PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fila als Zweithund?


Lutz
02.01.2011, 19:48
Hallo, hat jemand Erfahrungen mit einem Fila als Zweithund gemacht? Beides Hündinen, vorhandene Hündin 1 Jahr, Fila-Hündin 5 Monate.
L.G. Lutz

blue
03.01.2011, 09:28
Wir haben unseren ersten Fila zu den bereits vorhandenen Hunden dazubekommen.
Auch jetzt haben wir ein gemischtes Rudel.....

Filas haben meiner Erfahrung nach ein gutes Sozialverhalten (Ausnahmen gibt es leider immer ) und eignen sich recht gut für die Rudelhaltung.
Obwohl ich von anderen Fila-Besitzern schon vor einem gewissen Rassen-Hochmut gehört habe,bei uns wurde es noch nicht festgestellt.

Susanne
03.01.2011, 12:15
Ich kann aus eigener Erfahrung und aus dem nahen Bekanntenkreis sagen das es natürlich geht. Ein Vorteil ist immer wenn es der Fila ist der zum Rudel dazu geholt wird. Ansonsten ist es wie mit allen anderen Hunden auch eine reine Erziehungssache, ist jedenfalls meine Meinung! Wo würde die junge Fila Hündin denn her kommen? Wie wurde Sie bisher gehalten? Was kennt Sie?

Susanne

Lutz
03.01.2011, 16:04
Hallo Susanne,
sie kommt aus Bremen und lebt noch mit ihrern Eltern zusammen.

Susanne
03.01.2011, 17:30
@ Lutz

Stadt "Vollersode" rein zufällig?

Wie ich zu einem Fila stehe bzw. zur Rudelerweiterung habe ich dir ja bereits geschrieben.
Ich möchte dir nur eins ans Herz legen, woher auch immer du dir evtl. einen Fila holst, laß dir Papiere der Elterntiere zeigen (achte auf mögliche Inzucht!!), laß dir Untersuchungsunterlagen (HD, ED, etc.) zeigen!! Leider gibt es seit ca. drei Jahren eine "Schwemme" an Fila, du kannst dir also ausrechnen wieviel "Schindluder" mit diesen wirklich tollen Molossern getrieben wird! Muß es denn unbedingt ein Fila vom "Züchter" sein? Es gibt einige Fila die in der Notvermittlung stehen, Rüden wie Hündinnen!
Was für einen Hund habt ihr und welche Vorkenntnisse besitzt ihr?

Susanne

blue
03.01.2011, 17:58
Oha,Nordgermany..........

Diggimon
03.01.2011, 23:42
Also wir haben unsere Fila mit einem Alter von 6 Jahren zu unserem Terrier dazugeholt . Faychen hat sich ohne Probleme eingefügt , und auch als wir das Dackeltier jetzt dazuholten hatten wir keine Probleme .

@Blue :
Solche Äußerungen ,finde ich nicht schön .Zumal nicht Jeder in der "Züchterszene"zu Hause ist . Ich wüßte z.B nichts damit anzufangen und Lutz bestimmt auch nicht und sowas Verunsichert doch nur :(. Ich komme auch auch Norddeutschland und kenn hier nur eine Zuchtstätte/Züchterin ;)

blue
04.01.2011, 12:15
Nicole,ich geb' zu,die Bemerkung war nicht in Ordnung...
Ich bin bei diesem Zwinger leider etwas skeptisch und das aus verschiedenen Gründen.
Das er in einem Verein Mitglied ist,der dem VDH nicht angeschlossen ist,sehe ich als ein geringer Punkt an.

Ich habe so einiges gerade über diesen Züchter gelesen und mir,um mir ein besseres Bild zu machen,damals auch die Homepage angeschaut.
Dort war zu dieser Zeit zu lesen,das sie sich aus dem Ostblock noch zwei Hündinnen dazugekauft hat,um das ganze Jahr über Interessenten Welpen anbieten zu können.
Der Satz hat mich leider etwas aufgeregt.....

Auch finde ich es nicht gut,das sie ihre Welpen,die sie ja leider nicht verkauft bekommt,alle paar Tage immer günstiger bei DHD anbietet.
Wo sind wir gerade,bei 420€ oder schon drunter ?
Aber schon einen Wurf für Sommer 2011 planen !
Ich geb zu,so gehen viele Züchter vor,ist meiner Meinung nach aber kein seriöses Verhalten...
@ Lutz:
Was aber nicht heißen muss,das die Welpen nicht toll sind !
Achte bitte wirklich darauf,das die Elterntiere alle auf die üblichen Krankheiten untersucht wurden.Und viel Glück mit der Kleinen.

thofroe
04.01.2011, 14:33
Hallo,
auch wenn ich mit diesem Beitrag anecken mag, bin ich der Meinung, dass es gesagt werden muß: Wer sich dort einen Hund kauft ist selber schuld!
Dort geht es ausschließlich um das liebe Geld und wer das nicht blickt, dem ist auch nicht zu helfen:sorry:
LG Thomas

Lutz
04.01.2011, 18:25
Hallo, erstmal danke für eure Antworten.
Noch kurz zu mir. Ich habe seit ca. 25 Jahren Molosser. Im Augenblick habe ich eine 1-jährige BM-Hündin. Die Fila-Hündin und ihre Eltern werde ich mir sehr genau ansehen.

desolcasa
10.01.2011, 15:07
@ Lutzt, wir haben hier 5 fila Hündinnen. 2 Gehen nicht zusammen sonnst geht alles gut. In der Läufigkeit kann der eine oder andere schneller Irritiert sein also immer etwas mehr Achtung geben.

Wenn aber 2 Hündinnen sich wirklich nicht mögen tja dan gibt es Probleme. Wir haben auch Besitzer die 2 Hündinnen haben und keine Probleme. Also im Normalfall kein Problem.

Wie oben geschrieben achte Gut auf Gesundheit, wenn möglich HD und ED Bilder die von VDH Ausgewertet sind. Ohne Auswertung wirdst du auch nicht viel sehen können, oder müsst du expert sein.

Mache auch mal ein Spatziergang mit der Hündin, alleine ohne Eltern. Mit 5 Montae sollte Sie schon Sozialisiert sein und nicht ängstlich auf der Strasse. Wenn das nicht möglich ist, frage dir dann weshalb Wohl.

kitty-kyf
14.07.2011, 20:05
Hallo! Hat hier jemand einen Fila von besagter Züchterin gekauft?
Würde mich gern austauschen.

LG

Susanne
14.07.2011, 20:47
Hallo! Hat hier jemand einen Fila von besagter Züchterin gekauft?
Würde mich gern austauschen.

LG

Hast du dir denn dort einen Fila gekauft?

Susanne

bx-junkie
15.07.2011, 12:00
Nicole,ich geb' zu,die Bemerkung war nicht in Ordnung...
Ich bin bei diesem Zwinger leider etwas skeptisch und das aus verschiedenen Gründen.
Das er in einem Verein Mitglied ist,der dem VDH nicht angeschlossen ist,sehe ich als ein geringer Punkt an.

Ich habe so einiges gerade über diesen Züchter gelesen und mir,um mir ein besseres Bild zu machen,damals auch die Homepage angeschaut.
Dort war zu dieser Zeit zu lesen,das sie sich aus dem Ostblock noch zwei Hündinnen dazugekauft hat,um das ganze Jahr über Interessenten Welpen anbieten zu können.
Der Satz hat mich leider etwas aufgeregt.....

Auch finde ich es nicht gut,das sie ihre Welpen,die sie ja leider nicht verkauft bekommt,alle paar Tage immer günstiger bei DHD anbietet.
Wo sind wir gerade,bei 420€ oder schon drunter ?
Aber schon einen Wurf für Sommer 2011 planen !
Ich geb zu,so gehen viele Züchter vor,ist meiner Meinung nach aber kein seriöses Verhalten...
@ Lutz:
Was aber nicht heißen muss,das die Welpen nicht toll sind !
Achte bitte wirklich darauf,das die Elterntiere alle auf die üblichen Krankheiten untersucht wurden.Und viel Glück mit der Kleinen.

Ich habe leider denselben Eindruck wie du...ausserdem ist mir das hier aufgefallen: Die Mutter des Deckrüden Aurelius ist Assy vom Fischbachtal...Wenn es die "Zucht" ist von der ich denke das sie es ist, dann gute Nacht :hmm: Diese Vermehrerstätte gibt es zwar nicht mehr, da das OA diese geschlossen hatte vor einigen Jahren, aber ich weiß das die Hunde dort wirklich sehr schlecht gehalten wurden...
Ich habe meine erste BX von dort...klassischer Mitleidskauf...es gab dort damals auch zwei Würfe mit Filawelpen (allerdings waren keine Elterntiere dabei) und als neueste Erungenschaft einen Mastino Rüden...und natürlich BXen, West Highland Terrier etc etc pp.

Ich kann nur dringend davon abraten dort Welpen (bei der Filazüchterin) zu kaufen...

Wie Waldi
15.07.2011, 12:52
Diese Vermehrerstätte gibt es zwar nicht mehr, da das OA diese geschlossen hatte vor einigen Jahren

Wenn das die Aktion war, wo ich mit der, deren Namen nicht genannt werden darf, zugegen war, dann muss ich Deine Warnung vor dieser Vermehrerin aufs schärfste unterstützen.

Susanne
15.07.2011, 13:52
@bx-junkie

Kurze Zwischenfrage, sind die Initialen der Dame die du meinst, A.K.?

Susanne

bx-junkie
15.07.2011, 18:35
@bx-junkie

Kurze Zwischenfrage, sind die Initialen der Dame die du meinst, A.K.?

Susanne

Nein. Die Initialien sind U.H.(Wenn du damit die vom Fischbachtal meinst) Wenn ich sie nennen würde, denke ich das einige hier aufstöhnen werden, weil sie bekannt ist...nur leider nicht im positiven Sinne...

@WW
Ich denke wir reden von derselben Person...Stichwort Eifel...

bx-junkie
15.07.2011, 18:54
Kleiner Nachtrag...Die Filazüchterin aus Norddeutschland verkauft nun 2 Hündinnen "umständehalber"..10 Monate und 3 Jahre...die jüngere Hündin wird als "Doggenmischling" verkauft da sie keine Papiere hat, obwohl aus eigener Zucht? Komisch...
Passt doch zu dem was Blue gesagt hatte.

Sonne 92
15.07.2011, 20:38
@ Lutz: Hattet ihr den Schritt überhaupt gewagt oder nicht?

kitty-kyf
18.07.2011, 18:37
Hast du dir denn dort einen Fila gekauft?

Susanne

Nein. Aber mein Rüde ist quasi der Onkel. Was mich zu dem Beitrag bringt:

Ich habe leider denselben Eindruck wie du...ausserdem ist mir das hier aufgefallen: Die Mutter des Deckrüden Aurelius ist Assy vom Fischbachtal...Wenn es die "Zucht" ist von der ich denke das sie es ist, dann gute Nacht :hmm: Diese Vermehrerstätte gibt es zwar nicht mehr, da das OA diese geschlossen hatte vor einigen Jahren, aber ich weiß das die Hunde dort wirklich sehr schlecht gehalten wurden...
Ich habe meine erste BX von dort...klassischer Mitleidskauf...es gab dort damals auch zwei Würfe mit Filawelpen (allerdings waren keine Elterntiere dabei) und als neueste Erungenschaft einen Mastino Rüden...und natürlich BXen, West Highland Terrier etc etc pp.

Ich kann nur dringend davon abraten dort Welpen (bei der Filazüchterin) zu kaufen...

Nein. Aurelius hat, bis auf die Tatsache dass seine Mutter vom Fischbachtal ist, nichts mit diesem Zwinger zu tun.
Er wurde von einer sehr netten Frau gezüchtet (von ja auch meinen Rüden habe), mit der ich noch Kontakt habe, die aber auch nur zwei Würfe Filas in drei Jahren hatte und jetzt wieder BX züchtet. (Aber ich will ja keine Werbung machen)

Ich wollte nur wissen, ob der TE dort dann mal war und ob er einen Welpen von dort hat.
Ich wüsste gern was für Hunde aus den ersten Welpen geworden sind, da ich nicht nur eben den Zwinger aus dem Aurelius kommt kenne, sondern auch den ein oder anderen Hund aus der Zucht, aus der Kelly stammt. Das ist die drei Jahre alte Hündin, die in der xxx24 verkauft werden soll.

P.S. Als Doggenmix sollen die wohl nicht verkauft werden, weil sie keine Papiere haben, sondern weil Vollersode in der Nähe von Bremen ist (dort stehen Filas auf der Liste) und als Doggen-Mix dann die Auflagen umgangen werden.

kitty-kyf
18.07.2011, 18:41
Ach so. Um mal die ersten Beiträge zu berichtigen. Die Frau züchtet über gar keinen Verein. Die Welpen haben alle keine Papiere.

bx-junkie
18.07.2011, 19:17
Nein. Aurelius hat, bis auf die Tatsache dass seine Mutter vom Fischbachtal ist, nichts mit diesem Zwinger zu tun.
Mehr habe ich auch nicht behauptet...nur eben das die Mutter des Rüden von dieser Vermehrerin stammt...

Er wurde von einer sehr netten Frau gezüchtet (von ja auch meinen Rüden habe), mit der ich noch Kontakt habe, die aber auch nur zwei Würfe Filas in drei Jahren hatte und jetzt wieder BX züchtet. (Aber ich will ja keine Werbung machen)

Und wieso züchtet sie nun keine Filas mehr? Und wo hat sie denn ihre BXen her?



P.S. Als Doggenmix sollen die wohl nicht verkauft werden, weil sie keine Papiere haben, sondern weil Vollersode in der Nähe von Bremen ist (dort stehen Filas auf der Liste) und als Doggen-Mix dann die Auflagen umgangen werden.

Spricht auch nicht gerade für ihre Seriösität :hmm:

bx-junkie
18.07.2011, 19:21
Ach so. Um mal die ersten Beiträge zu berichtigen. Die Frau züchtet über gar keinen Verein. Die Welpen haben alle keine Papiere.

Der Vater von Aurelius hat VDH Papiere und die Mutter, eben jene v.Fischbachtal UCI Papiere (was gleichbedeutend mit Klopapier ist)

EDIT: Es sind keine UCI sondern DDHC, was immer das auch für ein Dissidenzverein ist, keine Ahnung

Vater: Bandao von der Burgenstrasse
*(VDH/MOL), SH: 72 cm
***************
**Mutter:*Assy vom Fischbachtal
*(DDHC/DHS), SH: 70 cm

kitty-kyf
18.07.2011, 20:00
Mehr habe ich auch nicht behauptet...nur eben das die Mutter des Rüden von dieser Vermehrerin stammt...

Nö hast du nicht. Wollte es nur mal sagen. ;)


Und wieso züchtet sie nun keine Filas mehr? Und wo hat sie denn ihre BXen her?
Hatte die schon immer gehabt. Die Fila Hündin ist leider gestorben.



Spricht auch nicht gerade für ihre Seriösität :hmm:
Ne. Und ich kann der Empfehlungen hier nur zusprechen.


Und zu den Papieren. Kann man sich bis auf Blut streiten. Hab ich nicht vor. Mein Rüde hat DHS-Papiere und ich bin sehr zufrieden mit ihm und meiner Züchterin.

Peppi
19.07.2011, 07:26
Was'n an UCI schlecht?

kitty-kyf
19.07.2011, 08:38
Was'n an UCI schlecht?

Naja. Teilweise findet man da schon Untervereine, bei denen sich die Leute ihre vermeintlichen Papiere auf Regenbogenpapier selber drucken und sich genauso wenig um die Gesundheit ihrer Hunde kümmern, wie manche die ohne Verein züchten.
Schwarze Schafe findet man aber leider überall.

Peppi
19.07.2011, 09:49
Ja, aber ich höre von den Pivatanwälten des VDH auch stets das Argument, den lieben guten VDH treffe keine Schuld, sondern es sind lediglich die bösen Zuchtvereine... wieso dann die UCI als Negativbeispiel dienen soll, verstehe ich vor diesem Vergleich nicht...

Sekt oder Selters...

kitty-kyf
19.07.2011, 10:35
Ja, aber ich höre von den Pivatanwälten des VDH auch stets das Argument, den lieben guten VDH treffe keine Schuld, sondern es sind lediglich die bösen Zuchtvereine... wieso dann die UCI als Negativbeispiel dienen soll, verstehe ich vor diesem Vergleich nicht...

Sekt oder Selters...

Mir ist das auch zu hoch. :35:

desolcasa
19.07.2011, 15:54
Was'n an UCI schlecht?

VDH, UCI, FCI ohne DNA kontrolle der Eltern und ein Welpe kann mann eigenlich kein stambaum trauen. In Belgien gibt es DNA pflicht für alle Rassen. Ich hoffe das andere Länder dies auch bald machen werden.

Kleiner Unterschied mit VDH und nicht erkannte vereine ist das es noch etwas kontrolle gibt.

Wie Waldi
19.07.2011, 16:06
In Belgien gibt es DNA pflicht für alle Rassen. Ich hoffe das andere Länder dies auch bald machen werden.


Ganz meine Meinung!

kitty-kyf
19.07.2011, 16:52
VDH, UCI, FCI ohne DNA kontrolle der Eltern und ein Welpe kann mann eigenlich kein stambaum trauen. In Belgien gibt es DNA pflicht für alle Rassen. Ich hoffe das andere Länder dies auch bald machen werden.

Würde ich auch unterstützen.

Kleiner Unterschied mit VDH und nicht erkannte vereine ist das es noch etwas kontrolle gibt.

Die Aussage ist mir zu pauschal. Es gibt gute, nicht anerkannte Vereine die sehr wohl kontrollieren (von der Schulung der Züchter bis hin zur Wurfabnahme) und es findet auch der ein oder andere Mist im VDH statt.
Einheitlich Heimtier-Zucht-Gesetze (die gewisse Voruntersuchungen vorschreiben und ab wann bis wann eine Hündin gedeckt werden darf) fänd ich noch gut. Aber ich glaube das wird ein Wunschtraum bleiben.

Peppi
20.07.2011, 07:18
http://www.hunde.com/magazin/d183059.html

Sonne 92
20.07.2011, 10:10
Hallo, hat jemand Erfahrungen mit einem Fila als Zweithund gemacht? Beides Hündinen, vorhandene Hündin 1 Jahr, Fila-Hündin 5 Monate.
L.G. Lutz

Warum denn nicht?
-Nur die Hündinnen sollten sich mögen müssen! Nehmt Eure Hündin beim Kennenlernen unbedingt mit!-
Sonst könnte es wirklich schief gehen können!

>>"Habe mit die Posts nicht voll durchgelesen"<<

desolcasa
20.07.2011, 11:47
http://www.hunde.com/magazin/d183059.html
http://www.sutusbulldogs.co.uk/choosing%20a%20stud%20dog.htm

kitty-kyf
20.07.2011, 14:02
Komische Richtung in die sich das hier entwickelt hat.

Ist nur leider sehr schade, dass Lutz wohl hier nicht mehr mit ließt.

Impressum - Datenschutzerklärung