PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MRT-Erfahrung Raum NRW


Conner
17.05.2011, 09:45
Hallo zusammen,

ich hatte ja mal von Boerboel Sugars Problemen mit Lahmheit vorne berichtet.

Letztes Jahr bekam sie Goldakkupunktur in die Schulter weil dort ein kleines Stück Arthrose gesichtet wurde.
Das hat leider auch nicht geholfen.

4 verschiedene Tierärzte haben geguckt und überlegt, es wurde insg. 3 x geröngt - es ist keine Ursache zu finden.

Als letztes bleibt jetzt eine MRT-Untersuchung.
Habt Ihr Erfahrungen damit im Raum NRW?
Schon die Kosten scheinen sehr unterschiedlich zu sein, wie auch die Narkose-Formen.

Ich bitte um Erfahrungen, falls jemand welche hat.

BÖR
17.05.2011, 10:13
wir haben keine Erfahrung mit MRT, aber ich kann die Tierklinik Lüttgenau in Bielefeld empfehlen. Die haben ein MRT und wir haben uns dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Preise sind dort halt Klinikpreise....

wir hatten innerhalb kurzer Zeit 2 Narkosen, einmal die Darm-OP, wo das Stöckchen entfernt wurde und jetzt vor ein paar Tagen die HD/ED Röntgengeschichte.
Bör hat sie sehr gut weggesteckt.

Was auch sehr wichtig ist, daß sich die Ärzte viel Zeit nehmen um einem alles, wenn nötig auch mehrfach, zu erklären.

zantoboy
17.05.2011, 11:09
Ich habe meinen letztes Jahr durchs MRT schicken müssen in der Tierklinik Asterlagen in Duisburg-Homberg. Supernette Ärzte: zu Mensch und Tier. Sehr kompetent.

Ich weiß nicht wie teuer das MRT war, aber in der 14-tägigen Intensivbehandlung (stationär) war das enthalten. Gesamtkosten für alles:1100 Euro.

Ich kann dir die Klinik nur wärmstens empfehlen.

Grazi
17.05.2011, 11:38
Ich wollte vor Jahren mal mit Vega nach Castrop-Rauxel zum MRT (Tierradiologisches Zentrum), weil die uns damals wärmstens empfohlen worden waren.
Das hat dann aber nicht geklappt, weil die Radiologin in Mutterschutz war... na ja... der Laden hat dann wohl auch recht fix pleite gemacht.

Dafür gibt es jetzt aber wohl in Essen ein Centrum für Tierradiologie, von dem ich nun schon mehrfach Positives gelesen habe.

Abraten an ich dir lediglich aus eigener Erfahrung von einem Vet der Tierklinik Gießen, der Vega in einer humanradiologischen Praxis in Wetzlar ein MRT "angetan" hat. Null Kooperationsbereitschaft, sehr arrogant, hat sich nicht an Absprachen gehalten.... und - was am schlimmsten war - keine Ahnung vom Ethologie. Und der Narkosearzt, den er dabeihatte war nicht viel besser.
Ich habe jedenfalls einen traumatisierten Hund zurückbekommen und könnte mir jetzt noch in den Hintern beissen, dass ich sie dem A*** überlassen hatte.

Namen gebe ich gerne per PN weiter (falls er mittlerweile woanders arbeitet).

Grüßlies, Grazi

leavinblues
17.05.2011, 14:09
Von den Preisen habe ich leider eine Ahnung zwischen Leipzig und München zwischen 570,72 zu 624,65 incl der Aufnahmen. War aber alles ein bißchen grob find ich aber es waren immer 3 oder vier Mann die Bruno dann raustrugen. Narkose erwachen auf der Autobahn. Tolle Erinnerungen:schreck:

stellabella
17.05.2011, 15:13
Wir haben damals mein Rüde nach Duisburg gebracht,und wir wollten MRT machen die Bände abchecken lassen.Dort haben uns gesagt,dass dort auch ein MRT gibt,aber dass ist nicht gut genug die bände zu sehen.Wir sollen nach Holzwickede fahren,dort ist ein viel bessere gerät gibt.
Wir sind dann hingefahren.
Wir haben dort 386 euro bezahlt, wurde beide hintenen beine gemacht,mit Narkose zusammen.Ich war sehr zu frieden,ich konnte mein Hund durch eine Glasscheibe sehen,wie er dort durchgecheckt wurde.
www.vmd-zentrum.de

L.G. Kristina

Conner
17.05.2011, 17:47
Der VMD operiert also auch? Ich dachte ein reines Diagnose-Zentrum.
Dort wurden mir die Kosten für CT und MRT (also Diagnose durch beides) mit 729,-- angegeben.

Eben hat mir jemand von Asterlage abgeraten und mir Neandertal-Tierklinik geraten.

Es wäre halt doppelt Narkose, wenn z.B. beim VMD nur Diagnostik ist und (evtl.) OP dann wieder woanders.

stellabella
17.05.2011, 18:49
Nein Operiert wird da nicht,wir haben nur MRT auf beide beine gemacht,und mit diese gerát konnte die Bánde sehr gut sehen..
Jedoch ich habe nicht mal 400 euro bezahlt...
L.G

Conner
17.05.2011, 18:55
Ich bin inzwischen völlig verwirrt. Vor allem weil ich ja nicht weiß WAS wir suchen.

Jetzt wird mir gesagt erstmal digital röntgen und 2 Narkosen lieber nicht. Tierklinik Neandertal wurde mir noch empfohlen. Die wenigsten Kliniken haben MRT + CT, oder sind nur in einem wirkliche Spezialisten. Dann als nächstes : sind sie auch gut für OP?
Sowieso spielt noch der Aspekt mit wann ich wie lange dabei sein kann. Ich lasse meinen Hund so ungern alleine....

zantoboy
18.05.2011, 05:13
Hallo Annette,

bei einem MRT, CT oder einer OP darf man nicht dabeisein. Allerdings darfst du bis zur Narkose (bis er eingeschlafen ist) und in der Aufwachphase bei ihm sein. Meiner blieb 2 Wochen Stationär in der Tierklinik. Ich durfte ihn jeden Tag besuchen. Sie haben uns ein Zimmer freigeräumt und dort durfte ich so lane mit ihm bleiben wie ich wollte. :ok:

Vor vielen Jahren war ich mal in Kaiserberg. Dort durfte ich meinen Hund nicht besuchen. War zwar nur 1 Tag. Aber NIE wieder würde ich das mit mir (und meinem Hund) machen lassen.

Ich wünsche dir viel Glück und das nichts Schlimmes bei der Untersuchung herauskommt.

Babsel
18.05.2011, 06:27
Hallo,
ich habe bei meinem sehr schwierigen Fila-Rüden schon zweimal ein MRT der Halswirbelsäule machen lassen müssen.
Jetzt sind diese Eindrücke natürlich sehr subjektiv, aber ich schreib' Dir einfach mal, wie es uns ergangen ist.
Das erste Mal war ich in Duisburg-Asterlagen. Ich hatte bei telef. Terminvereinbarung schon gesagt, daß ich auf jeden Fall beim Aufwachen dabei sein müsse, da er sich grundsätzlich nicht von fremden Menschen anfassen läßt und nicht lange fackelt oder vorwarnt. Mir wurde telef. zugesagt, daß ich bei ihm sein darf, wenn er wach wird.
Als dann die Voruntersuchung stattfand, wurde er dabei so stark verdreht, daß mir fast schlecht wurde. Der behandelnde Arzt war insgesamt sehr ruppig mit ihm und meinte, daß er selten einen so sturen Hund erlebt hätte. Ich habe immer das Gefühl, daß sich mein Hund bei Untersuchungen mental "wegbeamt". Er läßt alles über sich ergehen solange ich nur dabei bin, zeigt aber wenig bis keine Schmerzreaktionen.
Als ich dem Arzt mitteilte, daß ich die Zusage erhalten hatte, beim Aufwachen dabei sein zu dürfen, sagte er nur lapidar, daß seine Klinik mit schwierigen Hunden Erfahrungen habe und er - falls es nicht anders ginge - einen Maulkorb bekäme.
Bei der Narkose, rutschte der Arzt mit der Spritze im Bein ab und hat es dann ohne Kommentar im anderen Bein versucht.
Als ich zwei Std. später das erste Mal zur Info ging und darum bat, zu meinem Hund zu gehen, wurde ich abgewimmelt. Das gleiche geschah noch vier! weitere Male. Die ganze Prozedur zog sich bis zum späten Nachmittag hin. Irgendwann kam dann mal eine Dame und brachte mir meinen wackligen Hund aus den hinteren Räumen. Ich würde mal sagen, die Mitarbeiter dieser Kinik hatten ziemliches Glück!
Der ganze Spaß war am Ende teurer als angegeben (ich glaube es waren insgesamt 550,00 €. Ist aber ca. 3 Jahre her und da will ich mich nicht mer so genau festlegen.)
Das Ende vom Lied war, daß man eine kleine Unregelmäßigkeit der Wirbel feststellte, nichts Besorgniserregendes. Dazu kam, daß das rechte Bein meines Hundes (die verdrehte Spritze) am nächsten Tag auf das Doppelte angeschwollen war. Irgendwann lief dann die Suppe aus dem Spritzenloch und die ganze Angelegenheit habe ich bei meiner Tierärztin noch ca. 1 Woche behandeln lassen. Klasse !
Meine Heilpraktikerin stellte schließlich akuten Vitamin B1, B6 und B12-Mangel fest, der ursächlich war für die Beschwerden meines Hundes.

Im letzten Jahr bestand der Verdacht auf Wobbler. Also nochmals MRT. Nach viel herumtelefonieren bin ich schließlich in der Klinik Am Bökelbert in Mönchengladbach gelandet. Mir wurde gesagt, daß sich die Ärzte dort recht gut mit Molossern auskennen. Hier kann ich nur Positives berichten. Ein sehr netter, kompetenter Arzt, keine Probleme damit, bei meinem narkotisierten Hund zu bleiben und preislich deutlich günstiger als Duisburg-Asterlagen.
Gott sei Dank hat sich die schlimme Diagnose nicht bestätigt.

Auch diesmal wurde letztlich nur ein Mangel festgestellt, der mit wenig Aufwand und finanziellen Mitteln behoben wurde. Meinem Hund geht's super.

Doch wie oben schon angedeutet, dies sind meine ganz persönlichen Erfahrungen. Ich habe von einigen Bekannten gehört, daß sie mit Duisburg-Asterlagen sehr gute Erfahrungen gemacht haben.
Ich würde jedoch Mönchengladbach jederzeit vorziehen, wenn's nochmal MRT sein müßte.
Bei allen anderen Problemen fahre ich nach Duisburg-Kaiserberg zu Herrn Dr. Kresken oder Frau Dr. Klesty. Da fühle ich mich noch am Besten aufgehoben. Nur haben die dort leider kein MRT.

Ich wünsche Dir und vor allem Deinem Hund viel Glück bei der Suche nach der richtigen Klinik.

Babsel

Conner
18.05.2011, 08:01
Vielen Dank für Eure Berichte!

Ja genauso ist es. Der eine erlebt dort Gutes und hier Schlechtes - und umgekehrt.
Die Entscheidung fällt wirklich schwer.....

Wie Waldi
18.05.2011, 12:32
Also speziell zu MRT in Asterlagen kann ich nichts sagen.
Aber generell habe ich nur positive Erfahrungen da gemacht.

Kaiserberg? Einmal und (freiwillig) nie mehr wieder.

Conner
01.06.2011, 16:35
Also, es ist ein CT geworden und Mönchengladbach Bökelberg.

