PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Läufigkeit: was nun?


marinamatthias
04.03.2011, 13:03
Hallo an alle,

so unsere Gina CC fast neun Monate alt ist nun das erste Mal läufig :schreck: ich habe nicht damit gerechnet weil mir alle gesagt haben bei größeren Hunden kommt die Läufigkeit erst mit einem Jahr ca. ist es wirklich noch ein bischen früh??? Ich würde gern mal wissen was Ihr von Kastration haltet? Ich habe irgenwie nicht ein gutes Gefühl ihr da alles rausoperieren zu lassen vielleicht könnt ihr mir den einen oder anderen Rat geben. Und ich habe gehört man sie auch spritzen lassen damit sie nicht läufig werden hat jemand damit Erfahrung?

Renate A.
04.03.2011, 13:20
Also, von einer Kastration ohne medizinischen Grund halte ich überhaupt nichts, ... von einigen wenigen Ausnahmen mal abgesehen.

Wenn Du magst, besorg Dir doch das aktuelle Bookazin "SITZ, PLATZ, FUSS" vom Cadmos Verlag (siehe Website), der Artikel darin von Gansloßer beantwortet Dir alle Fragen und danach kannst Du eine Entscheidung treffen, ob eine Kastration für Dich in Frage kommt oder nicht. Dieser Artikel ist wissenschaftlich auf dem neuesten Stand und beleuchtet alle Aspekte, sowohl bei Rüden als auch bei Hündinnen.

Dieser Artikel sollte "Pflichtprogramm" für alle werden, die über eine Kastration nachdenken.

Viele Grüsse
Renate

Lucy
04.03.2011, 13:57
Also ich finde 9 Monate ist okay für die erste Läufigkeit!
Die Schwester von unsere Cielo (auch 9 Monate alt) ist jetzt auch Läufig!

Ich bin für eine Kastration um ehrlich zu sein!
Wieso sollte die Hündin 2 mal im Jahr läufig sein obwohl sie keine Baby´s kriegen soll?
Wieso sollte die Hündin dann scheinschwanger sein, was oft vorkommt und die Hündinen oft mitnimmt!
Und dann die ganzen mamatumore und Gebährmutterentzündungen usw was alles für die Hündin sehr schlecht ausgehen kann!

Aber ich finde jetzt ist sie noch zu jung zum kastrieren! Warte bis sie 15 oder 16 Monate alt ist! Also warte die nächste Läufigkeit ab!

Hier wirst du viele gegner und befürworter für die Kastration finden, aber am Ende wird es deine Entscheidung sein!

Wie gesagt ich bin dafür Hunde kastrieren zu lassen und das aus vielen verschiedenen Gründen! Ausser man will Züchten!

Cira
04.03.2011, 15:51
Ich habe den Artikel auch gelesen und bin nun unsicher ob ich Cira überhaupt noch kastrieren lassen will.

Gansloßer schreibt, dass der Hund vom Zeitpunkt der Kastration an biologisch gesehen zu den Senioren zählt und dass vor allem auch die Bemuskelung in den Bereichen der Gelenke abnehmen würden.
Das gibt mir gerade bei den großen Rassen doch zu denken.
Cira hat eh Gelenkprobleme, ich mache mir nun Gedanken ob ich es mit einer Kastration noch verstärken würde.

Andererseits hängen ihr ständig die Rüden auf der Pelle und sie wehrt sie nie ab, das ist schon nervig für uns beide.
Und nach der letzten Läufigkeit wurde sie scheinträchtig, was ich auch nicht für gut halte, wenn das andauernd vorkommen sollte.

Andersrum schreibt Gansloßer, dass unsichere Hündinnen von einer Kastration durchaus profitieren und sicherer werden könnten, was für Cira natürlich nicht schlecht wäre.

Ich denke, ich werde aber wohl mit der Kastration erstmal noch warten, ich bin mir momentan einfach zu unschlüssig, ob es wirklich mehr Vorteile für den Hund hätte und ob ich ihr die Nachteile zumuten möchte und wenn überhaupt sollte sie wohl wirklich älter als 12 Monate und erstmal richtig auswachsen.
Ich muss es nochmal gründlich durchdenken.

...

AlHambra
04.03.2011, 16:17
Schau mal in diesen Thread:

http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/15857-u-ganslosser-zum-thema-kastration.html

:lach4:

Diggimon
04.03.2011, 17:14
Also ich finde 9 Monate ist okay für die erste Läufigkeit!
Die Schwester von unsere Cielo (auch 9 Monate alt) ist jetzt auch Läufig!

Ich bin für eine Kastration um ehrlich zu sein!
Wieso sollte die Hündin 2 mal im Jahr läufig sein obwohl sie keine Baby´s kriegen soll?
Wieso sollte die Hündin dann scheinschwanger sein, was oft vorkommt und die Hündinen oft mitnimmt!
Und dann die ganzen mamatumore und Gebährmutterentzündungen usw was alles für die Hündin sehr schlecht ausgehen kann!

Aber ich finde jetzt ist sie noch zu jung zum kastrieren! Warte bis sie 15 oder 16 Monate alt ist! Also warte die nächste Läufigkeit ab!

Hier wirst du viele gegner und befürworter für die Kastration finden, aber am Ende wird es deine Entscheidung sein!

Wie gesagt ich bin dafür Hunde kastrieren zu lassen und das aus vielen verschiedenen Gründen! Ausser man will Züchten!

Dem schließe ich mich gerne an :ok:

sina
03.04.2011, 15:37
Heute ist Biene zum 1. Mal läufig geworden, in zwei Tagen wird sie 10 Monate alt.
Ach, nun ist aus meinem kleinen Bienchen :51: eine erwachsene Biene geworden...wie die Zeit vergeht!:(

buddy9
03.04.2011, 20:34
also wir haben eine bx 3 jahre ich lasse sie nun kastrieren,grund dafür ist wir haben auch noch einen rüden u.man kann nicht immer aufpassen.gegen kastration bin ich nicht da es immer auf die einzelne situation ankommt.

sina
03.04.2011, 20:53
also wir haben eine bx 3 jahre ich lasse sie nun kastrieren,grund dafür ist wir haben auch noch einen rüden u.man kann nicht immer aufpassen.gegen kastration bin ich nicht da es immer auf die einzelne situation ankommt.

Aber warum lässt Du nicht den Rüden kastrieren?
Der Eingriff ist doch wesentlich einfacher als bei einer Hündin.

buddy9
04.04.2011, 20:55
Aber warum lässt Du nicht den Rüden kastrieren?
Der Eingriff ist doch wesentlich einfacher als bei einer Hündin.

da die weib.doch anfälliger sind für krankheiten ,ta meinte das gleiche, und wir hatten schon eine hündin mit gebärmutterhalsk.das möchte ich nicht nochmal mitmachen.

Peppi
05.04.2011, 11:00
Gibt's für Mädels eigentlich auch so einen Chip, um die Auswirkungen der Kastration mal zu "testen"?

Doc_S
05.04.2011, 11:10
Gibt's für Mädels eigentlich auch so einen Chip, um die Auswirkungen der Kastration mal zu "testen"?

Ist glaub ich noch in der Erprobungsphase.

buddy9
05.04.2011, 19:38
ta meinte ,nein ,nur für rüden

sina
05.04.2011, 21:13
Nun ist Biene erst einige Tage läufig und ich kann sagen das ich es recht nervig finde!:sorry:

Biene will in den Garten...Hose aus, neue Einlage rein, Hose ganz schnell wieder anziehen denn sie tropft wie ein alter Wasserhahn!:schreck:
Ich hab die Tür zum Garten offen gelassen und vergessen das sie ja eine Hose trägt.
Da sehe ich die Maus wie sie pieselt...mit Hose!:hmm:
Dann sitzt das Höschen nicht am rechten Platz und alles ist voll gekleckert.

Na, da müssen wir jetzt durch, hab dicke Binden gekauft weil die Einlagen für die Höschen zu dünn sind.

Jungs sind da doch viel einfacher!:D

Gestern hab ich den kleinen Calle kastrieren lassen!:sorry:
Obwohl er den Chip hatte versuchte er immer Biene zu beglücken ( auch vor ihrer Läufigkeit) und da er wirklich gelitten hat hoffe ich das er jetzt etwas gelassener wird.
Heinrich ist es total egal was mit Biene ist, hauptsache er kann mit ihr toben!:D

Grazi
06.04.2011, 06:16
Kleine Anmerkung am Rande: wenn eine Hündin dauernd diese dämlichen Höschen tragen muss, lernt sie nie, sich sauber zu halten!

Meine unkastrierten Hündinnen blieben/bleiben "naturbelassen"... Demi und Vega haben zwar 2 Läufigkeiten gebraucht, um sich und ihre Umgebung (größtenteils) reinlich zuhalten, aber es hat vollkommen gereicht, mehrmals täglich mit einem feuchten Zewa eingetrocknete (weil von ihnen nicht bemerkte) Blutstropfen wegzuwischen, die Böden insgesamt halt öfter zu wischen und die Hundelaken ebenfalls öfter in die WaMa zu stopfen.

Ich fand's deutlich ekliger, bei Freunden zu Besuch zu sein, die blutige und oft auch zerrupfte Binden übersehen hatten, die sich deren Hündinnen aus den Höschen gezubbelt hatten.

Grüßlies, Grazi

Doc_S
06.04.2011, 06:29
Ich sehe das auch wie Grazi. Mein Mäuschen hält sich selbst sauber und die Tropfen auf dem Boden leckt sie auch meistens weg.

Sanny
06.04.2011, 18:04
Selbst wenn euch die !. Läufigkeit nun überrashct hat, da sie für euch 3 Monate zu früh kam, hättet ihr euch dochmal vorher Gedanken machen können?!
Ich finde sowas sollte sich vor Kauf eines Hundes gut überlegt sein.

Ich bin ganz ehrlich, dass war einer der Gründe warum ich eine Rüden haben wollte :kicher:

Und ansonsten vertrete ich die Meinung, dass eine Kastration nur bei gesundheitlichen Gründen, oder wenn der Rüde in nähe von läufigen Hündinnen ganz stark leidet in Erwägung gezogen werden sollte. Eine OP bringt immer gewisse Risiken mit, bei der Narkose erst angefangen. Das sollte man einem Lebewesen nicht ohne berechtigten Grund antun.
Wobei für mich die Argumentation auch nciht zieht, dass man Rüde und Hündin hat. Das muss man sich wie gesagt vor dem Kauf überlegen und sich dann ebn für gleichgeschlechtliche entscheiden, oder sich einen bereits kastrierten holen.

meana
06.04.2011, 19:47
Gansloßer schreibt, dass der Hund vom Zeitpunkt der Kastration an biologisch gesehen zu den Senioren zählt und dass vor allem auch die Bemuskelung in den Bereichen der Gelenke abnehmen würden.
...

Also unsere CC Hündin war das erste Mal mit 7 Monaten läufig und die Läufigkeit hielt ewig an:schreck:
Für mich war allerdings immer klar, dass sie irgendwann kastriert wird, was sie dann auch wurde (natürlich nicht so jung)!

Und der Aussage, sie würde dann zu den Senioren zählen und vor allem Muskeln abbauen, kann ich absolut nicht bestätigen! Sie war ein absolutes Muskelpaket und hat in keiner Weise abgebaut - weder Muskeln noch Kondition oder dergleichen! ;)

Aber,wie andere schon geschrieben haben, es gibt viele dafür und genauso viele dagegen! Das muss jeder für sich selbst entscheiden!

buddy9
06.04.2011, 20:38
weib.u. rüden haben wir ,und das ist nun mal der sohn von schila ,und dann ist es wohl doch angebracht einen davon kastrieren zulassen.da zieh ich dann weib.vor,da es für uns PEERRRSÖNLICH besser ist!!!!!wir haben uns das mit dem rüden auch nicht ausgesucht denn er war krank!!!lg

sina
06.04.2011, 21:29
Selbst wenn euch die !. Läufigkeit nun überrashct hat, da sie für euch 3 Monate zu früh kam, hättet ihr euch dochmal vorher Gedanken machen können?!
Ich finde sowas sollte sich vor Kauf eines Hundes gut überlegt sein.

Falls ich damit gemeint sein soll:
Seit Wochen habe ich gesehen das Biene bald läufig wird, mit 10 Monaten ist es auch richtig.
Ich war gut drauf vorbereitet und hab mir schon meine Gedanken gemacht.
Nur in der Praxis sieht es denn doch anders aus.

@ Grazi,

Gerne würde ich auch auf die Hose verzichten aber das ist bei mir etwas problematisch.
Ich habe Parkett, da ist es nicht so schön wenn die Blutspur eintrocknet.
Außerdem darf Biene aufs Sofa und ich will mir nicht alles mit Plastikdecken abdecken.
Bei mir liegen keine benutzten Binden rum!!!!
Biene putzt sich auch mit Höschen, da schiebt sie es eben etwas zur Seite!:ok:

Tips nehme ich gerne an!:lach3:

Calle hatte schon vor einem Jahr den Chip bekommen weil er alles gerammelt hat.
Nachdem der TA aber sagte das er nicht 100% sicher sei (wie die Pille auch nicht) und klein Calle nur noch am Rad drehte hab ich den Schritt gemacht.

Es wäre doch schrecklich wenn es plötzlich hiesse...UPS,kann da was passiert sein!?:schreck:

Grazi
07.04.2011, 02:38
Gerne würde ich auch auf die Hose verzichten aber das ist bei mir etwas problematisch.
Ich habe Parkett, da ist es nicht so schön wenn die Blutspur eintrocknet. Da wir selber Fliesen und in der Küche Laminat (blödes Zeug) haben, kenne ich mich diesbezüglich nicht aus, aber... ist Parkett normalerweise nicht versiegelt und kann so was ab? Blut ist ja nicht extrem "nass".

Außerdem darf Biene aufs Sofa und ich will mir nicht alles mit Plastikdecken abdecken. Wieso Plastikdecken? Unsere Hunde dürfen auch auf's Sofa. Während der Läufigkeiten kamen dann halt keine hübschen Überwürfe drüber, sondern Hundelaken und -decken.

Bei mir liegen keine benutzten Binden rum!!!! Noch! :kicher:
Nee, mal im Ernst... viele Hündinnen friemeln sich die Teile aus den Höschen raus und fressen sie sogar ganz oder teilweise auf. Das wäre mir auch aus gesundheitlichen Gründen schon zu riskant.

Biene putzt sich auch mit Höschen, da schiebt sie es eben etwas zur Seite!:ok: Seeeehr brav! Da war Demona bei ihrer ersten Läufigkeit deutlich ungeschickter... die hat überhaupt nicht gerafft, dass sie tropft! Glücklicherweise hat unsere damalige Althündin Violetta (kleine Terriermurmel) sie anfangs saubergeleckt und hat ihr somit gezeigt, wie man sich zu "benehmen" hat.

Calle hatte schon vor einem Jahr den Chip bekommen weil er alles gerammelt hat.
Nachdem der TA aber sagte das er nicht 100% sicher sei (wie die Pille auch nicht) und klein Calle nur noch am Rad drehte hab ich den Schritt gemacht.
Gerade letzterer Punkt wäre für mich ausschlaggebend gewesen. Diesen Dauerstress muss man niemandem antun.

Grüßlies, Grazi

Sanny
07.04.2011, 06:09
Falls ich damit gemeint sein soll:
Seit Wochen habe ich gesehen das Biene bald läufig wird, mit 10 Monaten ist es auch richtig.
Ich war gut drauf vorbereitet und hab mir schon meine Gedanken gemacht.
Nur in der Praxis sieht es denn doch anders aus.

Ich meinte die Themenerstellerin. Sie schrieb ja, dass sie erst mit 12 Monaten mit der Läufigkeit gerechnet hbae, nun aber doch schon mit 9 kam.

BX-Isabell
07.04.2011, 10:03
ich täte sie wieder zurück bringen....

Anne
07.04.2011, 10:26
Als Läufigkeitshöschen wurde ich diese Machart empfehlen, da verrutsch nichts, die sind gut waschbar und trocknen schnell.

http://www.padvital.de/tiergesundheit/luxus-hundewindel-snuggease-hund,pd4170!0,,1432.html

http://www.4doxx.de/shop/hot-doxxbr-frauenangelegenheiten-c-14.html?osCsid=r96ni949256q2ckbm5c8febo14

Für die Chaotin habe ich die von 4Doxx, passen perfekt.

Die Chaotin blutet in den ersten Tagen sehr stark, tagsüber läuft sie ohne Hose.
Ich habe Parkett, selbst angetrocknete Blutstropfen lassen sich leicht,ohne zu schrubben, mit einem feuchten Mikrofasertuch entfernen. Übers Sofa lege ich Hundedecken.
Nachts bekommt sie die Hose um, da sie im Bett schläft.

Peppi
07.04.2011, 10:51
ich täte sie wieder zurück bringen....


Die Themenerstellerin?


;):lach4:

BX-Isabell
07.04.2011, 10:57
natürlich die Hündin,die unerwartet läufig geworden ist...

Hola
07.04.2011, 15:42
wir haben da kein stress, sie kriegt kein höschen an und die paar tropfen wisch ich halt vom parkett. Allerdings glaube ich das sie recht wenig Blut verliert, wenn ich mir das hier so durch lese. Wenn sie aufsteht kommt halt manchmal ein kleiner Schwall raus aber alles in allem kein stress. Sich selber putzen tut sie nur bedingt, da helf ich dann mit nem feuchten zewa unten rum nach! Wir frauen unter uns haben da nicht so die Probleme im gegensatz zu meinem Freund!

Gabi
07.04.2011, 16:01
Aura hat Kinderunterhosen an und läßt sie an. das hat ganz gut funktioniert. Nur mit den Einlagen weiß ich nicht so recht, die hosen habe ich gewaschen und hatte kene einlagen drin, aber zwischendurch hat sie die auch mal durchgeblutet. Ich habe mir schon überlegt Stoffwindeln auszuprobieren, bei unserer Hovawarthündin haben wir normale Binden genommen, die hat sie auch gefressen.

sina
07.04.2011, 21:52
Heute habe ich es mal ohne Höschen versucht und es ging gut!:ok:
Da das Wetter schön war ging die Maus viel in den Garten und hat sich ordentlich geputzt.
Die paar Tropfen habe ich aufgewischt und sie bekommt jetzt die Hose nur an wenn sie auf dem Sofa liegt und schläft.

Es ist das 1. Mädel was ich habe, sonst nur Söhne und Rüden, da muß man sich erst einmal dran gewöhnen...
aber nach den ersten Tagen haben wir uns jetzt schon ganz gut eingespielt!:D

stellabella
08.04.2011, 20:06
Ich sehe die sache anders.Darum eine Hündin kastrieren,weil die besitzer ist zu faul dem blut wegwischen,oder mal die läufigkeit ist zu nervig findet, finde ich nicht ok.
Dann sollte man keine hündin kaufen sondern rüden.
Ich habe eine hündin, die 3 woche lang ziemlich stark blutet,und ich habe eine rüde der 4 tage lang bisschen "leidet" aber alles ist machbaar,ich muss halt mehr putzen,und mehr aufpassen und fertig.
Eine Hündin kastrieren nur dann, wenn gesundheitlische probleme hat,dann kann ich verstehen.
Leider eine kastration ist nicht immer risikofrei.....

L.G. Kristina

marinamatthias
09.04.2011, 18:30
Hallo an Alle,

vielen Dank für die so viele verschiedene Meinungen, bin ich echt dankbar für. Nachdem sie nun die Binde scheinbar völlig verdaut hat bin ich natürlich auch ganz schön beruhigt :-) ich hatte echt Angst, für die nächste Läufigkeit sind Binden erst einmal definitiv tabu ;-)

EmJoPu
02.05.2011, 14:32
Ich schreibe hier einfach mal dazu.

Unsere Emma ist jetzt über ein Jahr und das erste Mal läufig. Ihre Läufigkeit dauert bereits gute 2 Wochen, aber was mich etwas nervös macht, ist das viele Blut. Sie tropft doch verhältnismäßig sehr viel. Bei unserer anderen, war das eindeutig weniger. Emma hatte mit ein paar Tropfen angefangen, aber seit ungefähr 5 Tagen ist die Blutung richtig stark geworden. Ich muss die Einlage im Höschen alle 5 Stunden wechseln, weil die klitsch nass ist. Gut, sie leckt natürlich auch über das Höschen, vielleicht ist auch einfach etwas Speichel dabei. Aber jedesmal wenn ich ihr das Höschen ausziehe bzw.anziehe, dann läuft richtig Blut runter. Ist das normal bei großen Rassen (Ist ein Dogo-Canario-Bullmastiff-Mix) oder sollte ich nochmal beim Arzt nachfragen (Ich war am Freitag da und habe gefragt, ob es normal sei, dass sie stark blute, er hat sich das gar nicht weiter angeguckt, sondern nur gesagt, dass Hündinnen unterschiedlich viel bluten).

Vielen Dank schonmal

LG

Hola
02.05.2011, 19:19
Ich denk so Pauschal kann man das nicht sagen! Mein Mastiff Mädel blutet so wenig das ich ihr nicht mal was anziehen brauche und die Paar tropfen einfach weg wischen kann!
Meistens tropft nur etwas raus wenn sie eine weile gelegen ist und schnell aufsteht und nicht dran denkt sich zu putzen, wenns zb klingelt ;)

Louis&Coco
02.05.2011, 20:33
@EmJoPu
Mein Mädel rinnt förmlich aus-und das bis in die 3.Woche hinein. Wir hatten sogar Blutspritzer bis auf ca.1m Höhe an der Wand...:hmm: Aber kein Wunder bei der riiiiiiiesen Schlauchbootmumu!:D

sina
02.05.2011, 21:26
Biene hat auch gut geblutet und ich habe unmengen an Binden verbraucht.
Jedes mal wenn sie in den Garten wollte hab ich gewechselt, mochte ihr nicht die bekleckerte Hose wieder anziehen.
Ich habe 3 Hosen für sie und in der Nacht hat sie Binden für die Nacht an bekommen.
Bin aber froh das es endlich vorbei ist!:lach3:

EmJoPu
03.05.2011, 07:04
Danke für eure Antworten. Das beruhigt mich ja doch etwas :) Irgendwie kriegt man ja doch n bisschen Panik, wenn das nur so rausläuft :)) Cool, auch immer, wenn sie sich freut und mit dem Schwanz wedelt...:D:D Weiße Wand ade :D

Hoffe, dass es beim nächsten Mal etwas besser wird. Ich möchte sie nämlich erst 3 mal läufig sein lassen, bevor ich sie kastrieren lasse.

Impressum - Datenschutzerklärung