PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Maulkorbpflicht - anerkannter Beißkorb?


Antje
11.02.2011, 16:10
Kann mir jemand sicher sagen, ob dieser http://www.bullterrier-in-not.de/index.php/aktion-maulkorb-mit-tragekomfort den Vorschriften der aktuellen Gesetzeslage entspricht?
Oder werden ausschließlich geschlossene Modelle verlangt?

Peppi
11.02.2011, 16:15
Im Gesetz/DA NRW steht Maulkorb, oder etwas das "das Beissen sicher verhindert", deshalb würde ich es mit dem Ding drauf ankommen lassen.

http://www.umwelt.nrw.de/verbraucherschutz/tierhaltung/hunde/index.php

:lach3:

blue
11.02.2011, 17:51
Der Maulkorb von "Bulli in Not" ist ein Wahnsinns-Teil !!
Ich habe einige für die Bullis hier,werden überall anerkannt und sind auch wirklich Im Notfall für ein bissigen Hund sicher zu !

Isis78
11.02.2011, 17:53
Hab mir das eben mal angesehen, ich finde die Teile extrem günstig :ok:
Oder wird der Preis von der Größe des Maulis abhängig gemacht??

Monty
11.02.2011, 18:14
Hab mir das eben mal angesehen, ich finde die Teile extrem günstig :ok:
Oder wird der Preis von der Größe des Maulis abhängig gemacht??

Der Preis ist incl. der Spende und der Maulkorb wird immer passgenau nach den eigener Größe angefertigt.

Ich habe das Teil hier auch und bin sehr zufrieden (auch wenn es gut gepflegt und gefettet sein will, weil der Hund mehr Wildsau als Hund ist).

In Bayern habe ich die Diskussion wo der Unterschied zwischen, Maulkorb, Beiskorb und Beisschutz vor Gericht ausgetragen. Es gibt keinen (Nur Haltis werden hier nicht anerkannt).

Allerdings kann der Maulkorb so verstellt werden, das der Hund die vorderen kleineren Zähnchen nutzen kann, zum Leckerchen nehmen, aber event. auch zwicken.

Gerade das finde ich aber gut, muss der friedliche Hund nur wegen der Gesetzeslage den Korb tragen hat er damit einen riesengroßen Tragekomfort.

Hier sind auch noch einige Bilder mit Maulkorb (an einen extrem heißen Sommertag) http://www.molosserforum.de/fotos/9721-murphy-goes-to-next-top-model.html

Isis78
11.02.2011, 18:17
@Monty:

danke für die Info!! Das Teil empfinde ich nämlich auch als wesentlich angenehmer, als die handelsüblichen Modelle..und eine Anleitung zur genauen Messung war ja auch dabei, wenn ich nicht irre

Monty
11.02.2011, 18:22
nein da irrst du nicht

susanneth
11.02.2011, 18:29
Das ist eine super Alternative, mich nervt der maulkorb wegen der dauerwunden nase und vor allem schnell belohnen ist mühsam, vor allem wenn wir beide zappeln:D.
Es sieht so aus als wenn er besser sitzen würde ( jedenfalls bei Supermodell Monty) als eine Maulschlaufe die ich auch mal probiert hatte als Maulkorb/Halti, sass aber mehr in der Mitte der Nase dadurch konnte er auch beissen wenn weit gestellt.
Danke für den Tip:ok:

Monty
11.02.2011, 18:53
Ich schrieb im anderen Beitrag: der Maulkorb hat den Vorteil das er zwar mit den kleinen Vorderzähnchen agieren, kneifen und knappern kann, Beeren pflückt , Leckerchen frißt aber nicht jeden Murks von Straße Wald und Wiese fressen kann beim Freilauf.
Er kann damit wunderbar Stöckchen tragen und auch mit anderen Hunden spielen und Kommunizieren.

Um ganz sicheren Schutz vor beißen zu gewähren muss er nur enger gestellt werden. Das Teil ist super passgenau und kann extrem gut verstellt werden.
Das Leder ist sehr robust und sehr gut verarbeitet.
Zu Beginn hatte ich es jedoch mit Lederfett bearbeitet und stark geknetet damit es weicher wird.

Meine Schlammsau paniert bei jeden Ausflug das Teil mit Wasser, Sand, Mist und Erde und garniert es mit Gras. Trotz jedesmal auswaschen im Waschbecken und bürsten der Nieten und Schließen mit der Handwaschbürste, schaut das Teil jetzt nach 3jährigen Gebrauch wie neu aus.

Ich habe den Maulkorb jedoch zweimal, damit er nach der Waschprozedur einen Tag Zeit hat zum trocknen.

Antje
11.02.2011, 19:04
Danke für die Infos.
Mäx besitzt ja auch so einen. Und finde mal für so eine Bremsscheibengesicht einen passenden Korb.
Der Korb ist wirklich zu empfehlen. Es tauchte halt nur die Frage auf, ob diese Ausführung auch "gesetzeskonform" ist.

Monty
11.02.2011, 19:08
Ich war damit in ganz Deutschland und europäischen Ausland unterwegs, wurde häufig mit den Standardbullis angesprochen. Wegen den Maulkorb gab es nirgend Probleme , denn es ist auch für den letzten Kasper im Amt deutlich zu erkennen, wie robust diese Teile sind.

Die Kopfform deines Hundes ist aber sehr unterschiedlich zum Bullterrier und ich könnte mir schon vorstellen, das dieser Korb dann ganz anders sitzt. Man kann den Sattler übrigens auch anschreiben. Er berät auch klasse und vielleicht hat er auch mit anderen Kopf bzw. Hunden Erfahrung.

Mr. Schnullerbacke
11.02.2011, 19:15
Sorry, das teil ist kein Maulkorb sondern eine "Schnappbremse". Dafür spricht alleine schon, dass er "mit den Vorderzähnen kneifen" kann oder "Beeren pflücken. Im Ernstfall (bei einem Vorfall) wird er nicht anerkannt werden.

Davon mal ganz abgesehen: Entweder macht man das Teil so eng, dass der Hund nicht mehr beißen/kneifen kann (dann kann er aber weder richtig hecheln und damit die Hitze abatmen noch irgendwo richtig Wasser saufen) oder man stellt das Teil in den "Komfortmodus". dann kann Hundi hecheln, Wasser saufen, Beeren pflücken...und auch kneifen ;)

edit: ich spreche aus eigener Erfahrung:hmm:

Monty
11.02.2011, 19:46
Das kann er eben nicht, wenn der "Maulkorb" anders eingestellt wird.

btw. einen ausgesprochen Artgenossen aggressiven Hund, würde ich mit Drahtmaulkorb auch nicht auf andere Hunde lassen...mit den Dingern wird auch übel gerammt...

Mr. Schnullerbacke
11.02.2011, 19:53
Was kann er nicht? Doch entweder das Eine oder das Andere ;)

Überleg´mal: Wenn zwischen den Kiefern nur genug Luft ist, dass er seine Zunge hängen lassen und mittels Hecheln ausreichend (!) seine Körpertemperatur regulieren kann, dann passt immer auch ein Finger rein (zumindest bei unseren Rassen :D ). Damit erfüllt diese Art der Beißverhinderung nicht wirklich das Prädikat "beisssicher".
Das läuft bei einem Vorfall lediglich unter dem Motto "Wo kein Kläger, da...)

edit: edit gelesen: Da hast Du absolut Recht:)

Monty
11.02.2011, 20:04
ach so hast du es gemeint...
wo kein Kläger da kein Richter, stimmt für Bayern nicht hier ist das Teil anerkannt.
Und irgendwelche Kinderfinger haben nichts an meinen Hunden verloren (auch wenn die dran bleiben würden)

Mr. Schnullerbacke
11.02.2011, 20:09
Weißt Du, ich würde es ebenso machen.
Die Behörden verlangen einen Mk, der Hund ist cool, also warum nicht solch ein Teil mit deutlich höherem Tragekomfort (im Komfortmodus :D ) als solch ein Drahtgestell, welches die Hunde optisch erst in den Status "Kampfhund" erheben.

Von daher: :prost:

Monty
12.02.2011, 07:14
dann fehlt nur noch darauf hinzuweisen, das der Hund eine "vernünftige" Maulkorbgewöhnung braucht, damit er das Teil als toll verknüpft und sich darüber freut es zu tragen...

Peppi
12.02.2011, 07:36
Es steht doch sogar im Gesetz (NRW und Bonn = NRW):lach4:. Von daher erübrigt sich die Diskussion...

Monty
12.02.2011, 08:51
Habe ich das richtig verstanden? Die Maulkorbgewöhnung steht in NRW im Gesetz?
Das fände ich ja gut, das die mal weitergedacht haben und berücksichtigen das man das Ding nicht einfach überstülpen kann.

Peppi
12.02.2011, 14:46
Nein, ob so ein Ding erlaubt ist. Das wurde glaube ich extra nachträglich ergänzt.

Monty
12.02.2011, 16:10
na hätte mich auch stark verwundert, wenn ein Gesetz so vorrausschauend formuliert gewesen wäre...

Mr. Schnullerbacke
12.02.2011, 17:02
Ich habe inzwischen mal bissel gegoogelt und komme -trotz ziemlich indifferenzierter Ergebnisse- zu der Erkenntnis, dass ich bisher wohl sehr blauäugig durch die Gegend gelaufen bin (inkl. Hundemann):schreck::schreck:

Bin jetzt total verwirrt über Einreisemöglichkeiten in andere Bundesländer, evtl. Verpflichtungen, VOs etc.

...zumal wir und Hundi im Mai einen Urlaub mit Campingbus in F machen wollten :schreck: Aber hierzu eröffne ich wohl einen neuen Thread :hmm:

Impressum - Datenschutzerklärung