PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futter für Welpen


Lars
26.05.2011, 08:06
hallo liebe molossergemeinde,

da wir in den nächsten tagen unsern saupacker-schatz (10 wochen alt) bekommen, habe ich mich natürlich auch mit dem thema futter auseinandergesetzt und hier auch schon einige gute tipps nachlesen können.

ein paar offene fragen sind aber trotzdem noch geblieben, zu denen ich gerne eure meinung hätte.

-generell nur welpenfutter oder spricht nichts dagegen auch schon trockenfutter für erwachsene hunde zu füttern?

- so wenig protein wie möglich ist klar. aber was hat es mit dem verhältnis zwischen calcium und phosphor auf sich?

- habe in einem shop ein futter mit folgender zusammensetzung gefunden:
Wasser 10%, Rohprotein 19,0%, Rohfett 7,5%, Rohasche 7,5%,
Rohfaser 3,0%, Calcium 1,1%, Phosphor 0,8%, Natrium 0,4%.
Zusatzstoffe: Vitamin A: 11500 I.E., Vitamin D3: 1150 I.E., Vitamin E (alpha tocopherolacetat): 65mg/kg, Kupfer als Kupfer-II-Sulfat, Pentahydrat 10mg). Mit Antioxidans: stark tocopherolhaltige Extrakte natürlichen Ursprungs. Propylgallat.

Spricht etwas gegen dieses futter?

im voraus schon herzlichen dank für eure hilfe

BÖR
26.05.2011, 13:10
Hallo Lars,
ich glaube, daß die Welpenfütterung ein Thema ist, an das man sich nicht so wirklich rantraut.
Es gibt einfach zu viele unterschiedliche Meinungen.
Das Calcium/ Phosphat Verhältnis sollte so bei 1,2%zu0,8% liegen und bei großen Rassen soll der Proteingehalt niedrig sein. Viele achten noch auf den Vit.D Gehalt.
Wichtig ist am Anfang viele kleine Portionen und dann später 2 Mahlzeiten täglich. Unserer bekommt mit seinen 19 Mon. 3 Portionen am Tag, weil ich das auch ganz gut zeitlich einrichten kann. Wir barfen allerdings seit mehr als 1 Jahr.
Ansonsten kann ich dir nur raten, daß du dich nicht unbedingt an die Mengenangaben auf der Packung richten solltest. Anfangs ja, aber dann, wie sagt man so schön: mit den Augen füttern und darauf achten, daß der Hund schön schlank bleibt.
Wachstumsschübe sind normal, daß heißt, daß der Hund hinten schon mal höher ist als vorne. Solange er keine gravierenden Wachstumsschmerzen hat, ist das auch in Ordnung.

Ich würde so lange wie möglich Welpenfutter geben, aber auch da gibt es unterschiedliche Meinungen:hmm:

Scotti
26.05.2011, 13:17
Ich würde gleich von Anfang an roh füttern.
Würde mir den Hund nicht gleich in seiner wichtigsten Zeit durch Fertigfutter versauen. ;)

sina
26.05.2011, 21:16
Ich habe in der ersten Zeit nach dem Einzug bei mir das Welpenfutter, was bei der Züchterin gefüttert wurde, weiter gegeben.

Mickey48
26.05.2011, 21:57
hallo liebe molossergemeinde,

da wir in den nächsten tagen unsern saupacker-schatz (10 wochen alt) bekommen, habe ich mich natürlich auch mit dem thema futter auseinandergesetzt und hier auch schon einige gute tipps nachlesen können.

ein paar offene fragen sind aber trotzdem noch geblieben, zu denen ich gerne eure meinung hätte.

-generell nur welpenfutter oder spricht nichts dagegen auch schon trockenfutter für erwachsene hunde zu füttern?

- so wenig protein wie möglich ist klar. aber was hat es mit dem verhältnis zwischen calcium und phosphor auf sich?

- habe in einem shop ein futter mit folgender zusammensetzung gefunden:
Wasser 10%, Rohprotein 19,0%, Rohfett 7,5%, Rohasche 7,5%,
Rohfaser 3,0%, Calcium 1,1%, Phosphor 0,8%, Natrium 0,4%.
Zusatzstoffe: Vitamin A: 11500 I.E., Vitamin D3: 1150 I.E., Vitamin E (alpha tocopherolacetat): 65mg/kg, Kupfer als Kupfer-II-Sulfat, Pentahydrat 10mg). Mit Antioxidans: stark tocopherolhaltige Extrakte natürlichen Ursprungs. Propylgallat.

Spricht etwas gegen dieses futter?

im voraus schon herzlichen dank für eure hilfe

ich habe die Zusammensetzung dieses Futters gegoogelt und das hier gefunden.
(Falls es nicht das abgefragte Futter ist, bitte den Namen des Futters angeben, gerne auch per PN)

http://www.fressnapf.de/shop/fitfun-hund-trockenfutter-mix-15-kg

Bei der Zusammensetung stellen sich einem die Haare zu Berge:

Getreide, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Öle und Fette, Gemüse (min. 1%), Mineralstoffe

Grobe Punkte auf die man achten sollte:
-Fleisch sollte IMMER die erste Zutat sein und ca. 40% des Futters ausmachen.
-"Tierische Nebenprodukte" ist alles, was der Mensch nicht isst, hauptsächlich Klauen, Fell, Ausscheidungen, etc.
-Getreide jeder Art (Mais UND Ährengetreide wie z.B. Weizen) sollte man so gut wie nur möglich meiden, da es sehr beliebt bei Tumorzellen ist und Schübe epileptischer Anfälle (falls vorhanden) verstärkt (und auf Dauer fett macht).
-Reis ist in Maßen ok, aber kein "Brewers rice", denn das ist ein schlecht verwertbares Abfallprodukt der Brauereien.
-"Vitamin E" musste, falls deklariert, zusätzlich künstlich hergestellt werden und steht im Verdacht Krebs zu schüren.

Um dir bei der Futtersuche zu helfen wäre es auch hilfreich welche Summe du gewillt bist für ca. 15kg TroFu auszugeben.

Welpenfutter hat oft zu viele Nährstoffe und lässt die Hunde zu schnell in die Höhe schießen, desshalb wäre es vor allem für größere Hunde gut von Anfang an "Adult" zu füttern.

Zum Thema barfen:
Wir barfen auch seit ca. 1-2 Jahren, wissen das barfen oft als schwierig dargestellt wird um durch die Unsicherheit der Halter den Absatz der Fertigfutterhersteller zu sichern, können dich diesbezüglich entwarnen und dir zum Anfang folgendes Büchlein empfehlen:
http://www.amazon.de/Biologisch-Artgerechtes-Futter-tr%C3%A4chtige-H%C3%BCndinnen/dp/3939522015/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1306443371&sr=8-1

Mickey48
26.05.2011, 22:13
ich habe die Zusammensetzung dieses Futters gegoogelt und das hier gefunden.
(Falls es nicht das abgefragte Futter ist, bitte den Namen des Futters angeben, gerne auch per PN)

http://www.fressnapf.de/shop/fitfun-hund-trockenfutter-mix-15-kg

Bei der Zusammensetung stellen sich einem die Haare zu Berge:



Grobe Punkte auf die man achten sollte:
-Fleisch sollte IMMER die erste Zutat sein und ca. 40% des Futters ausmachen.
-"Tierische Nebenprodukte" ist alles, was der Mensch nicht isst, hauptsächlich Klauen, Fell, Ausscheidungen, etc.
-Getreide jeder Art (Mais UND Ährengetreide wie z.B. Weizen) sollte man so gut wie nur möglich meiden, da es sehr beliebt bei Tumorzellen ist und Schübe epileptischer Anfälle (falls vorhanden) verstärkt (und auf Dauer fett macht).
-Reis ist in Maßen ok, aber kein "Brewers rice", denn das ist ein schlecht verwertbares Abfallprodukt der Brauereien.
-"Vitamin E" musste, falls deklariert, zusätzlich künstlich hergestellt werden und steht im Verdacht Krebs zu schüren.

Um dir bei der Futtersuche zu helfen wäre es auch hilfreich welche Summe du gewillt bist für ca. 15kg TroFu auszugeben.

Welpenfutter hat oft zu viele Nährstoffe und lässt die Hunde zu schnell in die Höhe schießen, desshalb wäre es vor allem für größere Hunde gut von Anfang an "Adult" zu füttern.

Zum Thema barfen:
Wir barfen auch seit ca. 1-2 Jahren, wissen das barfen oft als schwierig dargestellt wird um durch die Unsicherheit der Halter den Absatz der Fertigfutterhersteller zu sichern, können dich diesbezüglich entwarnen und dir zum Anfang folgendes Büchlein empfehlen:
http://www.amazon.de/Biologisch-Artgerechtes-Futter-tr%C3%A4chtige-H%C3%BCndinnen/dp/3939522015/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1306443371&sr=8-1

...Gerade fällt mir auf, dass es klingt, als wöllte ich dich fressen, was ganz sicher nicht der Fal ist!:sorry:
Ich möchte dir bei der Futtersuche helfen, da Zusammensetzungen von Fertigfutter mich trotz barf auch interessieren, denn ich bastle an einer Liste von brauchbarem Fertigfutter für die Welpenkäufer, die barf nicht weiterführen möchten.
Ich hoffe, ich habe dich nicht damit verschreckt!:sorry:

