PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kennt sich jemand mit Kreuzbandrissen aus?


LukeAmy
30.12.2010, 16:51
vermutlich (laut Schubladentest ) hat eine AB - Hündin (nicht meine) einen Kreuzbandriss. die hündin ist auch noch übergewichtig ..
weiss jemand was nun an Kosten (was kein Thema ist) auf einen zukommt, ebenso die Schonung und ruhigstellung der Hündin (was darf sie alles nicht nach de OP, Treppen, Rennen lange laufen??) wielange dauert die genesung und weiss jemand eine OP Klinik in BW, die damit Erfahrung hat ..(es soll ja mehrere Methoden der OP geben
was könnte die ursache sein

Schnarchnasen
30.12.2010, 17:06
Also der Pablo (Boxer meiner Mutter)hat einen Kreuzbandriss und einen Miniskus abriss.
Er kann nicht operiert werden,da er einen angeborenen Herzfehler hat.
Pablo darf nur noch an der Leine laufen,keine langen Strecken,keine Treppen und er muss ins Auto rein und raus gehoben werden.
Meine Mutter hat ein Ortopädiesches Kissen geholt zum darauf legen.er bekommt Muschelextrakt Tabletten und muss zu der Physioterapheutin...
Es ist mittlerweile 2 Monate her und es geht ihm besser,er belastet sein Bein auch wieder ein bisschen.
Der TA meinte es würde noch ca 4 Monate dauern bis er wieder normal laufen wird,aber er darf halt wirklich nur noch an der leine laufen :(
Schmerzen hat er mittlerweile nicht mehr

Lee-Anne
30.12.2010, 18:14
Zuerst sollte sie sich überlegen nach welcher Methode sie operieren lassen möchte, TPLO oder TTA.

Lunchen wurde in der Klinik in Heidelberg von Dr. Maurer nach TTA operiert. Das ist jetzt über zwei Jahre her und ich bin immer noch super zufrieden. Sie rennt und tobt herum wie vorher auch.

Die Kosten für die OP waren 1.500 Euro, die Nachbehandlung bei meinem TA kann ich dir nicht mehr genau sagen, aber bestimmt nicht mehr als 250 Euro.

Schonung: 8 Wochen nach der OP nur kurze Leinenspaziergänge von anfangs maximal 5 Minuten. Dann ganz langsam steigern. Langsames bergauf gehen ist gut für die Muskulatur.

Bei Lunchen war die größte Schwierigkeit das Ruhigstellen nach der OP. Bei einer übergewichtigen Hündin, denke ich, dass das Ruhigstellen überhaupt kein Problem darstellt.

Treppen steigen konnte sie bereits eine Woche nach der OP mit Bauchgurt ohne Probleme.

Für die TTA hatte ich zwei Kliniken in der engeren Auswahl, die Klinik in Zürich, oder eben die in Heidelberg. Für Heidelberg habe ich mich entschieden, da ich Lunchen dort sofort wieder mitnehmen konnte. Geht allerdings nur, wenn medizinische Betreuung gewährleistet ist.

Für TPLO hätten wir bei mir in der Nähe auch einen sehr guten Spezialisten, aber mein TA, der selbst Molosser hat, hat mir zur TTA geraten.

Die Ursache liegt meines Erachtens meistens in der „bescheidenen“ Zucht.

lunatic
30.12.2010, 18:48
Meine Layla ist vor 4 Jahren am Kreuzband operiert worden (TPLO Dr.Schmerbach, Bielefeld)
Es musste leider auch eine vollständige Entfernung des Meniskus vorgenommen werden. 6 Wochen an der Leine, langsame und regelmässige Steigerung der Spaziergänge.
Sie hat überhaupt kleine Probleme, läuft einwandfrei seit 4 Jahren.
Natürlich kann sie nicht mehr das machen, was ihr am besten gefiel... Ball fangen. Die Stopps wurden ihr zum Verhängnis
Ich laste sie heute mit Suchspielen aus, alles was langsamen Schrittes geht.

LukeAmy
30.12.2010, 20:55
vielen Dank erstmal...

sie ist ausgerutscht, aber es wurde ein fersenentzündung diagnostieziert ..nun belastet Hexe den Fuss garnicht mehr...(heute wurde dann der Schubladentest gemacht)

Emma
31.12.2010, 00:34
Emma hat gleich zwei KB OP`s hinter sich
erst ca 8 Wochen Leine, aber trotzdem laufen, halt langsam
heute hat sie 0 Probleme mehr, kann springen und toben
wir haben je OP ca 600 € bezahlt inclusive Nachbehandlung (war bei unserem TA mit drin)

Conner
31.12.2010, 08:10
Es gibt nicht nur TPLO und TTA sondern auch noch die Kapselraffung. Am besten mit direkter Goldakkupunktur dabei. Kommt auch immer auf das Gewicht des Hundes an welche Methode die beste ist.

LukeAmy
31.12.2010, 09:03
gewicht ca. 34 sllte aber nur 29kg haben

orkblut666
31.12.2010, 12:52
Meine Alano Hündin war damals auch weggerutscht. Kreuzband war gerissen. Habs in der Tierklinik Mühlhausen machen lassen. Es wurde ein Muskelfaser entnommen und als Kreuzbandersatz eingesetzt. Sie lahmte noch fast ein halbes Jahr danach noch, so das ich dachte es hätte nichts gebracht.Hab die Spaziergänge extrem reduziert, nur an der Leine. Sie lief dann wieder völlig normal. Auf Nachfrage des Arztes durfte sie sogar wieder Sprungübungen durchführen.Kosten lagen damals bei ca.1200 DM.

Bonita_08
31.12.2010, 14:29
Bonita hat mittlerweile an beiden Beinen eine TTA hinter sich. In beiden Knien waren die Kreuzbänder angerissen.
Nach der OP acht Wochen Leinenzwang, langsames steigern der Spaziergänge.
Die zweite OP ist gerade vier Wochen her, wir stecken also noch mitten in den Nachwehen.
Ich bin mit der TTA-Methode super zufrieden, ich kann es nur empfehlen.
Das zuerst operierte Bein macht null Probleme mehr, egal wie doll sie tobt und rennt man sieht absolut nichts. Sie läuft als wäre nie etwas gewesen.
Kosten waren je Seite knappe 1500€.

Grazi
31.12.2010, 15:32
Kosten, Schonung, Heilungszeit etc. sind abhängig von der durchgeführten OP-Methode (derer es viele gibt) und von möglichen weiteren Schäden sowie der individuellen Konstitution des Hundes.

Wir haben schon 7 Kreuzband-OPs hinter uns gebracht.

Nr. 1 bei Doggen-Mix, 65 kg: Kapselraffung mit Faszienimplantation und extra-artikulärer Verdrahtung, Kostenpunkt 1100 DM, 12 Wochen Schonung

Nr. 2 nach Riss des Implantats: Gelenkstabilisierung durch Muskelverlagerung, 1300 DM, 6 Monate

Nr. 3: Kapselraffung mit Faszienimplantation (anderer Hinterlauf), 1100 DM, 12 Wochen

Nr. 4 bei CC-Mix, 42 kg: TPLO, 1200 €, aufgrund nicht-planmäßiger OP 12 Wochen

Nr. 5 bei Frenchie-Mix, 20 kg: Kapselraffung mit Fazienimplantation, Kosten ?, 12 Wochen

Nr. 6 wegen andauernder Lahmheit: TPLO, Kosten um die 1000 €, 8 Wochen

Nr. 7 wieder beim CC-Mix (anderer Hinterlauf): TPLO, Kosten um die 1000 €, 10 Wochen

Grüßlies, Grazi

Conner
31.12.2010, 16:17
Sag mal Grazi, kriegt Ihr schon Mengenrabatt??

Hast Du mal einen Hund ohne KBR gehabt?

Also ich fand schon einen den blanken Horror, aber wahrscheinlich bekommt man Routine?

Grazi
31.12.2010, 16:29
Es gibt eine GOT.... offiziell darf es also keinen Mengenrabatt geben. ;)

Meine ersten beiden Hunde sind verschont geblieben. Das waren aber auch ganz andere Hundetypen (Bearded Collie-Mix und kleiner Wuschelterrier-Mix).

Shila hatte möglicherweise einen alten KBR, doch wurde da nichts mehr gemacht.

Simba hatte bisher nix. Toi toi toi *schnell auf holz klopf*

Und Feli hat genug andere Probs.... die soll es bloß nicht wagen, sich noch zusätzlich irgendwelche Bänder zu shreddern. :hmm:

Routine? In gewisser Hinsicht schon... wir wissen, was auf uns zukommt... wir wir die Hunde wieder aufzubauen haben... haben alle möglichen Hilfsmittel... aber es bringt uns trotzdem jedesmal an den Rand eines Nervenzusammenbruchs. :(

Grüßlies, Grazi

Sari
31.12.2010, 19:02
Hallo Grazi,
dann kann dich nichts mehr erschüttern, mir hat der eine Kreuzbandriss dieses Jahr bei meiner BX gereicht.
OP-Kosten lagen um die 1000 Euro. Absolute Schonung ca. 8 Wochen und dann allmählicher Aufbau.

Conner
01.01.2011, 09:00
Ich drück die Daumen, daß es so bleibt. Eigentlich habt Ihr doch das Pensum für Euer Leben mit Hund voll!

Djego
01.01.2011, 12:22
TTA hat 3 Monate Schohnzeit gefordert und ca. 1300 € gekostet. Aber danach konnte er wieder rennen und toben.
Momentan sind wir mitten in dem Heilungsprozess von zweiten TTA. :( Hat auch so ca. 1300 € gekostet. Aber dieses mal hat sich leicht Wasser gebildet und jetzt bekommt er von mir halt mehrmals am Tag ne Massage. :hmm: Hoffe echt, daß es bald besser geht. Mit den Nerven ist man nämlich als wirklich fertig.
Aber bei so einem Fall bin ich echt froh, daß Djego ne OP-Versicherung hat. :sorry:

artreju
01.01.2011, 17:41
Kosten TTA rechts lagen bei ca. 1.500 Euro, Nachbehandlung und Schwimmtherapie lagen zusammen bei ca. 350 Euro. Bezahlt hats die Agila, Gott sei dank.
Nach 10 Wochen Schonung und langsamen Aufbau sieht man davon nix mehr:)

LukeAmy
01.01.2011, 20:17
vielen dank für die infos.....

da haben ja alle einiges hinter sich

Isador
02.01.2011, 18:30
Mein Sam hatte vor ca 4 Wochen seine zweite TTA-OP...

Ich kann diese Methode nur wärmsten empfehlen. Ich habe es in Ettlingen bei Karlsruhe machen lassen. Der Doc ist wirklich super und weiss wovon er spricht;-)
Von einer Kappselraffung wurde mir abgeraten, da in dieser Gewichtsklasse das nicht so viel bringen würde und die Wahrscheinlichkeit das es reizt sehr hoch ist.

8 Wochen muss Sam an der Leine gehen, mit langsamer steigerung der Belastung und der Gassizeiten.
Sam hatte sich nach der ersten OP sehr gut und schnell erholt.
Die 2-te OP ist auch super verlaufen. Leider wird die Arthrose bleiben, aber ich fütter regelmäßig Grünlippenmuschel und eine Mischung aus Ingwer, Teufelskralle, Weidenrinde, Weirauch und Goldrutenkraut.

Meine Kosten bei der ersten OP mit Vor-und Nachuntersuchung lagen bei ca 2000 Euro und jetzt bei der 2 OP ist es etwas mehr, da noch eine extra Arthroskopie gemacht worden ist. 2200 Euro.
Bin aber auch zum Glück OP-Versichert;-)

Grazi
03.01.2011, 17:05
Hallo Grazi,
dann kann dich nichts mehr erschüttern, mir hat der eine Kreuzbandriss dieses Jahr bei meiner BX gereicht.
OP-Kosten lagen um die 1000 Euro. Absolute Schonung ca. 8 Wochen und dann allmählicher Aufbau. Oh, doch... mich kann noch so einiges erschüttern (siehe Querschnittslähmung / Bandscheibenvorfall (http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/15197-querschnittslaehmung-bandscheibenvorfall.html)).
Hinzu kommt, dass uns dieser Spaß regulär (ohne Physio) 3000 € kostet.

@Annette: Danke. :lach4: Ich finde auch, dass das reicht...

Grüßlies, Grazi

Sari
04.01.2011, 07:21
Oh, doch... mich kann noch so einiges erschüttern (siehe Querschnittslähmung / Bandscheibenvorfall (http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/15197-querschnittslaehmung-bandscheibenvorfall.html)).
Hinzu kommt, dass uns dieser Spaß regulär (ohne Physio) 3000 € kostet.

@Annette: Danke. :lach4: Ich finde auch, dass das reicht...

Grüßlies, Grazi

Hallo Grazi,
hab den Fred gelesen, oh man dir bleibt auch nichts erspart, kann nur gute Besserung wünschen.

LukeAmy
16.01.2011, 16:26
die Hündin wird am Dienstag operiert ..

Conner
16.01.2011, 16:42
Drücke alle Daumen und Pfoten hier! Wird schon alles gut werden.

Grazi
17.01.2011, 06:13
Auch wir drücken die Däumchen!

Grüßlies, Grazi

LukeAmy
30.01.2011, 12:15
huuhu dieOP lief gut..aber de Halter schont den Hund nicht, lässt sie rennen, treppen laufen.ich könnt verzweifeln

Schnarchnasen
30.01.2011, 18:13
Tja dann brauch sie sich ja nicht wundern wenn die OP umsonst war...

Rede doch mal mit ihr......?

LukeAmy
30.01.2011, 18:22
ihm... hab ich schon..

Schnarchnasen
30.01.2011, 18:26
Und ???

Interessiert nicht oder wie?
Mann... muss ihm sein Hund wichtig sein :hmm:
Steffie gehe doch mal mit ihm zum TA und der soll dem Hundehalter mal sagen was Sache ist,wenn er auf dich schon nicht hört....

Isador
31.01.2011, 22:19
oh mein Gott, manchmal kann man echt nur den Kopf schütteln.
Wurde er vom Arzt nicht richtig aufgeklärt, oder was?

Sag ihn mal, das das wenn er so weiter macht zum Muskelabriss kommen und das Implantat kann raus brechen. Das sind ungemeine Kosten (manche verstehen den Ernst der Lage erst wenn es ums Geld geht:-( )
aber am schlimmsten sind die Schmerzen die so ein Tier ausstehen muss.....

Rede ihm bitte ins Gewissen

Schnarchnasen
01.02.2011, 08:54
Ja und wenns dann ums Geld geht und es zu teuer wird,dann muss der Hund weg...

Manche haben halt echt nen Dachschaden...

Impressum - Datenschutzerklärung