.06.2011, 05:22
Morgäääähn,

mein Dicker hatte ja einen Hirninfarkt am 14.09.10 mit kompletter Halbseitenlähmung rechts.Und das mit gerade mal 6 Jahren. :schreck: Geblieben ist ein Schleifen des rechten Vorderlaufes. Er bekommt seit dem Infarkt immer Karsivan 2 x täglich 100 mg. (soll er laut TA lebenslang nehmen)

Das Problem ist, dass er sich das mindestens 1-2 x pro Woche durch den Kopf gehen läßt. :(

Gibt es ein anderes Durchblutungsförderndes Medikament als Alternative? Oder was homöopathisches?

Die letzten 2-3 Wochen geht er nicht mehr so gerne spazieren. Vorher tobte er auch schon wieder eine Stunde. Ob er -bedingt durch die ungleichmäßige Belastung seiner Beine- eine Arthrose ausbildet?

Ich bin momentan echt verzweifelt und traurig.

BÖR
17.06.2011, 07:24
mir fallen da noch die Ginkgopräparate ein. Die gibt es als Tabletten oder Tropfen.

Homöop. Präparate kann ich pauschal nicht sagen, ich würde an deinern Stelle einen THP aufsuchen, der auch homöop. konstitutionell was machen kann. Das Erbrechen vom Karsivan muß ja auch einen Grund haben.

zantoboy
17.06.2011, 08:52
Hallo, danke erst mal für den Tip mit dem Gingko.

Das Erbrechen beim Karsivan kommt in ganz seltenen Fällen vor. Sagte mir auch mein TA und der Beipackzettel. Muss meiner immer zu den ganz seltenen Ausnahmen gehören????? :(

Grazi
17.06.2011, 11:51
Uff...das klingt ja nicht gerade prickelnd. :(

Kenne mich mit Karsivan und ähnlichem leider nicht aus, drücke euch aber die Daumen, dass ihr eine gute Alternative findet und Dice bald wieder besser drauf ist!

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung