PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen über Fragen zum ***


Uwe
22.01.2011, 12:21
hallo zusammen:lach3:
ich lese hier nun schon seit geraumer zeit die beiträge mit.
vielleicht gelingt es mir ja die ein oder andere frage sachlich und für alle verständlich aufzuklären.
als nun nicht mehr dazugehöriger aber ehemals involvierter im vs des *** gebe ich euch gerne infos.

also denn,
viele grüße,
uwe

Conner
22.01.2011, 13:34
Ist das "Geheimsprache"***??

bx-junkie
22.01.2011, 14:16
Ist das "Geheimsprache"***??

Nein das ist Forenzensur ;) Es geht um einen Verein der nicht genannt werden darf...die abgekürzte Version wird zensiert...keine Geheimsprache...

Und Hallo Uwe :lach4:

Nadine & Duke
22.01.2011, 15:34
Naja, wie soll man sich zu einem Verein äussern, wenn man nicht weiß, welcher nun gemeint ist, weil er zensiert wird. :hmm:

Uwe
22.01.2011, 16:04
Danke für die netten Begrüßungen:)

Hallo Nadine & Duke,

wie bx-junkie schon geschrieben hat, darf der name nicht genannt werden;
eine kurze umschreibung des vereins:
gegründet 1908 als 1.allgem.BX-Verein Deutschlands.
Nach und nach kamen die anderen, mittlerweile sind es 8, Molosserrassen dazu.
2008 war die große 100 Jahr Feier/Ausstellung in Bensheim a.d. Bergstraße.
Zugehörig zu Deutschlands größtem Dachverband der Hundezucht; dieser richtet z.b. 2x jährlich die großen Schauen (Europasieger-und Bundessieger) in Dortmund aus.
Na? Click? ;)

blue
22.01.2011, 16:58
Ahhh,hab ihn,hab ihn !!

Nadine & Duke
22.01.2011, 18:35
Na? Click? ;)

:35: liegt aber sicher daran, dass ich nicht alle Vereine und deren Probleme verfolge. ;)
In den letzten Tagen war nur ein Verein, der kein e.V. ist und sich dennoch so nennt, in Verruf und wurde lang und breit diskutiert, aber ich glaube, das ist nicht der, dem Du angehörtest. ;)

Hermine
22.01.2011, 18:40
Fein Uwe, da hab ich doch mal die Frage, ob es stimmt, dass dieser Verein von ehemals 1200 Mitgliedern nur noch 200 hat? Warum gibt es dort jetzt ein neues Konto? Stimmt es, dass es dort finanziell sehr mau aussieht? Muss man als evtl. Mitglied damit rechnen zur Kasse gebeten zu werden? Fragen über Fragen!
Warum gibt es fast keine Ausstellungen im Jahr 2011? Warum hat es den Anschein, dass dort nichts für die Hunde getan wird? Will die Liste nicht endlos fortsetzen.

Susanne
22.01.2011, 20:46
Hi Uwe,

warum schreibst du uns nicht was in dem bereits bestehenden Thema im internen Bereich? Ist doch eigentlich schade das dieser *** jetzt hier in zwei Bereichen beschrieben/aufgedröselt wird.

Susanne

Susanne
22.01.2011, 20:58
..........ach ja, du mußt ja eine bestimmte Anzahl an Beiträgen haben damit du in den internen Bereich kannst, man, glatt vergessen, :sorry: Na dann schreib mal schön damit das schnell klappt!!

Susanne

Sheera
23.01.2011, 08:44
:35: liegt aber sicher daran, dass ich nicht alle Vereine und deren Probleme verfolge. ;)
In den letzten Tagen war nur ein Verein, der kein e.V. ist und sich dennoch so nennt, in Verruf und wurde lang und breit diskutiert, aber ich glaube, das ist nicht der, dem Du angehörtest. ;)
Ähm, nur zu deiner Information: wir sind der einzige Verein in Ö mit e.V. hinten, das ist durch einen Fehler der Bearbeiterin beim Gründen entstanden!
Kannst gerne im Vereinsregister von Ö nachgoogeln das wird dir meine Aussage bestätigen!
Und zu dem daß wir in Verruf sein sollen (sei bitte ein bißl vorsichtig wie du das formulierst!): das war aus privaten Animositäten heraus von einer einzigen Dame initiiert und schön intrigant manipulierend durchgezogen (nicht Manuela) und rechtliche Schritte sind bereits im Laufen, auch gegen das was diese Dame bei Facebook initiiert, das ist alles schon gespeichert!
Wir lassen und das nur nicht länger gefallen! Diese Dame verfolgt seit 7 Jahren unsere Obfrau und seit 5 Jahren mich nur weil ich es wagte ihren "lieben" Vermehrerfreund anzuzeigen. Und jetzt will sie meinen Verein ruinieren, rein aus privaten Gründen heraus wird das auf dem Rücken der Tiere ausgetragen.
Die Zeitschrift Wuff hat uns über meinen Anwalt auch zu verstehen gegeben daß sie einen Bericht über uns machen wollen und ich warte nur noch auf Kontaktaufnahme von denen!

Guayota
23.01.2011, 09:01
Ähm, nur zu deiner Information: wir sind der einzige Verein in Ö mit e.V. hinten, das ist durch einen Fehler der Bearbeiterin beim Gründen entstanden!

Und wer hat was von Österreich gesagt? :twink:
Ich denke sie meint einen anderen Verein in einem anderen Land.

Eine Frage an Uwe - wem ist es zu verdanken, dass seit kurzem keine einzige vom Club vertretene Rasse mehr in Hessen auf der Liste steht? Nach OEM und MAN, jetzt auch der Fila.
Welche Strategie hat man dabei gewählt (könnte ja auch Vorbild für andere Bundesländer werden) - ist das überhaupt dem Club bzw. einzelnen AGs bzw. einzelnen Personen zu verdanken?
Ein Blick hinter die Kulissen wäre schön!:lach4:
Falls JA - Respekt.:ok:

meana
23.01.2011, 09:31
Ähm, nur zu deiner Information: wir sind der einzige Verein in Ö mit e.V. hinten, das ist durch einen Fehler der Bearbeiterin beim Gründen entstanden!


Ich bin mir auch sehr sicher, dass es sich nicht um Deinen Verein handelt, sondern um einen Verein hier in Deutschland!!!
Man muss sich nicht immer grad angegriffen fühlen und austeilen!;)

Sheera
23.01.2011, 09:50
Ich bin mir auch sehr sicher, dass es sich nicht um Deinen Verein handelt, sondern um einen Verein hier in Deutschland!!!
Man muss sich nicht immer grad angegriffen fühlen und austeilen!;)
Dann muß ich mich entschuldigen! Ich hoffe aber auch auf Verständnis weil wir hatten genug zu schlucken in letzter Zeit dank dem Schmarren.....da wird man einfach sensibler auf Namen oder Anspielungen auch wenns uns nicht betreffen.

Uwe
23.01.2011, 11:55
@ Hermine

Fein Uwe, da hab ich doch mal die Frage, ob es stimmt, dass dieser Verein von ehemals 1200 Mitgliedern nur noch 200 hat? Warum gibt es dort jetzt ein neues Konto? Stimmt es, dass es dort finanziell sehr mau aussieht? Muss man als evtl. Mitglied damit rechnen zur Kasse gebeten zu werden? Fragen über Fragen!
Warum gibt es fast keine Ausstellungen im Jahr 2011? Warum hat es den Anschein, dass dort nichts für die Hunde getan wird? Will die Liste nicht endlos fortsetzen.

Die 1200 Mitglieder waren mal vor laaaanger Zeit (noch vor meiner Zeit als Mitglied).
Ich bin am 30.08.2010 von meinem Amt als 1.VS zurückgetreten, da waren es noch ca. 300 Vollmitglieder (heißt ohne Anschlussmitglieder).
Wieviele es jetzt sind weiß ich nicht; ich bin zum Jahresende ausgetreten.
Lt. UR soll man die Mitgliedsbeiträge auf das schon immer bestehende Konto bei der KSK DA überweisen. Neues Konto? Nicht auf meinem Mist gewachsen.

Ich bin u.s. zurücckgetreten, weil man mich über die finanzielle Situation im Unklaren gelassen hat - Dank der neuen Schatzmeisterin. Letzter Wissensstand von August 2010: der Club war nicht pleite, aber am Limit.
Ein einfaches Mitglied (nicht im VS) kann nicht zu Sonderzahlungen gezwungen/verpflichtet werden.
Wie der neue VS die Gelder in 2011 verplant hat weiß ich nicht.
Viell. auch deshalb in 2011 fast keine eigenen Sonderschauen auf den großen Ausstellungen, die kosten ja Geld für Richter aus dem Club und Helfer etc.

@Guayota

Dass der Fila in Hessen nicht mehr gelistet ist verdankt die Rasse einem Einzelnen.
Der Mastiff und der Mastino sind aus rein statistischen Gründen ausgelistet (keinerlei Vorfälle in den letzten Jahren).

bx-junkie
23.01.2011, 12:26
Dann muß ich mich entschuldigen! Ich hoffe aber auch auf Verständnis weil wir hatten genug zu schlucken in letzter Zeit dank dem Schmarren.....da wird man einfach sensibler auf Namen oder Anspielungen auch wenns uns nicht betreffen.

Nööö hab ich null Verständnis für...
Ich denke du hättest einfach mal vernünftig lesen können, dann wäre dir u.U. aufgefallen, das dort nichts von Österreich steht.
Es geht um einen Rassevertretenden Verein in Deutschland über den auch im internen Bereich bereits diskutiert wurde.

Sheera
23.01.2011, 14:24
Nööö hab ich null Verständnis für...
Ich denke du hättest einfach mal vernünftig lesen können, dann wäre dir u.U. aufgefallen, das dort nichts von Österreich steht.
Es geht um einen Rassevertretenden Verein in Deutschland über den auch im internen Bereich bereits diskutiert wurde.
Schau, ich schlaf momentan in Etappen weil ich alle 4 Stunden rauf muß meinem im Sterben liegenden Papa Morphium spritzen muß, das darf ich dem Pfleger nicht machen lassen und nur so nebenbei muß ich mich mit dem Schmarren den diese eine Tussi verbreitet, abärgern. Ich bin im Moment etwas übersensibel auf dieses Thema, weil wir zu Unrecht massiv in den Dreck gezogen wurden und noch immer werden. Mein Verein arbeitet legal und mit viel Liebe und Verstand.
Mir ist halt das mit dem e.V. massiv ins Auge gesprungen, weil uns wirds ja auch immer abgestritten daß wir e.V. sind, weils eben in Ö e.V. normal nicht gibt, aber uns gibts halt so "dank" eines Verfahrensfehlers.
Ich hab mich entschuldigt, und ich bin mir sicher daß das kein Grund sein sollte auf mir herumzutrampeln jetzt.....

Nadine & Duke
23.01.2011, 17:15
Ähm, nur zu deiner Information: wir sind der einzige Verein in Ö mit e.V. hinten, das ist durch einen Fehler der Bearbeiterin beim Gründen entstanden!
Kannst gerne im Vereinsregister von Ö nachgoogeln das wird dir meine Aussage bestätigen!
Und zu dem daß wir in Verruf sein sollen (sei bitte ein bißl vorsichtig wie du das formulierst!): das war aus privaten Animositäten heraus von einer einzigen Dame initiiert und schön intrigant manipulierend durchgezogen (nicht Manuela) und rechtliche Schritte sind bereits im Laufen, auch gegen das was diese Dame bei Facebook initiiert, das ist alles schon gespeichert!
Wir lassen und das nur nicht länger gefallen! Diese Dame verfolgt seit 7 Jahren unsere Obfrau und seit 5 Jahren mich nur weil ich es wagte ihren "lieben" Vermehrerfreund anzuzeigen. Und jetzt will sie meinen Verein ruinieren, rein aus privaten Gründen heraus wird das auf dem Rücken der Tiere ausgetragen.
Die Zeitschrift Wuff hat uns über meinen Anwalt auch zu verstehen gegeben daß sie einen Bericht über uns machen wollen und ich warte nur noch auf Kontaktaufnahme von denen!
Ne ne Du, Dein Verein mein ich nicht, es wurde auch ein deutscher Verein, der definitiv kein e.V. ist, diskutiert.
Also, ruhig Blut. :knuddel:

Cira
23.01.2011, 17:40
Das tut mir wirklich sehr leid für Euch, Sheera. :(

...

Susanne
24.01.2011, 07:41
@ Uwe

Da du ja noch nicht in dem "internen Bereich" schreiben kannst, möchte ich dich hier um die Beantwortung folgender Fragen bitten. Ich bin mir sicher das du diese Fragen bereits kennst und mitbekommen hast, dass ich von allen bisher angeschriebenen Stellen Null Aussagekräftige Antworten erhalten habe. Es wäre also super nett wenn du dich mit deinem "alten" Wissensstand dazu äußern würdest... Das interessiert übrigens ein paar Leute mehr!!

1. Ist es zwingend für alle Molosser das Sie nur noch zur Zucht eingesetzt werden dürfen, wenn Sie ED ausgewertet sind oder gibt es einen "Bestandsschutz" für Tiere die vor dem 28.03.2010 die ZVP bestanden haben?

2. Muß für eine ZVP (ab dem 28.03.'10) die Auswertung der ED dem abnehmenden Richter vorliegen bzw. muß diese Auswertung in der Ahnentafel eingetragen sein?

3. Muß dementsprechend in einer Deckmeldung und Wurfmeldung, die online und/oder im UR veröffentlicht wird, die Angaben zur HD und ED eingetragen sein?

4. Falls das ED-Ergebnis bei bereits mehrfach eingesetzten Zuchttieren nun ED II wäre, muss dann der Verein zusammen mit dem VDH ein Zuchtprogramm erarbeiten, bevor dieser Hund/Hunde wieder zur Zucht verwandt werden dürfen?
Muß es dann eine absolute Nachzuchtkontrolle geben?
Müßte dann bei der Nachzuchtkontrolle darauf geachtet werden, dass alle Welpen aus diesem Wurf geröngt + ausgewertet werden und mind. 76 % ohne Befund sind?
Ist die Aussage richtig: "Nicht aussagefähig sind Ergebnisse bei der Nachzuchtkontrolle, wenn Welpen verstorben sind und somit der Prozentsatz von 76 % nicht mehr haltbar ist."

Nun bin ich gespannt ob und was du mir sagen kannst?!

Susanne

Nadine & Duke
24.01.2011, 11:09
1. Ist es zwingend für alle Molosser das Sie nur noch zur Zucht eingesetzt werden dürfen, wenn Sie ED ausgewertet sind oder gibt es einen "Bestandsschutz" für Tiere die vor dem 28.03.2010 die ZVP bestanden haben?


Als verantwortungsbewußter Züchter, würde ich meine Hunde definitiv ED auswerten lassen, egal ob Bestandsschutz, oder nicht.
Man möchte doch schließlich die Rasse verbessern und das geht nur mit definitiv nachweisbaren gesunden Hunden.

Doc_S
24.01.2011, 12:20
Als verantwortungsbewußter Züchter, würde ich meine Hunde definitiv ED auswerten lassen, egal ob Bestandsschutz, oder nicht.
Man möchte doch schließlich die Rasse verbessern und das geht nur mit definitiv nachweisbaren gesunden Hunden.

Verantwortungsbewußter Züchter und gesunde Hunde beißt sich bei den meißten spätestens wenns ums Geld geht. Ich denke, es sollte selbstverständlich sein, daß der Hund im Vordergund steht, nur leider ist dies in der modernen Hundezucht nicht oft so. :sorry:
Was tun mit einem "ausgemusterten" Hund? Kostet der nicht nur Geld und hat schon genug gekostet? Oder doch einen Teil zurück holen, durch einen oder zwei Würfe/ Deckakte? Weil es ja so eine tolle Linie ist, oder der Hund ein so tolles Wesen hat? ;)
War letztens auf ner Seite eines Deckrüden (hat schon 2 mal ran dürfen), dort steht, daß er gerade nicht eingesetzt wird, da in den 2 Würfen ein Hund mit Epilepsie aufgefallen ist und die Nachzuchtbewertung/ Untersuchungen erst abgewartet werden. Das nenn ich mal ehrlich. Aber wieviele würden so die Hose runter lassen? :hmm:
Deinen Zuchtgedanken kann ich mich nur anschließen, glaube aber, daß die Realität anders aussieht?

Nadine & Duke
24.01.2011, 13:12
Deinen Zuchtgedanken kann ich mich nur anschließen, glaube aber, daß die Realität anders aussieht?

Ja, leider denke ich auch, dass die Realität anders aussieht.
Aber wenn ich jemals wieder einen Hund holen würde und der käme vom Züchter, dann würde ich mir einen suchen, der pinibel auf die Gesundheit und das Wesen seiner Tiere achtet und ausschließlich die gesündesten Hunde zur Zucht nimmt, die klar im Wesen sind.
Auch das gibt mir keine 100%ige Garantie einen gesunden Hund zu bekommen, ich weiß, aber ich fühl mich dabei besser.
Habe einmal einen Hund beim Vermehrer geholt, weil ich mich hab überreden lassen, mit hinzufahren und dann nicht mehr ohne Duke gehen konnte...
Passiert mir nicht nochmal... :hmm:

Peppi
24.01.2011, 13:38
Ja, leider denke ich auch, dass die Realität anders aussieht.
Aber wenn ich jemals wieder einen Hund holen würde und der käme vom Züchter, dann würde ich mir einen suchen, der pinibel auf die Gesundheit und das Wesen seiner Tiere achtet und ausschließlich die gesündesten Hunde zur Zucht nimmt, die klar im Wesen sind.

Also kein Hund vom Züchter mehr? :D

Nadine & Duke
24.01.2011, 13:47
Also kein Hund vom Züchter mehr? :D

:kicher:
Ich hoffe irgendwann den passenden Züchter unter den Boxern zu finden. ;)
aber das wird noch lange dauern.
Duke wird hoffentlich steinalt und danach kommt so schnell sicher keiner wieder ins Haus. Das würde ich sicher erstmal nicht verkraften.
Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, dass ich mal DEN Züchter finde. :ok::sorry:

Doc_S
24.01.2011, 14:01
Also kein Hund vom Züchter mehr? :D

Bist du nicht auch schon auf diesen Trichter gekommen?
Ich habs ja schon mal erwähnt: Ein Zusammenschluß von Freunden einer Rasse, Abgabe der Welpen nur innerhalb (unter bestimmten Auflagen bezüglich Haltung, Erziehung, Untersuchung des Wesens- sozusagen Wesenstest, Gesundheitliche Auswertung, Verwendung des Hundes,...) der Gemeinschaft und dies für Deckung der Unkosten. Hier könnte mit einer gesunden Basis (welche bei vielen Rassehunden noch vorhanden sein könnte) jetzt ein Anfang gemacht werden.
Ich brauch keinen Schönheitschampion, mir wäre ein Gesundheitschampion viel lieber. :lach4:

Peppi
24.01.2011, 14:06
ja, das sehe ich auch so. Aber wo finde ich sowas?

Bei mir waren die "Neu-Rückzuchten" deshalb so positiv aufgefallen. Nur leider war da ja leider auch mehr Schein als sein.

GSD muss ich mich noch nicht festlegen. Könnte mir aber auch vorstellen, bei einer entsprechenden Eignung meines nächsten Hundes, unter gewissen Voraussetzungen, an sowas mitzuarbeiten.

Uwe
24.01.2011, 19:10
@susanne
"1. Ist es zwingend für alle Molosser das Sie nur noch zur Zucht eingesetzt werden dürfen, wenn Sie ED ausgewertet sind oder gibt es einen "Bestandsschutz" für Tiere die vor dem 28.03.2010 die ZVP bestanden haben?

2. Muß für eine ZVP (ab dem 28.03.'10) die Auswertung der ED dem abnehmenden Richter vorliegen bzw. muß diese Auswertung in der Ahnentafel eingetragen sein?

3. Muß dementsprechend in einer Deckmeldung und Wurfmeldung, die online und/oder im UR veröffentlicht wird, die Angaben zur HD und ED eingetragen sein?

4. Falls das ED-Ergebnis bei bereits mehrfach eingesetzten Zuchttieren nun ED II wäre, muss dann der Verein zusammen mit dem VDH ein Zuchtprogramm erarbeiten, bevor dieser Hund/Hunde wieder zur Zucht verwandt werden dürfen?
Muß es dann eine absolute Nachzuchtkontrolle geben?
Müßte dann bei der Nachzuchtkontrolle darauf geachtet werden, dass alle Welpen aus diesem Wurf geröngt + ausgewertet werden und mind. 76 % ohne Befund sind?
Ist die Aussage richtig: "Nicht aussagefähig sind Ergebnisse bei der Nachzuchtkontrolle, wenn Welpen verstorben sind und somit der Prozentsatz von 76 % nicht mehr haltbar ist."

Nun bin ich gespannt ob und was du mir sagen kannst?!"

Der zuständige Dachverband gibt folgendes vor:
"Rassehunde-Zuchtvereine, in deren Zuchtbestand ED vorkommt.........."
und ausserdem noch
"Eine Zuchtverwendung von Hunden mit ED -Grad 3 ist untersagt........"
Hier steht nix von Bestandschutz. Die Frage die sich daraus ergibt lautet:
Wie stellt ein Rassehunde Zuchtverein fest ob im Zuchtbestand ED vorkommt?
und: Wie wird festgestellt, ob ein Hund ED 3 hat?
Das Argument der Hund hat kein ED weil er nicht getestet wurde ist schon etwas merkwürdig soll aber schon gebracht worden sein.

Noch zu beachten wäre hier eine andere Vorgabe des zuständigen Dachverbandes in der es heißt, daß Mitgliedsvereine Änderungen der Ordnungen des Dachverbandes binnen 24 Monaten nach Inkrafttreten in die vereinseigenen zu übernehmen haben. (Inkrafttretung war hier im Juni 2009)
Also das neue Argument des ZL im ***: Es muss nix geändert werden, wir haben noch Zeit.

Heißt im Klartext
Im schlimmsten Fall muss erst ab Juni 2011 nach der gültigen Vorgabe des Dachverbandes verfahren werden.Wie mit bestehenden Beständen zu verfahren ist kann ich nicht sagen evtl. kann der betroffene Verein seine bestehenden Bestände von der Regelung ausnehmen.
Unter dem oberen Hintergrund müsste die nächste MV des ***über umfangreiche Änderungen der ZO befinden, wenn nicht stehen danach umfangreiche vorläufige Änderungen der ZO durch den vorstand an welche
dann auf der nächsten MV entgültig abgesegnet werden müssten.

Für Hunde die nach Juni 2011 für die Zucht verwendet werden dürfte meiner Meinung nach die Vorgabe des Dachverbandes voll greifen.

Aber es gibt doch noch ganz andere interessante Fragen.
Z.B. Der Herausgeber einer mehrfach ( sagen wir 3 mal )im Jahr erscheinenden Publikation lässt sich diese im voraus bezahlen.
Nach der 1. Ausgabe kündigt er folgendes an:
Die 2.Ausgabe entfällt dafür wird die 3.Ausgabe eine Doppelausgabe.

Die angekündigte Doppelausgabe fällt in keinster Weise umfangreicher aus, als alle bis dahin jemals publizierten Ausgaben.
Frage: Ist der Herausgeber zur Erstattung der Gebühr für welche er keine
Leistung erbracht hat verpflichtet?
Hat er sich gar strafbar gemacht?
Welche Möglichkeiten gibt es diesen "Fehler" zu bereinigen?

Wer kennt hierzu eine Antwort?

Uwe

Marti
24.01.2011, 19:35
Also kein Hund vom Züchter mehr? :D

Naja, bei den Molossern kenne ich mich nicht so gut aus.. Bei den AB´s gibt es jedoch Züchter, die den genannten Kriterien entsprechen. Bei denen würde ich mir bedenkenlos wieder einen AB kaufen. Allerdings sind das leider nur vereinzelte Ausnahmen.. Aber wem erzähl ich das ;)

Hermine
25.01.2011, 09:34
Hallo Uwe,
wäre es ein korrekter Geschäftsmann, würde er selbstverständlich die Kosten erstatten. Auch dürfte m. E. nur abgerechnet werden, nachdem der Umfang der Publikation feststeht und diese Publikation fertiggestellt ist. Die Stärke des Heftes unterscheidet sich doch merklich zu früheren Heften. Das sind merkwürdige Praktiken. Ich könnte mir nur vorstellen, dass Vorkasse zu leisten ist, wenn es vorher Zahlungsprobleme gegeben hat.
Zu den Zuchtpraktiken. Es wurde einmal abgestimmt, dass der Vorstand in ,,wichtigen" Dingen vorab eine Entscheidung fällen kann, die dann auf der MV abgesegnet werden muss, oder auch nicht. Nur wenn ich mir im Laufe der letzen, sagen wir mal 10 Jahre, anschaue, welche Entscheidungen da vorab gefällt wurden, halte ich die zu 99 % nicht für so wichtig, dass sie nicht hätten auch bis zur nächsten MV warten können.
Wer weiß schon als ,,normales" Mitglied, was der Vorstand einfach mal so entscheidet und was dann auf der MV zur Abstimmung gebracht wird? Es gibt da auf der Homepage dürftige Veröffentlichungen, aber auch heute hat nicht jeder einen Internetzugang. Für mich persönlich und viele andere alles höchst unseriös.
Zum Bestandsschutz: Ich denke schon, dass die Hunde die vor dieser Zeit eine ZVP gemacht haben, Bestandsschutz haben werden, ist früher auch so gehandhabt worden z. B. bei den HD-Graden. Nur, wer kontrolliert das alles. Veröffentlicht wird nichts, wer kennt schon die Auswertungen? Das System, wie es zz. dort existiert, öffnet Tür und Tor für Missbrauch wenn man nur die richtigen Strippen zieht.
Dazu nach wie vor, es gibt dort ganz, ganz ehrliche Züchter und die verdienen sich auch nicht die ,,Hucke" voll, für die ist es ein schönes Hobby was erst mal Geld kostet und bei so großen Hunden viel Geld. Mal soviel zu allen die glauben 1 Wurf Welpen und schon ist jemand Dollarmillionär. Ich kenne genug Züchter, die Extrastunden arbeiten um die Tierarztrechnung bezahlen zu können. Aber es gibt eben auch die anderen.

Wie Waldi
25.01.2011, 11:02
Hallo Uwe. Herzlich Willkommen hier und Gruß an Zuhause.

Ich möchte die anderen bitten, dieses Thema nicht mit generellen Gedanken zur Zucht o.ä. zu schreddern, denn aus Mangel an Zeit und Interesse am ursprünglichen Thema würde mir das eine enorme Zeitersparnis bringen.

Kirsten BM
25.01.2011, 16:07
Oooooch Wie Waldi *schmoll*
nur gaaanz kurz zur Zucht:

Wenn ich Hunde züchten "muss", um damit meinen Lebensunterhalt zu verdienen oder aufzubessern, ist es völlig egal, ob ich das in einem Verein oder ohne mache. So oder so ist es shit und die Leidtragenden sind die Hunde....

Bezgl.*** :
Was passiert, wenn alle Mitglieder ihre 10 zuviel bezahlten € für den MR zurückverlangen???
Beispiel:
Du bestellst und bekommst immer 10kg Hundefutter.
Auf einmal kommt vom Lieferanten die Info: beim nächsten Mal gibt´s ne Doppellieferung - die Lieferung kommt und die Hälfte fehlt/Inhalt ist der gleiche wie immer (bezahlt is ja schon)...
Und dann??? Wer würde das denn so einfach hinnehmen?

Uwe
25.01.2011, 18:56
@ Hermine
"Wer weiß schon als ,,normales" Mitglied, was der Vorstand einfach mal so entscheidet und was dann auf der MV zur Abstimmung gebracht wird? Es gibt da auf der Homepage dürftige Veröffentlichungen, aber auch heute hat nicht jeder einen Internetzugang. Für mich persönlich und viele andere alles höchst unseriös"

Zu Beginn meiner Zeit hat der VS nichts ohne Grund vorläufig geändert.
Meist auf Drängen des Dachverband hin.
Zum Schluss wurde erst auf der HP veröffentlicht, dann der restliche VS( wenn überhaupt) informiert und manchmal die Veröffentlichung schnell wieder gelöscht.
Was soll sich ändern wenn rund 80% der Mitglieder nicht zur HV erscheinen?? Und wenn sie erscheinen haben die meisten nicht den Mum aufzustehen und Fragen zu stellen. Vielleicht aus Angst vor irgendwelchen Represalien.Vielleicht weil sie denken: Es ändert sich ja eh nix. Wer weis.
Wer den Mund aufmacht bekommt Ärger!!! Und es wird ihm massiv nahegelegt zu gehen.:D
Es gab da mal nen Staat in Europa, da war das genau so, bis die Bevölkerung rebelliert hat.

Uwe
25.01.2011, 19:10
@ Hermine
"Zum Bestandsschutz: Ich denke schon, dass die Hunde die vor dieser Zeit eine ZVP gemacht haben, Bestandsschutz haben werden, ist früher auch so gehandhabt worden z. B. bei den HD-Graden. Nur, wer kontrolliert das alles. Veröffentlicht wird nichts, wer kennt schon die Auswertungen? Das System, wie es zz. dort existiert, öffnet Tür und Tor für Missbrauch wenn man nur die richtigen Strippen zieht"

Zum Bestandschutz: Ich denke du hast recht mit deiner Meinung!
Man sollte hier auch ganz sachlich überlegen, was
praktikabel ist und wie sich der Aufwand einer
Maßnahme gestaltet.
Unabhängeig von der persönlichen Meinung!!

Es gibt Dinge da steht der Aufwand in keinem Verhältnis!!!

Veröffentlicht wird nur mit Einverständnis des Züchters. ;)
und alle Auswertungen gehen dem ZL zu.
Weshalb manche nix veröffentlichen wollen und andere angefeindet werden wenn sie Veröffentlichen entzieht sich jeglicher Logik.

Wer bescheissen will, der findet auch einen Weg!!!

UND EIN GROßES JAAAA
ES GIBT AUCH DIE ANDEREN. DIE DURCH UND DURCH SERIÖSEN DIE NIX ZU VERBERGEN HABEN.
Die schon immer HD;ED; HERZ etc. untersuchen, und von jedem Welpen nen DNA abgleich anfertigen lassen.
Nur wenn man seine Ruhe haben will, geht man damit aus den oben genannten Gründen nicht haussieren. :(:(:(

Uwe
25.01.2011, 19:13
:lach4:Jetzt aber mal was ganz anderes.
ich weis ja das ich in manchen Dingen recht dusselig bin.
Wie macht ihr das eigentlich, die Zitate so schön unterlegt rauszuziehen???:hmm:

Hilfe tut hier Not!!!:)

Hermine
25.01.2011, 19:47
:lach4:Jetzt aber mal was ganz anderes.
ich weis ja das ich in manchen Dingen recht dusselig bin.
Wie macht ihr das eigentlich, die Zitate so schön unterlegt rauszuziehen???:hmm:

Hilfe tut hier Not!!!:)

Auf zitieren gehen und schon hast Du es.

Impressum - Datenschutzerklärung