PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kündigung


susanneth
13.04.2011, 15:45
ich hab letztes Jahr im Herbst endlich einen komplett, verwarzten Garten bekommen, nicht direkt an der Wohnung aber in der Strasse vom Vermieter, nachdem vorletzte Woche schon 3 Beamte vom Ordnungsamt da waren, habe ich heute einen Schrieb vom Vermieter bekommen, dass ich illegal einen "Kampfhund" halten würde, bis zum 21.4. habe ich Zeit das Gegenteil zu beweisen ansonsten muss der Hund bis zum 30. abgeschafft werden.
Eben hat sich schon ein kleiner Pulk von Nachbarn bei mir versammelt und sich mit aufgeregt, denn jekyll ist hier eigentlich sehr beliebt, es reicht aber diese eine "Assi"-Familie um mir das leben schwer und vor allem teuer zu machen.
Ich achte grade bei jekyll sehr auf gutes benehmen am gartenzaun, er ist sofort abrufbar und ich rufe ihn dort ab bevor er anfängt am gartenzaun den Dicken zu markieren, hat er auch noch nicht einmal getan, er lässt auch ohne meine Begleitung jeden aufs Grundstück ist also als wachhund tendenziell ungeeignet.
Aber er liebt Kinder und wollte an den Zaun als diese schreiend vorbei rannten hat aber sofort auf Kommando reagiert und noch Meter vor dem Zaun gestoppt.
Diese be.... Familie hat vor zwei jahren schon mal meine Freundin angezeigt wegen beleidigung und dabei auch behauptet sie hätte den Hund auf sie gehetzt, der auf der Rückbank vom auto lag, es war ein 16 jahre alter Labbi der kaum stehen kann.
Kann ich eigentlich auch Gegenanzeige erstatten wegen Verleumdung oder kann jetzt jeder Hundebesitzer als "Listenhundebesitzer" wahllos angezeigt werden?
der sachbearbeiter des vermieters weiss ja nicht mal was genau für eine Bescheinigung er von mir will und die meisten tierärzte erstellen keine rassegutachten mehr wegen dem aufwand.
Ich habe Jekyll als boxermix übernommen, selbst die anderen rassen die ihm ähnlich sehen wie der cae de bou o. AB sind in hamburg nicht auf der Liste.
das Ganze nervt richtig weil es hier vor allem auch um Geld geht, dass ist bei mir nu mal nicht soo dicke und seine Verletzung hat mich schon um die 900 gekostet, wobei wir ja noch nicht durch sind.
Eine allseits unbeliebte Familie in der Strasse reicht um einem das Leben schwer zu machen.....ich könnte k..:boese1:

Doc_S
13.04.2011, 15:50
Wie wärs einfach mal sachlich nüchtern neutral mit der Familie reden. Vielleicht regelt sich ja alles!?

Nadine & Duke
13.04.2011, 15:54
Kann Dir das OA nicht bescheini8gen, dass es kein Listenhund ist?
Was steht denn in den Papieren? Also Impfausweiß z.B.
Und ja, Du kannst die Leute wegen Verleumdung und Rufmord anzeigen!

Pöllchen
13.04.2011, 15:54
In Hamburg Rahlstedt sitzt doch Tierarzt Dr Schrader. Soweit ich weiß, setzt er sich für gelistete Hunde ein. Setze dich doch mal mit der Praxis in Verbindung.

Drücke dir die Daumen, dass sich das schnell klärt.

linda
13.04.2011, 15:57
mach doch einfach ein rassegutachten beim amts vet. das kostet dich nichts und du hast nichts mehr zu befürcheten.
mich hat mal einer angezeigt weil lonna anscheinend gebissen hat. er konnte mir keine wunden von dem biss zeigen.
ich musste mit loona einen neuen wt machen, hoch schwanger, 10 stunden bei einer selbst ernannten trainerin nehmen und ich durfte mit dem hund nicht mehr vom hof.
wir mussten aus dem ort weg ziehen, weil ich meinem hund nicht bei bringen konnte aufs klo zu gehen.

Pöllchen
13.04.2011, 16:00
Habe mir die Bilder von deinem Dicken noch einmal angesehen.
Für mich sieht das nicht nach gelisteten Hund aus. Den Boxer sehe ich zwar auch nicht, aber von den Bildern her könnte AB oder aber auch ein Bernhardiner mitgemischt haben. Der AB ist hier ja auch nicht gelistet.

Scotti
13.04.2011, 16:10
Es gibt doch diesen komischen Gentest, ist der verwertbar im Notfall?

Peppi
13.04.2011, 16:36
Es gibt doch diesen komischen Gentest, ist der verwertbar im Notfall?

Nein, das ist Geldmacherei und funktioniert nicht wie verbreitet.


Das ganze klingt trotzdem komisch. Wenn das O-Amt vermutet, Du würdest einen Kampfhund halten, hätten die sich doch bei Dir gemeldet. Wieso macht der Vermieter das?

Gonzalez
13.04.2011, 17:08
ich hab letztes Jahr im Herbst endlich einen komplett, verwarzten Garten bekommen, nicht direkt an der Wohnung aber in der Strasse vom Vermieter, nachdem vorletzte Woche schon 3 Beamte vom Ordnungsamt da waren, habe ich heute einen Schrieb vom Vermieter bekommen, dass ich illegal einen "Kampfhund" halten würde, bis zum 21.4. habe ich Zeit das Gegenteil zu beweisen ansonsten muss der Hund bis zum 30. abgeschafft werden.
Eben hat sich schon ein kleiner Pulk von Nachbarn bei mir versammelt und sich mit aufgeregt, denn jekyll ist hier eigentlich sehr beliebt, es reicht aber diese eine "Assi"-Familie um mir das leben schwer und vor allem teuer zu machen.
Ich achte grade bei jekyll sehr auf gutes benehmen am gartenzaun, er ist sofort abrufbar und ich rufe ihn dort ab bevor er anfängt am gartenzaun den Dicken zu markieren, hat er auch noch nicht einmal getan, er lässt auch ohne meine Begleitung jeden aufs Grundstück ist also als wachhund tendenziell ungeeignet.
Aber er liebt Kinder und wollte an den Zaun als diese schreiend vorbei rannten hat aber sofort auf Kommando reagiert und noch Meter vor dem Zaun gestoppt.
Diese be.... Familie hat vor zwei jahren schon mal meine Freundin angezeigt wegen beleidigung und dabei auch behauptet sie hätte den Hund auf sie gehetzt, der auf der Rückbank vom auto lag, es war ein 16 jahre alter Labbi der kaum stehen kann.
Kann ich eigentlich auch Gegenanzeige erstatten wegen Verleumdung oder kann jetzt jeder Hundebesitzer als "Listenhundebesitzer" wahllos angezeigt werden?
der sachbearbeiter des vermieters weiss ja nicht mal was genau für eine Bescheinigung er von mir will und die meisten tierärzte erstellen keine rassegutachten mehr wegen dem aufwand.
Ich habe Jekyll als boxermix übernommen, selbst die anderen rassen die ihm ähnlich sehen wie der cae de bou o. AB sind in hamburg nicht auf der Liste.
das Ganze nervt richtig weil es hier vor allem auch um Geld geht, dass ist bei mir nu mal nicht soo dicke und seine Verletzung hat mich schon um die 900 gekostet, wobei wir ja noch nicht durch sind.
Eine allseits unbeliebte Familie in der Strasse reicht um einem das Leben schwer zu machen.....ich könnte k..:boese1:

Auf jeden Fall Wiederspruch gegen das Schreiben einlegen, der Vermieter hat
dir eine Frist gesetzt, wenn du nicht schriftlich Wiederspruch einlegst könnte das zu einem Problem werden.

Generell wäre es wohl am besten du übergibst das Deinem/Einem Anwalt.

die Frage ist, wie wichtig ist Dir das Grundstück, wenn der Vermieter einen Grund sucht wird er irgendwann einen finden, spontan fällt mir da Eigenbedarf ein.

Monty
13.04.2011, 17:13
... dass ich illegal einen "Kampfhund" halten würde, bis zum 21.4. habe ich Zeit das Gegenteil zu beweisen ansonsten muss der Hund bis zum 30. abgeschafft werden.


Ich bin mir nicht sicher was du meinst.

Hast du Angst das euch das Ordnungsamt anzeigt, bzw. du angezeigt wirst wegen illegaler Haltung eines Kampfhundes?

oder: Hast du Angst das dir wegen den Hund der Pachtvertrag des Gartens oder der Mietvertrag der Wohnung gekündigt wird?

Zum 1. Punkt: Keine Bange Das Gesetzt wurde vor einigen Jahren schon abgeschafft, weil nie jemand danach verurteilt wurde

schau selbst: http://www.hund-und-halter.de/modules.php?op=modload&name=PagEd&file=index&topic_id=150&page_id=215

Zum zweiten Punkt: Ist dein Hund im Mietvertrag genehmigt? Für den Pachtvertrag des Gartens dürfte seine Haltung unrelevant sein.

cane de presa
13.04.2011, 17:29
Ach die armen Leute die haben einfach nur Angst,sehs mal so ;)
Ihr Kriegt das schon hin..

Peppi
13.04.2011, 17:52
schau selbst: http://www.hund-und-halter.de/modules.php?op=modload&name=PagEd&file=index&topic_id=150&page_id=215


Sorry für's OT, aber der Link ist genial. darüber hatten wir letztens diskutiert (finde den Threat nicht mehr). Es ging darum, dass die ganzen Hundegesetze überflüssig seien, weil es eine gesetzliche Regeleung schon länger gegeben hat. Das schrieb auch Gerd Haucke in seinem kleinen Büchlein.

Das hier ist m.E. die Stelle:

Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG)

§ 121 (Halten gefährlicher Tiere)

(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig

ein gefährliches Tier einer wildlebenden Art oder ein bösartiges Tier sich frei umherbewegen läßt

oder

als Verantwortlicher für die Beaufsichtigung eines solchen Tieres es unterläßt, die nötigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um Schäden durch das Tier zu verhüten.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden.


:king:

Jule69
13.04.2011, 18:17
Was wollten denn die Beamten vom Ordnungsamt?
Vielleicht hat sich die Sache damit doch schon erledigt. Hätten sie etwas zu beanstanden gehabt, hättest du doch schon Bescheid vom Amt.
Wenn sie nichts einzuwenden haben, was soll dir denn dann dein Vermieter wollen?
Wenn Jekyll nicht unter §10 fällt brauchst du doch nicht mal eine Haltergenehmigung.
Tu dir selber den Gefallen und beruhige dich bevor du handelst, lass dich bloß nicht auf das Niveau dieser "netten" Leute herab. Schreib ihnen ein paar nette Zeilen und bitte um Aufklärung.

cane de presa
13.04.2011, 18:19
Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG)
:ok: :08:

Monty
13.04.2011, 19:04
Ja, der Link zu Hund und Halter ist genial, der ganze Verein ist super.

Lars Weidemann hat einen guten Draht zu unseren Hunden und es ist DER! Rechtsanwalt, wenn es um Hunde bzw. diese unseligen Gesetze geht.

z.Z. vertritt er uns gegen die Stadt Fürth und ihre (Kampf)hundesteuererhöhung. In der Nachbarstadt Nürnberg hat er den selben Prozess vor einigen Jahren schon gewonnen.

Man kann überhaupt nicht genug Werbung für den mann und sein Engagement machen

susanneth
13.04.2011, 19:33
:DDer Link ist wirklich gut!
Die Familie konnte mir keins reinwürgen mit den netten Beamten vom OA, die waren wirklich nett, ich blödie hatte nur das Hunderegister vergessen:sorry:, alle anderen nachbarn hatten mich aber schon gewarnt, dass das damit nicht erledigt sein wird und der nächste Schritt garantiert über den Vermieter sprich SAGA kommen wird. Die Saga macht es sich hier immer einfach und will keinen Ärger, d.h. der Hund ist der Stein des Anstosses also soll er weg. Ich bin bei weitem keine Pöbeltante und lass mich hier garantiert nicht auf soo einen Streit ein, da aber alle anderen Nachbarn sofort wussten welche familie ich meine, haben einige schon gesagt, dass sie dann auch mal Anzeige erstatten wegen den Dingen die da so vorfallen, grade die Kids sind hier als kleine Zerstörer bekannt.
Ich bin auch nicht so nervös, da jekyll wirklich nicht wie ein in Hamburg gelisteter Hund aussieht, trotzdem finde ich es als Zumutung mich nur allgemein ohne eine Rasse zu nennen einen Listenhund "unterstellt" und ich in der nachweispflicht/kostenpflicht bin. Die arbeitslosen Blödies sitzen den ganzen Tag am fenster und haben Zeit genug sich in alles reinzusteigern und mit Anzeigen um sich zu schmeissen.

Nadine & Duke
13.04.2011, 21:00
Ruhe bewahren, auch wenns schwer fällt! ( Mir würde es definitiv sehr schwer fallen. ;) )
Gegenanzeige wegen Verleumdung und Rufmord würde ich sofort machen!
Ansonsten holst Du Dir noch ein Gutachten vom Vetamt und gut ist.
Wenn Dein Vermieter Dich auf dem Kiecker hat, dann ist das wohl trotzdem umsonst und er wird evtl neue Gründe finden oder Dir die Haltung von Hunden allgemein evtl ab sofort untersagen, wobei er dafür auch triftige Gründe angeben müsste...
Also eigentlich.... sollte Dir keiner was können...

susanneth
15.04.2011, 14:50
soo hab grade Post von meiner Trainerin bekommen,nach ihrer einschätzung ist Jekyll ein Mix aus Sage Kochee (sieht ihm wirklich sehr ähnlich) und Cesky Horsky Pes trifft seine Vorliebe für Schnee/Wasser,mal schauen ob das reicht.

Grazi
16.04.2011, 10:49
Lasst euch nicht unterkriegen! :ok:

Grüßlies, Grazi

susanneth
18.04.2011, 13:36
Jetzt fang ich gleich mal an meinen Wiederspruch zu schreiben, ich hasse sowas naja....

Das doch noch gute an der Sache ist, dass ich endlich eine symphatische Tierärztin gefunden gabe, direkt bei mir in der Strasse, am Telefon hielt sie sich bedeckt wegen rassegutachten und meinte sie will erstmal den Hund sehen, daraus wurde eben eine komplette Praxisführung, alles supermodern, vor allem war sie regelrecht erleichtert als sie Jekyll sah und sah kein Problem ihm ein Gutachten auszustellen, viele Tierärzte hier wollen das nicht mehr wegen dem Aufwand, find ich ziemlich daneben, denn wohin denn ausser zum Arzt des Vertrauens. Zum Schrader zu gehen ist auch nicht immer die beste Wahl, aus ganz best. Gründen.
Ein Hoch auf junge, engagierte Tierärztinnen:ok:, die noch dazu recht günstig sind, hätte ich bloss die ganze Behandlung da gemacht

AlHambra
18.04.2011, 21:37
So ein unnötiger Mist...

Ich denke, dass Du mit dem Amt keinen weiteren Ärger haben wirst... was allerdings Deinen Vermieter reitet, fragt man sich.... sind etwa die Atzen von nebenan selber scharf auf's Grundstück ?
Ich würd trotz aller Antipathie mal mit denen das Gespräch suchen, kannst ja mal freundlich mitteilen (!) dass Du die fraglichen Punkte bezüglich Kampfhund oder nicht der guten Ordnung halber geklärt hättest und sie sich um ihre Sicherheit weiterhin keine Sorgen machen müssten....
Ist ja auch sooo unangenehm, wenn man denunziert würde, das kenne sie ja vielleicht auch in Punkto Probleme mit den Kids und evtl Anrufen beim Jugendamt, oder ???? ;)

Peppi
19.04.2011, 07:44
Zum Schrader zu gehen ist auch nicht immer die beste Wahl, aus ganz best. Gründen.

Die da wären? Versteh ich nicht. :35:

Pöllchen
19.04.2011, 11:10
Die da wären? Versteh ich nicht. :35:

Ich kann dir zwar keine Gründe nennen, aber er genießt hier in der Gegend auch nicht den besten Ruf. :35:
Ich kenne keinen HH, der (noch) zu ihm geht. Und wir wohnen keine 10min Autofahrt von der Praxis entfernt.
Ich kann dazu nichts sagen, war noch nie dort.

shaun_the_leprechaun
19.04.2011, 11:10
Nein, das ist Geldmacherei und funktioniert nicht wie verbreitet.

jein, nun es gab schon mal hier in münchen einen fall in dem ein boxer-beagle mix durch rassegutachten und dna-test vom verdacht ein apbt- oder sbt-mix zu sein entlastet wurde, allerdings gibt es zwei sorten von gentests:

1. Abstammungsnachweis: so einen führen immer mehr vereine ein, aber da sind dann ja die elterntiere von nöten, die einen stammbaum haben. bei der adba z.b. haben immer mehr hunde dna-peds.
hat man also z.b. einen hund der bulldogge x terrier ist, und der verdacht kommt auf er wäre ein apbt, kann man mit hilfe des dna-vergleichs bei den elterntieren nachweisen dass ers nich ist, solang eben mama bulldog und papa terrier verfügbar und sichtbar sind... fehlen die elterntiere fällt diese art des tests weg.

2. Genanalyse ins blaue: hier kann ein reinrassiger staffbull als mischling aus bulldogge, mops, diversen terriern, whippet, und allem was jemals in der geschichte über die vorfahren gerutscht ist falsch beurteilt werden, da diese gentests eben keine genaue rasse offenbaren, sondern lediglich nach gemeinsamen genetischen allellen gesucht wird.
habe da mal was gelesen bei einem institut in den usa die offen auf ihrer website auf dieses problem hinweisen.
ein weiterer punkt ist dass das ganze in deutschland und kontinentaleuropa noch in den kinderschuhen steckt, und die gen-bild-datenbanken noch kleiner sind in den usa, so dass teilweise garkeine aussage möglich sein könnte, weil vorhandene rassen komplett fehlen oder nur deren ursprungsrassen vorhanden sind, dann wirds chaotisch... jedes gericht das sich mit der materie befasst wird zu dem schluss kommen dass das keine endgültige gewissheit bringen kann, sodass sie einen rassegutachter bestellen werden. also kann man sich diese art der dna analyse sparen...

Ist ja auch sooo unangenehm, wenn man denunziert würde, das kenne sie ja vielleicht auch in Punkto Probleme mit den Kids und evtl Anrufen beim Jugendamt, oder ????

wie immer der krieg am gartenzaun, der liebste kann nicht in frieden leben wenns dem bösen nachbarn nicht gefällt...
kenne ich auch, ist nervenaufreibend und teuer.

ja denunzieren wäre eine möglichkeit, wenn die eh so ein moralisch bedenkliches verhalten haben, sollten die mal irgendwann eine aktion bringen für die man die an den ***** kriegen kann!

aber bedenke auf eine aktion folgt immer eine gleichwertige reaktion... fei nach V aus "v wie vendetta"...

susanneth
19.04.2011, 13:51
Ein einziges Hin u. Her und keiner kennt sich aus, die TÄ meinte sie kann doch kein Rassegutachten ausstellen, die TÄ-kammer sagte das, die vom Hamburger Tierschutzverein auf meine Anfrage empfohlene Tierärztin meinte jeder Tierarzt darf das weil es nur um den Phänotyp geht, hätte aber vor dem Amt keine grosse beweiskraft. Meine neue TÄ/ und die empfohlene TÄ meinten aber der Genttest wäre doch zulässig und nur Mischlinge erster Generation würden noch erfasst, d.h. bei unter 30% Anteil einer gelisteten Art wird diese nicht aufgeführt, sie meinte das sagt das Hundegesetz, also hab ich jetzt Blut abnehmen lassen.
Auf dem Rückweg kam noch ein schwarzer Rüde über die Str. allein auf uns zu, Jekyll ausnahmsweise ruhig (dem armen Mallorcaner ist schon zu warm), da geht der Andere auf ihn los, lässt immer nur kurz ab, insgesamt 4 Attacken und die tolle besitzerin "Das tut mir leid", als sie endlich da war.
Am Krieg am Gartenzaun ist mir auch nicht gelegen und ICH erstatte bestimmt keine Meldung, für andere Jekyllliebhaber kann ich mich allerdings nicht verbürgen:D, die Leute haben sich hier schon reichlich beliebt gemacht.
Und ich werde sogar das Gespräch suchen, neuer Zaun ist auch schon gekauft.
Schrader ist auf Kriegsfuss mit den Ämtern, führt da heftige Auseinandersetzungen mit Vergleichen aus dem Nationalsozialismuss, kommt der name ins Spiel sorgt das unter Umständen für eine Aufmerksamkeit die man gar nicht haben will, da er bekannt ist für seine Position, Thema:Aktion=Reaktion.
Bei uns im Tierladen hängt auch ein Aufruf von einem Sender der HH´s sucht die Ärger mit Vermieter o. Nachbarn haben, hätte ich ein lammfrommes Hascherl würde ich die Nummer vielleicht durchziehen aber wir sind immer noch in der verbesserungswürdigen Phase auch wenn sich schon soo viel getan hat.

susanneth
19.04.2011, 19:48
Mal anschauenhttp://www.laboklin.de/pdf/de/fachbeitraege_online/2011-2_kleintiermed_rassezuordnung_hund.pdf

Monty
20.04.2011, 07:45
Ich bin wirklich ein "laboklinfan", wenn es um Mittelmeererkrankungen geht...auf der Seite steht aber (das rechtliche betreffend) ziemlicher Blödsinn.

Peppi
21.04.2011, 11:32
Ein einziges Hin u. Her und keiner kennt sich aus, die TÄ meinte sie kann doch kein Rassegutachten ausstellen, die TÄ-kammer sagte das, die vom Hamburger Tierschutzverein auf meine Anfrage empfohlene Tierärztin meinte jeder Tierarzt darf das weil es nur um den Phänotyp geht, hätte aber vor dem Amt keine grosse beweiskraft. Meine neue TÄ/ und die empfohlene TÄ meinten aber der Genttest wäre doch zulässig und nur Mischlinge erster Generation würden noch erfasst, d.h. bei unter 30% Anteil einer gelisteten Art wird diese nicht aufgeführt, sie meinte das sagt das Hundegesetz, also hab ich jetzt Blut abnehmen lassen.

Das ist doch Geld-Macherei. Erster Generation von was? Du brauchst einen Vergleich, oder Du weisst wer die Eltern sind. :hmm:

Geht zum Amtsveterinär und lass eine "Phänotypbestimmung" machen.

Dann ist es ja wohl "amtlich"...

shaun_the_leprechaun
21.04.2011, 12:38
Das ist doch Geld-Macherei. Erster Generation von was? Du brauchst einen Vergleich, oder Du weisst wer die Eltern sind.

eben, in diesem fall ja, das ist abzocke... die zeit und das geld dass du dafür ausgibst kannst du dir sparen, ab zum gutachter und ein rasse-ga und vllt noch nen wt machen und schon biste auf der sicheren seite...

kein richter in deutschland oder sonstwo wird sich mit einem schwammigen dna-test zu frieden sein, und auch das genlabor wird darauf hinweisen MÜSSEN dass man so keine entgültige gewissheit bringen kann,

da wie ich schon gesagt habe ein reinrassiger hund noch lange nicht als reinrassiger augewertet werden muss, sondern ein offensichtlich reinrassiger hund als mischling aller rassen erfasst werden kann die an seiner entstehung beteiligt waren, und da geht das problem schon los... außerdem gibt es genügend rassen von denen es gar keine dna-samples gibt, weil sie noch nicht erfasst wurden, oder weil sie schon ausgestorben sind.

und jetzt stell dir das ganze mal mit mischlingen vor, da spielt kein gericht mit...

solche dna-analysen werden genutzt um z.b. den ursprung bestimmter rassen nachzuvollziehen, wie z.b. bei old southern whites/american bulldogs, bei denen wissenschaftler größere genetische gemeinsamkeiten mit presas als mit festland-alanos gefunden haben. das wars dann aber schon.


das gericht ist nicht dafür zuständig den ursprung einer jeden rasse zusammenzupuzzeln, nach dem motto, "ah ja wir haben hier etwas genetische ähnlichkeit mit dem bardino, hinzu kommt die mastiff-dna, und nicht zu vergessen der cane corso anteil, und irgendwas was wir nicht genau zurordnen können... ja das müsste dann ein presa sein? oder etwa doch nicht?" kein richter wird sich darauf einlassen, und sei er noch so ein großer kynologe...

susanneth
23.04.2011, 10:04
:hmm: zu spät Ihr habt ja recht, inzwischen durch x telefonate bin ich auch schlauer, bin allen Hinweisen gefolgt, viel gegoogelt und dann doch wieder beim SOD gelandet diesmal ein hilfsbereiter Mann am Telefon der durchs Haus sauste und mit der Amtsveterinärin gesprochen hat.
Übrigens hab ich auch zum nachfragen Dr.Schrader angerufen, weiss gar nicht ob ich den dad o. einen der Söhne am Telefon hatte, er hätte mir sofort was ausgestellt.
Beim Amtsveterinär hier in Altona hatte ich etwas Angst, dass doch noch was gefunden/vermutet wird was in eine ungute Richtung läuft und die Sache dann amtlich ist.
Beim Telefonat mit dem SOD noch beinahe schlafende Hunde geweckt denn die wussten nichts von dem Besuch ihrer Beamten und fragten ob das die von Hamburg -Mitte gewesen sein könnten (zuständig für Listenhunde), ich hab da ja noch die kleine Ordnungswidrigkeit abzuwickeln da ich das Hunderegister "vergessen" hatte.
Gestern habe ich erste freundliche Kontakte/Gespräche am Zaun führen können mit einer der beiden Damen, nachdem alle bei uns am Zaun vorbei liefen und die Hunde nicht einmal gebellt haben o. an den zaun gelaufen sind.
Da zahlt sich die Arbeit aus die ich mit Jekyll zuhause hatte um ihm klarzumachen, dass ich zur Tür gehe u. er auf seinen Platz bis zum OK.
Fortschritt= Nachbarin schaut einen schon an statt geflissentlich vorbei zu starren.:kicher: Wie sagte meine Freundin mal "Man kann Leute auch mit Freundlichkeit erschlagen"

jawoll
23.04.2011, 10:37
Ich weiß nicht, wie es rechtlich aussieht, aber:

Wenn Du einen Hund aus dem Tierschutz übernimmst und dieser als Mischung von Hunderassen ungelisteter Hunde aufgeführt wird (Boxer-Labrador wird ja gern genommen für solche mit etwas dickerem Kopf ;), dann kann Dir doch völlig schnuppe sein, was die Nachbarn denken. Solange kein echter Gegenbeweis angetreten wird, bleibt der Hund diese Mischung. Und damit pauschal ungefährlich.
Zwei Gutachter, drei Meinungen. Der Gegenbeweis muss ja dann von der klagenden Seite erbracht werden. Dies ist zumeist mit Kosten verbunden.

Oft hilft es, dezent und höflich auf diese Tatsache hinzuweisen. :)

Donata
23.04.2011, 10:44
Hallo, ich möchte auf

Contact: phone: +49 431 8804506 / -5139, e-mail: dfeddersen@zoologie.uni-kiel.de

Prof. Dorit Urd Feddersen-Petersen

hinweisen. (Hoffe, die Nummern stimmen noch). Ich denke, dass Frau Prof. Feddersen Dir weiterhelfen kann und Dir gfs. ein wenig Licht ins Dunkel bringen kann. Nach meinem Eindruck ist sie ansprechbar und kompetent, was bei ProfessorenInnen ihres Schlages nicht die Regel ist. Sie hat Gewicht und eine riesige Publikationsliste - engagiert sich stark im sog. Kampfhund-Bereich usw. - ich glaube mit ihr oder durch ihre Hinweise, kommst Du weiter.

Viel Erfolg und Frohe Ostern.

susanneth
23.04.2011, 10:56
Danke für den Tip wenns weitergeht.
es geht hier nicht um behördliche Auflagen. Der Vermieter (Saga, d.h. gemeinnützige Siedlungs Aktiengesellschaft) gibt nur Duldungsgenehmigungen für Hunde, d.h. gibt es irgendwie Ärger muss das Tier weg und rechtlich gesehen wäre ein "Listenhund" genehmigungspflichtig.
Ich hoffe weiterhin mit dem Amt keinen Ärger zu bekommen, da Jekyll durch seine Leinenagression noch keinen WT bestehen würde.

Donata
23.04.2011, 11:12
Richtig Susanne, ich hatte Dich so verstanden, dass Du gfs. eine glasklare - soweit das möglich ist - Rasse-Definition benötigen würdest? Und genau hier, so meine ich, ist Frau Prof. F wohl eine der ersten Adressen und ihre Expertise dürfte exakt das Argument "Listenhund" - gleich von wem und wozu vorgetragen - ausheben; Gesetzt der Hund ist kein Listenhund, wovon auszugehen ist. Also nochmals viel Erfolg.

susanneth
13.05.2011, 09:26
:kicher::kicher::kicher::kicher::kicher::kicher::k icher::kicher::36::36::36::36::36::36::36::36::36: :36::36::36:
Wer hätte es gedacht, nach allen Spekulationen, mein Blödbollerich ist tatsächlich, dass als was ich ihn genommen habe ein BOXERMIX alles andere ist unter 30% und bleibt im Dunkeln.
Ich hole gleich das Ergebnis ab geh zum kopieren und pflaster dann die Strasse damit, was eine Erleichterung nach allen schlechten Nachrichten die letzten Wochen inkl. neuer kleiner Gips wegen Komplikationen

Isis78
13.05.2011, 09:29
:ok: Super, das freut mich für Dich.
ich hoffe die Ärgernisse haben nun ein Ende

Lucy
13.05.2011, 09:59
Das ist doch super, freut mich für dich

AlHambra
13.05.2011, 12:50
:ok:

Nu sollte ja Ruhe sein !

Peppi
13.05.2011, 12:54
:ok:

Nadine & Duke
13.05.2011, 18:09
:ok:

Mickey48
14.05.2011, 19:43
http://www.smilies.4-user.de/include/Schilder/glueckwunsch_boy.gif (http://www.smilies.4-user.de)
:ok:

Rocky
14.05.2011, 20:25
... hat doch wieder einmal die Vernunft gesiegt, ist doch irgendwie neben der ganzen Erleichterung und Freude ganz schön beruhigend :lach4:

Monty
15.05.2011, 07:22
froi, kämpfen lohnt sich...Glückwunsch

Grazi
15.05.2011, 16:21
Super!
http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/gifs/smilie-gross_295.gif
Sich freuend, Grazi

susanneth
20.05.2011, 16:03
Jetzt hab ich "extra höflich" mit den Nachbarn geredet, die haben auch eingelenkt, kaum komme ich nach Hause und denke alles vom Tisch, wird mit persönlicher Übergabe der nächste Sagabrief abgegeben, jetzt muss ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung abliefern, innerhalb einer Woche, sonst gehört der Hund weg bis zum 3.6.!
Ich könnte ............................ nicht nur das mir das Geld ausgeht, allein die Termine einzuhalten ist fast unmöglich erreiche nicht mal einen Trainer der diese Bescheinigung ausstellen darf, eben wurde mir gesagt nur Grewe darf das, glaub ich ja so nicht aber erreiche grade niemanden.
Wenn also jemand einen Trainer in HH kennt der als Sachverständiger zugelassen ist bitte gerne bei mir melden.

Peppi
20.05.2011, 16:21
Vet Amt?

AlHambra
20.05.2011, 16:27
Eine Woche ? Geht's noch ? Das ist doch Schikane ! :hmm:

Peppi
20.05.2011, 17:00
14 Tage sollten es glaube ich schon sein... "im allgemeinen Verkehr übliche Fristen", oder so heisst es...

Hermine
20.05.2011, 17:55
Schriftlich um Fristverlängerung bitten, da in der Kürze der Zeit kein Sachverständiger Zeit für den Hund hat. An und für sich ist eine Frist von 4 Wochen angemessen.

Anne
20.05.2011, 19:47
Falls Norderstedt auch geht, Barbara Schöning.

http://www.struppi-co-hundeschule.de/

Nadine & Duke
20.05.2011, 21:27
Das ist doch reine Schikane!!! :schreck:

the_phm
20.05.2011, 22:35
ist doch alles s.......!
hab mal bwl studiert und hab da noch einiges an rechtlichen dingen im kopf.
zum ersten würd ich mal sagen, man ist solange unschuldig, bis seine schuld bewiesen ist.
dann zu den diversen fristen: von wem hast du das schreiben bekommen? wenns der nachbar war (eine "natürliche person"), brauchst du dich daran nicht zu halten. desweiteren, wenn die fristsetzung legitim ist, muss gewährleistet sein, dass du in angemessener zeit (->ist meist auslegungssache) deinem nachweis nachkommen kannst.
hier wären meiner meinung nach selbst 2 wochen viel zu wenig, man hat schließlich auch andere dinge zu erledigen.
ich hab jetzt nicht alle kommentare hier gelesen, die müdigkeit siegt.
ich geh mal davon aus, das du dich nicht von der hundesteuer gedrückt hast und dabei deine angaben wahrheitsgemäß deinem wissensstand nach gemacht hast. sollte dies so sein und von amtswegen keine weiteren äusserungen kamen, bist du doch schon auf der sicheren seite.
das mit dem vermieter ist allerdings was anderes wenn dein hund nur "gedultet" wird.
im prinziep ist hier ja nicht explizit angegeben, dass hunde verboten sind.
da ja bei den juristen alles auslegungssache ist, würd ich hierzu sagen, dass es eigentlich ausreicht, wenn die mehrheit der nachbarn bezeugen kann, dass es absolut keine bedenken wegen des tierchens gibt, sondern dies nur von den besagten personen in anspruch genommen wird, um persönliche differenzen (offensichtliche antipatie) zu begleichen/gegebenfalls die nachbarn zu beseitigen, da es ja nicht der erste "angriff" ist.

susanneth
23.05.2011, 17:57
zwei freie tage am pc und telefon verbracht, erreiche keinen bzw. nur niederschmetternde nachrichten zugelassene prüfer machen nur komplette wesentests, den schafft meiner noch nicht, er ist jetzt grad soweit, dass er mit zeit und ruhe mädels an dr leine kennen lernen kann, könnte nur noch heulen, solls das jetzt gewesen sein?

AlHambra
23.05.2011, 18:00
Hast Du mal versucht, die Frist zu verlängern, siehe Hermine's Rat ?

Peppi
23.05.2011, 18:15
Anwalt?

susanneth
23.05.2011, 21:18
ich hab auf fristverlängerung gedrängt und noch keine antwort, ein wesenstest dauert ja auch, ich versuche auch darüber zeit zu schinden jekyll immer noch verletzt ist beim wt sollte er gesund sein.
hab den mietvertrag rausgekramt und denke auch die einzige chance liegt bein anwalt, schliesslich habe ich hier schon immer hunde gehalten und mein master ist jetzt auch schon ein jahr hier ohne zwiscchenfälle

Monty
24.05.2011, 06:01
Wenn du auf Zeit schindest, kann ich dich beruhigen. Eine Kündigungsklage dauert und in der Zwischenzeit kannst du bequem etwas anderes suchen (falls du verlieren solltest)

susanneth
27.05.2011, 12:45
:ok: Ich hoffe wir sind erstmal über den Berg, Jekyll ist jetzt genauso erledigt wie ich, drei stunden Bus und Bahn mit umsteigen am Hauptbahnhof, war total aufregend für ihn. Ich hätte die ganze Fahrt aufnehmen sollen um zu zeigen wie locker Jekyll auch mit Gedränge, anfassen und fremden Kindern klarkommt.
Ich kann mich nicht dran erinnern irgendwann tagelang so fertig gewesen zu sein, wie die tage bis Mittwoch, ich konnte kaum arbeiten gehen weil immer wieder Tränen kamen, das mir wo ich nie heule.
Was jetzt genau passiert ist mag ich lieber nicht so offen schreiben auch nicht was mir ein TA als Rache geraten hat kann man nicht veröffentlichen:kicher: obwohl die Idee gut, mach ich so was ja nicht:hmm:

susanneth
27.05.2011, 12:55
Und noch was tolles auf dem Weg dahin fast in einen um die Ecke kommenden DC-Rüden reingerannt, Abstand ca.2-3m ich mach die Kehrtwende und Jekyll immer noch Locker mit ohne Theater:D

Peppi
27.05.2011, 13:20
:ok: Ich hoffe wir sind erstmal über den Berg, Jekyll ist jetzt genauso erledigt wie ich, drei stunden Bus und Bahn mit umsteigen am Hauptbahnhof, war total aufregend für ihn. Ich hätte die ganze Fahrt aufnehmen sollen um zu zeigen wie locker Jekyll auch mit Gedränge, anfassen und fremden Kindern klarkommt.
Ich kann mich nicht dran erinnern irgendwann tagelang so fertig gewesen zu sein, wie die tage bis Mittwoch, ich konnte kaum arbeiten gehen weil immer wieder Tränen kamen, das mir wo ich nie heule.
Was jetzt genau passiert ist mag ich lieber nicht so offen schreiben auch nicht was mir ein TA als Rache geraten hat kann man nicht veröffentlichen:kicher: obwohl die Idee gut, mach ich so was ja nicht:hmm:

Jetzt hast Du uns gar nicht neugierig gemacht! :D

Nadine & Duke
27.05.2011, 19:01
Was jetzt genau passiert ist mag ich lieber nicht so offen schreiben auch nicht was mir ein TA als Rache geraten hat kann man nicht veröffentlichen:kicher: obwohl die Idee gut, mach ich so was ja nicht:hmm:

Ja neeee, mim Knochen vor der Nase wedeln, aber nich hergeben wollen. Das ist ungerecht! :schreck::(
Mach am Besten mal ne PN fertig, die Du an alle schicken kannst, Peppi und ich melden uns schonmal für eine an. :sorry::kicher:

susanneth
27.05.2011, 19:13
:kicher:peppi hat schon eine, war halt erster wie so oft:D

ok ich schick weiter:sorry:

Monty
28.05.2011, 08:16
Rachegedanken sind immer gut - mich befriedigt schon die Vorstellung, vor der Ausführung hält mich dann doch die Vernunft ab, bzw. rate ich ab

ABER träumen tut soooo gut ich hätte auch gerne gewusst was der RA erzählt hat, schickst du mir bitte auch eine pn?

Peppi
28.05.2011, 10:06
:ok:

AlHambra
28.05.2011, 11:01
Rachegedanken sind immer gut - mich befriedigt schon die Vorstellung, vor der Ausführung hält mich dann doch die Vernunft ab, bzw. rate ich ab

ABER träumen tut soooo gut ich hätte auch gerne gewusst was der RA erzählt hat, schickst du mir bitte auch eine pn?

Yep, genau so funktioniere ich auch (bis auf kleinere Ausnahmen :D) !

susanneth
28.05.2011, 11:41
Ich werde "nur" legal reagieren, normalerweise reichen mir auch Rachegedanken aber hier gehts um meine Familie, ich bin auch gegen die Todesstrafe aber wenn ich bewaffnet wäre bei bedrohung meiner Kinder würde ich ohne Skrupel schiessen.
Ich hab beweusster Dame gesagt, dass ich grad nicht da Geld für einen WT habe und es daher schwierig ist, sagt sie noch frech"tut mir leid", ihre Eltern haben Rottis und nehmen auch Hunde aus Spanieb auf, die würden angeblich immer irgendwann kippen im verhalten:hmm:. Ich habe ihr dann nett geagt, dass ich es komisch finde nicht von ihr angesprochen worden zu sein, da ich hier weder als aggressiv noch als Pöbeltante bekannt bin.

Monty
28.05.2011, 16:06
Yep, genau so funktioniere ich auch (bis auf kleinere Ausnahmen :D) !

Ab und an schreite ich auch zur Tat. Bei uns im Haus ist die kleine Einliegerwohnung an einen Lokomotivführer vermietet. Super gab nie Probleme und alles toll, bis er eine Freundin fand und diese nun hier eingezogen ist.
Die Trulla liegt wenn ich von der Arbeit komme in meiner Hängematte und meine sich in meinen Waschhaus sich an meinen Waschpulver kostenlos bedienen zu können.

Mein (flüssiges) Waschpulver für dunkle Wäsche habe ich dann in den leerstehenden Rumtopf umgefüllt und die leere Waschmittelflasche mit Domestos pur aufgefüllt. Das Waschpulver wanderte vorübergehend in die Hundefuttertonne und ein Rest wurde mit ca. 75% Mehl vermischt.

Ich habe das Geheule in der Waschküche so genossen und überhaupt kein schlechtes Gewissen...

AlHambra
28.05.2011, 17:54
:3D07:

Genial !!!

Das finde ich auch vertretbar, solche Unverschämtheiten heilt man am besten mit einer kleinen Racheaktion :ok:


Ich hab mal eine Racheaktion bei einem Nachbarn (auf dem Dorf) ausgeführt.
Der fuhr immer mit seinem Auto absichtlich über unsere Pflanzen am Grundstücksrand (er musste um die Ecke an unserem Grundstück abbiegen um zu sich zu kommen) und hat extra Gas gegeben, wenn eines unserer Tiere (2 Hunde und 2 Katzen) auf dem Weg waren. Schliesslich hat er mal das Pferd meiner Freundin scheu gemacht, indem er drauf zu bretterte und aggressiv hupte, als sie es von der Weide zum Stall führte, wie gesagt auf dem Dorf, dort sind immer Tiere und Kinder auf dem Weg und der Typ war total aggro und rücksichtslos. Weil sich sowohl meine Freundin als auch das Pferd dabei verletzt haben, ist bei mir der Geduldsfaden gerissen und ich hab ihn angehalten und zur Rede gestellt, was natürlich zu nichts führte, ausser dass er uns "Weiber" mit dem ganzen Viechzeugs zum Mond gewünscht hat (freundlich ausgedrückt).

Als er einige Tage später offensichtlich ausgegangen war, bin ich mit einem schönen Kanister Unkraut-Ex zu seinem Grundstück getigert und hab ihm in ca 1 Meter grossen Lettern *W*I*C*H*S*E*R in seinen topgepflegten Rasen geschrieben, natürlich Hanglage und (nach 2 Tagen) für ALLE Nachbarn super zu lesen. ;)
Beim ganzen Dorf war einen Sommer lang beste Stimmung beim Blick auf seine Grünfläche :D

Monty
28.05.2011, 18:38
notiere: Unkrautex bereithalten für den (hoffentlich nicht kommenden) nächsten Nerver

ich kicher mir hier eins ab...geile Idee, besonders bei Hanglage

Einen Rachefeldzug habe ich noch gut in Erinnerung.

Der eine Nachbar der den Stress mit meinen Bullterrier verursacht hatte, weil er Stein und Bein schwor im Nachbarhaus lebt ein Pittbull, hatte damit auch kein Glück.

Eine zeit lang versuchte er die Hundehalter anzuzeigen, wenn Sie ihr Häufchen nicht wegräumten...und machte sich damit keine Freunde.
... 5 erwachsene Mitglieder eines befreundeten Clubs, hatten sich im angeheiterten Zustand, vor seine Haustür gesetzt und einen stinkenden Haufen hinterlassen.
Dazu einen netten Zettel: Wir bitten um Entschuldigung, konnten leider unser dringendes Bedürfnis, nicht mehr einhalten.

Passierte jedoch nichts trotz seiner Anzeigen, weil in der Stadtverordnung nur steht, das der Kot der Hunde innerhalb der Stadt von den Gehwegen vom Halter zu entfernen ist

susanneth
28.05.2011, 18:58
:kicher:Leute, Ihr habt Abgründe von denen ich nie was ahnte:schreck:!!!!!!!!!!!!!!


Vielleicht kann man den Thread ja jetzt in den RacheThread umbenennen:D

Monty
28.05.2011, 19:33
tzz also weiste, ich kann doch in meine leeren Waschpulver füllen was ich mag...ist doch nicht meine Schuld, wenn die Trulla da nicht die Finger von lassen kann...

vielleicht fällt dir auch noch etwas nettes, lustiges aber auch harmloses ein...

bx-junkie
29.05.2011, 06:49
@Monty und Dominique

GENIAL!!! :ok: :ok: :ok: Ich lach mich grad kaputt hier...auf so Ideen musste mal kommen...ich glaube ich lade euch mal ein, ich hab da auch so ne tolle Nachbarin, die könnte mal ne Abreibung gebrauchen :kicher:

AlHambra
29.05.2011, 12:25
:D Ein Forum sollte doch auch der INSPIRATION dienen, oder ? ;):kicher:

sina
29.05.2011, 22:06
:D Jetzt muß ich nur noch auf den richtigen Moment warten um den engl. Rasen meines Nachbarn zu verschönern!:brille:

AlHambra
29.05.2011, 22:07
Und wir wollen Fooootos :kicher:

sina
29.05.2011, 22:08
Das Problem sind nur die Nachbarn, die sehen immer alles!:boese1:

Bulli-Fan
29.05.2011, 23:26
:kicher: mir tut jetzt furchtbar der Bauch weh. COOOOLE TIPS!!! :ok:

Nadine & Duke
30.05.2011, 11:28
Ist das geil! :harhar::harhar::harhar::harhar:

Lucy
30.05.2011, 12:39
Jetzt weiss ich wohin ich mich wenden muss wenn ich hilfe brauche :D

susanneth
06.06.2011, 16:55
Es endet natürlich nicht:boese1:
es geht jetzt um eine Bescheinigung "aus der zweifelsfrei hervorgeht, dass Ihr Hund grundsätzlich für andere Menschen keine Gefahr darstellt"
dass garantiert nicht mal ein WT:boese1:

Jetzt geh ich gutgelaunt zur Arbeit, hätte ich bloss den riefkasten ignoriert

Peppi
06.06.2011, 17:01
Schrieb doch ma zurück, dass Du den Wünschen gerne nachkommst, aber um Verifizierung bittest, damit Du sämtliche Bescheinigungen auf einmal besorgen könntest.

Ich würde mir ja einen Anwalt nehmen... ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles noch "verhältnismäßig" ist.

Und ich wüsste auch wen:

http://www.hund-und-halter.de/

Monty
06.06.2011, 17:04
und dann gleich noch den Spieß umdrehen und anfragen, ob dir glaubhaft versichert werden kann das vom Auto des Nachbarn , dessen Kindern und ihn selbst keine Gefahr ausgeht...

AlHambra
06.06.2011, 17:05
Steht denn auch dabei, WER diese Bescheinigung auszustellen hat, also von wem die Bestätigung akzeptiert wird ?

Ist es nicht eher so, dass Jekyll mit anderen Hunden problematisch sein kann, mit Menschen aber gut klarkommt ?

Vielleicht liegt ja in der Anforderung sogar eine Chance, wenn Du diese Problemfreiheit belegen könntest.

susanneth
06.06.2011, 17:07
Für Hamburg ist da keiner, einer hat aufgehört und der andere ist sehr teuer und schwer zu erreichen:(
wenn ich um verifizierung bitte können sie den WT verlangen

Peppi
06.06.2011, 17:14
Kontaktiere doch mal den weidemann aus NRW. Der hat einen ziemlich guten Ruf in der Hundewelt.

Lee-Anne
06.06.2011, 17:56
Nachdem du nun schon so viele Schikanen überstanden hast, überstehst du die bestimmt auch noch.

Anwalt wäre natürlich das Beste, ich habe die Erfahrung gemacht, dass da oft ein Schreiben ausreicht und dann ist Ruhe. Erkundige dich am besten mal bei dem Genannten, ist oft gar nicht so teuer wie man denkt.

Ansonsten würde mir noch einfallen, einen Brief zurückschreiben und um die genaue Rechtsgrundlage zu bitten, nach der du verpflichtet bist, diesen Blödsinn nachzuweisen. Außerdem würde ich darauf hinweisen, dass du bisher sehr entgegenkommend bei diesen unsinnigen Forderungen warst. Sonst verlangt er beim nächsten Mal noch die Verpfändung aller deiner Besitztümer inkl. deiner Rentenansprüche, falls doch was passieren sollte ;-)

Die Schreiben kommen ja von deinem Vermieter, wenn ich das richtig gelesen habe, und nicht von irgendeiner Behörde. Und selbst von Behörden darf und sollte man sich nicht alles gefallen lassen.

Ach, und gibt es vielleicht irgendwelche Mängel in deiner Wohnung, klemmende Rolläden, Schimmel, Ruhestörungen durch die Nachbarn etc.? Jeden Pups würde ich da jetzt aufschreiben.

Viel Erfolg.

susanneth
07.06.2011, 11:40
Die Bestätigung "sollte" amtlich sein allerdings hat die zuständige Behörde von so einer Bescheinigung noch nie gehört, bisher weigern sich bis auf einen alle Trainer mir zu bescheinigen, dass das Jeckyllchen zu Menschen freundlich eingestellt ist.
Bin deshalb auch entzückt von der Extrainerin, die im Rassegutachten ungefragt die Leinenaggression erwähnen musste aber seine guten Seiten nicht bestätigen mag und ohne deren Drängen auf Maulkorb Jeckyll auch nicht halb so gefährlich ausgesehen hätte, jeder dachte halt er hat Auflagen dieses Ding zu tragen.
Ein Trainer würde es machen kostet dann aber mit bezahlten radlern und Joggern fast soviel wie der WT, die Statisten kriegen auch schon 50€ bei ihm, den job hät ich auch gern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Djego
07.06.2011, 12:03
Also bei Jogger und Radfahrer würd ich einfach mal Leute fragen, die den Hund toll finden und mit dir so ins Gespräch kamen bzw. kann dir da nicht einfach das Tierheim etwas behilflich sein? Echt frech, ich hatte auch schon "Statisten" für Djego aber die haben halt den Trainer gekannt und gerne mal einen Gefallen so gemacht.
Ansonsten überleg dir mal Rechtschutz zu zulegen. Ich hatte auch mal einen Streitfall (ging um mein Pferd damals). Hatte auch schon so Kontakt mit der vorherigen Besitzerin, dann nachdem klar war, daß sich das nicht einfach so klären läßt, hab ich einfach bei der Versicherung meiner Eltern angerufen, gesagt ich würde so gerne die Versicherung bei ihnen haben und dann ging das auch noch zu diesem Fall, WEIL keiner bis dahin einen Anwalt genommen hatte. Frag doch einfach mal irgendwo nach. Fragen kostet nichts und der Jahresbeitrag ist im Gegensatz zum Anwalt selbst bezahlen auch noch sehr gering.

Djego
07.06.2011, 12:12
Und was sind denn das hier für Rachegedanken!!!:schreck::kicher:

Die muss ich mir echt merken.

Wenn jemand Probleme mit einem Nachbarn hat, der Katzen besitzt, dann hilft es wohl bei diesem Baldrian zu verschütten. Katzen lieben Baldrian.....:kicher::kicher::kicher:

susanneth
07.06.2011, 13:59
So die Trainerin vom Tierheim datet mich.
ausserdem die Vermietergesellschaft erreicht:boese1:, es liegen [B]mehrere massive Beschwerden vor[B] d.h. Leute anbellen..., das stimmt nicht mal:boese1:, es wird manchmal zur begrüssung gebellt vor freude o. beim spielen, d.h. obwohl ich sie angesprochen und nachgefragt habe, lügt sie einem ins gesicht von wegen alles ok und spinnt dann bei der Saga rum.
So oft ist bei uns ihr Besuch provozierend vorbeigelaufen und trotz erwartungsvollem gaffen haben die Hunde nix dazzu nix gesagt äh gewufft.
Bis auf das erste Mal wo Jeckyll halt freudig zu dem schreiendem rennendem Kind wollte aber wie gesagt auf haltbefehl sofort gestoppt hat und zurückkam, Meter vom Zaun entfernt und ohne Drohgebärden sondern mit Juhu-ein Kind.

Peppi
07.06.2011, 14:13
Ich kann nur nochmal raten Dich an einen Anwalt zu wenden.

Dei Hausverwaltung hat zumindest die Hausaufgaben gemacht.

Ich hoffe Du weisst, dass Hundehaltung in jedem Mietshaus auch im Nachhinein noch verboten werden kann, wenn sich andere Mieter belästigt fühlen, oder sich beschweren.

susanneth
07.06.2011, 14:24
Jepp, darum gehts:traurig:
Ich werde denn endlich ergatterten Garten wohl aufgeben, da ich gegen Lügen von min. 2 Parteien nix machen kann. Vor allem kann ich mich da ja sowieso nicht mehr entspannen, was ist denn erst los wenn mein Doofie wirklich mal zum Zaun rennt?
Allerdings werde ich mit dem Statement der trainerin auch noch andere "zeugenaussagen" abliefern, da er ja sonst Nachbars Liebling ist.
Ich hatte auch schon überlegt mir eine Kamera zu leihen und Aufnahmen zu machen. Garten, Jogger, Kinder..............
Ich wohn am Volkspark, d.h. Jeckyll kennt fast den gesamten HSV beim laufen:D

Monty
07.06.2011, 16:53
Ich muss jetzt noch einmal genauer nachfragen. Geht es bei den ganzen Stress um die Kündigung eurer Wohnung oder "nur" die Kündigung des Gartens den ihr gemietet habt. Bestehen zwei separate Mietverträge?

Hast du die Möglichkeit irgendwo den VDH Hundeführerschein zu machen? Das hatte damals bei dem Stress mit unseren Bullterrier ungemein geholfen - denn dort steht ganz dicke, " nur sehr gut erzogene und nicht aggressive Hunde, können diesen bestehen..." Der Ablauf ist der selbe wie bei der Begleithundprüfung...nix besondereres

susanneth
08.06.2011, 09:46
Die freien Gärten gibt es zu den Wohnungen dieser Str. bei Interesse dazu, keine, getrennten Mietverträge.
Die Empfehlung mit dem Hundeführerschein bzw. Leinenbefreiung gab mir auch schon ein anderer Trainer, Scheine sind immer gut zum vorzeigen.
Im gegensatz zum letzten Mal hab ich diesmal wenigstens zwei Optionen von Trainern die mir helfen können, letztes Mal hab ich nach tagelangem telefonieren nicht mal irgendeinen Ansatz gehabt.
Leider bin ich durch die Pfote 4 Monate ohne training, d.h. spätestems beim Rückruf unter Ablenkung hab ich meine starken Zweifel, im garten und Wohnung hört er natürlich, da bin ich ja auch die grösste Attraktion.

Monty
08.06.2011, 17:30
...dann klappt das auch mit ein wenig Übung und einem Superjackpot als Belohnung auf den Hundeplatz...

Zum Mietvertrag, - Ehrlich gesagt habt ihr da nun die A*rschkarte gezogen. Wie Peppi schon schrieb, kann die schon erlaubte Hundehaltung bei (auch unberechtigten) Beschwerden anderer Nachbarn rückgängig gemacht werden. Die meisten Gerichte entscheiden da leider nicht zu Gunsten der Hunde.

Wenn euer Vermieter diese Erlaubnis zurück zieht, kann er früher oder später daher kommen und die Wohnung kündigen, weil ihr unerlaubt den Hund haltet.

Ich kenne es leider auch so das im 12 Parteien Haus, ein Quertreiber der sich beschwerte, trotz der Unterschriften der anderen Parteien (die der Hund nicht störte) dies auch vor Gericht bezeugten - der Kündigungsklage stattgegeben wurde.

Das einzig gute, wenn es zu einer Klage diesbezüglich kommen sollte...Es dauert sehr lange und in der Zwischenzeit kann man sich bequem nach etwas anderen umsehen.

susanneth
17.06.2011, 14:30
:king::sonne01::3D07::41::36:
So ich habe jetzt eine Sachkundebescheinigung Und Jeckyll hat:
einen sehr guten Grundgehorsam und ein gutes Sozialverhalten. Er ist teilweise etwas unsicher, zeigte aber kein gesteigertes Aggressionsverhalten.
Jeckyll zeigt sich Menschen und Artgenossen gegenüber freundlich und aufgeschlossen.
Frau Thomas hat einen sehr guten Einfluss auf den Hund und hat sehr gute Kenntnisse in Bezug auf Hunde und Hundehaltung.

:D naja er ist noch etwas angeschlagen von der kastration und dementsprechend ruhiger, so das er sich auch beim zurückpöbeln durchaus händelbar zeigte und ansonsten standen nur wünderhübsche Listenmädchen am Zaun, bzw, ein Opi und Respekt vorm Alter hat er.

Die sehr nette Trainerin vom HtV meinte auch ein unkastrierter Rüde der mit jedem Konkurrenten nur spielen will hat auch einen Knall weg.
Den einzigen Vorwurf den ich der guten Frau machen kann ist, dass sie unsere Favoritin als ünhübsch bezeicchnet hat, eingeführtes staffmädchen ohne Ohren aber mit dem hübschesten Grinsebackengesicht.

Ich bin so erleichtert jetzt wo ich einen Augenblick hier ruhig sitze könnte ich auf einmal losheulen:)

Grazi
17.06.2011, 14:36
Super! :ok:
Ich hoffe, das bringt euch weiter.

Grüßlies, Grazi

Krauti
17.06.2011, 14:40
:king::sonne01::3D07::41::36:
So ich habe jetzt eine Sachkundebescheinigung Und Jeckyll hat:
einen sehr guten Grundgehorsam und ein gutes Sozialverhalten. Er ist teilweise etwas unsicher, zeigte aber kein gesteigertes Aggressionsverhalten.
Jeckyll zeigt sich Menschen und Artgenossen gegenüber freundlich und aufgeschlossen.
Frau Thomas hat einen sehr guten Einfluss auf den Hund und hat sehr gute Kenntnisse in Bezug auf Hunde und Hundehaltung.

:D naja er ist noch etwas angeschlagen von der kastration und dementsprechend ruhiger, so das er sich auch beim zurückpöbeln durchaus händelbar zeigte und ansonsten standen nur wünderhübsche Listenmädchen am Zaun, bzw, ein Opi und Respekt vorm Alter hat er.

Die sehr nette Trainerin vom HtV meinte auch ein unkastrierter Rüde der mit jedem Konkurrenten nur spielen will hat auch einen Knall weg.
Den einzigen Vorwurf den ich der guten Frau machen kann ist, dass sie unsere Favoritin als ünhübsch bezeicchnet hat, eingeführtes staffmädchen ohne Ohren aber mit dem hübschesten Grinsebackengesicht.

Ich bin so erleichtert jetzt wo ich einen Augenblick hier ruhig sitze könnte ich auf einmal losheulen:)

SEHR GEIL ! :ok:

susanneth
17.06.2011, 14:58
Prompt war ich auf dem Rückweg auch ganz mutig:Dschmaler Weg, HHin leint Terrier nicht an, hab die Leine losgelassen und bin vorbei, als erste:D, Dicken ist kurz hin und hat sich abrufen lassen, war mir nicht soo klar nach der Zeit an der leine, hat aber im Tierheim auch geklappt.
Trotzdem vorsicht der GROSSE HUND HAT SCHULD, sagtedie Trainerin also nicht nur Listis sind betroffen.

Isis78
17.06.2011, 14:59
:party1::party1::rocker::rocker:

SUPERKLASSE !!!

Jetzt hast Du diese Hürde genommen, ich freue mich wirklich sehr für Dich, und hoffe, dass Du den Käse mit der Nachbarschaft auch noch geregelt bekommst:ok::ok::ok:

Ute
17.06.2011, 15:01
Herzlichen Glückwunsch Euch beiden :ok::lach3:

AlHambra
17.06.2011, 15:26
:respekt:

Ich freu mich für euch !!!!

Monty
17.06.2011, 16:16
Ich freue mich für euch, das ihr diesen Schritt gemeistert habt und hoffe alles beruhigt sich

Peppi
17.06.2011, 16:26
Luckwish! Ich hoffe Ihr habt Ruhe jetzt!

:ok:

Impressum - Datenschutzerklärung