PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sind die Mädels so?


sina
03.12.2010, 19:54
Ich habe es immer mit Jungs zu tun, drei Söhne hab ich groß gezogen :ok: und auch meine Hunde waren immer Rüden.

Nun hab ich das Bienchen, mein erstes Mädel!:lach4:

Wenn ich mich nicht immer um sie kümmere, mit ihr spiele oder sie knuddel, sitzt sie in ihrem Sessel oder auf dem Sofa, schaut und quengelt

Sie gibt Töne von sich wie eine kleine Meckerziege!:schreck:

Spreche ich sie an wedelt sie kurz mit dem Schwanz und wartet was kommt.

Soll ich nun immer mit ihr spielchen machen wenn sie jault oder sie einfach mal nicht beachten?

Auch ist es Biene jetzt abends zu kalt und sie will trotz Mantel nicht viel gehen...schnell pieseln und dann wieder aufs Sofa!;)

Die Bullys legen sich hin und schlafen oder liegen einfach zusammen, nie wird gequengelt!:ok:

Sind Mädels so??

blue 1
03.12.2010, 20:04
ist nicht bös gemeint, aber so wie su das schreibst, hat die kleine dich schon richtig gut erzogen :D

ich hatte fast nur mädels, und da war keine so. denke, es ist so wie man sie gewöhnt ;)

lg blue :lach3:

staffie112
03.12.2010, 20:06
Also bei uns ist es genau umgekehrt.Selkie will bei dem Wetter nicht raus und jammert wenn er nasse Füße hat. Thisa pflügt wie ne Besenkte durch Eis und Schnee und würde auch schwimmen gehen-aber ich lasse sie nicht:D

sina
03.12.2010, 20:08
Ich befürchte auch das sie mich schon voll im Griff hat, mein Prinzesschen! :king:
Soll ich sie dann mal ignorieren?:hmm:

Die Bullys ticken übrigens bei diesem Wetter total aus und toben durch den Schnee!:crazy:

blue 1
03.12.2010, 20:18
ja ...du sollst ignorieren. also , sie auch nicht ankucken. sie wird jede noch so kleine aufmerksamkeit von dir mitkriegen....und du gehst wieder zum start und fängst von vorne an. ich wünsch dir viel kraft, das wird warscheinlich ein langer weg, bis sie aufgibt.....demnach wie " stur " sie ist. ;)

also...bleib am ball, das wird schon :D

lg blue :lach3:

Niederrhein-Fee
03.12.2010, 20:35
Ja, Sylvia, wir haben ja auch so eine "sprechende" Hündin. Fee ist versiert in allen Tonlagen, je nachdem was sie möchte.
Ich ignorier das auch des öfteren und unterstütze das mit einem deutlichen NEIN. Das bedeutet aber nicht, daß sie dann sofort aufhört. Reagiere ich weiterhin nicht auf sie und schaue sie auch nicht an, dann hört sie entweder auf ... oder ... wird noch penetranter.

Nervenstärke gegen Sturkopf!

Liebe Grüße Karin

Vicky
03.12.2010, 20:51
Da kann ich echt nur sagen, Dein Bienchen hat Dich wirklich super im Griff. Das "Nesthäkchen" hat es gut drauf, Dich so zu erziehen, wie ihr das am besten gefällt.
Du schreibst es ja eigentlich schon selber, dass sobald Du Dich nicht um sie kümmerst, sie schaut und quengelt und komische töne von sich gibt.
Ist ja ein Zeichen, dass sie Dich ganz genau beobachtet und sich merkt, bei welchen Tönen und Gebrummel Du ihr endlich Aufmerksamkeit gibst.
Da hast ein gutes Stück Arbeit vor Dir, das wieder umzulenken, aber sie ist ja noch sehr jung und das wird schon werden, Du schaffst das!

sina
03.12.2010, 21:23
Dann werd ich sie mal nicht mehr so in den Mittelpunkt stellen und aus dem Prinzesschen wieder eine Biene machen!;);)

Die Maus ist sonst sehr lieb und ich hatte noch nie einen Hund der so gut gehorcht hat und mit Freude bei der Sache war!

Pöllchen
03.12.2010, 22:31
Mhmmm...dann habe ich wohl auch ein Mädel hier neben mir liegen :D

Betika
03.12.2010, 22:51
Ich hatte die letzten 12Jahre hauptsachlich weiber und kann nicht bestätigen das die so sind wie du dein mädel beschreibst. Der nächste Hund denn wir in unsere familie aufnehmen wird aber nun wieder ein Rude sein.

BÖR
04.12.2010, 09:44
das kenne ich von meinem Rüden auch. Er kann mit zeimlicher Ausdauer quengeln. Inzwischen kann ich auch schon aus den verschiedenen Tonhöhen erkennen was Sache ist:D Am Schlimmsten ist ein hohes Fiepen, welches Übersetzt heißt: "mir ist ja sooooooooooooooo laaaaaaaaaaaaagweilig. Da hilft nur ignorieren und das heißt wirklich ignorieren, denn jeder kleinste Blick in seine Richtung wird von ihm registriert. Gar nicht so einfach, aber bei uns trägt es Früchte. Nicht immer, aber immer öfter:D

Mila
04.12.2010, 18:15
Ich kann nur von Amber sprechen, und sie quengelt nicht so! Zumindest nicht oft! Wenn sie quengelt, dann muss sie dringend raus. "Veräppeln" tut sie uns fast nie, und wenn doch, d.h. wenn ich mit ihr draußen war und sie trotzdem quengelt, beachte ich sie nicht und lach' mir heimlich ins Fäustchen wg. den süßen Geräuschen ;)
Bei den Eltern von meinem Freund weiß Amber aber: es passiert ganz viel tolles, und die Welt dreht sich hauptsächlich um sie. "Oma und Opa" freuen sich ja immer wie Bolle über ihren "Enkelhund". Da quengelt Amber schonmal, z.B. wenn wir erst gemütlich frühstücken und sie warten muss mit dem Spaziergang. Da habe ich kürzlich aber auch irgendwann die Tür zw. Flutr und Küche zugemacht (unter Protest meiner "Schwiegereltern"...der arme Hund ;)), dann konnte sie sich selbst einen vorjaulen (was sie dann natürlich nicht gemacht hat).

Ich würde die Biene ignorieren wenn sie nervt, und wenn sie gerade friedlich döst oder irgendwas tut, würde ich an deiner Stelle sowas machen wie zum spielen auffordern od. mit ihr spazieren gehen. Also die einfache Regel: der Mensch bestimmt wann was gemacht wird, und nicht der Hund.

Impressum - Datenschutzerklärung