Kirsten BM
27.05.2011, 00:45
Hallo Lars,
frag 100 verschiedene Hundebesitzer nach ihrem Futter und Du bekommst garantiert 100 verschiedene Meinungen:hmm:

Wenn´s TroFu sein soll (gibt´s bei uns auch), dann würde ich auch wie Sina die ersten 1-2 Wochen das gewohnte Futter vom Züchter beibehalten und dann laaaagsam umstellen.
Von Tag zu Tag immer ein bissi mehr vom neuen Futter untermischen, sonst kann es üblen Durchfall geben.

Ich habe die BM Welpen mit Welpenfutter abgegeben, aber immer geraten ab der 12. Woche auf Erwachsenenfutter umzustellen.
Die, die ich behalten habe haben das auch bekommen und haben sich prima entwickelt.

Wir haben ein TroFu das nur aus Lamm und Reis besteht, also kein anderes Getreide, Rind... und sind super zufrieden.

bx-junkie
27.05.2011, 04:44
Kann mich Kirstens Beitrag nur zu 100% anschliessen! So hab ich es auch immer gemacht :ok:

Mickey48
27.05.2011, 06:35
Wir haben ein TroFu das nur aus Lamm und Reis besteht, also kein anderes Getreide, Rind... und sind super zufrieden.

Das klingt sehr interessant.
Nach soetwas suche ich schon längere Zeit für die "Liste".
Könntest du mir den Namen des Futters nennen bitte (Falls es den Tread verstopft auch per PN)?

Kirsten BM
27.05.2011, 07:56
@Mickey48

Klar doch! Auch auf die Gefahr hin, dass sich erschreckte Aufschreie hören lassen;)

Wir füttern das "Lamm & Reis" von "Mera Dog".
Bei allen anderen Lamm & Reis Trofus ist immer noch irgend ein anderes Getreide oder irgendwelche tierischen Nebenpodukte drin.

Der Eros ist ja mit seinen Hot-Spots belastet und seitdem er nur noch das bekommt (auch als Leckerchen, der Ärmste) und NIX anderes mehr ist es gaaaanz selten, dass ihm die Haut aufgeht.

Um den Geldbeutel zu schonen bekommen Odin, Girly und Frodo das Lamm&Reis gestreckt mit dem "Active" von Mera. Trotz des Names KEIN Hochleistungsfutter - sondern baugleich mit dem "Breeders", das man aber nur in Riesenmengen über den Großhändler bekommt und wir legen uns keine Palette Hufu in den Keller.

Wir bestellen online, lieferkostenfrei und per Bankeinzug bei futterplatz.de Rabatt gibt´s auch immer 5% für jeden.
Funktioniert super und schnell. MHD auch i.O.

Ach ja, Verdauung gut, 2 Haufen pro Tag und Hund in vernünftiger Konsistenz (was für ein Thema so grade nach dem Frühstück...), seltenstes Gepupse mit wenig Gestank;)

Habe seit 20 Jahren BM und Mera und bin super zurfrieden!

Ups, sollte doch nicht den thread sprengen...:sorry:

jawoll
27.05.2011, 08:34
Mich interessiert die Liste auch.
Kannst Du daraus nicht eine Abstimmung machen?

Auch auf die Gefahr hin hier erschossen zu werden: Bis jetzt hab ich mir nicht die allergrößten Gedanken gemacht. Opi ist 19, zwei Doggen wurden 12 und fast 13, Bouvier 16, DSH 15, AmStaff 14.

Ich habe bis auf den DSH alle aus dem Tierschutz. Außer Opi alle ab 6. Wie sie vorher gefüttert wurden weiß ich also nicht. Bei mir gab es alles Mögliche. (Und einmal hab ich sogar Pansen in der Mietwohnung gekocht…hrrrhrrr.. Was ein Spaß. Hat Wochen gestunken.) :p

Bei meinen Reisen in südlichere Gefilde fiel mir auf, die Hunde werden dort mit trocken Brot und sonstigen Resten gefüttert. Hauptsächlich bei Kettenhunden konnte ich das beobachten. Große bis sehr große Hunde habe ich allerdings seltener gesehen. Bei Nachfragen bekam ich Antworten, die Hunde seien im Schnitt(!) alle über 11 Jahre alt geworden.

Peppi
27.05.2011, 08:54
Ich habe bis auf den DSH alle aus dem Tierschutz. Außer Opi alle ab 6. Wie sie vorher gefüttert wurden weiß ich also nicht. Bei mir gab es alles Mögliche.

:ok:

Mickey48
27.05.2011, 15:34
@Mickey48

Klar doch! Auch auf die Gefahr hin, dass sich erschreckte Aufschreie hören lassen;)

Wir füttern das "Lamm & Reis" von "Mera Dog".
Bei allen anderen Lamm & Reis Trofus ist immer noch irgend ein anderes Getreide oder irgendwelche tierischen Nebenpodukte drin.

Der Eros ist ja mit seinen Hot-Spots belastet und seitdem er nur noch das bekommt (auch als Leckerchen, der Ärmste) und NIX anderes mehr ist es gaaaanz selten, dass ihm die Haut aufgeht.

Um den Geldbeutel zu schonen bekommen Odin, Girly und Frodo das Lamm&Reis gestreckt mit dem "Active" von Mera. Trotz des Names KEIN Hochleistungsfutter - sondern baugleich mit dem "Breeders", das man aber nur in Riesenmengen über den Großhändler bekommt und wir legen uns keine Palette Hufu in den Keller.

Wir bestellen online, lieferkostenfrei und per Bankeinzug bei futterplatz.de Rabatt gibt´s auch immer 5% für jeden.
Funktioniert super und schnell. MHD auch i.O.

Ach ja, Verdauung gut, 2 Haufen pro Tag und Hund in vernünftiger Konsistenz (was für ein Thema so grade nach dem Frühstück...), seltenstes Gepupse mit wenig Gestank;)

Habe seit 20 Jahren BM und Mera und bin super zurfrieden!

Ups, sollte doch nicht den thread sprengen...:sorry:

Bevor ich entscheide, ob ich aufschreie, schaue ich mir gerade mal das Futter an, Moment!

Scotti
27.05.2011, 20:20
Mera Dog enthält BHA, ich würde es deswegen nicht füttern.
http://de.wikipedia.org/wiki/Butylhydroxyanisol

Lars
27.05.2011, 21:42
wow!
vielen dank für die vielen rückmeldungen. hat mir für den anfang schon mal geholfen.
wir werden die nächsten 2 wochen ein trofu von bosch nehmen (für welpen - maxi). das gabs auch beim züchter. danach werden wir dann einfach ein paar verschiedene ausprobieren.
und danke auch für die bücher-tipps bezüglich barfen. werd mich da mal einlesen.

so. als nächstes werd ich jetzt mal ein paar bilder vom kleinen schatz einstellen

liebe grüße + nochmals danke
lars

sina
28.05.2011, 22:26
Mera Dog enthält BHA, ich würde es deswegen nicht füttern.
http://de.wikipedia.org/wiki/Butylhydroxyanisol

Unter welcher Beschreibung finde ich dieses BHA im Futter?

Vor einiger Zeit hat ein fleissiger User eine Liste mit gutem Trockenfutter erstellt.
Ich finde sie nicht mehr, bitte einen Tip geben wo sie versteckt ist!:ok:

Mickey48
28.05.2011, 22:48
Vor einiger Zeit hat ein fleissiger User eine Liste mit gutem Trockenfutter erstellt.
Ich finde sie nicht mehr, bitte einen Tip geben wo sie versteckt ist!:ok:
Falls du mich meinst, ich habe mal mit Erlaubnis der Autoren eine Liste von Trocken- und Nassfutter aus einem Forum kopiert.
Ich geh mal in meinen Beiträgen wühlen, vielleicht ist es ja die gemeinte Liste.
Einen Moment bitte! :)

Edit:
Hier ist er!
Allerdings ist Orijen für kanadische Verhältnisse ein hervorragendes Futter.

http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/14851-liste-von-hochwertigem-hundefutter.html

Scotti
29.05.2011, 06:06
Unter welcher Beschreibung finde ich dieses BHA im Futter?



Unter EG-Zusatzstoffen.
Ich hatte mal Mera Dog hier, ich weiß noch dass ich den Hersteller angeschrieben habe was es für ein EG Zusatzstoff ist und die mit "BHA" geantwortet haben.
Draufhin habe ich es nicht mehr gefüttert. Scotti bekam aber eh n ach kurzer Zeit Dünnpup davon.

Es enthält einen riesen Anteil an Reis, wenig tierisches, dafür aber tierisches Fett und tierisches Eiweiss bei dem nicht genau deklariert ist welches Tier es ist.
Das geht bei meinem Allergiker sowieso nicht.

Bestes Futter ist z.B. gut, Lupovet, Wolfsblut, die sind alle auch K3-frei.

sina
29.05.2011, 09:40
Supi, vielen Dank!:lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung