PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anekdötchen mit Happy End


morpheus
19.12.2005, 18:37
Schönen guten Abend,

nachdem in letzter Zeit leider sehr viele Hiobsbotschaften gepostet wurden, ist es doch eigentlich mal wieder Zeit für ein paar Schmunzler zur Vorweihnachtszeit. Zu diesem Zwecke überkam mich eben spontan die Idee, wir könnten irgendein witziges, skurilles oder beachtliches Erlebnis mit dem Getier, welches in besonderer Erinnerung geblieben ist, zum Besten geben.

Da mir im Moment zudem noch ein bisserl fad ist, mach ich doch glatt den Anfang: es begab sich vor ziemlich genau drei Jahren, als wir Morpheus von Leuten übernahmen, die sich ihm physisch und psychisch nicht mehr gewachsen sahen. Nachdem der arme Kerl die letzte Zeit nur mit kurzer Leine und Stachelshalsband vor die Tür kam, wurde er zuerst mit einem Kettenhalsband der Vorgängers ausgestattet und ein Lederhalsband in seiner Größe bestellt. Nach zehn Tagen, von einer Eingewöhnung konnte noch keine Rede sein, hatten wir das erste mal Besuch. Davon abgesehen, dass er keine Leute mehr aus der Toilette ließ, war es ein netter Abend, auch wenn so mancher Besucher etwas verkrampft wirkte. Nachdem kurz vor Mitternacht alle gegangen waren, das Lederhalsband schmückte erstmalig seinen Hals, ging meine Perle nochmal kurz mit ihm vor die Tür, um mir wenige Minuten später in einem Anflug von Panik zu gestehen, dass Morpheus seinen Kopf durchs Halsband gezogen hat und sich nicht mehr einfangen läßt. Auch meine Versuche dies zu tun endeten in einem Fiasko, einen Schritt von mir in seine Richtung quittierte er mit mindestens zwei Schritten in die entgegengesetzte Richtung. Die logische Konsequenz, aus dem aus meiner Sicht saublöden Spiel, war, dass Morpheus bald nicht mehr zu sehen war. Also Autos und Handys gegriffen und Hündchen gesucht, um drei Uhr früh vor der Müdigkeit kapituliert. Trotz Winters die Terrassentür weit offen gelassen. Früh dann Polizei, Feuerwehr, Jäger, Tierheime in der Umgebung, private Rundfunksender etc. informiert. Mittags bin ich dann erneut in einen Halbschlaf verfallen, als ich gegen fünfzehn Uhr intuitiv zur Terrassentür schaute. Dort stand ein Hund. Auch nach den zweiten Hinsehen stand er noch da. Beim dritten Hinsehen erkannte ich Morpheus, auch wenn die Fellfarbe dreckbedingt nicht wieder zu erkennen war. Wie in Trance ging ich zur Tür, putzte ich oberflächlich ab und gab ihm Futter. Die Tatsache, dass er erstmalig bei uns richtig viel fraß, beruhigte mich insofern, als das es vermutlich nichts Verbotenes verspeist hatte. Etwa eine Woche später kam meine Frau mit einer Putzdame in ihrer Arbeit ins Gespräch, welche in einem kleinen Kaff, ca. 35KM Luftlinie entfernt früh Zeitung austrägt. Sie berichte, dass sie auf der anderen Strassenseite einen großen beigen Hund mit Ringelrute laufen sah, der sie mit zwei tiefen Bellern bedachte, um dann gemächlich weiter zu trotten...wer das wohl war?

So, jetzt seid ihr dran, haut rein.:)

Claudia Aust-W.
19.12.2005, 18:42
Prima Idee!! :lach2:

Ich muß erst mal überlegen!

Claudi

KsCaro
19.12.2005, 23:48
Nun gut, dann will ich auch mal kurz...

Meine BM-Hündin Lady hatte sich von der Hündin meiner Kollegin das "Mäuse buddeln" abgeschaut.
Unsere Bauern hier stört es nicht solange wir die Löcher wieder dicht machen, also ließen wir sich die Hundis fleißig müde buddeln.
Kati buddelt feine kleine Löcher und Lady halbe Krater...wir erwogen die Investition in einen Klappspaten. :D Aber wenn's Spaß macht...

Eines schönen Tages buddelt Lady die Wasserleitung der Viehtränke an, das Wasser sprudelte aus der Erde und durchströmte auch das angepeilte Mauseloch.
Mäuschen wurde hochgespült und Lady hatte den ersten "Buddel-Erfolg" ihres Lebens. Gut dachte ich, schmeißte ihr in 14 Tagen ne Wurmkur ein und gut ist...bis, ja bis die Maus aus ihrer scheinbaren Starre verfiel und Lady wohl über die Zunge spazierte Richtung Schlund.
Dies löste einen Würgereflex aus und Lady spuckte die Maus in hohem Bogen aus. Maus ab durch die Mitte und ward nicht mehr gesehen.

Den vorwurfsvollen und enttäuschten Blick hätte man live gesehen haben müssen, die BMtypische Schmoll-Lippe wurde zur Schute vorgeschoben...alle Falten entglitten ihr und sie schaute mich an, als wäre ich daran Schuld das ihr das Mäuschen abgehauen wäre.

PS: Der Bauer war sehr nett und war froh das wir ihm wegen der Leitung umgehend bescheid gesagt haben und meckerte auch gar nicht rum. Thanx Bauer Schrage. :D

Grazi
20.12.2005, 06:56
Eine tolle Idee und die beiden Stories sind auch klasse! :lach2: Ich hätte Ladys Blick zu gerne gesehen! :D

Nun aber auch ein Geschichtchen von mir, aus der Sparte "Wie macht man sich als Hundehalter zum Oberdeppen".

Vor knapp zwei Jahren kamen wir auf unserer kleinen Runde durch's Viertel an einer Bushaltestelle vorbei, an der wir einen älteren Herrn trafen, der die Hunde freundlichst begrüßte, so dass wir gleich zu einem Schwätzchen stehenblieben. So weit, so gut.

Dummerweise brummte kurz darauf der Bus heran...mir schwante sofort Schreckliches...doch da ich zu diesem Zeitpunkt leicht gehandicapped war (durch einen kleinen Hunde-Unfall konnte ich meine linke Hand nicht gebrauchen), schaffte ich es nicht mehr, die Leinen einzuholen, bevor sich die Bustüren direkt vor Demis Nase öffneten. *schluck*

60 kg geballte Hundepower mit Vierradantrieb + den damals knapp 24 kg von Vega setzten sich in Bewegung... mein Widerstand und die Beteuerung "Nein! Wir wollen jetzt nicht mit dem Bus fahren" zögerten meine Blamage nur unmerklich hinaus. Nach etwa 30 Sekunden vergeblichen Kampfes stand ich -unter den teils ungläubigen, teils amüsierten Blicken der freiwillen Fahrgäste- mitsamt den beiden Hunden im Bus, während der Busfahrer vor Lachen bald von seinem Sitz fiel und Demi - ich schwöre es!- bis über beide Ohren fröhlich vor sich hingrinste! :D

Renate + JoSi
20.12.2005, 07:38
Habe gerade die schönen Storys gelesen und überlegt was uns so im laufe der Jahr passiert ist. Dazu ist mir etwas eingefallen, was nicht unbedingt mit Happy End endete. Ich erzähle es mal.

Wir hatten unseren ersten Mastiff Olly und er war so ca. ein Jahr alt. Für ihn habe ich ständig neue Halsbänder und Leinen gekauft, was ab da ein richtiger Tick wurde. Gerade hatte ich ein gaaanz dickes weiches Flece Halsband mit Indianermuster gekauft und natürlich der passenden Leine dazu. Baby sollte doch hübsch aussehen. Die Leine war ein Mischding aus einfach langer Leine, oder durch einen Ring gezogen eine Umhängeleine, wie sie die Jäger oft haben. So das man die Hände frei hat. Wir sind dann durch unser Städtchen flaniert und haben die Neuheit so richtig vorgeführt. Auf dem Nachhauseweg sind wir dann durch den Bürgerpark spaziert, in dem auch kleine Teiche sind. Jetzt ging alles blitzschnell, Olly sieht Enten..., Olly jagt Enten..., Enten flüchten in den Teich..., Olly rennt in den Teich...
und weil das verdammte Halsband so schön weich und breit war, die Leine so schön um meinen Körper geschlungen war, dieses Minimonster so viel Kraft hatte, bekam ich ihn nicht gestoppt und stand bis zum Hintern mit im Teich.
>:boese5: keine Happy End :boese5: >
Wieder aus dem verdammten Tümpelteich draussen, strahlt mich Olly an und wenn er hätte reden können, so hätte er jetzt gesagt: " Frauchen, dass war endlich ein Spiel nach meinem Geschmack, dass können wir jetzt öfters machen, isch... liebe Dich "
V-G
Renate

Grazi
20.12.2005, 08:24
>:boese5: keine Happy End :boese5: >
Wieder aus dem verdammten Tümpelteich draussen, strahlt mich Olly an und wenn er hätte reden können, so hätte er jetzt gesagt: " Frauchen, dass war endlich ein Spiel nach meinem Geschmack, dass können wir jetzt öfters machen, isch... liebe Dich " Also... wenn das kein Happy End ist, dann weiss ich es nicht! ;) Olly war doch sooooo glücklich... da fällt es doch nicht weiter ins Gewicht, dass das Frauchen ein kleines bisschen nass geworden ist und sich vor zufälligen Passanten zum Löffel gemacht hat! :D

Lachend, Grazi

bold-dog
21.12.2005, 11:47
das ist eine klasse Idee.
Und die Stories sind einafch toll.
Voll aus dem Leben gegriffen.
Wie es halt so ist wenn man sein Leben mit Hunden teilt.
Ich freu mich auf mehr.....
Wenn ich mehr Zeit habe erzähle ich Euch eine Sylvestergechichte:lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung