PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Treppen laufen...


Bulli-Fan
13.02.2011, 20:42
Unsere Sabberschnuten sollen ja im Welpenalter möglichst keine Treppen laufen um die Gelenke zu schonen. Also wird Klein-Nayla brav abends rauf und morgens wieder runter getragen. Sie wird jetzt 19 Wochen, hat um die 20 kg Lebendgewicht, Fitness-Studio braucht also keiner :kicher:.
Nun war ich letzte Woche über Tag mal kurz oben um Wäsche weg zu räumen. Komm wieder aus dem SZ und steh vor einer vor Freude außer sich wie wild wedelnde weil mich gefundene Nayla :schreck:. Heut komm ich aus dem Bad (EG) und hör auf der Treppe Geräusche die ich nicht einordnen konnte. Geguckt, Nayla kommt runter, hat wohl geguckt ob ich oben bin.

Nun meine Frage, abgesehen das sie ja nicht leichter wird, ab wann sollte man ihr erlauben die Treppe selbst zu meistern, ohne das die Gelenke zu doll belastet werden? Kann mir da jemand weiter helfen?

Schnarchnasen
13.02.2011, 21:25
Also ich würde sie die Treppe noch nicht laufen lassen,vorallem abwärts das schlägt viel zu sehr auf die Schultern.Wenn sie ab und zu mal hoch läuft ist das nicht ganz so tragisch.

Besorg dir ein Gitter das du vor die Treppe machen kannst,sodas sie die nicht mehr laufen kann.

Also viel Spaß noch mit der kleinen Motte.

BÖR
14.02.2011, 07:09
wir haben Bör auch so lange getragen, wie es möglich war und hatten auch Treppengitter angebracht.
Ich glaube nicht, daß es so tragisch ist, wenn er ab und zu mal Treppen läuft, allerdings dieses ständige Auf und Abrennen versuche ich zu unterbinden.
Inzwischen hat er auch kapiert, daß ich mich nicht heimlich über den Balkon abseile und irgendwann wieder unten bin.:D

Mr. Schnullerbacke
14.02.2011, 10:26
Wie läuft sie die Treppen? Im "Trab", also eine Pfote nach der anderen oder "dopst" sie mit beiden Vorderläufen Stufe für Stufe runter?

Im ersten fall sehe ich die Gefahr einer gelenkschädigung deutlich geringer als im zweiten Fall ;)

Schnarchnasen
14.02.2011, 10:47
@MR.SChnullerbacke


Welpen dopsen doch eh meistens,ich glaube nicht das sie schon schritt für schritt runter geht...Und sie ist 19 Wochen alt und wiegt 20 Kilo,also ich würde es noch lassen

Mr. Schnullerbacke
14.02.2011, 11:29
@MR.SChnullerbacke


Welpen dopsen doch eh meistens,ich glaube nicht das sie schon schritt für schritt runter geht...Und sie ist 19 Wochen alt und wiegt 20 Kilo,also ich würde es noch lassen


Ich muss gestehen, dass keiner meiner 3 Hunde (mit Pflegehunden 5) ein Junghund war. Deshalb meine Frage :)

Schnarchnasen
14.02.2011, 11:42
Achso ^^

Naja dann habe ich Knade mit Dir...:kicher:

War auch echt nicht böse gemeint

Bulli-Fan
14.02.2011, 12:58
Ich kann leider nicht sagen wie sie runter kommt, wie ich sie dabei erwischt habe war sie schon fast unten, und ich ziemlich verdattert :hmm:
Das mit dem Gittetr gestaltet sich als schwierig da hier ja noch mehr Tiere (Hunde & Katzen) sind die das so gar nicht kennen und dann bestimmt Theater machen. Muß ich halt aufpassen, wenn ich daheim bin und unten macht sie das ja nicht. Mit dem zunehmen soll sie sich jetzt aber langsam Zeit lassen, sonst wird das schleppen schwierig :p. Danke Euch auf jeden Fall für Eure Antworten.

Maiva
14.02.2011, 13:06
Hier in unserem Haus war keine Absperrvorrichtung zur Treppe als ich mit dem Welpen ankam. Ich hatte den Eindruck, sie war auf der Treppe zu Hause. Ich befürchtete auch schon Schlimmes. Aber HD=A und Ellenbogen = 0 und sonst auch sehr, sehr beweglich und fit. Den anderen Hund, der einige Monate später kam erging es ähnlich. HD=B, Ellenbogen-Auswertung steht noch aus. Röntgenbild ist o.k. Also ein paar mal die Treppen rauf und runter schadet einem gesunden Welpen nichts.

Guayota
14.02.2011, 13:33
Also ein paar mal die Treppen rauf und runter schadet einem gesunden Welpen nichts.

Aber einem "kranken".
Und woher weiss man das im Welpenalter?

Maiva
15.02.2011, 11:42
Ich weiß es, weil bei den Eltern und Großeltern meiner Hunde keine Probleme auftraten. Ich hatte damals natürlich trotzdem Bedenken, aber einige TÄ beruhigten mich mit der o.g. Argumentation.

Isador
15.02.2011, 18:07
Also ich sehe auch kein Problem drin wenn Welpen ab und an mal die Treppe hoch laufen.
Was macht denn dein Welpen wenn er draußen ist und tobt, da springen die kleinen doch auch, oder raufen mit anderen Hunden. Da machen sich manche viel weniger Gedanken, ist aber auch eine Belastung für die Gelenke.

Ich habe bei mir auch die Möglichkeit gehabt ein Trenntür rein zumachen, da unsere Treppe auch offen war.

Ich kenne auch einige Fälle wo die Hunde immer getragen worden sind und dann wo man sie nicht mehr tragen konnte und die Hunde sollten das erste mal alleine da hoch, haben sie es sich nicht getraut, weil sie es nie kennen gelernt haben....

Wenn natürlich eine Erkrankung schon bekannt ist sollte man natürlich etwas aufpassen.

Meine beiden sind auch Treppen gelaufen und haben keinen Schaden davon getragen;-)

Bulli-Fan
16.02.2011, 14:03
Also ich weiß das die Eltern HD/0 bzw. HD/A haben... Ich denke ich belaß es dann wie es ist, solang wie ich kann wird sie, wenn sie hoch bzw. runter SOLL, getragen, wenn sie zwischendurch testet (eigentlich ja nur wenn keiner in Sicht ist :p) kann ich es eh nicht verhindern. Sie soll ja auch nicht irgendwann keine Treppen gehen können...
Sie bekommt auch kräftig Luposan zur Kräftigung.
Im Moment kriege ich viel mehr den Affen darüber das ihr Berufswunsch scheinar Innendekorateurin ist und sie jedes Mal wenn ich weg bin ein Praktikum macht :schreck:

Animal
15.03.2011, 18:22
kennst du diese rindermarkscheiben die man in die suppe schmeißt,gib ihr die im garten bis sie das mark raus hat.
wenn du das haus verläßt leg die dinger ins haus,ist wunderbares hundespielzeug ;)

Grazi
16.03.2011, 07:24
Markscheiben sollte man nur unter Aufsicht geben oder zumindest eine Seite aufsägen. Es gab schon so manchen Hund, dem beim Auslutschen so ein Teil über den Unterkiefer oder die Zunge gerutscht ist. Das kann verdammt gefährlich werden.

Grüßlies, Grazi

Animal
16.03.2011, 13:48
naja kanns alles geben,die dinger werden halt immer wieder gerne aufgenommen und haben scheinbar was magisches,zumindest hab ich das bei all meinen hunden beobachtet.
aber ich bin ja noch lernfähig und lass mir was sagen,und sägen hab ich auch ;)

Bulli-Fan
19.03.2011, 23:33
Danke, werd ich testen, aber dann vorher ca. 5 mm raus sägen ;). Wenn ich um die Zeit hier bin ist sie gaaanz müde, bin ich nicht da voll fit :schreck:

Impressum - Datenschutzerklärung