PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Faychen hat Nasenbluten


Diggimon
14.03.2011, 19:18
Als wir Heute Mittag nach Hause kamen ,da bot sich uns ein Bild des Grauens .
Der Flur sah aus wie nach einem Masaker :schreck: Erster Verdacht ,die Hunde hatten eine Keilerei :boese1: Doch dem war Nicht so :ok: Dann haben wir die Tür weiter aufgemacht und sahen den Unglücksraben der in einer riesen Blutlache in der Kudde saß . Faychen war total verstört und ich habe Sie erstmal rausgenommen und sind auf die Wiese , dort hat dann langsam die Blutung nachgelassen . Puh war ich Froh :ok: Dann um 18:30Uhr fing es wieder an wie verrückt zu Bluten , ich den Hund geschnappt und zum TA ,dort gab es eine Spritze die das Bluten in Schacht halten soll . Untersuchung ergab das rechte Nasenloch ist stark zugeschwollen und das ist nicht Gut :( Wenn sich das ganze nicht wiederholt meinte der TA wäre es wohl nur normales Nasenbluten ,wenn nicht dann mal "Gute Nacht Marie" :traurig: Drückt uns mal die Daumen , das es "Nur Nasenbluten" ist :traurig: Bin völlig Fertig ,soviel Blut ,wie nach einer Schlachtung :(

Isis78
14.03.2011, 19:23
Oh nein:schreck:

Das klingt ja gar nicht schön:(
Wir drücken die Daumen, dass es eine einmalige Sache war

Pöllchen
14.03.2011, 19:26
Das arme Faychen :(

Ich drücke die Daumen, dass die Blutung nun für immer gestillt ist.

BÖR
14.03.2011, 19:27
oh jeh!! Wir drücken ganz fest die Daumen, daß es wirklich nur Nasenbluten war und nichts Schlimmes.
Ich weiß selber im Moment wie man sich fühlt, wenn man sich große Sorgen um seinen Hund macht. :(

Gute Besserung für Faychen:ok:

Diggimon
15.03.2011, 10:40
Gestern waren wir denn um 22 Uhr nochmal beim TA ,es hatte wieder richtig Geblutet Faychen bekam nochmals einen Blutstiller und eine Salbe in die Nase .Diese Salbe hat dann die Äderchen verödet und somit hörte es dann auf zu Bluten . Desweitern erhielt Sie eine Spritze die den Blutdruck runterfährt . Daraufhin wurde faychen gaaaanz Müde . Sie hat bis Heute Morgen durchgepennt und es hat bis Jetzt nicht wieder geblutet . Der TA hat dann noch eine Sonde in die Nase geführt um zu gucken von wo das kommt , aber Oben war alles trocken Somit können wir wohl einen Tumor ausschließen meinte Er . Evtl. sei es ein Nasenpolyp ,die können schonmal solche Blutungen verursachen , wenn der Hund sich sehr Aufregt . Da wir nicht im Haus waren ,können wir nur vermuten , das der Postbote Sturmgebimmelt hat und auch gegen die scheibe geklpft hat . Fay ist dann bestimmt mit voller Wucht gegen die Scheibe . So könnte es gewesen sein , aber wie es war weiß nur das Faychen selbst
Wir hoffen natürlich das es so war , denn dann ist es sozusagen Ausgestanden :ok:

Babe
15.03.2011, 10:44
das hört sich doch gut an! Gute Besserung dem Faychen!:lach4:

Isis78
15.03.2011, 10:44
Puuhh, GsD konnte der worst Case ausgeschlossen werden.

Drücken die Daumen, dass ihr Euch alle schnell von dem Schrecken erholt und dass Fay schnell wieder gesund wird.

sina
15.03.2011, 14:59
Na, ein Glück wenn es nur der Postbote war!:ok:
Kannst Du ihn fragen ob er etwas bemerkt hat?

Achte bitte nur drauf ob das Faychen mit allen 4 Pfoten richtig auftreten kann, sollte sie mit einer Pfote abknicken ist es ein Alarmzeichen.

Aber es wird schon alles gut sein, knuddel die Maus mal ordentlich von mir!:knuddel:

Susanne
15.03.2011, 15:44
Ich drücke dir natürlich auch die Daumen das es ein "harmloser" Auslöser war, aber ich würde zur sicheren Abklärung ein Rö-Schädel oder sogar ein Schädel-CT machen lassen!
Weiterhin gute Besserung,

Susanne

Peppi
15.03.2011, 16:21
Daumen sind auch hier gedrückt! :lach4:

Diggimon
15.03.2011, 16:44
So , kein weiteres Bluten :king:
Faychen ist soweit Gut drauf , und hat auch schon wieder versucht Maja zum Toben zu bewegen . Dieses habe ich unterbunden , denn Maja spielt wie eine Katze mit vollem Pfoteneinsatz . Da sich die Pfoten dann in Nasennähe befinden wollte ich kein Risiko eingehen . Fay läuft gnaz Normal und setzt auch alle Pfoten normal auf :ok: Der TA meint falls es nochmal passiert wird dann per Röntgen od.CT abgeklärt . Da das Naseninnere trocken war sieht Er keinen Anlass den Hund unnötig in Narkose zu legen . Ich / Wir danken Euch für den Zuspruch und das Daumendrücken :fuerdich:

susanneth
15.03.2011, 17:58
:ok: Schön auch mal gute Nachrichten!!!

Und das Beste Du scheinst nicht Infarkt gefährdet zu sein:D

Diggimon
15.03.2011, 18:56
Dieser düsselige Köter hat sich wieder die Nase aufgeschlagen ,diesmal beim Fressen :boese1: Also wieder zum TA :hmm: Nun haben wir hier ein "Erste Hilfe Set" für das Näschen :kicher: Faychen freut sich , denn nun gibt es die nächsten Tage erstmal Futter aus der Hand von Frauchen . Da es direkt das Nasenband ist ,ist es natürlich echt Blöd , das heilt so Schlecht . Ist immer Feucht , und Madam kommt da immer mit der Zuge ran :( Habe mal ein Bild angehängt wo diese blöde Stelle ist . Verband geht leider nicht :( Da wo es Rosa ist , da blutet es immer .

TaMa
15.03.2011, 19:24
Oh man....Hoffe das es sich wieder beruhigt...Drück euch dich Däumchen....Knuddler an Faychen:)

Hola
15.03.2011, 19:53
das ist aber auch eine sau blöde stelle! Dann heißt es vorsicht walten lassen! Schnelle heilungwünschen wir!

katinka
15.03.2011, 20:54
auch von uns gute besserung

Grazi
16.03.2011, 07:10
Mannomann...ihr macht aber auch Sachen! :schreck:
Die Stelle ist aber auch wirklich blöd. Hoffen wir, dass es jetzt gut verheilt.

Daumendrückend, Grazi

linda
16.03.2011, 07:16
ich wünsche natürlich auch eine gute und schnelle besserung.
meine hunde haben auch so das tallent sich an stellen zu verletzten wo schlecht verheilen.

Diggimon
17.03.2011, 19:09
So , das große Bluten scheint vorbei . Es tröpfelt nur noch ab und an ,weil immer noch nicht wirklich zu . Ich würde gerne die Heilung unterstützen . Was kann man da denn so draufmachen ??
Habe nun erstmal mit Aloegel angefangen . Wollte dann mit Bepanten weitermachen . Was könnt Ihr mir denn sonst noch Empfehlen ??

sina
17.03.2011, 21:48
Ach hoffentlich bekommst Du das bald in Griff!
Das Problem liegt wohl auch darin das, egal was Du darauf machst, gleich wieder abgeleckt wird.

Ich drücke die Daumen!:ok:

Gabi
18.03.2011, 07:32
Gute Besserung auch von uns.

Paulchen
19.03.2011, 12:59
Gute Besserung eine schnelle Genesung an Faychen

Diggimon
24.03.2011, 21:26
Eure Wünsche haben geholfen , bis Dato kein Bluten mehr . Habe einen tollen Tip gesehen bei Menschen Tier und Doktoren . Dort ist ja auch ein Reptiliendok tätig und der hat eine Schildkröte mit Honig behandelt . Wirkt wundheilungsfördernt ,Antisptisch und außerdem ist es nicht schlimm wenn die Tier den Honig schlecken :D Faychen findet Ihre Honignasenmaske zwar Blöd , aber das Abschlecken nach einer kurzen Einzugszeit ist dann um so schöner :kicher:

katinka
24.03.2011, 21:32
schön zu lesen, dass es faychen wieder besser geht

Diggimon
03.05.2011, 10:42
So ,es war mal wieder soweit :( Faychen hat die ganze Nacht durchgeblutet und wir sind Fix und Fertig :( Waren bei TA und Sie hat eine Infusion bekommen weil Sie viel Blut verloren hat , ich bin nur am Heulen . Man kann nichts machen außer immer wieder mit Blutstiller arbeiten. Es sieht bei uns aus wie nach einem Masaker , die Terrasse , die Gehwege ,der Flur , der Stall alles Blutüberschwämmt :schreck:Wir habe bis 2 Uhr versucht die Blutung zu Stppen , bin dann eingeschlafen und Faychen hat wohl weiter vor sich hin getropft :( Teilweise spritzte das Blut wie aus einer Wasserpistole aus der Nase . Der TA kann dort auch nicht nähen oder veröden , weil es immer wieder aufreißen würde . Habe schon 3 Ärzte gefragt und auch 3x die gleiche Antwort erhalten :( Wenn es nicht besser wird , dann können wir nur noch den letzten Gang antreten :traurig: Sonst gibt es leider keine Chance mehr , denn der Hund wird irgenwann Nachts Zwangläufig verbluten ohne das man das merkt :traurig::traurig: Ich bin völlig mit den Nerven zu Fuß ,Umzug ,kranker Hund ,selbst nicht Gesund ach alles MIST !!!!

Isis78
03.05.2011, 10:47
oohh Nein:schreck:

Mensch, und ich dachte, dass es in der Zwischenzeit einigermaßen abgeheilt wäre:(
Ich würde so schnell nicht aufgeben und mich vielleicht mal mit einem THP in Verbindung setzen, ob der nicht eine Idee hat, wie man einen Heilungsprozess beschleunigen kann.


Fühlt Euch mal ganz doll von mir in den Arm genommen:knuddel::knuddel:

Diggimon
03.05.2011, 10:53
Die TÄ arbeite auch mit Hömeopathie und wußte da auch nichts auf die Schnelle :(
Ach alles Schiete :traurig:

Sanny
03.05.2011, 13:33
Oh nein, das tut mir Leid :(
Ich drück euch die Daumen, dass noch eine Lösung gefunden wird!

Hola
03.05.2011, 13:38
hat sie den mit dem Blutdruck Probleme? Das wird bei Hunden ja nicht so überwacht. Das könnte das immer wieder kehrende Problem sein - Blutdruckspitzen....
Ich hab mal gehört das man unstillbares Nasenbluten beim Mensch durch Akkupressur am obersten Glied des kleinen Fingers stoppen kann. Habs aber noch nie probiert. Vielleicht kannst dich nochtmal nach nem guten THP umhören der über sowas bescheid weiß!
Hat man die Blutwerte von ihr mal genommen? Gerinnungsstörung?
Wünsche euch das alles gut wird!

zantoboy
03.05.2011, 14:06
Oh man ich drück dir ganz doll die Daumen dass sie es in den Griff kriegen.

Mein Zanto hatte auch Nasenbluten bekommen, bevor er die epileptischen Anfälle bekam (2 Wochen später). Grund war ein Gehirntumor. :traurig: Ich hoffe das bei dir das Ganze eine glückliche Wendung nimmt.

Ein Schutzengel ist unterwegs zu dir :angel:

Grazi
03.05.2011, 14:10
Hat man die Blutwerte von ihr mal genommen? Gerinnungsstörung? Das habe ich mich auch gleich gefragt. Ich denke da an das von-Willebrand-Syndrom.... kenne zumindest eine Hündin (Presa Canario) mit diesem Syndrom, die auch damit alt geworden ist...selbst wenn es hin und wieder echt knapp und lebensgefährlich geworden ist.

Beim Menschen sieht eine Therapiemöglichkeit so aus:
Bei Nasenbluten können gefäßwirksame Nasensprays gegeben werden. Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Willebrand-Jürgens-Syndrom)

Ob nun "richtiges" Nasenbluten oder eine Blutung direkt an der äußeren Nasenschleimhaut / -oberfläche müsste doch eigentlich egal sein,oder?

Ach Mensch, Nicole.... ich hoffe so sehr, dass ihr nach dieser schrecklichen Nacht und dem Riesenschrecken doch noch eine Möglichkeit findet, dieses Problem in den Griff zu bekommen!
Lass' dich mal in Gedanken drücken!

Besorgt, Grazi

Hola
03.05.2011, 14:25
Wir haben einem mal Adrenalin in die Nase gespritzt. Das verengt die Gefäße, hebt allerdings je nach menge die Herzfrequenz an....könnte man mal porbieren wenn Cardial nix dagegen spricht. Besser als warten und Tee trinken....
Ans Willebrand hab ich auch schon gedacht, hätte aber nicht gedacht das es bei Hunden vorkommen kann!

Peppi
03.05.2011, 15:22
Ans Willebrand hab ich auch schon gedacht, hätte aber nicht gedacht das es bei Hunden vorkommen kann!

:kicher: Dann meld Dich mal in einem American Bulldog Forum an... das war/ist ein ziemliches Thema! Ein Hoch auf die Linienzucht! :hmm:

Hola
03.05.2011, 17:31
traurig! schlicht und ergreifend traurig!

sina
03.05.2011, 21:15
Ach Nicole, das tut mir sehr leid und ich dachte das Faychen nun keine Probleme mehr damit hat.
Am Donnerstag bin ich wieder bei Doc Schrader,http://www.tierklinik-hh-rahlstedt.de/index.html, ich halte sehr viel von ihm und werde mal von euch erzählen....wenn ich darf.
Vielleicht kann er ja einen Tip geben.

Ich drücke ganz doll die Daumen und Dich auch!:knuddel:

Peppi
04.05.2011, 09:50
traurig! schlicht und ergreifend traurig!

Vielleicht war das ja ein wichtiger Hinweis für Faychen. Ist ja ziemliches Neuland das VWS in der Tiermedizin! Würde ich zumindest mal ansprechen.

Daumen sind gedrückt!

Diggimon
04.05.2011, 14:15
@Sina:
Du darfst gerne Fragen , bin für jeden Tip dankbar :lach3:

@All :

Vielen Dank für die Genesungwünsche und Tips . Werde beim nächsten TA besuch mal auf den gerinnungsfaktor testen lassen und das vWS ansprechen. Faychen ist auf Schlag sehr "Alt" geworden , mag noch nicht wirklich Gassi . Aber Fressen geht immer und mit großem Appetit :ok: Auch ist mein Mädchen richtig eingefallen und sehr "Klapperig" . Aber wir werden unser Ömchen wieder aufpäppeln .
Sie hat ja sogesehen kein Nasenbluten im dem Sinne , sondern eine Wunde die immer wieder mal Aufbricht und dann so vor sich hin Blutet :(

Paulchen
05.05.2011, 19:42
Toi, toi, toi drücken feste die Daumen!

Diggimon
10.05.2011, 05:31
So , meiner TÄ ließ das keine Ruhe und Sie hat mit Ihrem Prof telefoniert . Er kannte das Problem und das was Faychen hat ist mal wieder was Seltenes . Er hat sowas erst 3 x in seiner Laufbahn gehabt . Es handelt sich dabei wohl um eine Autoimmungeschichte und es gibt einiges was man machen könnte z.B eine Cortisonkur . Wir haben uns aber für die Hömeopatie entschieden und werden auch ganz liebevoll Unterstütz und beraten :herz2: Blutwerte alle im optimalen Bereich lt. TÄ ,darum hatte Sie auch Ihren Professor angerufen . Willebrand ist lt. Prof auszuschließen . Der Prof riet uns auch Faychen sollte nicht zu viel mit der Nase in die Sonne , weil das das ganze noch Begünstigen kann . Außerdem soll Sie von nun an wenn Sie draußen ist ihre Nase mit Sun Blocker eingerieben bekommen . Wir werden das machen und sehen was passiert .
Werde hier weiter Berichten :lach4:

Hola
10.05.2011, 05:37
Wenigstens weiß man jetzt was es ist!
Drücke euch die Daumen ds ihr das schnell in den Griff kriegt und das am besten ohne Cortison!

sina
10.05.2011, 19:58
Ich drücke die Daumen das Faychen nun mit dem S.B. geholfen werden kann.

