PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wundes Schnäuzchen


staffie112
01.12.2010, 13:37
Sobald es draußen schneit kriegt Thisa eine wunde Schnauze:(.
Ich passe schon auf,das sie keinen Schnee frißt und sich darin suhlt,aber irgendwann muß sie ja auch frei laufen und schon robbt sie durch den Schnee.
Naja,auf jeden Fall wäre es total nett,wenn ihr mir schreiben könntet was man dagegen tun kann(also gegen die wunde Schnauze...)
Bepanthen und Vaseline bringen leider nichts:(

BÖR
01.12.2010, 14:17
versuche es mal mit Calendula Urtinktur (Apotheke) 5Tr. auf ein halbes Glas Wasser und dann damit betupfen. Am besten mehrmals täglich.

staffie112
01.12.2010, 14:35
@Knubbel
Danke!
versuche ich heute Abend sofort!

staffie112
15.12.2010, 10:13
Hat geholfen:ok:!!
Vielen Dank!!!

Lucy
15.12.2010, 10:19
Echt hilft das so schnell?

Hiflt das allgemein bei wunden stellen?

Monty
15.12.2010, 16:59
Die Mittel sind gut es hilft zusätzlich nach jeden trinken aus den Napf, die Schnute vorsichtig trocken zu tupfen.

sina
15.12.2010, 20:17
:sorry: Hilft das auch beim Menschen???

Ich hab bei diesem Wetter auch immer ein wundes Schnäutzchen!;)

Monty
15.12.2010, 20:53
...wenn du aus den Napf schlapperst und auch sabberst, ist es sicher von Vorteil wenn du alle Essensreste mit einer Servierte weg wischt und den Mund trocken hältst :p
Bepanthensalbe hilft und schmeckt ziemlich neutral

sina
15.12.2010, 21:18
...wenn du aus den Napf schlapperst und auch sabberst, ist es sicher von Vorteil wenn du alle Essensreste mit einer Servierte weg wischt und den Mund trocken hältst :p
Bepanthensalbe hilft und schmeckt ziemlich neutral


:lach4: Danke, aber ich denke dann ist die Bepanthensalbe doch besser:D, werd's mal ausprobieren!

BÖR
16.12.2010, 05:41
@Sina
natürlich hilft das auch beim Menschen:)
Calendula gibt es auch als Salbe von Weleda

Lucy
16.12.2010, 08:45
Hilft das auch bei wunden pfoten?
Diego hat bei dem Wetter immer wunde Pfoten

BÖR
16.12.2010, 09:23
dann aber die von DHU, weil die fetter ist.

Lucy
16.12.2010, 09:25
Dhu???????

BÖR
16.12.2010, 10:25
Dhu???????


Deutsche Homöopatische Union, das ist der Herrsteller:)

Lucy
16.12.2010, 10:27
achso okay :) Danke

Cira
16.12.2010, 11:47
Ist es auch sinnvoll es prophylaktisch auf die Pfoten zu geben, wegen dem Streusalz?

...

BÖR
16.12.2010, 13:50
ist da nicht noch immer der gut alte Hirschtalgstift das Beste?
Wir haben so etwas noch nie gebraucht, deswegen kann ich dazu nicht viel sagen. Hier wird ja nicht gestreut und gesalzen. Ich könnte mir aber vorstellen, daß mit einer Fettcreme auf den Pfoten, der Hund zu schliddern anfängt.

Monty
16.12.2010, 16:08
Alles was wasserhaltig ist würde ich nie auf die Pfoten schmieren - Erfrierungsgefahr!

BÖR
16.12.2010, 16:14
Alles was wasserhaltig ist würde ich nie auf die Pfoten schmieren - Erfrierungsgefahr!

ja klar, daran habe ich nicht gedacht:sorry:

Monty
16.12.2010, 21:02
Bei uns wird zum Glück nicht gestreut...weder Splitt noch Salz. Wäre Schutz nötig würde ich zum Schuh oder Hirschtalgfett greifen.

Schnarchnasen
17.12.2010, 06:57
Also bei uns wird on Mass gestreut,leider kein splitt sonder noch schön Salz,ich benutze ein extra Ölgemisch aus der Apotheke...Weiß jetzt nicht wie das heist,aber ist extra für Hundepfoten.
Wenn wir heim kommen,werden erstmal Pfoten mit lauwarmen Wasser abgewaschen und trocken gemacht besonders zwischen den Zehen.:)

Impressum - Datenschutzerklärung