PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unser 1. echter Mantrailing-Einsatz


AlHambra
02.05.2011, 10:03
Ich muss euch heute mal ein Erlebnis von gestern Nachmittag berichten, bei dem Samson zu seinem ersten "Echten" Einsatz als Mantrailer kam. Wir trainieren zwar schon lange haben aber noch keine Prüfungen abgelegt und insofern auch noch keinen echten Sucheinsatz machen können / dürfen.

Gestern passierte jedoch Folgendes:
Mein Freund startete um 14 Uhr zum Golfspielen, beide Kinder spielten um das Haus rum mit ihren Freunden, waren in einem erlaubten kleinen Radius in Wendehammer (nicht ans Wasser natürlich !) und den umliegenden Wiesen mit Laufrädern, Fahrrädern und Rollern unterwegs.
Kurz nachdem Ralph sich verabschiedet hatte, kam mein Sohn Henry ins Haus und trank ein Glas Apfelschorle und ging wieder raus. Ich saß auf der Terrasse und habe gelesen, ich hörte die Kids hinter dem Grundstück rumradeln, alles bingo.
Nach etwa 20 Minuten kam meine Tochter rein und fragte wo Henry sei.
Ich sagte, dass er doch mit der Truppe also auch ihr draussen sei und sie sagte nein, der wäre nicht da. Ich sofort raus - vor ihrer Tür saß meine Nachbarin, deren Kids auch draussen spielten und vor ihrer Tür (schräg gegenüber) lag Henry's Laufrad auf dem Bürgersteig.
Von Henry keine Spur.
Wir haben sofort zu etwa 8 Leuten die Siedlung abgesucht, natürlich alle Gärten gecheckt, in den Häusern gefragt und gesucht wo seine Freunde wohnen und auch das Seeufer abgesucht, obwohl er da nicht hin darf und auch nie alleine hingeht. Am Ufer war wegen Sonntag und Sonennschien viel los, man konnte also davon ausgehen dass ein 4jähriger nicht unbemerkt ins Wasser plumpsen würde, dennoch fing bei mit langsam (nach 40 Minuten) die Panik an. meine Mutter kam vorbei und lief die Umgebung etwas weiter ab, bis zu unserem Spielplatz, die grösseren Kids klingelten überall, mehrere Nachbarn haben sich auf ihre Rädern gesetzt und alles systematisch abgegrast. Nichts.
Ich hatte inzwischen x Mal bei meinem Freund auf dem Handy angerufen, leider war das abgeschaltet :boese1:
Nach 60 Minuten habe ich dann beschlossen, Samson ins Geschirr zu stecken und auf die letzte Spur anzusetzen, Henry's Laufrad.
Ich war hypernervös, hatte zittrige Hände und habe mir aufgrund meines Zustandes keine grossen Hoffnugnen gemacht, dass das etwas werden könnte, zumal etwa 20 Leute drumrumstanden, die er alle kennt und auch begrüssen möchte, wenn er auf die Strasse kommt, insbesondere die ganzen Nachbarskids...
Alles in allem keine Profivoraussetzungen für einen Trailingeinsatz.

Geschirr angelegt, Suchleine ran, ein Turnschuh als Geruchsartikel präsentiert und los ging es, eine Runde um das Rad, dann umgedreht und zu unserem Haus, daran vorbei und ein Stück in einen Seitenweg zu einem Freund bei dem er am Vormittag war, dann Anzeige, dass hier keine Spur weitergeht und ganz schnell zu dem Parkplatz vor unserer Tür, dort intensive Geruchsaufnahme, anschliessendes Setzen mit Blick zu mir, also die Anzeige für "Ende der Spur".
Das machte ja nun keinen Sinn, ich dachte, er weiss nicht weiter, zumal standen hinter dem Gartenzaun direkt am Parkplatz Aisha und sein Buddy Reza und bellten und japsten. Ich habe ihn an der Stelle nochmal angesetzt, er hat wieder nur Ende der Spur angezeigt, also bin ich ein Stück in einen Weg gegangen und habe nochmal gestartet, er lief etwa 15 Meter zu einigen Spielzeugen von Henry die in einem Gebüsch lagen, dann wieder kehrt, zu dem Parkplatz und Anzeige, dass hier Ende ist.
Das Ganze noch einmal von vorne ab dem Laufrad, selbes Ergebnis.
Ich hab aufgegeben und ihn wieder reingebracht, dachte er sei überfordert, zu viele Spuren von Henry, die ganzen Nachbarn drumrum, der Lärm der anderen Hunde, meine Nervosität.
Inzwischen waren weitere 20 Minuten rum, alle sind ein weiteres Mal zur Suche gestartet - was mir inzwischen durch den Kopf ging, muss ich euch nicht sagen....:(
Nach insgesamt 1,5 Std habe ich beschlossen, die Polizei anzurufen und bin zum Haus zurück, als Ralph mit seinem Auto in die Strasse gefahren kam.
Auf dem Beifahreresitz HENRY !

Er hatte ihn also mitgenommen und NICHT BESCHEID gesagt !
Angeblich hätte er Henry noch einmal reingeschickt und dieser habe gesagt, er wolle bei Papa mitfahren zum Golfplatz (noch NIE vorgekommen), Henry hatte aber lediglich eine Schorle getrunken und ist raus.
Auf die Idee, mal das Handy anzuschalten und mich sicherheitshalber anzurufen, ist er nicht gekommen.:49:

Alle Aufregung umsonst und Samson ist der KÖNIG :king: des Tages, weil er eben doch die richtige Spur gezeigt hat: Den Parkplatz und sogar immer wieder genau die Stelle, wo man vorne rechts (auf dem Beifahrersitz) einsteigen würde, was Henry ja getan hatte !
Er hat gezeigt, hier ist die frischeste und letzte Spur und genau hier endet sie, und ich DEPP :wand: habe gedacht, er schafft es nicht, weil ich mir diese Möglichkeit einfach nicht vorstellen /erklären konnte.

susanneth
02.05.2011, 12:07
Ach mensch, Du Arme, man stirbt tausend Tode ich kenn das.
Die Moral von der Geschicht, vertaue dem Hunde dem Männe nicht!

Der musste wahrscheinlich auch noch leiden:D

Isis78
02.05.2011, 12:15
Ach mensch, Du Arme, man stirbt tausend Tode ich kenn das.
Die Moral von der Geschicht, vertaue dem Hunde dem Männe nicht!

Der musste wahrscheinlich auch noch leiden:D


Und das ganz zurecht:hmm:
Ich wäre wahrscheinlich vor Sorge durchgedreht und hätte Köpfe rollen lassen:kicher:

Aber toll wie sicher sich Samson seiner Sache war :ok:

AlHambra
02.05.2011, 12:31
Eine Bekannte meinte gestern am Telefon, Gott habe die Frau eben nicht aus Adam's Rippe sondern aus einem Teil seines Gehirns geschaffen... und das würde eben jetzt fehlen :kicher:

Mal im Ernst, ich war so wütend und fertig, dass ich ihn schon auf der Strasse ganz schön rund gemacht habe und meine Mutter dito, die 2 Minuten später wieder da war. Natürlich hat er erst mal versucht sich rauszureden (ich dachte, der Kleine sagt bescheid, DEIN Handy ist doch auch nicht immer an, blabla bla) aber entschuldigt hat er sich natürlich auch.

Trotzdem war ich Abends total runter mit den Nerven und habe Alpträume gehabt letzte Nacht..... ich möchte echt nicht in der Haut der Eltern stecken, deren Kids wirklich verschwinden :(
Umso besser, dass es solche feinen Supernasen wie meinen Buben gibt :)

Bibs
02.05.2011, 12:46
Gratulation und dickes Lob an deinen Buben...:ok: :)

Und in der Haut deines Männes hätt ich nicht stecken wollen...
Aber ich hab schon auch gelernt daß Männer einfach nicht sooo mitdenken.

Ist ja Gott sei Dank alles gut gegangen.
Aber ich kann mir vorstellen was Du durchgemacht hast...

Hola
02.05.2011, 19:34
Oh mein Gott HORROR!
GsD ist alles gut ausgegangen!
Ich finde es echt faszinierend was Samson angezeigt hat. Das ist echt der Hammer!
Wenn unserer mal fehlt werdet ihr her geflogen!

sina
02.05.2011, 21:39
Ich kann Dich sehr gut verstehen, das ist wohl der Alptraum jeder Mutter!:schreck:

Hoffentlich hat der King Samson später, nachdem Du Deinen Freund rund gemacht hast:D, eine dicke Wurscht bekommen!
Kannst auf den Dicken richtig stolz sein!:ok:

BÖR
03.05.2011, 06:25
Da kannst Du aber wirklich stolz auf Deinen Samson sein:king:

Auf deine Männer eher nicht.....

tpgbo
03.05.2011, 06:26
Sei stolz auf Samson, er hat alles richtig gemacht. Echt total großartig!!!
Und nun schimpf nicht mehr mit dem Tropf von Ehemann; sowas paasiert ihm bestimmt niiiiiieeee wieder.
Die Polizei hat hier in der Region mittlerweile auch Mantrailhunde und mein Mann ist immer total beeindruckt, wenn sie mal zum Einsatz kommen.

Mila
03.05.2011, 06:50
Wow, Samson ist echt cool :ok:! Besonders beeindruckend ist für mich, dass er so konzentriert war obwohl du selbst völlig fertig mit den Nerven warst, und dass er ein ganz enges Familienmitglied erschnüffelt hat, dessen Geruch für ihn wahrscheinlich "überall und nirgens" steckt... ich stelle mir schwierig vor, da die aktuellste Spur zu finden!

Kannst auf jeden Fall stolz auf Samson sein, und die erste Mantrailing-Prüfung wird dir nun vielleicht hinterher geschmissen ;)

linda
03.05.2011, 07:40
wow das hat der süße aber gut gemacht.
mein mann hat auch mal julia mit zu tanke genommen ohne mir bescheid zu sagen. also er dachte er hätte mir bescheid gesagt, hat er aber nicht.
bei mir waren es damals nur 20 minuten wo ich nicht wusste wo sie ist, aber es kam mir vor wie stunden. es ist der absolute horror, und es gehen einem tausend sachen durch den kopf. zu der zeit wohnte in der nachbarschaft auch ein mann der seine eigene tochter missbraucht hat und grade mal ein jahr erst aus dem knast draussen war. ich hab mir sachen ausgemalt was mit julia grad alles angestellt werden könnte. als ich grade auf dem weg zu diesem nachbar war, kam mein mann um die ecke und fragt mich wo ich hin will. ich war noch nie so glücklich und gleichzeitig wütend wie damals. ich habe tage und nächte lang gebraucht bis ich das verarbeitet hatte.

Djego
03.05.2011, 07:46
Glückwunsch! Das hat der Bursche echt gut hin bekommen!:respekt:

Männer denken einfach anderst als Frauen... Frau sagt komme wir gehen was trinken und er denkt gleich ans Essen. :35::stupid: ABER wir haben sie halt doch lieb. :kiss:

AlHambra
03.05.2011, 08:50
Danke für das tolle Lob hier - ich habe Samson jeden Post ;) vorgelesen !!

@Linda: ich hätte das gar nicht erwartet, aber ich habe die letzten beiden Nächte kaum und wenn dann super schlecht geschlafen, hatte Alpträume in denen es um die Kinder ging....
Ich hab mir auch alles mögliche ausgemalt und das ganze im blitzschnellen Kopfkino, immer wieder.... :( Da hab ich sicher noch eine Weile dran zu knabbern...

@Mila: Was Samson angeht - der ist in meinen Augen jetzt wirklich "eine Bank" und besteht sicher jede MT-Prüfung ! Ich bin eher skeptisch was mich angeht, denn die Interpretation zB einer Negativanzeige oder eines Spurendes muss vom Hundeführer klar bestätigt werden... ich hab ja wohl komplett versagt am Sonntag :hmm: Habe mir aber fest vorgenommen, in Zukunft blind (!) auf den Hund zu vertrauen...

tpgbo
04.05.2011, 06:17
Gestern abend kam auf RTLII eine Hundeshow.
Dort waren auch MT-Hunde, die im Studio aus dem Publikum 3 Menschen gesucht haben.
Alle drei wurden gefunden.
Am beeindruckensten fand ich ein vielleicht 10 jähriges Mädchen mit ihrem kleinen Hund, sie machten das erst ein halbes Jahr!!!

Grazi
04.05.2011, 06:28
WOW!

Mal ganz abgesehen von dem Riesenschrecken, den du, deine Mutter und alle mitleidenden und mitsuchenden Eltern erleiden mussten: Samson hat eine SPITZENLEISTUNG hingelegt!

Start aus einem Gewimmel nicht nur alter Spuren des vermissten Kindes heraus, sondern auch noch aus den überlagernden und ähnlichen Spuren der restlichen Familiemitglieder (Stichwort: Familiengeruch) heraus ist verdammt schwierig, vor allem wenn man einen flatternden und völlig verzweifelten Hundeführer hinter sich hat, der durch Stimmungsübertragung den Hund natürlich auch entsprechend beeinflusst!

Also: GANZ DICKES LOB an deinen Samsibär.... und für dich noch einen ganz dicken Drücker!

Es freut mich, dass die Sache so gut ausgegangen ist. :ok:

Grüßlies, Grazi

christlgo
05.05.2011, 15:37
Ganz toll dein Bub! Es war bestimmt nicht einfach für ihne eine klare nase zu behalten, wenn du am anderen ende der Leine - verständlicher weise- ganz und gar nicht klar warst.
Hoffe ihr habt euch wieder beruhigt und versöhnt...:lach4:

Impressum - Datenschutzerklärung