PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herzschlag..und Flohstichallergie..


Tyson2009
03.02.2011, 07:05
Hmm..also ich hab mal ne komische Frage..
Gestern abend lag Tyson auf meiner Hand und ich konnte seinen Herzschlag spüren und irgendwie fand ich ihn so unregelmäßig.
Also erst klopfte es normal,aber imnmer wenn er einatmet,klopft es in der Zeit ganz schnell und unregelmäßig...ist das normal???
Mir fiel es nur sehr deutlich auf...
Im Moment ist alles so komisch bei ihm.
Er hatte ja auch damals eine kaputte Stelle unterm Ohr,am Hals.
Da hieß es beim Arzt ja,da hätte ihn wahrscheinlich was gekratzt(katze) und er hat sich Dreck rein gekratzt und es hat sich entzündet..
Cortison drauf..nach ein paar Tagen wieder da..dann bin ich zur Teilheilpraktikerin und die hat mir 2 Hautmittel von innen gegeben..es ging komplett weg und die Haare wuchsen auch wieder nach..
Und jetzt seit 1 Woche hatte er die selbe Stelle an der anderen Seite des Kopfes und nicht nur dort,sondern auch am Schwanz und an der Brust.
Auch am Schwanz hat er schon Haare verloren und überall sind so harte Krusten.Sein ganzes Fell sieht stupf aus,er hat schuppen und er stinkt im Moment auch total.Ich hab als erstes an eine Flohstichallergie gedacht und hatte erstmal Spot on benutzt,Flohbombe ins Haus,alles gesaugt,Decken etc in der Waschmaschine gekocht..
Da mir aber das Stinken komisch vorkommt und auch manche stellen am Körper und das stumpfe Fell,kann es auch ne Futterunverträglichkeit sein?
Ich geh morgen auf jeden fall nochmal zum TA,aber mich würde erfahrungsgemäß interessieren,ob meine Vermutung stimmen könnte?
Auch wegen der Flohstichallergie..
Und wegen dem Herzschlag..vielleicht ist es ja normal..will mich nich so verrückt machen)-:
Danke schonmal..
LG Heike

Scotti
03.02.2011, 08:59
Ein unregelmäßiger Herzschlag ist bei Hunden normal. :)
Zu den Fellproblemen,das kann natürlich mit dem Futter zu tun haben, lass aber bitte vor allem mal die üble Chemie weg. Cortison deckelt zwar die Ausschläge, haut aber da Immunsystem runter und wenn du Pech hast, verschlimmert sich danach alles weil du nichts an der Ursache änderst.
Gut kann man Effektive Microorganismen (innen und aussen) nehmen.
Lass die THP doch mal drüberachauen, wenn sie Ahnung von Akupunktur hat, kann sie seine Punkte mal durchmessen. Oder vielleicht ist auch eine Ausleitung und eine Darmsanierung mal angebracht.
Gute Besserung. :)

Gabi
03.02.2011, 10:00
Ich bin mit dem unregelmäßigen Herzschlag ja auch ein gebranntes Kind, weil Knut ja diese Trikuspidalklappendysplasie hatte. da sah man schon von außen,d ass sein herz so komisch gehüpft ist. Bei Alfons sah es von außen auch komisch aus. Aber wir haben ja die Herzuntersuchung machen lassen und er hat bei der Auswertung 0 alles super. Insofern lass ihn abhören beim Tierarzt und mache dich nicht verrückt.

Was fütterst du denn? Unsere Hovawarthündin hatte auch immer Hautausschläge und das kam bei ihr vom Futter. Ich habe ihr damals Mikroorganismen gegeben und da wurde alles super.

Schnarchnasen
03.02.2011, 12:13
Das mit dem Kratzer und Fell weg hört sich für mich an wie ein Pilz...

Ich würde ihn auf einen Pilz untersuchen lassen,weil meisst fängt ess mit einem Kratzer an und dann gehen die Haare an den Stellen aus.

Falls es Auschlaäge durch Futter,Futter wechseln oder durch Gräser ist würde ich eine Eigen- Blutbehandlung empfehlen.

Aber ich Tippe Stark auf einen Pilz.
Drücke die Daumen.

Faltendackelfrauchen
03.02.2011, 14:14
Ein Herzultraschall kann sicher nicht schaden. Und bei älteren Molossern würde ich das auch mind. 1x jährlich machen lassen. Wenn man es beimAbhören hört, ist es schon zu spät, deshalb lieber vorsorgen. So mache ich es zumindest. Immerhin haben viele Molosser DCM. Von unseren 9 Verstorbenen haben 3 DCM gehabt, also immerhin 33 %

AlHambra
03.02.2011, 15:03
Ist der Bub nicht kürzlich kastriert worden ? Vielleicht liegt es ja an der Hormonumstellung, dass das Fell und die Haut etwas leiden.
Ansonsten würd ich auf Stoffwechselprobleme tippen (stumpfes Fell, Haarverlust, Geruch).

Schnarchnasen
03.02.2011, 15:16
Stumpfes Fell,Haarverlust,Geruch deutet aber auch sehr auf einen Pilz oder Giardien...?
Aber klar kann auch Stoffwechselstörung sein...Geh zum TA und berichte uns dann alles noch mal....Besser ist es für dich und deinen Hund :)

Tyson2009
03.02.2011, 18:52
Danke für die ganzen Antworten..
Also an der Kastra kann s nicht liegen,da er die erste Stelle schon vorher hatte.
Pilz ist auch nicht.Da bin ich mir sicher.Er hat so richtig offene blutige stellen und hinten an der Rute hat er auch so schwarze Krusten.Das Fell sieht hinten schon ganz huckelig aus.Ich stell gleich mal 2 Bilder ein.
Füttern tu ich das Cd vet fit crock.etwa 1 Monat danach fing es dann an mit der Stelle,aber dafür wurde sein Stuhl endlich fest,vorher war er immer weich und er musste so ungefähr 4-5 mal am Tag.Dafür leidet jetzt aber das fell.
Aus dem Maul stinkt er auch mehr und er riecht jetzt einfach mehr nach Hund(-;
Vorher hat man nie gerochen,das wir einen Hund haben und nun riecht man ihn einfach.Letztens hat er einen Abend richtig doll gestunken,irgendwie fischig oder so...Stoffwechselstörung würde ja passen,oder?wegen seinem Darm.
Ich bin gespannt,was die TA sagt.Echt komisch...ach ja,und er hat unten um sein Geschlechtsteil rum,also dort wo kaum Haare sind auch ganz viele rote Punkte,ich sag mal wie Windpocken sieht es aus...
ich stell mal die Bilder ein...
Dort sieht man noch ein bißchen die erste Stelle die er hatte,ist auch noch etwas blutig.
http://img156.imageshack.us/img156/9475/204r.jpg (http://img156.imageshack.us/i/204r.jpg/)

Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

auf dem Bild kann man finde ich schon sehen,das das Fell hinten nicht mehr so toll aus,wenn man drüber streichelt,is es huckelig,wegen der Krusten..
http://img218.imageshack.us/img218/3198/1022011075.jpg (http://img218.imageshack.us/i/1022011075.jpg/)

Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Tyson2009
03.02.2011, 18:53
er reibt sich übrigens immer den Hintern am Käfig oder an der Heizung.Also es scheint auch echt zu jucken und dadurch kratzt er es sich auf...

Scotti
03.02.2011, 19:03
Fischig = Analdrüsen.
Scottis Analdrüsen gehen häufig von selber auf da er keinen richtig festen Kot hat, da denkst du auch du bist in einem Fischladen.
Die Dinger können auch weh tun, ist da mal was gemacht worden?
Kann natürlich sein dass er dort Schmerzen hat und deswegen immer mit dem Hintern schubbert.

Scotti hatte z.B. am Pullermann und unterm Bauch kein Fell. Das kam davon weil er chronisches Sodbrennen hatte=Schmerzen und deswegen dort immer geleckt hat.

Wurde er mal auf Allergien von Futtermilben oder Bestandteilen getestet?
Wenn vom Futter zwar der Kot fest wird, aber das Fell schlecht wird, ist es nicht das Richtige.

Tyson2009
03.02.2011, 19:12
Fischig = Analdrüsen.
Scottis Analdrüsen gehen häufig von selber auf da er keinen richtig festen Kot hat, da denkst du auch du bist in einem Fischladen.
Die Dinger können auch weh tun, ist da mal was gemacht worden?
Kann natürlich sein dass er dort Schmerzen hat und deswegen immer mit dem Hintern schubbert.

Scotti hatte z.B. am Pullermann und unterm Bauch kein Fell. Das kam davon weil er chronisches Sodbrennen hatte=Schmerzen und deswegen dort immer geleckt hat.

Wurde er mal auf Allergien von Futtermilben oder Bestandteilen getestet?
Wenn vom Futter zwar der Kot fest wird, aber das Fell schlecht wird, ist es nicht das Richtige.

Ah,ok..ne,beim Ta wurde noch nichts gemacht.da er ja auch seit ner Woche so stinkt.damals als er so aus dem maul gestunken hat,meinte sie,entweder liegts am futter oder er hat ne halsentzündung:hmm:
Fell hat er schon am Bauch und dort leckt er sich nich,wenn nur um seinen Schniedelwutz zu putzen(-;
Heute beim Kot einsammeln im Garten ist mir aufgefallen,das er hellgelben Kot hatte.Weiß gar nich wieso.Vom Futter hatte er jetzt nämlich immer ganz schwarzen Kot und er hatte eigentlich nichts anderes bekommen,zumindest nich das ich wüßte(-;

Tyson2009
03.02.2011, 19:13
@schnarchnasen:Giardien sind doch eher diese Darmgeschichten.Hatte ich damals nämlich so ne Angst das meine Katze es haben könnte,weil sie immer Durchfall hatte)-:
das wirds wohl nich sein,eins schonmal ausgeschlossen((-:

Scotti
03.02.2011, 19:30
Ich meinte auch nicht dass er was am Bauch hat, ich meinte es zum Vergleich, dass die Hunde sich da wo es wehtut kratzen und lecken.
Wenn ihm der Hintern wehtut, kann es ja sein dass er deswegen schubbert.
Aus dem Hals stinken kann auch alles mögliche sein, von Halsentzündung, über ungeeignetes Futter, Magenprobleme bis hin zur Zahnfleischentzündung.

Tyson2009
03.02.2011, 19:35
Ich meinte auch nicht dass er was am Bauch hat, ich meinte es zum Vergleich, dass die Hunde sich da wo es wehtut kratzen und lecken.
Wenn ihm der Hintern wehtut, kann es ja sein dass er deswegen schubbert.
Aus dem Hals stinken kann auch alles mögliche sein, von Halsentzündung, über ungeeignetes Futter, Magenprobleme bis hin zur Zahnfleischentzündung.

ah,ok((-; Hatte es falsch verstanden:D
Kann man sowas denn von außen schon sehen oder muss man ihm dafür in den Hintern gucken sozusagen??
ich finde,stoffwechselstörung hört sich sehr passend an,auch wegen dem Fell,was er im Moment ganz schön verliert.also ich meine nicht das Fell an den kaputten Stellen sondern der Haarausfall ansich..

Scotti
03.02.2011, 19:52
Ich meine der Arzt steckt ihm den Fingerin den Hintern, bin mir aber nicht sicher, weiß hier aber bestimmt jemand.

Tyson2009
03.02.2011, 19:58
Ich meine der Arzt steckt ihm den Fingerin den Hintern, bin mir aber nicht sicher, weiß hier aber bestimmt jemand.

oh,da freut sich der Tyson sicher nich:schreck:
vorallem weil er sich aus Angst sowieso setzen wird;)
bin gespannt wie s morgen wird.

Tyson2009
04.02.2011, 10:21
so,wir waren grad beim Ta.
Also,sie meinte,es lag entweder an den Flöhen(also Allergie) oder es ist eine Allergie gegen was anderes.Es ist kein Pilz oder Ähnliches.Man kann natürlich einen Allergietest machen,aber der beinhaltet nur Flöhe,Futter und noch irgendwas anderes...Es kann aber ja genauso gut gegen Waschmittel,gras etc sein..er hat jetzt Tabletten gegen den Juckreiz bekommen und dann sollen wir mal abwarten.Wenn s wieder los geht,muss noch mehr untersucht werden.
Und am besten sagte sie,Reis und Fleisch geben.Herz ist in Ordnung.Und die Analdrüsen hat sie sich auch angesehen.Das eine mal wo er so gestunken hat,kam defentiv davon.Da hat er sie wohl etwas entleert(-; Aber auch alles ok.
Das er im Moment nich so doll.e riecht ,kommt von der Haut.Sie meinte,wenn er natürlich ein nich so schönes Fell hat,evtll entzündete Stellen,dann riecht es natürlich auch anders.
dann bin ich jetzt mal gespannt,wie s die Tage wird.Der Juckreiz sollte in 3 Tagen verschwunden sein,dann kann sich die Haut erstmal regenerieren.
Ach,und sie meinte ich soll Öl ins Futter tun.er hat allgemein trockene und schuppige Haut und sie meinte,es wäre sehr Rassetypisch wegen der Allergien.
Dachte,es wäre bei den BX so,aber beim BM hatte ich es noch nich gelesen..

Tyson2009
04.02.2011, 19:38
so,jetzt hab ich erstmal gegoogelt,was für ein Medikament das ist,weil mein Mann mich erst drauf gebracht hat,warum er denn wassereinlagerungen bekommen könnte..es ist natürlich wieder Cortison.
Das medi nennt sich prednisolon.Was ich gelesen hab,fand ich ganz schön heftig!ist das Medi denn angebracht??Ich lese immer,es wird bei HD und soweiter gegeben,aber wegen ner Allergie?vielleicht auch nur eine Flohstichallergie,wo es sowieso gerade am abheilen war..
flöhe hat er auch keine mehr,hat sie nchgesehen.Nich,das ich mit dem Medi mehr anrichte,als momentan ist..

AlHambra
04.02.2011, 19:44
Denk doch mal über's Barfen nach....
Nur so als Anregung :ok:

Da hat man meist einen "ganz neuen Hund" ;)

Tyson2009
04.02.2011, 19:52
Denk doch mal über's Barfen nach....
Nur so als Anregung :ok:

Da hat man meist einen "ganz neuen Hund" ;)

ja,das hatte ich mir auch schon überlegt damals..nur fand ich es so doof,das ich dann so viel Fleisch im Gefrier hab,aber sowieso schon keinen platz drin(-;
Aaaaaber...jetzt haben wir endlich ne steckdose im Keller bekommen und dort steht ja unser zweiter gefrierschrank..jetzt hätte ich also den platz..
nur kenn ich mich damit nich soooo gut aus..muss mich erdtmal durchwurschteln(-;
Barfst du auch?

Tyson2009
04.02.2011, 19:55
nur mir fällt grad ein..is etwas doof,weil wir doch im moment alles an Futter übers arbeiten geben..wie mach ich das dann am besten?kann ja schlecht das fleisch mitnehmen(-;

AlHambra
04.02.2011, 21:51
Ja, ich barfe auch und schwör drauf. Habe mir auch eine zweite Kühltruhe in den Keller gestellt und bestelle immer für ca 2 Wochen.
Du kannst trotzdem trockene Leckerchen zum Arbeiten zugeben, es muss nicht alles Rohfleisch sein. es gibt auch immer so eine Hundeblutwurst gefroren, die ist gut zum Tarining, kannst Du in Scheiben schneiden. Ansonsten geb ich immer Leberwurst :)

Schau mal unter Fertigbarf Hungenberg, da gibt es diverse Sorten, teils auch schon mit gemüse drin. :ok:

Ich geb auch immer Seealgenmehl zu - gibt ein super Fell und Lachsöl.
Ansonsten gemüse, Nudeln, Reis, Quark, gerne auch mal was vom Tisch abfällt (natürlich nicht zu stark gewürzt !). Ist alles viel einfacher als man vorher denkt, keine Sorge. Und der Hund wird's Dir danken :D:ok:

Schnarchnasen
04.02.2011, 22:33
Also wir Barfen und geben Trockenfutter und ich bin begeistert vom Barfen
Der Hund hat weniger und viel besseren Stuhlgang und das Fell sieht immer klasse aus.
Schöness glänzendes Fell und weniger Haarausfall...

Zum Barfeinstieg kann ich von Fressnapf das fertige Barfmenü empfehlen,1000g pro Packung und kostet 2,99 glaub ich.
Für den Anfang fand ich es gut.

Scotti
05.02.2011, 05:58
Du kannst, wenn du Barfst (was ich in deinem Fall auch auf jeden Fall empfehle) Käse, Fleischwurst getrocknete Lunge, gekochte Hühnerherzen/Mägen geben. TroFu würde ich dann jetzt die erste Zeit garnicht geben bis sich der Organismus erholt hat.
Sehr zu empfehlen sind die Barf BÜchlein von Swanie SImon (5,-) und weiterführend das "Natural Dog Food" von Susanne Reinerth.
Es gibt auch noch ein Buch über Futterprobleme beim Hund (heisst glaube ich auch so), das wurde von einer Tierärztin geschrieben, das ist auch ganz nett, da es die Zusammenhänge von Fertigfutter und den daraus resultierenden Krankheiten erklärt.

Dass die Ärzte immer gleich mit ihrem Cortison kommen finde ich echt fürchterlich.
In einem schlimmen Fall kann man das mal machen, aber viele sehen das ja als Lösung an...Grummel...
Ich arbeite übrigens bei einem TA der überhaupt nicht fassen kann dass es Leute gibt die Fertigfutter füttern. ;)
Auch mal was untypisches. :)

Tyson2009
05.02.2011, 14:34
Du kannst, wenn du Barfst (was ich in deinem Fall auch auf jeden Fall empfehle) Käse, Fleischwurst getrocknete Lunge, gekochte Hühnerherzen/Mägen geben. TroFu würde ich dann jetzt die erste Zeit garnicht geben bis sich der Organismus erholt hat.
Sehr zu empfehlen sind die Barf BÜchlein von Swanie SImon (5,-) und weiterführend das "Natural Dog Food" von Susanne Reinerth.
Es gibt auch noch ein Buch über Futterprobleme beim Hund (heisst glaube ich auch so), das wurde von einer Tierärztin geschrieben, das ist auch ganz nett, da es die Zusammenhänge von Fertigfutter und den daraus resultierenden Krankheiten erklärt.

Dass die Ärzte immer gleich mit ihrem Cortison kommen finde ich echt fürchterlich.
In einem schlimmen Fall kann man das mal machen, aber viele sehen das ja als Lösung an...Grummel...
Ich arbeite übrigens bei einem TA der überhaupt nicht fassen kann dass es Leute gibt die Fertigfutter füttern. ;)
Auch mal was untypisches. :)

Gut,dann gibts halt Käse oder Fleischwurst als leckerlie.Trockenfutter wollte ich dann auch gar nich mehr geben.Sonst würde es ja auch nischt bringen,wenn er vielleicht wegen dem Futter so reagiert.
Kann ich es denn so machen,das er abends dann erst Fleisch bekommt und den Tag über zum Spazieren Wurst und käse?Denn wenn ich ihm morgens schon das gute Fleisch in den Napf werfe,dann kann ich ihn beim Spazieren gehen mit Wurst wohl nich mehr überzeugen(-;
Also,dann würde er die komplette Fleischmenge abends bekommen.
Auf der Seite wo ich gesucht habe steht für einen Rottweiler wären es zwischen 500 und 700gr Fleisch.Also bei 35-45kg.Tyson wiegt ja so um die 40kg.Vielleicht ein bißchen mehr..
Oder ist das zu wenig?

Tyson2009
05.02.2011, 14:37
zum Cortison:da könnt ich auch kotzen!!Ich hab ja sowieso die schnauze voll von Ärzten mit ihrem ******* Antibiotikum etc...ich geh selber nur noch zum Heilpraktiker und das auch nur wegen chronischer Geschichten.Krank bin ich seitdem nich mehr gewesen und meine Kinder auch nicht!Antibiotikum würde ich echt nur noch nehmen,wenn es gar nicht anders geht.Ich bin davon krank geworden und besser wurde gar nix!

Scotti
05.02.2011, 15:07
Alles hat seinen Sinn, auch die Schulmedizin, aber häufig wird sie nur eingesetzt um Symptome zu deckeln und nicht um zu heilen.
Gerade Tierärzte hauen häufig erstmal AB oder Cortison rein und schauen nicht nach den Ursachen.
Schlimm wenn ein Hund z.B. einfach nur Sodbrennen hat und dann ein AB, Maaloxan und Multivitamine bekommt.
Über die Impfpraxis der Ärzte schüttel ich nur noch den Kopf, jährliche 8-fach Impfungen gehören bei vielen Tierärzten dazu.
Menschenärzte sind aber auch häufig nicht besser.
Ich wollte neulich nur Tetanus haben.
Der Arzt wollte Tetanus, Diphterie, Polio und Keuchhisten machen... Habe dankend abgelehnt, der wusste noch nichtmal was ich vorher schon bekommen habe, der hätte das einfach in mich reingejagt.*Kopfschüttel* Die Blicke waren echt köstlich als ich auf Tetanus bestanden habe und alles andere abgelehnt habe. :)


Ich hab nochmal geschaut, das Buch was ich persönlich sehr gut finde heisst "Futterprobleme bei Hunden " und ist von Dr. Vera Biber.

Was die Menge angeht, da würde ich probieren.
Scotti bekommt 1 KG Fleisch am Tag, er ist sehr aktiv und dünn, verträgt aber kaum Fett.
Andere Hunde brauchen Sachen wie Lunge damit sie nicht hungern, aber auch nicht zunehmen.
Musste mal probieren. Wenn er zu dick wird reduzierst du einfach.
Wichtig ist Abwechslung, also nicht nur eine Sorte Fleisch und auch Innereien, sowie gute Öle. Pansen enthält, wenn er grün ist viele Enzyme, weiß ist er wertlos.
Kauf dir am besten die Broschüre von Swanie, da steht erstmal grob alles drin ohne zu sehr kompliziert zu werden.
Klar kannst du ihm das "gute" Essen erst Abends geben. Als Kohlehydrate eignen sich Kartoffen und besonders auch Reis.
Gemüse und Kräuter sammel ich z.B. im Sommer aus dem Garten und friere es protionsweise ein.

AlHambra
06.02.2011, 09:34
Bei der Menge musst Du experimentieren.
Ich habe ja im Wachstum schon gebarft und da 3 % vom Körpergewicht berechnet. Ich glaub die meisten geben beim ausgewachsenen Hund so etwa 2 %.

Ich füttere Aisha (12 Jahre) mit 2 % (also knappe 500 gramm Fleisch bei 24 Kilo) und Samson mit etwas über 40 Kilo mit 1,5 Kilo Fleisch + Gemüse / Nudeln / Reis / Quark. Er ist schlank und muskulös ohne fett oder schwer zu sein.

Die Viecher verbrennen eben unterschiedlich, genau so wie wir Menschen ja auch ;)

Impressum - Datenschutzerklärung