PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewöhnung an Box


Simone
28.02.2011, 10:07
Hallo!

Ich habe für Gustav eine große Box gekauft und zu uns ins Wohnzimmer gestellt. (und besonders hübsch finde ich das nicht...) ;-) Ziel sollte sein, dass er im gleichen Raum mit uns sein kann, aber sich vor den herumrennenden Kindenr gut zurückziehen kann. Die Kinder wissen und akzeptieren, dass die Box nur Gustav ist. Gustav selber lehnt sie aber leider ab...

Er möchte weiterhin mitten dabei - am besten auf dem Spielteppich - liegen. Will er seine Ruhe, geht er ins Arbeitszimmer (dort ist sein Körbchen, was er sehr liebt). Aber selbst sein Lieblingskörbchen hat er im Wohnzimmer gemieden. Dort will er nur direkt dabei - also quasi auf uns - liegen. Andererseits möchte er aber häufig seine Ruhe haben und das geht nicht. Entweder er liegt direkt dabei und wird dann auch angefaßt etc. oder er hat seine Ruhe im Körbchen/Box. Zudem ist er auch auf dem Spielteppich zu aufdringlich: Die Kinder wollen spielen, legen ihr Puzzle hin und Gustav legt sich darauf... Wie kann ich es schaffen, dass er freiwillig seine Box vorzieht? (Leckerlis gebe ich ihm nur noch in der Box, aber das hilft bislang nicht.)

fons
28.02.2011, 10:22
Hallöchen!

Nur mal so ein Vorschlag: Was ist denn wenn du die Box dahin stelllst wo der teppich jetzt liegt und den teppich an eine andere stelle legst? Oder du versuchst ist mit einem anderen körbchen statt eine box. Vielleicht fühlt er sich ja "eingeengt" in der box und geht deswegen nicht rein.

LukeAmy
28.02.2011, 11:26
aber wenn er seine Ruhe will geht er doch freiwillig ins Arbeistzimmer oder? also scheint ihn der trubel nicht zu stören im gegenteil...

Box anstelle von Körbchen??

Simone
28.02.2011, 11:50
Hallöchen!

Nur mal so ein Vorschlag: Was ist denn wenn du die Box dahin stelllst wo der teppich jetzt liegt und den teppich an eine andere stelle legst? Oder du versuchst ist mit einem anderen körbchen statt eine box. Vielleicht fühlt er sich ja "eingeengt" in der box und geht deswegen nicht rein.

Aber ich will doch nicht mitten im Raum die Hundebox stehen haben?

Antje
28.02.2011, 12:46
Was genau ist denn dein Ziel?
Dass Gustav selbstständig in die Box geht, wenn er seine Ruhe haben möchte?
Oder dass er in die Box geht, wenn du ihn schickst?

Ich würde ihn "reinklickern":

jeder Blick zur Box : Click
selbstständige "Kontaktaufnahme mit der Box - Click
Leckerchen vor, auf um die Box legen, bei Beschnüffeln und Anstubsen der Box - Click.
Ab jetzt nur noch Leckerchen in der Box:
erst ganz nach vorne legen und dann immer weiter nach hinten.
Sobald er freiwillig seine Nase reinsteckt - Click, Leckerchen an der Box aus der Hand. Wenn er danach noch das aus der Box frisst, umso besser.
Sobald Gustav die Leckerchen selbsständig aus der hintersten Ecke der Box holt, ein Signalwort aufbauen. Zusätzlich kannst du jetzt sein Futter auch in der Box geben.
Pack zwischendurch mal was super leckeres in die Box und mach sie für eine Weile zu, damit er nicht dran kommt. Die Box muss einfach super interessant für ihn sein.
Wenn Gustav irgendwann in der lage ist, kurze Zeit in der Box zu verharren, sitzen, hinlegen z.B. kannst du für einen Moment die Box verschließen. Nicht vergessen, er sollte etwas leckeres dabei zu futtern oder zu kauen habe.
Die Verschließen der Box kannst du langsam rauszögern.
In den ersten Trainingstagen kannst du einfach, auch ohne dass Gustav es bemerkt, etwas gut riechendes in die Box legen. Er wird es bald bemerken und neugierig sein.

Gabi
28.02.2011, 13:02
versuche ihn doch mal nur in der Box zu füttern.

sina
28.02.2011, 20:34
Willst Du denn die Box verschliessen?

Das würde ich bei Heinrich noch nicht machen, er soll dort einen Platz finden an dem er sich wohl fühlt.

Ich habe den Hunden jeden einen mit Leberwurst gefüllten Kong gegeben und gesagt sie sollen auf ihre Plätze gehen, Heinrich natürlich in die Box.
Dort brauchte er eine Weile bis der Kong ausgeschleckt war und wenn er ihm mal aus der Box kugelte holte Heini ihn wieder selber rein.
Alles was gekaut wird, Kaustangen, Wurzeln usw. gibt es nur in der Box.:ok:

tpgbo
01.03.2011, 07:28
Ich hätte das Gleiche gesagt wie Antje, sie war nur schneller.
Die Gewöhnung an die Box wird schon einige Tage dauern, es braucht Zeit, die Box zu akzeptieren.
Anties Vorschläge sind meiner Meinung nach genau richtig, aber 2 -3 Wochen wird es sicherlich dauern, bis die Box total toll ist.
Nur nicht aufgeben!

Tanja

Cira
01.03.2011, 10:35
Ehrlich, es hätte mich schon gewundert, wenn es so schnell gegangen wäre.
Hab doch ein bißchen Geduld und gib dem Dicken Zeit zum lernen. ;)

Das schafft ihr schon, auch wenn es ein bißchen dauern sollte. :lach4:

...

Simone
01.03.2011, 16:25
Was genau ist denn dein Ziel?
Dass Gustav selbstständig in die Box geht, wenn er seine Ruhe haben möchte?
Oder dass er in die Box geht, wenn du ihn schickst?




Hallo,

ok., dann muss ich mal wieder meinen Clicker auspacken. Ehrlich gesagt, habe ich schon lange nicht mehr geclickert. Mit Deinem anderen Vorschlag (Box zu und Leckerli rein) habe ich ganz zu Beginn die Box eingeführt. Leider fand Gusti das Leckerli (getrockneter Pansen) nicht spannend genug und hat schnell das Interesse verloren.

Ich hätte gerne, dass er die Box wirklich mag und sich in sie zurück zieht, wenn er seine Ruhe haben möchte, aber bei uns bleiben will. Zusätzlich würde ich ihn aber auch gerne das ein oder andere Mal in die Box schicken und diese u.U. auch mal schliessen (z.B. wenn andere Kinder zu Besuch sind). Dann könnte er dabei sein, würde aber nicht direkt bei uns liegen. Langfristig hoffe ich, dass er sich in solchen Situationen in die Box schicken läßt, gerne dort ist und ich die Box nicht schliessen brauche.

Er soll aber auf keinen Fall in die geschlossene Box, wenn er sie doof findet! Dann kommt er bei Kinderbesuch lieber in den Garten, denn dort ist er gerne und fühlt sich wohl.

Simone
01.03.2011, 16:29
Alles was gekaut wird, Kaustangen, Wurzeln usw. gibt es nur in der Box.:ok:

Ja, das mache ich jetzt auch. Das Problem ist nur, dass ich Gusti selten Leckerlis gebe und sehr selten Kaustangen etc... Ich muss unbedingt mal welche kaufen. Meist bekommt er nur die Reste von unserem Essen, die ich ihm dann aber in sein Futter mische.


versuche ihn doch mal nur in der Box zu füttern.

Das möchte ich nicht machen, da ich Sorge habe, dass er danach seine Box verteidigen könnte. Er läßt sich sehr gut Leckerlis geben und auch wegnehmen, bei seinem regulären Futter ist er aber eigen. Er bekommt sein Futter somit immer draussen, da die Kinder ihn dann 100 % in Ruhe lassen und er seine Ruhe hat. Ich kann ihm das Futter zwar wegnehmen, aber er braucht dennoch seine Ruhe beim Fressen.

LukeAmy
01.03.2011, 16:36
Hallo,

ok., dann muss ich mal wieder meinen Clicker auspacken. Ehrlich gesagt, habe ich schon lange nicht mehr geclickert. Mit Deinem anderen Vorschlag (Box zu und Leckerli rein) habe ich ganz zu Beginn die Box eingeführt. Leider fand Gusti das Leckerli (getrockneter Pansen) nicht spannend genug und hat schnell das Interesse verloren.

Ich hätte gerne, dass er die Box wirklich mag und sich in sie zurück zieht, wenn er seine Ruhe haben möchte, aber bei uns bleiben will. Zusätzlich würde ich ihn aber auch gerne das ein oder andere Mal in die Box schicken und diese u.U. auch mal schliessen (z.B. wenn andere Kinder zu Besuch sind). Dann könnte er dabei sein, würde aber nicht direkt bei uns liegen. Langfristig hoffe ich, dass er sich in solchen Situationen in die Box schicken läßt, gerne dort ist und ich die Box nicht schliessen brauche.

Er soll aber auf keinen Fall in die geschlossene Box, wenn er sie doof findet! Dann kommt er bei Kinderbesuch lieber in den Garten, denn dort ist er gerne und fühlt sich wohl.


lass ihm nur die box als schlafplatz..räum korb etc. weg

Antje
01.03.2011, 18:58
Das möchte ich nicht machen, da ich Sorge habe, dass er danach seine Box verteidigen könnte. Er läßt sich sehr gut Leckerlis geben und auch wegnehmen, bei seinem regulären Futter ist er aber eigen. Er bekommt sein Futter somit immer draussen, da die Kinder ihn dann 100 % in Ruhe lassen und er seine Ruhe hat. Ich kann ihm das Futter zwar wegnehmen, aber er braucht dennoch seine Ruhe beim Fressen.

Das Risiko würdest du doch theoretisch auch eingehen, wenn du Leckerchen fütterst oder?
Wenn du wirklich willst, dass Gustav auf Signal hin freiwillig und freudig seine Box aufsucht, musst du auch unbedingt dafür Sorge tragen, dass seine Box, insbesondere wenn er sich darin befindet, für deine Kinder absolute Tabuzone ist.

Simone
01.03.2011, 19:24
Das Risiko würdest du doch theoretisch auch eingehen, wenn du Leckerchen fütterst oder?
Wenn du wirklich willst, dass Gustav auf Signal hin freiwillig und freudig seine Box aufsucht, musst du auch unbedingt dafür Sorge tragen, dass seine Box, insbesondere wenn er sich darin befindet, für deine Kinder absolute Tabuzone ist.


Nein, da er bei Leckerlis total entspannt, freundlich und nicht besitzergreifend ist. Leckerlis kann ihm jeder geben und wegnehmen. Der Futternapf mit seinen 2 Mahlzeiten war schon immer problematisch und da möchte ich kein Risiko eingehen. Die Box ist natürlich für die Kinder eine Tabuzone, was sehr gut klappt.

lass ihm nur die box als schlafplatz..räum korb etc. weg

Das möchte ich nicht, weil das Körbchen in einem anderen Zimmer steht und Gustav dort einen richtigen Ruhebereich hat. Den nutzt er er ja bereits manchmal und darüber bin ich sehr froh. Es geht mir jetzt um einen zusätzlichen Bereich in unserer Nähe.

sina
14.03.2011, 21:12
@ Simone.

Wie schaut es bei Dir aus, hat der Gustav seine Box angenommen und geht gerne rein?
Heinrich geht eher selten, ohne das ich ihn schicke, rein.
Die Biene dagegen macht gerne ihr Mittagsschläfchen in der Box und geht abends auch gerne rein.... wenn es ihr auf dem Sofa zu voll wird!:D

Simone
15.03.2011, 17:56
Hallo,

ich hatte an anderer Stelle davon berichtet, weshalb ich hier gar nichts mehr dazu geschrieben habe...

Nachdem ich mit Gustav bei unserer Hundelehrerin war und wir einige Dinge, u.a. seine Schlafplätze, verändert haben, nutzt er die Box regelmäßig und ohne Probleme. Neulich habe ich die Box erstmals für wenige Minuten geschlossen. Es kam eine Freundin zu Besuch und ich wollte nicht, dass er sich direkt so aufdrängt. Also habe ich ihn in die Box geschickt und sie geschlossen. Ich habe eigentlich mit einer negativen Reaktion gerechnet, aber Gustav hat einfach ganz entspannt geschlafen! :ok: Scheinbar war der Ort für seinen Schlafplatz falsch gewählt, denn nachdem ich den Ort geändert habe, war die Box ok.

butcher1995
15.03.2011, 18:29
das hört sich doch gut an.
Meine Hunde finden bzw fanden dir Box toll.
Mein Rüde hat seine damals mit 6 Jahren erst bekommen und hat sich gleich reingelegt als wenn die schon immer da war :)

Gruß
Sascha

sina
15.03.2011, 20:55
:ok::ok:

linda
16.03.2011, 07:13
also loona und delayla haben ja jetzt auch eine box bekommen.
delayla hat natürlich eine riesengroße und loona eine kleinere.
es gehen beide wirklich gerne rein. sie liegen eigentlich nirgens andres mehr rum.
aber irgendwie findet loona delayla´s box viel toller und besetzt sie.
ich hab delayla schon erwischt wie sie sich in loonas box quezschen wollte. sie würde da schon rein liegen. aber das ding platzt dann fast aus allen nähten.
jetzt versuch ich der loona ihre box mit dem cklicker schmackhafter zu machen als delayla´s box.

sina
16.03.2011, 20:25
Biene liegt gerne in Heinrichs Box obwohl es für sie darin etwas eng ist.

Was macht Heini wenn sein Haus besetzt ist??
Er klettert übers Sofa und legt sich auf seine Box!:D

BÖR
16.03.2011, 20:42
Biene liegt gerne in Heinrichs Box obwohl es für sie darin etwas eng ist.

Was macht Heini wenn sein Haus besetzt ist??
Er klettert übers Sofa und legt sich auf seine Box!:D

:kicher::kicher::kicher:

Grazi
22.03.2011, 07:08
Fotos? :D

Grüßlies, Grazi

Peppi
22.03.2011, 09:02
Hallo,

ich hatte an anderer Stelle davon berichtet, weshalb ich hier gar nichts mehr dazu geschrieben habe...

Nachdem ich mit Gustav bei unserer Hundelehrerin war und wir einige Dinge, u.a. seine Schlafplätze, verändert haben, nutzt er die Box regelmäßig und ohne Probleme. Neulich habe ich die Box erstmals für wenige Minuten geschlossen. Es kam eine Freundin zu Besuch und ich wollte nicht, dass er sich direkt so aufdrängt. Also habe ich ihn in die Box geschickt und sie geschlossen. Ich habe eigentlich mit einer negativen Reaktion gerechnet, aber Gustav hat einfach ganz entspannt geschlafen! :ok: Scheinbar war der Ort für seinen Schlafplatz falsch gewählt, denn nachdem ich den Ort geändert habe, war die Box ok.

Ich hab gestern mal angefangen den Tipp von Deiner Trainerin umzusetzen!

Der ist gold-wert! :ok:

Unglaublich wie schnell die Hunde das kapiert haben. Für Kinski bringt das hoffentlich mal ein bisschen Entspannung...:ok:

sina
22.03.2011, 21:09
Am Wochenende hatte ich Besuch und da Heinrich so aufgedreht war hab ich die Box geschlossen, es war das 1. Mal!:schreck:
Kurze Zeit ging es auch gut aber als er bemerkte das er nicht raus kam tobte er so darin herum das die Box fast umgekippt ist.:boese1:
Er geht gerne rein aber am liebsten sitzt er oben drauf und geniesst die Sonne!:D

http://i51.tinypic.com/280ve6e.jpg

Antje
22.03.2011, 21:14
Mit so einer Aktion kannst du dir viel versauen. Dass auch eine geschlossene Box für den Hund ok ist, muss ausreichend geübt werden!

Impressum - Datenschutzerklärung