PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was hat Lilly?


tine7330
27.03.2011, 21:04
meine fellnase ist knapp 6 monate alt.americanische bulldogge/cane corso.
hatten heute einen tollen tag.
waren in der hundeschule , haben einen spaziergang gemacht.sie hat super gehört .bis zum abend.da würde sie geduscht.dann kamen meine zwerge .haben abendbrot gegessen und haben bei lilly gesehen das die beine gezuckt haben .dann hat sie gezittert .die ohren angelegt und den schwanz eingezogen und ganz doll gehechelt .wollte auch nicht wirklich laufen.das ging so 2 stunden.jetzt hat sie sich beruhigt.was war das?

Tyson
27.03.2011, 21:27
Hast Du sie gegen Zecken geschützt?
LG Manuela

Monty
27.03.2011, 21:33
Das kann ein Muskelkater sein, aber auch etwas anderes. Bitte gehe zum TA, wenn sie morgen noch Beschwerden hat. Starkes Hecheln kann ein Anzeichen für Schmerzen sein.

Bensmann
27.03.2011, 21:56
Evtl. Epilepsie, ein Neurologisches Problem oder einfach nur eine Form von Überanstrengung??? Am besten direkt zum Tierarzt und kurz abklären lassen, dann hast Du Gewissheit.
Wir drücken die Daumen das es nichts ernsthaftes ist.
Gruß vom Bensmann

Guayota
27.03.2011, 22:17
Bring' bitte deinen Hund zum Tierarzt.

Grazi
28.03.2011, 05:32
Das klingt wirklich nach Schmerzen! Ab zum TA!

Grüßlies, Grazi

tine7330
28.03.2011, 17:37
guten abend.
lilly ist wieder die alte.war wohl gestern alles ein bisschen viel.sie hat in der hundeschule
auch einen ziemlichen abflug hingelegt.direkt auf den hinterkopf.
war vieleicht auch eine leichte gehirnerschütterung.auf alle fälle ist unsere kleine welt wieder in ordnung.
lilly wird am 14.04. 6 monate alt.sie wiegt jetzt 26 kg und hat eine ung. schulterhöhe von 44 cm.ist das im rahmen ?

sina
28.03.2011, 22:41
guten abend.
lilly ist wieder die alte.war wohl gestern alles ein bisschen viel.sie hat in der hundeschule
.auch einen ziemlichen abflug hingelegt.direkt auf den hinterkopf
war vieleicht auch eine leichte gehirnerschütterung.auf alle fälle ist unsere kleine welt wieder in ordnung.
lilly wird am 14.04. 6 monate alt.sie wiegt jetzt 26 kg und hat eine ung. schulterhöhe von 44 cm.ist das im rahmen ?

Und mit dem Hintergrund warst Du nicht beim TA????:schreck:

Hoffentlich geht es der Lilly besser.

Monty
29.03.2011, 05:06
Eine Gehirnerschütterung war es eher nicht, dazu passten die Symptome nicht...

Cira
29.03.2011, 11:08
Und mit dem Hintergrund warst Du nicht beim TA????:schreck:



Entschuldige, wenn ich Dir widerspreche, aber ich lauf auch nicht nach jedem Sturz sofort zum TA, sondern beobachte erst einmal.
Ich denke, man kann es auch übertreiben, mit der Sorgfalt und Ängstlichkeit.

...

Guayota
29.03.2011, 11:14
Entschuldige, wenn ich Dir widerspreche, aber ich lauf auch nicht nach jedem Sturz sofort zum TA, sondern beobachte erst einmal.
Ich denke, man kann es auch übertreiben, mit der Sorgfalt und Ängstlichkeit.

...

Ich auch nicht, wirklich!
Aber wenn mein Hund 2 volle Stunden lang solche Symptome zeigt, dann pack ich ihn schon ein und fahre schnell zum TA rüber:

...und haben bei lilly gesehen das die beine gezuckt haben .dann hat sie gezittert .die ohren angelegt und den schwanz eingezogen und ganz doll gehechelt .wollte auch nicht wirklich laufen.das ging so 2 stunden....

BÖR
29.03.2011, 11:17
Entschuldige, wenn ich Dir widerspreche, aber ich lauf auch nicht nach jedem Sturz sofort zum TA, sondern beobachte erst einmal.
Ich denke, man kann es auch übertreiben, mit der Sorgfalt und Ängstlichkeit.

...

allerdings kannst Du Deine Beschwerden einschätzen:hmm:

ich bin auch kein "wegen jedem Wehwehchen zum Arzt Renner", habe aber vor kurzer Zeit erleben müssen, was Hunde und wohl speziell Molosser an Schmerzen wegstecken können.

Cira
29.03.2011, 12:17
allerdings kannst Du Deine Beschwerden einschätzen:hmm:

ich bin auch kein "wegen jedem Wehwehchen zum Arzt Renner", habe aber vor kurzer Zeit erleben müssen, was Hunde und wohl speziell Molosser an Schmerzen wegstecken können.


Ich sprach von meinen Anvertrauten, nicht von mir. :hmm:
Ich selber fahre meist erst, wenn ich den Kopf unterm Arm habe.

Ich auch nicht, wirklich!
Aber wenn mein Hund 2 volle Stunden lang solche Symptome zeigt, dann pack ich ihn schon ein und fahre schnell zum TA rüber:

Ja, da hast Du wohl recht.
2 Stunden sind tatsächlich zu lang.

...

...

BÖR
29.03.2011, 12:26
Entschuldige, wenn ich Dir widerspreche, aber ich lauf auch nicht nach jedem Sturz sofort zum TA, sondern beobachte erst einmal.
Ich denke, man kann es auch übertreiben, mit der Sorgfalt und Ängstlichkeit.

...


:sorry::sorry::sorry:sorry, ich hatte den TA überlesen:D

Cira
29.03.2011, 12:43
Kein Problem, ich hatte die 2 Stunden überlesen. :)

...

sina
29.03.2011, 20:42
Ich auch nicht, wirklich!
Aber wenn mein Hund 2 volle Stunden lang solche Symptome zeigt, dann pack ich ihn schon ein und fahre schnell zum TA rüber:


:ok:Genau das meinte ich auch!

Impressum - Datenschutzerklärung