PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zoo Zajac: "Führung mit dem Chef"


Mila
06.06.2011, 20:35
Link: http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Zajac-investiert-eine-Million-Euro-in-neue-Welpenanlage-in-Duisburg-id4730394.html

Zitat: "Wer mehr über die Pläne der Neumühler Zoohandlung, die sich selbst als größte der Welt tituliert, wissen will, ist am Montag, 6. Juni, um 16 Uhr zu einer Führung mit dem Chef persönlich eingeladen."

Artikel vom 6.6., mit Hinweis auf diese Führung durch den Rohbau am 6.6.?!

Peppi
06.06.2011, 21:04
Mein Gott, wie schlimm sind einige Kommentare? Wie sehr kann man verrohen?

chrieso
06.06.2011, 21:19
mir wird echt ganz anders wenn ich das lese..
so oft die eine million euro erwaehnt wird die investiert werden soll macht es doch das vorhaben nichts besser...
ich war dort mal vor jahren und sowol minischweine als auch reptilien waren teilweise beschissen untergebracht.

mir tuts leid um die hunde aber wer in dem laden kauft ist irgendwie auch selber schuld

harlekin68
07.06.2011, 07:00
Geld regiert die Welt,es ist vom Vet.-Amt abgenommen worden (Kopf schütteln) und die Stadt Duisbug wird daran auch verdienen,also wird die sich nicht quer stellen.Schade das NRW nicht das niedersächsische Hundegesetz übernimmt,würde vielleicht einige spontan Käufe im Keim ersticken, von Menschen die noch nie einen Hund hatten.
Es ist aber nicht nur Zajak der so mit Welpen handelt,in Dortmund soll es ja auch einen geben der nur Welpen verschiedener Rassen hat,aber nie das Muttertier dabei....

Die Welt ist so schlecht wie die Menschen sie machen........

bx-junkie
07.06.2011, 10:19
Ich krieg das grausen wenn ich sowas lese...da hilft im Grunde nur eines...den Typen respektive seinen Laden aushungern in dem man ihn boykottiert...aber wer wird das schon tun?
Ich sehe schon die Eltern Samstags morgens einen Ausflug machen "und wo wir schon mal da sind....sind ja auch billig, und wenn sie dann groß sind und den Familien Urlaub stören, bring ich sie zu dem zurück". Ist ja bloss Ware...mir fehlen da echt die Worte.

Ich bin da leider nicht auf dem neuesten Stand, aber ich dachte immer das man keine Welpen/Hunde in Geschäften verkaufen darf? Ich kann mich an meine Kindheit erinnern, da gab es bei Kaufhof eine Zooabteilung in der auch Hundebabies verkauft wurden, die sind aber geschlossen worden...bin ich nicht mehr up to date, oder warum darf der Fetti das nun doch?

Peppi
07.06.2011, 10:27
Ich bin da leider nicht auf dem neuesten Stand, aber ich dachte immer das man keine Welpen/Hunde in Geschäften verkaufen darf? Ich kann mich an meine Kindheit erinnern, da gab es bei Kaufhof eine Zooabteilung in der auch Hundebabies verkauft wurden, die sind aber geschlossen worden...bin ich nicht mehr up to date, oder warum darf der Fetti das nun doch?

Das dachte ich auch lange. Ging aber - wenn ich richtig informiert bin - auf eine "Empfehlung" der Tierärztekammer (?) zurück, die sich damit offiziell von diesen Gepflogenheiten distanzieren wollten.

Ich finde das was unsere Ämter da machen auch mal wieder mehr als peinlich.

Und Duisburg steht anscheinend auf "Massenabfertigung", ungeachtet möglicher Konsequenzen. Für mich steht sowas in totalem Gegensatz zu den Forderung der Gefahrenabwehrverdordnung und sämtlicher Landeshundegsetze, welche einen artgerechten Umgang - was die entsprechende Aufzucht/Sozialisation impliziert - fordern. Kotzen könnte ich vor soviel Doppelmoral... :hmm:

Guayota
07.06.2011, 10:52
Mal gespannt wie lange es dauert, gerade wenn andere Zoogeschäfte nachziehen, bis (noch mehr) professionelle Puppy-Mills wie Pilse aus dem Boden schiessen! :boese5:

Doc_S
07.06.2011, 11:01
Und wie ist das dann zu verstehen?
"In den „Heidelberger Beschlüssen“ haben sich die ZZF-Mitglieder bereits vor sechs Jahren verpflichtet, keine Hunde im Zoofachhandel zu präsentieren (Vermittlung und vermittelnder Verkauf sind erlaubt). In den Heidelberger Beschlüssen wird die vermittelnde Zusammenarbeit mit Tierheimen und Züchtern ausdrücklich empfohlen."

