PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie krank muß man sein??


Babe
28.01.2011, 06:45
Hund stirbt bei Entführungsversuch................

http://www.gmuender-tagespost.de/534635

Lucy
28.01.2011, 06:50
Ja das liebe I-Net!

Segen und zugleich auch Fluch! Muss ich immer öfters feststellen!


Der wollte den Hund wahrscheinlich als Wurfmaschine benutzen :stupid:

Doc_S
28.01.2011, 07:31
Ich bin kein Freund von Fatzebock und co.
Und solche Sachen oder wie auf der Haus-Party eines Mädels plötzlich 200 Leute waren, weil sie versehentlich "öffentlich" einlud, bestätigt meine Einstellung, warum ich diesen ganzen Netzwerken skeptisch gegenüber stehe.
Das arme Hündle mußte jetzt die Dummheit von Fraule und die Dreistigkeit des Vollbärtigen ausbaden.

Schnarchnasen
28.01.2011, 08:00
Also erst mal muss ich dazu sagen,dass Facebook der größte schmodder ist.
Jeder hat zugriff auf deine Privatsphäre(Bilder,Adresse usw.)
Also ist des Mädel irgendwo selbst schuld,aber traurig ist es das ein kleiner Hund dafür sterben musste!!!

Ich habe gerade den Poste von Doc S gelesen und genau dieser Meinung bin ich auch,warum werden so viele Kinder,Jugendliche entführt, missbraucht und ermordet??

Doc_S
28.01.2011, 08:42
Also erst mal muss ich dazu sagen,dass Facebook der größte schmodder ist.
Jeder hat zugriff auf deine Privatsphäre(Bilder,Adresse usw.)
Also ist des Mädel irgendwo selbst schuld,aber traurig ist es das ein kleiner Hund dafür sterben musste!!!

Ich habe gerade den Poste von Doc S gelesen und genau dieser Meinung bin ich auch,warum werden so viele Kinder,Jugendliche entführt, missbraucht und ermordet??

Ein hoch auf www.frag-mutti.de/ :lach4:
Da ist die Welt noch in Ordnung!

Schnarchnasen
28.01.2011, 08:51
Frag-Mutti.de ???

Da gibts Krustenbraten :kicher:

Schnarchnasen
28.01.2011, 08:55
Was ich halt auch nicht verstehe :
Wieso schützen Eltern ihre Kinder nicht???

Da gibt es doch diese tolle Werbung,das man auch Kinder im Internet schützen sollte!
Oder muss man die Jugend heute schon aufklären und Gespräche führen wie vor dem ERSTEN MAL?

Statt Biounterricht in der Schule, ne Ethikstunde für die AUfklärung übers Internet....;)

Kirsten BM
28.01.2011, 09:03
Hi Nina:lach3:

die Idee ist gar nicht schlecht!!!
Wird bei unserer Tochter an der Schule schon gemacht. Die haben in der 6.Klasse (11-13 jährige) eine Woche Pflichtunterricht zum Thema Drogensucht und nehmen jetzt das Thema dazu.
Finde ich super!

In erster Linie bin ich als Mutter/Vater dafür verantwortlich wann, wie oft und wielange sich mein Kind im Netz tummelt.
Müssen 8 jährige per schummeln bei wkw oder facebook sein - ne!

Wenn mein Kind in den Elternteilen immer einen offenen und ehrlich antwortenden Partnter findet muss es sich im Netz keinen suchen, der ihm bei seinen Sorgen und Nöten "zur Seite steht".

Schnarchnasen
28.01.2011, 09:13
Kirsten,ich gebe dir vollkommen Recht...

Das wäre mit dem armen kleinen Wuffel wäre nicht passiert,wenn sie ihr Privates nicht im Netz Preisgegeben hätte...

Ich bin bei WkW oder Facebook gar nicht angemeldet...außerdem kann das auch den Arbeitsplatz kosten...
Ich bin hier im Molosser Forum und bin Glücklich :D

Peppi
28.01.2011, 10:21
oder wie auf der Haus-Party eines Mädels plötzlich 200 Leute waren, weil sie versehentlich "öffentlich" einlud, bestätigt meine Einstellung, warum ich diesen ganzen Netzwerken skeptisch gegenüber stehe.


:kicher:

Absolut. Ich finde man sollte den FB Erfinder verklagen! :kicher:

Peppi
28.01.2011, 10:22
Jeder hat zugriff auf deine Privatsphäre(Bilder,Adresse usw.)

Blödsinn. :hmm:

Schnarchnasen
28.01.2011, 10:44
Blödsinn?

Die haben es vor kurzem erst wieder im TV gezeigt...
Irgendwelche Werbeargenturen können auf deine Bilder zugreifen und diese für Werbung missbrauchen (Facebook) :schreck:
Aber naja ist ja auch jedem sein Ding ich fühlte mich bei Facebook nicht sicher und habe mich gelöscht...
Außerdem gucken schon diverse Betriebe da rein,wenn ssich jemand bewirbt und das kann einenm den Job kosten...

Lucy
28.01.2011, 10:49
Naja du sollst ja auch keine Bilder von dir mit nem Dildo reinstellen oder so!

Ich glaub kaum das es mich den Job kostet wenn jemand meine Hunde auf Facebook sieht! Oder weiss wann ich geboren bin!

Anderst ist es natürlich wenn man was zu verbergen hat und dann so blöd ist und das da einstellt!

Schnarchnasen
28.01.2011, 10:52
Nein um gottes willen....

Und sorry aber Dildos besitze ich nicht,bin zufrieden mit meinem Freund :kicher:
Blöd ist es auch wenn man Fotos reinstellt von partys auf denen man Besoffen zu sehen ist...;) und ein Nippelblitzer ist zu sehen oder so...:D

Gonzalez
28.01.2011, 10:54
Blödsinn. :hmm:

Ich glaube es war die kommerzielle Nutzung gemeint und da hat Sie recht.

Les dir mal durch was die mit Deinen Daten machen dürfen nachdem Du das OK bzw. aktzeptiert gedrückt hast.

Einfach alles.

Lucy
28.01.2011, 10:55
Hmmmmmmmmmmm besoffen find ich jetzt auch nicht sooo schlimm solange man auf dem Bild nicht kotzt oder so! Und ich konnte noch so besoffen sein, aber ein Nippelblitzer ist mir noch nie passiert! Zieh mich da schon immer trinkfest an!
Ausserdem wer veröffentlicht bitte seine eigenen Bilder wo man sowas sieht?

Mit Dildo war ja auch nicht für dich gemeint sondern als beispiel :)

Schnarchnasen
28.01.2011, 10:57
Ja ich weiss doch Lucy ;)

Ja aber manche Arbeitsgeber würden so jemanden nicht einstellen...die haben das mal getestet...

Naja ist ja jedem selbst überlassen....

@Gonzalez

Ja genau das meinte ich Danke :)

Peppi
28.01.2011, 11:03
@Gonzalez

Ja genau das meinte ich Danke :)

Was meintest Du denn jetzt genau?

Es kann nur der meine Bilder sehen, dem ich es auch erlaube. Man kann das steuern.

Gleiches mit den persönlichen Daten.

Wer hinter allem den großen Datenklau wittert, kann auch einfach keine Fotos einstellen.

Man muss einfach damit umgehen können!

:lach4:

Gonzalez
28.01.2011, 11:04
Hmmmmmmmmmmm besoffen find ich jetzt auch nicht sooo schlimm solange man auf dem Bild nicht kotzt oder so! Und ich konnte noch so besoffen sein, aber ein Nippelblitzer ist mir noch nie passiert! Zieh mich da schon immer trinkfest an!
Ausserdem wer veröffentlicht bitte seine eigenen Bilder wo man sowas sieht?

Mit Dildo war ja auch nicht für dich gemeint sondern als beispiel :)

Es geht ja nicht nur um "brüskierende" Bilder.

Jede Head-Hunter Firma z.B. kann Benutzerdaten kaufen und diese dann "verarbeiten" bez. Log-In Zeiten, wie oft, von wann bis wann, oha, der User ist während seiner regulären Abreitszeit recht oft eingelogt obwohl er doch seiner aktuellen Arbeit nachgehen sollte.

Hat er bereits Bekannte die auch in unserem Unternehmen arbeiten, wenn ja, wollen wir einen "Freundeskreis" im Unter. aufbauen, etc.

Abge****te Bilder einstellen ist eigentlich nur dumm und f. dummheit ist jeder selbst verantwortlich, gegen personenbezogene Nutzerdaten und die entsprechenden Beziehungen, die mit anderen "Usern" hergestellt werden können, kann sich keiner wehren der in diesen Systemen existend ist und die können sensibel sein.

Schnarchnasen
28.01.2011, 11:06
Ja da mit dem Komerziellen....

Naja ich hoffe wir können heute Abend noch einmal darüber diskutieren,ich muss jetzt leider los... Ciao bis heute Abend...:lach4:

Gonzalez
28.01.2011, 11:07
Was meintest Du denn jetzt genau?

Es kann nur der meine Bilder sehen, dem ich es auch erlaube. Man kann das steuern.

Gleiches mit den persönlichen Daten.

Wer hinter allem den großen Datenklau wittert, kann auch einfach keine Fotos einstellen.

Man muss einfach damit umgehen können!

:lach4:

Diese Einschränkungen können bez. des system-internen Gebrauchs eingestellt werden, trotzdem darf z.B. WkW alle Daten kommerziell nutzen, egal was ein User f. Einschränkungen im Frontend hat.

Gonzalez
28.01.2011, 11:10
Nachtrag

Es gibt zwei "Welten" der Datendarstellung, einmal die welche f. andere User sichtbar bzw. unsichtbar sind und einmal die komerzielle Nutzung des kompletten Datenbestandes.

Wie gesagt, ich hab mir bei WkW die Nutzungsbestimmungen mal durchgelesen und mit dem OK habe ich dem Unternehmen alles abgetreten zur "weiteren Verarbeitung".

Peppi
28.01.2011, 11:13
Jede Head-Hunter Firma z.B. kann Benutzerdaten kaufen und diese dann "verarbeiten" bez. Log-In Zeiten, wie oft, von wann bis wann, oha, der User ist während seiner regulären Abreitszeit recht oft eingelogt obwohl er doch seiner aktuellen Arbeit nachgehen sollte.

Aber das kann doch jeder Chef selber auch machen. Warum sollte man das so umständlich machen und ne Firma einschalten?

Ich hab meinen Account auf Wunsch vom Chef erstellt und ne konkrete Einwesung bekommen, wo ich welche Haken setzen muss :D

Alles CIA! :D

Ich denke es geht schlicht ums Geld und zielgruppenorientierte Werbung, die dann rechts in einem Fenster erscheint und nach Möglichkiet den richtigen erreicht.

Doc_S
28.01.2011, 11:17
He Leute, für die Liebhaber des batteriebetrieben Gummizipfels empfehle ich andere Seiten, wie wärs mit joyclub oder ähnlichem!? ;)
Ein Kumpel von mir hat auf Fatzebock als Profilbild sich in nem rosa Hasenkostüm (vom Faschingsumzug) mit Bierflasche in der Hand. :kicher:
Er arbeitet Schicht in der Fabrik, seinen Chef störts nicht. Mir wär das unangenehm. Und in gewissen beruflichen Situationen führt so etwas definitiv zu Autoritätsverlust.

Lucy
28.01.2011, 11:20
@Doc_S: Woher weisst du was der Joyclub ist? Wusste ja nicht mal ich als Frau :D


Eigenlich dürfte man wenn man es so sieht sich nirgends im I-Net anmelden!

Gonzalez
28.01.2011, 11:22
Aber das kann doch jeder Chef selber auch machen. Warum sollte man das so umständlich machen und ne Firma einschalten?

Ich hab meinen Account auf Wunsch vom Chef erstellt und ne konkrete Einwesung bekommen, wo ich welche Haken setzen muss :D

Alles CIA! :D

Ich denke es geht schlicht ums Geld und zielgruppenorientierte Werbung, die dann rechts in einem Fenster erscheint und nach Möglichkiet den richtigen erreicht.

Aus Kostengründen bezüglich der Analyse der Daten, man muß ein System aufbauen um damit seine Auswertungen fahren zu können ( Verwendetes Datenformat von Facebook bei Daten die zum Kauf angeboten werden ), dass macht z.B. f. eine Firma die 10 - 20 Personalgespräche führt pro Jahr wenig Sinn, dann beauftrage ich die entsprechenden Firmen mir eine konkrete Auswertung zur Person X von eine Social Network und bezahle einen Preis dafür.

Diese Summe z.B. über 3-5 Jahre sollte die Investitionskosten Systemseitig und Aufwandsseitig ( intern bez. den zu führenden Gesprächen mit Bewerbern ) weit unterschreiten, dann machts absolut Sinn einen Dienstleister zu beauftragen der nix anderes macht als potent. Bewerber zu "durchleuchten".

Und wie gesagt, bei diesen komerziell Veräusserten Daten hat WkW das Recht alles zu verkaufen, egal wie die Daten genutzt werden.

Gonzalez
28.01.2011, 11:27
@Doc_S: Woher weisst du was der Joyclub ist? Wusste ja nicht mal ich als Frau :D


Eigenlich dürfte man wenn man es so sieht sich nirgends im I-Net anmelden!

Zumiondest sollte man die Verwendung von Klarnamen möglichst vermeiden.

Aber selbst das bringt nix, bei Bewerbungen z.B. ist ein Photo dabei, das geb ich an eine Firma die mit den Daten von SN arbeitet bzw. die kompl. kauft, dann kurz ne Gesichterkennung drüber laufen lassen und schwupps hab ich den Bewerber vor mir, der eventuell im Glauben sehr schlau zu sein die "Hosen in dem System runterlässt" weil er ja nicht seinen Namen benutzt hat.

Peppi
28.01.2011, 11:37
Und dann noch die Wort Erkennung bei Handy-Telefonaten.

Man darf auch Terror und weisses Haus nicht in einem Satz sagen! ;)

http://www.rp-online.de/wirtschaft/ratgeber/Die-Chronik-der-Datenklau-Skandale_bid_40070.html

https://shop.foebud.org/stoprfid/

:lach4:

Gonzalez
28.01.2011, 11:43
Und dann noch die Wort Erkennung bei Handy-Telefonaten.

Man darf auch Terror und weisses Haus nicht in einem Satz sagen! ;)

http://www.rp-online.de/wirtschaft/ratgeber/Die-Chronik-der-Datenklau-Skandale_bid_40070.html

https://shop.foebud.org/stoprfid/

:lach4:

Diese Daten werden von Unternehmen bestimmten Staatlichen Stellen zur Verfügung gestellt, die Dauer der Speicherung ist begrenzt und es ist eine ( hoffentlich ) Justiz eingeschaltet die den Mißbrauch entgegenstehen soll

Ein Untersch. zu SN, die ihr Wissen alles und jedem Verkaufen dürfen, ohne Begrenzungen auf Speicherdauer, Verwendung, etc.

Freu Dich wenn Du "nur" mit Werbung zugemüllt wirst, bei anderen Themen ( Job ) wirst du niemals gesagt bekommen "Wir haben ihre Daten analysiert und deshalb haben sie den Job nicht", Du bekommst ne Absage.

Wenn jemand mehrmals einen Job nicht bekommen hat obwohl er eigentlich 100% gepasst hätte sollte man sich zumindest mal Gedanken machen.

Kirsten BM
29.01.2011, 08:20
hey Peppi, hast schon irgendwie recht:
man muss sich nicht dauerverfolgt sehen - aaaaber:

Mal ganz im Ernst:
WEN auf der ganzen Welt geht es was an, wann ich mit wem und um welche Uhrzeit irgendwas mache!

Meine Mutter? Ne, die nicht mehr!
Meine Kids? Klar.
Uwe? Auch den.
Ansonsten: Gar niemanden!!!
(Viell. noch meinen Chef, wenn ich mal wieder vergessen habe auszustechen, wenn ich rauchen gehe;))

Wenn ich aber mein Privatleben derart öffentlich zur Schau stelle, muss ich mich nicht wundern, wenn andere da was mißverstehen.

Ich bin ein absolut offenherziger Mensch, aber ich entscheide lieber in Gesprächen wem ich was erzähle.
Muss die ganze Welt alles von mir wissen? Interessiert die das überhaupt?

Ich finde das ganze facebook hat was mit voyeurismus und selbstdarstellung zu tun:sorry:
wkw nimmt auch schon so leichte züge davon an; obwohl ich den grundgedanken recht gut finde und einige alte wiedegefunden habe.

Impressum - Datenschutzerklärung