PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was haltet Ihr von den Produkten?


Simone
02.01.2006, 17:35
Hallo!

Was haltet Ihr von den Produkten von:

http://www.cdvet.de/

Ich habe Erfahrung mit MediBronchial für Luna gemacht und war sehr zufrieden damit. Bislang fütter ich SolidGold Wolfking, bin auch zufrieden, leider klappt die Lieferung fast nie. Ich schaffe es hingegen auch nicht, einen Monat früher zu bestellen. Somit muss ich mir ein alternatives Futter suchen. Nun habe ich Futter von cdvet bestellt, sowie für Lisa Darmvital und Micromineral, weil sie wieder vermehrt Kot frißt. Auch wenn mir viele Hundeerzieher sagen, dass dies normal sei, glaube ich es nicht. Schlimm war es, als sie Giardien hatte. Aktuell ist es nicht mit damals vergleichbar, aber wieder schlimmer geworden. Somit halte ich schon einen Mangel an ??? für möglich. :35:

Was füttert Ihr und warum füttert Ihr diese Sorten?

morpheus
02.01.2006, 17:46
Von dem Futter war ich bzw. das Getier nicht so angetan. Ich empfand den Output auch nach der Umstellungsphase als deutlich zu hoch. Gute Erfahrung hab ich mit dem Abwehrkonzentrat gemacht, die Zeckenanzahl war spürbar rückläufig.

Wenn ich trocken fütter, nehm ich mittlerweile nur noch Canidae. Allgemein gültige Aussagen wird es aber sicher nicht geben, nicht jeder Hund verträgt das jeweilige Futter gleich. Wie wäre es denn mit leckeren grünen Pansen?

Simone
02.01.2006, 17:55
Grünen Pansen fütter ich ab und zu. Eine Zeitlang habe ich es öfters gefüttert, hat aber nichts an Lisa Verhalten verändert. Bei Solid Gold beklagen auch viele Leute zu viel Stuhlgang, was bei meinen auch für einige Monate zutraf, sich dann aber normalisierte. Na, ich teste das Futter nun mal und werde dann in 4-6 Wochen ja sehen, ob es auch nicht besser als all die anderen Sorten ist, oder ob es bei meinen Stinkern vielleicht hilft? Schön wäre es ja....

Pit
02.01.2006, 18:41
Ich will hier kein neues, altes Thema aufgreifen aber wir haben mit Marengo suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper Erfahrungen gemacht, trotz angeblicher Glutenunverträglichkeit.
Umstellung von zuletzt Eukanuba und schlagartig! war der Wasserdurchfall wie weggefetzt.
Auch Marengo enthält Gluten, nur anders "aufbereitet; das zum Thema Lebensmittelunverträglichkeitstests, die richtig Geld kosten.
LG, Pit.

bruno
02.01.2006, 21:01
bruno (bm) hatte bis zum alter von 6 jahren trockenfutter von vollmers - brocken + flocken - bekommen
als er dann gesundheitliche probleme ( verdauung + bewegung) auftraten und unsere neuzugänge auch nicht unbedingt von dem futter begeistert waren
haben wir begonnen uns nach anderem trockenfutter umzuschauen

( war schon bemerkenswert was da so auf unsere hunde losgelassen wird )

haben dann bentho cronen gefüttert - wechsel auf marengo - ....

und nachdem pankreas- und giardien probleme auftraten kombiniert mit durchfall + kotfressen u.s.w.

stand für uns fest :
pansen + blättermagen frisch aus dem schlachthof + mineralstoffgemisch + reis / nudeln / obst gemüse - je nach hundeverträglichkeit
+ ausrichtung der fütterung nach organuhr und unter anwendung von homöopatischen mitteln und ganzheitlicher Lebensweise

- hat zum anfang einige zeit gekostet ( bei 5 hunden ):)
- dafür keine probs mehr mit pankreas /giardien/kotfressen / humpeln

mit freundlichen güßen aus mv

Felix
03.01.2006, 11:23
Pluto bekam auch bis letzten Sommer, da war er ungefähr 6 Jahre, überwiegend Trockenfutter von der Markus-Mühle.
Nachdem wir das Problem mit den miefenden vollen Afterdrüsen, wer will schon alle zwei Tage daran rumdrücken, nicht in den Griff bekamen, die Töle hat immer gemuffelt, wurde er auf rohe Fleischkost umgestellt.
Fleisch-/Pansenmischung ein paar Flocken und ein paar Brocken Trockenfutter dazu, dass er es gewöhnt bleibt, wenn wir unterwegs sind.
Zweimal in der Woche gibt es Petersilie, Knofel und gutes Öl dazu und natürlich alles was vom Tisch so übrig bleibt.
Der Effekt übertraf die Erwartungen. Pluto riecht frisch wie ein Welpe, glänzt wie eine Speckschwarte und hat in der Kondition auch noch zugelegt.
Wir machen uns also bei weitem nicht die Mühe, die beim barfen aufgewendet werden muss (warum soll ich Gemüse zerkleinern, wenn es grünen Pansen gibt?) sind aber sehr zufrieden.

Gruß Felix

Meike
04.01.2006, 08:55
Timber Wolf ist da m.M. nach die einzige Alternative. Allerdings immer 2 Säcke auf einmal bestellen, auch TW hat Lieferprobleme.

Beim Wolf King ist mir der Fettgehalt zu niedrig (hab allerdings aber auch einen zu schlanken Hund der im Winter etwas mehr auf den Rippen vetragen könnte). Deswegen im Moment 1x am Tag roh, einmal TW (South West)

Rocky
04.01.2006, 17:13
.... gefüttert und war eigentlich zufrieden.

Hi Simone

Frau Grimm (Rocky Züchterin) meinte aber seit SG verkauft wurde, war die Zusammensetzung nicht mehr gleich und die Hunde setzten mehr Kot ab. Ich selber habe es nie bemerkt.

Jetzt bringt sie mir ein anderes Produkt welches in der Schweiz hergestellt wird. Rocky frisst es problemlos und ich meine zu glauben die Häufchen sind etwas kompakter geworden.

Sie bringt mir jeweils 5 - 6 Säcke vorbei. Die reichen dann ziemlich lange und ich muss mich nicht ständig um den Nachschub kümmern.

Lieber Gruss
Beat

P.S. Ist der Sack offen, lagere ich ihn in einem Mehlbehälter (Gastronomie). Dort ist das Futter gut geschützz.

Sally84
05.01.2006, 00:08
Huhu,

also unsere beiden bekommen Markus-Mühle.

Bei Shadow hat sich dadurch der Kot normalisiert, er hatte früher von jedem Futter totalen Dünn.... Und er musste ständig Tabletten nehmen, weil er sonst so dünn wurde und es ja auch nich gesund ist. Dank Markus Mühle, kann er jetzt ganz normal fressen und koten :lach2:

Und bei Lotte hilft es gut gegen die verstopften Analdrüsen, wo sie früher bei ihren Vorbesitzern ständig zum TA musste...

Bei dem Hundi von meinen eltern hat sich dadurch auch das Kotfressen reguliert, aber das kommt ja immer drauf an, an welchem Mangel es liegt...


Lg, Melanie

Impressum - Datenschutzerklärung