Sie hatte eine Knochenspaltung im Ellenbogengelenk.
Dieses Knochenstück (ca. 3 cm lang und 1,5 dick) wurde rausoperiert, hab es als Andenken mitgenommen.
Das Gelenk ist wohl dadurch auch geschädigt worden, in wie weit werden wir feststellen.
Sehen konnte man das erst im CT, im Ultraschall war kein Befund.

Alles in allem sehr gute Betreuung dort, ich konnte bis zum Schlafen dabei sein und beim Aufwachen auch.
Detaillierte Erklärungen und der Umgang war wirklich mit Herz für Hund und Halter.

Jetzt schläft sie und kann auch noch nicht aufstehen.
In den nächsten 10 Tagen kein Rennen, kein Springen. Verbandswechsel alle paar Tage und dann werden die Fäden gezogen.
Der Doktor meine sie würde wahrscheinlich erst nach und nach besser laufen.
Dann hoffen wir jetzt, daß das Gelenk noch nicht zuviel mitgekriegt hat, mit Arthrose dort dürfen wir allerdings bestimmt rechnen.

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/dsc00732tk4rulahvc.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Das Stück :
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dsc00736ft08ha17oz.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Hola
01.06.2011, 18:37
Ach Gott...ich wünsche euch eine ganz schnelle problemlose Genesung und das sich die Arthrose noch lange Zeit lässt! Die arme Maus wie sie auf dem Foto dran liegt....

Sanny
01.06.2011, 21:37
Das Stück ist verhältnismäßig wirklich riessig! :schreck:
Ich wünsch der Kleinen schnell eine gute Besserung!!

Paulchen
02.06.2011, 13:17
Puuh, was für ein Knochenstückchen:-)

Gute Besserung an die Schnubbelnase!

Conner
02.06.2011, 15:11
Danke Euch!

Grazi
02.06.2011, 18:57
Ach, Gottchen... die arme kleine Kröte. :(

Es freut mich zwar, dass ihr euch dort so gut aufgehoben gefühlt habt und dass es Sugar hoffentlich bald besser geht, aber sie sieht ja arg leidend aus.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/gifs/besserung.gif

Grüßlies, Grazi ... die euch heute vermisst hat (schnüff)

bx-junkie
02.06.2011, 20:04
Och mensch die arme Sugarmaus :( Sie sieht echt mitgenommen aus, knuddel sie bitte mal von mir...alles Gute und schnelle Genesung für die Mausi...
Was sagt denn dat Paulchen zu der gebeutelten Sugarline? Lässt er sie in Ruhe?

Conner
03.06.2011, 07:41
Danke Euch für die Wünsche, die Knuddler werde ich weiter geben.
Ich hab schon oft festgestellt, wenn einer was hat, nimmt der andere wirklich Rücksicht.
Würden sie mal so viel Rücksicht auf sich selber nehmen.....Sugar versucht dauernd einfach loszustarten ;-(( Habe sie 24 Std. im Auge.

Werde nachher zum TA Verband wechseln und bin sehr gespannt wie die Wunde/Naht aussieht.

artreju
03.06.2011, 11:11
Gute Besserung auch von uns:lach4:

bx-junkie
03.06.2011, 12:05
Danke Euch für die Wünsche, die Knuddler werde ich weiter geben.
Ich hab schon oft festgestellt, wenn einer was hat, nimmt der andere wirklich Rücksicht.
Würden sie mal so viel Rücksicht auf sich selber nehmen.....Sugar versucht dauernd einfach loszustarten ;-(( Habe sie 24 Std. im Auge.

Werde nachher zum TA Verband wechseln und bin sehr gespannt wie die Wunde/Naht aussieht.

:lol: Bei der Flitzemaus kann ich mir das gut vorstellen...das ist ein Ganztagsjob :kicher: Weiterhin alles Gute für die Schnecke :ok:

Impressum - Datenschutzerklärung