Quelle:
http://www.zzf.de/presse/meldungen/258.html

Aber vielleicht muß es ja sein, daß Labbi, Goldie und co, die ganzen achsolieben Familienhunde eben, erst in den "Auffälligkeitsstatistiken" eine Hausnummer bekommen und dann sich erst das Blatt wendet, wenn in der XXXX steht:
"Kein Verkauf mehr von Welpen in Zooläden, bedingt durch tragische tödliche Beißunfälle durch unsozialisierte Hunde in der Familie, Hundeführerschein für alle!?" :hmm:

BÖR
07.06.2011, 11:07
mir graut bei dem Gedanken, wieviele, mal eben spontan gekaufte Welpen, im Tierheim landen, weil sie "beißen" oder auf den guten Wohnzimmerteppich pinkeln. Oder gibt es ein Rückgabe- oder Umtauschsrecht? Ich finde das zum:wuerg:

bx-junkie
07.06.2011, 11:33
Das dachte ich auch lange. Ging aber - wenn ich richtig informiert bin - auf eine "Empfehlung" der Tierärztekammer (?) zurück, die sich damit offiziell von diesen Gepflogenheiten distanzieren wollten.

Aah...ok, dann also kein Gesetz dagegen...wäre vielleicht mal an der Zeit ;)


Ich finde das was unsere Ämter da machen auch mal wieder mehr als peinlich.

Peinlich und verantwortungslos...


Und Duisburg steht anscheinend auf "Massenabfertigung", ungeachtet möglicher Konsequenzen. Für mich steht sowas in totalem Gegensatz zu den Forderung der Gefahrenabwehrverdordnung und sämtlicher Landeshundegsetze, welche einen artgerechten Umgang - was die entsprechende Aufzucht/Sozialisation impliziert - fordern. Kotzen könnte ich vor soviel Doppelmoral... :hmm:

Hab ich auch direkt gedacht...konnte man ja auch prima erkennen an dem Umgang mit dem Unglück bei der Loveparade :hmm:

anna1
07.06.2011, 12:26
Ich war vor ein paar Jahren mal dort und war entsetzt über die „Sachkunde“ der Mitarbeiter. Hoffentlich kauft dort niemand einen Welpen.

Zum Ordnungsamt:

Eine befreundete Mehrhundehalterin hat Besuch vom Amt bekommen (die Nachbarn hatten sich beschwert, weil sie 4 große Hunde hält) und die 2 Herren bestanden darauf, dass sie ihre Hunde (die in der Küche alle auf einer Decke gestapelt lagen ) in den Hof bringen soll (es hat leicht geregnet) da die Küche zu klein für die Hunde ist. Es wäre artgerechter, wenn solche Hunde draußen sind. Die 4 haben natürlich vor der Tür geweint, was aber von den Herren nicht kommentiert wurde. Nach dem netten Besuch lag der Stapel wieder in der Küche.

bx-junkie
07.06.2011, 12:27
Ich war vor ein paar Jahren mal dort und war entsetzt über die „Sachkunde“ der Mitarbeiter. Hoffentlich kauft dort niemand einen Welpen.

Zum Ordnungsamt:

Eine befreundete Mehrhundehalterin hat Besuch vom Amt bekommen (die Nachbarn hatten sich beschwert, weil sie 4 große Hunde hält) und die 2 Herren bestanden darauf, dass sie ihre Hunde (die in der Küche alle auf einer Decke gestapelt lagen ) in den Hof bringen soll (es hat leicht geregnet) da die Küche zu klein für die Hunde ist. Es wäre artgerechter, wenn solche Hunde draußen sind. Die 4 haben natürlich vor der Tür geweint, was aber von den Herren nicht kommentiert wurde. Nach dem netten Besuch lag der Stapel wieder in der Küche.

Ohne Worte...bin ich doch froh das wir solch sachverständige und tierliebe Ordnungsamtmitarbeiter haben :hmm:

AlHambra
07.06.2011, 14:34
Und Duisburg steht anscheinend auf "Massenabfertigung", ungeachtet möglicher Konsequenzen. Für mich steht sowas in totalem Gegensatz zu den Forderung der Gefahrenabwehrverdordnung und sämtlicher Landeshundegsetze, welche einen artgerechten Umgang - was die entsprechende Aufzucht/Sozialisation impliziert - fordern. Kotzen könnte ich vor soviel Doppelmoral... :hmm:


Genau das ist doch ein Punkt, bei denen sich die Politiker schier winden müssten !
Da wird immer nach fachlicher Kompetenz gekräht und dann öffnet man solchen Methoden Tür und Tor ! :(

Angel
07.06.2011, 15:24
Wieder ein Grund mehr, sich zu schämen in Duisburg geboren und aufgewachsen zu sein.:schaem:
Aber nach 25 Jahren die ich dort nicht mehr lebe behaupte ich jetzt einfach mal hab ich nix mehr mit Duisburg zu tun.
Das der Zajac jetzt wieder anfängt Welpen zu verkaufen ist einfach nur zum :wuerg:
das hat der vor 40ig Jahren schon getan, damals noch in dem kleinen laden in DU-Meiderich, da hab ich als Kind oft vom Schaufenster gestanden und mir ein süßes hundebaby gewünscht..................also kann ich mir sehr gut vorstellen was abgeht wenn da Eltern mit ihren kinder in den Laden kommen.

Gruß
Elke

Sari
07.06.2011, 17:19
Da geht einem glatt der Hut hoch :schreck:, da haben alle Länder "Kampfhundegesetze" (wie schrecklich), wir HH sollen Hundeführerscheine und Sachkundenachweise erbringen, der Hund soll lieb, artig am besten aus Plüsch sein und kein Laut von sich geben.
Und dann darf Irgentjemand in seinem Laden Hunde wie Zucker und Brot anbieten.
Wo bleiben denn unsere gewählten Politiker mit Sachverstand???
Wir leben im Jahr 2011 und nicht 1950.

harlekin68
07.06.2011, 17:21
Hey mal nicht Fremdschämen,kannst du ja nix für...die einzigen die sich Schämen sollten, sind die Menschen, die dieses erlauben und Profit mit den Welpen machen.......

Mo & Rasselbande

sina
08.06.2011, 12:54
Ich werde nun mal ganz böse und meine ...seht euch diesen fetten Typen an, sieht so ein vertrauenswürdiger Tierverkäufer aus?:boese1:
:sorry: Was für ein schreckliches Wort, aber bei dem würd ich noch nicht einmal einen Goldfisch kaufen!
Hab ihn im TV gesehen, die Welpen können auch wieder zurück gegeben werden....und dann, wieder in den Verkaufskasten??:schreck:
Was passiert mit den Welpen die nicht verkauft werden?????:schreck:
Hat er dafür grössere Ausstellungsplätze geplant?

Ich könnte wirklich nur kotzen bei dem Gedanken!:wuerg:

bx-junkie
08.06.2011, 13:51
Ich finde auch das er im höchsten Maße unseriös wirkt...von dem würd ich nix kaufen, und schon mal gar nichts lebendiges...aber gibt genug Leute denen das völlig wurscht ist, und daran verdient der *zensiert von mir *

Scotti
11.06.2011, 10:34
Ich bin entsetzt dass es solche Rückschritte gibt was den Tierschutz angeht.
WIlkommen im letzten Jahrhundert.

cane de presa
11.06.2011, 16:00
Ich kann ihn verstehen.
die Zeiten haben sich geändert.ich importiere für solche die Goldfische ;)

Mega zoofachgeschäfte sind doppelt vorhanden in jeder stadt.
Dehner, Fressnapf, und Baumärkte ist die "konkurenz".
der boden anstatt mit Sand,fast gefüllt mit toten schnecken aus malavie und gefärbten muscheln aus japan. da jede lieferung höchsten 20% lebend verkauft werden können schon eingeplannt ist.

mini-mini-Goldfische gekauft für 12 cent
verkauft für 2,99,da sind 20 % im verkauf ausrreichend.
dazu noch das "nötige" schnikschnak und bald medikamente und in kürze lohnt es sich doppelt.

ist doch bei den hunden genau so geworden......

Impressum - Datenschutzerklärung