PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schreck am Nachmittag


Ute
23.02.2011, 18:31
Vorhin ein riesen Lärm in der Tenne: Leo Geknurre, Katzen Geschrei :schreck:
Ich also ganz schnell dahin und sehe, dass Leo Sandy (Katze) im Maul hat und anfangen will, sie zu beuteln :schreck:
Bei einem lautstarken "Aus", lässt Leo, G.s.D., los. Die Katze verschwindet unter einem Holzhaufen, Leo hat sein Maul voller Katzenfell :(. Als ich Leo das Fell aus dem Maul hole sehe ich, dass er ziemlich am Bluten ist. Sandy hat ihn also auch erwischt :(. Die Blutung hörte schnell auf.
Nun war mein grosses Problem an Sandy zu kommen, die zitternd unter dem Holz sass und mich anfauchte :schreck:. Nach einer halben Stunde ist es mir gelungen an Sandy zu kommen. Blut war keins zu sehen, aber sie war ganz erbärmlich am Humpeln :schreck:. Also ab zum TA und schauen lassen.
Sie hat wohl ein großes Hämatom am Hinterlauf :schreck:, aber zum Glück hat Leo nicht richtig zugepackt :). Nun ist die Katze mit Anti und Schmerzmittel versorgt, hat ein eigenes Zimmer zum Entspannen und ich versuche nun auch wieder runter zu kommen.
Und nun natürlich die Frage nach dem Warum :hmm:
Meine Vermutung ist, dass die beiden Katzen aufeinander los gegangen sind (kommt leider ab und an vor) und Leo dazwischen gegangen ist.
Bin nun natürlich am Überlegen, wie ich die Beiden wieder zusammen führen kann. Vielleicht habt Ihr eine Idee?

Conner
24.02.2011, 07:56
So ein "Mißverständnis" gab es hier auch schon mal. Es hat einige Tage gedauert, bis der Kater sich wieder gefangen hatte. Ich habe halt dafür gesorgt, daß er unbehelligt zu seinen Ruheplätzen kam aber sonst nicht viel gemacht.

Ich würde denken, es erledigt sich von selber wenn es eine Zeit her ist. Bewußte Zusammenführung, gerade für eine Katze, halte ich nicht für eine gute Idee.

Gabi
24.02.2011, 09:03
ich würde der Katze "Stars of bethlehem" geben wegen dem Trauma. Wir hatten das bei uns auch mal, dass unser Hovawart unsere Katze schnappen wollte, wegen nem Stück Fleischwurst, der Kater war daraufhin panisch und ist nur noch ängstlich durchs Haus geschlichen . Damit wurde es besser. Ich war da auch ganz schön geschockt, obwohl bei uns alles unblutig ablief. Er hat sich dann aber ziemlich schnell wieder ganz normal im Haus bewegt. Passieren kann da immer was, auch wenn die ein ansonsten ein Herz und eine Seele sind.

Impressum - Datenschutzerklärung