PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : OT: Vegi Kochbuch gesucht! & Vegi-Rezept-Threat?!


Seiten : [1] 2 3

Peppi
15.04.2011, 12:17
Tach zusammen,


1) hier sind doch einige "Fleischlose" unterwegs. Habt Ihr mal einen ERPROBTEN Buchtipp mit Anregungen zu fleischloser Ernährung?

Die "Dinger" in unserem Haushalt, machen den Verzicht auf Fleisch nicht wirklich leichter, weil es häufig nur um "Sprossensalat an Carpaccio von rohen Waldpilzen"-Rezepte geht, Rohkost oder diverse Pizza/Blechkuchen Variationen.

Sowas hier finde ich da schon interessanter:

http://www.kochatelier.de/international/peperonie_ripieni.htm


2) Und wenn Euch schon keine Kochbücher einfallen, die meinen Ansprüchen gerecht werden :p, dann könnt Ihr hier wenigstens Eure fleischlosen Lieblingsrezepte posten!


:sorry: Bitte! :sorry:


LOS, LOS - überzeugt die konditionierte Fleischvernichtungsmaschine, dass es auch anders lecker sein kann! :lach4:




Und keine verbitterten Ernährungsdiskussionen an dieser Stelle. Zuwiderhandlung wird sofort der Forums-Bullizei gemeldet !!!

Monty
15.04.2011, 13:08
z.Z. ernähre ich mich fast ausschließlich von Bärlauchpesto ( Bärlauch waschen pürieren, etwas Olivenöl und echte Pinienkerne dazu) mit Nudeln oder Brot und Spargel bzw. verschiedenen Spargelgerichten. Am liebsten sind mir dabei Pfannkuchen (die mag ich auch klein geschnitten in der Suppe) mit Blattspinat und Spargel gefüllt.

Ich habe die OX Bücher 1-4 hier, koche aber wenn ich alleine bin fast nur "frei Schnauze"

http://www.ox-fanzine.de/web/kochbuecher.247.html die Bücher sind gut für Einsteiger, das dritte etwas Indienlastig und kosten nur knapp10 Euro

Das Buch "Einfach vegetarisch" von Rose Elliot aus dem Umschau Verlag finde ich ebenfalls gut.

Es ist unterteilt in Themen wie "Klassiker neu aufgelegt", "Schlank fürs Leben", "Dinnerparties", "Wenig Zeit", "Vegetarisch um die Welt" usw. Die Rezepte sind kreativ, vegane Gerichte sind extra ausgezeichnet. Sind ca. ein Drittel, die meisten kann man auch auf vegan pimpen, indem man einfach Butter durch Margarine ersetzt usw... Am wichtigsten: die Rezepte sind superlecker, die auch den Fleischessern bei uns geschmeckt hatten.

Peppi
15.04.2011, 13:23
Der Herr Hiller, den kenn ich noch aus der Zivi-Zeit :D

Monty
15.04.2011, 14:28
watt ein Zufall...die Musiktips sind auch nicht die schlechtesten...

AlHambra
18.04.2011, 08:40
Geduld Geduld, meine neue Nachbarin (mit 3 Hunden also sehr sympathisch :D) schreibt derzeit an einem vegetarischen Kochbuch und da ich sie und ihren LGF als Geniesser kenne gelernt habe (er ist Ösi und Weinkenner), erwarte ich was Gutes. Hoffe, dass das Machwerk bald in den Druck geht und werde es dann hier posten ! :ok:

Peppi
18.04.2011, 11:21
Nachbarin? Dann will ich ein signiertes Promoexemplar - ich schreib dann auch ne Reze**** (ich kann's mir nicht merken) für die zweite Auflage! :D

AlHambra
18.04.2011, 19:05
Lässt sich sicher machen ;)

bullyline
21.04.2011, 07:01
@ Monty

die Ox Bücher sind da die Rezepte einfach zum nachkochen, oder sind das so hochgestochene :hmm: Rezepte? Bin am überlegen ob ich sie mir bestelle

:lach4:
Bettina

Guayota
21.04.2011, 07:15
Hier kann man reinlesen...(auf das Bild klicken)

http://www.ox-fanzine.de/web/das_ox-kochbuch.536.htm (http://www.ox-fanzine.de/web/das_ox-kochbuch.536.html)

Wir haben noch "Vegetarisch genießen" - und halt unzählige "normale" Kochbücher - die Rezeptionen wandelt man doch eh immer ab, oder?;)

Peppi
21.04.2011, 07:48
"Vegetarisch genießen" hab ich vorgestern bestellt, wie witzig...:D


Oder das Angebot ist so "übersichtlich" ;)

Guayota
21.04.2011, 08:12
Oder das Angebot ist so "übersichtlich" ;)

Keine Ahnung - ich krieg' sowas immer geschenkt! Ich glaub' ich bin auch nicht sooo der Gourmet wie du...und ausserdem hab ich keinen Gasherd. Der zieht einen wahrscheinlich "magisch" in die Küche, oder? ;)

(Dafür hab ich aber nen 13PS B&S Aufsitzmäher! :D)

Peppi
21.04.2011, 10:23
Keine Ahnung - ich krieg' sowas immer geschenkt! Ich glaub' ich bin auch nicht sooo der Gourmet wie du...und ausserdem hab ich keinen Gasherd. Der zieht einen wahrscheinlich "magisch" in die Küche, oder? ;)

(Dafür hab ich aber nen 13PS B&S Aufsitzmäher! :D)

Ich glaub ich brauch erst mal einen Profi Vertikutierer um das ganze Moos zu ziehen. :hmm:

Aber schön weich is' es :D

*Aldo*
21.04.2011, 10:34
Tach zusammen,


1) hier sind doch einige "Fleischlose" unterwegs. Habt Ihr mal einen ERPROBTEN Buchtipp mit Anregungen zu fleischloser Ernährung?

Die "Dinger" in unserem Haushalt, machen den Verzicht auf Fleisch nicht wirklich leichter, weil es häufig nur um "Sprossensalat an Carpaccio von rohen Waldpilzen"-Rezepte geht, Rohkost oder diverse Pizza/Blechkuchen Variationen.

Sowas hier finde ich da schon interessanter:

http://www.kochatelier.de/international/peperonie_ripieni.htm


2) Und wenn Euch schon keine Kochbücher einfallen, die meinen Ansprüchen gerecht werden :p, dann könnt Ihr hier wenigstens Eure fleischlosen Lieblingsrezepte posten!


:sorry: Bitte! :sorry:


LOS, LOS - überzeugt die konditionierte Fleischvernichtungsmaschine, dass es auch anders lecker sein kann! :lach4:




Und keine verbitterten Ernährungsdiskussionen an dieser Stelle. Zuwiderhandlung wird sofort der Forums-Bullizei gemeldet !!!

Das OX Kochbuch ist ganz cool - ist aber so ein Punker Ding!
Ansonsten hab ich 1.000.000 Rezepte - hier mal eins für vegetarische Frikadellen (sind Fleischfresser-Bruder erprobt, der die Dinger super findet!):

Sojagranulat (gibts bei REWE oder auch im Biosupermarkt)
Eier
Weißbrot bzw. Toastbrot
Zwiebeln
Knoblauch
Majoran
Oregano
Salz
Pfeffer
nach Geschmack noch weitere Kräuter - kannste handhaben wie Du Lust hast eigentlich

Zubereitung:
Sojagranulat in Gemüsebrühe weich kochen (Dauer so ca. 15min. - am Besten einen Tag vorher machen, damits vernünftig auskühlen kann und Du Dir die Pfoten nicht verbrennst)
Dann Weißbrot/Toast mit etwas Wasser aufweichen und zum Sojagranulat bröckeln. Eier reinschlagen (ich nehme meist so 1/2 Packung Sojagranulat, 2 Eier und Toast je nach Bedarf - das siehst Du hinterher an der Masse eigentlich), Knoblauch reinpressen, alle Gewürze rein und dann in Olivenöl die Dinger schön knusprig braten. Sind warm und kalt der Hit und eigentlich schnell gemacht.
Ich mache die immer etwas kleiner - eigentlich werden das bei mir immer eher Kötbullar (schreibt man die so? Egal!).

Prinzipiell kann ich Dir noch die Fleischersatzsachen von VIANA empfehlen (gibts im Biosupermarkt oder auch im Reformhaus) oder die Tivall Sachen ausm REWE (aber muss Tivall sein - die Eikler von Malt oder wie die heissen sind Mist und die Sojavit Sachen haben nix mit Fleischersatz zu tun - ausserdem ist in deren Fleischwurst echtes Karmin - also nix vegetarisch!).

Soooo - ich hab noch ein paar Tage Urlaub, vielleicht gibts noch mehr - haha
Find ich gut, dass Du kein Aas mehr essen willst! :ok:

Peppi
21.04.2011, 10:38
Vielen Dank! Wird getestet.

Komplett "aussteigen" werd ich nicht. Aber ich will zurück zum sprichwörtlichen Sonntagsbraten. Fleisch soll wieder was besonderes sein und dann aus vernünftigen Haltungsbedingungen kommen.

Und ich fang jetzt an, "unter der Woche" kein Fleisch mehr zu essen.

Ist aber gar nicht so einfach - aber jetzt schon zwei Wochen geschafft :D

Guayota
21.04.2011, 10:42
Ich mag die "Fleischersatz-Geschichten" ja grösstenteils garnicht...:uebel:...also ich meine Soja-Bauchlappen und sowas.;)

Aber deine Frikadellen klingen lecker! :)

Monty
21.04.2011, 18:01
@ Monty

die Ox Bücher sind da die Rezepte einfach zum nachkochen, oder sind das so hochgestochene :hmm: Rezepte? Bin am überlegen ob ich sie mir bestelle

:lach4:
Bettina

sehr einfach

*Aldo*
21.04.2011, 23:54
Ich mag die "Fleischersatz-Geschichten" ja grösstenteils garnicht...:uebel:...also ich meine Soja-Bauchlappen und sowas.;)

Aber deine Frikadellen klingen lecker! :)

Das Problem ist halt, wenn man die falschen Sachen erwischt. O.g. Marken haben aber echt gutes Zeug - das ist sehr nah dran am "Original" (man munkelt der Produktentwickler von Viana habe eine Ausbildung zum Metzger gemacht, um zu erfahren welche Gewürze die reinpacken - so ein oller Lappen Fleisch schmeckt ungewürzt auch nach nix - naja soweit ich mich erinnere, is schon wat her :kicher:)

Nicht den Fehler machen und ein Stück Seitan oder Tofu kaufen ohne zu wissen, was man damit machen muss. Oder auch Sojagranulat/o.ä. - das schmeckt ungewürzt alles ********. Das muss richtig bearbeitet / verarbeitet werden; aber dann ists echt gut.

Meine Frikos sind super - hehe :ok:

*Aldo*
21.04.2011, 23:57
Vielen Dank! Wird getestet.

Komplett "aussteigen" werd ich nicht. Aber ich will zurück zum sprichwörtlichen Sonntagsbraten. Fleisch soll wieder was besonderes sein und dann aus vernünftigen Haltungsbedingungen kommen.

Und ich fang jetzt an, "unter der Woche" kein Fleisch mehr zu essen.

Ist aber gar nicht so einfach - aber jetzt schon zwei Wochen geschafft :D

Klar - das ist alles einfach - Du bist nur zu bequem. Man muss nur ein bisschen anders einkaufen, der Rest funktioniert prinzipiell wie beim Fleisch zubereiten.

Bald willste nichtmal mehr den ollen Sonntagsbraten :D

Peppi
22.04.2011, 06:49
Klar - das ist alles einfach - Du bist nur zu bequem. Man muss nur ein bisschen anders einkaufen, der Rest funktioniert prinzipiell wie beim Fleisch zubereiten.

Bald willste nichtmal mehr den ollen Sonntagsbraten :D

Kannst Du das mit meinem Chef diskutieren? Danke.

bullyline
22.04.2011, 07:22
nachdem ich das Buch gelesen hab Anständig essen hab ich vor 2 Monaten angefangen mich veg. zu ernähren. Ich hab genau 1 1/2 Monate durchgehalten, zum Schluss hab ich schon von Fleisch geträumt:p. Jetzt esse ich nur mehr 1-2 mal die Woche Fleisch und so gut wie gar keine Wurst etc. mehr. Ich achte viel mehr darauf woher das Fleisch, die Eier,.. kommt. Da ich alleine bin kann ich mir das leisten, für eine Familie wäre das schon happig:hmm:

*Aldo*
22.04.2011, 07:55
Chef

aka who?

.....ach ja, hatte ja mehr Rezepte versprochen (hach super thread!):

Veg. Lasagne:

Zutaten:
Lasagneplatten
Tomaten aus der Dose (wahlweise natürlich auch frische - aber völlig unnötig, die aus der Dose sind genauso gut!)
grüne, entkernte Oliven
Sojagranulat
Schalotten
Knoblauch
Basilikum
Oregano
Rosmarin
Majoran
Salz
Pfeffer
(nach Belieben gern auch noch mehr Gemüse - das mach ich immer wie ich Bock hab - sehr gut passen natürlich noch Auberginen und Zucchini, ich bin nicht so der Pilzfan - gingen aber auch)
Parmesan (oder Gouda, oder oder) zum Überbacken

für die Bechamel Soße:
Mehl (gern auch Vollkorn oder Dinkel, wenns keine Weißmehlpampe werden soll)
Butter (hier ginge für die vegane Variante auch Alsan oder Margarine)
Milch (oder Soja-/Reismilch)
Muskatnuss
etwas Salz
Pfeffer

Zubereitung
Tomatensoße:
Zwiebeln und Knoblauch mit den Gemüsesorten und dem Sojagranulat (das muss hierbei nicht erst in Gemüsebrühe gekocht werden!) knusprig in Olivenöl anbraten (alles schön gewürfelt)
mit den Tomaten aus der Dose ablöschen
Oliven würfeln und auch dazu
die Gewürze relativ spät auch hinzu und alles etwas köcheln lassen (so 15-20min reichen vollkommen)

Bechamelsoße:
Mehlschwitze machen (Butter mit Mehl verrühren bis eine pampige Pampe entsteht)
mit Milch aufgießen und RÜHREN RÜHREN RÜHREN - sonst gibts unschöne Klümpchen
So lange köcheln lassen und rühren bis es eine sämige Soße gibt (mit der Milch daher immer erst annähern - das ist alles etwas tricky!!)
Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken

Dann die Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen - zuerst den Boden mit Platten belegen, dann im Wechsel: Tomatensoße, Bechamelsoße, Lasagneplatten
Mit Bechamelsoße aufhören, Käse drüber - etwas Oregano drüber streuen und ab in den Ofen bis alles brutschelt und goldbraun ist.
SEHR LECKER!
Und hier hat mal ein Fleischesser gefragt, warum da Hack drin is :kicher: hehe

Achso, alle tierischen Produkte, die ich noch kaufe (Milch, Eier, Käse) sind Bioprodukte.
Nur mal so ;)

Peppi
22.04.2011, 09:54
Das Soja Granulat wird auf jeden Fall geshopped! :ok:



Übrigens für ne schnelle "helle Sauce" Schmand mit etwas Brühe und Eiern vermengen und wie ne Bechamel abschmecken.

Komplett ohne Mehlpampe! :p

Mila
22.04.2011, 13:03
@ Denise/Aldo: Bitte mehr Veggie-Rezepte, ich will auch sowas leckeres machen!!! Wenn ich was koche ist es meist sehr einfach und es fehlt dann was... also nur Gemüse mit Kartoffeln z.B. geht mir schnell auf den Nerv irgendwie. Aber ich möchte mich auch gern wieder vegetarischer ernähren oder auch rein vegetarisch! Du musst mir demnächst mal deine Rezepte-Sammlung offenbaren... bei dem Möhrencurry von dem du letztens erzählt hast, läuft mir auch das Wasser im Mund zusammen. Kannste davon das Rezept vllt. hier posten??


Also ich hatte jetzt nen Auflauf, den ich recht lecker fand:
Kartoffeln, Spargel, Brokkoli und Mais ... alternativ hätten statt Mais auch Champignons super gepasst, glaube ich... dann einen Mix aus 1 Pkg. Sauce Hollandaise und Sahne drübergekippt (was man wahrscheinlich auch mit Soja anrühren kann!?) und Käse drüber und dann in den Ofen. Da hab ich jetzt 3 Tage von gegessen. War lecker :)

*Aldo*
22.04.2011, 13:40
Das Soja Granulat wird auf jeden Fall geshopped! :ok:



Übrigens für ne schnelle "helle Sauce" Schmand mit etwas Brühe und Eiern vermengen und wie ne Bechamel abschmecken.

Komplett ohne Mehlpampe! :p

Oh das ist auch ne gute Idee! :ok:

*Aldo*
22.04.2011, 13:51
@ Mila - na klaro :) Bitte schön:

Zutaten:
Möhren
Sahne (oder Soyatoo als vegane Variante oder Cremefine, wenn der Pöppes klein bleiben soll ;))
Cashewkerne oder Erdnüsse (beides natürlich ungesalzen/ und nicht geröstet)
Rote Linsen
Knoblauch
Schalotten
Gewürze:
Curry (is klar ne!)
Salz
Pfeffer
Garam Masala oder Tandoori Masala (das ist eine indische Gewürzmischung - gibts entweder beim Inder oder im Asiasupermark - das Zeug ist kein Muss aber eine totale Bereicherung ;))
wers scharf mag: eine Peperoni (ich lass das meinem Magen zu liebe aber sein)
Gemüsebrühe - übrigens auch hier nicht das Glutamat und E-Stoff verpestete Zeug von Maggi oder so, sondern schön Bio ohne Zusatzmist!!! (ca. 1/2 l - 1 l)
Kreuzkümmel (nach Belieben - ist nicht jedermanns Sache)
Naturreis als Beilage

Zubereitung (am Besten im Wok):
Olivenöl erhitzen und Kreuzkümmel zum Frittieren rein (das Öl muss so warm sein, dass der Kreuzkümmel sofort anfängt zu brutscheln - das riecht man auch direkt, ob die Temperatur stimmt!)
Zwiebeln in Würfeln dazu
Möhren in Scheibchen geschnitten auch dazu und kurz mit "anbraten"
Knoblauch in Scheibchen dazu
Alles mit der Brühe ablöschen (der Knoblauch sollte nicht zu braun werden!)
Linsen dazu packen (das mach ich immer so nach Gefühl - die quellen relativ stark auf und werden matschig - also lieber erstmal rantasten)
Alles erstmal köcheln lassen
Nüsse in einer Pfanne mit wenig! Öl kurz anrösten und mit den restlichen Gewürzen zugeben und alles abschmecken - zum Schluss dann Sahne (oder Sahneersatz) dazu. Es sollte eine sämige Pampe sein

Dazu dann entweder Reis oder aber aus dem Reis Reisplätzchen machen (einfach gekochten Reis mit Ei und Petersilie oder Dill und Salz/Pfeffer vermengen und in Öl kleine Taler ausbacken)

Schmeckt am nächsten Tag noch besser und kann super eingefroren werden.

bullyline
22.04.2011, 14:04
@ aldo
hört sich lecker an, wird bei gelegenheit mal ausprobiert :ok:

Mila
22.04.2011, 17:20
Danke :) ... ich kann mir das geschmacklich noch nicht so recht vorstellen, bin eigentlich auch nicht so ein Fan von Nüssen im Essen, und Kümmel benutze ich irgendwie auch kaum, aber ich werde es mal probieren und mich überraschen lassen :)!
Habe mir jetzt schonmal ne Word-Datei mit vegetarischen Rezepten angelegt und sammle jetzt fleißig!

Peppi
23.04.2011, 08:33
http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=189

;)

*Aldo*
24.04.2011, 08:08
http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=189

;)

Jaaaa, das mag alles sein. Aber ich mags geschmacklich einfach nicht. Merke das auch jedesmal, wenn wir mal was vom Chinesen hatten - und wozu Geschmacksverstärker reinmachen, wenn man selbst viel cooler und natürlicher würzen kann :pfeiff:

Monty
24.04.2011, 09:10
Ich koche eigentlich auch nur ohne Saitan, Tofu und Co, weil ich weil ich die Konsistenz nicht mag, kein Fleisch mag und auch kein Fleischersatzprodukt will.
Das Rezept für die Vegi Lasagne habe ich mir auch gemopst, die gibt es morgen. ich freue mich tierisch drauf.

Peppi
24.04.2011, 11:05
Jaaaa, das mag alles sein. Aber ich mags geschmacklich einfach nicht. Merke das auch jedesmal, wenn wir mal was vom Chinesen hatten - und wozu Geschmacksverstärker reinmachen, wenn man selbst viel cooler und natürlicher würzen kann :pfeiff:

Glutamat ist nicht zwangsläufig "unnatürlich!" :checker:

*Aldo*
30.04.2011, 19:26
Glutamat ist nicht zwangsläufig "unnatürlich!" :checker:

Ich dachte immer das wäre purer Dreck - scheint wohl tatsächlich nicht zwangsläufig so zu sein ABER ich kaufs trotzdem nicht ;)

Peppi
02.05.2011, 10:11
Man sollte seinen Prinzipien auch auf jeden Fall für immer und ewig treu bleiben!

Evolutionsfreund,
Peppi :lach4:

*Aldo*
03.05.2011, 18:26
Man sollte seinen Prinzipien auch auf jeden Fall für immer und ewig treu bleiben!

Evolutionsfreund,
Peppi :lach4:

Blödkopp!:lach3:

AlHambra
07.07.2011, 10:44
http://www.veganblog.de/2011/07/07/wer-kochen-mit-herz/

:ok:

Peppi
07.07.2011, 10:54
Ist das Buch gut? Was hast Du schon gekocht daraus? :lach4:


Das was mich bisher überzeugen konnte:

http://www.kochbar.de/rezept/79448/Peperoni-ripieni.html

Und wenn man das hier:

http://www.kaiserstuhlshop.de/catalog/de/100-raucherol-liquid-smoke-bbq-und-grill-1994.html

... in Suppen und Eintöpfe schüttet, schmeckt es wie bei Mama! Nach ausgelassenem Speck... ein Muss für jede Erbsensuppe! :ok:

Sonne 92
07.07.2011, 12:46
:ok:, Prima!

AlHambra
07.07.2011, 19:46
Nein, ich hab das Buch (noch) gar nicht.

Es wist heute im Veganblog als Neuheit angepriesen worden.

Peppi
07.07.2011, 20:08
Dann ist das OT:p
:lach4:

AlHambra
07.07.2011, 20:27
Ich denke aber, ich werde es bestellen, ich hab noch kein einziges Veggiekochbuch und der Titel ist witzig.

Werde dann mal berichten ;)

Grazi
09.07.2011, 19:25
Bei uns gab es eben eine scharfe Linsensuppe mit Kokos. Sehr lecker! :ok:
Aber deine Gefüllten Paprika klingen (bis auf die Kapern ;)) auch fein... muss ich mal nachkochen.

Grüßlies, Grazi

Peppi
09.07.2011, 19:53
Kapern hass ich eigentlich auch. Hab die Hälfte genommen und es als Gewürz gesehen... ganz fein gehackt.

Das war gut, wirklich! Schön würzig!! :ok:

*Aldo*
12.09.2011, 08:17
Zutaten:

Für den Mürbeteig:
250 g Mehl
½ TL Salz
125 g Butter, in Flöckchen (oder auch Margharine - Alsan z.B.)
1 Ei(er), frisch

Für die Füllung:
frische Tomaten
Lauch
Schafskäse
Sahne (1-2 Becher je nach Menge - für die Kalorienbewussten geht auch Saure Sahne oder Cremefine)
2 Eier
Parmesan
Salz // Pfeffer // Kräuter // ggfs. etwas Knoblauch

Zubereitung:
Mürbeteig:
Mehl, Salz, Butterflöckchen und Ei in eine Schüssel geben kneten.
Den Teig in ein feuchtes Tuch oder Folie wickeln und mindestens 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Quiche-/Tarteform oder das Blech damit auskleiden (achtung: vorher natürlich die Form schön einfetten - mach ich immer mit Olivenöl) und mit der Gabel den Boden in gleichmäßigen Abständen einstechen.

Füllung:
Die Tomaten und den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden - auf dem Teig gleichmäßig verteilen.
Den Schafskäse zerbröseln und ebenfalls verteilen.
Die Sahne mit den Eiern und den Kräutern vermengen (nicht zu viel Salz, da der Schafskäse und auch der Parmesan schon gut reinhauen!) und darüber gießen. Alles mit dem Parmesan bestreuen und ab in den Backofen, bis alles schön gold/braun brutschelt.
Schmeckt auch kalt delitiös!

Dega
12.09.2011, 16:03
Mein Lieblingsbuch ist "das große GU Vollwert-Kochbuch".
Ist auch rein vegetarisch.
Daraus habe ich so einiges schon nachgekocht bzw. Anregungen geholt.
http://www.amazon.de/Vollwert-Kochbuch-k%C3%B6stlichsten-Kochideen-Backideen-Vollwertk%C3%BCche/dp/3774212295/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1315839779&sr=1-1
Ich habe aber auch noch ein paar Nobel-Veggi-Kochbücher, das ist mir aber meist zu anstrengend.
Wenn du's was exotischer/indisch magst, ist auch "Vedische Kochkunst" zu empfehlen.
http://www.amazon.de/Vedische-Kochkunst-Adiraja-Dasa/dp/0892130873/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1315839706&sr=1-1

*Aldo*
12.09.2011, 18:03
Mein Lieblingsbuch ist "das große GU Vollwert-Kochbuch".
Ist auch rein vegetarisch.
Daraus habe ich so einiges schon nachgekocht bzw. Anregungen geholt.
http://www.amazon.de/Vollwert-Kochbuch-k%C3%B6stlichsten-Kochideen-Backideen-Vollwertk%C3%BCche/dp/3774212295/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1315839779&sr=1-1
Ich habe aber auch noch ein paar Nobel-Veggi-Kochbücher, das ist mir aber meist zu anstrengend.
Wenn du's was exotischer/indisch magst, ist auch "Vedische Kochkunst" zu empfehlen.
http://www.amazon.de/Vedische-Kochkunst-Adiraja-Dasa/dp/0892130873/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1315839706&sr=1-1

Oh das vedische Kochkunst ist sozusagen die Grundlektüre bevor man Indisch kochen sollte. Sehr guter Tipp! Großartige Grundrezepte für z.B. Aloo Gobi etc. Ohhh ich bekomme Hunger!! :ok:

Peppi
13.09.2011, 09:33
Oh das vedische Kochkunst ist sozusagen die Grundlektüre bevor man Indisch kochen sollte. Sehr guter Tipp! Großartige Grundrezepte für z.B. Aloo Gobi etc. Ohhh ich bekomme Hunger!! :ok:

Beispiele Mädels, Beispiele!

Überzeugt die konditionierten Fleischkosumenten! Ich bin willig! ;)

Dega
13.09.2011, 12:26
Im Vollwert-Kochbuch Seite 194: Kartoffelpfanne mit Tofu (lecker)
S 229 Hirsesoufflé (auch lecker)
Das andere Buch (vedische Kochkunst) müsste ich erst einmal suchen.

Beispiele? Peppi, du hast nichts davon gesagt, dass du bekocht werden willst :king:
Ab davon bin ich nicht gut genug auf Vegetarismus konditioniert und schon gar nicht willig und freudig bei der Sache, sondern ich bin unter Einsatz von Starkzwangmitteln dazu dressiert worden. :hmm:

Peppi
13.09.2011, 12:29
Beispiele? Peppi, du hast nichts davon gesagt, dass du bekocht werden willst :king:

Ich will selber kochen, aber Ihr könnt hier gerne ganze Rezepte posten, mit den man auch die Carnivoren überzeugen könnt, auch mal auf die deutsche Standard Mahlzeit zu verzichten...also...Rezepte... :D

Dega
13.09.2011, 14:33
Also, ich könnte dir ein Rezept aus dem Buch abschreiben.
Meistens koche ich aber nicht nach Büchern, sondern mehr so wie die Dame in diesem Film:
http://www.youtube.com/watch?v=bHR_aU1TKZ8

Beispiel:
Gemüseauflauf mit Nudeln

- irgendwelches Gemüse (Steam-Zeugs aus dem TK Regal)
- Nudeln
- Reste Käse: Frischkäse, Ziegenkäse, Schafskäse ... egal
- gekörnte Gemüsebrühe
- Sahne
- Milch
- was Margarine
- 1 Schalotte
- eine Gabel voll Mehl
- geriebener Käse (Emmentaler oder sowas)

Das Gemüse nach Anleitung in der Mikrowelle zubereiten (5 Minuten auf volle Power, ohne vorher die Folie zu durchlöchern)
Nudeln nach Anleitung kochen und abtropfen
Margarine in einem Topf schmelzen, Schalotte andünsten. Mit dem Mehl gut + schnell verrühren. Mit Milch ablöschen. Mit gekörnter Gemüsebrühe würzen. Käsereste dazugeben. Mit Sahne abschmecken.
In der Zwischenzeit das Gemüse in den Topf mit den Nudeln geben. Mischen.
Gemüse + Nudeln in eine Auflaufform geben. Soße drüberkippen. Geriebenen Käse drauftun. Im Ofen auf 200° ungefähr 1/4 Stunde überbacken.

Dega
13.09.2011, 15:07
Noch eins:
Zucchini mit (Buch)weizen-Nuss-Füllung (leicht abgewandelt + vereinfacht aus dem Vollwert-Kochbuch)

Zucchini längs aufschneiden, aushöhlen und in der Mikrowelle paarmal drehen lassen
(geht auch traditionell im Topf. Dann aber erst blanchieren und dann erst aufschneiden und aushöhlen
(Buch)weizen kochen. Eventuell durch den Fleischwolf drehen, wenn man einen hat.
Walnüsse hacken
Ausgehöhltes Fruchtfleisch der Zucchini auch hacken
1 Pk Doppelrahm-Frischkäse mischen mit
-Pfeffer / Salz (oder gekörnte Gemüsebrühe)
- dem Zucchini-Fruchtfleisch
- den gehackten Nüssen
- nem Ei
- Kräutern nach Gusto (hier: Petersilie, im Buch: Zitronenmelisse oder Pfefferminze)
mischen und in die ausgehöhlten Zucchini-Hälften füllen.
Eine feuerfeste Form mit ein bisschen Öl/Margarine einfetten und die Zucchinis reinsetzen
Mit geriebenem Käse bedecken, noch ein bisschen Öl/Margarineschnitze drauf und im Ofen überbacken, bis die Füllung gestockt ist.
Find ich als Zwangsvegetarier sogar leckerer als mit der obligaten Hackfleischfüllung.

Ich hab das mal für (sehr komplizierte) Gäste in drei Variationen gemacht:
1. für die, die kein Fleisch wollen
2. für die, die nix Vegetarisches wollen
3. für die, die keinen Käse mögen

Ich mag gekörnte Gemüsebrühe und Sachen, die mit Käse im Ofen überbacken werden. Und die Mikrowelle mag ich auch, obwohl die nicht vollwertköstlerisch ist.

Peppi
16.10.2011, 07:16
Allgäuer Kässpatzen... das probier ich mal:


http://www.chefkoch.de/rezepte/1279831233330574/Original-Allgaeuer-Kaesspatzen.html

:)

Isis78
16.10.2011, 07:32
Das gibt es heute bei uns, sehr sehr lecker

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/verschiedenes/Ueberbackener-Fenchel-5409.html

Peppi
10.11.2011, 09:34
Ich dachte immer das wäre purer Dreck - scheint wohl tatsächlich nicht zwangsläufig so zu sein ABER ich kaufs trotzdem nicht ;)

Nach meinem Hinweis, hat es heute auch die Welt veröffentlicht:

http://www.welt.de/gesundheit/article13707602/Die-Maer-vom-ungesunden-Teufelszeug-Glutamat.html

AlHambra
10.11.2011, 09:43
Ich hab das mal für (sehr komplizierte) Gäste in drei Variationen gemacht:
1. für die, die kein Fleisch wollen
2. für die, die nix Vegetarisches wollen
3. für die, die keinen Käse mögen



Kennst Du das ?

http://www.prosieben.de/tv/switch-reloaded/video/clip/4828-tim-maelzer-fuer-jeden-was-dabei-1.1614487/

:kicher::kicher::kicher:

Louis&Coco
10.11.2011, 11:21
Eines meiner Lieblingsrezepte...ehm...eines der Lieblingsrezepte meines Schatzes, das er auch immer vorzüglich zubereitet (:herz:) sind "gefüllte Paprika ala Panda". (für ihn mit Fleisch, für mich ohne...;))

Dazu braucht man(n):
-ganze Paprika
-Schafskäse
-Reis
-Zucchini
-Zwiebel
-passierte Tomaten für die Sauce
-Knoblauch
-Majoran, Oregano
-Salz, Pfeffer
-Suppenwürfel

Sauce:
-am besten 2 Packungen Tomaten mit 1 bis 2 Knoblauchzehen, Majoran, Oregano, einen Suppenwürfel und Pfeffer in einen Topf geben und erstmal ca. 20 Minuten köcheln lassen
-ggf nach ein paar Minuten nochmal abschmecken

Paprika:
-in der Zwischenzeit während die Sauce köchelt den Reis kochen (wir nehmen meistens Basmati-Reis)
-Paprika oben aufschneiden und ausputzen
-Zwiebel schneiden
-Zucchini in kleine Stückchen schneiden
-Zwiebel und Zucchini anbraten, ev. pfeffern
-fertigen Reis dazu und zum Schluß den Schafskäse untermischen
-Paprika mit der Masse füllen und ab in die Sauce
-dort werden sie ca. 25 Minuten gekocht, so dass sie noch bissfest und nicht komplett matschig sind...

...dann raus mit den leckeren Dingern, aufschneiden, Sauce drauf und aufpassen dass man sich nicht den Mund dran verbrennt! :kicher:
Dazu machen wir meistens Gurkensalat mit Kräuter-Knoblauch-Sauerrahm-Dressing. :ok:

Hoffentlich hab ich jetzt alles richtig wiedergegeben-kocht ja immer er...hach, ich steh auf Männer am Herd...:love:

Dega
10.11.2011, 13:23
Kennst Du das ?

http://www.prosieben.de/tv/switch-reloaded/video/clip/4828-tim-maelzer-fuer-jeden-was-dabei-1.1614487/

:kicher::kicher::kicher:

Nee ... und ich werde es auch nie kennenlernen :(
"Dieses Video ist für Ihr Land nicht verfügbar" :boese1:

Peppi
10.11.2011, 14:06
Nee ... und ich werde es auch nie kennenlernen :(
"Dieses Video ist für Ihr Land nicht verfügbar" :boese1:

http://hidemyass.com/

BÖR
10.11.2011, 14:11
Kennst Du das ?

http://www.prosieben.de/tv/switch-reloaded/video/clip/4828-tim-maelzer-fuer-jeden-was-dabei-1.1614487/

:kicher::kicher::kicher:
ich musste gerade so schrecklich lachen, da ich vorhin für die Handwerker einen Riesentopf Bohnensuppe gekocht habe. Allerdings mit Kassler, Mettenden und saurer Sahne. Und auch nur einen Topf.

:kicher::kicher::kicher:

Dega
10.11.2011, 14:26
geht auch nicht, Peppie.
"Aktivieren Sie JavaScript oder aktualisieren Sie Adobe Flash Player"
Hab ich doch alles. Geht trotzdem nicht :(

Peppi
10.11.2011, 14:29
Dann Mac kaufen! ;)

Oder die Switch Reloaded Box kaufen! ;)

Dega
10.11.2011, 14:34
Dann Mac kaufen! ;)



Ich hab sogar Mac! Und geht trotzdem nicht!
Nicht mit Safari
nicht mit google chrome
nicht mal mit hotspot shield!

Das Ding ist mir einfach nicht gegönnt :(

Peppi
10.11.2011, 14:36
Mozilla FF?

Dega
10.11.2011, 14:42
Den FF hab ich nicht (auf dem Mac).
Chrome frisst normalerweise auch alles, nur nicht dieses Video!

ich probiere es mal mit hidemyass und dann mit Clip grab das Video runterzuladen und dann im VLC-Player anzuschauen.
Meine Güte, muss man sich für so ein Dings sogar in die Illegalität begeben. Oder zumindest an den Rand davon.

Dega
10.11.2011, 14:49
geht auch nicht :(
"could not retrieve video"

Dega
10.11.2011, 15:00
und mit FF geht es auch nicht.
Vielleicht sollte ich umziehen? :(

Peppi
10.11.2011, 15:01
Bist Du Dir sicher., dass Du die neueste Flash-Version und die auch richtig installiert hast?

Dega
10.11.2011, 15:17
ja, hab ich, und ich bin auch sicher, dass es richtig installiert ist.
Geht trotzdem nicht.
Ich habe das Gefühl, es hat was mit HMA zu tun ... denn wenn ich ohne das auf die Originalseite gehe, dann wird ein Werbeclip von Pro7 angezeigt (der auch für mein Land nicht gesperrt ist) und danach bricht es ab. Wenn ich mit HMA raufgehe, dann hängt die Seite sofort, mit dem Hinweis, ich möge Javascript aktivieren oder die neueste Version von Flash installieren.

AlHambra
11.11.2011, 11:29
Schaaaade, der Clip ist :kicher::kicher::kicher:

Er lief auch auf Youtube, aber Pro7 hat den wohl gelöscht :09:

bx-junkie
11.11.2011, 13:50
Kennst Du das ?

http://www.prosieben.de/tv/switch-reloaded/video/clip/4828-tim-maelzer-fuer-jeden-was-dabei-1.1614487/

:kicher::kicher::kicher:

:lol: :lol: "Kein Problem du alte Zippe" (zur überflüssigen Assistentin)

Hammer! :D

AlHambra
12.11.2011, 11:23
http://kochen.veganblog.de/

Ein bisschen Inspiration, wobei ich ehrlich gesagt "durch bin" mit Kochshows ;)

Peppi
16.11.2011, 14:57
Das hier, bereits getestet und für absolut lecker befunden:

Kadu Borani - Kürbis auf afghanische Art

Quelle: http://rezepte.petitommy.de/?p=recipe&recipe=18

Ich werde das beim nächsten Mal allerdings etwas kleiner schneiden und dann in halbe, große Backkartoffeln füllen und mit Mozarella o.ä. überbacken!

Absolute Empfehlung!

AlHambra
16.11.2011, 21:17
Klingt wunderbar, das wird am WE definitiv gekocht ! :ok:

AlHambra
21.11.2011, 11:01
Danke für das Rezept, der afghanische Kürbis war ein Gedicht !!!!
http://www.smilies.4-user.de/include/Essen/smilie_essen_083.gif (http://www.smilies.4-user.de)

btw: eine Kochbuchempfehlung aus dem Netz:
http://www.veganblog.de/2011/11/21/wahrlich-naturlich-kostlich/#.TsovDFZoWSo

Peppi
21.11.2011, 11:14
Danke für das Rezept, der afghanische Kürbis war ein Gedicht !!!!
http://www.smilies.4-user.de/include/Essen/smilie_essen_083.gif (http://www.smilies.4-user.de)

btw: eine Kochbuchempfehlung aus dem Netz:
http://www.veganblog.de/2011/11/21/wahrlich-naturlich-kostlich/#.TsovDFZoWSo

Ich hab's auch nochmal gemacht. Falls Du den Butternut mal nicht bekommst: Nimm keinen Spaghetti Kürbis! :uebel:

:lach4:

AlHambra
21.11.2011, 11:18
Ich hatte noch drei kleine Muskatkürbisse (für die faule Köchin, weil man sie nicht schälen muss ;)).
Ich habe auch "nur" 3 Knoblauchzehen mitgekocht, 8 hab ich mich nicht getraut :D

AlHambra
22.11.2011, 16:13
Vegetarisch (wenn man den Hühnerfond durch Gemüsebrühe ersetzt), allerdings nicht vegan - aber: LECKER !!!

Maronensuppe mit Parmesantalern

http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte/maronensuppe-mit-parmesantalern

Peppi
22.11.2011, 16:15
Ist ja auch kein Vegan Fred! :p


Da muss ein Schuss Portwein, oder sowas in der Richtung in JEDE Maronensuppe! ;)

AlHambra
30.11.2011, 16:09
Noch eine Empfehlung zu einem veganen Kochbuch
http://www.veganblog.de/2011/11/30/bjorn-moschinski-vegan-kochen-fur-alle/#.TtZUilZoWSo

Da offensichtlich hier in B ein Restaurant des Autors existiert, werde ich dieses einfach mal testen - und wenn es gut ist, kauf ich das Buch. Bin zwar "nur" Veggi und kein Veganer, aber auch offen dafür.

Alani
02.12.2011, 09:45
Hey cool...
Nach dem ich 8 Jahre lang vegetarisch gelebt habe, hat mich meine erste Schwangerschaft wieder zum Fleischfresser gemacht.
Nicht oft, so 2-3 mal die Woche und nur Fleisch von Lanschlachter mit Nachweisen, aber trotzdem bin/war ich damit nicht glücklich.

Ich bin auch wieder dahin zurück, wie Peppi, das 1 x die Woche Fleisch am WE absolut reicht.

Hier mal ein ganz einfaches schnelles vegetarisches Essen für Mütter und Menschen die wenig Zeit haben jeden Tag aufwendig zu kochen.

Man nehme für 4 Personen: (2 Erwachsene/2Kinder)
600-800g Gemüse (außer grüne Bohnen, schmeckt damit nicht, ist alles erlaubt, ich wechsel zwischen diversenen Kohlen (TK) und Paprika/Zuckerschoten/Zucchini/Zwiebeln (frisch) immer ab)
1/2 Frischkäse
Gemüsebrühe
Gewürze

Das Gemüse wird im Topf kurz in Butter oder Pflanzencreme angeschwitzt, nur soviel Wasser dazu das das Gemüse noch nicht bedeckt ist.
2 TL Gemüsebrühe mit rein.
Alles so ca 10-15 kochen mit Deckel drauf.
Wenn das Gemüse gar ist nach Lust und Laune würzen und den 1/2 Pott Frischkäse einrühren.
Fertig. Lecker

Dazu dann Nudeln, Reis, Quinoa oder selbstg. Katoffelstampf.

Das gibt es bei uns so 4 x in der Woche, 2 Tage lang gibt es irgendeinen Eintopf und 1 mal das gute alte Sonntagsessen!

Mickey48
17.12.2011, 21:37
http://www.seriouseats.com/recipes/2011/06/easy-chocolate-peanut-butter-crunch-fudge-recipe.html http://www.smilies.4-user.de/include/Sonstige/smilie_sonst_131.gif (http://www.smilies.4-user.de)

Peppi
03.01.2012, 08:47
Today:

http://www.chefkoch.de/rezepte/545381152023279/Parmigiana-di-Melanzane.html

bzw.

http://blog.nordbayern.de/netz/2010/melanzane-alla-parmigiana-auberginenauflauf/

:lach4:

Isis78
03.01.2012, 08:52
Das habe ich zu Weihnachten bekommen

http://www.amazon.de/World-Food-Caf%C3%A9-Vegetarische-Gerichte/dp/3772525210/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1325580500&sr=1-1

Vor einigen Jahren war ich dort zu Gast und das Essen ist wirklich phantastisch. Habe zwischen den Jahren einiges nachgekocht, nachdem ich mir die Füße auf der Suche nach den Zutaten wundgelaufen habe:hmm:
Schmeckte anders, als ich es in London kennen gelernt hatte, war aber trotzdem sehr lecker:ok:

Peppi
03.01.2012, 08:58
Das habe ich zu Weihnachten bekommen

http://www.amazon.de/World-Food-Caf%C3%A9-Vegetarische-Gerichte/dp/3772525210/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1325580500&sr=1-1

Vor einigen Jahren war ich dort zu Gast und das Essen ist wirklich phantastisch. Habe zwischen den Jahren einiges nachgekocht, nachdem ich mir die Füße auf der Suche nach den Zutaten wundgelaufen habe:hmm:
Schmeckte anders, als ich es in London kennen gelernt hatte, war aber trotzdem sehr lecker:ok:

Danke für den Tipp! :lach4:

Peppi
03.01.2012, 16:03
Today:

http://www.chefkoch.de/rezepte/545381152023279/Parmigiana-di-Melanzane.html

bzw.

http://blog.nordbayern.de/netz/2010/melanzane-alla-parmigiana-auberginenauflauf/

:lach4:

Getestet und absolut empfehlenswert. Insbesondere für vegi Italienküche-Freunde!

Auberginen aber auf jeden Fall in Mehl und Eiweis wenden und nicht mit Salz geizen!

Schmeckt richtig geil! :ok:

Grazi
04.01.2012, 07:34
Yum yum... 'ne Parmigiana könnte ich auch mal wieder machen...

Grüßlies, Grazi

thygugri
05.01.2012, 14:41
Today:

http://www.chefkoch.de/rezepte/545381152023279/Parmigiana-di-Melanzane.html

bzw.

http://blog.nordbayern.de/netz/2010/melanzane-alla-parmigiana-auberginenauflauf/

:lach4:

ich habs gestern auch ausprobiert und es war richtig, richtig legga :ok:
ha zwar den parmesan durch gouda ersetzt und nur die hälfte der portion gemacht für mich und meine kleine aber einfach nur hammer wir ham schön geschlämmt und vorhin gleich nochmal den rest von gestern :ok:

danke für den tipp!

Mila
06.01.2012, 20:57
Mal was schnelles, weniger aufwendiges und kreatives, aber auch sehr leckeres:

Kartoffelmix Rosmarin und Knoblauch von Alnatura (dm Drogerie)!!
Link: http://www.alnatura.de/de/produkt/38649

Das vermischt man mit Olivenöl,
dann einfach mal alles Gemüse schnippeln was man so mag und damit vermischen, dann in den Ofen für ca. 20min. und das ist einfach nur lecker und man kann es ständig variieren.

Gut schmeckt z.B. ein Gemüsemix aus:
Kartoffeln, Auberginen, Champignons, rote Zwiebel, Paprika

Alles schön klein schneiden,sonst dauert das zu lange oder ist außen schwarz bevor innen gar ;)

Auberginen nicht salzen o.ä., nur schneiden und rein. Sehr praktisch.

Kann man natürlich auch gut mit Sour Cream essen, oder Tofu dazu braten...

Jan Melchior
02.03.2012, 12:58
Vegetarische Bolognese (weiss, ist ein widerspruch in sich :)) aber total lecker:
http://www.chefkoch.de/rezepte/709451173538646/Vegetarische-Bolognese.html

Peppi
06.03.2012, 10:32
Die liebe Heike hat beim Natron auch einen klasse Link gepostet, mit ganz vielen vegetarischen Anregungen:

http://www.chefkoch.de/rs/s0t32,101/Vegetarisch-Afrika-Rezepte.html

Emmamama
06.03.2012, 11:23
Die liebe Heike stöbert da schon die ganze Zeit sabbernd rum: der Hunger wird immer lauter, die Einkaufsliste immer länger... :lach3:
Gut, dass ich in der nordrhein-westfälischen Provinz schon mal den Türkischen Supermarkt entdeckt haben - die werden mich kennenlernen :D

Peppi
06.03.2012, 11:29
Geht mir ähnlich... mal gucken ob ich in Köln einen türkischen Supermarkt finde...;)

Dega
06.03.2012, 12:13
ich habe gestern das hier gemacht:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1754281285077184/Roemische-Zucchini.html
den Speck weggelassen und statt frischer Tomaten welche aus der Dose genommen.
War voll lecker!

Peppi
06.03.2012, 15:39
Die Zielgruppe scheint zu wachsen...

http://www.teichmann-verlag.de/index.php?article_id=22

:ok:

BÖR
06.03.2012, 15:48
http://www.youtube.com/watch?v=7ouDw5jTIpI&feature=youtu.be

Mahnwache vor Tönnies in Rheda Wiedenbrück

Peppi
07.03.2012, 09:55
Feedback aus Afrika:


http://www.chefkoch.de/rezepte/628611163332620/Afrikanischer-Erdnusseintopf.html

Das gab's gestern. War aber von der Würzung nicht wirklich "fremdländisch". Die Erdnussbutter war meiner Meinung nach viel zu dominant... es war troztdem lecker... wenn man auf Erdnusssauce steht! ;)

Beim nächsten Mal kommt noch mehr Säure, Ingwer, Koriander und vielleicht geröstete Erdnüsse (anstelle der Butter) ins Essen...


Wir haben das als Suppe gegegessen... falls es wen interessiert! :p

Emmamama
07.03.2012, 10:12
:D
Das hab ich vor ca. 4 Wochen gemacht und fand es in erster Linie hot, hot, hot :kicher:
Mag daran liegen, dass ich z.Zt. wohl extrascharfes Chilipowder habe und bei den TL immer gehäufte nehme...
Ich fand´s auch etwas dünn und hab beim Aufwärmen noch Wok-Nudeln reingeworfen - dann ging´s...

Dega
07.03.2012, 19:59
http://www.meatout.de/

Peppi
08.03.2012, 05:57
Wo sind denn die Rezepte? ;)

Dega
08.03.2012, 06:33
hier! :D
http://www.meatout.de/material.html

Peppi
08.03.2012, 11:36
Also an Ostern ißt man doch Lamm! :p

Dega
08.03.2012, 11:49
das wäre aber unvegetarisch und damit OT ;)

Pinömpel
08.03.2012, 12:35
Also ich würde den afrikanischen Kontinent gerne wieder verlassen.... 2 Tage hintereinander Kreuzkümmel bekommt meinem Magen nicht...:king:

Heute gibt es bitte wieder was weniger ausgefallenes... :sorry::sorry::sorry:

Emmamama
08.03.2012, 13:20
Kartoffeln und Möhren? :D


Wie wär´s mit der Karibik?

http://www.chefkoch.de/rs/s0t95,32/Karibik-und-Exotik-Vegetarisch-Rezepte.html

Dafür sollte man aber Kokos mögen/vertragen ;)

Pinömpel
08.03.2012, 13:26
Kokos ist super!! :ok::ok:

Emmamama
08.03.2012, 13:44
Na denn... :ok:

Probiert hab ich schon: http://www.chefkoch.de/rezepte/391941126800924/Moehren-Kokos-Curry-Suppe.html
very easy, ganz schnell, legga und schmeckt auch an heissen Tagen kalt - allerdings war der Curry bei mir Thai-Curry :kicher:

Das hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/70111026041076/Kidneybohnen-mit-Kokosnuss-und-Cashewkernen.html
Ich hab frische/getrocknete Kidney-Bohnen (also die mit Einweichen und dann kochen) genommen, die Cashews aus der "Erdnuss-Dose" und Koriander in grün- auch sehr gut :king:

Das http://www.chefkoch.de/rezepte/242431097823226/Kreolischer-Eintopf.html war auch sehr lecker - hab´s aber ohne Fenchel gemacht :sorry:

Und für demnächst, wenn ich endlich ne vernünftige Pfanne dafür habe, gibt´s das hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/1027701207924473/Curry-Pfannkuchen.html

Und jetz habbich schon wieder Hunger :lach3:

Peppi
08.03.2012, 13:48
Na denn... :ok:

Probiert hab ich schon: http://www.chefkoch.de/rezepte/391941126800924/Moehren-Kokos-Curry-Suppe.html
very easy, ganz schnell, legga und schmeckt auch an heissen Tagen kalt - allerdings war der Curry bei mir Thai-Curry :kicher:

Probier die mal:

http://www.chefkoch.de/rezepte/1406011245413504/Orangen-Moehren-Suppe-mit-Ingwer-Curry-und-Vanille.html

;)

Emmamama
08.03.2012, 13:56
:ok: sounds good

Was is mit gelber Curry-Paste gemeint?
Sonst hätte ich nämlich alles :D

OT:
Könnteste mal einen separaten Threat für Back-2-Sonntagsbraten machen?
Meine andere Leidenschaft.... :schreck:

Peppi
08.03.2012, 13:59
Die Philosophioe im Lande verbreiten?

Vielleicht kann man den Threat auch umbenenen und Gemischte Rezepte posten! ;)

Ich hab so Pasten Curry aus dem Asialaden, die schmecken irgendwie geiler als das Curry aus dem Gewürzregal... finde ich. Geht aber sicher auch! :lach4:

Suse
15.03.2012, 07:35
Für die die englisch lesen kann ich nur einen Klassiker empfehlen: The enchanted Brokkoli forest ist super! Habe ich mal meinem Mann geschenkt (überzeugter Fleischfresser). Es wird regelmäßig benutzt.

Peppi
15.03.2012, 09:17
Für die die englisch lesen kann ich nur einen Klassiker empfehlen: The enchanted Brokkoli forest ist super! Habe ich mal meinem Mann geschenkt (überzeugter Fleischfresser). Es wird regelmäßig benutzt.

Wir wollen ein erprobtes Beispielrezept! ;)

Suse
15.03.2012, 13:04
Wir wollen ein erprobtes Beispielrezept! ;)

Ich gehe dann mal buddeln, da war irgendwo curried sweet potatoe pie der sehr lecker war.
Wir sind ja "erst" vor 5 Monaten umgezogen, da sind natürlich noch nicht alle Bücherkisten ausgepackt.

Peppi
15.03.2012, 13:06
Ich gehe dann mal buddeln, da war irgendwo curried sweet potatoe pie der sehr lecker war.
Wir sind ja "erst" vor 5 Monaten umgezogen, da sind natürlich noch nicht alle Bücherkisten ausgepackt.

5 Wochen... Anfänger! ;)

1 Jahr und noch immer sind Klamotten verschütt! :D


Hier noch was Vegetarisches:

http://www.chefkoch.de/rezepte/131561056548280/Schokoladentorte-Death-by-Chocolate.html

:D

Peppi
17.03.2012, 13:12
Back 2 Sonntagsbraten:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-01/fleischkonsum-sonntagsbraten

Januar 2011

:ok:

Mickey48
17.03.2012, 20:25
Dass selbst Kühe dank der Milchproduktionsindustrie nun Stütz-BHs brauchen...:schreck:
http://en.wikipedia.org/wiki/File:Cow_in_Iceland.jpg

Peppi
22.03.2012, 13:58
Gestern Bärlauchsuppe nach Art der Chefin des Hauses, bzw.:

http://www.chefkoch.de/rezepte/121001051459756/Baerlauch-Kartoffel-Suppe.htm

:ok:

Emmamama
23.03.2012, 07:23
Wo gibt´s denn jetz schon frischen Bärlauch?
Oder war es konservierter?

Als ich den Bärlauch gestern aussäen wollte, hab ich erfahren, dass es Frostkeimer ist - gibt dann wohl dieses Jahr nix mehr mit dem Eigenanbau... :(

Dega
23.03.2012, 09:39
Doch, kannst du noch aussäen, bis Mitte Mai etwa, bis zu den Eisheiligen. Die Chance, dass es nachts unter 0 ist, ist noch da!

Hola
23.03.2012, 10:37
mein bärlauch im garten ist schon ein gutes stück draussen und frost haben wir hier immernoch, kannst bestimmt noch einsähen. Wenn einen fertigen zum einpflanzen kaufst kannst ihn das ganze jahr einpflanzen, der kommt auch immer wieder !

Peppi
23.03.2012, 10:54
Wo gibt´s denn jetz schon frischen Bärlauch?
Oder war es konservierter?

Als ich den Bärlauch gestern aussäen wollte, hab ich erfahren, dass es Frostkeimer ist - gibt dann wohl dieses Jahr nix mehr mit dem Eigenanbau... :(

Wir haben aufs getrocknete Kraut zurückgegriffen, aber ich denke ich pflanz das Zeugs jetzt auch mal an... mit der Gerste... ;)

Emmamama
23.03.2012, 11:17
Wenn schon konservieren, dann so:
http://www.chefkoch.de/rezepte/721471174911936/Baerlauch-Paste.html :D

Hab ich letztes Jahr ausprobiert, in Eiswürfel-Dinger eingefroren, dann rausgekloppt und in normalen Gefrierbeutel weiter im Tiefkühler gelagert - portionsweise entnehmbar, hat so manches Süppchen und Breichen aufgepeppt :ok:

Peppi
23.03.2012, 11:19
Wenn schon konservieren, dann so:
http://www.chefkoch.de/rezepte/721471174911936/Baerlauch-Paste.html :D

Hab ich letztes Jahr ausprobiert, in Eiswürfel-Dinger eingefroren, dann rausgekloppt und in normalen Gefrierbeutel weiter im Tiefkühler gelagert - portionsweise entnehmbar, hat so manches Süppchen und Breichen aufgepeppt :ok:

Ja, hatte ich aber nicht! :p

Nächstes Jahr vielleicht! :king:

bx-junkie
23.03.2012, 14:12
Hat einer eine vernünftige Idee was man so fleischlos auf den Grill packen kann?
So richtig leckere Rezepte (selbst ausprobiert wenn es geht)?

Peppi
23.03.2012, 14:18
Scampi und Tintentfischtuben (vorher mariniert) :D

BÖR
23.03.2012, 16:10
Schafskäse in Alufolie mit ein paar Knoblauchzehchen, Tomate, Paprika, Zwiebelringen und was einem sonst noch so einfällt.
Also einfach alles zusammen einwickeln, sehr lecker:lach3:

Mila
28.03.2012, 06:02
Wenn ich Zeit habe tippe ich euch mal ein Rezept aus einer "Köstlich vegetarisch"-Zeitschrift ab, von dem ich total begeistert bin!
Das ist eine Suppe/Eintopf mit ua roten Linsen, Möhren, Spinat und Kreuzkümmel. Total lecker und geht schnell zuzubereiten. Selbst meine Schwiegermutter, die sehr viel Fleisch und sehr "traditionell" isst, war schwer begeistert!

bx-junkie
28.03.2012, 07:32
Schafskäse in Alufolie mit ein paar Knoblauchzehchen, Tomate, Paprika, Zwiebelringen und was einem sonst noch so einfällt.
Also einfach alles zusammen einwickeln, sehr lecker:lach3:

DAS hört sich lecker an! :ok: Werde ich mal ausprobieren...

@Peppi
Ich mag kein Fisch oder Meeresfrüchte :schreck: Trotzdem Danke ;)

Dega
28.03.2012, 08:17
für lecker befunden: Broccoli-Tarte
Man braucht 1 Broccoli, ca. 100 Gramm geriebener Cheddar-Käse, 1 Pkg Fertig-Blätterteig, 2-3 Eier, 200ml Sahne, Salz&Pfeffer, Muskat
Broccoli etwas kochen lassen (er sollte noch bissfest sein)
Blätterteig in eine Tortenform tun. Broccoli auf den Teig geben, mit geriebenenm Cheddar bestreuen. Eier, Sahne, Pfeffer, Salz und Muskat in einer Schüssel verquirlen und über den Broccoli-Cheddar-Belag geben.
20' bei 200° im Backofen überbacken, bis die Sahne-Eier-Masse gestockt ist.
Schmeckt warm und kalt.

Peppi
28.03.2012, 08:21
Für die "Fisch Vegetarier":

http://www.chefkoch.de/rezepte/196131083170551/Graved-Lachs.html

Ich muss zum Kühlschrank... :)

Dega
28.03.2012, 08:25
Da ist mir zu viel Dill bei, ich kann Dill nicht ab :sorry:

BÖR
28.03.2012, 08:31
ich hatte gestern Zanderfilet mit Bärlauchsoße, auch sehr lecker:)

bx-junkie
28.03.2012, 09:01
Für die "Fisch Vegetarier":

http://www.chefkoch.de/rezepte/196131083170551/Graved-Lachs.html

Ich muss zum Kühlschrank... :)


Fisch Vegetarier :D Nee...ich mag es einfach nicht...wegen der Gräten! Wenn ich schon puzzeln muß, vergeht mir der Appetit :hmm: Was ich esse an Fisch ist Iglo ala Bordelaise :D:D

@Michele
Kannst doch den Dill ersetzen mit Schnittlauch oder andere Kräuer die du magst...ich mag auch kein Dill...

Peppi
28.03.2012, 09:10
Fisch Vegetarier :D Nee...ich mag es einfach nicht...wegen der Gräten! Wenn ich schon puzzeln muß, vergeht mir der Appetit :hmm: Was ich esse an Fisch ist Iglo ala Bordelaise :D:D


Da sind keine Gräten drin. Deshalb heisst es ja Filet! Oder hast Du im Rinderfilet schonmal Knochen gehabt? Dann würde ich den Metzger wechseln!

http://de.wikipedia.org/wiki/Filet


Ebensowenig wie in den Tintenfischtuben oder Scampi.

Dega
28.03.2012, 09:19
Ich könnte mir Tintenfischtuben mit Kräuterbutter gefüllt noch lecker vorstellen vom Grill. Kräuterbutter = Butter mit viel Petersilie, viel Knoblauch, Pfeffer und Salz und sonst nix.

Claudia kann ja statt dem Tintenfisch Zucchini nehmen ;) - aufschneiden, aushöhlen, Kräuterbutter rein.

Peppi
28.03.2012, 09:22
Ich könnte mir Tintenfischtuben mit Kräuterbutter gefüllt noch lecker vorstellen vom Grill. Kräuterbutter = Butter mit viel Petersilie, viel Knoblauch, Pfeffer und Salz und sonst nix.

Ich mariniere die nur mit Chili, Petersilie (glatt) und Knoblauch. Und Salz.

Dann steck ich die auf Holzspieße und ab aufn Grill.

Hinterher bisschen Zitrone dran!

Dazu Feldsalat oder Rauke, Aioli und Brot!

Und ne Flasche Prosetscho! :D

Sommer! :ok:

Dega
28.03.2012, 09:26
Hast du zufällig ein gutes (richtig gutes!!) Rezept für Aioli? :sorry:
Ich liebe das Zeugs, aber hab kein taugliches Rezept. Und als Fertigprodukt ist das einfach nur *beurk* :wuerg:

Peppi
28.03.2012, 09:52
Hast du zufällig ein gutes (richtig gutes!!) Rezept für Aioli? :sorry:
Ich liebe das Zeugs, aber hab kein taugliches Rezept. Und als Fertigprodukt ist das einfach nur *beurk* :wuerg:

Ich kriegs auch nicht hin. Ne Ex-Arbeitskollegin meinte mal, sie nimmt nicht nur das Eigelb, sondern auch das Eiweiss.

Ich finde es gibt 3 leckere Aiolanten. Dieses grün/gelbe aus Kühltheke, dann eins von Kattus und eines, das ich bisher nur in der Metro gefunden habe. "Original Aioli".

Die sind mir aber alle trotzdem meistens zu heftig, das ich 1 EL Aioli & 1 EL Miracel Wip auf einen Becher Creme Fraiche verrühre...


Der Lachs ist übrigens Hammer geworden. Balsam für den kranken Peppi :D

Dega
28.03.2012, 11:08
schade :(

und gute Besserung! :lach4:

bx-junkie
28.03.2012, 11:45
Der Lachs ist übrigens Hammer geworden. Balsam für den kranken Peppi :D

Du bist krank? Das tut mir leid...ich hoffe nix ernstes ;) Gute Besserung!

bx-junkie
28.03.2012, 11:51
Da sind keine Gräten drin. Deshalb heisst es ja Filet! Oder hast Du im Rinderfilet schonmal Knochen gehabt? Dann würde ich den Metzger wechseln!

http://de.wikipedia.org/wiki/Filet


Ebensowenig wie in den Tintenfischtuben oder Scampi.


:lol: Latürnich hast du mal wieder recht :D Ich schrieb aber auch das ich Meeresfrüchte (darunter zählen doch auch Scampi und Tintenfischtuben, oder?) einfach nicht mag...bei Fisch (was anderes als Scampi etc) mag ich die Gräten nicht...und ja ich hab auch schon im Filet Gräten gehabt :p Da hat man dann nicht gut genug gearbeitet, oder ich hab Mist gekauft keine Ahnung...was ich ganz gerne esse ist Lachs...von daher werd ich mal dein Rezept dafür ausprobieren (allerdings nicht für den Grill)

Peppi
28.03.2012, 12:03
Liest Du eigentlich auch, oder schreibst Du einfach drauf los?

Egal. :beach:

Emmamama
28.03.2012, 13:35
Wenn ich Zeit habe tippe ich euch mal ein Rezept aus einer "Köstlich vegetarisch"-Zeitschrift ab, von dem ich total begeistert bin!
Das ist eine Suppe/Eintopf mit ua roten Linsen, Möhren, Spinat und Kreuzkümmel.

Nimm dir bitte die Zeit! :D
Schon die Zutaten hören sich mega-lecker an...

Sodann mein -suchterzeugendes- Linsensuppenrezept ;)

1 Päckchen Tellerlinsen (500g)
6-8 Chilischoten, rot oder grün, frisch
1/2 Knoblauchknolle
1 Stück Ingwer
100 g Butter
Chilipaste oder Harissa
1 Päckchen Sahne
500 ml passierte Tomaten
1 Bund Koriandergrün

Linsen etwa 40 Minuten garkochen.
In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und pressen und etwa die gleiche Menge Ingwer reiben, Chilis kleinschneiden.
Butter zerlassen und Knobi, Ingwer und die Chilis mit der Paste/Harissa darin andünsten.
Die Linsen nach der Garzeit abschütten (und abspülen) und wieder in den Topf geben, die Gewürze, Sahne, Tomaten und das kleingehackte Koriandergrün einrühren -Fertig :ok:

Wenn man die Butter durch ein anderes Fett/Öl ersetzt und statt Sahne Kokos- oder Sojamilch nimmt, isses vegan.

Sieht zwar erstmal sehr reichlich aus, hält aber nie sehr lange :D
Falls doch was überbleibt, frier ich das in 500 ml-Pottis ein - das ist dann eine Mahlzeit.

Peppi
28.03.2012, 13:38
Ich glaub das mach ich direkt! :ok:

Pinömpel
28.03.2012, 14:20
Ich glaub das mach ich direkt! :ok:

:ok::ok::ok:

bx-junkie
28.03.2012, 15:59
Liest Du eigentlich auch, oder schreibst Du einfach drauf los?

Egal. :beach:

Ich lese schon richtig, ich erwarte nur immer das man meinen Gedankengängen oder -sprüngen auch folgen kann, sorry...es pflückt aber auch kaum mal jemand meine Postings so auseinander wie du, deswegen sorry ich mische mich in Zukunft nicht mehr ein wenn Erwachsene miteinander reden ;)

Mila
12.05.2012, 19:24
Ich bin euch noch mein Linsensuppen-Rezept schuldig, habe es gerade wieder gekocht :)

Here we go:

Linsen-Spinat-Suppe mit Brie
(wenn man mag, dazu: Ciabatta-Brot)

Für 4 Portionen:
200g aufgetauter TK-Blattspinat
300g Möhren
80g Zwiebeln bzw. 1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 EL Butter
150g rote Linsen
1 Dose stückige Tomaten (à 400g)
700ml Gemüsebrühe
Salz
schwarzer Pfeffer
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
250g Brie

1. Blattspinat in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Möhren schälen und in ca. 0,5cm dickle Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.

2. Butter in einem Topf zerlassen. Zwiebeln, Knoblauch und Möhren darin ca. 3 Minuten anschwitzen. Linsen und Tomaten zugeben. Brühe zugiesen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Bei mittlerer Hitze ca. 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind, ggf. noch etwas Brühe zugießen.

3. Inzwischen Spinat gut ausdrücken. Käse in ca. 0,3cm dicke Scheiben schneiden. Spinat unter die Suppe mischen und kurz aufkochen. Suppe nochmals würzig mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort mit Käsescheiben belegt servieren.

Grazi
14.05.2012, 07:13
Hmmm, klingt wirklich lecker.
Werden wir auf jeden Fall mal nachkochen! :lach4:

Grüßlies, Grazi

AlHambra
24.07.2012, 15:24
Hoffentlich kein Doppelpost, diverse Bücher sowohl Vegan als auch vegetarisch beim Pala Verlag

Www.Pala-Verlag.de

Zum Bleistift Vegetraisch Grillen, Veganer Grillen, Provence, Toskana etc etc
:ok:

Dega
25.07.2012, 12:24
Ich hab's hinter mir! :D:D Die kargen Jahre des Zwangsvegetarismus sind vorbei! :ok::ok::ok:

Peppi
25.07.2012, 12:26
Ich hab's hinter mir! :D:D Die kargen Jahre des Zwangsvegetarismus sind vorbei! :ok::ok::ok:

Wie kommts?

Dega
25.07.2012, 16:03
Wie kommts?

Mein Töchterlein hat beschlossen, dass sie nicht mehr Vegetarier sein will. Ich finds gut! :p:p:p

BÖR
24.09.2012, 11:13
statt Chips oder ähnlichem:

250,0 frisch geriebenen Parmesan
3 zermörserte Chilischoten
2 EL Knoblauchpulver

gut mischen und einen TL von dem Gemisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Etwas platt drücken und 5 Min. im Backofen (Ober/ Unterhitze auf 200° vorgeheizt) goldgelb backen.

Sehr lecker!

Variationen mit Kräutern u.ä. je nach Phantasie und Geschmack.
Das Originalrezept ist mit Chili und Fenchelsamen:hmm:

Peppi
24.09.2012, 11:25
Ich hab auch noch was Neues und sehr Schmackhaftes gefunden:


http://www.chefkoch.de/rezepte/1779381287828358/Mediterraner-Schafskaese-ueberbacken.html

Schmeckt viel besser, als diese lausigen Alupaket-Versuche, die manche Leute auf Grills packen!

Kann man auch (wenn man alles ganz fein schneidet) in große Backkartoffeln füllen und gratinieren.


Oder als Beilage zu Gegrilltem...


... Gemüse! :D


+++ Back-2-Sonntagsbraten +++ :checker:

Emmamama
24.09.2012, 11:29
Am WE hab ich Baked Beans gemacht - die Begeisterung der Testesser angesichts der Ankündigung war in Erwartung von "langweilig-fadem englischen Mampf" verhalten, aber sie hätten´s besser wissen müssen :kicher:

Im Ergebnis wurde die Forderung laut, dass das auf die "Mach-das-öfter-Liste" kommt :D

Und das braucht´s:

250 g weisse Bohnen
15 mittelgrosse Tomaten
1 Handvoll getrocknete Tomaten
3-4 Knoblauchzehen
100 ml Essig
2 El Zucker
2 Tl Paprikapulver, scharf
1-2 Tl Pfeffer, gemahlen
1 Tl Piment, gemahlen
1 Tl Zimt
1 Tl Muskat
5 Gewürznelken

Bohnen über Nacht einweichen, dann etwa 10 Min in sprudelndem Wasser kochen (ohne Salz, sonst werden sie nicht weich) und weitere 40 Min garkochen.

Tomaten am Strunk einschneiden, in heissem Wasser blanchieren, häuten und grob zerkleinern (Sch***-Arbeit, nächstes Mal nehme ich fertige aus der Dose, aber die Tomaten mussten weg :hmm:)

Die Tomatenstücke mit allen anderen Zutaten und Gewürzen, ausser den Bohnen, etwa 45 Min bei mittlerer Hitze kochen, zwischendurch immer mal umrühren und bei Bedarf Wasser zugeben.
Dann alles pürieren, die Nelken raussuchen (die waren nicht kleinzukriegen ;)), nochmal aufkochen bis das es eine sämige Suppe ist.

Die Bohnen abschütten und unterrühren - fertig! :ok:

Und falls jemand eine Idee hat, warum das "Baked Beans" heisst - lasst es mich wissen :king:

Emmamama
24.09.2012, 11:30
Na, super!
Monatelang nix und dann innerhalb von einer Viertelstunde 3 neue Rezepte... :D

Peppi
24.09.2012, 11:58
Und falls jemand eine Idee hat, warum das "Baked Beans" heisst - lasst es mich wissen :king:

Ich glaub weil Ami-Bezeichnungen blind nachgeplappert werden! ;)


Und weil man die glaube ich beim traditionellen BBQ in so Feuertöpfen macht! (Dutch Oven).

Das sind aber so Rezepte, wo mir das "Rauchige" von z.B. Speck fehlen würde. Daher hab ich das hier als "Ersatz" immer im Hause:

http://www.grilltreff24.de/product_info.php?info=p668_Feuer-und-Glas-Liquid-Smoke-Hickory-BBQ-Oel-Fluessigrauch.html&gclid=CMK0tKaHzrICFaXKtAodO0UAuA

:ok:

BÖR
25.09.2012, 19:27
statt Chips oder ähnlichem:

250,0 frisch geriebenen Parmesan
3 zermörserte Chilischoten
2 EL Knoblauchpulver

gut mischen und einen TL von dem Gemisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Etwas platt drücken und 5 Min. im Backofen (Ober/ Unterhitze auf 200° vorgeheizt) goldgelb backen.

Sehr lecker!

Variationen mit Kräutern u.ä. je nach Phantasie und Geschmack.
Das Originalrezept ist mit Chili und Fenchelsamen:hmm:

nachdem die "Chips" jetzt etwas abgelagert sind, sind für meinen Geschmack 3 Chilis zu viel.

Mila
26.09.2012, 04:31
Gestern gekocht: Kürbissuppe!

Sehr einfach und sehr lecker -> http://www.veganguerilla.de/kurbis-suppe/
(nur das Zerstückeln des Kürbis ist eine blöde Arbeit, aber das liegt sicher auch an meinen Messern ;-))

AlHambra
26.09.2012, 15:31
Kuerbissuppe ist ja MEIN Herbstrezept. Kann man sooo schön variieren, mal mit Ingwer, mal mit OSaft oder auch Kokosmilch .... Yummi !!:ok:


Ich habe am WE bei einem ganz tollen Koch ein ayurvedisches Gericht gegessen, das erstens köstlich war und zweitens dazu führte, dass ich mich irgendwie besonders wohl gefühlt habe... Keine Ahnung woran das exakt lag, aber mich hat es inspiriert und ich habe mir zwei ayurvedische Kochbücher gekauft. Bin gestern bald in den Büchern verschwunden, und habe mir vorgenommen, am WE die Gewürzpasten vorzubereiten und jetzt ayurvedisch zu kochen. Das geht übrigens sowohl Vegan als auch vegetarisch oder gar mit Fleisch. In meinem Fall natürlich ohne tierisches Zeugs. Die Rezepte lesen sich ganz einfach, der Witz ist die Gewuerzsache. Bin sehr gespannt !

Kocht jemand von euch ayurvedisch ?

bx-junkie
26.09.2012, 16:26
Gestern gekocht: Kürbissuppe!

Sehr einfach und sehr lecker -> http://www.veganguerilla.de/kurbis-suppe/
(nur das Zerstückeln des Kürbis ist eine blöde Arbeit, aber das liegt sicher auch an meinen Messern ;-))

:ok: werde ich morgen mal nachkochen...ich hab mir heute einen Butternut und einen Hokaido gekauft...Hokaido ist lecker, der Butternut ist für mich neu...kann man aber doch sicher auch in der Suppe verarbeiten oder?

Dega
26.09.2012, 18:16
:ok: werde ich morgen mal nachkochen...ich hab mir heute einen Butternut und einen Hokaido gekauft...Hokaido ist lecker, der Butternut ist für mich neu...kann man aber doch sicher auch in der Suppe verarbeiten oder?

ja, aber geschält! Die Suppe wird dann auch heller, weil der Kürbis inwendig eine andere Farbe hat als der Hokkaido.
Hokkaido braucht man nicht schälen. :)

Kürbissuppe hatte ich die Tage auch gemacht. Einen kleinen Hokkaido habe ich noch, den werde ich wahrscheinlich füllen (mit Quinoa oder Bulgur, Frischkäse, paar gerösteten Nüssen, bisschen Liebstöckel ... was so da ist) und dann mit Käse überbacken.
Oder ich suche im Chefkoch nach einem neuen Rezept für gefüllten Kürbis.

Peppi
26.09.2012, 18:27
Oder Du blätterst zurück mit dem BNK im Rücken. Dieses orientalische "Kürbisgulasch" ist geschmacklich der Hammer! wirklich!!

Dega
26.09.2012, 18:54
Du meinst das hier, oder?
http://rezepte.petitommy.de/?p=recipe&recipe=18

Das wäre eine Idee!

Peppi
26.09.2012, 20:07
Genau, das ist super.

Ich hab aber ne Dose Tomaten dazu getan. Und ich könnte mir vorstellen, dass was süßes rein passen könnte, z.B. Apfel.

Probiert das mal! :ok:

Dega
26.09.2012, 20:18
mach ich, hab die Einkaufsliste schon geschrieben! :ok:

AlHambra
26.09.2012, 21:27
Kürbis als Beilage schmeckt auch toll, neulich hatte ein Freund von mir ihn zum Grillen gemacht, ich hab das Rezept dann im Ofen probiert :

zwei Schalotten würfeln, glasig dünsten
Kürbis in Würfel schneiden, ebenfalls andünsten, etwas Rohrzucker drübergeben, karamellisieren lassen
Portionsweise in Alufolie packen, salzen pfeffern und nach Geschmack Käse dazugeben, wir haben es mit Pecorino gemacht
Die Päckchen in eine Auflaufform setzen und bei 200 Grad in den Ofen schieben, im Sommer einfach auf den Grillrost setzen.

Dega
27.09.2012, 15:19
War lecker, der orientalische Kürbis! Allerdings habe ich nur 1/2 Chilischote reingeschnitten, das hat eine schöne Grundschärfe gegeben, ohne aufdringlich scharf zu sein.
Dazu habe ich Fladenbrot gemacht.

Peppi
08.10.2012, 10:23
Da legst Di nida:

http://www.highfoodality.com/rezepte/suppen-eintopfe/kurbissuppe-nach-paul-bocuse/

:checker:

bx-junkie
08.10.2012, 11:51
hmmmmmmmmmmm that's sounds lecker :D
Ich hab am Wochenende das Kürbisgulasch gemacht, mit Hokkaido und Butternut...yummie!

Peppi
14.10.2012, 08:57
Da legst Di nida:

http://www.highfoodality.com/rezepte/suppen-eintopfe/kurbissuppe-nach-paul-bocuse/

:checker:

Gestern für Frau Vegi gemacht! Zum Niederknien! Sehr, sehr geil... :ok:

Und dabei so einfach!

Dega
14.10.2012, 14:05
Gestern für Frau Vegi gemacht! Zum Niederknien! Sehr, sehr geil... :ok:

Und dabei so einfach!

Zutaten sind im 2do notiert, mal gucken, ob mein Supermarket crème double führt.
Wenn ich mein Umfeld davon überzeugen kann, dass es *schon wieder* Kürbis gibt, mache ich das heute Abend bzw spätestens Anfang nächster Woche.

Peppi
14.10.2012, 14:33
Zutaten sind im 2do notiert, mal gucken, ob mein Supermarket crème double führt.
Wenn ich mein Umfeld davon überzeugen kann, dass es *schon wieder* Kürbis gibt, mache ich das heute Abend bzw spätestens Anfang nächster Woche.

Wir haben auch nur Creme Fraiche genommen! Überhaupt kein Thema!

Ich hab auch noch ne Spur Chili reingemacht, damit es bei dem Herbst draußen von innen schön wärmt! ;)

Dega
14.10.2012, 18:26
Wir haben auch nur Creme Fraiche genommen! Überhaupt kein Thema!

Ich hab auch noch ne Spur Chili reingemacht, damit es bei dem Herbst draußen von innen schön wärmt! ;)

Das ist jetzt gut, denn ich hab tatsächlich keine creme double bekommen. Nur creme fraiche mit 33% Fett.
Für Kürbis habe ich das grundsätzliche ok, also werde ich mich mal ans Kochen machen! :lach4:

Dega
14.10.2012, 19:05
kürbisse sind im Ofen (ich hab sie angesichts der Backblech-Sauerei auf den Fotos beim Rezept in eine Pyrex-Form gestellt, die in die Spülmaschine passt ... hoffe, das klappt trotzdem ...).
Beim Lesen der Kommies bin ich noch auf Folgendes gestoßen, vielleicht interessant für die, die auf die Kombi Kürbis&Käse stehen:
http://lamiacucina.wordpress.com/2012/01/09/vacherin-mont-dor-aus-dem-ofen-mit-kurbis/
Ich werde das wohl nicht nachkochen, denn ich mag keinen Mont d'Or.

Mickey48
15.10.2012, 14:18
Unser Maronenaum wirft dieses Jahr erstmalig eine ernstzunehmende Menge Maronen ab, deshalb suchen wir, abgesehen von dem Klassiker Röstmaronen, ein paar einfache Rezepte mit Maronen.
Außerdem suchen wir eure "Entstachelungstechniken" (mein Vorschlag "Arbeitshandschuhe an und los geht die Puhlerei" wurde abgelehnt).

BÖR
15.10.2012, 14:44
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://media.kuechengoetter.de/media/369/12870656011860/8338-2008_88_1_det_001.jpg&imgrefurl=http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Kuchen/Maronen-Mousse-Torte-2318342.html&h=373&w=373&sz=64&tbnid=SbPVt4Lp9o7pYM:&tbnh=90&tbnw=90&zoom=1&usg=__1FefCHfcijC_aedSzbJz-ANoaYg=&docid=56ZqbcwF0lCSnM&sa=X&ei=EhJ8UOu0Bqv74QTfk4GgDQ&ved=0CGAQ9QEwCQ&dur=1241

so etwas ähnliches, vielleicht war es auch die, habe ich bei Bekannten gegessen, sehr lecker:)

Peppi
15.10.2012, 14:58
Unser Maronenaum wirft dieses Jahr erstmalig eine ernstzunehmende Menge Maronen ab, deshalb suchen wir, abgesehen von dem Klassiker Röstmaronen, ein paar einfache Rezepte mit Maronen.
Außerdem suchen wir eure "Entstachelungstechniken" (mein Vorschlag "Arbeitshandschuhe an und los geht die Puhlerei" wurde abgelehnt).

Ja Suppe! :ok:

Ich brate ordentlich Knoblauch mit Moronen in Butter an (Knoblauch muss anbräunen, aber nicht verbrennen), stäube mit Puderzucker über (karamellisieren lassen), ablöschen mit Wermuth, mit Brühe auffüllen, weich kochen, Pürieren, durchsieben, Sahne (flüssig) zugeben, nochmal schaumig aufschlagen/mixen.

Dann mit etwas Zimt, Marsala und S&P abschmecken!

Sahne, oder Schmand in den Teller, Suppe rein und etwas Kresse drüber... des Senfige passt sehr gut!

Wenn Du einen Sahnespender hast, kannst Du die Sahne auch mit etwas Trüffelöl aromatisieren.

Schmeckt mir gut zu Maronen. Biggi findet es nicht so gut.



Oder wie oben anbräunen und auf Rotkohl anrichten... herrlich zu Gans... aber das wäre OT :D

Emmamama
15.10.2012, 16:46
Mein Fall sind die Dinger nicht so, aber meine Schwester macht da immer so eine Paste als Brotaufstrich draus, der dann doch ganz lecker ist :D

Schau doch mal bei chefkoch.de - da gibt´s ganz viel von süss bis herzhaft, knackig bis matschig, Hauptgericht, Nachspeisse oder Beilage

Mickey48
15.10.2012, 17:46
Wie bekommt ihr die Kerne denn aus der grünen Stachelschale heraus, gibt's da irgendeine besondere Technik oder gibt es nur Handschuhe an und puhlen?

Peppi
15.10.2012, 18:45
Leider keinen Maronenbaum! ;)

BÖR
15.10.2012, 18:47
Wie bekommt ihr die Kerne denn aus der grünen Stachelschale heraus, gibt's da irgendeine besondere Technik oder gibt es nur Handschuhe an und puhlen?
sind die denn viel pieksiger, als Kastanien?
die kann man doch so puhlen:hmm:

Mickey48
15.10.2012, 19:14
sind die denn viel pieksiger, als Kastanien?
die kann man doch so puhlen:hmm:

Jep, sind sie.
Rosskastanien haben wenige, dickere Stackeln (Beispielbild (http://www.marroni.ch/wp-content/uploads/2012/10/wsl_rosskastanie_rosskastanie.jpg)), Maronen feinere, spitze, sehr dicht sitzende Stacheln (Beispielbild (http://www.fem.com/fileadmin/content/articles/lifestyle/artikel2/1001-Maronen-Fotolia-Art.jpg)).

Wie Waldi
16.10.2012, 10:18
Ich brate ordentlich Knoblauch mit Moronen in Butter an

Ich hab im ersten Moment "Mormonen" gelesen und dachte ich wäre im falschen fred ;)

BÖR
16.10.2012, 10:25
Jep, sind sie.
Rosskastanien haben wenige, dickere Stackeln (Beispielbild (http://www.marroni.ch/wp-content/uploads/2012/10/wsl_rosskastanie_rosskastanie.jpg)), Maronen feinere, spitze, sehr dicht sitzende Stacheln (Beispielbild (http://www.fem.com/fileadmin/content/articles/lifestyle/artikel2/1001-Maronen-Fotolia-Art.jpg)).

da helfen wirklich nur dicke Handschuhe oder vorher rasieren:D

Dega
16.10.2012, 20:44
Neues Kochbuch:
http://www.essen-und-trinken.de/news/greenbox-von-tim-maelzer-1025512.html

Dega
09.11.2012, 16:02
Noch ein Salatrezept für Herbst und Winter - Chicoreesalat mit Äpfeln und Nüssen

für 2 Personen:
2-3 Stauden Chicoree
2 kleine Äpfel
paar Walnüsse (ca. 10 Hälften)
Essig, Öl, Pfeffer, Salz
1 EL Sahne

Aus Essig, Öl, Pfeffer, Salz und der Sahne eine Vinaigrette anrühren.
Chicoree und Äpfel waschen, Äpfel entkernen und in kleine Stücke schneiden, Chicoree in feine Streifen schneiden, dabei oben anfangen, bis man zu dem harten und bitteren Strunk kommt. Nüsse hacken und dazugeben. Alles mischen!
Ist lecker! :lach4:

Mickey48
09.11.2012, 18:41
Ein kleiner Clip, der übermäßigen Fleischgenuss (und vegetarisches "Fakefleisch" a la valess und co.) parodiert:
http://www.youtube.com/watch?v=Wbw-7K4agkA

Peppi
24.11.2012, 13:49
Ge-mopst in einem anderen Forum - soll easy sein!

500 g Vollkornmehl ( Weizen oder Dinkel )
50 g Leinsamen
50 g Sesam
50 g Sonnenlumenkerne oder Kürbiskerne
1 TL Salz
1 Päck. Trockenhefe
1 Essl Essig
1 Teel Honig
500 ml lauwarmes Wasser

Alle Zutaten mit dem Wasser gut verrühren und sofort in eine gefettete Kastenform füllen .Bei Belieben mit Mohn oder anderen Kernen bestreuen.

Wichtig : in den KALTEN Backofen stellen bei 220 Grad 1 Stunde backen

I Think I'll try!

Dega
24.11.2012, 14:22
Was soll das sein, wenn es fertig ist?
Ich weiß nicht ... Rein von der Zutatenliste törnt mich das jetzt nicht so an ...

Peppi
24.11.2012, 14:48
Ach ja, was ist es :D

Ein Brot! Und ich steh total auf Kriegsfuß mit Teig... deshalb ist das mal wieder einen Versuch wert! Aber ohne das Körnerzeugs! :D

Dega
24.11.2012, 16:11
Öhm, ja, hätte ich auch drauf kommen können :sorry::D

bmk
24.11.2012, 17:40
muss ich abchecken (ohne honig)! ich steh auf körner.

Emmamama
24.11.2012, 18:02
Ich bin ja fürs Brotbacken immer noch auf der Suche nach so nem gediegenen Sauerteigansatz...

Abba nich mal die von mir geschätzten Bäckereien in D-dorf können (oder wollen) mir den zur Verfügung stellen - arbeiten entweder mit Industrievorlagen :schreck: oder bewahren ihr Betriebsgeheimnis... :(

Peppi
25.11.2012, 07:27
Ich bin ja fürs Brotbacken immer noch auf der Suche nach so nem gediegenen Sauerteigansatz...

Abba nich mal die von mir geschätzten Bäckereien in D-dorf können (oder wollen) mir den zur Verfügung stellen - arbeiten entweder mit Industrievorlagen :schreck: oder bewahren ihr Betriebsgeheimnis... :(

Kann man den nicht kaufen?

http://www.seitenbacher.de/Seitenbacher-Infos-Produkte/2008-05-16-Tipps-Brotbacken.htm

http://www.ebay.de/itm/Sauerteig-Anstellgut-Roggen-Weizen-oder-Dinkel-/140890778432?pt=Nahrungsmittel_Spezialit%C3%A4ten&hash=item20cdbeab40

:35:

Brot war lecker. Hab doch Kürbiskerne reingetan. Bisschen fest, aber super easy! :ok:

BÖR
25.11.2012, 07:36
Ich bin ja fürs Brotbacken immer noch auf der Suche nach so nem gediegenen Sauerteigansatz...

Abba nich mal die von mir geschätzten Bäckereien in D-dorf können (oder wollen) mir den zur Verfügung stellen - arbeiten entweder mit Industrievorlagen :schreck: oder bewahren ihr Betriebsgeheimnis... :(

die Zeiten sind, glaube ich, auch vorbei, wo man von jedem Bekannten einen Hermann aufgedrängt bekommt. Aber der Hermann schmeckt, wenn ich mich richtig erinnere, etwas süßlich...

Doc_S
25.11.2012, 08:04
die Zeiten sind, glaube ich, auch vorbei, wo man von jedem Bekannten einen Hermann aufgedrängt bekommt. Aber der Hermann schmeckt, wenn ich mich richtig erinnere, etwas süßlich...

Hermann?War das nicht der Teig in der Schüssel auf dem Fensterbrett,den man wöchentlich 'füttern' mußte?
Hach,der war lecker.:)

BÖR
25.11.2012, 08:06
Hermann?War das nicht der Teig in der Schüssel auf dem Fensterbrett,den man wöchentlich 'füttern' mußte?
Hach,der war lecker.:)

genau der:)

Dega
29.11.2012, 19:32
Was Feines für den Winter: Tartiflette, ein Gericht aus der Savoie

Für 4 Personen
1 kg festkochende Kartoffeln
1 dicke Zwiebel
1 Reblochon-Käse
1 kleines Gläschen trockener Weißwein
2 EL creme fraiche, mit etwas Pfeffer und Salz gewürzt

Ofen auf 220-250 Grad vorheizen, Kartoffeln kochen.
Zwiebel in Ringe schneiden und in etwas Öl anschwitzen.
Eine Auflaufform einfetten. Kartoffeln in Scheiben schneiden und die Hälfte davon in die Auflaufform geben. Die Hälfte der Zwiebeln darübertun. Andere Hälfte Kartoffeln und Zwiebeln dazugeben, mit der creme fraiche übergießen, dann den Reblochon quer durchschneiden und auf die Kartoffeln legen, die Seite mit der Haut solte auf den Kartoffeln liegen. Bisschen Weißwein darübergeben und im Ofen ca 20 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Das Originalrezept beinhaltet noch 100 Gramm gewürfelten Speck, wenn man den dazutut, dann sollte die Creme fraiche nicht mit Pfeffer und Salz gewürzt werden. In diesem Fall wird der Speck zusammen mit den Zwiebeln in der Pfanne ausgelassen.

Emmamama
30.11.2012, 16:10
Achtung: Ironie (glaub ich ;))
(und ein bissel OT...:sorry:)

http://www.hundundsport.de/hunde-barfen/beitraege/barfbericht2.htm

Dega
30.11.2012, 16:20
heike, ja das ist Ironie :)
Den Text kenne ich, ich finde die Argumentation überzeugend! :kicher:

Emmamama
30.11.2012, 16:24
heike, ja das ist Ironie :)

Weiss ich doch ;)


Den Text kenne ich, ich finde die Argumentation überzeugend! :kicher:

Werd mich jetzt auch noch ein bissel vergiften, unter- oder mangelernähren: gibt Spinatlasagne und ich bin sicher, dass das Phosphor-Calcium-Verhältnis nicht ausgewogen sein wird :schreck:

Dega
30.11.2012, 16:54
Ich habe mir vorbildlicherweise ein Fertiggericht gemacht! :lach4:

Peppi
01.12.2012, 09:42
Achtung: Ironie (glaub ich ;))
(und ein bissel OT...:sorry:)

http://www.hundundsport.de/hunde-barfen/beitraege/barfbericht2.htm

:ok: :ok: :ok:

bx-junkie
04.12.2012, 15:07
http://www.chefkoch.de/rezepte/452881137772395/Kuerbispuffer-mit-Feta.html

DAS sieht richtig lecker aus finde ich...werde ich mal nachkochen :ok:

Vicidog
04.12.2012, 17:26
Ich habe seit geraumer Zeit die Zeitschrift köstlich vegetarisch abonniert. Die kann ich wirklich nur empfehlen!
http://www.koestlich-vegetarisch.de/

Emmamama
20.12.2012, 11:21
Achtung: Ironie (glaub ich ;))
(und ein bissel OT...:sorry:)

http://www.hundundsport.de/hunde-barfen/beitraege/barfbericht2.htm

...und für jede Behauptung gibt´s ´ne Studie, die sie belegt :hmm:

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/rezepte-von-jamie-oliver-und-co-ungesuender-als-fertigmahlzeiten-a-873759.html#spCommentsBoxPager

cory
20.12.2012, 16:32
Gestern hab ich zum ersten Mal vegetarische Bratwurst (aus Seitan) gegessen - das war erstaunlich lecker. :ok:

AlHambra
08.01.2013, 16:18
Hi Peppi, guckst Du hier: http://www.amazon.de/WILD-VEGGIE-REVOLUTION-Kunstkochbuch-Besseresser/dp/3941013823

Hab ich noch nicht, bestell ich mir aber, sieht "cool" aus :checker:

Peppi
09.01.2013, 18:47
getz auf meiner Wishlist!!!:ok:

:lach4:

Peppi
13.01.2013, 17:13
Das musste heute sein:

http://i205.photobucket.com/albums/bb94/Fistlayne/3725015A-35A5-4681-A5C3-DE3FE12FBCBA-3107-0000041C7DDCCA11.jpg

Beim nächsten Mal mit einem "Tröpfchen" Kirschwasser. Muss jetzt so hinterher! :D


:lach4:

Dega
13.01.2013, 17:42
Bei uns gibt es keine Kürbisse mehr :(
Ich hab das Süppchen im Herbst sehr genossen.

ananda
14.01.2013, 09:21
Habe hier ein Vegi-Kochbuch zu viel:

Das grosse Buch der vegetarischen Küche

Falls jemand Interesse hat.

Emmamama
23.01.2013, 09:06
Grünkohl? Ja, bitte! :D

http://www.chefkoch.de/rezepte/1067991212318275/Gruenkohl-crunchy.html

Peppi
23.01.2013, 09:18
Grünkohl? Ja, bitte! :D

http://www.chefkoch.de/rezepte/1067991212318275/Gruenkohl-crunchy.html

Ohne Rauchwaren... sketisch er ist...;)

Guayota
25.01.2013, 13:21
Mjam mjam! Crunchy Grünkohl :D:uebel::p

Schaurig schöne Vorstellung...hast du's getestet?

kangalronja
25.01.2013, 20:37
Wer an der Grenze zu den Niederlanden wohnt, sollte mal nach "dem vegetarischen Schlachter" googeln. Das sind Produkte aus Lupinen und wahnsinnig lecker. Gibt es auch in vielen niederländischen Supermärkten, Reformhäusern und Bioläden :lach4:

Kennt den vielleicht schon jemand hier?

Emmamama
25.01.2013, 20:45
Mjam mjam! Crunchy Grünkohl :D:uebel::p

Schaurig schöne Vorstellung...hast du's getestet?

Yeap, habbich :D
Extrem suchterzeugend - hab heute schon mal umfänglich eingekauft und werde am WE heftig kochen und für magere Zeiten einfrieren ;)

Peppi
26.01.2013, 05:48
Wer an der Grenze zu den Niederlanden wohnt, sollte mal nach "dem vegetarischen Schlachter" googeln. Das sind Produkte aus Lupinen und wahnsinnig lecker. Gibt es auch in vielen niederländischen Supermärkten, Reformhäusern und Bioläden :lach4:

Kennt den vielleicht schon jemand hier?

Ne, aber tell us more!

Und NL ist ja immer ne Reise wert! Käse meine ich... :D

Grazi
26.01.2013, 06:35
Habe hier ein Vegi-Kochbuch zu viel:

Das grosse Buch der vegetarischen Küche

Falls jemand Interesse hat. Hast du mal die ISBN?

Grüßlies, Grazi

ananda
26.01.2013, 08:36
Hast du mal die ISBN?

Grüßlies, Grazi

Gerne: ISBN 3-89508-551-0

:lach4:Dagmar und Ako

kangalronja
26.01.2013, 14:43
Und NL ist ja immer ne Reise wert! Käse meine ich... :D

:D :kicher: Käse können die wirklich gut, der Markt in Enschede ist immer gefährlich ;)

Ich setz mal den Link ein und hoffe Grazi schimpft nicht wegen Werbung :sorry:
http://www.devegetarischeslager.nl/

Da findet man auch die Verkaufspunkte. Die Geschichte ist eigentlich, dass er ein Metzgersohn ist und die Eltern Lupinen für die Rinder anbauten als Futtermittel. Er wurde Vegetarier und hat festgestellt, dass man Lupinen für die Ernährung wunderbar nutzen kann. Daraufhin entwickelte er verschiedene Produkte und es werden immer weitere entwickelt.
Leider kann man aus Deutschland noch nicht bestellen aber aufgrund steigender Nachfrage, ist das nun in Planung und wird kommen :D
Bis dahin muss man über die Grenze fahren und schauen das man einen Verkaufspunkt findet.
Aber Warnung, die Produkte haben echt Suchtfaktor :ok:

Grazi
27.01.2013, 11:17
@Dagmar: Wieviel möchtest du für das Buch haben? ;)

Grüßlies, Grazi

ananda
27.01.2013, 11:23
Hast PN:lach4:

AlHambra
24.02.2013, 12:16
Ich habe gestern brandneu erworben: Vegan for Fit von Attila Hildmann, eine absolute Offenbarung ! Montag bin ich im Biomarkt und dann wird vegan durchs Buch geschlemmt ! Sogar mein LGF (Fleischfresser) hat mehrfach über meine Schulter gelinst und wollte gleich loslegen !

:ok:

Peppi
24.02.2013, 15:23
Hast Du mal ein Beispiel Offenbarungs-Rezept?

Ich finde es nach wie vor schwierig, leckere Vegi-Rezepte zu finden. Und die Bücher sind irgendwie alle gleich: Salat, Quiche, Pfannkuchen.


Und in der Profi-Gastronomie findet man auch nicht wirklich Innovatives. :35:

BÖR
24.02.2013, 18:50
paßt hier irgendwie rein:D
http://www.youtube.com/watch?v=XYHtQPcXF5E

Louis&Coco
25.02.2013, 13:27
Hab' das Buch von meiner Schwester zu Weihnachten bekommen...muss zugeben, ich hab' noch nix ausprobiert...:schaem:...(in unserer mikrigen, schlecht ausgestatteten (Mietwohnungs-)Küche macht kochen so gar keinen Spaß :()
Es sind sehr interressante und lecker aussehende Rezepte drinnen-mit was fängst du denn an? :D

Peppi
25.02.2013, 13:33
Beispiele, die Damen, Beispiele... :)

Louis&Coco
25.02.2013, 13:56
...ja wenn ich doch noch nichts ausprobiert hab...:p;)

Peppi
25.02.2013, 14:01
Sojagulasch und Schaschlikspieße interessiert mich... soweit geht die Vorschau bei A*lochverein-Amazon nicht! :p

bx-junkie
25.02.2013, 14:10
Sojagulasch und Schaschlikspieße interessiert mich... soweit geht die Vorschau bei A*lochverein-Amazon nicht! :p

;)

Zutaten für 4 Spieße (2 Portionen)

Für die Schaschlikspieße:
1/2 Paprikaschote
1/2 Zucchini
1/4 Aubergine
4 kleine Champignons
4 Kirschtomaten
4 kleine rote Zwiebeln
100 g Räuchertofu (Bioladen)
3 EL Olivenöl
1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
Meersalz
4 Holzspieße

Für den Basilikumdip:
50 g geschälte Mandeln
1 Bund Basilikum
1 Knoblauchzehe
100 ml Olivenöl
1/2 TL Meersalz
5 schwarze Oliven ohne Stein
1 EL frisch gepresster Zitronensaft

Für die Salsa:
2 rote Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 daumengroßes Stück Ingwer
1/2 rote Paprikaschote
2 EL Olivenöl
1/2 rote Chilischote (ca. 2 cm)
2 gehäufte TL Tomatenmark
1 EL Agavendicksaft (Bioladen)
2 Strauchtomaten
4 EL Sojasoße
1 Prise Zimtpulver
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung 45 Minuten

Für die Schaschlikspieße das Gemüse waschen und putzen, Zwiebeln schälen, Paprikaschote entkernen. Alles in etwa gleich große Stücke schneiden, auch den Räuchertofu in passende Rechtecke schneiden, damit alle Zutaten auf dem Spieß gleichmäßig garen. Tofu und Gemüse abwechselnd auf die Holzspieße stecken. Olivenöl mit Paprikapulver und etwas Meersalz verrühren. Spieße damit bestreichen und auf jeder Seite etwa 8 Minuten bei mittlerer Hitze auf dem Grill oder in der Grillpfanne grillen. Für den Basilikumdip die Mandeln etwa 1 Minute in der Pfanne ohne Fett rösten. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Knoblauch schälen und mit den anderen Zutaten für den Dip im Mixer pürieren. Für die Salsa Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen. Paprika- und Chilischote waschen, entkernen und mit Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Paprika darin 3 Minuten andünsten. Tomatenmark und Agavendicksaft in die Pfanne geben, umrühren und 1 Minute karamellisieren lassen. Strauchtomaten waschen, fein hacken, mit den restlichen Zutaten und 2 EL Wasser in die Pfanne geben, 2 Minuten kochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schaschlikspieße mit Salsa und Dip servieren.

Tipp von Attila Hildmann: Salsa und Pesto vorzubereiten erleichtert die Arbeit. Die Spieße am besten bei mittlerer Hitze grillen, sonst werden sie zu schnell dunkel. Am besten eignet sich dazu der Rand des Grills. Die Kombination aus asiatisch angehauchter Salsa und dem mediterranen Basilikumdip ist ungewöhnlich, aber sehr lecker! Die Schärfe der Salsa kann man durch unterschiedliche Chilidosierungen seinen Vorlieben anpassen.

"Vegan for Fun" von Attila Hildmann, Becker Joest Volk Verlag, Preis: 24,95 Euro. www.vegan-for-fun.de oder www.attilahildmann.com

Schwierigkeitsgrad: mittel
Anzahl Personen: 2
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 45
Menüart: Hauptspeise
Rezeptart: Vegetarisch
Quelle: Attila Hildmann


und hier gibt es das Rezept für Sojagulasch (http://vegangeniessen.blogspot.de/2011/04/sojagulasch.html)
Die Spiesse werde ich auch mal ausprobieren...

Peppi
25.02.2013, 14:22
Ah, Soja, anstelle von Fleisch. Verrückte Idee! :D


Wir hatten zuletzt zum ersten Mal verwertbares Tofu-Hack (Marke weiss ich nicht mehr... :sorry: Wiesenhof? :D)

Da hab ich Chili SIN Carne von gemacht. Und da hätte niemand einen Unterschied geschmeckt, wenn man es nicht vorher gesagt hätte!


Behaupte ich einfach mal! :D


War echt gut! Ein weiterer Punkt, wo man ohne Entzugserscheinungen auf Fleisch verzichten kann... :ok:

AlHambra
25.02.2013, 18:18
Unsere ersten Tests:

Kürbispommes mit Dip

Kürbis-Pommes

Zutaten für 2 Personen:
750 g Hokkaido-Kürbis
1 gestrichener TL gehackte Rosmarinnadeln
3 EL Olivenöl
½ TL Paprikapulver
1 gestrichener TL Grill- und Pfannengewürz
1 gestrichener TL jodiertes Meersalz

Zubereitung: Backofen auf 250 Grad vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren, mit einem Esslöffel die Kerne entfernen. Kürbis vierteln und mit einem scharfen Messer zu Pommes schneiden. Kürbis mit den anderen Zutaten mischen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und gleichmäßig verteilen. Im Backofen auf der obersten Schiene zirka 15 bis 17 Minuten backen, bis die Pommes leicht gebräunt sind. Pommes in Brotpapiertüten mit Dip servieren.


Dips:
1. Avocado + Blutorange
2 Avocado
1 Blutorange
Meersalz

Avocados halbieren, Fruchtfleisch in eine Schale geben
Bluroange heiss abwaschen und 1/4 der Schale fein abreiben, aus der Orange 3EL Saft pressen. Alles im Mixer pürieren und mit Salz abschmecken

2. Basilikum-Ketchup
1 weisse Zwiebel
1 Knoblauchzehe
350 Kirschtomaten
1/2 Bund Basilikum
2 getr. Tomaten in Öl
3 EL Olivenöl
2 EL Essig
2 geh. TL Tomatenmark
1 gestrcihener TL Meersalz
1 EL Agavendicksaft

Zwiebel, Knoblauch schälen und fein hacken. Kirschtomaten halbieren. Basilikumblätter fein schneiden. Getrocknete Tomaten fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knobi darin andünsten, Kirschtmaten hinzufügen und unter rühren ca 6 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen und mit Essig, Tomatenmark, Salz und Agavendicksaft pürieren, evtl nachwürzen. Basilikum und getr. Tomaten unterheben und kühl stellen.

AlHambra
25.02.2013, 18:21
Dann noch dies:

Auberginenröllchen mit Avocadofüllung

Zutaten:

200 g reife, fleischige Tomaten
40 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
Pfeffer
Salz

350 g Fruchtfleisch von ca. 3-4 Avocados
1 grüne Paprikaschote
1/4-1/2 Chilischote
Schale von 1/2 Bio-Zitrone
Saft von 1/2 Biozitrone
Pfeffer
Salz

1 Aubergine
4 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung: für 2 Personen

Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen
Tomaten waschen und in Stücke schneiden, dabei das Grüne entfernen
getrocknete Tomaten abtropfen lassen und in Stücke schneiden
alle Tomaten mit Salz und Pfeffer im TM 5-6 Sek./Stufe 5 zerkleinern, umfüllen, Topf ausspülen
Öl mit Salz vermischen
Aubergine in Scheiben hobeln, geht gut mit dem Börner
Auberginenscheiben mit dem Öl bestreichen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben
Backblech in den Ofen schieben und die Auberginen ca. 10 Min. darin garen, sie dürfen leicht braun werden
Chilischote putzen und in keine Stücke schneiden
Avocados durchschneiden, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in den TM wiegen
Zitronenschale, -saft und die Chilischote zu den Avocados geben und 6 Sek./Stufe 6 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben und noch einmal 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern
Paprikawürfel unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken
auf jede Auberginenscheibe Mus geben und aufrollen
auf einem Teller anrichten und mit der Tomatensoße servieren

Aus dem Buch "Vegan for fit" von A. Hildmann

Peppi
28.02.2013, 11:41
Die Back2Sonntagsbraten Idee wird nun auch von "denen da oben" instrumentalisiert... wenn auch schleichend, diese Schlingel!

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/vegetarier-fordern-einen-fleischfreien-tag-pro-woche-a-884786.html

:king::D

Peppi
12.03.2013, 18:13
Heute: Maissuppe. Recht scharf abgeschmeckt mit Parmesanflocken und Creme Fraiche! Dazu Baguette...

Es würden auch herrlich ausgelassene Scheiben Sucuk als Einlage dazu passen...oder Chorizo...! :3D03:

Guayota
12.03.2013, 18:58
Mjam mjam. Wie genau?

Aber auch Hüftgold-Alarm, oder?:kicher:

Peppi
12.03.2013, 19:18
Schreib ich Dir morgen auf. Aber ist kein Hüftgold. Creme Fraiche ist nur so als "Klecks" in die Mitte... und da kann man auch Saure Sahne nehmen... :lach4:

Peppi
13.03.2013, 08:19
Maissuppe:

1 mittelgroße Zwiebel, grob zerkleinert
2 Knoblauchzehen, grob zerkleinert
1 Chilischote (je nach gewünschter Schärfe), grob zerkleinert
2 mittelgroße Kartoffeln, (im Idealfall mehlig kochend, für die Bindung der Suppe), grob zerkleinert

in Butter und Olivenöl anschwitzen, mit 2 EL Mehl bestäuben
etwas ansetzen lassen
mit Brühe ablöschen
2,5 Dosen Mais dazugeben (1/2 Dose zurückbehalten)
1 TL Kurkuma/Gelbwurz (eigentlich nur für die gesunde Farbe)

kochen bis Kartoffeln gar sind.

Pürieren (Zauberstab, oder Mixer).

Durch ein Sieb giessen (wenn's feiner daher kommen soll, kann man aber auch lassen.)



Nochmal mit etwas Sahne aufschlagen/mixen, bis das "schaumig" wird.

Restliche Maiskörner als Einlage in die Suppe!

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft (ca. ne halbe Zitrone) abschmecken.

Nebeninfo: Es gib beim abschmecken so eine "4 x S"-Regel. Danach würzt man indem man die Geschmackzonen (?) auf der Zunge bedient. Süss, sauer, scharf, salzig. Wenn Du das "ausgewogen" hinbekommst, schmeckt es "rund", ohne den Eigengeschmack zu überlagern (und ohne Geschmacksverstärker).

Bisschen rumprobieren... stimmt eigentlich bei allem... Hat der Lafer mal irgendwo erklärt. Hier mal auf die schnelle dazu gegoogeled:

https://www.m-vg.de/mediafiles/articles/pdfdemo/978-3-936994-94-0.pdf


Mit der richtigen Menge Salz und Zitrone, hebt man hier den Geschmack und die Suppe verliert diesen "stumpfen" Touch. Kommt irgendwie "nach vorne". Sollte aber nicht sauer werden! (ganz wichtig bei Kürbissuppe!)

Der Mais hat genug "süss" und "scharf" kommt vom Chili/Pfeffer.


Anrichten mit grobem (recht jungem Parmesan, zerläuft dann besser in der heissen Suppe) und einem Klecks Creme Fraiche oder saurer Sahne und ggf. noch mit Chili (Mühle, Ringe, Fäden, etc. ) nachwürzen.

Sollte am Ende gut würzig, aber immernoch deutlich nach Mais schmecken!

Baguette dazu essen.

Eine unserer Lieblingssuppen! :lach4:

Guayota
13.03.2013, 09:01
Gracias!:)

Klingt verdammt lecker!
Werd' ich demnächst mal versuchen nachzukochen - ich mag Suppen eh sehr, sehr gerne! Vor allem wenn sie so ein bisschen schaumig/frisch daherkommen!

Eigentlich "schreit" die Suppe nach ein bissi frischem Koriander oben drauf, oder nicht? Könnte man ja vielleicht mit Limone statt Zitrone und Koriander ein wenig in die Mexi-Ecke schieben?
Aber ich probier's erstmal genau so!

Hmm, die "4 x S"-Regel? Nie gehört!:D
Ich werd's mal versuchen...

Guayota
13.03.2013, 09:09
Kennt wer das (hochgelobte?) Kochbuch "Die vegetarische Kochschule" v. Christel Kurz?

Ist das ein gutes Geschenk oder mal wieder nur was für's Küchenregal?

Peppi
13.03.2013, 09:11
Ich mag's auch mit frischen Kräutern. Biggi nicht so.
Koriander kann ich mir allerdings nicht vorstellen - den frischen mag ich aber auch nicht so wirklich. Vielleicht deshalb.

Ich würde Thymian nehmen und/oder diese kleinen Kressetöpfchen, die so ein zartes Senfaroma haben...

Aber ein bißchen "Grün" schadet nie! ;)

Lucy
13.03.2013, 09:11
So hab mir mal die Zeit genommen, alles durchgelesen und sehr viel rauskopiert :)

Dann kann ja das Kochen beginnen, so in zwei wochen, davor hab ich keine Zeit.


Aber echt super die Ideen, danke :)

Emmamama
13.03.2013, 12:07
Kennt wer das (hochgelobte?) Kochbuch "Die vegetarische Kochschule" v. Christel Kurz?

Ist das ein gutes Geschenk oder mal wieder nur was für's Küchenregal?

Kenn ich nicht, sorry :sorry:
Aber bei mir gilt: wenn´s ein gutes Geschenk ist, landet´s eigentlich unweigerlich in MEINEM Küchenregal ;)

Guayota
13.03.2013, 12:27
Okay okay. :D

Denk dir das Wort "unbeachtet" da irgendwie mit reingewurschtelt.;)

Ein reiner "Küchenregal-Hüter"! "Friteusefett-Fänger"! :D

Aber der Umkehrschluss hat keine Gütligkeit, oder? Also rein an der Tatsache, dass diese Buch noch nicht in DEINEM Regal gelandet ist, kann man nicht festmachen, dass es nichts taugt als "gutes Geschenk" - oder?;)

Emmamama
13.03.2013, 13:40
Aber der Umkehrschluss hat keine Gütligkeit, oder? Also rein an der Tatsache, dass diese Buch noch nicht in DEINEM Regal gelandet ist, kann man nicht festmachen, dass es nichts taugt als "gutes Geschenk" - oder?;)

Nee, leider ;)
In letzter Zeit hab ich´s eh nicht mehr so mit Kochbüchern, dafür ziert mein Regal ein überquellender Sammelordner mit ausgedruckten, ausprobierten, für gut befundenen und optisch wenig ansprechenden Chefkoch.de-Rezepten :kicher:

Das letzte "Geschenk" ist ein kleines lila Buch mit einer Aubergine auf dem Titel: Vegetarisch- Die köstlichsten Rezepte, Verlag Parragon, das leider bei mir bleiben musste, hab ich nie wieder irgendwo gesehen - meine Schwester hatte einfach Pech :sorry:

Mickey48
13.03.2013, 16:23
Das letzte "Geschenk" ist ein kleines lila Buch mit einer Aubergine auf dem Titel: Vegetarisch- Die köstlichsten Rezepte, Verlag Parragon, das leider bei mir bleiben musste, hab ich nie wieder irgendwo gesehen - meine Schwester hatte einfach Pech :sorry:
http://www.smilies.4-user.de/include/Schilder/smilie_g_010.gif (http://www.smilies.4-user.de) Klick mich! (http://www.amazon.de/Vegetarisch-Die-k%C3%B6stlichsten-Rezepte-Parragon/dp/1407575236/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1363191682&sr=8-1)

Emmamama
13.03.2013, 17:41
Jupp! Das isses :D

Und ja, es ist nicht wirklich grossartig und umfangreich, aber einzelne Rezepte sind schon sehr originell und lohnenswert ;)

Peppi
14.03.2013, 09:05
Nee, leider ;)
In letzter Zeit hab ich´s eh nicht mehr so mit Kochbüchern, dafür ziert mein Regal ein überquellender Sammelordner mit ausgedruckten, ausprobierten, für gut befundenen und optisch wenig ansprechenden Chefkoch.de-Rezepten :kicher:

Das letzte "Geschenk" ist ein kleines lila Buch mit einer Aubergine auf dem Titel: Vegetarisch- Die köstlichsten Rezepte, Verlag Parragon, das leider bei mir bleiben musste, hab ich nie wieder irgendwo gesehen - meine Schwester hatte einfach Pech :sorry:

Wo hast Du denn geguckt?

Ich hab's mir gerade bestellt (und nicht bei Asshole Amazon!)! Wehe ist nicht gut! :p

:lach4:

Emmamama
14.03.2013, 09:36
Na denn... :ok:

Ist schon recht asiatisch angehaucht - sollte man mögen :hmm:

Als erste Empfehlung zum Nachkochen mit festem Platz in meinem Speiseplan: der Hummus, die Knoblauchchampignons, Zucchini-Puffer, Nachos mit schwarzen Bohnen und on Top der Beilagen: Brokkoli in Sojasauce :lach3:

...und für´s Entziffern des Inhaltsverzeichnisses braucht´s ´ne starke Lupe :hmm:

Peppi
14.03.2013, 09:58
Perfekt!

Endlich ein Argument warum wir unbedingt einen Profiwok brauchen!

http://www.wok-a-holic.de/shop/article_B-72/WOK-A-HOLIC-Pure-X.html?sessid=cOUhTiTjF6CXP05qbjxRcpNBJS4zjQ1mhnIM 3onpeA25WTH7MqFfYLc5n2VLXwTs&shop_param=cid%3D13%26aid%3DB-72%26back%3Dparent%26


Schaaaaaaaahaaaaaaaaaatz! Nur für Dich! :D

Impressum - Datenschutzerklärung