PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlaflos in Sechtem...


Antje
19.12.2005, 08:15
könnte das Motto bei uns z.Zt. lauten.

Paula verpasst mir seit ca. drei Wochen Schlafentzug.
Ca. zwei Wochen benötigte die Kleine um stubenrein zu werden. Sie schlief von 23.30 Uhr bis 6.30 Uhr durch (manchmal mußte man sie geradezu überreden endlich aufzustehen), ohne zwischendurch `rauszumüssen.

Seit etwa drei Wochen beschließt sie, dass ca. 5.oo Uhr morgens - egal ob in der Woche oder am Wochenende - Schluss ist mit Schlafen, dann beginnt sie leise zu jammern. Ich stehe dann auf und nehme sie mit runter. Dort rennt sie zur Terassentür. Draussen im Garten gibt es dann idR erst mal "Haufenalarm", dann pinkelt sie noch schnell und verbringt den Rest der Ruhezeit schlafend mit mir auf dem Sofa.

So langsam gehen bei mir die Lichter aus - ich will mehr Schalf :boese5:

Bis jetzt konnte ich mich noch nicht dazu durchringen, ihr Jammern zu ignorieren, da ich davon ausgehe, dass sie wirklich mal muß oder vielleicht auch nicht? Jedenfalls nicht nötig?

Oder hat das Biest Gefallen daran gefunden, mit mir täglich noch eine Weile auf dem Sofa zu dösen??? und fordert ab 5.00 Uhr diese Annehmlichkeit ein?
Fällt mir irgendwie schwer, dies zu glauben.

Oder nimmt sie vielleicht zuviel Futter auf?
Sie bekommt dreimal täglich. Nebenbei halt noch die üblichen Leckerchen beim Üben etc.
Also zu gut ernährt scheint mir Paula nicht. Ich denke mal, Grazi kann das bestätigen.

Die letzte Mahlzeit bekommt sie ca. 19.00 Uhr.
Habe schon überlegt, sie nur noch zweimal am Tag zu füttern, kann mich dazu aber auch noch nicht so richtig durchringen. Zumindest wollte ich abwarten, bis sie 6 Monate alt ist.

Ausgelastet dürfte Paula eigentlich auch sein. Daran kann es eigentlich nicht liegen

Ich bin echt dankbar für jede Idee oder Tipp von Euch.

Rocky
19.12.2005, 08:43
.... habe ich mehr auf der Hundedecke im Wohnzimmer geschlafen als in meinem Bett. Auf das leiseste Geräusch bin ich mit ihm raus gegangen.

Hallo Antje

Es hat sich gelohnt. Ich habe ihn immer rechtzeitig zum Pieseln und Häufeln in den Garten geschafft. Mitten in den Nacht gab es dann jeweils ein riesige Bravo für ein paar Spritzerchen an die Rosenstöcke! Aber immerhin, er hat mir bloss zwei Mal ein Häufchen ins Wohnzimmer gesetzt und kein einziges Mal reingepieselt!

Mit der Futterumstellung würde ich zuwarten. Ich habe auch bis 6 Monate dreimal gefüttert. Ich denke es ist einfach besser für das Wachstum und hat wahrscheinlich keinen grossen Einfluss auf die unmöglichen Piesel- & Häufchenzeiten.

Wenn es dich beruhigt, dein Baby und sie ist ja noch ein Hundebaby wächst viel schneller als Menschenbabys. Es hört schon bald auf und du hast dann einen stubenreinen Hund wie es in allen Lehrbüchern steht :lach2:

Ich wünsche dir eine schöne Zeit, etwas Ausdauer und noch ein paar schlaflose Nächte
Beat

Grazi
19.12.2005, 09:45
Oder hat das Biest Gefallen daran gefunden, mit mir täglich noch eine Weile auf dem Sofa zu dösen??? und fordert ab 5.00 Uhr diese Annehmlichkeit ein?
Fällt mir irgendwie schwer, dies zu glauben. Um das auszuschließen, könntest du ja -statt auf's Sofa mit ihr- wieder ins Bett hopsen und sie ignorieren.

Oder nimmt sie vielleicht zuviel Futter auf?
Sie bekommt dreimal täglich. Nebenbei halt noch die üblichen Leckerchen beim Üben etc.
Also zu gut ernährt scheint mir Paula nicht. Ich denke mal, Grazi kann das bestätigen.

Die letzte Mahlzeit bekommt sie ca. 19.00 Uhr. Das Mädel hat ein tolles Figürchen. Zuviel Futter oder zu wenig Bewegung bekommt sie sicherlich nicht. Ob's am Stoffwechsel liegt? Who knows... Mortisha bekommt jedenfalls 4x täglich zu fressen (ca. 6.30 / 11.00/ 16.30 / 20.00 Uhr), geht gegen 21.00 / 21.30 Uhr das letzte Mal raus und schläft bis morgens 6.00 Uhr durch...wenn man einmal von den Versuchen absieht, sich klammheimlich nachts ins Bett zu schleichen. ;)

Würde mich auch interessieren, wie ihr das Problem irgendwann löst: schließlich machen die beiden Schwestern ja gerne dieselben Phasen *hüstel* durch.

Grüßlies, Grazi

Simone
19.12.2005, 10:00
Hi Antje,

ich würde versuchen, die Futterzeiten etwas zu verändern.

Wenn sie morgens um 5 Uhr sofort ihren Haufen macht, würde ich nicht dazu raten, ihr jammern zu ignorieren. Dann hast Du am Ende nur die Bescherung im Wohnzimmer, was ja auch nicht wirklich besser ist... Setz doch die Futterzeiten versuchsweise mal eine Stunde nach hinten?

Gruß, Simone

Antje
19.12.2005, 10:37
Mit der Futterumstellung würde ich zuwarten.

Mit einer anderen Entscheidung würde ich mich auch nicht richtig wohlfühlen, glaube ich.

Um das auszuschließen, könntest du ja -statt auf's Sofa mit ihr- wieder ins Bett hopsen und sie ignorieren.

Das wäre nun mein nächster Versuch. Und ich glaube das Ergebnis kenne ich: sie tippelt mir nach die Treppen rauf und will auch ins Bett. Irgendwie werde ich bei dem Gedanken das Gefühl nicht los, dass dann die Nachtruhe endgültig vorbei ist...:D
Ich bin aber mal mutig und probiere es trotzdem...

geht gegen 21.00 / 21.30 Uhr das letzte Mal raus und schläft bis morgens 6.00 Uhr durch...

Boah, schnell lass uns tauschen. Paula hat bestimmt auch eine nette Seite, die ihr begrüßt:p

Würde mich auch interessieren, wie ihr das Problem irgendwann löst:

Mich auch :wie: :D

Wir fahren am Freitag für 8 Tage an die Nordseeküste. Da werde ich jetzt nichts mehr groß unternehmen. Vielleicht erledigt sich das Thema durch den Urlaub. Immerhin ist das ja etwas völlig Neues für die Maus und somit auch anstrengend und ermüdend...hhmmm ...hoff´ ... wünsch...

Wenn sie morgens um 5 Uhr sofort ihren Haufen macht, würde ich nicht dazu raten, ihr jammern zu ignorieren.

Ich glaube, das würde auch aufgebautes Vertrauen ein wenig zerstören.
Ich werde sie nun versuchsweise später füttern. Vielleicht bringt es ja was...

Grazi
19.12.2005, 10:50
Und ich glaube das Ergebnis kenne ich: sie tippelt mir nach die Treppen rauf und will auch ins Bett. Irgendwie werde ich bei dem Gedanken das Gefühl nicht los, dass dann die Nachtruhe endgültig vorbei ist...:D
Ich bin aber mal mutig und probiere es trotzdem... Good luck! :D

Boah, schnell lass uns tauschen. Paula hat bestimmt auch eine nette Seite, die ihr begrüßt Pass' bloß auf...dein Wunsch könnte in Erfüllung gehen: Görk war am Samstag hin und weg von Paula. ;)

Vielleicht erledigt sich das Thema durch den Urlaub. Immerhin ist das ja etwas völlig Neues für die Maus und somit auch anstrengend und ermüdend...hhmmm ...hoff´ ... wünsch...Diese Veränderung könnte tatsächlich den gewünschten Erfolg bringen...oder aber die Situation verschlimmern... har har har. :D

Was auch immer du austestest: ich wünsch dir viel Erfolg!
Grazi

Antje
19.12.2005, 10:54
Pass' bloß auf...dein Wunsch könnte in Erfüllung gehen: Görk war am Samstag hin und weg von Paula.

Bis er ihre Unarten zu spüren bekommt :lach1:

oder aber die Situation verschlimmern... har har har.


Dies auszusprechen habe ich mir verkniffen :)

Impressum - Datenschutzerklärung