PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundeschule getestet


Mila
30.01.2011, 19:49
Ich werde mir morgen mittag die "Hundeschule Reinermann" anschauen, das Ganze findet in 48249 Dülmen statt, hier die HP: http://www.hundeschule-reinermann.de/
Auf der Webseite steht nicht gerade viel, außer "gewaltfreie und konsequente Erziehung", das Ganze ist aber ein Tipp von nem Bekannten der seit kurzem dort hingeht, und er hat mir von ner sehr geduldigen Trainerin erzählt und auch von gewaltfreiem Training usw., daher gucke ich mir das mal an, und hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde, sondern endlich ne neue und vernünftige HuSchu für Amber und mich finde!
Super finde ich von vornherein, dass die Ausbildung entweder auf einem eingezäunten Gelände oder -bei schlechtem Wetter- in einer Halle stattfindet. Denn ich persönlich HASSE Hundeschule im Freien bei strömendem Regen... hab' ich zwar immer mitgemacht, fands aber nicht gerade prickelnd ;)
Also Daumen drücken bitte, ich berichte morgen nachmittag dann ganz frisch von meinen Eindrücken dort!

Hier mal mein erster Eindruck der Hundeschule: ich kann sie noch nicht empfehlen, habe noch nicht genug gesehen und das vernünftig beurteilen zu können. Fest steht, dass Amber zwar sehr aufgeregt war und dadurch nicht besonders gut zu den Übungen zu gebrauchen war, aber -und das hat mir die Trainerin gesagt-: der Grundkurs ist wie erwartet zu einfach für sie. Die Trainerin meinte ich kann kommen und mitlaufen solange ich mag, aber sie ist im Moment komplett ausgebucht, kann keinen zusätzlich mehr in die Gruppe aufnehmen, und ich soll mit Amber auch eher sowas wie Mantraining, Agility oder Obedience machen, weil das halt eher ihr Niveau ist.
Wie gesagt, ich war gestern hauptsächlich mit Amber beschäftigt, weil die vor Aufregung regelmäßig plötzlich aufstand, jammerte, wimmerte usw. und daher all meine Konzentration für sich beanspruchte. Geübt wurde das Abrufen, aber ohne großartige Ablenkung, nur im Sinne von "Hund wird von Trainerin festgehalten und rennt auf Zuruf freudig zum Besitzer und wird belohnt", dann wurde über so ne Brücke geklettert, und am Ende sollte jeder Hund über so ne liegende Wassertonne springen, die wegrollen konnte.
Mein erster Eindruck war: nicht schlecht, aber auch nicht optimal!
In den ersten 2 Minuten die ich dort war, habe ich einen der Hundehalter mit seinem Labbi gesehen, der diesen -um ihn zu maßregeln- mit dem Knie/Wade vors Gesicht getreten hat. Da habe ich persönlich schon das kotzen gekriegt :traurig: ... außerdem fand ich es nicht gut, dass der Labbi nen Stachler tragen durfte, als Trainerin hätte ich sowas verboten. Ich kenne es so: normales Halsband oder Geschirr in der Hundeschule, nix anderes, und finde das auch gut so!
Vor allem die Kombination von "Trainerin hält Hund am Halsband fest bis Hund gerufen wird" und dem Stachler fand ich echt mies!
Kurz: entsprach mal wieder nicht meinem Ideal einer tatsächlich modernen Hundeschule, obwohl die Trainerin an sich sehr nett und ruhig war, aber ich fand, dass die anderen HH zum Teil sehr schroff mit ihren Hunden umgingen, und sowas wie Leinenruck ist dort auch ok ...

Scotti
30.01.2011, 20:06
Ohje, Stachler würde für mich die HuSchu auch völlig disqualifizieren.
Bei uns fliegt man mit sowas, zu Recht wie ich finde, vom Platz.

Renate A.
30.01.2011, 21:02
@ MIla

gewaltfrei, Stachelwürger, Leinenruck und der Umgang mit den Hunden (wie Du es beobachtet hast) passt ja wohl nicht wirklich zusammen...

ein schroffer Umgangston mit den Hunden, mmmh,
mein Geschmack wäre das nicht. Erziehung ist keine Strafe !

Guayota
30.01.2011, 23:00
Mein erster Eindruck war: nicht schlecht, aber auch nicht optimal!
In den ersten 2 Minuten die ich dort war, habe ich einen der Hundehalter mit seinem Labbi gesehen, der diesen -um ihn zu maßregeln- mit dem Knie/Wade vors Gesicht getreten hat. Da habe ich persönlich schon das kotzen gekriegt :traurig: ... außerdem fand ich es nicht gut, dass der Labbi nen Stachler tragen durfte, als Trainerin hätte ich sowas verboten.

Ja - hmm. Wenn eine Frau, die sich eine Frau nennt - oder ein Mann, der sich Mann nennt, nicht in der Lage ist, ohne aversive Mittel einem Hund die einfachsten Geschichten wie "komm", "sitz", "down", "fuss" und allgemein die eingängisten Signal- und Distanzkontrollübungen beizubringen, dann ist sie/er es nicht WERT, in den unsagbar glücklichen Zustand zu kommen, dass der eigene Hund einem uneingeschränkt vertraut und umgekehrt..eigentlich sollten solche Menschen generell die Finger von Hunden lassen.
Und Hundetrainer ihren Beruf wechseln, wenn sie dabei zuschauen oder das empfehlen.
Meine Meinung.

Scotti
31.01.2011, 05:42
Gut formuliert. :ok:

Mila
31.01.2011, 06:57
Ja, stimmt schon was ihr schreibt! Wie gesagt, ich hab' letztlich sehr wenig mitbekommen weil ich zu sehr mit Amber beschäftigt war, aber was ich mitbekommen habe hat mich nicht vom Hocker gehauen.
Der Mann der seinen Hund getreten hat (ich hab immer noch dieses Bild vor Augen...) hat von der Co-Trainerin dann zu hören bekommen "Das habe ich jetzt aber nicht gesehen!", er meinte dann "Doch, manchmal braucht der das!", und die richtige Trainerin meinte dann "Nee, sicherlich nicht!". Ich fands gut, dass es überhaupt ne Reaktion darauf gab, aber ich fand da z.B. auch die Reaktion viel zu lasch! Wäre das meine Hundeschule würde ich solche Leute zwar nicht rauswerfen, denn das nützt dem Hund ja dann auch nix, aber ich würde sagen, dass die mit solchen Methoden hier absolut falsch sind, dass sowas nicht toleriert wird, und dass sie gehen können wenn das ihre Definition von Erziehung ist.
Bin genervt von der Suche... :hmm:
Ich guck jetzt mal nach Mantrailing im Raum Dortmund und guck' mir demnächst noch so nen anderen Hundeplatz an... einen hab' ich ja noch ;)

Scotti
31.01.2011, 15:22
Ja, stimmt schon was ihr schreibt! Wie gesagt, ich hab' letztlich sehr wenig mitbekommen weil ich zu sehr mit Amber beschäftigt war, aber was ich mitbekommen habe hat mich nicht vom Hocker gehauen.
Der Mann der seinen Hund getreten hat (ich hab immer noch dieses Bild vor Augen...) hat von der Co-Trainerin dann zu hören bekommen "Das habe ich jetzt aber nicht gesehen!", er meinte dann "Doch, manchmal braucht der das!", und die richtige Trainerin meinte dann "Nee, sicherlich nicht!". Ich fands gut, dass es überhaupt ne Reaktion darauf gab, aber ich fand da z.B. auch die Reaktion viel zu lasch! Wäre das meine Hundeschule würde ich solche Leute zwar nicht rauswerfen, denn das nützt dem Hund ja dann auch nix, aber ich würde sagen, dass die mit solchen Methoden hier absolut falsch sind, dass sowas nicht toleriert wird, und dass sie gehen können wenn das ihre Definition von Erziehung ist.
Bin genervt von der Suche... :hmm:
Ich guck jetzt mal nach Mantrailing im Raum Dortmund und guck' mir demnächst noch so nen anderen Hundeplatz an... einen hab' ich ja noch ;)

Bevor ich bei Renate gelandet bin, war ich auf einem SV Platz hier in der Nähe.
Da hat auch ein Mann seinen Hund getreten weil der sich nicht sofort hinsetzte.
Dem habe ich dann allerdings was hinterhergerufen. :D

Mila
31.01.2011, 16:28
Ja, normalerweise sage ich solchen Leuten auch was ich davon halte, aber erstens war ich die einzige "Neue" dort, zweitens gerade ausm Auto ausgestiegen und drittens wollte ich erstmal "stiller Beobachter" spielen und gucken was und wie das da läuft. Hätte ich z.B. vor der Co-Trainerin dem Typen gesagt, dass ich ******* finde was er macht, hätte ich nicht gesehen ob die Trainerinnen darauf reagieren oder einfach drüber hinweg sehen. Auch offensichtliches Leinengerucke habe ich mir kommentarlos angeguckt und mir meinen Teil gedacht...
Die Definition von "gewaltfrei" dürfte eigentlich so schwer nicht sein ... isses aber in der Hundeplatz- und Hundeschul-Realität sehr :schreck:

Renate A.
31.01.2011, 20:24
Die Definition von "gewaltfrei" dürfte eigentlich so schwer nicht sein ... isses aber in der Hundeplatz- und Hundeschul-Realität sehr :schreck:

Tja, da hast Du absolut recht:lach4:

Grazi
01.02.2011, 12:06
Habe dieser Diskussion mal ein eigenes Thema "gegönnt", da sie in der Hundeschulen-Liste nicht ganz richtig war...

Grüßlies, Grazi

Mila
03.02.2011, 08:15
Danke Grazi, tut mir leid dass sich das Thema im falschen Thread entwickelt hatte!!!

Impressum - Datenschutzerklärung