Diggimon
22.06.2011, 22:31
So nun mal ein kleiner Bericht von der Nasenfront :kicher:
Faychens Nase heilt langsam von Innen nach Außen ab :ok:.Leider ist das Wesen ja sowas von Verfressen , das der Nasenspiegel immer wieder leicht aufreißt . Sie stubbert so doll in dem Napf wenn der Tief steht ,so kann das ganze ja nicht Heilen :( Darum füttere ich nun schon seit Erkrankung aus der Hand . Den Napf halte ich fest und Fay stubbert da nicht so rein , außerdem schlingt Sie so auch nicht :ok: Wir haben mit unserer "Guten Fee" zusammen nochmals die "Zaubermurmeln" etwas verändert und hoffen das es nun ganz Abheilt :) In diesem Zusammenhang eine bitte :
Faychen bekommt ja etwas Taschengeld und möchte nun zu Entlastung von Herrchen und Frauchen einen Napfständer/ Futterbar . Wer soetwas noch unnötig rumstehen hat bitte melden !!

BÖR
23.06.2011, 08:36
das freut mich sehr, daß Faychen´s Nase heilt:)
dann wollen wir hoffen, daß es mit dem neuen Napf noch besser wird.

Grazi
23.06.2011, 08:57
Na, das hört sich doch schon sehr gut an! :ok:

Aber ob Fay noch aus einem schnöden Futternapfständer fressen mag, wenn sie sonst so artige Futternapfsklaven hat? :kicher:

Grüßlies, Grazi

Isis78
23.06.2011, 10:28
Großartig :ok:
Freue mich sehr, dass es aufwärts geht!! Kann das Herrchen keinen Futterständer basteln??

Diggimon
23.06.2011, 11:45
Herrchen ist Dipl.Ing Elektrotechnik , und Er soll was aus Holz bauen ,
dann kann ich ja gleich ein Abo bei Hansa Plast abschließen :kicher::D
Außerdem möchte Faychen den Napfhalter noch im diesem Leben ;)

Isis78
23.06.2011, 13:35
Herrchen ist Dipl.Ing Elektrotechnik , und Er soll was aus Holz bauen ,
dann kann ich ja gleich ein Abo bei Hansa Plast abschließen :kicher::D
Außerdem möchte Faychen den Napfhalter noch im diesem Leben ;)

:kicher::kicher: Also ist das ähnlich wie bei uns:D
Da mache ich sowas dann lieber selber, besser ist das.

Diggimon
04.11.2011, 10:30
So nachdem ich hier Lange nichts zu Berichten hatte mal wieder ein kleines Update :

Faychens Nase blutete immer wieder und machmal sehr heftig :( Daher haben wir nach langem Hin und Her entschieden eine Tierklinik aufzusuchen . Fay hat sich dort sehr wohlgefühlt und auch der Chef wurde gleich zwangsbeschmust :kicher:Er war so voller Haare , das der Dr. sich umziehen mußte :sorry: Im Behandlungzimmer war ein echtes Gedränge , denn Fay war der erste Fila in der Praxis und Alle wollten einen Blick erhaschen . Nach eingehender Untersuchung sind die Ärtzte zu der Meinung gekommen , das es sich wohl um Lupos handelt . Dafür spreche auch der etwas schlurfige Gang(Zehenschleifen) und der Pigmentverlust an der Unterlippe :( Nun bekommt Faychen 4x tgl. 50mg Prednisolon als Kuranwendung für 1 Woche . Es heilt nun langsam ab , was auch für den Lupus spricht . Dieser wurde wahrscheinlich durch eine Impfreaktion ausgelöst . Ich werde weiter Berichten .

bx-junkie
04.11.2011, 11:29
Mensch Mist :( Da ich selber unter einer Autoimmunerkrankung leide, weiß ich das Kortison da das erste Mittel der Wahl ist, um das überschiessende Immunsystem runterzufahren...leider weiß ich aber auch, dass das keine Dauerlösung sein kann und wird...haben die Ärzte sich geäussert was Fay nun an Medikamenten bekommen soll?
Alles Gute für die Maus :knuddel:

BÖR
04.11.2011, 11:53
OH was für ein Mist:schreck:

gute Besserung und ruf mich mal an:lach3:

Diggimon
04.11.2011, 11:54
Sie bekommt erstmal das Kortison , das wird wenn es Gut anschlägt langsam Ausgeschlichen . Sie soll es dann nur Hochdosiert bei Akutenschüben bekommen . Ansonsten wohl als Minidosis zur Erhaltung . Er meinte erstmal wollen wir die Nase "Dicht" bekommen , denn es ist ja kein Zustand , das der Hund ständig Blutet :( Ich schmiere Ihr auch jeden Tag Honig auf die Nase , was ja Zusätzlich noch Antiseptisch wirkt . Wenn die Pillen aufgebraucht sind sollen wir zur Kontrolle , dann werden wir weitersehen .Was Kortison anrichtet , da kann ich als Krebspatient auch ein Lied von singen :( Mir hat das Zeug satte 25 kg Mehrgewicht "Geschenkt" Ich bin nur Froh zu Wissen was es ist . Es wurde auch auf Leishmaniose getippt , weil Sie ja in Ungarn geboren ist , aber dafür ist Sie schon zu Lange in Deutschland. Die Sache trat definitiv nach dem Impfen auf , was ich Anhand von Fotos aus belegen kann .

bx-junkie
04.11.2011, 12:44
Die Sache trat definitiv nach dem Impfen auf , was ich Anhand von Fotos aus belegen kann .
Wieder ein Grund mehr dieses ganze Geimpfe zu lassen :hmm: Zumindest bei grundimmunisierten Hunden...

Du ich meinte damit nicht, das ich Kortison verteufele, ganz im Gegenteil! Ich bin froh das es das Zeug gibt ansonsten wäre ich arm dran zur Zeit...nur wird eben nur im Akutfall bis zum abklingen der Symptome Kortison gegeben und nicht als Langzeitbehandlung...aber das mag bei Hunden auch anders sein als beim Mensch...ich drücke jedenfalls die Daumen das ihr das mit Fay auf die Dauer gut hinbekommt!

Diggimon
04.11.2011, 16:54
Wieder ein Grund mehr dieses ganze Geimpfe zu lassen :hmm: Zumindest bei grundimmunisierten Hunden...

Du ich meinte damit nicht, das ich Kortison verteufele, ganz im Gegenteil! Ich bin froh das es das Zeug gibt ansonsten wäre ich arm dran zur Zeit...nur wird eben nur im Akutfall bis zum abklingen der Symptome Kortison gegeben und nicht als Langzeitbehandlung...aber das mag bei Hunden auch anders sein als beim Mensch...ich drücke jedenfalls die Daumen das ihr das mit Fay auf die Dauer gut hinbekommt!

So hatte ich das auch nicht Aufgefasst ;) Hätte ich das Kortison nicht gehabt , dann wäre die Chemo wohl nicht so Ausgefallen wie sie war ;)

Diggimon
08.11.2011, 19:41
Das Prednisolon scheint anzuschlagen , die Nase geht langsam zu . Ab und An tröpfelt noch mal Blut , aber es sind wirklich nur ein paar Tröpfchen . Ich bin über mich selbst Sauer , das ich dem Hund das Geblute so lange zugemutet habe . Aber ich wollte Ihr einfach nicht das Kortison antun :( Sie scheint zwar davon "Hitzewallungen "zu haben denn Sie liegt nun gerne auf den Fliesen , aber besser das als Blut ;) Wir hoffen nun , das nach Ende der Kur auch die Nase vollständig verheilt ist und wir die Sache dann ausgestanden haben . Werde hier immer mal wieder Berichten .

Sanny
08.11.2011, 20:21
Das sind doch tolle Nachrichten :ok:
Weiter so!

BÖR
09.11.2011, 07:31
schön, daß das "Teufelszeug" so gut anschlägt:ok:

Ich hoffe, daß es alles gut abheilt und Faychen (und Du) endlich Ruhe bekommt.

Grazi
09.11.2011, 07:36
Wenigstens habt ihr nun eine Diagnose und somit eine Chance, die Sache endgültig in den Griff zu bekommen!

Solltet ihr das Cortison später wirklich nur noch in Akutphasen geben müssen, wäre das super! :ok:

Daumendrückend, Grazi

Diggimon
08.01.2012, 17:35
So mal wieder ein kleines Update :
Faychens Nase hat bisher nicht wieder geblutet :ok:
Dafür waren die Haare von der Rute völlig ausgefallen , sah aus wie ein Rattenschwanz :schreck::kicher: Aber auch das ist immernoch besser wie das Bluten . Die Haare sind auch wieder nachgewachsen :)
Leider ist Fay nun sehr schnell sehr Alt geworden . Sie kommt schwer aus der Kudde und humpelt dann erstmal auf beiden Vorderbeinen . Das gibt sich nach einer "Einlaufzeit", aber mehr als 20min Gassi sind nicht mehr drinn :( Auch mag Sie nicht mehr gerne Raus , ach es ist echt Blöde :( Sie ist ja "schon" fast 10 Jahre ,denke für einen Fila schon sehr Alt oder ?? Mal sehen wenn das Wetter wieder besser wird , was dann passiert .

Hola
08.01.2012, 19:27
erst mal schön das sie nimmer geblutet hat, das ist doch schon mal toll!
Und das alte Knochen im Winter nicht unbedingt fit sind, kennen wir doch auch von den Menschen. Warte mal auf den Frühling und Sommer, da gehts dann bestimmt wieder besser!
Alles gute weiterhin!

Susanne
08.01.2012, 20:30
... Sie ist ja "schon" fast 10 Jahre ,denke für einen Fila schon sehr Alt oder ??....

Wenn man sich mal umschaut und Recherchen anstellt, dann ist es leider so das es auch beim Fila mit der Lebenserwartung von ca. 12 Jahren nicht mehr stimmt. Leider!!!!! Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt mittlerweile bei 5 - 7 Jahren. :schreck: Bevor jetzt laut losgebrüllt wird, ich rede vom Durchschnitt und natürlich gibt es Gott sei Dank immer noch Fila die 10, 11 oder sogar 12 Jahre alt werden und bevor ich nach einer Quelle gefragt werde... ich habe keine! Es sind meine persönlichen "Recherchen" über die letzten 20 Jahre. Gott sei Dank "mauern" nicht alle Züchter/Besitzer wenn man hinterfragt.

Susanne

Grazi
11.01.2012, 07:31
Irgendwann kann man den Hundies beim Altwerden zuschauen.... *seufz*
Vega wird auch immer "weniger" und vor allem grauer, selbst wenn es ihr glücklicherweise von den Knochen her aktuell sehr gut geht.

Ich wünsche euch jedenfalls alles Gute!

Grüßlies, Grazi

Diggimon
10.05.2012, 21:08
So nun mal wieder ein kleines Update von uns .
Es hat bis Dato nicht mehr Geblutet und wir brauchen auch kein Kortison mehr :ok: Auch haben wir alle Hunde auf "Frisch"umgestellt und besonderes bei Fay schlägt es echt Positiv an !! Sie ist viel Ruhiger und wandert auch nicht mehr Rastlos umher .Außerdem scheit es zur Heilung beizutragen , den die Nase schließt sich immer mehr :king:Sie frißt Ruhig und Schlingt nicht mehr . Das hat Sie beim Trofu gemacht und es dann immer wieder Ausgekotz .
Aber mein Mädchen ist nun wirklich ein Ömchen , Sie wird immer Grauer und Gassi muß nicht mehr länger als 1/2Std sein , aber sonst ist Sie Fit und Gesund :ok:
Mein Ömchen :
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/mg8271passig1a09oh7wcl.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Conny-und-Bruno
10.05.2012, 22:08
aber sonst ist Sie Fit und Gesund :ok:
Mein Ömchen :
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/mg8271passig1a09oh7wcl.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

:) Schön, dass es ihr wieder besser geht!

sina
10.05.2012, 22:30
Schön das es dem Faychen so gut geht, alles andere ist egal!:lach3:

Jule69
10.05.2012, 22:30
So nun mal wieder ein kleines Update von uns .
Es hat bis Dato nicht mehr Geblutet und wir brauchen auch kein Kortison mehr :ok: Auch haben wir alle Hunde auf "Frisch"umgestellt und besonderes bei Fay schlägt es echt Positiv an !! Sie ist viel Ruhiger und wandert auch nicht mehr Rastlos umher .Außerdem scheit es zur Heilung beizutragen , den die Nase schließt sich immer mehr :king:Sie frißt Ruhig und Schlingt nicht mehr . Das hat Sie beim Trofu gemacht und es dann immer wieder Ausgekotz .
Aber mein Mädchen ist nun wirklich ein Ömchen , Sie wird immer Grauer und Gassi muß nicht mehr länger als 1/2Std sein , aber sonst ist Sie Fit und Gesund :ok:
Mein Ömchen :
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/mg8271passig1a09oh7wcl.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Dein Ömchen sieht toll aus :ok: und irgendwann darf man es doch auch etwas ruhiger angehen.
Hauptsache es geht ihr gut :) und so grau find ich sie für ihr Alter noch gar nicht :lach3:.

BÖR
11.05.2012, 05:52
Halo Nicole,

wie schön, daß es Faychen besser geht und das Bluten aufgehört hat:)

Dein Ömchen sieht toll aus:ok: auch wenn sie sich auf diesem Minideckchen zusammenkuscheln muß:kicher:

Sanny
11.05.2012, 07:08
Klasse :)

bx-junkie
11.05.2012, 07:10
Ich find Ömmchen zum knuddeln süß und ich freue mich das ihr diese leidige Geschichte endlich im Griff habt!!
Dicken Knutscher an die Süsse http://www.bordeauxdoggen-meerbusch.de/forumsmilies/smilies/lieb/lovely013.gif

Manuela
12.05.2012, 08:44
ich finde Ömchen auch zum knuddeln, ich liebe so Grauschnuten......toll das es ihr jetzt besser geht und das bluten ein Ende hat.......:ok:

Grazi
12.05.2012, 09:51
Es ist so schön, das zu lesen!
Und ihr Schnütchen wird immer hübscher! :herz:

Grüßlies, Grazi

Diggimon
12.05.2012, 12:44
Halo Nicole,

wie schön, daß es Faychen besser geht und das Bluten aufgehört hat:)

Dein Ömchen sieht toll aus:ok: auch wenn sie sich auf diesem Minideckchen zusammenkuscheln muß:kicher:

Das ist eigentlich die Decke vom Terrier und Dackel :D
Ihre Kudde stand wohl für Sie nicht Strategisch an der richtigen Stelle :kicher:

Diggimon
15.09.2012, 19:07
Mal wieder ein kleiner Bericht :
Das Bluten ist nicht wieder aufgetreten und Fay genießt das Leben und ärgert uns mit Ihrer Spleenigkeit bis zur Weißglut :boese1:
Wir werden nämlich langsam Alterstarrsinnig und Laufen ist eh sowas von Überflüssig wie nur was :hmm: Sie meint mit 10Jahren darf man das ;)

Cira
16.09.2012, 20:56
Das ist schön zu "hören". :ok:

...

BÖR
16.09.2012, 21:05
schön, daß Faychen keine Probleme mehr mit der Nase hat.:lach3:

IHR werdet langsam altersstarrsinnig?:D

sina
16.09.2012, 21:46
[QUOTE=Diggimon;333898]Wir werden nämlich langsam Alterstarrsinnig QUOTE]

Ähm.....ihr??:D
Schön das es Faychen so gut geht!:ok:

Mickey48
16.09.2012, 21:56
Ich glaube das war so "Wir, König Ludowig der Wasweißichwievielte..." mäßig gemeint.

Cira
17.09.2012, 04:44
Wie die Krankenschwester säuselt: Naaa, wie gehts UNS denn heute?
So? :)

...

Diggimon
17.09.2012, 10:09
Jepp , ich werde natürlich noch nicht Starrsinnig , dafür bin ich noch zu Jung :D
Aber dat Faychen hat auch den beinamen :
Euer Merkwürden :kicher:

Sanny
17.09.2012, 11:03
:ok:

Diggimon
17.09.2013, 15:09
Mal hier ein kleines Update :
Nase immer noch völlig ohne Bluten :ok:

sina
17.09.2013, 22:43
:ok::ok:

Grazi
20.09.2013, 09:52
Super! :ok:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung