PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was macht ihr den ganzen Tag mit den Hunden?


Tyson2009
05.12.2010, 15:05
Also was mich mal interessieren würde:
Was tut ihr den Tag über,damit der Hund wirklich geistig und körperlich ausgelastet ist?Welche Spiele,wie oft Gassi,wie lange etc...

Peppi
05.12.2010, 17:14
http://i205.photobucket.com/albums/bb94/Fistlayne/schachava-1.jpg

:lach4:

kallinski
05.12.2010, 17:56
Also eine Sache die unsere Hunde lieben ist es, wenn ich um 14.00 h nach Hause komme und sie ihre Futterportion im Garten suchen müssen. Also Trofu durch den Garten geschmissen, da sind sie auch schon mal 30 Minuten beschäftigt mindestens und danach schon mal Kopf ko;-)

kallinski
05.12.2010, 17:59
Spazieren gehen ist natürlich auch nochdabei, variiert von 1 std-2-3 Stunden, alles dabei, je nach Lust, Wetter, Zeit. Danach sind sie immer noch ca 30-60 Minuten mit draußen, wenn ich die Pferde, Esel usw.versorge. Da spielen sie dann meißtens miteinander oder machen den Misthaufen unsicher.

Sie lieben es ihren Futterdummy im Garten zu suchen, wobei ich mir mittlerweilwe echt schwere Verstecke suchen muß, oder sie suchen mich, dass ist auch immer lustig;-)

AlHambra
05.12.2010, 21:32
http://i205.photobucket.com/albums/bb94/Fistlayne/schachava-1.jpg

:lach4:

:3D07::3D07::3D07:

Glaub ich Dir sofort !!!

Schnarchnasen
05.12.2010, 21:49
Schach spielen mim Hund ist schon mal ne gute Idee um den Hund Geistig fit zu halten....:D

blue 1
06.12.2010, 07:01
ich geh mit meinen 1-2 stunden spazieren. da wird auch gespielt und ein wenig (10 mn ) trainiert.zuhause versteck ich leckerlie, und lass sie nacheinander suchen. dann hab ich noch so ein holzspiel, wo auch leckerlie drin sind. ein wenig üben machen wir auch hier zuhause und spielen mit so ner stange wo ein ball drin is. den kann ich dann extra weit schiessen. blue liebt dieses spiel. wollt mir auch mal zusetzlich ne reizangel mal holen und einen futterbeutel. im moment fütter ich sie aus der hand wenn wir hier trainieren.

lg blue :lach3:

Schnarchnasen
06.12.2010, 08:46
6.45 Uhr Frühstücken,danach Kinder in den Kindergarten bringen/eine gute Gelegenheit um "Fuß" zu üben,da meine Hunde ohne Leine gehen.
Vor dem Kindergarten heißt es "Sitz" "Bleib",da meine Hunde auch dort ohne Leine sitzen bleiben.(Außer Sunny,die ist noch zu klein)
Danach geht es auf die Wiese,dort wird erst einmal die Beisswurst ausgepackt und es werden ein paar Aportierübungen gemacht.
Das Abrufen wird auch fleißig geübt.
Danach spacken wir ein wenig ab und rennen herum.
Zu hause geht es eher ruhig zu,da liegen wir meitens herum und bilden einen großen Hundehaufen :D
http://www.molosserforum.de/members/3357-schnarchnasen-albums-mein-leben-and-ich-picture2494-hundehaufen.jpg
3 mal am Tag Gassi À 1-2 Stunden inklusive Übung und Spiel.
Ansonsten hängen wir im Tierheim rum,spielen mit andern Hunden oder liegen "wie gerade" im warmen Büro,wärend Frauchen einen Kaffee trinkt und andere Dinge erledigt.
Wenn die Arbeit hier getan ist,gehen wir die Kinder vom Kindergarten abholen und fetzen noch mal über die Wiese.
Abends gehen wir noch eine Piselrunde so um 23Uhr von 15 min.
Tja das wars,aber langweilig wird es bei uns nie!!!
Im Sommer sind wir fast jeden Tag am See.

Hundeschule ist bei uns natürlich auch noch drin,aber leider nicht mehr ganz so oft.

AlHambra
06.12.2010, 08:53
Tägliches Programm:
Morgens 1,5 h Gassirunde im Hundeauslaufgebiet vor unserer Tür (Wald + See)
Mittags Gassirunde etwa 30 Minuten (Samson an der Leine), da wird viel geübt ;)
Abends Gassirunde etwa 20 Minuten

Zwischendurch spacken meine beiden viel im Garten, da ich von zuhause arbeite ist das auch ganztägig möglich, je nach Wetter.

Samson geht 1 Mal in der Woche in der Hundeschule im offenen Training mit, ab und an noch ein Zusatzkurs (zB neulich Sitz-Platz-Fuss for runaways), ausserdem bei jeder Gelegenheit Mantrailing, unser "Hundesport". :ok:

Ab und an gehen die beiden auch mit in den Stall, aber begleiten höchstens eine kleinere Schrittrunde (für schnelle Ausritte ist Aisha zu alt und Samson mir noch zu quirlig am Pferd)

Tyson2009
06.12.2010, 09:47
Hmm...kann man so ein Intelligenzspiel eigentlich selber bauen?
Oder was Ähnliches machen?Mir bleiben so langsam die Ideen aus)-:
Wir machen schon alles mögliche,aber manchmal denke ich ast,Tyson kann es schon auswendig(-;
Würd gern mal wieder was Neues ausprobieren.
Tricks kann er auxch schon einige,aber so viele sin für ihn nicht geeignet,wegen dem Gewicht.Zumindest die aus meinem Buch.Dafür ist er auch viel zu steif(-;

Gabi
06.12.2010, 10:05
2 mal in der Woche Hundeplatz ansonsten spazierengehen, Radfahren (bei dem wetter natürlich nicht).manchmal lege ich selbst Fährten und während der Spaziergänge bauen wir auch oft Übungen ein oder ich gucke,dass ich den Spaziergang zum Hindernisparcours nutze, wie Strohballen springen. Im Moment üben wir gerade daheim so kleine Kunststücke, wie Männchen, rollen, gib 5. Wenn ich das bei den Boxern nicht mache, sind die unausgelastet.

Tyson2009
06.12.2010, 10:09
Ich würde auch so gerne mit Tyson Fahrrad fahren,aber er ist ja noch zu jung und ich weiß auch nicht,ob es für einen so großen Hund gut ist?
Könnte ich mit ihm denn Fahrrad fahren?Ab welchem Alter am besten und wie lange?
Und vorallem:Kann man das auch mit Halti?Hab ich letztens bei einer Frau gesehen.

Schnarchnasen
06.12.2010, 10:35
Also unter dem ersten Lensjahr sollte man kein Fahrrad fahren,wegen den Knochen und den Gelenken,es ist schon wichtig das Wachstumsalter abzuwarten.
Molosser sind nach dem 2ten Lebensjahr völlig ausgewachsen.
Das erste jahr in die Höhe und das zweite Jahr in die breite.
Cookie ist jetzt fast ein Jahr alt und sie ist schon einmal eine kleine Runde (Straße hoch und wieder runter ca 200m) am Rad mitgelaufen(ohne Leine) so konnte sie das Tempo selbst bestimmen,sowie beim Gassi gehen auch.
Cookie ist keine typisch "faule" Bordeauxdogge,sie ist sehr sportlich und gemütliches Laufen gibt es bei ihr nicht.
Ich gehe sogar mit ihr joggen und sie hält prima mit oder wenn meine Kinder mit dem Rad fahren beim Gassi gehen,läuft sie auch ständig bei den Kindern mit.
Mit Cookie werde ich nächstes Jahr Fahrrad fahren(sobald es das Wetter wieder zu lässt)
Natürlich fangen wir klein an.
Ich habe auch einen Hundeanhänger fürs Fahrrad,da wir doch sehr unterschiedliche Hunde haben.
Meine FB läuft immer am Fahrrad mit und sie hält das sehr gut aus.
Und mit Sunny(APT-Hündin) Rad fahren wird später mal kein Problem sein.

Wie alt ist Tyson denn jetzt?

Gabi
06.12.2010, 10:50
Ich habe mit den Boxern nach der HD-untersuchung angefangen, der Tierarzt hat auch gemeint, dass es jetzt kein Problem ist. Die boxer sind ein Jahr alt, aber natürlich lange nicht so schwer wie ein Molosser. da würde ich schon warten bis sie ausgewachsen sind und mit kurzen Strecken anfangen, gemütlich neben dem Rad traben lassen.

Schnarchnasen
06.12.2010, 10:58
@Gabi
Ich gebe dir vollkommen Recht...Der selben Meinung bin ich auch.
Unser Boxer läuft kleine Strecken (trotz Herzfehler) z.B. zu Post oder Bank am Rad mit,der Tierarzt hat da grünes Licht gegeben.

AlHambra
06.12.2010, 11:07
Hast Du mal an Mantrailing gedacht ?

Das macht total viel Spaß und lastet die Hunde wahnsinnig aus, ausserdem ist's extrem gut für die Bindung, da man als Team arbeitet.

colle 25
06.12.2010, 11:53
hallo..
also futter suchen ist ne ganz tolle beschäftigung für die..
hab mäxchen seine leckerlies immer versteckt un ihn dann suchen lassen,man war der immer aufgeregt, unten beim gassi hab ich ihn immer mit seinem ball verwirrt.. hab getan als ob ich ihn werfe er is dann immer losgefegt und dann hab ich den ball in eine ganz andere richitng geschmissen ins gebüsch z.B. er hat dann gerochen das sein ball hier irgendwo sein muß und dann is erstmal suchen angesagt... macht richitg spaß die hunde bei sowas zu beobachten..
ich hatte es auch mal mit diesem futterball probiert wo man futter rein tut und der hund durch kullern des balls das bekommen soll.. hat bei mäxchen nich viel gebrach er hat den ball einfach zerfetzt und sich so das futter geholt:hmm:

dieser typ:D

Iris
06.12.2010, 17:25
Also sie leben mit uns den ganzen Tag:D

Ne mal im Ernst, meine Hunde sind einfach immer bei mir, da wo es wirklich nicht anders geht ist immer ein Familienmitglied im Haus.
Arbeit und Leben ist nicht getrennt und mehrere Generationen im Haus.;)
Morgens und Abends gibt es eine schöne Hunderunde, je nach Lust und Laune sonst nichts.

Ich habe schon so vieles mal versucht, aber weder meine Mädels noch ich streben nach mehr Auslastung, also mangels Leidensdruck geben wir dann auf:kicher:
Grundgehorsam stimmt, wer meine Hunde kennt weiss wir brauchen keine Leine. So seh keinen da für uns weiteren Handlungsbedarf.

Tyson2009
06.12.2010, 17:45
Mantrailing finde ich sehr interessant(-: Muss mal gucken,ob mein Hundetrainer das auch anbietet(-:
Ach so und Tyson ist jetzt 13 Monate alt..Die Nervensäge(-;

AlHambra
06.12.2010, 17:53
Mantrailing kann man auch bei ASB oder DRK machen, falls Deine HuSchu da keine Kurse hat.
Ansonsten mal im INet googeln, gibt auch immer mal spezielle MantrailingSchulen.

:ok:

Cira
06.12.2010, 18:04
Ich habe Dir mal ein paar Links rausgesucht.
Du findest noch mehr im Net wenn Du neue brauchst.
Einfach Beschäftigung für Hunde oder ähnliche Tags eingeben. :)

http://www.michis-hundeseite.info/denksport.htm

http://www.aktiv-mit-hund.de/Navigation/Navigation_Freizeit_Set.htm

http://www.polar-chat.de/topic_12757.html

...

Maxe
06.12.2010, 18:07
bei uns ist es echt ganz unterschiedlich.
meistens startet der tag so gegen 12 uhr, in letzter zeit auch öfter mal um 11.
dann gehen wir ca. 2 stunden gassi. während wir plätze ansteuern wo man hunde antrifft wird immer mal trainiert, gesucht und apportiert. hab mir jetzt auch nen buch gekauft (ich las es hier im forum) und zwar das obedience-training von imke niewöhner.
sehr gutes buch mit tollen übungen. da werden auch immer dinge in den spaziergang mit eingebaut.
zu hause angekommen wird dann gefressen. dann pennt die maus erstmal lange, lange zeit. meistens wird sie gegen 18 uhr dann wieder geweckt. dann heisst es nochmal nen stündchen raus. danach wird häufig nochmal in der wohnung 15-20 min apportiert und trainiert.
dann wird gefressen und wieder gepennt. wenn sie noch abends wach wird gehen wir gegn 23.30 nochmal 20-30min raus. da dann kein hund in der nähe ist wird nochmal schön was versteckt.
lucy wirkt eigentlich sehr ausgeglichen, also gehe ich davon aus das es ihr so gut passt. das trainieren macht sie super gern. man muss da echt aufpassen das sie sich auch noch mit sich selbst beschäftigt und nicht immer neben einem her läuft und es einfordert. die hat da so unglaublich freude dran.
jetzt wo sie wieder fit ist wollen wir endlich mal das mantrailing anfangen.

Impressum - Datenschutzerklärung