PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rohfütterung vs Frischfütterung


Lisa
17.12.2010, 10:09
So der stress läßt nach und ich hab mir wieder mal Bücher besorgt um in der ruhigen Zeit wieder etwas mehr zu lesen.

Unter anderem habe ich mir ein Buch gekauft „Mein Hund gesund durch Frischfütterung“ (bin eben gerade dabei)
Ich hab es mir gekauft weil mich der unterschied zwischen BARF und Frischfütterung interessiert


Die Autorin Martina Balzer ist zertifizierte Ernährungsberaterin, Fachrichtung Hund.
Und definiert Frischfütterung:
Es ist eine Erscheinungsform der Rohfütterung mit folgendem Unterschied:
Es wird kein FRISCES rohes Fleisch angeboten sondern rohes Fleisch welches vorab tiefgefroren wurde (verhindert die Infektionsgefahr).
Rohfütterung(RF) hat im Gegensatz zur Frischfütterung (FF) oft einen hohen Knochenanteil, um den Calciumbedarf zu decken, was Fr. Balzer nicht gut findet , sie ist der Meinung das dadurch der Calzium und Phosphoranteil nicht in Gleichgewicht zu bringen ist. Sie warnt auch vor Darmperforationen .

RF ist zu proteinhaltig – dadurch muss ein fasten Tag eingelegt werden, bei FF natürlich nicht.

Die FF beinhaltet auch Getreide verfüttern aber nur gekocht.


Bei mir kommen ein paar ?? im Grunde füttere ich dann RF und FF, denn mein Fleisch ist auch tiefgefroren.
Na ich bin gespannt wie es weiter geht im Buch
Kennt wer das Buch? bzw. was denkt ihr dazu

Peppi
17.12.2010, 12:11
bzw. was denkt ihr dazu

Alles Kommerz! ;)

Scotti
17.12.2010, 12:16
Wow, wieder ein neuer Name?
Mist, ich muss mir sowas auch mal einfallen lassen, damit kann man bestimmt reicht werden.
Ich glaube ich werde mal die halbrohfrische Ernährung an den Hund bringen, jedes Fleisch nur leicht angekocht.^^

Peppi
17.12.2010, 12:17
Dampfgaren für Hunde :D

galan
17.12.2010, 12:25
Dampfgaren für Hunde :D

aber bitte dann nicht unter 180°C :schreck:

Lisa
17.12.2010, 14:59
Ok mir ging das gleich durch´n Kopf :D

war aber so neugierig das ich es mir kaufen musste

Es sind aber auch interessante Dinge drinnen wie Anatomie des Hundes, näheres über Vitamine, Nährstoffe etc...:hmm:

Aber im Großen und Ganzen wird vermittelt Frischfutter ist das wahre.......:kicher:

Tzz ihr seid eindeutig zu langsam, gegart wird schon (das ganze Obst und Getreide) bei der Frischfütterung…
nur Obst und Fleisch wird roh gefüttert ;) :D

Samtschnauze
17.12.2010, 17:59
Also ich weiß nur, daß inzwischen schon viele HH sagen sie füttern "roh", weil wenn sie sagen "ich barfe" werden sie angeschaut wie ein Autobus :D

Lee-Anne
17.12.2010, 18:50
Also ehrlich gesagt, weiß ich jetzt gar nicht mehr ob ich roh oder frisch füttere oder was ich überhaupt füttere ;-)

Ich kann auch den Unterschied zwischen rohem gefrorenen Fleisch, das ja vor der Fütterung aufgetaut wird, oder rohem frischen Fleisch nicht erkennen.

Auch kaufe ich oftmals Fleisch (gefroren) mit Knorpelanteil, gerade wegen des Calziums, da ich keine Knochen verfüttere, weil mir meine letzte Hündin elendig daran gestorben ist.

Vielleicht sollte ich meinen Hund einfach öfter mal zu MCD schicken ;-)

Das Buch kenne ich nicht und ich werde es wohl auch nicht kaufen, sonst verwirrt es mich wahrscheinlich noch mehr.

Den Ausdruck „barfen“ mag ich allderdings auch nicht, da ich meinem Hund einfach nur was zum Fressen gebe, was auch immer. Ihr wäre das wahscheinlich auch total egl ob ich sage, lecker Barf oder lecker Essen.

Aber vielleicht lege ich mir jetzt doch mal einen Dampfgarer zu ;-)

corso
17.12.2010, 18:57
ja klar ist gleich frischess Fleisch zu füttern besser als gefroren, ist ja bei uns auch so und die Tiere haben früher ihre Beute Zerlegt und gleich gefressen und nicht erst eingefroren. ABER...: wir menschen frieren ja unsers fleisch auch ein und solange ich mich erinnern kann hatten unsere hunde früher auch das fleisch was gefroren war bekommen also warum sollte das verkehrt sein;)
@Lee-Anne

wie der hund ist an knochen fressen gestorben?

vg

Scotti
17.12.2010, 18:59
Also ehrlich gesagt, weiß ich jetzt gar nicht mehr ob ich roh oder frisch füttere oder was ich überhaupt füttere ;-)

Ich kann auch den Unterschied zwischen rohem gefrorenen Fleisch, das ja vor der Fütterung aufgetaut wird, oder rohem frischen Fleisch nicht erkennen.

Auch kaufe ich oftmals Fleisch (gefroren) mit Knorpelanteil, gerade wegen des Calziums, da ich keine Knochen verfüttere, weil mir meine letzte Hündin elendig daran gestorben ist.

Vielleicht sollte ich meinen Hund einfach öfter mal zu MCD schicken ;-)

Das Buch kenne ich nicht und ich werde es wohl auch nicht kaufen, sonst verwirrt es mich wahrscheinlich noch mehr.

Den Ausdruck „barfen“ mag ich allderdings auch nicht, da ich meinem Hund einfach nur was zum Fressen gebe, was auch immer. Ihr wäre das wahscheinlich auch total egl ob ich sage, lecker Barf oder lecker Essen.

Aber vielleicht lege ich mir jetzt doch mal einen Dampfgarer zu ;-)

Knorpel enthalten nicht genug Calcium.
Du kannst aber mit Knochenmehl, Calciumcitrat oder ähnlichem substituieren.

Lee-Anne
17.12.2010, 19:26
@ corso
Der Knochen blieb in der Speiseröhre stecken. Not-Op. Und nach einer Woche trotzdem gestorben. Das hätte ich ihr wirklich gerne erspart.

@ scotti
Danke, das bekommt sie sowieso. Abwechselnd Knochenmehl, Eierschalen und auch Hühner- oder Putenhälse. Wobei das ja bei SDU schon wieder ziemlich umstritten ist.

corso
17.12.2010, 19:45
waren es dann kleine Hühnerknochen oder waren die gekocht?

tut mir sehr leid für eueren schatz:traurig:

unser labbi hatte mal einen knochen im popo stecken, er hatte aber damals gekochte bekommen, das hat ihm so weh getan beim raus ziehen, ich habe beim TA sowas von geheult weil er so geschrien hat:schreck:

vg

Scotti
17.12.2010, 20:19
Ja, bei SDU soll man nicht so viel Gewebe geben was in der Nähe der SD liegt.
Aber ab und an kann man das sicherlich geben.
Was auch gut geht sind Kalbsbrustknochen oder Kaninchenrippen.
Die sind sehr weich.
Ich bin auch so ein Knochenpaniker.
Die Kalbsbrustknochen kommen teilweise wieder raus, das sind aber so runde Dinger, da passiert nix.

Monty
18.12.2010, 12:34
Ich halte es auch für Kommerz. Selber füttere ich roh, wenn ich ein Stück Fleisch gebe. Ist es zu groß wird ein Teil davon eingefroren, weil es praktisch ist.
Ich habe aber ab und an auch gefrorenen Fisch, den ich erst auftaue bevor ich ihn fütter.
oh mann da s macht mich ganz wirr...was fütter ich nun? roh? frisch? barf?

Scotti
18.12.2010, 12:59
Tja, Monty, da wird dir wohl nix anderes übrig bleiben als dem Kind einen Namen zu geben, ein Buch drüber zu schreiben und Geld damit zu verdienen dich als Experte auszugeben.^^

Lee-Anne
18.12.2010, 19:12
@ corso
Es waren keine gekochten Geflügelknochen, es war ein roher Rinderknochen.

@ Scotti
Ich habe darüber schon unterschiedliche Meinungen gehört, wie das wahrscheinlich bei allem der Fall ist, der eine sagt so, der andere so. Lunchen bekommt regelmäßig Hühner- oder Putenhälse, in Maßen natürlich, und ich konnte keine Veränderung deswegen feststellen. Also lasse ich es einfach dabei.

Und als Knochenpaniker, gebe ich nicht mal mehr Kalbsbrustknochen. Dieses Erlebnis brauche ich nicht noch mal, egal wie die Knochen heißen.

Cira
19.12.2010, 19:46
Und als Knochenpaniker, gebe ich nicht mal mehr Kalbsbrustknochen. Dieses Erlebnis brauche ich nicht noch mal, egal wie die Knochen heißen.

Verständlich.
Aber wenn Du Knochenmehl, Eierschalen und Hälse gibst ist es ja auch völlig ausreichend.
Im Knorpel ist allerdings -wie Scotti schon schrieb, kein Calcium enthalten.
Stattdessen dann lieber ein Hals mehr. :)

...

Peppi
20.12.2010, 06:25
Ich halte es auch für Kommerz. Selber füttere ich roh, wenn ich ein Stück Fleisch gebe. Ist es zu groß wird ein Teil davon eingefroren, weil es praktisch ist.
Ich habe aber ab und an auch gefrorenen Fisch, den ich erst auftaue bevor ich ihn fütter.
oh mann da s macht mich ganz wirr...was fütter ich nun? roh? frisch? barf?


Also, das geht gar nicht! :p

:lach4:

Impressum - Datenschutzerklärung