PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spenden für Carlos - sonst droht Einschläferung


Scotty
13.12.2005, 23:44
Hallo zusammen. Habe in einem anderen Forum von einem Staffordshire gehört, der bis Ende des Monats eingeschläfert werden soll, wenn ihn bis dahin keiner aufnimmt. Da die Zeit zu knapp ist, für mich den gesamten Papierkram ( Führungszeugnis, Sachkundenachweis usw.) zu besorgen und der Hund nicht verträglich mit anderen Hunden ist, kann ich ihn zur Zeit nicht aufnehmen.

Das einzige was sein Leben retten kann, wären Geldspenden, um sein Platz im TH weiter zu finanzieren. Das Tierheim hat keinen Platz und will den Hund deshalb einschläfern lassen. Ich will da nicht tatenlos zu sehen und alles dafür tun den kleinen Kerl zu retten.
Werde mich bemühen, einen Platz in einem anderen Tierheim für ihn zu finden. Am besten eins in meiner Nähe, da sein Fall mir sehr zu Herzen geht und ich mich gerne um ihn kümmern möchte. Mit viel Geduld und Liebe wird er sich sicher an andere Hunde gewöhnen und auch den WT schaffen. Zu Menschen ist er total lieb und absolut verschmust, nur andere Hunde mag er nicht.
Werde morgen noch einmal mit Bullterrier in Not sprechen, wegen der Kontonummer für die Spendengelder.
Bitte helft der kleinen Fellnase. Er hat eine echte Chance verdient.
Wer spenden möchte, schickt mir bitte eine PN, wegen der Kontonummer.
Noch besser wäre natürlich, wenn sich jemand finden würde ( am besten ohne Hund), der den Kleinen aufnimmt. Nähere Informationen zu dem Hund unter: http://www.bullterrier-in-not.de/ .
Ach ja sein Name ist Carlos.
Zitat aus BIN:
Carlos ist ein ca.7 Jahre alter Staffordshirerüde er ist geimpft, gechipt und entwurmt. Die Einschläferung des Hundes liegt schon auf dem Tisch. Er braucht dringend bis Ende Dezember 2005 ein neues Zuhause. Leider ist Carlos nicht mit anderen Tieren verträglich. Er ist ausgesetzt worden. Zu Menschen ist er gehorsam und lieb. Er sollte nur in erfahrene Leute vermittelt werden. Er ist ein wunderschöner Hund der im Moment in einer Hundeauffangstation im Zwinger sitzt und sich den Hintern abfriert
LG
Scotty

Claudia Aust-W.
14.12.2005, 08:14
Hmmm....
einen gesunden Hund einschläfern, weil kein Platz da ist???
Das gibt´s nicht und das glaube ich auch nicht! :boese2:

Das deutsche Tierschutzgesetz verbietet dies klipp und klar und wenn der Hund nur unverträglich ist (wie viele andere Hunde auch), ist dies kein Grund, ihn einzuschläfern!!!

Kann es sein, daß es sich hier um eine Art Hoax handelt, um per Mitleidsschiene einen "Retter" für den Hund zu finden???

Claudi

Anne
14.12.2005, 09:04
Verstehe ich das richtig,der hund wird aus Platzmangel eingeschläfert,außer es finden sich Leute,die den Tierheimplatz finanzieren?Zahlt jemand,ist plötzlich Platz für den Hund?

Normalerweise machen TH`s das über Patenschaften.Über eine Patenschaft für diesen Hund kann man reden,aber Zweckungebundene Geldspenden an so einen Verein,nein.

Meike
14.12.2005, 09:20
Das interessiert die TÄ nicht. Brauchst doch nur sagen das der Hund gebissen hat, schon ist er weg - grade ein Listi. :(

Die Mitleidschine haben wir sicherlich icht nötig, da können wir leider aus Erfahrung sprechen. Da sind sogar Stellen für die Hunde da, die Halter mussten 2 Wochen warten, war denen zu lang, Hund tot. :boese5:

Auch "Hoax" ist in diesem Zusammenhang echt fehlplaziert.

BiN schreibt auch nichts von einer Finanzierung, wenn sie Platz hätten, würden sie den Hund auch nehmen! Das mit dem Geld kommt durch ein anderes Forum die sich das wohl so "ausgedacht" haben um den Hund zu retten.

Scotty
14.12.2005, 14:08
Die Spendenaktion habe ich mir ausgedacht, weil ich nicht will, daß der Hund nur aus Gründen des Platz- und Geldmangels von der Auffangstation eingeschläfert werden soll! Wenn die Zeit nicht zu knapp wäre und der Hund nicht so unverträglich anderen Tieren gegenüber wäre, dann hätte ich ihn aufgenommen.

Scotty
14.12.2005, 14:15
Verstehe ich das richtig,der hund wird aus Platzmangel eingeschläfert,außer es finden sich Leute,die den Tierheimplatz finanzieren?Zahlt jemand,ist plötzlich Platz für den Hund?

Normalerweise machen TH`s das über Patenschaften.Über eine Patenschaft für diesen Hund kann man reden,aber Zweckungebundene Geldspenden an so einen Verein,nein.

Der Verein sieht keinen cent von dem Geld. Es werden lediglich die Kosten für die Unterbringung bezahlt. Fand das auch sehr komisch das die wenn dafür bezahlt wird auf einmal doch Platz für den Hund haben. Das hat aber alles nichts mit BIN zu tun. Die versuchen auch nur zu helfen. Deren Budget ist jedoch auch nicht so groß, das die das alles alleine finanzieren können. Schließlich ist Carlos nicht der einzige Hund, der wegen den Verordnungen in einem TH sitzt... . BIN finanziert das alles auch nur aus Patenschaften und Spenden. Das Geld sitzt leider nicht mehr Locker bei den Leuten und gespendet wird nicht mehr so viel.

Mela
14.12.2005, 15:02
§ 17 des Tierschutzgesetzes besagt...
Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
1. ein Wierbeltier ohne vernünftigen Grund tötet...
etc.

Ich finde Dein Bestreben total klasse, aber das Tierheim gehört angezeigt !!
Einen gesunden Hund einschläfern, die sind wohl bescheuert !!!

Gruß
Corinna

Meike
14.12.2005, 15:43
Wer sagt eigentlich das das TH (UND DAS IST NICHT BIN) den Hund einschläfern will? Ist das nicht eher der Besitzer?

Gesetze hin oder her, denkt ihr wirkich da handelt einer nach????

Mela
14.12.2005, 16:16
Wer sagt eigentlich das das TH (UND DAS IST NICHT BIN) den Hund einschläfern will? Ist das nicht eher der Besitzer?

Gesetze hin oder her, denkt ihr wirkich da handelt einer nach????


Man sollte es zumindest denken, aber wo kein Kläger da auch kein Richter !!!
Aber mit dem Besitzer ist es ja auch so eine Sache !!!

Meike
14.12.2005, 16:36
Sowas wurde schon mehrfach versucht. Der Besitzer hat dem TA gesagt das der Hund Kinder und den Besitzer gebissen hätte, dann wurde er eingschläfert. Und als ob die Staatsanwaltschaft es interessieren würden wen ein Listi eingeschläfert wird. Die sind doch froh drum. Siehe TH Mönchengladbach. Meine (und die von vielen anderen auch) wurde von der Staatsanwaltschaft aufrgund mangelnden Interesses der Öffentlichkeit (TH schläferte 10 Listenhunde grundlos ein) eingestellt :boese5:

Anne
14.12.2005, 17:28
Auf der Seite steht, der Hund befindet z.ZT. in einer Tierauffangstation.
Das ist dann wohl kein TH,ist der Hund im Ausland?
Wenn der Hund in einer Tierauffangstation oder einem Th sitzt,will ihn wohl diese Institution töten lassen und nicht der Besitzer.Kurze Frage daher,befindet sich der Hund in D in einem Tierheim?

Niemand hat hier behauptet,dass BIN den Hund töten lassen will. Aus der BIN Seite geht klar hervor,er ist dort in Vermittlung,aber nicht von oder bei ihnen untergebracht.Außerdem ist auch klar ersichtlich,dass BIN keinen Einfluß nehmen kann,außer, er wird schnell vermittelt. Ergo, nicht gleich in die Luft gehen und etwas lesen,was keiner geschrieben hat.

Meike
14.12.2005, 19:48
Der Hund sitzt in einem Auffanglager im osten Deutschlands.

Hab grad mit Claudia telefoniert. Pflegestelle oder ein anderes TH was den Hund aufnehmen kann wäre super.

Scotty
16.12.2005, 16:43
Hört euch bitte weiter um, wegen einer Pflegestelle. Habe zwar schon einige Pflegestellen angeboten bekommen, doch müssen diese auch erst mal überprüft werden. Das TH hier in Fulda kann den Hund nicht aufnehmen. Wäre ja auch zu schön gewesen, da hätte ich mit ihm arbeiten können. Kennt jemand von euch noch private Pflegestellen oder Tierheime? Wenn ja dann schickt mir bitte eine PN. Ein Spendenkonto für den Hund habe ich bereits eröffnet. Wer etwas spenden möchte, der kann mir auch eine PN schicken.

Falls ihr noch Decken, Näpfe usw. übrig habt, die ihr nicht mehr unbedingt braucht, dann spendet sie bitte an Bullterrier in Not. Sie können jede art Spende gebrauchen. Es muss ja nicht immer Geld sein. Die Hunde benötigen Futter, Medikamente, Decken usw. , so etwas kann man ja auch als Sachspende hergeben.
LG
Scotty

Meike
19.12.2005, 20:42
Dank Scotty kann der Hund vorläufig in eine Pflegestelle. Es werden aber immer noch Spenden und wenn möglich ein dauerhafter Platz für den Kleinen gesucht.

Scotty
20.12.2005, 03:35
Dank Scotty kann der Hund vorläufig in eine Pflegestelle. Es werden aber immer noch Spenden und wenn möglich ein dauerhafter Platz für den Kleinen gesucht.

Muss dich leider enttäuschen, daß mit der Pflegestelle hat leider nicht wirklich geklappt. Bleibe aber am Ball. Carlos braucht also weiterhin eine geeignete Pflegestelle oder noch besser einen entgültigen Platz.
Falls jemand von euch was weiß wo er unter kommen könnte, schickt mir bitte eine PN.

Scotty
21.12.2005, 15:11
Aufatmen ist erst mal angesagt. Die Einschläferung ist vorübergehend vom Tisch. Wir haben jetzt mindestens einen Monat Zeit etwas für Carlos zu finden.
Er bleibt jedoch nach wie vor ein Notfall

Simone
21.12.2005, 16:28
:lach2: Immerhin! Ich drücke die Daumen, dass sich bald ein fester Platz findet!

Scotty
31.12.2005, 02:07
Carlos zieht heute nach Köln zu einem neuen Tierschutzverein, der sich speziell für SoKas einsetzt. Die haben sogar eine eigene Hundeschule, die der kleine Kerl wegen seiner Unverträglichkeit mit anderen Hunden auch nötig hat.

So gibt es doch noch ein happy end - und das am letzten Tag des Jahres :herz: .

Grazi
31.12.2005, 03:41
So gibt es doch noch ein happy end - und das am letzten Tag des Jahres :herz: . Das hatte dieses Jahr aber auch bitter nötig!
Ich freue mich für Carlos! :36:

Grüßlies, Grazi

Scotty
31.12.2005, 10:14
Das hatte dieses Jahr aber auch bitter nötig!
Ich freue mich für Carlos! :36:

Grüßlies, Grazi

Da hast du recht. Viele hatten ein hartes Jahr 2005. Hoffe und wünsche allen 2006 wird besser. Aber so gibt es wenigstens für eine Fellnase ein happy end im Jahre 2005.

Bulli-schaut
12.01.2006, 16:56
Hallo Scotty
Wie gehts den jetzt weiter mit dem Carlos?
Werden noch Spenden gebraucht und gibt es neue Bilder vom Kurzohr?

Grüße
Bulli-schaut

Scotty
13.01.2006, 05:27
Er lebt zur Zeit bei einem neuen TSV. Hier der Link zu TS Pitbull Stafford und co (http://www.pit-staff.de/index.html) .

Dort unter Zuhause gesucht ganz unten ist Carlos zu finden. Auch neue Bilder gibt es da von ihm zu sehen. Er macht sich sehr gut dort. Auch seine Unverträglichkeit lässt nach.

Nach wie vor sucht er ein neues Zuhause aber es geht ihm gut und er wird verwöhnt :herz: . Spenden werden nicht mehr dringend benötigt. Der TSV ist jedoch auf Spenden angewiesen. Wenn du etwas spenden möchtest, dann schau mal auf deren HP.

Impressum - Datenschutzerklärung